PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ZDF trennt sich von Elke Heidenreich



schnarchstop
23.10.2008, 18:33
wegen ihrer Kritik am Sender.

Es ist äusserst schade, dass man sich nicht vom ZDF trennen kann (wegen Grundgebühr).

:zwinker:

Inaktiver User
23.10.2008, 18:40
Es ist äusserst schade, dass man sich nicht vom ZDF trennen kann (wegen Grundgebühr).

:zwinker:

Wieso das denn? Wo würd ich denn dann so schöne Volksmusiksendungen zu sehen bekommen??? :wie?:

Wenn ich könnte, würde ich meine Gebühren eh nur noch für 3Sat, ARTE und WDR3 zahlen. Und weil Tatort da kommt, noch nen Teil für's Erste.

schnarchstop
23.10.2008, 18:43
Wieso das denn? Wo würd ich denn dann so schöne Volksmusiksendungen zu sehen bekommen??? :wie?:

Wenn ich könnte, würde ich meine Gebühren eh nur noch für 3Sat, ARTE und WDR3 zahlen. Und weil Tatort da kommt, noch nen Teil für's Erste.


Oh wie recht du hast. Mea culpa, das hatte ich im ersten Schreck ganz vergessen.

:smirksmile:

Inaktiver User
23.10.2008, 18:45
Oh wie recht du hast. Mea culpa, das hatte ich im ersten Schreck ganz vergessen.

:smirksmile:

Ja ja, erst reden, dann denken. Genau wie die Elke - das kann nicht gutgehen! :zwinker:

Nein, im Ernst: das war doch eine der letzten guten Sendungen im ZDF. Außer 37Grad, das find ich auch immer noch sehr sehenswert. Aber sonst??? Die englischen Krimis So um 22h, das war es dann auch. Und die waren ja nur eingekauft.

schnarchstop
23.10.2008, 18:52
Ja ja, erst reden, dann denken. Genau wie die Elke - das kann nicht gutgehen! :zwinker:


Stimmt schon, sie hat ziemlich heftig draufgehauen - kann es sich aber auch leisten.




Nein, im Ernst: das war doch eine der letzten guten Sendungen im ZDF. Außer 37Grad, das find ich auch immer noch sehr sehenswert. Aber sonst??? Die englischen Krimis So um 22h, das war es dann auch. Und die waren ja nur eingekauft.

Mir fällt grad keine Sendung, die ich mir regelmässig anschaue.
Nicht mal den Wetterbericht, da ist mir die ARD um 20.15 h lieber
:lachen:


37Grad muss ich mir mal anschauen. Damit die Gebühren nicht rausgeschmissen sind.

Inaktiver User
23.10.2008, 19:08
Jaja, die Elke ... irgendwann rächt sich eben auch die selbstgefällige Eitelkeit, selbst wenn sie noch so intelligent rüberkommen soll!

"Man beißt nicht die Hand, die einen füttert" - heißt ein altes Sprichwort. Und wer andere "dumm" beschimpft, der soll das eigene Verhalten lieber erst mal selbst begucken!

schnarchstop
23.10.2008, 19:12
Jaja, die Elke ... irgendwann rächt sich eben auch die selbstgefällige Eitelkeit, selbst wenn sie noch so intelligent rüberkommen soll!

"Man beißt nicht die Hand, die einen füttert" - heißt ein altes Sprichwort. Und wer andere "dumm" beschimpft, der soll das eigene Verhalten lieber erst mal selbst begucken!


Das ZDF ist in meinen Augen keine Instanz für sich, sondern ein Volkssender, der vom Volk bezahlt wird.

Das ZDF ist also den Wünschen der Zuschauer verpflichtet und ich meine schon, dass EH da aussergewöhnlich viel Zuspruch erlebt hat. :blumengabe:

Inaktiver User
23.10.2008, 19:19
Das ZDF ist in meinen Augen keine Instanz für sich, sondern ein Volkssender, der vom Volk bezahlt wird.

Das ZDF ist also den Wünschen der Zuschauer verpflichtet und ich meine schon, dass EH da aussergewöhnlich viel Zuspruch erlebt hat. :blumengabe:

Ja? Ich weiß die Quoten von ihrem "Lesen!" ehrlich gesagt nicht - ich kann nur von mir sagen, dass ich ihre Art absolut unerträglich finde und es in meinen Augen immer schlimmer wurde mit dieser zur Schau gestellten "Intelligenz".

Ist natürlich alles Geschmacksache ... der eine mag Elke H. nicht, der andere mag irgendwen anders nicht. So ist TV. Für jeden etwas. Und wer sollte sich anmaßen, den Geschmack anderer zu be-/verurteilen!? So unterschiedlich die Menschen sind, so unterschiedlich sind die Sendungen. Niemand muss doch etwas schauen, was er nicht möchte!?

Inaktiver User
23.10.2008, 19:22
aber sogar reich-ranicki bezeichnet den rauswurf von heidenreich als das, was er ist: als richtig.

*klick* (http://www.tagesspiegel.de/kultur/ZDF-Elke-Heidenreich;art772,2643375)

schnarchstop
23.10.2008, 19:24
Ja? Ich weiß die Quoten von ihrem "Lesen!" ehrlich gesagt nicht - ich kann nur von mir sagen, dass ich ihre Art absolut unerträglich finde und es in meinen Augen immer schlimmer wurde mit dieser zur Schau gestellten "Intelligenz".

Ist natürlich alles Geschmacksache ... der eine mag Elke H. nicht, der andere mag irgendwen anders nicht. So ist TV. Für jeden etwas. Und wer sollte sich anmaßen, den Geschmack anderer zu be-/verurteilen!? So unterschiedlich die Menschen sind, so unterschiedlich sind die Sendungen. Niemand muss doch etwas schauen, was er nicht möchte!?


Ich bin total überrascht, dass man Elke auch so sehen kann.

Aber bitte ... das Leben ist bunt.

:lachen:


Marcel RR ist auch nicht grad mein Traum-Mann :zwinker:

Mit seiner skurilen Art hat er dennoch amüsiert.

schnarchstop
23.10.2008, 19:25
aber sogar reich-ranicki bezeichnet den rauswurf von heidenreich als das, was er ist: als richtig.

*klick* (http://www.tagesspiegel.de/kultur/ZDF-Elke-Heidenreich;art772,2643375)


DAMIT ist das Niveau im Fernsehen nun total im Keller.

Ich dachte, er wolle dagegen angehen ?

Inaktiver User
23.10.2008, 19:28
Ja? Ich weiß die Quoten von ihrem "Lesen!" ehrlich gesagt nicht - ich kann nur von mir sagen, dass ich ihre Art absolut unerträglich finde und es in meinen Augen immer schlimmer wurde mit dieser zur Schau gestellten "Intelligenz".

Ist natürlich alles Geschmacksache ... der eine mag Elke H. nicht, der andere mag irgendwen anders nicht. So ist TV. Für jeden etwas. Und wer sollte sich anmaßen, den Geschmack anderer zu be-/verurteilen!? So unterschiedlich die Menschen sind, so unterschiedlich sind die Sendungen. Niemand muss doch etwas schauen, was er nicht möchte!?

Die Quoten sind mir völlig wurscht, wenn es danach ging, käm ja nur noch Dumpfbacken-Scheiss.

Und sicher muss ich nicht sehen, was ich nicht möchte - aber das was ich sehen möchte, kommt leider nicht. Für manche Geschmäcker kommt halt sehr viel, für andere kaum was. Obwohl ich genauso meine Gebühren zahle wie jemand, dem das alles gefällt. :knatsch:

cella
23.10.2008, 19:28
Naja, das eingesparte Geld wird's ZDF schon brauchen,
für viele weitere Folgen des "Schlagerhotels am Dingsta- See"
z.B.!Irgendwo müssen ja Prioritäten gesetzt werden...:freches grinsen:

corvus
23.10.2008, 19:29
In jeder Firma wäre nach solchen Äußerungen wie denen von Heidenreich die Kündigung ausgesprüchen worden.

Inaktiver User
23.10.2008, 19:29
DAMIT ist das Niveau im Fernsehen nun total im Keller.

Ich dachte, er wolle dagegen angehen ?

lies den link. er sagt klar und deutlich, es sei ihm um das niveau der feier gegangen nicht des gesamten fernsehens. außerdem sagt er, heidenreich habe sich 'miserabel benommen' und 'intrigiert'.

und ihre äußerungen sowohl gegen gottschalk wie auch gegen das zdf waren tatsächlich beleidigend.

schnarchstop
23.10.2008, 19:36
Dumpfbacken-Scheiss.




*kreisch* :zwinker: :freches grinsen:

schnarchstop
23.10.2008, 19:44
lies den link. er sagt klar und deutlich, es sei ihm um das niveau der feier gegangen nicht des gesamten fernsehens. außerdem sagt er, heidenreich habe sich 'miserabel benommen' und 'intrigiert'.

und ihre äußerungen sowohl gegen gottschalk wie auch gegen das zdf waren tatsächlich beleidigend.


Und sie hat den "Marcel" in Printmedien unterstützt.

Das ist nun der Dank dafür :knatsch:

Tja, mit den Beleidigungen ist das so ne Sache.

Die einen sind verletzt und die anderen freuen sich "das musste endlich mal gesagt werden".


Diese Literatur-Päpste waren sich aber selten "grün".

Wenn ich da bloss an die angespannte Situation denke zwischen MRR und Sigrid Löffler im "Literarischen Quartett". :freches grinsen:

schnarchstop
23.10.2008, 19:46
Naja, das eingesparte Geld wird's ZDF schon brauchen,
für viele weitere Folgen des "Schlagerhotels am Dingsta- See"
z.B.!Irgendwo müssen ja Prioritäten gesetzt werden...:freches grinsen:


Kennst wohl den richtigen Namen nicht ? Eine Riesen-Bildungslücke ... tralala
:grmpf:

corvus
23.10.2008, 19:47
Was macht Ihr mit Gästen, die Euch ins Wohnzimmer pieseln?
Rausschmeissen, oder?

Inaktiver User
23.10.2008, 19:53
Und sie hat den "Marcel" in Printmedien unterstützt.

Das ist nun der Dank dafür :knatsch:

Tja, mit den Beleidigungen ist das so ne Sache.

Die einen sind verletzt und die anderen freuen sich "das musste endlich mal gesagt werden".


Diese Literatur-Päpste waren sich aber selten "grün".

Wenn ich da bloss an die angespannte Situation denke zwischen MRR und Sigrid Löffler im "Literarischen Quartett". :freches grinsen:

ich seh da schon noch unterschiede. wenn ihr das alles so auf der seele gebrannt hat, dann hat sie es aber hervorragend verstanden, das zu unterdrücken.

und statt selbst etwas zu sagen wartet sie bis es jemand anders tut und macht dessen kritik an einer sendung dann zu einem rundumschlag in jedermanns fresse.

jeder arbeitgeber schmeißt dich nach einem solchen verbalangriff raus. und ja, ich kann das auch nur richtig finden. wers ich schämt für firma x zu arbeiten sollte eben auch nicht für firma x arbeiten. und viel geld dafür einstreichen.

auch die angriffe gegen gottschalk waren einfach nur mies.

ich habe ja eher den verdacht, da kam eine dame nicht damit klar, dass ihr nicht so richtig viel aufmerksamkeit entgegen gebracht wird ....

cella
23.10.2008, 22:34
Was macht Ihr mit Gästen, die Euch ins Wohnzimmer pieseln?
Rausschmeissen, oder?

Nö, die Inkontinenzberaterin der Apotheke meines Vertrauens anrufen........:zwinker:

Inaktiver User
24.10.2008, 07:43
Es hat ihr nicht gepasst, dass Gottschalk die Laudatio halten sollte. Sie war wohl davon ausgegangen, dass diese Ehre nur ihr zugestanden hätte.

Den Rauswurf hat sie reichlich unelegant provoziert, und jetzt gibts kein "Lesen!" mehr. Schade, aber gut für Elke Heidenreich, dass sie sich nicht weiter quälen muss beim ZDF.

Für mich bleibt sie nach wie vor eine der kompetentesten "Leserinnen".

Ich finde übrigens, Thomas Gottschalk hat sich in der ganzen Sache souverän und gelassen verhalten.



Brava

Inaktiver User
24.10.2008, 10:57
In jeder Firma wäre nach solchen Äußerungen wie denen von Heidenreich die Kündigung ausgesprüchen worden.

Eben.

schnarchstop
24.10.2008, 11:50
Eben.


DIESE Firma gehört allerdings den Zuschauern und diese wollen Elke Heidenreich weiterhin sehen.

Wie man verschiedenen Zitaten in den Tageszeitungen entnehmen kann, hat EH schon einiges aushalten und durchkämpfen müssen, um ihre kurze Sendung "Lesen" überhaupt zu bekommen, was sie nun zu dementsprechenden Äusserungen veranlasst hat.

Und sie kann es sich auch leisten. Jahrzehntelang war sie das kulturelle Highlight in der BRIGITTE und hat dort auf immer gleich hohem Niveau in alle möglichen Themen den Finger in die Wunde gelegt, ohne den Humor dabei zu vergessen.
Sie hat unter grossem Applaus im Radio gesendet und natürlich auch erfolgreiche Bücher geschrieben.
Das soll ihr erstmal jemand nachmachen von den Kritikern, oder soll man besser sagen Neidern ?

Das ZDF arbeitet angeblich an einem neuen Konzept, das 2009 rauskommen soll. Bei den vielen Gebühren sollte man meinen, das schon genügend Konzepte existieren. Aber der springende Punkt ist eben die Moderation und wenn ich da an einige schnarchlangweilige Sendungen denke, die schon beim Durchzappen Fragezeichen aufwerfen, bin ich gespannt ,ob das neue Konzept sicherheitshalber lautet "Lesen am Wörthersee ... tralala" :zwinker:

Inaktiver User
24.10.2008, 11:52
DIESE Firma gehört allerdings den Zuschauern und diese wollen Elke Heidenreich weiterhin sehen.



woher nimmst du dieses wissen?

schnarchstop
24.10.2008, 11:53
woher nimmst du dieses wissen?


Ach, zahlst du keine Zwangsgebühren ? :zwinker:

Inaktiver User
24.10.2008, 11:55
Ach, zahlst du keine Zwangsgebühren ? :zwinker:

was hat das damit zu tun dass, wie du schreibst, 'die zuschauer elke heidenreich sehen wollen'?

da frage ich, woher du das weißt?

Inaktiver User
24.10.2008, 11:57
Es werden einige bedauern, dass Elke Heidenreich mit dieser Sendung nicht mehr zu sehen ist..

Autoren, Buchhandel..Leser ..Zuschauer, die sich gut unterhalten fühlten..und alle die vom Verkauf/Kauf der besprochenen Bücher profitiert haben..

sogar diejenigen, die ihr in die Schuhe geschoben haben, wenn das empfohlene Buch nicht nach dem eigenen Gusto war, werden sie vermissen, weil sie sich nun andere suchen müssen, dem sie den gefühlten Fehlgriff anlasten werden ;-)..

Kappuziner
24.10.2008, 12:00
Die Quoten von Heidenreichs Sendung waren doch im Steilflug nach unten - deswegen auch die Verschiebung auf den unattraktiveren Sendeplatz, wo es dann natürlich noch weiter bergab ging.
Dann noch die Schmach, dass Gottschalk die Laudatio halten sollte und nicht sie...

Mein Fazit: ich denke, sie hat das absichtlich gemacht, um wenigstens mit einem Knall von der Bühne abzutreten, statt mit ihrer Sendung langsam den Quotentod zu sterben...

Inaktiver User
24.10.2008, 12:02
Die Quoten von Heidenreichs Sendung waren doch im Steilflug nach unten


eben, deswegen frage ich mich ja, woher die schlußfolgerung kommt, dass die zuschauer sie sehen wollen. :wie?:

schnarchstop
24.10.2008, 12:04
eben, deswegen frage ich mich ja, woher die schlußfolgerung kommt, dass die zuschauer sie sehen wollen. :wie?:

Die Quoten von Gottschalk sind auch im Sinkflug und trotzdem wird er weitergesendet. Gell.

Inaktiver User
24.10.2008, 12:06
Die Quoten von Gottschalk sind auch im Sinkflug und trotzdem wird er weitergesendet. Gell.

ja, aber ich verstehe immer noch nicht, woher du schlußfolgerst, dass die zuschauer heidenreich sehen wollen. vielleicht kannst du mich aufklären?

Inaktiver User
24.10.2008, 12:08
ja, aber ich verstehe immer noch nicht, woher du schlußfolgerst, dass die zuschauer heidenreich sehen wollen. vielleicht kannst du mich aufklären?
vielleicht könnte Dir ein Rechenbeispiel helfen, wenn Du sehen könntest wie viele Leute eine " niedrige " Quote bedeutet..

und betrachten was die Sendung bewirkte und wer davon profitierte und dass unter dem Strich " niedrige Quote " eigentlich ein völlig ungeeigneter Qualitätsmesser ist..

Quote, Quote, Quote..

und das soll dann darüber befinden, ob sich etwas lohnt..dann setzt man etwas mit Quotenrutsch auf einen Sendeplatz, der noch weniger Zuschauer bringt und hält das für einen Beweis, dass das Angebotene eh kaum jemand sehen mag ?

Ich sah die Sendung selten ( anfangs ab und zu ) und zum Schluss gar nicht ..und frage mich warum : ich schaue kein ZDF..höchstens mal einen der schwedischen Krimis :-) : für mich war das der völlig falsche Sendeplatz :-))

schnarchstop
24.10.2008, 12:11
ja, aber ich verstehe immer noch nicht, woher du schlußfolgerst, dass die zuschauer heidenreich sehen wollen. vielleicht kannst du mich aufklären?


Ich verstehe auch nicht, wie das ZDF behaupten kann, dass ihre Zuschauer eine Sendung vom Wörthersee anschauen wollen.


Auf jeden Fall finde ich es erstaunlich, wie hier über EH hergezogen wird, nachdem sie wirklich jahrzehntelang das Flaggschiff der BRIGITTE war. Wer macht eigentlich jetzt die Kolumne und will die wirklich jemand lesen ?

schnarchstop
24.10.2008, 12:15
vielleicht könnte Dir ein Rechenbeispiel helfen, wenn Du sehen könntest wie viele Leute eine " niedrige " Quote bedeutet..

und betrachten was die Sendung bewirkte und wer davon profitierte und dass unter dem Strich " niedrige Quote " eigentlich ein völlig ungeeigneter Qualitätsmesser ist..

Quote, Quote, Quote..

und das soll dann darüber befinden, ob sich etwas lohnt..dann setzt man dieses mit Qupotenrutsch auf einen Sendeplatz, der noch weniger Zuschauer bringt und hält das für einen Beweis, dass das Angebotene eh kaum jemand sehen mag ?

*zustimm*


Quoten werden meines Wissen selten konkret veröffentlich oder die allermeisten Sendungen liegen soweit hinten in der Quotenhitparade, dass sie nicht mehr abgedruckt werden.

Ich habe gesehen, dass in den Tageszeitungen die meistgesehenen Sendungen der Vorwoche aufgelistet werden, welche da sind "Wer wird Millionär" und Fussballspiel Deutschland - Timbuktu oder TATORT vom Sonntag.

Es sind doch immer die gleichen Sachen, die das grosse Publikum anziehen und deshalb ist diese Liste nicht sehr informativ.

Inaktiver User
24.10.2008, 12:28
Ich verstehe auch nicht, wie das ZDF behaupten kann, dass ihre Zuschauer eine Sendung vom Wörthersee anschauen wollen.


gut, aber darum geht es auch nicht. ich kann also nur feststellen, dass du deine aussage 'die zuschauer wollen heidenreich sehen' nicht belegen kannst, sondern von dir ausgegangen bist. du willst sie sehen.

dann stellst du aber deine meinung über die einer mehrheit, die sie offenbar nicht sehen will.

@ klee: auch eine niedrige quote können viele leute sein, klar. aber es sind trotzdem weniger als bei einer hohen quote. schnarchstopp hat die behauptung aufgestellt, die zuschauer wollten heidenreich sehen, deswegen habe das zdf die sendung fortzuführen.

mal davon abgesehen, dass die programmplanung der öffentlich-rechtlichen nicht basisdemokratisch abläuft, auch wenn wir gebühren zahlen (die a100 läuft auch von nord nach süd statt von ost nach west, obwohl sie von meinen steuergeldern bezahlt wurde! :zwinker: ), scheint es doch eher so, dass die mehrheit der zuschauer heidenreich eben nicht gesehen haben und sie auch nicht sehen wollen. das kann man an der quote durchaus ablesen. von der qualität der sendung habe ich nicht gesprochen.


Auf jeden Fall finde ich es erstaunlich, wie hier über EH hergezogen wird, nachdem sie wirklich jahrzehntelang das Flaggschiff der BRIGITTE war. Wer macht eigentlich jetzt die Kolumne und will die wirklich jemand lesen ?

ich ziehe nicht über heidenreich her, ganz egal ob und wann sie das flaggschiff von wem gewesen ist. ich habe ihre kolumnen überblättert und ihre sendung nach ein paar malen nicht mehr gesehen, weil ich ihre eitle art nicht mochte. das zu äußern ist kein über sie herziehen ebensowenig wie ein äußern, dass sie sich hier schlecht verhalten hat - meiner ansicht nach.

Inaktiver User
24.10.2008, 12:35
bibi_mahro

aber vielleicht könntest Du Dir vorstellen, dass es recht schnuppe ist, dass Du einzelne Frau Elke Heidenreich eitel findest und ihre Sendung nicht sehen wolltest, dass es aber relativ gesehen doch viele Menschen waren, die von der Sendung profitiert haben und dass es eigentlich egal ist, wenn nun alle und seien es auch viel mehr als die Zuschauer, nun als Nichtzuschauer begründen, warum sie nicht geschaut haben und man das ZDF als Arbeitgeber verstehen kann ?

Es gab sie, die Leute, die profitiert haben und das ZDF ignoriert das.. wenn es das denn kann, soll es das von mir aus.. : mal schauen wohin der Weg geht..

:-))

Inaktiver User
24.10.2008, 12:43
bibi_mahro

aber vielleicht könntest Du Dir vorstellen, dass es recht schnuppe ist, dass Du einzelne Frau Elke Heidenreich eitel findest und ihre Sendung nicht sehen wolltest, dass es aber relativ gesehen doch viele Menschen waren, die von der Sendung profitiert haben und dass es eigentlich egal ist, wenn nun alle und seien es auch viel mehr als die Zuschauer als Nichtzuschauer begründen, warum sie nicht geschaut haben und man das ZDF als Arbeitgeber verstehen kann ?

:wie?:

erst schreibst du, ob ich sie gut oder schlecht finde ist egal, weil viele andere sie gut fanden. also: mehrheit ist wichtiger.

da stimme ich dir zu.

aber die argumentation es haben sie eben nur wenige leute sehen wollen im vergleich zu den vielen, die die nicht sehene wollten - und das sieht man nun mal an der quote - also wieder 'mehrheit ist wichtiger', läßt du nicht gelten?

das verstehe wer will.

in diesem strang wird mir zu unsauber argumentiert. erst wird eine behauptung aufgestellt, die nicht bewiesen werden kann, jettz ist 'mehrheit' nur dann wichtig, wenn die posterin zur mehrheit zählt ... ihr habt ein merkwürdiges verständnis ...




Es gab sie, die Leute, die profitiert haben und das ZDF ignoriert das.. wenn es das denn kann, soll es das von mir aus.. : mal schauen wohin der Weg geht..

:-))

ich bin ganz sicher, dass das zdf ohne heidenreich existieren kann. und wie gesagt: es gab sicher leute, die sie gerne gesehen haben. aber nicht genug, dass sie sich ein solches benehmen leisten kann.
:blumengabe:

Inaktiver User
24.10.2008, 12:45
aber sogar reich-ranicki bezeichnet den rauswurf von heidenreich als das, was er ist: als richtig.

*klick* (http://www.tagesspiegel.de/kultur/ZDF-Elke-Heidenreich;art772,2643375)


Das sehe ich genau so. Früher mochte ich EH sehr gern, aber eine gewisse Selbstgefällilgkeit in letzter Zeit kann man ihr m. E. nicht abprechen.:buch lesen:

Reich-Ranicki ist auch nicht mein Traummann :smirksmile: , aber er fand zumindest passende und doch nicht verletztende Worte, als er den Preis verweigerte, im Gegensatz zu EH, die Thomas Gottschalk wirklich niveaulos diffamiert hat.

schnarchstop
24.10.2008, 12:52
gut, aber darum geht es auch nicht. ich kann also nur feststellen, dass du deine aussage 'die zuschauer wollen heidenreich sehen' nicht belegen kannst, sondern von dir ausgegangen bist. du willst sie sehen.

dann stellst du aber deine meinung über die einer mehrheit, die sie offenbar nicht sehen will.

Was willst du denn hören ?
Wenn ich dir einen genauen Platz dieser Sendung in der Hitparade aller gesendeten Sendungen nennen würde, dann wäre das zum Beispiel Platz 100 und für dich ein Argument, dass diese Sendung ruhig nach hinten wegkippen kann.

Für andere wäre das ein Argument, diese Sendung weiterzusenden.

Wir können da lange diskutieren. WER hat denn das ZDF dazu inspiriert, diese Sendung vom Wörthersee zu produzieren. MIR ist das ein Rätsel. Und zur Qualität dieser Sendung kam auch schon eine Kolumne/Kritik in einer Tageszeitung, die sicherlich lesenswerter war als diese Discounter-Sendung (so haben wir das privat genannt).

Wie ich schon anmerkte, hat EH auch Bücher geschrieben und war anfangs ihrer Karriere sehr sehr erfolgreich im Radio aktiv.

Wer meint, EH habe kein Publikum, ist meines Erachtens total auf dem Holzweg.

:blumengabe:

schnarchstop
24.10.2008, 12:54
Das sehe ich genau so. Früher mochte ich EH sehr gern, aber eine gewisse Selbstgefällilgkeit in letzter Zeit kann man ihr m. E. nicht abprechen.:buch lesen:

Reich-Ranicki ist auch nicht mein Traummann :smirksmile: , aber er fand zumindest passende und doch nicht verletztende Worte, als er den Preis verweigerte, im Gegensatz zu EH, die Thomas Gottschalk wirklich niveaulos diffamiert hat.


Ja, sie hat kein Blatt vor den Mund genommen ...

Hoffentlich werden diese Sätze noch lange zitiert, so wie etwa "Flasche leer!" :smirksmile:

Inaktiver User
24.10.2008, 12:57
In unserer Familie wurde die Sendung von Elke Heidenreich auch gern gesehen ... aber darum gehts meiner Meinung nach nicht.
Nämlich darum, wie Corvus schon sagte, dass in jeder Firma der Welt, einem Mitarbeiter die Kündigung ausgesprochen worden wäre, der mit solchen Worten , wie von EH verwendet, über die Vorgesetzten, und dem Firmenkonzept insgesamt, in der Öffentlichkeit hergezogen wäre.

Im übrigen empfinde ich MRRs Worte:

Er betonte, seine kritische Rede bei der Preisverleihung habe sich allein auf die Feier bezogen. Die Interpretation, er habe bei seiner Schelte die deutschen Fernsehprogramme insgesamt gemeint, sei "großer Unsinn": "Ich habe nicht gesagt, alles im deutschen Fernsehen ist abscheulich, ist Mist, ist nicht gut. Ich habe gesagt: Die hier stattfindende, stattgefundene Feier war ganz schlimm und nicht akzeptabel." Das sei ein großer Unterschied. "Ich habe nicht den Krieg führen wollen mit den Sendern."
... dermassen schwach, dass MIR fast die Worte fehlen.

Jemand, der sein Geld mit Kritik an Worten verdient, sollte sich bei Kritik schon so klar ausdrücken können, dass es unmissverständlich formuliert ist. Vor allem wenn man eine so grosse Anzahl von ... na ... Kraftausdrücken verwendet.

Inaktiver User
24.10.2008, 13:11
Baselitz


aber darum gehts meiner Meinung nach nicht
Deiner Meinung nach nicht..

Man kann auf den Aspekt fokussieren, dass ein Arbeitgeber konsequent gehandelt hat..man kann aber auch andere Aspekte betrachten..


dermassen schwach, dass MIR fast die Worte fehlen.

Wer hat denn alles gelesen oder gehört was MRR als Schelte formuliert hat ? Ja, er hat sich dazu hinreißen lassen Schimpfworte zu wählen, böser MRR..: das kann daran liegen, dass er sich echauffiert hat..: er hat ein anderes Menschenbild als mancher Fernsehmacher und erbost sich über die Idee, dass man die Leute für blöde hält :-)

Hält Deutschland und der Deutschländer das aus ? Sollte er, auch wenns ungewohnt ist heute unter all de(n)m Aalglatten..

und Obrigheitshörigen.

Aber mancher gefällt sich nur mit einer betonköpfigen Meinung..und der Idee über Menschen, die scheinbar noch Ideale haben, zu urteilen..

( Anwesende natürlich ausgeschlossen )

Seine Schelte hat etwas in Gang gesetzt..und das ist wunderbar..

schnarchstop
24.10.2008, 13:18
In unserer Familie wurde die Sendung von Elke Heidenreich auch gern gesehen ... aber darum gehts meiner Meinung nach nicht.
Nämlich darum, wie Corvus schon sagte, dass in jeder Firma der Welt, einem Mitarbeiter die Kündigung ausgesprochen worden wäre, der mit solchen Worten , wie von EH verwendet, über die Vorgesetzten, und dem Firmenkonzept insgesamt, in der Öffentlichkeit hergezogen wäre.

Wenn ein privater Sendung so argument ist es ja in Ordnung.

Die Leute von ZDF wiegen sich allerdings in Sicherheit, weil sie von Zwangsgebühren leben und deshalb nicht wirklich das Publikum berücksichtigen müssen.

Beispiel: Tour de France. Die Tour wurde bei Eurosport kostenlos übertragen und nochmal bei ARD und ZDF und zwar mit einer Riesenanzahl (nagel mich nicht fest, es waren circa 60 (!) Reporter unterwegs). Da frage ich mich, sind die noch zu retten ?


Mir ist auch klar, dass die Worte von EH ziemlich stark *räusper* waren und nicht ohne Echo bleiben konnten. Aber sie hat mal Tacheles geredet, zum Teil deshalb, weil sie es müde war, wegen der paar Minuten ständig um einen Sendeplatz zu kämpfen (so habe ich sie verstanden).

Und gleichzeitig bietet das ZDF dieser Sendung am Wörthersee ne Menge Sendeplatz. :wie?: Das ist in meinen Augen eine Verhöhnung des Publikums.

Inaktiver User
24.10.2008, 13:57
wegen ihrer Kritik am Sender.

Es ist äusserst schade, dass man sich nicht vom ZDF trennen kann (wegen Grundgebühr).

:zwinker:

Wie schrieb ich doch hier (http://www.brigitte.de/foren/showpost.html?p=4927420&postcount=246): (Vorsicht: Crossposting)


Sorry, das ist Wohlverhaltensdruck dünnhäutiger Lackaffen, die an der Spitze des ZDF stehen. Das hätte das ZDF aushalten müssen.

Inaktiver User
24.10.2008, 14:01
In jeder Firma wäre nach solchen Äußerungen wie denen von Heidenreich die Kündigung ausgesprüchen worden.

Nein: wir sind hier hier bei der öffentlich-rechtlichen Grundverblödung; und weil's öffentlich-rechtlich ist, gelten andere Regeln als bei den ausschleißlich privaten. Die öffentlich-rechtlichen Sender müssen eine Pluralität gewährleisten und dann auch eine Innenkritik aushalten können. :ooooh:

dummbartl
24.10.2008, 14:02
Die Quoten sind mir völlig wurscht, wenn es danach ging, käm ja nur noch Dumpfbacken-Scheiss.

...

Juhu.

Fürchtegott D.

schnarchstop
24.10.2008, 14:04
Wie schrieb ich doch hier (http://www.brigitte.de/foren/showpost.html?p=4927420&postcount=246): (Vorsicht: Crossposting)


Dass du dich sowas traust :smirksmile:

Inaktiver User
24.10.2008, 14:04
DIESE Firma gehört allerdings den Zuschauern und diese wollen Elke Heidenreich weiterhin sehen.

...

So ist das nun mal mit den öffentlich-rechtlichen. :schild genau:

Inaktiver User
24.10.2008, 14:06
eben, deswegen frage ich mich ja, woher die schlußfolgerung kommt, dass die zuschauer sie sehen wollen. :wie?:

Die Quoten von Gottschalk sind auch im Sinkflug und trotzdem wird er weitergesendet. Gell.

Genau. Quoten sind der Maßstab für Fürchtegott Dummbartl. :freches grinsen:


Die Quoten von Heidenreichs Sendung waren doch im Steilflug nach unten - deswegen auch die Verschiebung auf den unattraktiveren Sendeplatz, wo es dann natürlich noch weiter bergab ging.
Dann noch die Schmach, dass Gottschalk die Laudatio halten sollte und nicht sie...

Mein Fazit: ich denke, sie hat das absichtlich gemacht, um wenigstens mit einem Knall von der Bühne abzutreten, statt mit ihrer Sendung langsam den Quotentod zu sterben...

Will man eine Sendung abschießen: in die tiefe Nacht verschieben und dann mit der Quote argumentieren. Chuzpe.

Inaktiver User
25.10.2008, 08:42
Auf jeden Fall finde ich es erstaunlich, wie hier über EH hergezogen wird, nachdem sie wirklich jahrzehntelang das Flaggschiff der BRIGITTE war. Wer macht eigentlich jetzt die Kolumne und will die wirklich jemand lesen ?


Julia Karnick macht jetzt die Kolumne - und ich finde, sie macht sie seeeehr gut!:blumengabe:

pur_17
28.10.2008, 22:11
Nein: wir sind hier hier bei der öffentlich-rechtlichen Grundverblödung; und weil's öffentlich-rechtlich ist, gelten andere Regeln als bei den ausschleißlich privaten. Die öffentlich-rechtlichen Sender müssen eine Pluralität gewährleisten und dann auch eine Innenkritik aushalten können. :ooooh:
Nein, hier irrst du tom57.

Die Öffentlich-rechtlichen sind geradezu verpflichtet, das ganze Spektrum an Unterhaltung/Bildung zu bieten. Gerade, weil sie von Gebühren leben.
Gegenteilig dazu, sieht es bei den Privaten aus. Glaubst du allerernstens, dass ein Privatsender Elke Heidenreich's "Lesen!" jemals in ihr Programm aufnehmen würde?

Eine sogenannte "Grundverblödung", wie du es nennst, findet doch eher bei den Privatsendern statt.

Es hat auch wenig mit nichtaushalten von E.H. Kritik zu tun;
niemand hätte Elke's Kritik krumm genommen, wenn sie das unzumutbare Zeitschema angeprangert hätte. Aber, sich zu so einem Rundumschlag hinreissen zu lassen, wie Elke es getan hat, geht zu weit. Konstruktive Kritik; ja, Beleidigungen; nein!

Übrigens, oute ich mich hier als Fan von Elke Heidenreich. Nur zwei Beispiele; unvergessen, ihre Rolle als Metzgersgattin auf SWF3! Später agierte sie als Moderatorin in einer Talkshow sehr mutig, und vor keiner Frage zurückschreckend.

Schade Elke, hast es aber selbst versemmelt :knatsch:

schnarchstop
28.10.2008, 22:19
Nein, hier irrst du tom57.

Die Öffentlich-rechtlichen sind geradezu verpflichtet, das ganze Spektrum an Unterhaltung/Bildung zu bieten. Gerade, weil sie von Gebühren leben.
Gegenteilig dazu, sieht es bei den Privaten aus. Glaubst du allerernstens, dass ein Privatsender Elke Heidenreich's "Lesen!" jemals in ihr Programm aufnehmen würde?

Eine sogenannte "Grundverblödung", wie du es nennst, findet doch eher bei den Privatsendern statt.

Es hat auch wenig mit nichtaushalten von E.H. Kritik zu tun;
niemand hätte Elke's Kritik krumm genommen, wenn sie das unzumutbare Zeitschema angeprangert hätte. Aber, sich zu so einem Rundumschlag hinreissen zu lassen, wie Elke es getan hat, geht zu weit. Konstruktive Kritik; ja, Beleidigungen; nein!

Übrigens, oute ich mich hier als Fan von Elke Heidenreich. Nur zwei Beispiele; unvergessen, ihre Rolle als Metzgersgattin auf SWF3! Später agierte sie als Moderatorin in einer Talkshow sehr mutig, und vor keiner Frage zurückschreckend.

Schade Elke, hast es aber selbst versemmelt :knatsch:


Jemand sagte mir, dass sie sich ohnehin mehr der Oper zuwenden will.
Soviele Brüche, wie sie in ihrem literarischen Lebenslauf verzeichnet (Radio, TV-Moderatorin, Schriftstellerin, eigene TV-Sendung), wird ihr auch dieser eher leicht fallen. Schwer fällt es eher den geneigten Zuschauern, ihren Abgang zu verkraften, denke ich.

:blumengabe:

pur_17
28.10.2008, 22:56
Es hat ihr nicht gepasst, dass Gottschalk die Laudatio halten sollte. Sie war wohl davon ausgegangen, dass diese Ehre nur ihr zugestanden hätte.

Den Rauswurf hat sie reichlich unelegant provoziert, und jetzt gibts kein "Lesen!" mehr. Schade, aber gut für Elke Heidenreich, dass sie sich nicht weiter quälen muss beim ZDF.

Für mich bleibt sie nach wie vor eine der kompetentesten "Leserinnen".

Ich finde übrigens, Thomas Gottschalk hat sich in der ganzen Sache souverän und gelassen verhalten.



Brava
Da ist was dran.
Deine Mutmassungen sind nicht von der Hand zu weisen.
Gottschalk hat sich nicht nur souverän und klug verhalten in Bezug auf Elke's gemaule.

Habe die Sondersendung zwischen Reich Ranitzki Thomas Gottschalk mit durchaus skeptischen Gefühlen erwartet. Aber Hut ab, wie Thomas das Schiff elegant durch das Sturmgepeitschte Meer in Form von R.R. Streitlust gesteuert hat.
Mit nachvollziehbaren Begründungen verteidigte er das Konzept der öffentlich-rechtlichen Sender dahingehend, dass sie es unmöglich jedem recht machen können.

schnarchstop
28.10.2008, 23:02
Da ist was dran.
Deine Mutmassungen sind nicht von der Hand zu weisen.
Gottschalk hat sich nicht nur souverän und klug verhalten in bezug auf Elke's gemaule.

Habe die Sondersendung zwischen Reich Ranitzki Thomas Gottschalk mit durchaus skeptischen Gefühlen erwartet. Aber Hut ab, wie Thomas das Schiff elegant durch das Sturmgepeitschte Meer in Form von R.R. Streitlust gesteuert hat.
Mit nachvollziehbaren Begründungen verteidigte er das Konzept der öffentlich-rechtlichen Sender dahingehend, dass sie es unmöglich jedem recht machen können.


*zustimm*
Gottschalk hat sich immer souverän verhalten.

Allerdings wurde in den Print-Medien vermeldet, dass die Sondersendung nicht von Lösungen gekrönt war.
Es war anscheinend mehr ein nettes Blabla und Versöhnung zwischen Gottschalk und MRR.

pur_17
28.10.2008, 23:48
*zustimm*
Gottschalk hat sich immer souverän verhalten.

Allerdings wurde in den Print-Medien vermeldet, dass die Sondersendung nicht von Lösungen gekrönt war.
Es war anscheinend mehr ein nettes Blabla und Versöhnung zwischen Gottschalk und MRR.
Blabla find ich zu hart. Versöhnungsversuch triffts schon eher.
Lösungen erwartete ich von diesem Streitgespräch sowieso nicht. Denn, Thomas ist weder Intendant noch Entscheidungsträger des ZDF. Seine Rolle war ganz eindeutig, die des Brückenschlagens zwischen dem Sender und des Intellektuellen Kritikers.

MMR. hatte Tage danach stark zurück gerudert. Das fand ich aber alles andere als stark. Besonders mit der Begründung, man hätte ihn falsch verstanden!(?) Das hätte er besser im oben beschriebenen Streitgespräch getan. Denn, Thomas hatte ihm mehr als nur eine Brücke gebaut. MMR. wusste den Wink mit dem Zaunpfahl, leider nicht zu deuten, und blieb stur bei seiner Meinung.
Aber besser eine späte Einsicht, als gar keine. :blumengabe: