+ Antworten
Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 129

  1. Registriert seit
    10.08.2018
    Beiträge
    27

    So geht es doch nicht?

    Hallo,

    Ich habe schon viel hier mitgelesen und möchte euch nun selber gerne etwas fragen.

    Bei uns (verheiratet, Mitte dreißig, 1 Kind), steht eine Trennung im Raum. Ich habe irgendwie Probleme die Situation klar einzuschätzen und brauche ein wenig Schwarmwissen.

    Ich versuche mich kurz zu fassen. Bitte fragt nach wenn euch etwas wichtiges fehlt.

    Als nach der Geburt der Arzt bei der Nachuntersuchung das ok gegeben hat dass ich wieder Sex haben darf, habe ich mich gefreut und als die Kleine geschlafen hat bin ich sofort zu meinem Mann und wir haben die Erlaubnis umgesetzt :-). Ach so, erzählt hatte ich es ihm natürlich schon vorher. Er hatte sich schon beklagt, dass es ihm zu lange dauert.

    Zwei Tage später hatten wir dann auch Sex. Auch da habe ich alles arrangiert, es uns im Schlafzimmer nett gemacht, Kind vorher schön im Kinderwagen an der frischen Luft spazieren gefahren dass es schön schläft, mich selber nett zurecht gemacht. Was man halt so macht. Nach dem zweiten Sex hat er mich angepampt dass das nicht mein Ernst sein könnte, der Sex wäre viel zu schlecht. Ich war total platt, denn ich habe die Zweisamkeit genossen und mir hatte der Sex ja auch gefehlt. Und ich war auch ein bisschen stolz alles so vorbereitet bekommen zu haben, Kind ist nicht wach geworden, ich hatte die Zeit gefunden mich hübsch zu machen etc. Ok, vielleicht war ich ein bisschen ko, aber echt, ich weiß es nicht, ich fand alles wie vorher. Das hat mich verletzt und verunsichert.

    Mein Mann hat es auf Nachfrage nicht konkretisieren können was er denn meint. Da diese zwei Male auf meine Initiative stattfanden und ich jetzt verunsichert war, hatten wir seither keinen Sex mehr. Mein Mann wirft mir das vor und hat mir jetzt angedroht mir den Zugang zum Konto zu sperren wenn ich nicht so mit ihm Sex habe wie er es will. So geht das doch nicht? Ich lese hier viel verständnisvolles für das Sexbedürfnis von Männern, daher ihr könnt bitte gerne auch kritische Meinungen zu mir schreiben. Ich stehe echt im Dunkeln. Ich mag Sex generell und besonders mit meinem Mann. Aber mir drohen? Das geht für mich nicht. Wie seht ihr das? Ich will ihn eigentlich nicht verlassen, wir sind immerhin grade eine Familie geworden. Aber so kann ich es ja auch auf keinen Fall stehen lassen. Bitte um Rat, Erfahrungen, alles was mir helfen könnte. Danke schon mal!

    Viele Grüße
    Pixie

  2. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    833

    AW: So geht es doch nicht?

    Zitat Zitat von Pixie_whatever Beitrag anzeigen
    Mein Mann wirft mir das vor und hat mir jetzt angedroht mir den Zugang zum Konto zu sperren wenn ich nicht so mit ihm Sex habe wie er es will. So geht das doch nicht?
    Da fehlen mir doch glatt die Worte !!!

    Was will er denn für Sex?

    Und bist du seine persönliche Prostituierte (sorry-ich hoffe du verstehst wie ich das meine) die nur Geld Zugang hat, wenn der Sex für ihn "befriedigend" ist?

    Ich frage mich wirklich wie dieser Mann in anderen Dingen mit Dir umgeht

  3. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    11.994

    AW: So geht es doch nicht?

    Wie alt ist das Baby?

    Und Nachuntersuchung ist 6 Wochen nach der Geburt?

    Ich bin sprachlos.


    Oder nur fast - es kann gut sein, dass es nicht um den Sex geht.
    So plump kann doch kein Mann sein - selbst wenn ihm Sex wichtig ist.


  4. Registriert seit
    15.05.2016
    Beiträge
    713

    AW: So geht es doch nicht?

    Das ist so bizarr, da bin ich sprachlos. Außer: Sieh zu dass Du ein eigenes Konto hast. Wenn eine Trennung im Raum steht, musst Du Dich eh wappnen.

  5. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    20.302

    AW: So geht es doch nicht?

    Ich hin auch sprachlos.
    Vor allem darüber dass Du noch fragst.
    Warum trennt Ihr Euch?
    Doch wohl nicht wegen dem Sex? Da ist doch noch mehr, mhm?

    Warst Du vor der Geburt berufstätig?
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht


  6. Registriert seit
    10.08.2018
    Beiträge
    27

    AW: So geht es doch nicht?

    Hallo,

    Danke für eure Antworten!

    luftistraus,

    ja so ähnlich habe ich ihm auch geantwortet, dass ich doch keine Prostituierte bin und was er sich bei sowas denkt?!

    Er hat sich während der Schwangerschaft angefangen zu verändern und seit der Geburt noch mehr. Das blöde ist, dass ich grade tatsächlich finanziell auf ihn angewiesen bin, weil mein Arbeitsvertrag kurz nach der Geburt ausgelaufen ist / bzw eben nicht verlängert wurde, klar. Ich bin aber auch so perplex über sein Verhalten. Wenn er so gewesen wäre als wir uns kennen lernten, wären wir niemals ein Paar geworden.

    Marta-Agata:

    Das Baby ist jetzt schon ein halbes Jahr alt. Ja ich glaube es waren ca 6/7 Wochen bis zur Nachuntersuchung. Was denkst du könnte anderes dahinter stehen?

    Jule,
    Ein eigenes Konto habe ich noch, es geht aber halt nichts drauf :-/

    loop,
    Ja ich war berufstätig. Nein, nicht nur wegen dem Sex. Das ist jetzt für mich aber das was das Fass zum überlaufen bringt.


    Viele Grüße
    Pixie
    Geändert von Pixie_whatever (13.02.2019 um 17:05 Uhr) Grund: Ergänzung

  7. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    833

    AW: So geht es doch nicht?

    Liebe Pixie,

    ich kann natürlich nur raten. Aber ich schreibe dir mal meine Theorie dazu auf.

    Für jede Beziehung bedeutet ein Kind Veränderung. Und auch wenn es theoretisch jeder weiß, ist das praktische erleben dann doch noch mal ne andere Hausnummer.

    Du hast geschrieben, das er sich bereits in der Schwangerschaft verändert hatte. Es gibt Männer die eine schwangere und die dazugehörigen "Probleme" nicht abhaben können. Andere Männer wiederum finden eine schwangere Frau das höchste.

    Als du deinen Job auch noch verloren hast.... dann die Geburt und sexfreie Zeit....

    Ich denke, das dieser verbale "Ausbruch" schon lange in ihm war. Er ist unzufrieden und fühlt sich nur noch als Goldesel...

    Wie gesagt - nur eine Theorie - aber diese Ansage ist unentschuldbar und muss dringend gelöst werden

  8. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    11.994

    AW: So geht es doch nicht?

    Zitat Zitat von Pixie_whatever Beitrag anzeigen
    Das Baby ist jetzt schon ein halbes Jahr alt. Ja ich glaube es waren ca 6/7 Wochen bis zur Nachuntersuchung. Was denkst du könnte anderes dahinter stehen?
    Ich weiß es nicht. Aber ich würde mich an deiner Stelle nicht am Sex festklammern.
    Und in deiner Antwort an Loop bestätigst du das ja auch.

    "Erster Kandidat" wäre, dass er insgesamt nicht damit zurechtkommt, das das jetzt ein Baby ist, das Zeit und Kraft kostet und er nicht mehr ganz im Mittelpunkt steht. Aber wiegesagt - wenn einer nach so kurzer Zeit schon schmollt, wäre er in anderen Situationen, wo mal etwas anderes als ER und sein Sex im Fokus ist, auch nicht zu brauchen.


    Bis zu einem Jahr nach der Geburt keinen Sex zu haben wegen Unlust der Frau ist völlig im Rahmen des Normalen - und direkt nach der Nachuntersuchung gleich wieder Sex zu haben, ist sehr früh.
    Ein Mann, der diese Unterbrechung schon lange findet, ist wirklich nicht zu brauchen.

  9. Avatar von Mendo
    Registriert seit
    25.04.2006
    Beiträge
    1.202

    AW: So geht es doch nicht?

    Pixie, lass Dir nicht drohen.
    Du hast während der Ehe Anspruch auf Familienunterhalt, d.h. Dein Mann muß Dir Haushaltsgeld und ein Taschengeld geben.
    Lass Dir doch das Kindergeld auf Dein eigenes Konto überweisen.

    Ich denke, Dein Mann ist eifersüchtig auf das Baby, es bekommt sicher mehr Aufmerksamkeit und Zärtlichkeit als er im Moment.
    Too blessed to be stressed


  10. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    2.595

    AW: So geht es doch nicht?

    die Drohung drückt auch eine wahnsinnige Hilflosigkeit aus....
    Er muss das Gefühl haben, nur mit einem dermaßen abartigen und schweren Geschütz was erreichen zu können.

    was hat ihm am Sex denn nicht gefallen? musst bitte nicht antworten
    nur so "Style" oder "Frequenz"

    was heißt "er hat sich verändert"?

    Betrachte diese "Konto-Drohung" als das was sie ist: eine absolut unangemessene und komplett überzogene Machtdemonstration. Hat er das Gefühl, nur durch solche Mittel wahrgenommen zu werden, was zu sagen zu haben?

    Was sagt er denn selber zu all dem?

+ Antworten
Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •