Antworten
Seite 1 von 20 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 199
  1. Inaktiver User

    Liierte Männer lässt man doch in Ruhe, oder??

    Hallo Leute

    Nichts Akutes, nein, aber am WE hatte ich einen kleinen Disput mit meiner neuen Mitbewohnerin und eure Meinung interessiert mich dazu.

    Sie sagte nämlich, solange ein Mann nicht verheiratet sei, sei nichts versprochen und wenn sie auf einen Mann stehe und er eine Freundin habe, dann werde sie trotzdem versuchen, ihn näher kennen zu lernen, es sei dann seine Entscheidung...

    Meine Meinung dazu ist: liierte Männer sollten tabu sein. Wenn ich mich für einen liierten Mann interessiere, ist es mein Problem und ich werde versuchen, mich zurückzuziehen. Dies nicht nur aus herer Selbstlosigkeit, sondern auch, weil ich einfach keine Lust habe auf eine Geschichte mit einem Mann, der innerlich noch an seiner Ex hängt oder auch auf einen Mann, der seine Partnerin verlässt, weil sich gard was anderes anbietet...

    Wie ist es bei euch? Sind für euch liierte Männer (Frauen) tabu, auch wenn sie euch interessieren oder baggert ihr da trotzdem mal?

    Gruss A. Christie

  2. Inaktiver User

    Re: Liierte Männer lässt man doch in Ruhe, oder??

    meine ansicht : auf kosten eines anderen kann man kein glück aufbauen.....somit ist flirten ja ok, aber mehr ....nee
    gruß von nemesis/dunkle-mondin.de

  3. User Info Menu

    Re: Liierte Männer lässt man doch in Ruhe, oder??

    Da heute manche Paare ein Leben lang auch ohne Trauschein glücklich zusammenleben, ist es doch egal, ob verheiratet oder nicht. Sich öffentlich zu seinem Partner bekennen kann in meinen Augen auch heißen, daß man zusammen lebt und/oder seinen Partner als seinen Lebensgefährten in seinem persönlichen Umfeld vorstellt. Spätestens dann sollte man die Partnerin des Mannes als diese anerkennen und den Mann nicht mehr massiv anbaggern. Ein winziger Flirt ist natürlich erlaubt .
    Deine Mitbewohnerin scheint ja ein mächtiges Selbstbewußtsein zu haben - oder die große Klappe . Hoffentlich heult sie Dir nicht die Ohren voll, wenn sie auf diese Klappe fällt .

  4. User Info Menu

    Re: Liierte Männer lässt man doch in Ruhe, oder??

    In der Clique flirte ich schon mal mit vergebenen Männern, aber nur, wenn ich mir sicher sein kann, daß die Freundin das richtig versteht. Lieber lasse ich es, wenn es z.B. eine neue Freundin ist.

    Fremde Männer, die in mein Beuteschema fallen und vergeben sind, landen sofort in der "no go"-Schublade. Ist zwar manchmal traurig, wenn die dann mit einer widerlichen Zicke zusammen sind, aber so tief falle ich nicht, daß ich dann um das Männchen balze. Mit voller Absicht einen vergebenen Mann anbalzen und ihm dann noch die Schuld geben, wenn er drauf anspringt, finde ich skrupellos und ziemlich niederträchtig.

  5. Inaktiver User

    Re: Liierte Männer lässt man doch in Ruhe, oder??

    Agatha,

    ich sehe das wie Deine Freundin. Wir kamen vor kurzem darauf hier
    (plus Fortsetzung).

    Bis zur Hochzeit kann man es sich überlegen, danach nur noch das beste daraus machen.
    So habe ich es für mich gehandhabt, und danach richte ich auch mein Verhalten anderen gegenüber aus.
    Ist mir nie passiert - aber ich hätte mich nicht abhalten lassen und finde, das muss auch keiner.

    Selbstverständlich gibt es Zwischenzonen. Natürlich hätte ich nie 4 Wochen vor der Hochzeit gebaggert und auch nicht bei einem Paar mit Kind.

    Gruß, Leonie

  6. Inaktiver User

    Re: Liierte Männer lässt man doch in Ruhe, oder??

    Mit voller Absicht einen vergebenen Mann anbalzen und ihm dann noch die Schuld geben, wenn er drauf anspringt, finde ich skrupellos und ziemlich niederträchtig.
    Wieso Schuld? Ich denke nicht an Untreue, sondern an "Umsortieren" mit dem Ziel einer dann langfristigen Beziehung.

    Gruß, Leonie

  7. User Info Menu

    Re: Liierte Männer lässt man doch in Ruhe, oder??

    Wie bitte, Leonie, wenn man zusammenwohnt und offensichtlich seit Jahren ein Paar ist, dann ist das in Deinen Augen mehr oder weniger dasselbe wie Single zu sein, bloß weil der Trauschein fehlt???? Das kannst Du doch nicht wirklich ernst meinen? Ich sehe das genau wie Henrietta, heutzutage gibt es so viele feste, ernste Beziehungen, dass es lächerlich ist, es an einem Papier festzumachen, damit bastelt man sich nur eine Ausrede, weil man eigentlich genau weiß, dass man einen gebundenen Mann anbaggert. Finde ich völlig daneben.

  8. User Info Menu

    Re: Liierte Männer lässt man doch in Ruhe, oder??

    Leonie, langfristige Beziehung... ich sage es jetzt etwas härter, ist nicht als Angriff auf dich gedacht: wärst du (als balzendes Weibchen) nicht gekommen, wäre vielleicht auch die von dir angegriffene und letztendlich zerstörte Beziehung langfristig gewesen. Genauso wie die neue Beziehung mit dir innerhalb von 3 Wochen vorbei sein kann.

    Ich muß allerdings einschränken, daß ich das jetzt auf Männer beziehe, die vor Erscheinen des balzenden Weibchens in ihrer Beziehung glücklich waren und sich nicht schon mit einem Auge nach der nächsten umgesehen haben.

  9. User Info Menu

    Re: Liierte Männer lässt man doch in Ruhe, oder??



    Als ob es beziehungswillige Singles in der Klodeckelwelt (die Sache mit besetzt oder beschissen) nicht eh schon schwer genug hätten.

    Jetzt sollen also die Singles auch quasi noch die Verantwortung dafür übernehmen, dass verehelichte Jungs keine Augen machen oder auf Abwege geraten? Aber hallo. *g*

    Für ihre Treue und Beziehung sehe ich die Jungs schon selbst und eigenständig in der Verantwortung. "Nur" liiert oder verheiratet macht für mich auch keinen grossen Unterschied.

    Wer angebalzt wird, aber das nicht will, z.B. weil er eben bereits eine Beziehung lebt, kann doch nett und freundlich und geschmeichelt abwinken oder? Und das hohe Risiko DIESER Reaktion ist für Singles, die sich in einen besetzten Mann verknallt haben, heftig genug.

    Ähm... wo war das Problem?

    nette Grüss
    Kraaf

  10. Inaktiver User

    Re: Liierte Männer lässt man doch in Ruhe, oder??

    Wie bitte, Leonie, wenn man zusammenwohnt und offensichtlich seit Jahren ein Paar ist, dann ist das in Deinen Augen mehr oder weniger dasselbe wie Single zu sein, bloß weil der Trauschein fehlt????

    Jo,

    nicht dasselbe wie Single, aber im Außenverhältnis eben trotzdem ein großer Unterschied zu verheiratet.

    Nicht-heiraten ist auch eine Entscheidung. Wer heiraten blöd findet, hat auch die Vorteile nícht und verzichtet auf das Signal an die Öffentlichkeit.

    Gruß, Leonie

Antworten
Seite 1 von 20 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •