Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 86
  1. User Info Menu

    Trennung??? Warum immer wieder? .... - Vorsicht ... lang

    Hallo liebe Community,

    Ich bin schon wieder einmal an dem Punkt. Beziehung ist so gut wie vor die Wand gefahren.

    Es ist irgendwie immer wieder dasselbe. Ich frage mich echt, wie oft ich diese Erfahrung noch machen muss und wieso ich immer diesen Typ Mann anziehe, der eben gar nicht so ist, wie ich mir meinen Partner vorstelle und wünsche.

    Kurz zur Geschichte.
    Ich habe mich vor knapp 9 Jahren von meinem Mann getrennt, hatte dann so eine Drama-Affäre und es hat ca. drei Jahre gedauert, bis ich da drüber weg war und wieder klar.
    Als es mir wieder gut ging und ich auch sehr zufrieden war mit meinem Leben, treffe ich jemanden, der mich einfach davon überzeugen wollte, dass das einzig Richtige eine Beziehung sei.
    Ich habe mich auch da schon breit quatschen lassen, wahrscheinlich, weil ich mich innerlich auch irgendwie "falsch" gefühlt habe.
    Das ganze hat 6 Monate gedauert, er belagerte mich ohne Ende und nahm mir die Luft zum atmen. Ich habs dann irgendwann nicht mehr ausgehalten und es beendet. Nachher habe ich dann noch sein "wahres" Gesicht sehen dürfen. Hat mir gedroht und versucht, von mir Geld zu bekommen, was ich ihm definitiv nicht schuldete.

    Nach dem blöden Gefühl, wieder mal gescheitert zu sein, ging es mir als Single wieder gut.

    Ca. 1,5 Jahre später ... so etwas ähnliches. Diesmal ein Psycho .... Ich habs nur 3 Monate ausgehalten. Schluss machen war wieder Drama ... mit Angst und Schlösser austauschen und allem Drum und Dran.

    Danach habe ich mir geschworen, das war es jetzt. Ich lass das. Und was soll ich sagen, mir ging es gut. Alles lief wirklich rund. Guter Job, tolles Zuhause, Freunde und gutes soziales Umfeld, Urlaub, Sport ... alles paletti.

    Auch der Sex kam nicht zu kurz, da ich auch gut Sex haben kann, ohne große Gefühle für den Menschen zu haben. Es ging mir wirklich gut.

    Vor zwei Jahren habe ich in einem Forum, was eher auf Sex ausgerichtet ist, aber irgendwie trotzdem seriös, finde ich, einen jungen Mann kennen gelernt und wir haben uns zum Sex getroffen. Das war auch ziemlich gut und wir haben das auch öfters wiederholt. Er hat sich dann wohl in mich verknallt, was ich anfangs einfach gar nicht gemerkt habe, bzw. mir auch gar nicht vorstellen konnte.

    Er fragte oft nach einem Date. Wollte mich zum Essen, ins Kino, ins Konzert usw. einladen. Ich habe aber fast alles abgesagt, da ich tatsächlich keine Zeit hatte, da ich zu der Zeit sehr viel mit meinen Freunden gemacht habe.
    Irgendwann hab ich dann auch mal ja gesagt ....
    Und jetzt kommt es, wie es kommen muss. Irgendwann habe ich seine Zuneigung und seine Bemühungen zu schätzen gelernt und bin wieder unsicher geworden, ob ich nun zum Single-Dasein oder für eine Beziehung geboren bin.
    Ich habs wieder versucht. Nachdem wir uns ca. ein halbes Jahr kannten, haben wir eine feste Beziehung begonnen. Letztes Jahr im Dezember habe ich es beendet, weil er sehr misstrauisch war (in der Zeit, wo wir noch nicht zusammen waren, habe ich meine anderen sexuellen Beziehungen weiter geführt) und er hat dann ständig in meinem Handy meine Nachrichten gelesen und gegipfelt hat es darin, dass er Facebook-Kontakte von mir gelöscht und blockiert hatte. Das kam dann im Dezember raus, da ich einen Anruf von einem Freund bekam, der mich fragte, was ich ihm getan hätte. Ich hatte noch gar nicht bemerkt, dass wir nicht mehr befreundet waren, denn so eng war der Kontakt nicht.
    Daraufhin habe ich die Beziehung beendet. Kurz vor Silvester habe ich ihn wieder kontaktiert, da ich wusste, dass er einen Arzttermin hat in naher Zukunft, der für ihn äußerst wichtig war und von dem ich unbedingt wollte, dass er ihn wahrnimmt. Ein Termin, der einfach für sein weiteres Leben sehr sehr wichtig gewesen ist. Nicht lebensbedrohlich, aber sehr wichtig. Dabei wollte ich ihm beistehen und sicher gehen, dass er dahin geht.

    Es kam, wie es kommen musste, wir haben uns wieder angenähert und sind seitdem zusammen. Jetzt ist es nur so, dass ich sehr freiheitsliebend und eigenständig bin und er sehr viel Nähe braucht und am liebsten so viel Zeit wie möglich mit mir verbringen will.
    Wenn ich ihm sage, dass es mir zuviel wird und alleine mal was unternehmen will, kann er sehr schlecht damit umgehen, ich fühle mich schuldig, weil ich ihn wieder mal vor den Kopf stoße.

    Dazu kommt, dass ich aus irgendwelchen Gründen mit ihm allein gar keine Lust habe, etwas zu unternehmen. Urlaub haben wir auch erst einmal ganz am Anfang dieser festen Beziehung gemacht, eine Woche, es war eine Katastrophe.

    Also, ich merke, irgendwas ist da so was von im Argen und ich weiß einfach nicht, woran es liegt. An mir? An ihm?
    Wenn wir jetzt darüber sprechen, kann er reden wie ein Wasserfall, sonst ist er so verschlossen, dass ich nix aus ihm raus bringe. Er versucht jetzt wieder, mich zu überzeugen, was wir doch alles schönes hatten und dass man das nicht einfach hin schmeißt.

    Aber ich will nicht mehr. Ich fühle mich wie im Käfig und zähle am WE, wenn er bei mir ist, die Stunden, bis er wieder nach hause fährt.

    So ein Sch...... was ist das bloß.

    Wahrscheinlich könnt ihr mir auch nicht helfen, aber es tat mal gut, dass einfach mal so runter zu schreiben ....

    Danke fürs Lesen ...

    BF

  2. User Info Menu

    AW: Trennung??? Warum immer wieder? .... - Vorsicht ... lang

    Warum lässt Du Dich zu Beziehungen überreden?
    So wie Du schreibst wolltest Du Deinen aktuellen Freund doch von Anfang an nicht?
    Was hindert Dich, mit einem herzhaften Ruck aus der jetzigen Beziehung auszuscheiden? Ihr habt doch weder Kinder noch gemeinsames Eigentum noch wohnt ihr zusammen?

    Warum Du welches Muster hast kannst nur Du herausfinden. Nimm Dir Zeit zur Reflektion. Beschäftige Dich mit Deinem ineren Kind und prägenden Kindheitsmustern.
    Alles Gute für Dich!
    Unverletzbarkeit ist das Privileg der verkommenen Seele.
    Nicolás Gómez Dávila

  3. User Info Menu

    AW: Trennung??? Warum immer wieder? .... - Vorsicht ... lang

    Zitat Zitat von blindfisch01 Beitrag anzeigen
    Ich habe mich auch da schon breit quatschen lassen

    Daraufhin habe ich die Beziehung beendet. Kurz vor Silvester habe ich ihn wieder kontaktiert, da ich wusste, dass er einen Arzttermin hat in naher Zukunft, der für ihn äußerst wichtig war und von dem ich unbedingt wollte, dass er ihn wahrnimmt.
    Naja, kurz gesagt: du nimmst die Angelegenheiten und die Überzeugungskraft "deiner Männer" wichtiger als dich selber.
    Lässt dich in eine Beziehung quatschen.
    Lässt dich zu lange schlecht behandeln.
    Kümmerst dich um seine Termine, obwohl ihr getrennt seid.
    Nimmst deinen Grenzübertreter wieder auf.

    Das KANN dch alles nicht gut gehen.

    2 wichtige Fragen: Kannst du nicht alleinsein?
    Siehst du Männer als wichtiger an als dich selber?
    Liebst du dich?

    OK, waren 3 ...

    Zitat Zitat von blindfisch01 Beitrag anzeigen
    Es kam, wie es kommen musste
    Ausrede. DU führst Regie in deinem Leben.
    see you on be friends online!

  4. User Info Menu

    AW: Trennung??? Warum immer wieder? .... - Vorsicht ... lang

    Zitat Zitat von Waldhexi Beitrag anzeigen
    Warum lässt Du Dich zu Beziehungen überreden?
    So wie Du schreibst wolltest Du Deinen aktuellen Freund doch von Anfang an nicht?
    Was hindert Dich, mit einem herzhaften Ruck aus der jetzigen Beziehung auszuscheiden? Ihr habt doch weder Kinder noch gemeinsames Eigentum noch wohnt ihr zusammen?
    Natürlich kann ich das machen und ich muss es auch machen.
    Dass ich mich immer wieder dazu überreden lasse, liegt wohl daran, dass ich wahrscheinlich schon gern eine Beziehung hätte, aber so kann das nix werden.
    Und es hindert mich wirklich nichts daran, Schluss zu machen. Aber ich kann schlecht damit umgehen, wieder jemandem weh zu tun, der ja offensichtlich so viel "investiert" hat.
    Versuche einfach immer, es anderen möglichst recht zu machen.

    Freunde spüren und erkennen, dass es mir immer schlechter damit geht.

    Solche Beziehungen kosten mich so viel Kraft und Energie und ich bekomme Depressionen.
    Hat auch wohl was mit Grenzen aufzeigen zu tun. Kann ich nicht so gut.
    Sollte ich aber besser erst lernen, bevor ich die nächste Beziehung eingehe.

    Danke!

  5. User Info Menu

    AW: Trennung??? Warum immer wieder? .... - Vorsicht ... lang

    Zitat Zitat von Rotweinliebhaberin Beitrag anzeigen
    2 wichtige Fragen: Kannst du nicht alleinsein?
    Siehst du Männer als wichtiger an als dich selber?
    Liebst du dich?
    3 Fragen
    1. Ganz allein sein kann ich nicht so gut. Denke aber, es muss keine Beziehung sein. Mir reichen Freunde. Ich brauche einfach ein gutes soziales Umfeld. Was ich ja auch habe. Aber ich kann das nicht mehr so pflegen, da er eben sehr viel von meiner Zeit beansprucht und mich gern abkapseln will von denen.

    2. Habe schon gelernt, meine Bedürfnisse zurückzustellen. So nach dem Motto, reiß dich mal zusammen. So schlimm kann das ja gar nicht sein. Was Besseres als ihn findest du nie.

    3. Liebe ich mich selbst????
    Ich denke/dachte schon.

  6. User Info Menu

    AW: Trennung??? Warum immer wieder? .... - Vorsicht ... lang

    Zitat Zitat von blindfisch01 Beitrag anzeigen
    Versuche einfach immer, es anderen möglichst recht zu machen.
    Damit ist noch keine Frau glücklich geworden.
    see you on be friends online!

  7. Inaktiver User

    AW: Trennung??? Warum immer wieder? .... - Vorsicht ... lang

    Zitat Zitat von blindfisch01 Beitrag anzeigen
    Versuche einfach immer, es anderen möglichst recht zu machen.
    MMn ein absoluter Knackpunkt. Der allererste Mensch, dem du es "recht machen musst", bist du. Du sollst dich mit was auch immer du tust, wohlfühlen. Danach kommen die anderen, und wenn es dir damit gut geht, kommen die auch nicht zu kurz.
    Soweit meine persönliche Erfahrung.



    Zitat Zitat von blindfisch01 Beitrag anzeigen
    1. Ganz allein sein kann ich nicht so gut. Denke aber, es muss keine Beziehung sein. Mir reichen Freunde. Ich brauche einfach ein gutes soziales Umfeld.
    Dann bleib dabei. Halt es fest. Wer damit nicht leben kann, ist nicht der richtige Partner, denke ich.

    2. Habe schon gelernt, meine Bedürfnisse zurückzustellen. So nach dem Motto, reiß dich mal zusammen. So schlimm kann das ja gar nicht sein. Was Besseres als ihn findest du nie.
    Dann setz dich mal in einer ruhigen Minute hin und finde heraus, ob 1. oder 2. für dich wichtiger ist. So wie du schreibst, ist es 1. - dass also dein soziales Umfeld, deine Freunde, wichtiger für dich sind als eine Beziehung zu haben.
    So solltest du auch deine Prioritätenliste einrichten, denke ich.
    Und "Etwas Besseres als den finde ich nicht mehr" ist fast immer ein Trugschluss. Meiner Erfahrung nach taucht dieser Gedanke nur dann auf, wenn man etwas, was grundsätzlich nicht gut passt, damit zudecken will. Wenn alles passt, ist dieser Gedanke vollkommen unnötig - aber das kann natürlich für jeden anderen anders funktionieren als bei mir.

    3. Liebe ich mich selbst????
    Ich denke/dachte schon.
    Vielleicht zu wenig, als dir wirklich gut täte?

  8. User Info Menu

    AW: Trennung??? Warum immer wieder? .... - Vorsicht ... lang

    Ich muss erkennen, was ICH will. Leider fällt mir genau das so schwer.
    Meine eigenen Bedürfnisse nehme ich nur so verschwommen war, dass ich sie nicht wirklich erkennen kann.
    Ich muss das immer quasi erst suchen und einen unguten Gefühl traue ich ebensowenig wie einem guten.😏

    Ich werde am Freitag ihn treffen und es beenden. Dann soll er sein bisschen Kram mitnehmen und gut sein lassen.
    Es passt nicht, ich will nicht mehr und Basta.

    Das Gefühl ist jetzt gut! Aber ich hab den Freitag noch vor mir.

  9. User Info Menu

    AW: Trennung??? Warum immer wieder? .... - Vorsicht ... lang

    Zitat Zitat von blindfisch01 Beitrag anzeigen
    Das Gefühl ist jetzt gut! Aber ich hab den Freitag noch vor mir.
    Schreib hier weiter. Irgendjemand ist immer da. Wir helfen dir!
    see you on be friends online!

  10. User Info Menu

    AW: Trennung??? Warum immer wieder? .... - Vorsicht ... lang

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    MMn ein absoluter Knackpunkt. Der allererste Mensch, dem du es "recht machen musst", bist du. Du sollst dich mit was auch immer du tust, wohlfühlen. Danach kommen die anderen, und wenn es dir damit gut geht, kommen die auch nicht zu kurz.
    Soweit meine persönliche Erfahrung.





    Dann bleib dabei. Halt es fest. Wer damit nicht leben kann, ist nicht der richtige Partner, denke ich.



    Dann setz dich mal in einer ruhigen Minute hin und finde heraus, ob 1. oder 2. für dich wichtiger ist. So wie du schreibst, ist es 1. - dass also dein soziales Umfeld, deine Freunde, wichtiger für dich sind als eine Beziehung zu haben.
    So solltest du auch deine Prioritätenliste einrichten, denke ich.
    Und "Etwas Besseres als den finde ich nicht mehr" ist fast immer ein Trugschluss. Meiner Erfahrung nach taucht dieser Gedanke nur dann auf, wenn man etwas, was grundsätzlich nicht gut passt, damit zudecken will. Wenn alles passt, ist dieser Gedanke vollkommen unnötig - aber das kann natürlich für jeden anderen anders funktionieren als bei mir.



    Vielleicht zu wenig, als dir wirklich gut täte?
    Meine Freunde und mein soziales Netzwerk sind mir sehr wichtig.
    Ich kann auch mit meinen Freunden alles machen und fühle mich wohl.
    Er war sogar eifersüchtig auf sie.
    Ich hab schon nicht soviel Selbstbewusstsein.
    Er wohl noch weniger.

    Ich bin mir sicher, ich werde es beenden und einfach mehr auf mich hören, auch wenn mir das schwer fällt.

    Danke!

Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •