+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

  1. Registriert seit
    03.12.2018
    Beiträge
    1

    Schwiegermonster Rat! Wie geht es weiter?

    Halli Hallo**Ich bin zurzeit echt Ratlos!
    Vorgeschichte: Mein Freund (22) und Ich (22) sind nun knapp 7 Monate zusammen. Vor 2 Monaten zusammengezogen (vorher in einer WG und seit Anfang 2018 bei seiner Mutter ausgezogen!). Seine Eltern getrennt und er hat nicht das beste Verhältnis zu seiner Mutter. Sein Papa wohnt etwas weiter weg, mit ihm verstehen wir uns Super. (Zwischen den Eltern selbst ist Funkstille!)
    Es gibt 3 Schwestern (17, 19 und 24 Jahre)
    17 jährige Schwester: Wohnt zuhause, fühlt sich nicht wohl wegen der 19-Jährigen.
    19 jährige Schwester: Wohnt zuhause, Darf und kann alles lt. Mutter, bringt Unruhe in die Familie.
    24 jährige Schwester: Studiert weiter weg und wohnt auch dort.
    Am Anfang unserer Beziehung hat mein Freund zu mir gesagt, dass er sich nicht mit seiner Mutter gut versteht. Ich habe sie kennen gelernt. Und sie ist schon sehr speziell. Jedoch ich als kleiner gut Mensch habe mir dann meinen Freund geschnappt und war sie häufiger besuchen. Dazu muss man sagen ich komme aus einer "Heilen" Welt (Familientechnisch). Nach der Zeit habe ich gemerkt sie ist ein sehr egoistischer Mensch und die 19 jährige immer bevorzugt wird. Ich bin jetzt an dem punkt, dass ich mich von der Familie TEILWEISE "abkapseln" möchte. Mit den 2 Schwestern (17 und 24) verstehe ich mich blendend. Jedoch mit Mutter und der 19 Jährigen Schwester komme ich nicht klar. Das ganze hat ca. vor 2 Monaten angefangen zu eskalieren.

    Situation1: Mein Freund hatte Geburtstag und ich habe Geld in seiner und meiner Familie gesammelt um seinen Geburtstagswunsch (groß und schwer) zu erfüllen. Als ich nach langem hin und her endlich das Geld seiner Mutter hatte konnte ich es kurz vor seinem Geburtstag bestellen. Ich hatte den Plan am Tag seines Geburtstags um 0:00 Uhr ihm in unserem Wohnzimmer, welches ich geschmückt habe, das Geschenk zu geben. (Er hat immer erwähnt das er nie einen schönen Geburtstag hatte). Da ich kurz vorher Geburtstag habe, wollten wir unseren Geburtstag für seine Familie zusammen feiern, da wir eine kleine Wohnung haben hat seine Mutter uns angeboten bei Ihr (großes Haus) zu feiern. 3 Tage vorher waren wir bei ihr um das ein oder andere zu besprechen es hieß 16Uhr kommen wir zum Tisch decken (18 Uhr war geplanter beginn). Sie hat gesagt, dass ich das Geschenk vom ihr dann bekomme weil es noch nicht da sei (ist ja kein Problem). Dann hat sie mit mir alleine ein Gespräch verlangt und mich gefragt wo das geschenkt ist. Ich habe ihr gesagt das es am nächsten Tag vormittags geliefert wird. Sie hat gesagt er muss es aber dort auspacken und eine karte hat sie besorgt. Ich habe ihr unter bösen blicken ihrerseits gesagt das ich schon eine Karte geschrieben habe und alle Namen erwähnt habe. Am Folgetag kam das 15 Kilo sperrige Parket. Ich habe ihr dann per WhatsApp geschrieben, dass er es bei mir bekommt, weil es groß und schwer ist und es unsinnig ist es von A nach B und wieder zurück zu transportieren (Weil schwer und unhandlich). Antwort war ein Augenrollendes Emoji. An seinem Geburtstag um Mitternacht hat er sein Geschenk bekommen und mir unter Tränen der Rührung erzählt, das sei sein schönster Geburtstagsmoment und seitdem ich in seinem Leben bin klappt alles. Vormittags bekomme ich einen Anruf. Sie schleppt mit mir das Geschenk zu ihr. Ich habe ihr dann gesagt, dass er es schon hat. Sie anschließend in einem sehr genervten Ton. Ja was soll das dann hat er nichts mehr zum Auspacken nachher. Ich habe ihr dann entgegnet er sei ja kein Kleinkind mehr. Natürlich habe ich meinem Freund davon erzählt. Als ich mich fertiggemacht habe für den Geburtstag am Abend. Bekam er einen Anruf um halb vier von seiner Mutter wo wir denn bleiben es müsse noch das ganze Haus Geputzt werden (sehr unordentlich und schmutzig in der Regel). Nach seiner Antwort wir machen doch nicht euern Dreck weg. Wurde von Ihr aufgelegt und unsere Laune war im Keller.

    Dort überpünktlich angekommen. Wurde dann erstmal von der Mutter und der 19 jährigen Schwester auf ihn eingehackt und er musste sich vorwürfe anhören wieso er sein Geschenk schon ausgepackt hat. Ich hab dann nach 1 Stunde rumschreien mein Geschenk bekommen (Wert 12 Euro von 6 Personen, was ich ja nicht weiter schlimm finde, aber von mir erwartet wird der Mutter 50€ zum Geschenk dazu zu geben.) Dazu kam noch das an dem Abend Handwerker bestellt wurden um ein Zimmer zu renovieren, die sich dann noch von seiner Mutter zum Geburtstagsessen (von uns besorgt) eingeladen wurden. (Das geht meiner Meinung nach gar nicht)
    Situation2: Mein Freund ist zur Zeit nicht Mobil (gesundheitliche Gründe) und muss an die Arbeit(Eingliederung) gefahren und geholt werden. Er hat seine 19 jährige Schwester gefragt, die in de nähe arbeitet. Sie müsste 5 min früher aufstehen um ihn zuhause abzuholen. Das aus ihrer Sicht nicht geht (Ich habe sie mehrere male Nachts abgeholt). Ich habe ihm 1 Stunde bevor sie los fährt dort hingefahren. Heim ist er mit dem Bus (schlechte Bus Verbindung). Am nächsten Tag hat er seine Mutter (Freie Arbeitszeit Einteilung) gefragt ob sie Ihn holen könnte. Sie hat nein gesagt. Die Schwester konnte ihn auch nicht fahren weil sie ja noch renovieren musste und da er nicht hilft, kann sie ihn auch nicht fahren. Er war richtig Sauer und hat dann der Mutter gesagt. Das er echt enttäuscht ist und das keine Familie sei. Nach dem er Aufgelegt hatte habe ich Nachrichten bekommen. Warum er Aufgelegt hat. Ich habe ihr dann vermittelt, das er nicht mit ihr aktuell reden möchte und ich ihn fahre und meine Mutter ihn holt. Antwort von ihr: Ich mache doch so viel für Ihn (stimmt nicht) und ich hätte morgen einen Termin verschoben(das ging vorher noch nicht)". Seit dem (vor 2 Wochen) ist Funkstille.
    Ich musste das einfach mal loswerden.
    Was würdet ihr jetzt machen?
    Seine Mama hat am Freitag Geburtstag.
    Bitte verzeiht mir Rechtschreib- und Grammatik Fehler.
    Danke für alle die bis hier gelesen haben.


  2. Registriert seit
    29.11.2005
    Beiträge
    1.068

    AW: Schwiegermonster Rat! Wie geht es weiter?

    Zitat Zitat von Ajnorx3 Beitrag anzeigen
    Was würdet ihr jetzt machen?
    .
    Nichts... Distanz wahren, so viel wie möglich!!!


  3. Registriert seit
    23.11.2018
    Beiträge
    187

    AW: Schwiegermonster Rat! Wie geht es weiter?

    kontakt abbrechen
    MEINE MENTALE VERFASSUNG IST BESÄUFNISERREGEND.

  4. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    12.394

    AW: Schwiegermonster Rat! Wie geht es weiter?

    Ihr seid ein halbes Jahr zusammen und es wird so ein Aufriss um einen Geburtstag gemacht?
    Du guckst sie mit bösen Blicken an? Himmel....

  5. Avatar von kuhliebe
    Registriert seit
    19.08.2015
    Beiträge
    674

    AW: Schwiegermonster Rat! Wie geht es weiter?

    Ich kann dir nur raten: Distanz und bei Verletzungen und Kränkungen rote Karte zeigen. Egal was kommt.
    Ich hab es damals bei meinen Schwiegereltern insbesondere meiner Schwiegermutter versäumt.
    Ich leide heute nich drunter. Teilweise noch stärker als früher. Je älter sie wird um so schwieriger wird das ganze.
    Fühl dich gedrückt und Versuch dich abzugrenzen.


  6. Registriert seit
    08.10.2013
    Beiträge
    3.582

    AW: Schwiegermonster Rat! Wie geht es weiter?

    Ganz ehrlich?

    Situation 1:
    Wenn man ein Gemeinschaftsgeschenk macht finde ich auch, bei der "Überreichung" sollten alle Beteiligten anwesend sein. Ich hätte es ihm daher dann auch erst gegeben, wenn alle zusammen sind. Ich hätte ihm um Mitternacht gratuliert, eine Flasche Sekt aufgemacht und ihm gesagt "Geschenk gibt es morgen auf der Feier".

    Situation 2:
    Ich kann verstehen, dass er enttäuscht ist, dass ihm keiner in der Familie hilft aber voraussetzen kann man so was halt nicht.

    Generell würde ich mich an Deiner Stelle da rausnehmen. Ihr seid erst 7 Monate zusammen und Du verhältst Dich, als wäre sie seit Jahren Deine Schwiegermutter. Stelle die häufigen Besuche ein und genieße die "Frisch Verliebt Phase" mit Deinem Freund.

  7. Avatar von Lourdes-Rune
    Registriert seit
    06.03.2015
    Beiträge
    547

    AW: Schwiegermonster Rat! Wie geht es weiter?

    Ich verstehe jetzt auch nicht so ganz , warum du die Einzige sein durftest , die ihm das heiß ersehnte Geschenk überreichen durfte. Vielleicht wollten die Anderen auch sein überraschtes Gesicht sehen. Da hast du dir ein bisschen viel rausgenommen in meinen Augen , auch auf den Hinblick , dass du dieser Familie gerade mal knapp über ein halbes Jahr bekannt bist.
    Love has no labels


  8. Registriert seit
    30.05.2016
    Beiträge
    579

    AW: Schwiegermonster Rat! Wie geht es weiter?

    Ich hab meiner Schwiegermutter Blumen und Süßigkeiten (merci, etc) geschenkt und ich hab auch nie erwartet das ich etwas von ihr bekomme.
    Ich bin jetzt schon 41 Jahren von ihr geschieden und trotzdem bekommt sie immer noch Geburtstags- und Weihnachtswünsche von mir. Manchmal rufe ich an und manchmal schicke ich ihr nur eine Karte.

    Wir treffen uns ein-zweimal im Jahr auf Familiengeburtstage, oder auf irgendwelche Märkte.

    Bei deiner Vorgeschichte würde ich die Kontakte auf eine höfliche Basis absenken. Du willst mit deinem Freund eine Zukunft und nicht mit seiner ganzen Familie!


  9. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    3.082

    AW: Schwiegermonster Rat! Wie geht es weiter?

    Halte Abstand zu diesen Leuten und v.a. mische dich nicht in diese Familienangelegenheiten ein.

    Plant euer Leben ohne die Familie und organisiert es so, dass ihr da auf keinerlei Hilfen angewiesen seid.

    Distanz!
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.


  10. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    1.507

    AW: Schwiegermonster Rat! Wie geht es weiter?

    Zitat Zitat von willichdas Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich?

    Situation 1:
    Wenn man ein Gemeinschaftsgeschenk macht finde ich auch, bei der "Überreichung" sollten alle Beteiligten anwesend sein. Ich hätte es ihm daher dann auch erst gegeben, wenn alle zusammen sind. Ich hätte ihm um Mitternacht gratuliert, eine Flasche Sekt aufgemacht und ihm gesagt "Geschenk gibt es morgen auf der Feier".

    Situation 2:
    Ich kann verstehen, dass er enttäuscht ist, dass ihm keiner in der Familie hilft aber voraussetzen kann man so was halt nicht.

    Generell würde ich mich an Deiner Stelle da rausnehmen. Ihr seid erst 7 Monate zusammen und Du verhältst Dich, als wäre sie seit Jahren Deine Schwiegermutter. Stelle die häufigen Besuche ein und genieße die "Frisch Verliebt Phase" mit Deinem Freund.
    100% Zustimmung.

    Du wirst es nicht gerne hören, aber die "Überreichung" finde ich einerseits kindisch und andererseits Konfrontativ....
    Dachte bei so juvenilen mitternächtlichen Aktionen aber eher, dass du selber nackig aus der Verpackung springst oder so
    (fände ich auch dämlich...)

    Du bemutterst ihn. Wieso?
    Du bist seine Freundin, seit kurzer Zeit und machst dich zur Mutti. Das geht nie gut (sagt die alte Rokeby )

    Ich habe das Gefühl, der tut dir leid? "nie ein schöner Geburtstag" - ehrlich, das ist schon dick aufgetragen.
    Cave: das macht einen Mann auf Dauer unsexy

    Auch diese Fahrerei.... Das ist ein erwachsener Mann! In deiner Beschreibung (auch in deiner Wahrnehmung???) kommt er rüber wie ein 10jähriger.

    Misch dich bloß nicht in diese Familiendynamik ein. Selbst wenn das alles tatsächlich so sein sollte, wie du zur Zeit annimmst - das geht dich alles null an.

    Was tut der Holde eigentlich für dich? Weihnachten naht - legst du dich so krass ins Zeug, weil du ebenso tolle Überaschungen bekommen willst (altes Frauenproblem...).
    Nochmal Cave: geht quasi immer nach hinten los und dann: und unterm Christbaum.

    Muttis Geburtstag: du machst was er macht. Seine Mutti. Seine Leute.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •