+ Antworten
Seite 6 von 16 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 155

  1. Registriert seit
    11.07.2018
    Beiträge
    78

    AW: Bindungsangst? Gestörter Mann? Traummann? Er kann nicht im Bett

    Kennst du dich aus? Dann bitte erkläre es mir.

  2. Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    18.533

    AW: Bindungsangst? Gestörter Mann? Traummann? Er kann nicht im Bett

    Zitat Zitat von Schokoladenstern Beitrag anzeigen
    Kennst du dich aus? Dann bitte erkläre es mir.
    nein, kein bisschen, nur angelesen. Gute Nacht!
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  3. Avatar von Brombeerkatze1
    Registriert seit
    28.07.2005
    Beiträge
    4.549

    AW: Bindungsangst? Gestörter Mann? Traummann? Er kann nicht im Bett

    Schokoladenstern, heiraten und ein Kind bekommen - das sollte man nur mit einem Mann machen den man genau so haben will wie er eben ist - keinesfalls mit einem weil "er sich ja änderen könnte".....da halte ich es für erfolgsversprechender einen zu suchen der schon anders ist


  4. Registriert seit
    07.12.2018
    Beiträge
    625

    AW: Bindungsangst? Gestörter Mann? Traummann? Er kann nicht im Bett

    Also ich habe jetzt alles durchgelesen und ich muss sagen auf mich wirkt Du sehr bedürftig und verzweifelt.
    Warum ?
    Wer ernsthaft überlegt mit einem Mann eine Familie zu gründen der unter solchen Problemen wie Dein Freund leidet der muss wirklich unter Torschlusspanik leiden.
    Wie kann man wirklich ernsthaft glauben dass ein Mann der nicht küssen will kaum Nähe zulassen will und kann und noch nie mit einer Frau zusammengelebt hat der lügt und verschleiert der richtige Mann ist für Deinen grössten Wunsch ?
    Lieber Schokoladenstern für diese Antwort und die Erkenntnis daraus müsste ICH kein Forum befragen denn da würde ich von ganz alleine darauf kommen dass dies ein ganz harter und kaum aussichtsreicher Weg für mich werden würde und ich ihn deshalb nie gehen möchte.

    Wenn Du wenigstens total verliebt in den Mann wärst könnte ich es vielleicht eher verstehen aber wer das Objekt seiner Begierde als geeignetes Männernaterial und biegbar bezeichnet der lässt die grosse Liebe etwas vermissen .

    Ich würde Dir raten lass den armen Kerl ziehen und zwinge ihm nicht etwas auf was er im Grunde doch gar nicht möchte .

    Und glaube mir auch wenn Du wirklich attraktiv und supertoll bist kannst Du jemanden der mit Sex und Nähe solche Probleme wie Dein Freund hat nicht in einen wilden Sexgott verwandeln .
    Natürlich kann ich Deinen Wunsch nach ankommen vollkommen verstehen aber versuche es mal etwas weniger verzweifelt zu tun dann findet sich vielleicht auch bald der richtige dafür
    Ich wünsche Dir alles Gute !

  5. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    1.689

    AW: Bindungsangst? Gestörter Mann? Traummann? Er kann nicht im Bett

    Hallo,

    Kinderwunsch kann ich verstehen, das dir die Zeit wegläuft.

    Du kannst jederzeit ein Kind bekommen - einfach los und mit den Konsequenzen leben.

    Das Gesamtpaket (Mann/Vater/Traummann+Kind) kannst du aber nicht erzwingen.

    Wenn du unbedingt noch mehrere Kinder willst, ist das kein Problem (wenn man die Moral außen vor lässt)

    Wo sind deine Prioritäten?


  6. Registriert seit
    08.01.2014
    Beiträge
    9.968

    AW: Bindungsangst? Gestörter Mann? Traummann? Er kann nicht im Bett

    Zitat Zitat von Schokoladenstern Beitrag anzeigen

    Nachdem ich das mit uns beendet hatte, ist er aufgewacht und hat aktuell einen sinneswandel von 360 Grad.

    Per se ist er gutes männermaterial. Ich kann ihn etwas biegen
    Nach 360 Grad-Drehungen steht man wieder dort, wo man begonnen hat.

    Und ansonsten hoffe ich inbrünstig, dass Du nicht dazu kommst, entsprechendes Material biegen zu können.

    Ich bin zu höflich, um zu schreiben, was ich wirklich darüber denke.
    Es gibt keinen Weg zum Glück -

    glücklich sein ist der Weg.

  7. Inaktiver User

    AW: Bindungsangst? Gestörter Mann? Traummann? Er kann nicht im Bett

    Zitat Zitat von Schokoladenstern Beitrag anzeigen
    Ich will Mann und Kinder aber es muss passen.
    Da hast Du doch eigenlich schon Deine Antwort. Der Mann passt nicht zu Deinem Traum eine liebevolle Familie zu realisieren. Schreib doch mal alle Punkte auf, die für und gegen ihn sprechen.

    Contra ist ja schon mal:
    - keine Beziehungserfahrung
    - keine Erfahrung im Zusammenleben mit einer Frau
    - kein Bedürfnis nach Sex
    - Nähe-Problem
    - er äußert sich jetzt schon kritisch über die Lebhaftigkeit Deines Kindes
    - sein Wunsch nach all dem, was Dir wichtig ist, kam erst, nachdem Du ihn verlassen wollest
    - Kind nur durch künstliche Befruchtung möglich

    So und was wäre Pro? Da lese ich von Deiner Seite aus noch nicht mal, dass Du ihn liebst.

    Ich würde Dir raten, Deinen Lebenstraum zu überdenken und daran zu arbeiten, dass Du lernst alleine mit Deinem Kind glücklich zu sein. Denn wenn Du mit Dir im Reinen bist, ist die Wahrscheinlichkeit viel größer, dass Du einen Mann triffst, mit dem Du Familie und ein weiteres Kind verwirklichen kann.


  8. Registriert seit
    07.12.2018
    Beiträge
    625

    AW: Bindungsangst? Gestörter Mann? Traummann? Er kann nicht im Bett

    Sehr guter Beitrag @ ddaaxx !


  9. Registriert seit
    10.09.2018
    Beiträge
    2.186

    AW: Bindungsangst? Gestörter Mann? Traummann? Er kann nicht im Bett

    Zitat Zitat von Schokoladenstern Beitrag anzeigen
    Asexuell oder schwul haben mich nächte gekostet.
    Asexualität erklär aber nicht die mangelnde Lust zu küssen, erektionsstörungen und keine Orgasmem, oder?
    Doch! Das ist asexuell. Was verstehst du darunter?


  10. Registriert seit
    23.04.2016
    Beiträge
    3.577

    AW: Bindungsangst? Gestörter Mann? Traummann? Er kann nicht im Bett

    Du kennst die Antwort darauf, ob sich jemand so verändern kann.
    Könntest du dich von jetzt auf dann so extrem verändern?
    Nein. Niemand kann das.

    Deine Posts klingen danach, dass du dir deinen Lebenstraum von einer Familie mit einem weiteren Kind unbedingt verwirklichen möchtest. Im Grunde geht es mehr darum als um die Beziehung zu genau diesem Mann; gäbe es einen unproblematischeren Kandidaten am Start, wäre er sofort austauschbar.

    Wie wäre es, wenn ihr versucht offen miteinander zu reden?

    Über seinen Aktionismus, der nicht auf Dauer durchzuhalten ist.
    Was deine Erwartungen an eine Beziehung sind, was seine Erwartungen sind.
    Seine Ängste, deine Ängste.
    Ob und wie ihr zu einem für beide passenden Arrangement finden könnt.

    Gäbe es ungewöhnliche Lösungen, die für euch beide passen würden?
    Was wäre, wenn du Sex auslagerst und ihn damit in Ruhe lässt?
    Was wäre, wenn er auf irgendeine Weise und mit wem auch immer Interesse an Sex hätte und außerhalb eurer Beziehungsform leben würde?
    Hat er evtl. Interessen, die er sich nicht traut zu leben?
    Kann er deinem Kind und einem evtl. weiteren ein guter Vater sein? Hat er tatsächlich Interesse daran?
    Könntet ihr mit solchen Vereinbarungen jeweils gut leben, dabei immer euch als Hafen haben, in dem ihr euch wohl fühlt und für das/die Kinder da seid?

    (Interessen, die unmöglich ausgelebt werden können/sollten, weil sie anderen schaden würden, wären mir zu heikel und da würde ich deutlich zu einer Therapie drängen, um an Selbstkontrolle zu feilen. In der Regel wird das aber eher selten offenbart. Eine Beziehung würde ich dann ausschließen.)

    Es gibt viele Formen von Beziehungen, die ein zufriedenes, ein glückliches Leben ermöglichen können. Das muss nicht immer der gesellschaftsüblichen Form entsprechen.
    Vielleicht braucht ihr da offenere Denkansätze?

    Eine Therapie mit baldmöglichstem Start, nicht nur für ihn, sondern auch für euch beide oder dich allein, würde euch sicher sehr dabei helfen, einen gemeinsamen oder zufriedenere getrennte Wege zu finden.

    Macht das doch mal ein paar Monate und lebt in der Zeit auch Alltag mit Kind, bevor ihr weitere Entscheidungen trefft.
    Setze dir einen festen Zeitrahmen, vielleicht 5 Monate, dafür. Und dann besprecht, wo ihr steht.

    Asexuell: Sex? Kein Interesse! Tipps und Infos - GLAMOUR

    Manche Menschen ekeln sich auch vor Körperflüssigkeiten. Wenn das bei deinem Freund ein Problem ist, wäre es wichtig die Ursache zu ergründen. Oder es einfach zu akzeptieren.

+ Antworten
Seite 6 von 16 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •