+ Antworten
Seite 1 von 69 1231151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 686

  1. Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    989

    streitthema "du kontrollierst mich"

    nachdem ich seit ca. 2 wochen bei meinem liebsten zunehmend miese laune und aggressivität bemerkt hatte (was er bisher immer geleugnet hatte, meine überempfindlichkeit, blah blah...), wollte ich es heute (noch einmal) wissen und habe ihn danach gefragt, was denn nun wirklich los ist. alles nur meine einbildung, eh klar.

    aber dann kam doch eines raus: er fühlt sich von mir kontrolliert. womit er nicht ganz unrecht hat: meine eifersucht hat (nicht ganz ohne sein zutun durch gewisse "nicht-offenheiten") in letzter zeit formen angenommen, die mich selber sehr belastet haben - siehe diverse threads von mir. ich habe mich seit ein paar wochen sehr bemüht - dachte ich - und angenommen, das thema sei von beiden seiten erledigt.

    mittlerweile scheint es jedoch so zu sein, dass er sich durch die harmlosesten fragen von mir ("was hast du am abend gemacht?",...) kontrolliert fühlt, auch wenn das WIRKLICH nicht meine absicht ist. aber manche sachen interessieren doch jeden menschen, oder? und das würde ich JEDEN fragen - vielleicht "kontrolliere" ich ja mein ganzes umfeld?

    im mittelpunkt des streits steht immer wieder seine stammkneipe, in der er seit sommer (nachdem er, seit wir uns kennen, eher immer ein zuhause-sitzer war) ziemlich regelmäßig freunde trifft, die er seit ca. einem halben jahr kennt und die ich genau 2x getroffen habe. seine jugendliebe, deren lebensgefährten und die beste freundin der beiden, vor kurzem frisch getrennt.

    es sind aber nicht nur diese drei, sondern auch andere bekannte, mit denen er gern etwas quatscht, die mich aber - seiner meinung nach - nicht interessieren würden. keine ahnung, denn ich kenne sie nicht. warum er mich nicht dabei haben will: ich würde mich dort langweilen, und ER WILL NICHT, DASS ICH WIEDER EIFERSÜCHTIG WERDE UND IHN KONTROLLIERE. naja.

    die frage ist für mich nur - warum bin ich nach reichlicher erfahrung mit den verschiedensten arten von beziehungen, mit und ohne zusammenleben, auch fernbeziehungen, etc. zum ersten mal richtig eifersüchtig? ich erkenne mich selbst nicht mehr wieder und ich hasse dieses gefühl und die art, wie ich mich dann verhalte.

    und ich habe, warum sollte ich es nicht zugeben, tatsächlich das gefühl, dass mir mein freund dinge verheimlicht. das gefühl hatte ich schon immer, seit wir zusammen sind. und es hat sich meistens bewahrheitet, auch, wenn es nur kleinigkeiten waren. und ich - wie er und viele von euch fanden - "selber schuld".

    wie ich das ganze jetzt aus meinem und seinem kopf und unserer beziehung kriegen soll, weiß ich nicht. ich habe das gefühl, dass die distanz zwischen uns wächst und habe keine ahnung, was ich dagegen tun soll. ich fühle mich richtig gelähmt,... was mach ich bloß?
    Geändert von universe (22.12.2011 um 10:40 Uhr)

  2. gesperrt
    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    4.017

    AW: streitthema "du kontrollierst mich"

    Zitat Zitat von universe Beitrag anzeigen

    im mittelpunkt des streits steht immer wieder seine stammkneipe, in der er seit sommer (nachdem er, seit wir uns kennen, eher immer ein zuhause-sitzer war) ziemlich regelmäßig freunde trifft, die er seit ca. einem halben jahr kennt und die ich genau 2x getroffen habe. seine jugendliebe, deren lebensgefährten und die beste freundin der beiden, vor kurzem frisch getrennt.

    es sind aber nicht nur diese drei, sondern auch andere bekannte, mit denen er gern etwas quatscht, die mich aber - seiner meinung nach - nicht interessieren würden. keine ahnung, denn ich kenne sie nicht. warum er mich nicht dabei haben will: ich würde mich dort langweilen, und ER WILL NICHT, DASS ICH WIEDER EIFERSÜCHTIG WERDE UND IHN KONTROLLIERE. naja.

    die frage ist für mich nur - warum bin ich nach reichlicher erfahrung mit den verschiedensten arten von beziehungen, mit und ohne zusammenleben, auch fernbeziehungen, etc. zum ersten mal richtig eifersüchtig? ich erkenne mich selbst nicht mehr wieder und ich hasse dieses gefühl und die art, wie ich mich dann verhalte.

    und ich habe, warum sollte ich es nicht zugeben, tatsächlich das gefühl, dass mir mein freund dinge verheimlicht. das gefühl hatte ich schon immer, seit wir zusammen sind. und es hat sich meistens bewahrheitet, auch, wenn es nur kleinigkeiten waren. und ich - wie er und viele von euch fanden - "selber schuld".

    wie ich das ganze jetzt aus meinem und seinem kopf und unserer beziehung kriegen soll, weiß ich nicht. ich habe das gefühl, dass die distanz zwischen uns wächst und habe keine ahnung, was ich dagegen tun soll. ich fühle mich richtig gelähmt,... was mach ich bloß?
    Ganz spontan: Bei dir springt (in meinen Augen zurecht) eine Warnlampe an und er hält dich durch deine angebliche Eifersucht auf Abstand und versucht dir ein schlechtes Gewissen einzureden.

    Anstatt dir einzugestehen: Mir gefällt das so nicht, ich will das nicht!

    Wenn mein Partner mich derartig auf Abstand halten würde, dann würde ich die Beziehung überdenken, aber mir nicht Eifersucht einreden lassen.

  3. Avatar von Annilein
    Registriert seit
    20.08.2004
    Beiträge
    4.619

    AW: streitthema "du kontrollierst mich"

    Der alte Spruch: "Angriff ist die beste Verteidigung" kommt mir spontan in den Sinn.
    Wenn alles ganz harmlos wäre, wieso geht er nicht auf deine Sorgen und Bedenken ein?

    Alles als Hirngespinst abzutun, ist ein bisschen arg simpel.
    Heute ist die gute alte Zeit von morgen (Karl Valentin)

  4. Inaktiver User

    AW: streitthema "du kontrollierst mich"

    Welche Situationen sind es die Dich wirklich stören?

    Was könnte er tun, damit es Dir besser geht?


  5. Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    989

    AW: streitthema "du kontrollierst mich"

    in unserer beziehung gab es leider von anfang an keine wirklich tragfähige vertrauensbasis. er hat mich - da bin ich mir sicher - nie betrogen oder auch nur darüber nachgedacht, aber eben andere sachen, die andere frauen betrafen, verschwiegen oder mich angelogen. und auch in der kneipe, von der er immer behauptet hat, sie würde mich als "reines männerwirtshaus" nicht interessieren, traf/trifft er ja dieses pärchen + freundin. und hat gleich vorbeugend wegen meiner eifersucht monatelang nichts davon erzählt.

    wobei ich ihm nicht unterstelle, dass er da etwas betrügerisches vorhat. und die drei sind auch sehr nett. aber er will halt allein hingehen... auch das wäre noch halbwegs ok, obwohl ich es nicht schön finde, dass er mich aus seinen freundschaften ausschließt (er hat diese leute ja während unserer beziehung neu kennengelernt). und das thema haben wir auch schon ohne erfolg xmal durchgekaut. aber wenn ich nicht einmal mehr fragen darf, wo er am freitag abend war (ich war, nebenbei bemerkt, eine nacht im krankenhaus), dann hats doch gar keinen sinn mehr, sich zu unterhalten, oder?


  6. Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    989

    AW: streitthema "du kontrollierst mich"

    er sollte offen zu mir sein. mich in seine freundschaften mit einbeziehen. mir das gefühl geben, am wichtigsten zu sein. seiner meinung nach alles unmöglich, scheitert an mir, natürlich. ich habe mich oft genug unmöglich benommen, das gebe ich zu. er hat mir aber nie geholfen, nur vermieden, gelogen, verschwiegen, vorgeworfen, dass ich ihn einschränke. vielleicht bin ich jetzt ein bisschen ungerecht... aber ich habe gerade SO eine wut.

  7. gesperrt
    Registriert seit
    09.02.2009
    Beiträge
    4.017

    AW: streitthema "du kontrollierst mich"

    Zitat Zitat von universe Beitrag anzeigen
    er sollte offen zu mir sein. mich in seine freundschaften mit einbeziehen. mir das gefühl geben, am wichtigsten zu sein. seiner meinung nach alles unmöglich, scheitert an mir, natürlich. ich habe mich oft genug unmöglich benommen, das gebe ich zu. er hat mir aber nie geholfen, nur vermieden, gelogen, verschwiegen, vorgeworfen, dass ich ihn einschränke. vielleicht bin ich jetzt ein bisschen ungerecht... aber ich habe gerade SO eine wut.
    Verständlich. Warum machst du das weiter mit. Was hält dich? Warum war er nicht bei dir im Krankenhaus?

  8. gesperrt
    Registriert seit
    22.11.2011
    Beiträge
    1.088

    AW: streitthema "du kontrollierst mich"

    Zitat Zitat von universe Beitrag anzeigen
    er sollte offen zu mir sein. mich in seine freundschaften mit einbeziehen. mir das gefühl geben, am wichtigsten zu sein.
    Dein Freund ist aber auch noch ein eigentständiger Mensch und du nicht sein Nabel der Welt.
    Warum hast du so ein Problem damit, wenn er seinen bekannten- und Freundeskreis pflegt?
    Hast du keine Freundinnen oder Freunde?
    Ich käme mir sehr eingeengt vor, wenn mein Partner von mir verlangen würde, daß ich ihn als das Wichtigeste ansehen soll.

    Zitat Zitat von universe Beitrag anzeigen
    seiner meinung nach alles unmöglich, scheitert an mir, natürlich. ich habe mich oft genug unmöglich benommen, das gebe ich zu. er hat mir aber nie geholfen, nur vermieden, gelogen, verschwiegen, vorgeworfen, dass ich ihn einschränke. vielleicht bin ich jetzt ein bisschen ungerecht... aber ich habe gerade SO eine wut.
    Pflege du doch ebenso deine Freundschaften, fixiere dich nicht so auf deinen Freund und verfolge auch dein eigenes Leben und deine Interessen.

  9. Inaktiver User

    AW: streitthema "du kontrollierst mich"

    Zitat Zitat von universe Beitrag anzeigen
    und ich habe, warum sollte ich es nicht zugeben, tatsächlich das gefühl, dass mir mein freund dinge verheimlicht. das gefühl hatte ich schon immer, seit wir zusammen sind. und es hat sich meistens bewahrheitet, auch, wenn es nur kleinigkeiten waren. und ich - wie er und viele von euch fanden - "selber schuld".
    Ich habe mich mal in deine anderen Straenge reingelesen. Fuer mich sieht es so aus, als ob er eine wirklich unverbindliche Beziehung moechte. Ihr seid 4 Jahre zusammen, du willst mehr Verbidnlichkeit, er nicht. Die Eifersucht, sein Verheimlichen ist m.m eher ein Nebenschauplatz und fuehrt ist eine gefaehrliche Spirale.

    Ich wuesste auch nicht, wie da raus kommen, ausser die Beziehung zu beenden.


  10. Registriert seit
    27.07.2010
    Beiträge
    3.333

    AW: streitthema "du kontrollierst mich"

    Zitat Zitat von smilla_nrw Beitrag anzeigen
    Dein Freund ist aber auch noch ein eigentständiger Mensch und du nicht sein Nabel der Welt.
    Warum hast du so ein Problem damit, wenn er seinen bekannten- und Freundeskreis pflegt?
    Hast du keine Freundinnen oder Freunde?
    Ich käme mir sehr eingeengt vor, wenn mein Partner von mir verlangen würde, daß ich ihn als das Wichtigeste ansehen soll.


    Pflege du doch ebenso deine Freundschaften, fixiere dich nicht so auf deinen Freund und verfolge auch dein eigenes Leben und deine Interessen.
    es geht nicht darum keine eigenen freundschaften zu pflegen, es geht darum dass der partner sie aussen-vor lässt. ich sehe keinen grund warum sie an diese zwanglosen treffen mit seinen freunden nicht mit kann. ausser er hat etwas zu verbergen.
    ich habe schon einige beziehungserfahrung und es ist einfach die natürlichste sache der welt, sofern man eine ernsthafte beziehung will, den jeweiligen partner in seinen freundeskreis integriert.

    ihr bauchgefühl sagt ihr dass da was nicht stimmt, darauf würde ich hören.

    lara
    "Die Hoffnung ist das Übelste aller Übel, weil sie die Qual der Menschen verlängert"

    Friedrich Nietzsche

    "Wer nach allen Seiten hin offen ist, kann nicht ganz dicht sein"!

    "Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt"!

+ Antworten
Seite 1 von 69 1231151 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •