Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. User Info Menu

    Liebesbrief von der Ex

    Tief durchatmen, dann schreiben - schön, daß Ihr das jetzt lest!

    Ich bin 46 Jahre alt, in zweiter Ehe seit 10 Jahren verheiratet und im Moment sehr unglücklich!

    Jetzt muß ich ein bißchen Vorgeschichte schreiben:

    in den vergangenen Jahren ist es zweimal passiert, daß ich meinen Mann direkt gefragt habe, ob er sich in Dame XY verguckt habe. Die Antwort war immer ein sehr entrüstetes NEIN, und ich hab mir dann immer selbst Vorwürfe gemacht, was ich für eine böse Phantasie habe....

    Natürlich hat es jedesmal gestimmt, einmal hat er mich ein Jahr lang betrogen, zwei weitere Male war er sehr verliebt, von mehr weiß ich nicht.

    Vor zwei Jahren haben wir symbolisch ein zweites Mal in der Toscana geheiratet.

    Vergangene Woche hatten wir eine Veranstaltung, zu der sich auch seine Exfreundin angemeldet hatte. Diese ist mittlerweile geschieden, hat zwei Kinder und ist jetzt mit einem Trainer unseres Fitnessstudios zusammen.

    Wenn wir uns in all den Jahren gesehen haben, dann hat sie mich eigentlich immer übersehen. Sie nimmt mich einfach nicht zur Kenntnis.

    Mein Mann tut das so ab, als ob es völlig unwichtig sei.
    Nun gut, gestern lag ein Brief von ihr im Kasten, adressiert an meinen Mann.

    Später lag seine Post in der Küche - ihr Brief war nicht dabei.
    Er hatte ihn in der Zeitung "versteckt", und als "gebranntes Kind" konnte ich nicht anders, als hineinzugucken.

    Sie bedankte sich bei ihm für den schönen Abend (he, wer hat das eigentlich organisiert??), wünscht sich eine Wiederholung.

    Tja, und dann: "ich verzehre mich nach Dir genauso wie in dem Moment, als ich Dich zum erstenmal gesehen habe.... ich umarme und küsse Dich unendlich...."

    Ich fände das gar nicht so dramatisch, wenn er es mir erzählt hätte!

    Wenn ich ihm aber sage, daß ich den Brief gelesen habe, sind wir wieder auf der Schiene "das kann ich Dir nicht verzeihen, daß Du MEINE Post gelesen hast".

    ALLES, was ich vor drei Jahren erlebt habe, diese Erkenntnis, daß ich mit meinem Mißtrauen IMMER recht gehabt habe, kam gestern abend wieder raus. Mein Herz hat stundenlang gerast, und ich konnte keinen klaren Gedanken fassen!

    Soll ich ihr schreiben, daß sie sich gerne mit UNS freundschaftlich verbinden kann, aber solche Aktionen künftig sein lassen soll?

    Soll ich schweigen und alles "passieren" lassen?

    Damals habe ich meinem Mann gesagt, daß er -wenn es denn sein muß- seine Affairen haben kann. Ich aber nicht mehr belogen werden möchte! Er soll es mir sagen!

    Es ist seitdem nicht mehr passiert!

    Was mir solche Sorgen macht: daß er nicht einfach erzählt, daß sie geschrieben hat, etc!

    Klar, für einen Mann Mitte 40, seit 10 Jahren verheiratet, ist es Balsam auf die Seele, sowas zu lesen!

    Gibt es hier jemanden mit ähnlichen Erfahrungen?

    LG, Miss Saigon

  2. Inaktiver User

    AW: Liebesbrief von der Ex

    hallo miss saigon,
    ja, das klingt alles nicht sehr gut. ich war 5 jahre mit meiner vermeintlich großen liebe zusammen. er führte die letzten 2 jahre ein doppelleben. mein bauch wusste das, aber ich konnte ihm nichts beweisen. auch er reagierte mit vorwürfen und aufgebracht wenn ich anklingen ließ, welch vermutung ich habe. es war immer das selbe spiel. er machte mir vorwürfe um von sich abzulenken.

    warum willst du diesen brief negieren? er hat ihn vor dir verheimlicht. wenn er nicht wichtig wäre, dann hätte er ihn dir gezeigt .... warum stellst du ihn nicht einfach zur rede?

    sei stark und mutig, du hast es nicht nötig dich von einem mann so behandeln zu lassen !!!!!

    lg bine

  3. User Info Menu

    AW: Liebesbrief von der Ex

    Arme Missaigon, lass Dich drücken *knuddel*, ist ja übel.
    In Eurer Beziehung läuft ja einiges falsch, und das schon länger. Macht eine Paarberatung, wenn Ihr zusammen bleiben wollt. So wird das nicht gehen. Die Basis stimmt nicht (Vertrauen, Zueinanderstehen) mehr.

    Ich würde ihn ansprechen auf den Brief. Sowas geht gar nicht. Wieso Vertrauensmißbrauch - was ist das denn, wenn er Briefe versteckt? Da hat er Dir wohl nichts vorzuwerfen.

    Wieso willst Du der Frau eine Freundschaft mit Euch beiden anbieten?? Du kannst sie nicht ausstehen und sie ignoriert Dich, was soll das denn für eine Quälerei werden?

    Und ihn würde ich um eine Eheberatung bitten, da Du am Ende mit Deinem Latein bist.
    Wenn er ablehnt - mache eine Beratung alleine.

    Dem Mann geht´s wohl zu gut. Er braucht Streicheleinheiten? Dann soll er seine Ehe aufpeppen, da kriegt er genug. Und vielleicht fragt er mal, was DU brauchst???????????

    Ich wünsche Dir Kraft und Mut,
    Gottes Segen für Dich und ihn
    tut was für Euch.

    Liebe Grüße! Karla

  4. User Info Menu

    AW: Liebesbrief von der Ex

    Liebe Bine, liebe Karla,

    vielen Dank für Eure Antworten, daß Ihr Euch Zeit und Gedanken für mich genommen habt!

    Nun, zwei für mich schlimme Tage und Nächte sind vorbei. Gestern hat er dann gebohrt, was denn los sei. Ich hab dann gesagt, daß ich ihren Brief für Weihnachtspost gehalten und deshalb gelesen habe.

    Er konnte mir glaubhaft versichern, daß er das für völlig unwichtig gehalten und auch schon längst vergessen habe (der Brief liegt auch tatsächlich immer noch in der Küche unter der Zeitung).

    Und ich habe eben, endlich mal gar nicht nett, ihr eine Mail geschrieben. Sie soll bitte akzeptieren, daß er Mein EHEMANN ist, und solche Briefe an ihren Freund oder wen auch immer schreiben, aber nicht an ihn.

    Bin stolz auf mich und danke Euch nochmal!

    Einen schönen 3. Advent, Miss Saigon

  5. User Info Menu

    AW: Liebesbrief von der Ex

    Gut gemacht! *schulterklopf*
    Ich würde es gut finden, wenn er ihr auch eine Mail schreibt - gleichen Inhalts. Das nimmt sie viel ernster.
    Gut, Du kennst Deinen Mann besser als wir. Wenn er es glaubhaft versichert, dann ist es ja gut. Er sollte allerdings stärker zu Dir stehen, finde ich - auch und gerade in der Öffentlichkeit. Das geht nicht, dass irgendwelche Leute DICH ignorieren. Beschwere Dich bei ihm weiter über solche Vorkommnisse, er kann es sicher noch lernen, das zu tun, was Dir gut tut.
    Ich hoffe, dass alles gut wird bei Euch und wünsche Euch
    einen gesegneten dritten Advent,
    liebe Grüße
    Karla

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •