+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

  1. Registriert seit
    28.12.2017
    Beiträge
    2

    Wieso bin ich so launisch?

    Hallo zusammen,

    So erstmal zu mir ich bin 24 Jahre und habe meinen Freund vor 6 Jahren kennen gelernt.
    Ich habe mich auf der Stelle für ihn interessiert. Wir sind jetzt seit 6 Jahren ein Paar und für mich gibt es nur ihn.
    Er hat mir jetzt einen Antrag gemacht und ich habe mich riesig gefreut und sofort JA gesagt.
    Wir stecken schon mitten in den Hochzeitsvorbereitungen. Wenn ich an die Zukunft denke freue ich mich riesig, auf unsere Urlaube, auf die Zeit, die wir gemeinsam verbringen können, auf die Hochzeit, einfach auf alles.
    Trotzdem habe ich irgendwie ab und zu Momente, da wird mir total schlecht und ich frage mich an was das liegt. Ob es an der bevorstehenden Hochzeit liegt. An diesem endgültigen? Davor, falls es doch nicht klappen sollte, mich hinzustellen und zu sagen, nein es hat nicht geklappt.
    Irgendwie zieht es mir dann den kompletten Magen zusammen. Ich weiß aber auch nicht, ob es wirklich an der Hochzeit liegt.


  2. Registriert seit
    20.09.2016
    Beiträge
    3.903

    AW: Wieso bin ich so launisch?

    ihr seid halt sehr jung zusammengekommen, da kann man schon angst bekommen, wenn man sich vor der ehe ev. nicht richtig ausgelebt hat - fehlen dir vielleicht diese erfahrungen?

    ich finds auch schwierig, wenn man sagt, für mich gibt es nur ihn - was ist mit dir selbst, wie siehst du deine zukunft unabhängig von deinem freund? eine ehe ist immer ein risiko - viele scheitern und man sollte sie nur eingehen, wenn man sich sehr sicher ist - hattest du vor dem antrag auch zweifel?
    Liebt Menschen und benutzt Dinge, weil das Gegenteil niemals funktioniert - The Minimalists

  3. Inaktiver User

    AW: Wieso bin ich so launisch?

    Urlaube und gemeinsame Zeit sind auch ohne Ehe möglich.


  4. Registriert seit
    28.12.2017
    Beiträge
    2

    AW: Wieso bin ich so launisch?

    Ne eigentlich nicht. Also gar nicht. Habe mich davor „relativ ausgelebt“ auch wenn sich das jetzt blöd anhört ich weiß.
    Aber andere interessieren mich auch wirklich gar nicht. Es ist nicht das, dass ich denke ich verpasse sondern eher dieses gebundene.

    Nein davor hatte ich dies gar nicht.

  5. Avatar von overknee
    Registriert seit
    23.12.2015
    Beiträge
    1.510

    AW: Wieso bin ich so launisch?

    Naja, endgültig ist es vielleicht für 50 %. Warum dieses Wort? Natürlich hat es Bedeutung, keiner (?) heiratet und hat den Gedanken, dass es nicht für immer ist. Es ist ein Versprechen, dass man zueinander hält.
    Und eine Scheidung ist heutzutage kein Problem mehr. Kostet ein bisschen, aber mit Notar geht auch das gut aus.
    Also genieße es einfach, dass ihr euch zueinander bekennen wollt. Freue dich auf die Zukunft. Und nimm die Schwere aus der ganzen Sache.

    Es ist schön!

  6. Inaktiver User

    AW: Wieso bin ich so launisch?

    Das Phänomen hieß früher „kalte Füße bekommen“...
    Tja. Red mit deinem Zukünftigen drüber. Mehr fällt mir nicht dazu ein.


  7. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    5.988

    AW: Wieso bin ich so launisch?

    Zitat Zitat von Annabell93 Beitrag anzeigen
    Ich weiß aber auch nicht, ob es wirklich an der Hochzeit liegt.
    na dann stell dir doch mal vor, das alles könnte problemlos abgesagt werden- wie fühlt sich DAS dann an??


  8. Registriert seit
    20.09.2016
    Beiträge
    3.903

    AW: Wieso bin ich so launisch?

    Zitat Zitat von Annabell93 Beitrag anzeigen
    Ne eigentlich nicht. Also gar nicht. Habe mich davor „relativ ausgelebt“ auch wenn sich das jetzt blöd anhört ich weiß.
    Aber andere interessieren mich auch wirklich gar nicht. Es ist nicht das, dass ich denke ich verpasse sondern eher dieses gebundene.
    aber gebunden bist du jetzt doch auch. und man ist in einer ehe nicht unfreier als ohne trauschein - es kommt eben drauf an, was ihr aus eurer ehe macht. ihr könnt gemeinsam oder getrennt vereisen, könnt im ausland leben, kinder kriegen oder auch nicht, neues ausprobieren oder traditionen gründen oder fortführen usw

    weiß dein freund von deinen ängsten?
    Liebt Menschen und benutzt Dinge, weil das Gegenteil niemals funktioniert - The Minimalists

  9. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    30.959

    AW: Wieso bin ich so launisch?

    Hochzeitsvorbereitungen sind Extremstreß.

    Sprich mal mit einem wohlwollenden Neutralen über die Hochzeit, deine Erwartungen und Befürchtugnen. Das sollte jemand sein, der dir vor allem zuhört, gelegentlich ermutigende Geräusche macht, und dir die richtigen Fragen stellt, die deine Überlegungen etwas auf Spur halten, und dir während des Gesprächs Störungen vom Hals hält. Das ist mMn die beste Methode, real bestehende Zweifel und Bedenken rauszufischen, so daß man sie angucken und bei Bedarf angehen kann.

    Ansonsten, plane die Hochzeit ausgehend von dem einfachsten denkbaren Fall. Unterscheide ganz strikt zwischen "notwendig" (Standesbeamter, Bräutigam, Braut, Papierkram), "sollte man dabei haben" (Sekt, Ring, besten Freund/Freundin, Mutter, neue Schuhe), "wollte ich immer schon mal" (Big Band, mit dem Freund Charleston tanzen, lila Rolls-Royce mit Fahrer, auf Händen getragen werden), und "braucht kein Mensch" (3000-Euro-Einwegkleid. 200 Verwandte, die drei Tage rumlungern, Pfarrer, nicht stubenreine Tauben). Plane preisgünstig und bodennah. Harry und Meghan heiraten im Mai, die wirst du ohnehin nicht ausstechen und du mußt auch nicht mithalten.

    Schlaf genug, finde was zu lachen, mach dir keine Probleme, die du nicht haben mußt, denk dran, daß der Bräutigam auf der Hochzeit eine der Hauptpersonen und nicht Teil der Dekoration ist.
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •