+ Antworten
Seite 6 von 16 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 152

  1. Registriert seit
    16.05.2019
    Beiträge
    16

    AW: Mein Partner ist unzufrieden mit sich. Und lässt es an mir aus.

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Wie diese Versuche ausgesehen haben, wissen wir nicht.
    Wir haben hunderte Debatten geführt! Er dreht jede Unterhaltung so, dass ich am Ende der "schlechte Mensch" bin und ich sprachlos. Ich nehme diese Meinung dann zwar nicht an, aber komme gegen seine nicht mehr an. Gut reden kann er.

    Ich habe Paartherapien vorgeschlagen. Ich habe gesagt, was ich ändern könnte für uns. Und das er aber auch an sich arbeiten muss.
    Ganz selten sieht er mal was ein. Aber das ist nicht von Dauer. Dann findet er wieder eine Lappalie, die er mir vorhalten kann.

    Ich kann ihn auch nicht kritisieren! Ich tue es natürlich gelegentlich, aber dann konstruktiv.

    Stellt euch vor, ich habe den gelben Sack gefüllt in den Keller gestellt, das Band aber nicht zu 100% fest zugemacht.
    Seine Reaktion: "Kannst du auch irgendwas vernünftig und nicht immer nur husch husch? Es stinkt! Und ich wette, es ist der Boden wieder nass. Jetzt muss ich wieder putzen"
    Ähm... nein. Es stinkt nicht wirklich. Und das mal Wasser austritt, kommt vor. Aber nur selten. Steht aber auch auf den alten Bodenfliesen. Einmal drüber wischen, fertig.

    Hat er aber zb. das Fenster im DG (Dachflächenfenster) im Bad aufgelassen und es regnet, sieht die Kommunikation so aus:
    Ich: "Hattest du das Fenster aufgemacht? Ich hab es gerade geschlossen, es regnet! Gut, dass es nicht so lange auf war"
    Das mache ich nicht immer, aber manchmal. Und dann nur, damit er merkt, dass nicht nur ich mal was vergesse.
    Seine Reaktion darauf: "Na UND? Ich mache auch mal Fehler. Du machst viel öfter mist. Zb….."
    Selten kommt auch: Oh, ok. Danke.
    Das ist dann, wenn er nicht auf Krawall ist


  2. Registriert seit
    13.05.2019
    Beiträge
    52

    AW: Mein Partner ist unzufrieden mit sich. Und lässt es an mir aus.

    Allein die Geschichte mit den Postkarten!

    Was bräuchtest du denn noch, um zu gehen? Im Prinzip doch nur eine Wohnung, oder? Du bist doch völlig autonom und hast glücklicherweise keine Kinder mit diesem Mann.

  3. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    63.321

    AW: Mein Partner ist unzufrieden mit sich. Und lässt es an mir aus.

    Zitat Zitat von AllAboutMe Beitrag anzeigen
    Und nein, ich bin NICHT unansehnlich und ich hätte vermutlich kein Problem, einen neuen Partner zu finden.
    Dann sag ihm das doch. Sag ihm, dass du keine Lust hast mit anderen verglichen zu werden. Du bist du, Ende.

    Zitat Zitat von AllAboutMe Beitrag anzeigen
    Ich will die 9 Jahre nicht aufgeben. Er hat durchaus positive seiten, die ich sehr schätze. Ich will kämpfen. Aber mir geht so langsam die Puste aus.
    Worum willst du kämpfen? Weshalb gibst du 9 Jahre auf? Die bleiben. Es ändert sich allein, dass ab Tag x du nicht permanent abgewertet wirst.

    Zitat Zitat von AllAboutMe Beitrag anzeigen
    Ich wollte einfach keinen Roman schreiben. Meine "Vorzüge" und auch Macken habe ich lediglich aufgezählt, damit ihr seine Beleidigungen nachvollziehen könnt. Bzw., dass diese ungerechtfertigt sind und ich nicht auf ihn angewiesen bin.
    Warum sollte jemand hier Beleidigungen nachvollziehen? Ist eine nicht perfekte Figur etc. eine Rechtfertigung, den Menschen, den man angeblich liebt, zu beleidigen und abzuwerten? Gibt es dafür überhaupt einen Grund???

    Ich sehe es grundsätzlich wie Wolfgang. Ihr habt gegenseitig keinen Respekt (mehr) füreinander. Evtl. könnte euch eine Paartherapie da wieder raushelfen. Ich sehe es aber eher skeptisch, weil so nach deiner Schilderung die Motivation wohl eher verhalten ist.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende

  4. Avatar von Sonnenhutstehtmirgut
    Registriert seit
    26.04.2019
    Beiträge
    193

    AW: Mein Partner ist unzufrieden mit sich. Und lässt es an mir aus.

    Wie spricht er denn mit anderen, auch im Vorwurfsmodus oder kann er auch anders sein?

    Es gibt eine Menge Menschen, die sich nur so ausdrücken können und es damit schwer haben bei ihren Mitmenschen anzukommen.

  5. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    5.395

    AW: Mein Partner ist unzufrieden mit sich. Und lässt es an mir aus.

    1. Man kann keinen Menschen ändern.
    2. Man kann keinem Menschen beibringen sich zu ändern.
    3. Ihr haut euch das Zeug gegenseitig um die Ohren.
    4. Er war schon immer so, siehe Postkarten.
    5. Finde dich damit ab oder beende das Theater.
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Friedvoll zu sein bedeutet, von Erwartungen frei zu sein und nichts von anderen zu wollen.
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)


  6. Registriert seit
    16.05.2019
    Beiträge
    16

    AW: Mein Partner ist unzufrieden mit sich. Und lässt es an mir aus.

    Nein, er ist bei anderen immer sehr höflich und drückt sich gewählt aus!
    Er erzählt lieber zu wenig als zu viel.
    Gegenüber seinen Eltern übt er manchmal Kritik. Aber selten.
    Eigentlich tobt er sich nur bei mir so aus. Am liebsten über mich. Aber auch über seine Familie, meine Familie, seinen Arbeitgeber, meinen Job...


  7. Registriert seit
    04.01.2019
    Beiträge
    412

    AW: Mein Partner ist unzufrieden mit sich. Und lässt es an mir aus.

    Zitat Zitat von AllAboutMe Beitrag anzeigen
    Nein, er ist bei anderen immer sehr höflich und drückt sich gewählt aus!
    Er erzählt lieber zu wenig als zu viel.
    Gegenüber seinen Eltern übt er manchmal Kritik. Aber selten.
    Eigentlich tobt er sich nur bei mir so aus. Am liebsten über mich. Aber auch über seine Familie, meine Familie, seinen Arbeitgeber, meinen Job...
    Das heißt, er braucht dich, um sein wahres Gesicht zeigen zu können.
    Und du bist so nett und machst das seit neun Jahren mit. Die du nicht wegschmeißen willst.
    Meine Prognose: in x Jahren wirst du dir vorwerfen, dass du das neun plus x Jahre mitgemacht und dein Leben an einen Menschen verschenkt hast, der dich nur als Fußabtreter braucht.

    Wofür brauchst du ihn denn?


  8. Registriert seit
    13.05.2019
    Beiträge
    52

    AW: Mein Partner ist unzufrieden mit sich. Und lässt es an mir aus.

    Aber warum hält du das aus?

    Du bist doch keine geliebte Partnerin, sondern eine Art Prellbock. Er wertet dich ab, um sich aufzuwerten. Ein altes Spiel, doch auch spielst ja eifrig und schon ziemlich lange mit. Also muss es irgendeinen Benefit für dich geben, der hier nicht so sichtbar wird.

  9. Avatar von Sonnenhutstehtmirgut
    Registriert seit
    26.04.2019
    Beiträge
    193

    AW: Mein Partner ist unzufrieden mit sich. Und lässt es an mir aus.

    Es werden wohl seine guten Eigenschaften sein und die hat jeder Mensch auch, die dich noch bei ihm bleiben lassen.

    Habt ihr vielleicht Gemeinsamkeiten im Fühlen und Denken, die du mit anderen nicht so leicht findest? So etwas könnte ich mir als Grund zu bleiben vorstellen oder was genau ist es, dass du ihn nicht verlassen kannst?

  10. Avatar von Punpun
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    3.563

    AW: Mein Partner ist unzufrieden mit sich. Und lässt es an mir aus.

    Zitat Zitat von Levistica Beitrag anzeigen
    Aber warum hält du das aus?

    Du bist doch keine geliebte Partnerin, sondern eine Art Prellbock. Er wertet dich ab, um sich aufzuwerten. Ein altes Spiel, doch auch spielst ja eifrig und schon ziemlich lange mit. Also muss es irgendeinen Benefit für dich geben, der hier nicht so sichtbar wird.

    Sie weiss zumindst was sie an ihm definitiv hat und was er definitiv nicht hat , was sie erwartet und sie von Ihm nie bekommen wird
    Er hat ja auch gute Seiten, bei einem neuen Partner kann das genauso oder ganz anders aussehen

    Das ist halt immer das Risiko, es kann , muss aber nicht zwangsläufig immer mit jemand anders besser oder viel werden
    Viele haben einfach Angst vor dem ungewohnten unbekannten und scheuen das Risiko bzw. zögern verzweifelt eine Entscheidung die schmerzt so lange wie möglich hinaus, solange es geht .
    Normale Reaktion.

    Ich denke die TA beindruckte sein Status bzw. Geld bzw. Annhemlichkeiten auch mehr oder übte mehr Einfluss subtil auf sie in der Vergangenheit aus , als sie sich vielleicht eingestehenmöchte .
    Urlaub , Eigenheim, essen gehen und in der Zeit konnte er sie auch noch beeindrucken und sie spielte Ehrfurchtsvoll sein Spiel mit .
    Man gewöhnt sich recht schnell an solche Dinge unbewusst, viele können später nur schwer von einer höheren marteriellen Stufe abrücken oder haben schlichtweg Angst vor dem was dann kommt ,
    Das ist jetzt die Rechnung die er ihr als Gegenleistung präsentiert (seine Launen)
    Sie weiss alles gute und schlechte von ihm, die Konsequenz ist unbekannt mit Risiko in alle Richtungen nach 9 Jahren.
    Diese 9 jahre Invest wollen viele sich auch nicht eingestehen mit aufgeben, weil sie das als persönlich schwere Niederlage sehen.
    Die neue Chance darin sehen sie eher nicht, sie sehen nur die bisherigen 9 jahre die verloren gehen.
    Geändert von Punpun (16.05.2019 um 18:11 Uhr)

+ Antworten
Seite 6 von 16 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •