+ Antworten
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011
Ergebnis 101 bis 108 von 108

  1. Registriert seit
    10.10.2018
    Beiträge
    74

    AW: Zu viel vorgefallen?

    @wildwusel: Danke. Die Hochzeit kostet Kraft, weil das was dort gefeiert wird so diametral meinen derzeitigen Gefühlen entgegensteht. Unangenehmen Fragen weiche ich natürlich aus. Außerdem sind dort auch "Freunde" dabei, die mich in den letzten Wochen ebenfalls total allein gelassen haben. Auch keine Begegenung auf die ich scharf bin.
    Und: Als Trauzeugin bin ich für Spielchen und Moderation verantwortlich. Wenigstens die Rede habe ich an meinen Vater abgegeben. Und dann dauert die Feier noch 2 Tage.
    Heute werde ich nicht mehr zu viel kommen. Vornittag stressiger Arbeitstag und nachmittags Koffer packen und letzte Sachen vorbereiten.


  2. Registriert seit
    07.12.2018
    Beiträge
    666

    AW: Zu viel vorgefallen?

    Liebe Miba
    ich verstehe Dich dass Dir gerade das " zusammenreissen " als Trauzeugin Deines Cousins besonders schwer fällt .
    In Dir ist soviel Trauer Verletztheit Angst sicher auch Wut und dazu kaum Kraft Dein alltägliches Leben zu stemmen und dann sollst Du noch die Hochzeit mit organisieren und etwas " vorspielen " dass Du nicht fühlst .

    Das klingt für einen gesunden Menschen schon belastend wie schlimm muss es daher für Dich sein ?
    Ich wünsche Dir dass Du die Kraft bekommen kannst um diese 2 Tage für Deinen Cousin und seine Frau so gut es geht mitgestalten zu können und dass sie eine schöne Hochzeit erleben dürfen und Du durchhalten kannst .

    Für Dich selbst wünsche ich dass Du Dein Leben in die Hände nimmst und Dir erst mal Hilfe suchst und Unterstützung .
    Was mir damals in meiner Depression geholfen hat war ein längerer Aufenthalt in einer Psycho - Somatischen Klinik .
    Dort konnte ich mich endlich einmal nur um mich selbst und meine " Baustellen " kümmern und erkennen was ich verändern musste um mein Leben so führen zu können dass es für mich wieder lebenswert war.
    Eine Erfahrung die ich nicht missen möchte .

    Natürlich war es für mich als alleinerziehende Mutter damals nicht einfach so lange von meinen Kindern getrennt zu sein doch um wieder Kraft und neuen Lebensmut zu bekommen musste es einfach sein .


    Ich hoffe sehr für Dich dass Du Dir helfen lassen wirst und egal für welche Art von Hilfe Du Dich auch entscheiden wirst die Kraft dafür bekommst und Dich von Deinem Mann nicht daran hindern lässt Veränderungen durchzusetzen
    Es geht nun vordergründig wirklich nur um Dich dass Du wieder gesund und glücklich wirst .
    Alles Liebe und Gute für Dich !🌹

  3. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    20.472

    AW: Zu viel vorgefallen?

    Zitat Zitat von Miba13 Beitrag anzeigen
    Die Hochzeit kostet Kraft, weil das was dort gefeiert wird so diametral meinen derzeitigen Gefühlen entgegensteht.
    (…)
    Und dann dauert die Feier noch 2 Tage.
    Liebe Miba,

    ein wenig habe ich durchaus den Eindruck, dass Du Dich in der Opferrolle schon
    ganz gut eingerichtet hast.

    Das ist nicht als destruktive Kritik gemeint … und es gibt selbstverständlich lediglich
    mein persönliches Empfinden wieder.

    Ich habe bewusst diese Deine Worte oben zitiert, weil sie mE ganz anschaulich
    demonstrieren, was ich meine.

    Diese Hochzeit und Deine Rolle dabei stehen sicher schon sehr lange fest. Deine
    Befindlichkeit und Gefühlslage begleiten Dich ebenso schon seit langer Zeit.

    Im Sinne der guten Selbstfürsorge hättest Du Dich da sicher problemlos von
    der Teilnahme an der Hochzeit samt den damit verbundenen Aufgaben zeitgerecht
    distanzieren können.

    Es liegt in Deiner eigenen Verantwortung, mehr auf Dich und Deine Bedürfnisse
    zu achten. Das auch im Sinne Deiner Kinder übrigens.

    Ich wünsche Dir natürlich dennoch, dass Du diese anstehende Feierlichkeit
    gut und unbeschadet überstehst.

  4. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.287

    AW: Zu viel vorgefallen?

    Zitat Zitat von Miba13 Beitrag anzeigen
    Und: Als Trauzeugin bin ich für Spielchen und Moderation verantwortlich. Wenigstens die Rede habe ich an meinen Vater abgegeben. Und dann dauert die Feier noch 2 Tage
    Gah, das ist natürlich der Horror. Kannst du noch was delegieren? Vielleicht haben deine abwesenden Freunde ja ein schlechtes Gewissen und fangen Arbeit auf, die man in ihre Richtung wirft? Ansonsten hilft vermutlich nur, sich auf keinerlei Spitzenhäkelei und Blümchentapete (also unnötige Verzierunge, wäre-doch-nett, ich-hätte-aber-gerne, ...) einzulassen, sondern ein schlankes Programm mit dem Mindset, "ich bin ja nicht zum Vergnügen hier" durchzuziehen.

    Ich denke heute, ich hätte mir Eventorganisation und -leitung viel öfter bezahlen lassen sollen.

    Arbeitstag? Bis du nicht mehr krankgeschrieben?
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  5. Registriert seit
    10.10.2018
    Beiträge
    74

    AW: Zu viel vorgefallen?

    Geht mir genauso. Hätte ich Geld für alle meine Planungen bekommen, wäre ich schon reich. ;-)
    Hab schon reduziert und ausgelagert was nur ging. Aber als Trauzeugin kommt man von verschiedenen Verpflichtungen halt nicht aus.

  6. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.287

    AW: Zu viel vorgefallen?

    Zitat Zitat von Miba13 Beitrag anzeigen
    Hab schon reduziert und ausgelagert was nur ging. Aber als Trauzeugin kommt man von verschiedenen Verpflichtungen halt nicht aus.
    Stetes Bricom-Lesen hat mich vorbereitet. Bei der lezten "Trauzeugin"-Anfrage hab ich gesagt, "Ich bin pünktlich beim Amt und unterschreibe. Mehr sage ich nicht zu." (Die zwei Male vorher habe ich ohne vorherige Ansage nichts weiteres gemacht, weil es da noch nicht üblich war, daß die Trauzeugin die Rolle der Brautmutter einnimmt.)

    Ergänzend: Das nur so als Tipp für zukünftige Anfragen. Man muß nicht alles machen, man muß nicht immer bedingungslos zustimmen und es ist immer alles etwas anstrengender, als man im ersten "ich kann das!" Eifer denkt...
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **
    Geändert von wildwusel (17.05.2019 um 14:29 Uhr)

  7. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    20.472

    AW: Zu viel vorgefallen?

    Zitat Zitat von Miba13 Beitrag anzeigen
    … als Trauzeugin kommt man von verschiedenen Verpflichtungen halt nicht aus.
    Aber aus der Rolle als Trauzeugin hättest Du locker aussteigen können.

    Die Diagnose Deiner Erschöpfungsdepression steht seit rund sechs Monaten
    fest. Der Cousin hätte mit Sicherheit im Laufe eines guten halben Jahres umplanen
    können in Rücksicht auf Deine Befindlichkeit. Nur dazu hättest Du selbst etwas
    sagen bzw. eine entsprechende Entscheidung treffen müssen.

    Mir ist es bereits in Deinen anderen Strängen aufgefallen, dass Du Dich selten
    zu Anregungen für konkretes Vorgehen geäußert hast.

    Siehe auch meine Beiträge # 98 und # 103.

    Das ist nicht als Vorwurf gemeint, aber aus meiner Sicht ist Deine eher
    passive Grundhaltung eines Deiner Hauptprobleme. Deshalb ändert sich
    schon seit für Dich gefühlten Ewigkeiten auch nichts.

    Egal, wieviel Verständnis und Zuspruch Du hier bekommst - handeln musst
    Du selbst, wenn sich die Dinge zum Besseren wenden sollen.

  8. Moderation Avatar von ganda55
    Registriert seit
    24.04.2010
    Beiträge
    23.201

    AW: Zu viel vorgefallen?

    schafwolle, danke für dein Post #98. Du bist ja auch Austrianerin und kennst dich besser aus mit den Möglichkeiten für Familienhilfe.

    Miba, von deinen anderen Strängen wusste ich nichts. Aber ich finde auch, dass du mehr aus der passiven Rolle in die aktive kommen solltest. Wenn dir das so unmöglich ist, brauchst du ärztliche Hilfe und Unterstützung.
    Empörungsmob
    John Malkovich über Social Media und Co, Interview Augsburger Allgemeine Zeitung, 15.12.2018

    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating

+ Antworten
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •