+ Antworten
Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 97
  1. Moderation Avatar von maryquitecontrary
    Registriert seit
    03.04.2003
    Beiträge
    6.148

    AW: Beziehung kaputt nach Baby?

    Ob das bei euch auch zutrifft, weiß ich natürlich nicht, aber Männer mit einer grundlegenden Unsicherheit in Beziehungen können häufiger nicht damit umgehen, dass sich die Paarbeziehung verändert und die Elternrolle für beide Partner dazukommt.

    Für sie ist es ein Verlust von Nähe und Ausschließlichkeit, der die Beziehung zum Kind, den Blick auf das Kind, verstellt. Und oft fühlen sie sich abgelehnt oder abgewertet von ihrer Partnerin und werden wütend. Auch Gewalt gegenüber der Partnerin kann vorkommen, selbst wenn das vor der Schwangerschaft/Geburt nie ein Thema war.

    Die Vorwürfe und die Haltung, die du von deinem Mann beschreibst, klingen ja nicht der gegenwärtigen Situation angemessen. Trotzdem scheinen sie für ihn real. Es kann sein, dass er Erfahrungen und Gefühle von "früher" reinszeniert und du stellvertretend für jemand aus vermutlich seiner Ursprungsfamilie stehst, von dem er sich missachtet, abgewertet und ausgenutzt fühlt.

    Solche ungefilterten und unreflektierten Projektionen machen aber die Beziehung kaputt, wenn er nicht bald Verantwortung dafür übernimmt. Und sie sind auch für ein kleines Kind beängstigend und nicht zu verstehen.

    Insofern wäre der Ball bei ihm, an sich zu arbeiten. Ob er das sieht und tut, ist natürlich eine andere Frage.
    that was the river - this is the sea


    Moderation im Forum "Persönlichkeit"


  2. Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    3.110

    AW: Beziehung kaputt nach Baby?

    Hast du ihn schon mal gefragt, wie er sich das ganze langfristig vorstellt?
    Ob er sein ganzes Restleben so voller Hass und Groll verbringen will? Was er vorschlägt?


  3. Registriert seit
    10.05.2019
    Beiträge
    24

    AW: Beziehung kaputt nach Baby?

    Zitat Zitat von Azilal Beitrag anzeigen
    Hast du ihn schon mal gefragt, wie er sich das ganze langfristig vorstellt?
    Ob er sein ganzes Restleben so voller Hass und Groll verbringen will? Was er vorschlägt?
    Gute Frage. Wenn ich ihn frage, was er gedenkt zu tun kommt entweder gar nichts oder eine abfällige Handbewegung oder ein 'Nichts'. Was mich wiederherum wütend macht, ich ungeduldig werde und ihn unter Zugzwang setze...deswegen werde ich wohl mal die umgekehrte Strategie versuchen und zur Abwechslung gar nichts tun...Auf Dauer so leben will ich natürlich auch nicht also muss etwas passieren. Aber ich weiß nicht was.

  4. Avatar von aurora18
    Registriert seit
    19.05.2018
    Beiträge
    312

    AW: Beziehung kaputt nach Baby?

    Zitat Zitat von portugella Beitrag anzeigen
    Ich habe ihm heute morgen ja schon gesagt, dass es jetzt an ihm liegt und ich nicht mit jemandem zusammen sein kann, der mir so gegenüber steht. Dass mich das kaputt macht und meine Tochter nicht so aufwachsen wird.

    Ich werde ihn wohl einfach mal ignorieren und mich voll auf meine Tochter konzentrieren dieses Wochenende. Ich habe keine Energie mehr für ihn, die brauche ich weiß Gott an anderen Stellen. Es macht mich wütend und traurig, da freut man sich die ganze Woche auf Freizeit und Familienzeit und dann so etwas...und es ist ja nicht das erste Mal...
    Hallo, liebe Portugella . Darf ich fragen ob da Entspannung und Erholung zu erwarten ist, wenn der Haussegen , so dermaßen schief hängt ... ?!? ich könnte mich gar nicht wohlfühlen , wenn mein Mann so lieblos und aggressiv mit mir umgeht ... da wäre die Liebe längst gestorben .. !!!Ich hätte mehr Angst als Freude in der Beziehung und im Alltag.
    Käme für dich eine Eheberatung noch in Frage .. ?!? und sollte es zur Trennung kommen, könntest du einfach so weg nach D mit der Tochter .. ?!? hätte er nichts dagegen .. ?!? das kann ich mir nicht vorstellen ...
    Ich wünsche dir viel Kraft für die kommende Zeit und viel Glück !
    Carpe Diem


  5. Registriert seit
    10.05.2019
    Beiträge
    24

    AW: Beziehung kaputt nach Baby?

    Zitat Zitat von maryquitecontrary Beitrag anzeigen
    Ob das bei euch auch zutrifft, weiß ich natürlich nicht, aber Männer mit einer grundlegenden Unsicherheit in Beziehungen können häufiger nicht damit umgehen, dass sich die Paarbeziehung verändert und die Elternrolle für beide Partner dazukommt.
    Er würde das bloß nie zugeben...obwohl, andeutungsweise kam da schonmal was, nach dem Motto: Wir existieren ja nur noch als Eltern. ABER: Es geht ja nicht anders momentan!

    Er scheint auch nicht gewillt, an sich zu arbeiten - er sagt es zwar, wenn mal ein anständiges Gespräch zustande kommt (Reden ist Zeitverschwendung für ihn) aber sehen tue ich es nicht. Ich wünschte, man könnte einfach einen reset button drücken. Ich möchte den Mann zurück, den ich geheiratet habe


  6. Registriert seit
    10.05.2019
    Beiträge
    24

    AW: Beziehung kaputt nach Baby?

    Zitat Zitat von aurora18 Beitrag anzeigen
    Hallo, liebe Portugella . Darf ich fragen ob da Entspannung und Erholung zu erwarten ist, wenn der Haussegen , so dermaßen schief hängt ... ?!? ich könnte mich gar nicht wohlfühlen , wenn mein Mann so lieblos und aggressiv mit mir umgeht ... da wäre die Liebe längst gestorben .. !!!Ich hätte mehr Angst als Freude in der Beziehung und im Alltag.
    Käme für dich eine Eheberatung noch in Frage .. ?!? und sollte es zur Trennung kommen, könntest du einfach so weg nach D mit der Tochter .. ?!? hätte er nichts dagegen .. ?!? das kann ich mir nicht vorstellen ...
    Ich wünsche dir viel Kraft für die kommende Zeit und viel Glück !
    Danke für deinen Beitrag.

    Ja, natürlich hast du Recht. Ich versuche es bloß immer viel zu lange, da ich die Beziehung einfach nicht so kampflos aufgeben will. Immerhin hängt ein Kind daran...und sie war absolut gewollt, wie kann ich es ihr jetzt versagen, ohne Mama UND Papa aufzuwachsen? Es macht mich so wütend, dass er nichtmal ihr zuliebe etwas ändern möchte. Er will ja eigentlich auch noch mehr Kinder.

    Eheberatung sehe ich tatsächlich auch als noch einzige Option. Doch würde er dem nie zustimmen. Hier in Portugal daran zu kommen, ich wüsste gar nicht wo ich anfangen soll. Zudem hätte er einen klaren sprachlichen Vorteil, da müsste jemand her, der fließend Englisch spricht

  7. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.515

    AW: Beziehung kaputt nach Baby?

    Zitat Zitat von portugella Beitrag anzeigen
    Er würde das bloß nie zugeben...obwohl, andeutungsweise kam da schonmal was, nach dem Motto: Wir existieren ja nur noch als Eltern. ABER: Es geht ja nicht anders momentan!

    nein. es geht auch anders.

    das ist ja bei so vielen paaren die krux- sie verlieren sich als paar wenn die kinder kommen.
    und wenn dann jahre später die kinder aus dem haus gehen- ist von der paar-ebene nichts mehr übrig.

    ich möchte dich ermutigen, dass du dir hilfe suchst. durchaus eheberatung- und wenn er nicht mitwill- dann gehe alleine dahin. allein dadurch dass sich bei dir etwas verändern kann- kann sich auch die beziehung verändern.

    du willst das er sich verändert- wieviel bist du bereit dich zu verändern?

    nicht alles klaglos hinzunehmen sondern in einen dialog zu gehen.

    wenn er motzt, gehe auf ihn zu, nimme ihn an seinen öhrchen und küsse ihn auf den mund.
    zeige ihm, dass da eben mehr ist als nur brutgeschäft und aufzucht der jungen.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern


  8. Registriert seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.004

    AW: Beziehung kaputt nach Baby?

    portugella, wie ist es denn für deinen partner, mit dem kind allein zuhause zu sein? ist er sehr angestrengt, gefordert? findet er es erfüllend? hat er probleme damit, seine selbstständigkeit auszusetzen, ängste, ob die auszeit seiner berufstätigkeit schadet?

  9. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.515

    AW: Beziehung kaputt nach Baby?

    wieviel zeit verbringt er mit seiner tochter? füttert er und wickelt er sie? oder macht er es dir nicht richtig?
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern


  10. Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    3.110

    AW: Beziehung kaputt nach Baby?

    Zitat Zitat von portugella Beitrag anzeigen
    Gute Frage. Wenn ich ihn frage, was er gedenkt zu tun kommt entweder gar nichts oder eine abfällige Handbewegung oder ein 'Nichts'. Was mich wiederherum wütend macht, ich ungeduldig werde und ihn unter Zugzwang setze...deswegen werde ich wohl mal die umgekehrte Strategie versuchen und zur Abwechslung gar nichts tun...Auf Dauer so leben will ich natürlich auch nicht also muss etwas passieren. Aber ich weiß nicht was.
    Schwierig. Vielleicht fragst du ihn eben mal ganz konkret, wie er sich das vorstellt (nicht: was er tun will). Ob er sich noch vorstellen kann, mit dir mittel- bis langfristig weiter zusammen zu sein. Ob er dich noch liebt.
    Was ihn noch bei dir hält.

    Weiß er, dass du erwägst, ihn zu verlassen?

+ Antworten
Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •