PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Waschmaschine kaputt und Eltern lehnen jede Hilfe ab!



Earth_Intruders
20.10.2008, 20:34
Guten Abend liebe Bricom,
heute ist unsere Waschmaschine kaputt gegangen. Sie pumpt nicht mehr ab,das eine Teil da ist irgendwie durchgeschmorrt und auf der einen Seite ist irgendwie kein Strom drauf. Ach was weiß ich, so ungefähr nach Aussage von meinem Vater,der aus der vor kurzem laufenden Waschmaschine ca. 44 L per Hand rausholen musste.
Strom holt die Waschmaschine auch nicht mehr. Na ja am Mittag werkelte mein Vater an der Waschmaschine rum und es kam nix dabei raus.

So seitdem zerbrech ich mir den Kopf wie ich meinen Eltern zu einer neuen Waschmaschine irgendwie verhelfen kann.
Ob unsere Waschmaschine noch irgendwie zu reparieren ist, ist mir unklar.
Um das ganze Drama noch mehr hervorzuheben (ok unschöner Ausdruck) hier mal die Facts:

1. meine Eltern haben kein Geld, sind laufend pleite.
2. ich hab auch kein Geld und muss laufend gucken wie ich hier durchkomme.
3. ja ich wollte undemokratisch Hilfe organisieren, und hatte vor an "Bild Kämpft für Sie" eine E-Mail zu schreiben.
4. meine Eltern waren dagegen und lehnen jede Hilfe ab, und werfen mir noch vor ich solle mich nicht einmischen. :ooooh:
5. nein wir haben keinen Draht zu den Nachbarn und somit auch keine Möglichkeit mal vorübergehend bei jemand anderes unsere Wäsche zu waschen.
6. nein einen Waschsalon haben wir hier auch nicht.
Nun was kann man da machen.
Ich zerbrech mir echt den Kopf drüber. :knatsch:

Inaktiver User
20.10.2008, 20:41
Hallo :smile:

lebst Du mit Deinen Eltern zusammen? Benutzt Du die Waschmaschine auch?

Wenn nicht, würde ich mich zurückhalten.

Ansonsten vielleicht eine gebrauchte Maschine kaufen?

Inaktiver User
20.10.2008, 20:42
Wenn sie so absolut gar keine Hilfe annehmen wollen (warum eigentlich nicht? haben sie das gesagt?), dann wirst Du nicht viel machen können.

In solchen Fällen empfehle ich evtl. einen Kundendienst zu fragen, ob man es reparieren kann und ob man eine Ratenzahlung vereinbaren kann. Aber dann bitte auch immer die Raten einhalten, sonst sehen die Kundendienstler auch rot (so wie ich oft. Viele Ratenverträge und trotzdem zahlt keine Sau!:knatsch: ).

Wenn die Pumpe komplett durch ist bei dem gerät und nichts anderes kaputt ist, was ich natürlich von hier nicht sagen kann, dann müsst Ihr mit Reparaturkosten von (je nach Anfahrt) ca. 150-200 Euro rechnen.

Das ist immer noch günstiger als ne neue WA. Zumal, wenn man sich als neue WA dann aus Geldmangel eine billige kauft, gibt da so gewisse niedrigkalkulierte italienische Marken.......rate ich zur Vorsicht. Damit hat man häufig schon innerhalb der Garantiezeit nur Ärger. Ich spreche aus Erfahrung, ich arbeite im Kundendienst und Werkskundendienst.

Mocca
20.10.2008, 20:43
Vielleicht wäre eine Nachfrage im Tauschforum für dich eine Lösung?
Wenn du magst, kann ich den thread dahin verschieben... Oder besser ins Allgemeine Forum? Ich fürchte, hier im Fassungslosen wirst du außer allgemeiner Anteilnahme nicht viel ernten :-(

Mocca

Inaktiver User
20.10.2008, 20:48
Hm, oder im Stadtmagazin. Viele wollen ihre alten Waschmaschinen einfach nur loswerden und geben sie recht günstig ab. Und waschen tun die immer noch.
Bei uns gibt es auch ein Second-Hand-Kaufhaus und einen Wertstoffhof (dort kostenlos), wo solche aussortierten Gerätschaften hinkommen - vielleicht gibt es so etwas auch bei Euch?
Ehrenpreis

Earth_Intruders
20.10.2008, 20:58
Hallo :smile:

lebst Du mit Deinen Eltern zusammen? Benutzt Du die Waschmaschine auch?


Ja ich wohne mit meinen Eltern zusammen und die Wäsche wird von uns drei in einem Rutsch mitgewaschen.da Wird nicht unterschieden in deins und meins.

Wenn nicht, würde ich mich zurückhalten.



Ansonsten vielleicht eine gebrauchte Maschine kaufen?

Laut Aussage von meinen Eltern überlegen sie das schon.Aber ob das in den nächsten Tagen umgesetzt wird ist mir schleierhaft.

Earth_Intruders
20.10.2008, 21:00
@Chickenwings:
Danke für den Tipp,das hatte ich meinen Eltern auch schon verklickert,aber wie gesagt, kann ich jetzt nicht beurteilen,welche Schritte die nächsten Tage eingeleitet werden.

Earth_Intruders
20.10.2008, 21:01
Vielleicht wäre eine Nachfrage im Tauschforum für dich eine Lösung?
Wenn du magst, kann ich den thread dahin verschieben... Oder besser ins Allgemeine Forum? Ich fürchte, hier im Fassungslosen wirst du außer allgemeiner Anteilnahme nicht viel ernten :-(

Mocca

Ok dann setz es bitte ins Allgemeines Forum. Vielen Dank!

Earth_Intruders
20.10.2008, 21:03
Hm, oder im Stadtmagazin. Viele wollen ihre alten Waschmaschinen einfach nur loswerden und geben sie recht günstig ab. Und waschen tun die immer noch.
Bei uns gibt es auch ein Second-Hand-Kaufhaus und einen Wertstoffhof (dort kostenlos), wo solche aussortierten Gerätschaften hinkommen - vielleicht gibt es so etwas auch bei Euch?
Ehrenpreis

Bei uns gibts nur diese Diso-Secound-Hand-Läden, da hatte ich auch schon Waschmaschinen gesehen.Nur unsere Diso-Märkte neigen dazu den Kram recht teuer auszuzeichnen. Und nur ganz selten lässt sich mit denen verhandeln.:knatsch:

muenchnerin1973
20.10.2008, 21:09
ebay? kijiji oder wie das heißt? :wie?: :wie?:

Inaktiver User
20.10.2008, 21:12
Einfach mal die Anzeigen (Gebrauchtwaren oder so ähnlich) in den Zeitungen studieren. Oder sogar im Internet. Ich kann mir nicht vorstellen, daß Du dort nichts findest. Ehrenpreis schrieb ja schon, daß viele Leute ihre alten Maschinen loswerden wollen.

kijiji.de ist z.B. so ein Anzeigenportal.

Ellemir
20.10.2008, 21:14
Der lokale Heisse Draht könnte auch weiterhelfen - gerade aus Haushaltsauflösungen kommt man oft günstig an Elektrogeräte, die es noch ne Weile tun

coryanne
20.10.2008, 21:17
als unsere waschmaschine in deutschland kurz vor dem umzug in die usa kaputtging, habe ich eine gebrauchte miele fuer 35 euro ueber flohmarkt (lokale kleinanzeigen) gekauft. und die lief echt noch super! besser als meine alte, die noch nicht einmal halb so alt war...war im nachbarort und mein mann hat sie noch am gleichen tag abgeholt! baumaerkte bieten auch schonmal guenstige waschmaschinen neu an!

Inaktiver User
20.10.2008, 21:20
1. meine Eltern haben kein Geld, sind laufend pleite.
2. ich hab auch kein Geld und muss laufend gucken wie ich hier durchkomme.
3. ja ich wollte undemokratisch Hilfe organisieren, und hatte vor an "Bild Kämpft für Sie" eine E-Mail zu schreiben.
4. meine Eltern waren dagegen und lehnen jede Hilfe ab, und werfen mir noch vor ich solle mich nicht einmischen. :ooooh:
5. nein wir haben keinen Draht zu den Nachbarn und somit auch keine Möglichkeit mal vorübergehend bei jemand anderes unsere Wäsche zu waschen.
6. nein einen Waschsalon haben wir hier auch nicht.
Nun was kann man da machen.
Ich zerbrech mir echt den Kopf drüber. :knatsch:

Mal eine ganz dumme Frage: wieso sollte "BILD" Euch eine neue Waschmaschine finanzieren? Ich denke, dass es sinnvoller wäre, sich tatsächlich um eine gebrauchte zu kümmern, als diesen Weg zu gehen, wenn Ihr keine besondere Härte vorzuweisen habt.

Wie wäre es mit Onlinecommunities Eurer Stadt oder der Zeitung am Mittwoch, Samstag oder wann bei Euch die Kleinanzeigen drin sind oder einer Zeitung wie dem "Sperrmüll", den es mit anderem Titel bestimmt auch bei Euch gibt.

Gruss

vita

Gruss

vita

Earth_Intruders
20.10.2008, 21:23
So hab mal bei kijiji.de geguckt und bin da immer noch am gucken. Als ich meinen Eltern sagte das ich dort gucke,flippten sie aus und meinten mach den Computer aus. Nee ich mach den jetzt nicht aus, ich will mir helfen lassen, im Gegensatz zu meinen Eltern.

Inaktiver User
20.10.2008, 21:27
So hab mal bei kijiji.de geguckt und bin da immer noch am gucken. Als ich meinen Eltern sagte das ich dort gucke,flippten sie aus und meinten mach den Computer aus. Nee ich mach den jetzt nicht aus, ich will mir helfen lassen, im Gegensatz zu meinen Eltern.

Was heißt "helfen lassen"? Damit hilfst Du Euch selbst.

Was denken Deine Eltern, was Du dort tust?

Inaktiver User
20.10.2008, 21:33
Haben sie eigentlich mal gesagt, warum sie sich nicht helfen lassen wollen? Warum sind sie denn so vehement gegen sämtliche produktiven Schritte, die Du unternimmst? Wollen sie im Fluß waschen?:wie?:

Earth_Intruders
20.10.2008, 21:33
Was heißt "helfen lassen"? Damit hilfst Du Euch selbst.

Was denken Deine Eltern, was Du dort tust?

Ok sagen wir mal so, ich will der Familie helfen, ich denke das trifft es doch eher.
Ok ich denke mal das meine Eltern denken dass ich was weiß ich irgendwelche Dinger im Internet dreh. Oder die denken ich bestell ne Waschmaschine. :freches grinsen:

Mikka
20.10.2008, 21:33
Ähm...ich hatte auch jahrelang eine sehr alte Waschmaschine....ich habe mich tierisch gefreut, dass sie 18 Jahre alt war und nur 15 Mark gekostet hat...was für ein Schnäppchen habe ich damals gedacht.
Naja, manche Flecken hat sie nicht rausgekriegt, so dass ich mehrmals waschen mußte, und wenn sie geschleudert hat dachte man, die apokalyptischen Reiter können nicht weit sein.
Irgendwann ist sie dann kaputtgegangen, und ich hatte nicht die Zeit und die Muße mich nach einer gebrauchten, günstigen Maschine umzusehen und habe mir eine relativ teure (ca. 300 Euro) aus dem Elektroladen liefern lassen.
Seitdem ist meine jährliche Stromrechnung um 120 Euro niedriger, und ich verbrauche 25% weniger Wasser.

Bei Elektrogeräten nur auf den Preis zu kucken kann auf längere Sicht auch ganz schön teuer werden....

Earth_Intruders
20.10.2008, 21:41
Haben sie eigentlich mal gesagt, warum sie sich nicht helfen lassen wollen? Warum sind sie denn so vehement gegen sämtliche produktiven Schritte, die Du unternimmst? Wollen sie im Fluß waschen?:wie?:

Ich weiß es nicht. Vielleicht ist es Scham oder die haben Angst vor weiteren Kosten.
Ich weiß es nicht, die schotten sich total ab und meinen ich müsste ewig im Haus wohnen bleiben, stellen Bedingungen a la wir melken unsere Tochter mal finanziell aus obwohl kaum was zu holen ist. Und ich komm mir wie im Knast vor. :knatsch:
Sorry wird grad etwas Offtopic und ist in einem anderen Strang hier ausdrücklich formuliert worden.

@Topic: so wies aussieht können sie im Moment sich keine neue oder neualte Waschmaschine leisten.
Wenn das so weiter geht und am Ende der Woche immer noch keine neue oder neualte Waschmaschine hier rumsteht, dann werd ich mich woanders unterquartieren. Wo und bei wem weiß ich echt nicht.
Stellt euch dass mal vor keine saubere Wäsche die nächsten Tage/Wochen etc. zu haben, ich glaub da würdet ihr auch Panik kriegen.

Inaktiver User
20.10.2008, 21:45
Naja, so OT finde ich Deine Bedenken da nicht, wenn ich das so lese.:ooooh:

Wie sieht es denn mit ausziehen aus? Also Du aus der Wohnung in eigene Wohnung, nicht Klamotten ausziehen (nur als Anmerkung für die Witzknödel).

Wenn es geht, dann mach doch einfach Dein eigenes Ding, wenn sie Dich eh ausnutzen kommst Du doch sonst nie auf eigene Füße.

Earth_Intruders
20.10.2008, 21:53
Naja, so OT finde ich Deine Bedenken da nicht, wenn ich das so lese.:ooooh:

Wie sieht es denn mit ausziehen aus? Also Du aus der Wohnung in eigene Wohnung, nicht Klamotten ausziehen (nur als Anmerkung für die Witzknödel).

Wenn es geht, dann mach doch einfach Dein eigenes Ding, wenn sie Dich eh ausnutzen kommst Du doch sonst nie auf eigene Füße.

Es gibt nur ein Problem ich habe nur nen Minijob (400 €),keine Krankenversicherung, keinen Füherschein.
Die Frage ist auch bleib ich hier in der Gegend oder soll ich besser in eine andere Gegend ziehen.
Und vor allem wie kriege ich meine Sachen (Klamotten,Barbie-Sammlung/einenteil davon, ein paar Möbel und Elektrogeräte wie
2 mobile Heizkörper,2 Radios und nen Fernseher) transportiert?
Ok Pc würd ich mir was anderes holen, hab ne externe Festplatte wo ich meinen Kram speichern kann.
Vor allen hab ich kaum jemand der bereit wäre, mir beim Transport zu helfen.
Seitens der Eltern ist wohl keine Hilfe zu erwarten. :knatsch:

Inaktiver User
20.10.2008, 21:54
Ich weiß es nicht. Vielleicht ist es Scham oder die haben Angst vor weiteren Kosten.
Ich weiß es nicht, die schotten sich total ab und meinen ich müsste ewig im Haus wohnen bleiben, stellen Bedingungen a la wir melken unsere Tochter mal finanziell aus obwohl kaum was zu holen ist. Und ich komm mir wie im Knast vor. :knatsch:
Sorry wird grad etwas Offtopic und ist in einem anderen Strang hier ausdrücklich formuliert worden.

@Topic: so wies aussieht können sie im Moment sich keine neue oder neualte Waschmaschine leisten.
Wenn das so weiter geht und am Ende der Woche immer noch keine neue oder neualte Waschmaschine hier rumsteht, dann werd ich mich woanders unterquartieren. Wo und bei wem weiß ich echt nicht.
Stellt euch dass mal vor keine saubere Wäsche die nächsten Tage/Wochen etc. zu haben, ich glaub da würdet ihr auch Panik kriegen.

Darf ich Dich fragen, wie alt Du bist und ganz grob in welcher Ecke Deutschlands Du lebst?

Ebayfan
20.10.2008, 21:55
So dramatisch würde ich das jetzt nicht gleich sehen. Man kann Wäsche sogar mit der Hand waschen!:freches grinsen: Das macht man im Urlaub oder mit Wollsachen doch auch.

Also immer mit der Ruhe!:blumengabe:

Auf die Dauer muss natürlich mal ein funktionierendes Gerät her und von zuhause auszuziehen hat auch gewisse Vorteile. Aber man muss jetzt nichts über's Knie brechen, nur weil mal ein paar Tage lang keine Wäsche gewaschen werden kann. Deswegen bricht nicht der Notstand aus.:zwinker:

Es gibt doch auch Händler, die mit Gebrauchtgeräten oder B-Ware handeln. Such doch mal nach so jemandem.

Abgesehen davon sollte die ganze Familie mal über Dinge wie Haushalts- und Finanzplanung nachdenken. Es ist normal, dass mal etwas kaputt geht.:knatsch:

Earth_Intruders
20.10.2008, 21:55
Darf ich Dich fragen, wie alt Du bist und ganz grob in welcher Ecke Deutschlands Du lebst?

Ich bin 24 Jahre alt und befinde mich in Rheinland-Pfalz.

Earth_Intruders
20.10.2008, 22:00
Abgesehen davon sollte die ganze Familie mal über Dinge wie Haushalts- und Finanzplanung nachdenken. Es ist normal, dass mal etwas kaputt geht.:knatsch:

Das machen die nicht, und wenn was passiert wirds ganz weit weg geschoben und kommt nicht zur Aussprache. Finanzen da lassen die sich nicht rein reden, auch nicht bei den Abschaffungen.
Ich muss alles bis ins private Detail meinen Eltern preisgeben und darlegen und die Eltern machen die Schotten dicht und machen aus jeden Scheiss ein Geheimnis.
Schon seltsam.
Ok vielleicht reagier ich grad etwas panisch, aber die Situation spitz sich immer mehr zu und ich seh es kommen das ich irgendwie aus dem Familien-Gewurschtelt raus komm.:knatsch:

Ebayfan
20.10.2008, 22:07
Schon seltsam.
Ok vielleicht reagier ich grad etwas panisch, aber die Situation spitz sich immer mehr zu und ich seh es kommen das ich irgendwie aus dem Familien-Gewurschtelt raus komm.:knatsch:

Das ist wirklich seltsam! :peinlich: Trotzdem solltest Du einen klaren Kopf bewahren und darauf achten, nicht dieselben Fehler wie Deine Eltern zu machen. Beginne Dein eigenes Leben überlegt und nicht panisch.:blumengabe:

Eine kaputte Waschmaschine ist lästig, aber nicht das Ende der Welt.:Sonne:

Inaktiver User
20.10.2008, 22:15
Gut, Du bist 24 und hast keine Krankenversicherung und einen 400 Euro-Job und möchtest dort weg. Wie wäre es zunächst mal damit anzufangen, Dich um eine Krankenversicherung zu kümmern, die Dir im Falle von Bedürftigkeit durch staatliche Unterstützung zugesichert sein müßte.

Ansonsten wären die Dinge, die Du transportiert haben möchtest, bis auf zwei Koffer zunächst irgendwo zu lagern, wenn Du an ihnen hängst und dann wird eine Tätigkeit beispielsweise im Gastrobereich in einem Feriengebiet in der Saison gesucht über die Auslandsvermittlung des Arbeitsamtes beispielsweise - müßt in der nächst größeren Stadt, wo man für Dich zuständig ist, möglich sein, zu erfahren.

Dann hast Du erst mal Geld nach einer Saison sparsamen Wirtschaftens zusammen und kannst Dich um Transportfragen kümmern.

Bis dahin, Amtstermin schnellstens organisieren, Wäsche von Hand waschen und Ruhe bewahren.

Gruss

vita

Inaktiver User
20.10.2008, 22:20
Ich denke auch, dass Deine wichtigeren Probleme wohl doch woanders liegen. Letzten Endes kannst Du Deinen Eltern ja nicht vorschreiben, dass sie eine Wama kaufen und möglicherweise fühlen sie sich auch gar nicht so wohl dabei, wenn Ihnen dabei die Tochter zu Hilfe eilen will/muss. Also: Mach Deinen Termin beim Amt.
Ich möchte aber noch etwas anderes hinzufügen: Ich bin häufiger in der Situation gewesen, ohne Geld umziehen zu müssen und war erstaunt, wieviele Leute mir letztlich für nix oder eine Packung Tabak geholfen haben. Nur Mut! Wenn Du Ihnen die Situation erklärst, dann hilft bestimmt jemand.
Ehrenpreis

Chaoshexe
20.10.2008, 23:59
Guten Abend liebe Bricom,
heute ist unsere Waschmaschine kaputt gegangen. Sie pumpt nicht mehr ab,das eine Teil da ist irgendwie durchgeschmorrt und auf der einen Seite ist irgendwie kein Strom drauf. Ach was weiß ich, so ungefähr nach Aussage von meinem Vater,der aus der vor kurzem laufenden Waschmaschine ca. 44 L per Hand rausholen musste.
Strom holt die Waschmaschine auch nicht mehr. Na ja am Mittag werkelte mein Vater an der Waschmaschine rum und es kam nix dabei raus.
Bei der Waschmaschine handelt es sich um eine "Zanker Profimat PF 6620".
So seitdem zerbrech ich mir den Kopf wie ich meinen Eltern zu einer neuen Waschmaschine irgendwie verhelfen kann.
Ob unsere Waschmaschine noch irgendwie zu reparieren ist, ist mir unklar.
Um das ganze Drama noch mehr hervorzuheben (ok unschöner Ausdruck) hier mal die Facts:

1. meine Eltern haben kein Geld, sind laufend pleite.
2. ich hab auch kein Geld und muss laufend gucken wie ich hier durchkomme.
3. ja ich wollte undemokratisch Hilfe organisieren, und hatte vor an "Bild Kämpft für Sie" eine E-Mail zu schreiben.
4. meine Eltern waren dagegen und lehnen jede Hilfe ab, und werfen mir noch vor ich solle mich nicht einmischen. :ooooh:
5. nein wir haben keinen Draht zu den Nachbarn und somit auch keine Möglichkeit mal vorübergehend bei jemand anderes unsere Wäsche zu waschen.
6. nein einen Waschsalon haben wir hier auch nicht.
Nun was kann man da machen.
Ich zerbrech mir echt den Kopf drüber. :knatsch:


Liebe Earth

Habe jetzt hier in der Bri schon sehr oft von dir was gelesen wenn ich im Fassungslosforum oder auch an anderer Stelle unterwegs war.

Und seit etlichen Monaten bekommst du von mir wie von anderen Userinnen die Rückmeldung du sollst um mit dir und deinem Umfeld klarzukommen aus dieser grauenhaften Abhängigkeit von deinen Eltern (die mir sehr seltsam vorkommen so wie du sie beschreibst, aber es kann auch an der Beschreibung liegen) herauskommen.

Schwing die Hufe und suche dir eine Wohnung, meinetwegen Zimmer in Wg, ich weiss du hast kein Geld und kein Auto und traust dich auch nicht mit dem Zug einfach in die nächste City um dir dort mal am Mensaaushang eine WG zu suchen, zumindest wolltest du etwas in der Richtung vor einem Jahr oder so anleiern als ich dir dazu geraten habe....was ist damit????

Mensch Mädel jammer net nur rum sondern komm aus den Puschen und fang an zu leben.:Sonne: du bist so jung, mach was draus und lass die Finger dabei von alten Lustgreisen (erinnere mich das da mal was war) du verschwendest deine Jugend (gab mal was in den 80ern einen Song der so hies, aber das heisst nicht das du es so tun sollst wie :wie?: ich glaub es war "DAF" oder so...oder waren es die Fehlfaben, egal ....tu es nicht sondern tu was.

Gruss

Chaoshexe

Inaktiver User
21.10.2008, 06:24
Also, zu der Waschmaschine:
Eine gewissen Zeit ohne ist bestimmt noch kein Grund zur Panik. Wäscht man halt die dringenden Sachen im Waschbecken von Hand, ist zwar lästig, aber bestimmt nicht unmöglich.
Gleichzeitig schaust du halt wie hier beschrieben nach einer gebrauchten Maschine; wenn deine Eltern sie nicht wollen, besorgst du sie halt für dich selbst.

Was die Bild-Zeitung damit zu tun hat, erschließt sich mir nicht. Wenn die jede kaputte Waschmaschine in Deutschland ersetzen wollten (und warum sollten sie das tun?), wären die ganz schön beschäftigt.

Und das Thema Auszug - wird das nicht in einem anderen Unterforum seit ungefähr einem Jahr diskutiert (und war einige Zeit davor auch schon mal Thema) und du findest ständig neue Gründe, warum du da leider überhaupt nichts tun kannst? Du hast schon so viele Ratschläge bekommen, ohne auch nur einen umzusetzen, dass ich nicht mehr glauben kann, dass es dir damit ernst ist.

Blondine
21.10.2008, 07:31
mir erschließt sich das auch nicht ...

ich würde meine Familie auch nicht wegen einer kaputten Waschmaschine der Bildzeitung ausliefern ...

egal, was man sich davon verspricht ... vorm Schlimmsten sollte man Abstand nehmen.

Gruß, B.

Inaktiver User
21.10.2008, 08:31
Und das Thema Auszug - wird das nicht in einem anderen Unterforum seit ungefähr einem Jahr diskutiert (und war einige Zeit davor auch schon mal Thema) und du findest ständig neue Gründe, warum du da leider überhaupt nichts tun kannst? Du hast schon so viele Ratschläge bekommen, ohne auch nur einen umzusetzen, dass ich nicht mehr glauben kann, dass es dir damit ernst ist.

Das ahnte ich nicht und hielt mich wohl für originell, als ich schrieb. Nachdem ich jetzt ein wenig in den Foren nachgelesen habe, bin ich ein wenig am Schwanken zwischen Mitleid und dem Gefühl, dass sich jemand lustig macht.

Inaktiver User
21.10.2008, 08:48
Du bist gar nicht krankenversichert? Oder bist Du über Deine Eltern mitversichert? So ganz ohne kann das böse nach hinten losgehen! Was machst Du, wenn Du zum Arzt musst?

Ist zwar OT, aber eigentlich auch wieder nicht OT, wenn ich hier lese, wie komplex das alles ist.

Inaktiver User
21.10.2008, 09:37
Earth_Intruder, bist du dir darüber im Klaren, dass du mit den genauen Angaben deines Wohnortes und dem, was du in deinen Postings über deine Familie und dein Leben erzählst, schnell auffindbar sein könntest, wenn das alles so stimmt? Ich wäre da etwas zurückhaltender.

Inaktiver User
21.10.2008, 09:39
Earth_Intruder, bist du dir darüber im Klaren, dass du mit den genauen Angaben deines Wohnortes und dem, was du in deinen Postings über deine Familie und dein Leben erzählst, schnell auffindbar sein könntest, wenn das alles so stimmt? Ich wäre da etwas zurückhaltender.

Ich habe das extra nicht zitiert, weil ich dachte, dass sie es ändert oder vielleicht ein Moderator eingreift. Könnte vielleicht ja mal jemand machen.

Inaktiver User
21.10.2008, 10:00
Wir müssen schliesslich wissen, wo wir die neue hinliefern lassen dürfen.

Inaktiver User
21.10.2008, 10:03
Wir müssen schliesslich wissen, wo wir die neue hinliefern lassen dürfen.

Dann bist Du von "BILD-hilft"? Und ich bin live dabei :erleuchtung:

Inaktiver User
21.10.2008, 10:04
Noch hat sie sich ja nicht bei "Bild" gemeldet. :freches grinsen: :freches grinsen:

(du hast mal wieder für meinen Lacher des Tages gesorgt)

Inaktiver User
21.10.2008, 10:21
Earth Intruder, ich kann Dir auch nur raten Deine persönlichen Daten wieder aus dem öffentlichen bereich zu entfernen, genau aus dem grund sprach ich Dich gestern per PN an. Ich halte das hier für gefährlich. Siehst ja schon wie die Leute reagieren. Da hat einer ein Problem und man macht sich lustig, wenn man nicht mehr weiter weiß.

Inaktiver User
21.10.2008, 10:23
Earth Intruder, ich kann Dir auch nur raten Deine persönlichen Daten wieder aus dem öffentlichen bereich zu entfernen, genau aus dem grund sprach ich Dich gestern per PN an. Ich halte das hier für gefährlich. Siehst ja schon wie die Leute reagieren. Da hat einer ein Problem und man macht sich lustig, wenn man nicht mehr weiter weiß.

Was heißt hier "nicht weiter weiß"? Ich gab ihr Tipps, wie sie da raus kommt und las hinterher, dass es diese Tipps in Abwandlung seit Monaten für sie gibt und sich viele Menschen bemühten, sie aber nichts bewegt ausser den Tasten, die zu den Einträgen hier führen.

Da muss ich mich nicht lustig machen.

Inaktiver User
21.10.2008, 10:40
Ich mach mich auch nicht lustig.

Nur kann man sich nicht hinsetzen und Klagen über Klagen liefern, ohne auch nur einmal den Allerwertesten in Bewegung zu setzen.

Mir sind bei den Beiträgen der TE eine extreme Erwartungshaltung aufgefallen.
Gar nicht mal so sehr hier: aber die genaue Typenbezeichnung der Waschmaschine sowie die genaue Nennung der Adresse stösst mir auf.

Earth_Intruders
21.10.2008, 10:41
Das ist wirklich seltsam! :peinlich: Trotzdem solltest Du einen klaren Kopf bewahren und darauf achten, nicht dieselben Fehler wie Deine Eltern zu machen. Beginne Dein eigenes Leben überlegt und nicht panisch.:blumengabe:

Eine kaputte Waschmaschine ist lästig, aber nicht das Ende der Welt.:Sonne:

Ok da hast du auch wieder recht. Hab jetzt ne Nacht mies geschlafen.Hab mich aber wieder etwas beruhigt und überleg aber trotzdem wie ich im Notfall meine Wäsche halt gewaschen krieg.
Badewanne haben wir nicht, nur Dusche. Vielleicht die Klamotten in einem Eimer mit warmen Wasser und Spüli einweichen und dann mit dem Duschschlauch abspritzen. Oje dass beansprucht sicher ein haufen Zeit und Aufwand.
Ok meine Mutter sucht grad die Bedienungsanleitung von der Waschmaschine, vielleicht bringt es ja etwas.
Aber was wenn meine Mutter die Anleitung nicht mehr findet? Oh wei, ich mach mir wieder so viele Gedanken. :knatsch:

NatalieThor
21.10.2008, 10:48
Badewanne haben wir nicht, nur Dusche. Vielleicht die Klamotten in einem Eimer mit warmen Wasser und Spüli einweichen und dann mit dem Duschschlauch abspritzen.

Ja. Warum nicht ? :smirksmile:


Oje dass beansprucht sicher ein haufen Zeit und Aufwand.

Das kann sein. Was wäre denn eine Alternative?


Ok meine Mutter sucht grad die Bedienungsanleitung von der Waschmaschine, vielleicht bringt es ja etwas.
Aber was wenn meine Mutter die Anleitung nicht mehr findet? Oh wei, ich mach mir wieder so viele Gedanken. :knatsch:

Ja, was ist, wenn sie die nicht findet?

nataliethor

Earth_Intruders
21.10.2008, 10:53
Du bist gar nicht krankenversichert? Oder bist Du über Deine Eltern mitversichert? So ganz ohne kann das böse nach hinten losgehen! Was machst Du, wenn Du zum Arzt musst?

Ist zwar OT, aber eigentlich auch wieder nicht OT, wenn ich hier lese, wie komplex das alles ist.

@Chickenwings, das ist eine lange Geschichte und ziemlich vertrackt und wurde in einem anderen Strang endlos ausdiskutiert.
Wenn dich das nicht abschreckt und du genaueres wissen willst, schick mir am Besten eine PN.
Da viele oder einige denken ich sei nicht real und würd hier die Leute vergackeiern, was aber nicht der Fall ist und wahrscheinlich nur noch psychologisch halbwegs durchleuchtet werden kann. Da ich mir wie gesagt keinen Rat mehr weiß.
Vielleicht bin ich auch einfach zu hysterisch und denk über Sachen nach von denen ich besser die Finger lassen sollte.
Sorry kam vom Thema ab.

Inaktiver User
21.10.2008, 10:53
Ok da hast du auch wieder recht. Hab jetzt ne Nacht mies geschlafen.Hab mich aber wieder etwas beruhigt und überleg aber trotzdem wie ich im Notfall meine Wäsche halt gewaschen krieg.
Badewanne haben wir nicht, nur Dusche. Vielleicht die Klamotten in einem Eimer mit warmen Wasser und Spüli einweichen und dann mit dem Duschschlauch abspritzen. Oje dass beansprucht sicher ein haufen Zeit und Aufwand.

Man nehme etwas Waschpulver und rühre es mit etwas warmem Wasser zu einer Lauge an. Das zu der eingeweichten Wäsche, die man in einer Dusche mit Stöpsel oder einer Waschwanne ansetzen kann, geben. Nach einiger Zeit dann durcharbeiten und spülen, spülen, spülen und auswringen.

Du hast einen 400 Euro-Job, also wirst Du nicht ganztags ausser Haus sein. Somit dürfte Zeit genug sein, Deine Wäsche auf diese Art zu säubern.

Nicht jammmern, machen!


Ok meine Mutter sucht grad die Bedienungsanleitung von der Waschmaschine, vielleicht bringt es ja etwas.
Aber was wenn meine Mutter die Anleitung nicht mehr findet? Oh wei, ich mach mir wieder so viele Gedanken. :knatsch:

Eine kaputte Waschmaschine reagiert normalerweise nicht auf die Bedienungsanleitung. Was soll das bringen?

Earth_Intruders
21.10.2008, 10:55
Earth_Intruder, bist du dir darüber im Klaren, dass du mit den genauen Angaben deines Wohnortes und dem, was du in deinen Postings über deine Familie und dein Leben erzählst, schnell auffindbar sein könntest, wenn das alles so stimmt? Ich wäre da etwas zurückhaltender.

@ Zuza: ich habe die Ortsangabe bearbeitet. Nun steht nur noch das Bundesland drin wo ich wohne.

Earth_Intruders
21.10.2008, 10:57
Earth Intruder, ich kann Dir auch nur raten Deine persönlichen Daten wieder aus dem öffentlichen bereich zu entfernen, genau aus dem grund sprach ich Dich gestern per PN an. Ich halte das hier für gefährlich. Siehst ja schon wie die Leute reagieren. Da hat einer ein Problem und man macht sich lustig, wenn man nicht mehr weiter weiß.

Hba ich schon geändert. Wenn ich nur das Bundesland angebe, denk ich reicht es auch. Hatte ne PN bekommen und hab es sofort geändert.

Inaktiver User
21.10.2008, 11:03
@Chickenwings, das ist eine lange Geschichte und ziemlich vertrackt und wurde in einem anderen Strang endlos ausdiskutiert.
Wenn dich das nicht abschreckt und du genaueres wissen willst, schick mir am Besten eine PN.
Da viele oder einige denken ich sei nicht real und würd hier die Leute vergackeiern, was aber nicht der Fall ist und wahrscheinlich nur noch psychologisch halbwegs durchleuchtet werden kann. Da ich mir wie gesagt keinen Rat mehr weiß.
Vielleicht bin ich auch einfach zu hysterisch und denk über Sachen nach von denen ich besser die Finger lassen sollte.
Sorry kam vom Thema ab.


Naja, der Tip mit der psychologischen Durchleuchtung ist vielleicht noch nichtmal bös gemeint, sondern eher produktiv gemeint. Ich halte es selber auch nicht für normal, wenn man in einem solchen Abhängigkeitsverhältnis verharrt, wo man doch selber immer drüber schimpft. Was gibt es denn so tolles an der Konstellation, so wie sie jetzt ist, so unbedingt daran festhalten zu wollen?
Ob es echt ist oder nicht wage ich nicht zu beurteilen, ich habe in meinem Leben schon zuviel Elend gesehen, um mich da eindeutig festlegen zu können. Sollen die glücklich sein, die sich solche Verhältnisse nichtmal vorstellen können.

Inaktiver User
21.10.2008, 11:06
Badewanne haben wir nicht, nur Dusche. Vielleicht die Klamotten in einem Eimer mit warmen Wasser und Spüli einweichen und dann mit dem Duschschlauch abspritzen. Oje dass beansprucht sicher ein haufen Zeit und Aufwand.

Du bist Hauswirtschafterin und willst die Wäsche in Spüli waschen?
Beinhaltet die Ausbildung zur Hauswirtschafterin nicht auch das Thema Wäsche und deren Waschung (auch per Hand, so weit ich mich entsinnen kann - mag aber obsolet sein).

Ebayfan
21.10.2008, 11:09
Ok da hast du auch wieder recht. Hab jetzt ne Nacht mies geschlafen.Hab mich aber wieder etwas beruhigt und überleg aber trotzdem wie ich im Notfall meine Wäsche halt gewaschen krieg.
Badewanne haben wir nicht, nur Dusche. Vielleicht die Klamotten in einem Eimer mit warmen Wasser und Spüli einweichen und dann mit dem Duschschlauch abspritzen. Oje dass beansprucht sicher ein haufen Zeit und Aufwand.
Ok meine Mutter sucht grad die Bedienungsanleitung von der Waschmaschine, vielleicht bringt es ja etwas.
Aber was wenn meine Mutter die Anleitung nicht mehr findet? Oh wei, ich mach mir wieder so viele Gedanken. :knatsch:

Wieso Spüli? Ist das Waschmittel auch kaputt? Nimm Waschmittel für die Wäsche. Dafür ist es gemacht. Setz doch einfach die Lauge im Waschbecken an. Dann wäschst Du ein Teil nach dem anderen, bzw. mehrere Kleinteile auf einmal und parkst sie in der Duschwanne bis Du mit allen Teilen durch bist. Total verdreckte Lauge zwischendurch wechseln! Und am Ende spülst Du alles gut aus. Z.B. in der Dusche, geht aber auch im Waschbecken. Je nach Platzbedarf. Unempfindliche Teile wringst Du aus, empfindlichere werden vorsichtig ausgedrückt und dann kannst Du das Zeug aufhängen.

Sag bloß, Du hast mit 24 Jahren noch nie Handwäsche gewaschen?

Wollteile kann man gut mit Schampoo waschen. Vollwaschmittel ist dafür zu aggressiv. Und bitte nicht zu heiß!

Natürlich beansprucht das Zeit und ist etwas aufwendig. Wenn Du aber Deine Klamotten dementsprechend anziehst, kannst Du auch wieder Zeit sparen. Dunkle Fleecepullover muss man nicht so oft waschen wie weiße Blusen. Nur mal als Beispiel.:zwinker: Also trage vorzugsweise das unempfindliche Zeug. Zieh Dich etwas dünner an, das vermeidet Schweißgeruch, meide schlabberanfällige Nahrungsmittel (z.B. Spaghetti mit Tomatensauce) oder stark schmutzende Tätigkeiten (Gartenarbeit), dann wirst Du es nicht allzu schwer mit der Wascherei haben. Es kann auch hilfreich sein, bei schmutziger Arbeit eine Schürze oder einen Kittel o.ä. zu verwenden. Das hält Flecken ab.

Gute Planung und überlegtes Handeln vermeidet unnötige Wascherei.:blumengabe:

Und dann sieh zu, dass Du Dein Leben in den Griff bekommst! Am besten fängst Du mit einem Arbeits- oder Ausbildungsplatz an. Dann eine Wohngelegenheit möglichst in der Nähe und dann folgt der Rest. Rede mit dem Arbeitsberater der Arbeitsagentur.

Die Waschmaschine ist in Deiner Situation denkbar unwichtig.

Fehlende Gebrauchsanleitungen kann man oft als PDF-Datei bekommen, wenn man den Hersteller anmailt.:blumengabe: Das kann man abends tun, wenn alles Wichtige erledigt ist.

Sprachlos
21.10.2008, 11:17
Hallo Earth,
ich glaube schon, dass du real bist, das Problem ist aber, dass du dich aus einer Abhängigkeit von deinen Eltern befreien willst, aber schon Panik kriegst, wenn die Waschmaschine kaputt geht.

Dein finanzielles Problem und das Krankenversicherungsproblem müßten sich meiner Meinung nach durch einen einfachen Auszug bei deinen Eltern lösen lassen (ohne Wechsel des Wohnortes). Wenn du einen eigenen Haushalt hast, solltest du Anspruch auf Hartz IV haben und einen kleinen Zuverdienst hast du auch, natürlich verrechnet das Arbeitsamt einen Teil vom 400€-Job.

Mein Rat: such dir Hilfe in deinem Ort (Freunde, soziale Dienste etc.), ich fürchte, ein Forum kann hier sehr wenig helfen, zumal du die Ratschläge, die dir gegeben werden, nicht befolgst, zumindest nicht ab dem Punkt, wo du dich vom Computer wegbewegen müsstest und zur Tat schreiten...

Inaktiver User
21.10.2008, 11:19
Zum Thema Waschmaschin würd ich den nächstmöglichen Gebrauchtwarenhof aufsuchen.

Und wenn die Eltern wirklich so arm sind, hilft auch das zuständige Sozialamt meist recht unbürokratisch und unkompliziert.

Nur: HINGEHEN muss man selbst.

SarahMiller
21.10.2008, 12:39
Weiss nicht ob das schon erwaehnt wurde, aber Du kannst es auch bei freecycle versuchen. Einfach mal googeln.

LG

SarahMiller

Chaoshexe
21.10.2008, 12:58
Hallo Earth,
ich glaube schon, dass du real bist, das Problem ist aber, dass du dich aus einer Abhängigkeit von deinen Eltern befreien willst, aber schon Panik kriegst, wenn die Waschmaschine kaputt geht.

Dein finanzielles Problem und das Krankenversicherungsproblem müßten sich meiner Meinung nach durch einen einfachen Auszug bei deinen Eltern lösen lassen (ohne Wechsel des Wohnortes). Wenn du einen eigenen Haushalt hast, solltest du Anspruch auf Hartz IV haben und einen kleinen Zuverdienst hast du auch, natürlich verrechnet das Arbeitsamt einen Teil vom 400€-Job.

Mein Rat: such dir Hilfe in deinem Ort (Freunde, soziale Dienste etc.), ich fürchte, ein Forum kann hier sehr wenig helfen, zumal du die Ratschläge, die dir gegeben werden, nicht befolgst, zumindest nicht ab dem Punkt, wo du dich vom Computer wegbewegen müsstest und zur Tat schreiten...

Denke das weiss Earth schon lange, zumindest hat sie es schon entliche Male hier gelesen (falls du Earth nicht solche Beiträge überliest).

Was die WaMa angeht: In jeder noch so kleinen Stadt gibt es eine kleine kostenlose Zeitung die in jedem Haushalt ausgeliefert wird (bei uns heisst sie Stadtanzeiger) und dort stehen oft, sehr oft sogar WaMa und Kühlschränke etliches Anderes günstig zu verkaufen oder sehr viel öfter sogar gegen SEbstabholung zu verschenken.

Dazu müsstest du allerdings dort anrufen und hinfahren (bzw. deine Eltern) und das Teil selbst abholen.

Habe damals in WG mit Freund solch eine Anzeige aufgegeben und die Dame die uns das Teil dann schenkte hat sie sogar richtig gut vorher geputzt, wir mussten sie nur ins Auto einladen abtransportieren und anschließen, und dies Alles geht ohne die Blödzeitung sondern geht auch ohne das du dich dafür zum absoluten Narren machen musst.

Sorry aber ich verstehs nicht, und bis dahin geht Handwäsche doch prima, habe in meiner Zeit auf Kreta nie eine WaMa gehabt (und das war fast ein Jahr) sondern nur von Hand gewaschen und war trotzdem immer sauber gekleidet.

Du machst Probleme wo keine wirklichen sind, und die wahren Probleme (Elternhaus, Ausziehen, Job, Beziehungen die funktionieren, Selbstständigkeit, Eigenständigkeit, Leben, Liebe) lässt du aussen vor und schreist nur alle paar Wochen das es dir stinkt.

Bitte tu was (falls du nicht ein Fake bist) sonst bereust du irgendwann deine Jugend verschwendet zu haben.

Chaoshexe

Margali62
21.10.2008, 14:50
Waschmaschine pumpt nicht ab: Flusensieb sitzt zu? Wurde das überprüft?

NatalieThor
21.10.2008, 15:03
....Eltern lehnen jede Hilfe ab!



aus einer Abhängigkeit von deinen Eltern befreien willst, aber schon Panik kriegst, wenn die Waschmaschine kaputt geht.


Earth_Intruders lehnt auch jede Hilfe ab. Oder ist nicht in der Lage, Hilfe anzunehmen. Und bemüht sich, auftretende Probleme von anderen (hier: die Eltern) zu lösen.

Kenne eine, die wußte mal nicht, was sie tun sollte, als sie kalte Füße hatte (im Alter von 24 Jahren). Nach langem Überlegen (4- 5 Stunden) überwand sie sich, aufzustehen und wählte die Nummer von einer ehemaligen Schulfreundin, die sie zufällig im Kopf hatte. (Die Nummer war im Kopf - nicht die Freundin :smile:) Die Schulfreundin meinte: Zieh doch Socken an.
Es dauerte noch zwei weitere Stunden, bis sie sich dies erlaubte und alle Gedanken, die ihr dazu in den Kopf kamen durchdacht hatte.
Selig fühlte sie dann ihre warmen Füße und fragte sich, wieso sie darauf nicht selbst kam.

Jahre später - als es ihr wieder gut ging und sie eine Gesprächstherapeutin wegen eines anderen Themas traf - meinte die Therapeutin auf grund der Beschreibung und weiterer Details, dass es sich um eine depressive Neurose gehandelt habe.

nataliethor

Inaktiver User
21.10.2008, 15:49
JO

die Würde des Menschen is unfassbar

:zwinker:

Inaktiver User
21.10.2008, 16:06
Genau deshlab, Natalie schrieb ich, dass der Ansatz mit der psychologischen Durchleuchtung durchaus etwas sinnvolles an sich hat. Earth Intruder verhält sich genau so wie ihre Eltern, so kann das nix werden.

NatalieThor
21.10.2008, 16:18
Genau deshlab, Natalie schrieb ich, dass der Ansatz mit der psychologischen Durchleuchtung durchaus etwas sinnvolles an sich hat. Earth Intruder verhält sich genau so wie ihre Eltern, so kann das nix werden.


Hallo CHickenwings,
ich habe es verstanden wie Du es geschrieben hast. Wollte es auf eine andere Weise, mit einer anderen Sprache, einem Beispiel auf einer ähnlichen Ebene noch einmal deutlicher darstellen. :blumengabe:

Wobei auch meine Bekannte erst zu einem Spezialisten ging, als das Schlimmste vorbei war. Die Therapeutin war baff erstaunt, erzählt sie, wie sie das allein - ohne Medikamente geschafft haben könnte - aber das ist eine andere Geschichte :blumengabe:


die Würde des Menschen is unfassbar

:wie?:



nataliethor

Inaktiver User
21.10.2008, 16:18
Sind wir nicht alle ein bißchen bluna?:engel:

Earth_Intruders
21.10.2008, 21:54
ok morgen bekommen wir den Wochenspiegel von der Stadt vielleicht steht da was in den Kleinanzeigen drinne.
Hatte ein paar Klamotten per Hand gewaschen, jedoch hatten die Jeans ganz derb abgefärbt,das Wasser war ganz schwarz.
Ok auf den roten T-Shirts fällt die Blauabfärbung eher wenig auf, gehe davon aus,dass es auch so keiner bemerken wird.
Hatte den Kram im Trockner und heute abend war das meiste schon trocken.
Nee ich hatte Waschpulver benutzt.

Vielleicht ist es bei mir auch so was ähnliches wie hier beschrieben depressive Neurose?
Ja ich hab die Geschichte mit der Frau und den kalten Füßen hier gelesen.

Nee ich mach keine Selbstdiagnose, es könnte ja sein.

Hatte heute im Fernsehn von einer Mutter was gesehen, wo diese keine Ordung halten konnte und davon eine andere Auffassung hatte als ihre Mitmenschen. Der Sohn hatte ADS und er hatte das selbe Aufräum-Problem wie seine Mutter. Die Mutter widerum vermutete das sie vor 30 Jahren auch evtl. ADS gehabt haben könnte.
Wie ich das sah mit dem Haus und wies da aussah dachte ich, das kommt ja ungefähr wie bei uns hin. :ooooh:
Irgendwie waren da leichte Paralellen zu erkennen.
:ooooh:
Ok vielleicht spinne ich auch nur oder war übermüdet. :wie?:

Inaktiver User
21.10.2008, 21:58
ungeschleuderte Handwäsche in den Trockner?:ooooh:

Na, dann Mahlzeit, der ist dann auch bald hin.:ahoi:

Ebayfan
22.10.2008, 00:10
Ok vielleicht spinne ich auch nur oder war übermüdet. :wie?:

Das glaube ich nicht. Du solltest Dich unbedingt aufraffen und zum Amt gehen. Siehe zu, dass Du krankenversichert wirst und dann solltest Du mal zu einem Psychologen gehen. Vielleicht hast Du wirklich ein ähnliches Problem. Dann machst Du eine Therapie und kommst aus dem seelischen Loch heraus.

Wenn ich sehr traurig bin, kann ich mich auch zu nichts aufraffen. Ich denke, das ist häufig so. Ich kenne auch jemanden, der wegen so etwas in Behandlung ist und an schlechten Tagen bekommt der auch seinen Po nicht hoch.

Das ist nicht ungewöhnlich und hat auch nichts mit Spinnerei zu tun, sondern ist nüchtern betrachtet ein Stoffwechselproblem im Gehirn.:blumengabe:

Inaktiver User
22.10.2008, 08:26
Wie sieht es eigentlich mit Trockner verkaufen aus? Von dem Geld könnte man dann eine gebrauchte WA kaufen.....Wäsche kann man aufhängen zum Trocknen, ausserdem sind Trockner, je nachdem wie alt Energiefresser.

Wie gesagt: Ungeschleuderte Wäsche: Thermostat is bald hin, da kann ich Dir jetzt schon sagen, Rep-kosten dann ca. 100 Euronen, wenn nicht auch noch die Heizung mit durchgeknallt ist.

Zum Rest schließe ich mich Ebayfan an.

Inaktiver User
22.10.2008, 10:45
Hm...

ich war mit 24 schon verwitwet, wieder verheiratet, hatte drei Kinder und war Vollzeit beschäftigt. Beim ersten Kind hatte ich gar keine Waschmaschine, hab alles mit der Hand gewaschen, auch Bettwäsche und Windeln. Ein Bad hatten wir nicht, es wurde alles in der Küche in der Spüle, einer Babybadewanne und diversen Waschschüsseln gewaschen, mit der Hand ausgewrungen und im Garten oder auf dem Dachboden getrocknet. Später dann hatte ich 10 Jahre lang eine halbautomatische Waschmaschine ohne Schleuder.

Und da machen sich hier Leute Gedanken, wie sie ihre Barbysammlung von A nach B bekommen.

*kopfschüttelnd ab*

Chaoshexe
22.10.2008, 10:51
Hallo Eve

Mir gings zwar nicht so wie dir, denn mit 24 Jahren hatte ich (Göttin sei Dank) noch kein Kind und plante auch keines.
Aber ich war schon seit 7 Jahren zuhause ausgezogen,hatte gute Ausbildung, guten Job in Klinik, hatte schon lange eigenen Haushalt, keine Waschmaschine, keinen Trockner, aber schon halb Europa durchreist und zwar auf die "Harte Tour" nicht in Hotels ect. und trotzdem immer gepflegt und sauber gekleidet:smile:

Deswegen meine ich ja das Earth ihre Jugend verschwendet, es waren Erfahrungen die ich nie missen möchte und eine sehr schöne Zeit trotz oder gerade durch die Abenteuer die ich dabei erlebte.

@Earth wenn du jetzt deinen Hintern nicht hochbekommst wirst du dies in etlichen Jahren bitter bereuen, geh meinetwegen in Therapie, oder mach was anderes um endlich die Power dafür zu bekommen.

Chaoshexe

NatalieThor
22.10.2008, 11:41
Hm...

ich war mit 24 schon verwitwet, wieder verheiratet, hatte drei Kinder und war Vollzeit beschäftigt. Beim ersten Kind hatte ich gar keine Waschmaschine, hab alles mit der Hand gewaschen, auch Bettwäsche und Windeln. Ein Bad hatten wir nicht, es wurde alles in der Küche in der Spüle, einer Babybadewanne und diversen Waschschüsseln gewaschen, mit der Hand ausgewrungen und im Garten oder auf dem Dachboden getrocknet. Später dann hatte ich 10 Jahre lang eine halbautomatische Waschmaschine ohne Schleuder.

Und da machen sich hier Leute Gedanken, wie sie ihre Barbysammlung von A nach B bekommen.

*kopfschüttelnd ab*

Und? Bist du auch schon mit 5 Jahren das erste Mal mißbraucht worden? Oder zusammengeschlagen worden in Deinem Leben? Hast Du das auch gemeistert mit Bravour?

Sonst noch jemand, der mehr gelitten hat oder besser mit dem Leben zurechtkommt als die TE hier?

Vergleich mit anderen machen meist unglücklich oder arrogant. Vergleiche mit sich selbst (habe ich aufgrund meiner eigenen Fähigkeiten und Voraussetzungen eine für mich akzeptable Entwicklung gemacht?) haben eine Chance auf realistische Einschätzung.

Ich glaube noch immer nicht, dass es hier um die Waschmaschine geht.

Grüße
nataliethor

Inaktiver User
22.10.2008, 11:45
Ich glaube noch immer nicht, dass es hier um die Waschmaschine geht.

Grüße
nataliethor


Worum auch immer es geht. Zunächst wäre es wichtig, den Gang auf die Ämter zu wagen und sich eine Krankenkasse wieder an Land zu ziehen, die sie mit Sicherheit bekommt, wenn sie mittellos ist.

Aber den Hintern muss man heben, was auch immer 19 Jahre vorher im Leben passiert sein mag. Manchmal lohnt es sich nämlich ganz arg, sich zu bewegen und das Jammern für eine Zeit einzustellen, damit es hinterher weiter gehen kann.

Gruss

vita

NatalieThor
22.10.2008, 11:52
Worum auch immer es geht. Zunächst wäre es wichtig, den Gang auf die Ämter zu wagen und sich eine Krankenkasse wieder an Land zu ziehen, die sie mit Sicherheit bekommt, wenn sie mittellos ist.



Hallo Vita,
so gesehen ist das absolut richtig.

Und es scheint nicht zu funktionieren für Earth Intruders.

Manchmal muss mensch erstmal lange jammern, um das zu sehen.


Aber den Hintern muss man heben, was auch immer 19 Jahre vorher im Leben passiert sein mag.

Gruss

vita

Nun, das ist ein anderes Paar Schuhe als wenn ich schreibe und vergleiche: Was mir passiert ist ist auch nicht ohne und ich hab es auch geschafft. Was willst Du eigentlich!

Oder?

nataliethor

Earth_Intruders
22.10.2008, 11:59
@Topic:
Meine Mutter hatte rumtelefoniert und morgen kommt jemand vorbei und schaut nach der Waschmaschine.
Ich denk dann ist das Problem aus der Welt. :freches grinsen:

@Offtopic oder auch nicht:
Ich schau weiterhin nach einer anderen Jobmöglichkeit. Und hatte auch die Wohnungsanouncen durchgelesen. Warmmiete ist eine Seltenheit und die meisten Wohnungen kosten ab 300 Euro aufwärts, zudem nimmt jeder Kaution. :knatsch:

Inaktiver User
22.10.2008, 12:00
Hallo Vita,
so gesehen ist das absolut richtig.

Und es scheint nicht zu funktionieren für Earth Intruders.

Manchmal muss mensch erstmal lange jammern, um das zu sehen.

Ich habe, nachdem ich (in älteren Strängen) nachlas, nicht den Eindruck, dass das hier zielführend ist. Nicht einmal die kleinsten Tipps wurden angenommen und seien sie noch so praktisch für den Alltag. Wenn der Leidensdruck so groß ist, wie hier angedeutet, kann ich kaum glauben, dass das ein Weg ist.


Nun, das ist ein anderes Paar Schuhe als wenn ich schreibe und vergleiche: Was mir passiert ist ist auch nicht ohne und ich hab es auch geschafft. Was willst Du eigentlich!

Oder?

nataliethor

Es ist aber auch eine Möglichkeit das eigene "Leid" mal zu relativieren. Wenn ich überlege, wie ich meine Schmetterlinssammlung aus einem brennenden Haus bringe, wäre ich schon verdammt dankbar für, wenn es mal jemanden gäbe, der mir den Kopf zurecht rückt. Das kann manchmal mehr helfen, als Tipps, die hier scheinbar nicht mal zum Teil angenommen werden, denn dann hätte sie schon seit Monaten einige Eckpunkte klären können, die ihr viel auszumachen scheinen.



Gruss

vita

Earth_Intruders
22.10.2008, 12:01
@Topic:
Meine Mutter hatte rumtelefoniert und morgen kommt jemand vorbei und schaut nach der Waschmaschine.
Ich denk dann ist das Problem aus der Welt. :freches grinsen:

@Offtopic oder auch nicht:
Ich schau weiterhin nach einer anderen Jobmöglichkeit. Und hatte auch die Wohnungsanouncen durchgelesen. Warmmiete ist eine Seltenheit und die meisten Wohnungen kosten ab 300 Euro aufwärts, zudem nimmt jeder Kaution. :knatsch:

Chaoshexe
22.10.2008, 12:15
@Topic:
Meine Mutter hatte rumtelefoniert und morgen kommt jemand vorbei und schaut nach der Waschmaschine.
Ich denk dann ist das Problem aus der Welt. :freches grinsen:

@Offtopic oder auch nicht:
Ich schau weiterhin nach einer anderen Jobmöglichkeit. Und hatte auch die Wohnungsanouncen durchgelesen. Warmmiete ist eine Seltenheit und die meisten Wohnungen kosten ab 300 Euro aufwärts, zudem nimmt jeder Kaution. :knatsch:


Auch wenn ich anfange zu nerven:freches grinsen:
Das mit der Wohnsituation ist doch schon lange Thema bei dir, klar da ändert sich auch nix daran wenn du nur Wohnungsanouncen liest und nicht selbst mal zur Mensa spazierst oder an ähnlichen Punkt an dem du ein schwarzes Brett mit WG-Aushängen findest.....DAS ist nämlich
1. bezahlbar auch bei geringem Einkommen
2. hast du da dann auch gleich die Möglichkeit wenn ihr zusammen
einkauft und kocht dadurch zu sparen
3. ist es definitiv lustiger gerade in deinem Alter mit anderen
ungefähr gleichalten Menschen auf ähnlichem Niveau zusammen
zu leben.
4. wenn du wirklich ein Problem mit Antriebsschwäche ect. hast
wäre vielleicht eine therapeutische WG eine Lösung

Gute Besserung und hoffentlich bald richtig auf Trab in Big City

Chaoshexe

Ebayfan
22.10.2008, 12:28
Warmmiete ist eine Seltenheit und die meisten Wohnungen kosten ab 300 Euro aufwärts, zudem nimmt jeder Kaution. :knatsch:

Würdest Du es anders machen, wäre es Deine Wohnung und Du wärst auf die Einnahmen angewiesen?:zwinker:

Inaktiver User
22.10.2008, 12:34
Und? Bist du auch schon mit 5 Jahren das erste Mal mißbraucht worden?


nein. aber mit acht. aber das gehört hier nicht zum Thema.

Thema ist, dass die TE nicht nur ein Problem mit der Waschmaschine sondern auch ein gewaltiges mit sich und ihren Eltern hat.

Inaktiver User
22.10.2008, 12:45
Hallo Earth_Intruders,

nochmal wegen der Krankenversicherung, mir kommt da gerade ein Gedanke:
Ich weiß, dass Du es schon mal in einem anderen Strang versucht hast, "aufzudröseln", warum Du Dich nicht versichern kannst.
So: ich gebe zu, ich habe es nicht verstanden.

Und jetzt denke ich - vielleicht hast Du es auch nicht verstanden?

Wenn Du ämterängstlich bist, dann wäre es vielleicht ohne große Blockade/Hemmschwelle möglich, diese Frage hier in einem Finanz- oder Versicherungsstrang noch mal zu stellen; im Sinn von "wer weiß was?".
Nur diese Frage. Mit den Fakten, die nötig sind.

Denn ich denke immer noch, irgendetwas übersiehst Du!
Gruß, T.

Inaktiver User
22.10.2008, 12:54
Zum Thema Krankenversicherung süddeutsche (http://www.sueddeutsche.de/jobkarriere/erfolggeld/artikel/161/43118/)

Die letzten vier, fünf Absätze dürften interessant sein.

Würden halt ca. 30 Euro weniger zum Klamottenkauf zur Verfügung stehen.

Und nein, das erledigt sich nicht von selbst und wird auch nicht ins Haus getragen.

NatalieThor
22.10.2008, 14:35
Würdest Du es anders machen, wäre es Deine Wohnung und Du wärst auf die Einnahmen angewiesen?:zwinker:

Hallo Ebayfan,
Deine Einwürfe hier finde ich schlicht und einfach. Gut.


Thema ist, dass die TE nicht nur ein Problem mit der Waschmaschine sondern auch ein gewaltiges mit sich und ihren Eltern hat.


Exakt. Und was helfen da Hinweise darauf, dass andere stärker und besser sind und sie sich nicht so anstellen soll? Oder interpretiere ich Dein voheriges Posting in die falsche Richtung?



Nicht einmal die kleinsten Tipps wurden angenommen und seien sie noch so praktisch für den Alltag. Wenn der Leidensdruck so groß ist, wie hier angedeutet, kann ich kaum glauben, dass das ein Weg ist.

@ Vita

ich "kenne" Dich als kluge, sachliche, und auch mitfühlende Frau, die schon einiges gesehen hat. :blumengabe: Und so, wie manche nach einer Trennung/Tod des Partners ein halbes Jahr trauern/jammern/nicht loslassen können, so gibt es andere, die 5 Jahre und mehr am Boden liegen und auch welche, die 3 Tage brauchen, um wieder aufzustehen.

(Merke gerade, dass dies auch als religiöse Aussage gewertet werden könnte :peinlich: )


Es ist aber auch eine Möglichkeit das eigene "Leid" mal zu relativieren.

Hm. Kannst Du das zulassen? Das jemand anderes, von dem Du Dich nicht verstanden fühlst oder jemand, von dem Du nicht annimmst, dass er Dich hört, Dein Leid relativiert?



Wenn ich überlege, wie ich meine Schmetterlinssammlung aus einem brennenden Haus bringe, wäre ich schon verdammt dankbar für, wenn es mal jemanden gäbe, der mir den Kopf zurecht rückt.

:smirksmile:

Genau das glaube ich nämlich nicht. Ich glaube, Du würdest (wenn Du wirklich in einem Brand Deine Schmetterlingssammlung rettest) denken: Der hat keine Ahnung, was meine Schmetterlingssammlung wert ist. Meinen Pass und die Klamotten kann ich ersetzen (lassen) :ooooh:


ODER, Du würdest gar nichts denken, weil die durch die Panik um Deine Schmetterlingssammlung aktivierten Hormone das bewußte Denken lahmgelegt hätten.

Verstehst Du?


@Topic:
Meine Mutter hatte rumtelefoniert und morgen kommt jemand vorbei und schaut nach der Waschmaschine.
Ich denk dann ist das Problem aus der Welt.

Morgen wirst Du feststellen, ob das Problem aus der Welt ist. Und dann wirst Du auch sehen, was passiert, und wie es weiter geht.

Unabhängig davon, was Du heute denkst.

nataliethor

Inaktiver User
22.10.2008, 14:44
Hallo Nataliethor,

manchmal hilft nur ein Tritt in den Hintern und - mit Verlaub - in Sachen Krankenkasse halte ich den für nötig. Danach können die Dinge in Ruhe angegangen werden.

Wenn sie aber kein Interesse an Meinungen oder ähnlichem hätte, könnte sie einen anderen Weg als den Dialog wählen, der hier ein wenig wie ein vielstimmiger Monolog wirkt, da er scheinbar zu nichts führt.

Ohne Krankenversicherung, die ihr mit Sicherheit zustünde, wenn sie sich an die Tipps hier hielte, kommt sie aber nicht mal ein Schrittchen weiter.

Das war für mich der Grund, "anschieben" zu wollen.

Hab einen schönen Tag

vita

Polarstern
22.10.2008, 14:46
@Offtopic oder auch nicht:
Ich schau weiterhin nach einer anderen Jobmöglichkeit. Und hatte auch die Wohnungsanouncen durchgelesen. Warmmiete ist eine Seltenheit und die meisten Wohnungen kosten ab 300 Euro aufwärts, zudem nimmt jeder Kaution. :knatsch:
Auch off-topic: :smirksmile:
Hör auf, nach eigenen Wohnungen zu schauen, und such Dir ein WG Zimmer (hat Chaoshexe ja auch schon vorgeschlagen). Wenn man kein Großverdiener ist, muß man eben Abstriche machen. Ein Zimmer in einer WG kostet irgendwas zwischen 170 und 300 Euro warm, oft ist schon der Internetanschluß im Preis enthalten und solche Dinge wie Küchenutensilien und Waschmaschine brauchst Du Dir auch nicht selber kaufen.

Auch wenn eine eigene Wohnung Dir reizvoller erscheint - viele Leute in unserer Situation leben so, weil das Geld nicht für mehr reicht. Wichtig ist nämlich erst mal, daß Du aus dem Zugriff Deiner Eltern verschwindest.

Angenehmer Nebeneffekt: durch meine Mitbewohnerin habe ich wenigstens immer nette Gesellschaft. :Sonne:

NatalieThor
22.10.2008, 16:38
Hallo Nataliethor,

manchmal hilft nur ein Tritt in den Hintern und - mit Verlaub - in Sachen Krankenkasse halte ich den für nötig. Danach können die Dinge in Ruhe angegangen werden.

Wenn sie aber kein Interesse an Meinungen oder ähnlichem hätte, könnte sie einen anderen Weg als den Dialog wählen, der hier ein wenig wie ein vielstimmiger Monolog wirkt, da er scheinbar zu nichts führt.

Ohne Krankenversicherung, die ihr mit Sicherheit zustünde, wenn sie sich an die Tipps hier hielte, kommt sie aber nicht mal ein Schrittchen weiter.

Das war für mich der Grund, "anschieben" zu wollen.

Hab einen schönen Tag

vita

:blumengabe:

Earth_Intruders
22.10.2008, 21:11
Auch off-topic: :smirksmile:
Hör auf, nach eigenen Wohnungen zu schauen, und such Dir ein WG Zimmer (hat Chaoshexe ja auch schon vorgeschlagen). Wenn man kein Großverdiener ist, muß man eben Abstriche machen. Ein Zimmer in einer WG kostet irgendwas zwischen 170 und 300 Euro warm, oft ist schon der Internetanschluß im Preis enthalten und solche Dinge wie Küchenutensilien und Waschmaschine brauchst Du Dir auch nicht selber kaufen.

Auch wenn eine eigene Wohnung Dir reizvoller erscheint - viele Leute in unserer Situation leben so, weil das Geld nicht für mehr reicht. Wichtig ist nämlich erst mal, daß Du aus dem Zugriff Deiner Eltern verschwindest.

Angenehmer Nebeneffekt: durch meine Mitbewohnerin habe ich wenigstens immer nette Gesellschaft. :Sonne:

ok kennst du noch andere Internetseiten wie wg-gesucht.de?

Earth_Intruders
22.10.2008, 21:23
So und falls die Waschmaschine net mehr gehen sollte, hat meine Mutter schon eine Neue in einem Katalog gefunden.
Also so oder so wird sich das Problem dann lösen.

@Offtopic:
Vielleicht wäre eine WG wohl besser für mich. Ok ich bräuchte mir keine Haushaltsgeräte wie ne Waschmaschine anschaffen und könnte auch im Lebensmitteleinkauf sparen,da man das ja untereinander kombinieren kann.
Und ich wäre zwar von den Eltern weg, aber ich wäre dann nicht ganz alleine.
Jo und wenn das mit Internetanschluss wäre,dass wäre ja dann super. :freches grinsen:
Entweder in meiner näheren Umgebung oder in einer anderen Stadt.
Wie das dann mit der krankenversicherung laufen soll,dass müsste ich dann sehen, wenn ich soweit bin.

Mal ne andere Frage:
Wenn man in eine WG zieht und ALG 1-2 beantragen will,nehmen die das an? Also ich mein geht das?
Oder wird einem dann unterstellt mit den WG-Bewohnern Beziehungen zu führen?
Sorry hab glaub ich zuviel Ermittler-Sendungen geschaut, wo sie Leistungsmissbrauch aufdecken wollen.:knatsch:

Inaktiver User
22.10.2008, 21:35
So und falls die Waschmaschine net mehr gehen sollte, hat meine Mutter schon eine Neue in einem Katalog gefunden.
Also so oder so wird sich das Problem dann lösen.

Deine Eltern sind so pleite, dass Du "Bild hilft" anheuern wolltest und nun wird aus dem Katalog ausgewählt? Das ist jetzt nicht wahr, oder?

Inaktiver User
22.10.2008, 21:40
ok kennst du noch andere Internetseiten wie wg-gesucht.de?


Kleiner Tip: Google sucht noch Teilnehmer beim Suchen!:zwinker:

Mensch, Mädel! Du sitzt doch am rechner. Google doch, dann findest Du Seiten und lass nicht wieder andere für Dich suchen! So wird das nix!

Langsam platzt auch mir der Kragen.

Inaktiver User
22.10.2008, 21:41
Deine Eltern sind so pleite, dass Du "Bild hilft" anheuern wolltest und nun wird aus dem Katalog ausgewählt? Das ist jetzt nicht wahr, oder?


Die Frage schoss mir auch gerade durch den Kopf! Oder wird das so ein Katalogkauf bei dem die Rechnung einfach nicht bezahlt wird?:knatsch: :knatsch: (fragt die Selbstständige, die auch oft Inkassobüro einschalten muss wegen Dreistköppen!!!!!!!!!!)

Inaktiver User
22.10.2008, 21:43
Kleiner Tip: Google sucht noch Teilnehmer beim Suchen!:zwinker:

Mensch, Mädel! Du sitzt doch am rechner. Google doch, dann findest Du Seiten und lass nicht wieder andere für Dich suchen! So wird das nix!

Langsam platzt auch mir der Kragen.

Manchmal lohnt es sich immer noch, die Zeitung der Stadt, in der man etwas zum Wohnen sucht, in die Hand zu nehmen oder an der Uni, sofern es eine Unistadt ist, auf das schwarze Brett schauen, da vieles immer noch auf Papier klar gemacht wird.

Mach den obersten Knopf des Kragens auf, Chickenwings, Du brauchst Luft. :smirksmile:

Earth_Intruders
22.10.2008, 21:46
Deine Eltern sind so pleite, dass Du "Bild hilft" anheuern wolltest und nun wird aus dem Katalog ausgewählt? Das ist jetzt nicht wahr, oder?

Doch, auf einmal kam sie so. Also entweder meine Eltern spielen mir hier die armen Leute vor oder sie haben noch irgendwo Geld auf ihrem Konto gefunden. :ooooh: :knatsch:

Ich komm mir grad selber so ziemlich verarscht von den Eltern vor.
Weißt du ich zerbrech mir bald 2 Tage oder so den Kopf und jetzt DASS!
Also gegen unsere Familie ist jede Daily Soap ein Kloster dagegen! :ooooh: :ooooh:

Earth_Intruders
22.10.2008, 21:49
Manchmal lohnt es sich immer noch, die Zeitung der Stadt, in der man etwas zum Wohnen sucht, in die Hand zu nehmen oder an der Uni, sofern es eine Unistadt ist, auf das schwarze Brett schauen, da vieles immer noch auf Papier klar gemacht wird.

Mach den obersten Knopf des Kragens auf, Chickenwings, Du brauchst Luft. :smirksmile:

Nein ich lebe nicht in einer Unistadt aber wir kriegen Regional-Zeitung und Wochenspiegel. Da schau ich regelmäßig rein. Nur WGs
werden hier irgendwie selten gegründet usw.
Naja ich guck mal weiter im Web vielleicht tut sich irgendwie , irgendwo eine Möglichkeit auf.

Inaktiver User
22.10.2008, 22:14
Deine Familie (ohne Dir zu nahe treten zu wollen) ist wirklich sehr merkwürdig.:peinlich:

Inaktiver User
22.10.2008, 22:33
Earth Intruders,

ich habe das Gefühl, daß Dich das Leben komplett überfordert und Du nicht in der Lage bist, allein rauszufinden.

Du hast anscheinend zu große Hemmungen, Ämter um Hilfe zu bitten.

Es gibt in Deiner Stadt ein "Sozialdienst katholischer Frauen". Könntest Du Dir vorstellen, dort um Hilfe zu bitten? Ich glaube, daß die Menschen dort besonders bemüht sind, Dir zu helfen.

Chaoshexe
22.10.2008, 22:40
Doch, auf einmal kam sie so. Also entweder meine Eltern spielen mir hier die armen Leute vor oder sie haben noch irgendwo Geld auf ihrem Konto gefunden. :ooooh: :knatsch:

Ich komm mir grad selber so ziemlich verarscht von den Eltern vor.
Weißt du ich zerbrech mir bald 2 Tage oder so den Kopf und jetzt DASS!
Also gegen unsere Familie ist jede Daily Soap ein Kloster dagegen! :ooooh: :ooooh:


Kommt mir auch "spanisch" vor deine Family:ooooh: jedesmal wenn du drüber schreibst.
Könnte es sein das deine Eltern gerade dabei sind Schulden zu machen, denn Kataloge bieten ja Ratenzahlungen an:wie?:?
Egal, ich würde keine WaMa "auf Pump" kaufen, sondern lieber eine gute Gebrauchte (weil ich auch nicht wirklich reich bin) und dann mit dem Geld rechnen.
Aber es ist eure Entscheidung, ich bin kein Schuldenberater.:zwinker:

Seltsam ist es allemal.
Und was WG´s angeht, sowas gibts in jeder Stadt, hier sind einige und in deiner auch, du musst dich nur schlau machen oder am besten ziehst du dort gleich weg, ist auch für dich besser bissel Abstand zwischen deine seltsame Ursprungsfamilie und dich zu bringen.
Und such dir einen Job, kann doch nicht so schwierig sein für eine junge Frau, und wenn du abends in Bistro bedienen gehst für den Anfang und morgens Zeitungen austrägst, es findet sich immer was wenn frau jung ist:smirksmile:

Grüsse

Chaoshexe

Inaktiver User
23.10.2008, 08:18
Zur Frage der KV hab ich einen Link reingestellt.
Da kann und sollte man sofort reagieren und nicht irgendwann, wenn man vielleicht einmal in ferner Zukunft möglicherweise unter Umständen doch mal auszieht.

Das kann man quasi heute noch tun .....

Oder ganz spontan mal zur AOK gehen und sich beraten lassen. Da müsste man mal den Klamottenkauf sein lassen und die Zeit für die Krankenkasse nutzen.

Earth_Intruders
23.10.2008, 13:14
@Chaoshexe:
Ich glaub die wollen dann die Waschmaschine in 3 -Monats-Raten oder so abstottern.
Zudem abonniert meine Mutter laufend irgendwelche Zeitschriften. Erst Bild_am_Sonntag dann diese Hörzu oder Revue.:knatsch:
Auch wenn es mit Banken Ärger gibt und sie keinen Kredit oder Dispokredit mehr bekommen bzw. immer weit in die Tausende im Minus sind,dann gehen die dran und wechseln die Bank. :ooooh:
Zudem wird die Bruchbude die sie 2003 gekauft haben erst so 2014 rum abbezahlt sein.
Und jetzt haben die schon Angst das sie ihr Haus net mehr abbezahlen können und es evtl. auch verlieren können. :ooooh:

Komischerweise fahren sie jedesmal Sperrmüll einsammeln oder Flohmarkt machen.
Jo aber verkaufen tun die kaum was, die haben sicher schon auf den besagten Flohmärkten ihren Ruf weg.
Ist sicher nur Insiderwissen und vornerum wird geschleimt.:freches grinsen:

Und heute bettelt mich der Vater an ich solle noch etwas Geld der Mutter geben,damit die zwei die nächste Woche "überstehen".
:ooooh: :ooooh:

Ich sag nur Sodom und Germorra (Else Kling Spruch)!

Chaoshexe
23.10.2008, 13:22
@Chaoshexe:
Ich glaub die wollen dann die Waschmaschine in 3 -Monats-Raten oder so abstottern.
Zudem abonniert meine Mutter laufend irgendwelche Zeitschriften. Erst Bild_am_Sonntag dann diese Hörzu oder Revue.:knatsch:
Auch wenn es mit Banken Ärger gibt und sie keinen Kredit oder Dispokredit mehr bekommen bzw. immer weit in die Tausende im Minus sind,dann gehen die dran und wechseln die Bank. :ooooh:
Zudem wird die Bruchbude die sie 2003 gekauft haben erst so 2014 rum abbezahlt sein.
Und jetzt haben die schon Angst das sie ihr Haus net mehr abbezahlen können und es evtl. auch verlieren können. :ooooh:

Komischerweise fahren sie jedesmal Sperrmüll einsammeln oder Flohmarkt machen.
Jo aber verkaufen tun die kaum was, die haben sicher schon auf den besagten Flohmärkten ihren Ruf weg.
Ist sicher nur Insiderwissen und vornerum wird geschleimt.:freches grinsen:

Und heute bettelt mich der Vater an ich solle noch etwas Geld der Mutter geben,damit die zwei die nächste Woche "überstehen".
:ooooh: :ooooh:

Ich sag nur Sodom und Germorra (Else Kling Spruch)!

HAllo Earth

Nix Sodom und Gomorra, sondern eher "RTL-Live" oder wie auch immer (ich schau sowas nicht, habe aber früher gesehen wenn meine Tochter sich die seltsamen Sender angesehen hat, ich selbst habe dazu weder Zeit noch Nerven).
Deine "Oldies" kommen mir in der Beschreibung vor wie aus einer extrem billigen Soap oder Talkshow:wie?: sind sie wirklich so?
Wenn ja wundert mich die Tatsache das du es noch bei ihnen aushälst:wie?: und gleichzeitig die Tatsache das du anscheinend trotzdem merkst wie daneben sie sind (Eltern erscheinen für Jugendliche oft seltsam, aber DU bist ja keine Jugendliche mehr, sondern eine erwachsene Frau, und deswegen würde ich mein eigenes LEben anvisieren und zwar ganz schnell).

Das Verhalten mit den Ratenzahlungen ist verheerend, aber es sollte nicht dein Problem sein, mach dich endlich von diesen Menschen frei (es geht) und baue DIR ein eigenes Leben ein, durchbrich das Muster in dem du durch Geburt drinsteckst und rette dich.

Raus dort und rein in ein neues Leben, auf eigenen Füssen:smile: :smirksmile: Tipps hast du hier die letzten Monate mehr als genug bekommen.

Chaoshexe

Inaktiver User
23.10.2008, 13:28
Ich bin ziemlich fassungslos, wie sie über ihre Eltern schreibt, bei denen sie wohnt.

Dass man Eltern nicht mag, ist eine Sache. Gibt genügend blöde.

Eine andere, sich in deren Haus breit zu machen, nicht auszuziehen und hinten rum abzulästern, dass die Leser das Schielen bekommen.

Wenn die Bruchbude so unzumutbar ist: ausziehen!!!
Wenn die Eltern so mies sind: ausziehen!!!
Wenn es so unzumutbar ist, die Eltern in Notfällen zu unterstützen (anstatt Klamotten und Barbie-Puppen zu kaufen): ausziehen!!!


Ich kann das Ganze hier nicht mehr ernst nehmen.

muenchnerin1973
23.10.2008, 13:35
@Chaoshexe:
Ich glaub die wollen dann die Waschmaschine in 3 -Monats-Raten oder so abstottern.
Zudem abonniert meine Mutter laufend irgendwelche Zeitschriften. Erst Bild_am_Sonntag dann diese Hörzu oder Revue.:knatsch:
Auch wenn es mit Banken Ärger gibt und sie keinen Kredit oder Dispokredit mehr bekommen bzw. immer weit in die Tausende im Minus sind,dann gehen die dran und wechseln die Bank. :ooooh:
Zudem wird die Bruchbude die sie 2003 gekauft haben erst so 2014 rum abbezahlt sein.
Und jetzt haben die schon Angst das sie ihr Haus net mehr abbezahlen können und es evtl. auch verlieren können. :ooooh:

Komischerweise fahren sie jedesmal Sperrmüll einsammeln oder Flohmarkt machen.
Jo aber verkaufen tun die kaum was, die haben sicher schon auf den besagten Flohmärkten ihren Ruf weg.
Ist sicher nur Insiderwissen und vornerum wird geschleimt.:freches grinsen:

Und heute bettelt mich der Vater an ich solle noch etwas Geld der Mutter geben,damit die zwei die nächste Woche "überstehen".
:ooooh: :ooooh:

Ich sag nur Sodom und Germorra (Else Kling Spruch)!

so würde ich niemals über meine eltern sprechen/schreiben.

Earth_Intruders
23.10.2008, 13:44
-

Inaktiver User
23.10.2008, 13:46
so würde ich niemals über meine eltern sprechen/schreiben.
Das vielleicht schon, aber im dem Falle wäre ich mit Schlag 18 Jahren ausgezogen und würde mich nicht noch Jahre um Jahre durchfüttern lassen.

Mit Hilfe im Haushalt sieht es ja wohl auch nicht so berauschend aus ....

Inaktiver User
23.10.2008, 16:06
so würde ich niemals über meine eltern sprechen/schreiben.


Wenn sie so wären wie Intruders vielleicht schon, nur schließe ich mich hier umpapah an, wo es einem nicht gefällt sollte man weggehen. Nur meckern nützt nichts.

muenchnerin1973
23.10.2008, 16:12
Wenn sie so wären wie Intruders vielleicht schon, nur schließe ich mich hier umpapah an, wo es einem nicht gefällt sollte man weggehen. Nur meckern nützt nichts.


ok. überzeugt. ich sehe, ich muss meine aussage erweitern.

ich würde niemals so über meine eltern schreiben, wenn ich es selbst nicht geschafft hätte, es besser hinzubekommen.

kritik in dieser art zu üben und dort immer noch zu wohnen... nach dem motto "wer im glashaus sitzt, werfe den ersten stein".sorry, da fehlt mir jegliches verständnis.

Chaoshexe
23.10.2008, 16:59
Wenn sie so wären wie Intruders vielleicht schon, nur schließe ich mich hier umpapah an, wo es einem nicht gefällt sollte man weggehen. Nur meckern nützt nichts.

Dito deswegen verstehe ich es ja auch nicht das Earth da immer noch lebt.....

Chaoshexe

Inaktiver User
24.10.2008, 08:29
Wir verstehen das alle nicht!
EI wurde in der falschen Familie abgeliefert. Eigentlich steht ihr aufgrund ihrer Schönheit und Intelligenz eine Multimillionärsfamilie zu, die dem Engelein jeden Wunsch von den Augen ablesen, mit jeder Menge Lakaien und Personal, die auf ein Fingerschnippen reagieren sowie ein Prinzgemahl, der sie auf Händen trägt.
Nur der Storch hat sich verflogen.

coco13
24.10.2008, 08:43
umpapah, mit Polemik kommt hier niemand weiter.

Ich möchte Euch bitten, wieder auf die sachliche Ebene zurückzufinden.

Danke!
Coco13

Inaktiver User
24.10.2008, 08:47
Coco, das soll auch keine Polemik sein.

EI erwartet, dass ihr alles in den Schoss fällt, ohne dass sie einen Finger dafür rühren muss. So geht das aber nicht.

Ich gebe zu, dass ich cross gepostet habe. Genau dies ist nämlich, was sie in anderen Freds vom Schicksal forderte.

Die Hinweise, die ich zur Krankenversicherung gab, wurden von ihr nicht mal ansatzweise in Betracht genommen. Es würde sie lediglich ca. 30 Euro monatlich sowie eine Besuch bei einer Krankenkasse kosten sowie eine Unterredung mit ihrem Vorgesetzten. Das sollte eigentlich zu schaffen sein.

coco13
24.10.2008, 08:53
User, die hier um Rat fragen, haben das Recht, auch richtige und gutgemeinte Ratschläge zu ignorieren. Und zum respektvollen Umgang der User miteinander gehört durchaus, dass man als Ratgeber dann nicht beleidigend wird und weitere Dinge hineininterpretiert ("Engelein", "Lakaien" usw.).

Inaktiver User
24.10.2008, 09:24
EI verlangt vom Schicksal vieles.
Sie muss aber auch akzeptieren, dass das Schicksal nicht umsonst und für lau hergibt.

Der Beitrag war nicht beleidigend gemeint. Sondern ist als übersteigerte Interpretation ihrer Forderungen gedacht.

Sie muss etwas tun. Wir können das nicht für sie übernehmen.
Sie muss auch überdenken, dass sie nicht einerseits andere für ihre Situation verantwortlich machen kann, von ihnen fordert und gleichzeitig in arroganter Weise mit und von ihnen spricht.

Wie man in den Wald hineinruft, kommt es normalerweise wieder zurück.

Geraten wurde ihr so vieles.
Aber sie muss es ändern.
Wenn sie um Rat fragt, muss sie Rat auch annehmen (können).

Inaktiver User
24.10.2008, 09:33
Sie muss etwas tun. Wir können das nicht für sie übernehmen.

Das kann niemand. Weder eine Person hier aus dem Forum noch ein großes Boulevardblatt oder Menschen in ihrem Umfeld. Es gibt im Leben viele Situationen, in denen man selbst und persönlich anwesend sein muss und Ja oder Nein oder Bitte sagen muss, dass Dinge sich ändern.

Inaktiver User
24.10.2008, 09:40
Jeder muß für sich selbst erwachsen werden.

Inaktiver User
24.10.2008, 09:46
Zitat von Vita
Es gibt im Leben viele Situationen, in denen man selbst und persönlich anwesend sein muss und Ja oder Nein oder Bitte sagen muss, dass Dinge sich ändern.
Und manchmal hilft auch ein Danke. :wangenkuss: :blumengabe:

Veränderung beinhaltet Schritte zu gehen, in die Richtung und dorthin, wo man hinkommen möchte und wo man sein möchte.

Und dazu ist es sinnvoll beherzt zu handeln und aktiv zu sein.

Inaktiver User
24.10.2008, 09:48
Und manchmal hilft auch ein Danke. :blumengabe:

Klar, Danke kann man auch sagen oder auch mal eine Frage stellen, damit man versteht, was gefordert ist. Eins ist jedenfalls kein Geheimnis: Von allein wird es nichts. :smile:

Earth_Intruders
24.10.2008, 20:04
Hallo,
um nochmal auf das ursprüngliche Thema
@Waschmaschine zurück zukommen:
Heute wurde die Waschmaschine in Reparatur gegeben. Entweder ist diese morgen oder erst Anfang nächster Woche repariert.
Zusätzlich hatte meiner Mutter eine Arbeitskollegin angeboten,das sie bei ihr Wäsche waschen kommen darf.
Somit denke ich hat sich dieses Problem bereits zu einem Lösungssatz formiert.Die nächste Zeit wird sehen ob dieser Lösungssatz von Erfolg gekrönt sein wird.
Ich denk mal zu 80 % das es aufgeht.

@Topic:
Nochmal Danke an alle!

@Ansage an die Haters:
Erspart mir bitte eure zynische Bemerkungen von wegen der Klapperstorch hätte mich an die falsche Adresse abgeliefert. Und ich sei eine verkappte Prinzessin und Luxus-Bitch!
Hinter dem User steckt auch immer noch ein Mensch mit all seinen Facetten, Stärken,Schwächen und Fehlern.
Niemand ist unfehlbar und ich habe nie behauptet irgendwas bessers wie der Rest zu sein!
Sollte dieser Eindruck entstanden sein, dann bin ich entweder im falschen Forum oder
es haben sich hier einige zu einer Verschwörung zusammengeschlossen, die nur drin besteht mich als User von dieser Plattform zu Fegen!
Auf Neudeutsch heißt sowas Cybermobbing!

Ok ich gebe zu ich habe sicher zuviel von mir gebabbelt und einige Reaktionen, da wäre ich bald vom Stuhl gefallen.

Ok ich denke mein Statement ist eindeutig.

Ich wünsche noch einen angenehmen Abend!

Inaktiver User
24.10.2008, 20:14
@Ansage an die Haters:
Erspart mir bitte eure zynische Bemerkungen von wegen der Klapperstorch hätte mich an die falsche Adresse abgeliefert. Und ich sei eine verkappte Prinzessin und Luxus-Bitch!
Hinter dem User steckt auch immer noch ein Mensch mit all seinen Facetten, Stärken,Schwächen und Fehlern.
Niemand ist unfehlbar und ich habe nie behauptet irgendwas bessers wie der Rest zu sein!
Sollte dieser Eindruck entstanden sein, dann bin ich entweder im falschen Forum oder
es haben sich hier einige zu einer Verschwörung zusammengeschlossen, die nur drin besteht mich als User von dieser Plattform zu Fegen!
Auf Neudeutsch heißt sowas Cybermobbing!

Ok ich gebe zu ich habe sicher zuviel von mir gebabbelt und einige Reaktionen, da wäre ich bald vom Stuhl gefallen.

Ok ich denke mein Statement ist eindeutig.

Ich wünsche noch einen angenehmen Abend!

Ich weiß nicht, wie Du auf "Haters" (also vermutlich Menschen, die Dich hassen), "Verschwörung" und "Cybermobbing" kommst. Dir ist hier viel Hilfestellung angeboten worden mit dem Ergebnis, dass Du scheinbar keinen Ausweg aus dem, was Dich angeblich so sehr belastet, finden willst.

Dass das zu Verblüffung bzw. Irritation führt, sollte Dich nicht wundern.

In diesem Sinne wünsche ich Dir einen Hintern, der durch Dich in Bewegung gesetzt wird und ebenfalls einen schönen Abend

vita

Inaktiver User
24.10.2008, 21:18
Also, um das mal zusammenzufassen:

Eure Waschmaschine war kaputt.

Du wolltest die Bildzeitung anheuern, hast hier einen eigenen Thread dazu eröffnet, und warst in Panik, weil du offenbar mit 24 Jahren noch nie Wäsche von Hand gewaschen hast.

Deine Mutter hat den Monteur bestellt, für den Fall, dass sie endgültig hin ist schon mal im Katalog nach Alternativen geschaut und eine Kollegin gefunden, bei der sie solange die Maschine mal benutzen kann.

Wer ist hier jetzt seltsam und liefert Stoff für eine Soap??

Inaktiver User
25.10.2008, 15:17
bevor Du den "haters" (wo ich hier keine finden konnte) Cybermobbing unterstellst, solltest Du Dir den Thread vielleicht nochmal in Ruhe durchlesen. Ich habe hier nur Menschen gelesen, die Dir einfach aus dieser Situation raushelfen wollten, mal von der WA unabhängig.

Da Du ja aber scheinbar doch zufireden bist, frage ich mich dann, warum Du über das Verhältnis zu Deinen Eltern so jammerst. Es zu ändern liegt nunmal bei Dir, das kann Dir nunmal keiner abnehmen. Das hat nichts mit hassen zu tun , sondern mit Aussprache der Wahrheit, die, wie ich selber auch nur zu gut weiß natürlich weh tun kann. Und ja, man kann sich dann auch schnell angegriffen fühlen. Aber sollte man dann zumindest versuchen die Hände, die einem versuchen wollen Lösungsansätze zu bieten nicht mit Feuer zu verjagen.
Das geht nach hinten los. Glaub mir, ich weiß wovon ich rede. Die Wahrheit ist oft unangenehm, aber man sollte Mobbing doch bitte davon unterscheiden können, dass manche Menschen einfach andere Meinungen haben oder einfach durch Lebenserfahrung die Wahrheit auf den Tisch legen.
Aber wenn Du Dich angepisst fühlen möchtest, dann tue das, auch das vleibt alleine Dir überlassen. Wunder Dich aber dann bitte nicht, wenn beim nächsten Thread, wenn Du ein Problem hast keiner mehr antwortet.

ich wünsche Dir alles Gute Intruders, ich hoffe, Du machst was draus!:blumengabe:

Inaktiver User
27.10.2008, 08:28
@Ansage an die Haters:
Erspart mir bitte eure zynische Bemerkungen von wegen der Klapperstorch hätte mich an die falsche Adresse abgeliefert. Und ich sei eine verkappte Prinzessin und Luxus-Bitch!
Hinter dem User steckt auch immer noch ein Mensch mit all seinen Facetten, Stärken,Schwächen und Fehlern.
Niemand ist unfehlbar und ich habe nie behauptet irgendwas bessers wie der Rest zu sein!
Sollte dieser Eindruck entstanden sein, dann bin ich entweder im falschen Forum oder
es haben sich hier einige zu einer Verschwörung zusammengeschlossen, die nur drin besteht mich als User von dieser Plattform zu Fegen!
Auf Neudeutsch heißt sowas Cybermobbing!

Bevor du von "Haters" redest, solltest du mal überdenken, wie du über deine Umwelt urteilst.
Auch hinter dienen Eltern stecken Menschen mit all deren Facetten, Stärken, Schwächen und Fehlern! Auch hinter deinen Kollegen, den angeblichen "Spassbremsen".

Spüre doch mal nach, was DU zu den Problemen beigetragen haben könntest.

Hier wurden dir gefühlte 1000 Rätschläge gegeben.
Die du nicht mal ansatzweise in Betracht gezogen hast.

Warst du denn schon bei der Krankenkasse? Vermutlich nicht. Hast du mit deinem Vorgesetzen über eine kleine Gehaltserhöhung gesprochen, die dich geringfügig Geld kosten würde, aber dich krankenversichert (und rentenversichert, aber das nur nebenbei)? Vermutlich ebenfalls nicht.
Hast du überhaupt einmal den Link gelesen, den ich hier reingesetzt habe? Ich würde meine Hand da schon gar nicht ins Feuer legen.

Und du wunderst dich, dass der eine oder die andere annimmt, dass du für jeden Schritt einen Erlediger brauchst?

Earth_Intruders
29.10.2008, 20:39
So Leute das Problem ist gelöst!
Wir haben eine neue Waschmaschine! Yeah geiles Teil!

muenchnerin1973
29.10.2008, 20:52
na, wenn damit das problem gelöst ist...

Inaktiver User
29.10.2008, 21:00
So Leute das Problem ist gelöst!
Wir haben eine neue Waschmaschine! Yeah geiles Teil!

Und Du glaubst immer noch, dass das "Problem" die kaputte Waschmaschine war? :ooooh:

Damit bist Du vermutlich reichlich allein.

Aber so kann man weiter machen und beim nächsten "Problem" wieder losjammern.

Na denn :prost:

Inaktiver User
30.10.2008, 06:40
So Leute das Problem ist gelöst!


Und was hast du zur Problemlösung beigetragen?

Inaktiver User
30.10.2008, 07:11
Mich würde interessieren, was die BriCom zur Problemlösung beigetragen hat.

@Earth_Intruders: Was hat Dir dieser Strang gebracht?

Und ich wüsste auch gerne dieses:

Hätte die Schwierigkeit auch ohne diesen Strang gelöst werden können?

corvus
30.10.2008, 07:17
"@Ansage an die Haters:"
...

Na ja, nicht jeder bemerkt daß er nur mit drei Rädern unterwegs ist.

Inaktiver User
30.10.2008, 08:11
hrmpffffffffffffffffffffffffrhahahaha! *gacker* *rofl* *LOL*

Corvus, das war das Beste, was ich je von dir gelesen habe!

(P.S.: ich bemerks ja auch nur höchst selten)

Inaktiver User
30.10.2008, 15:28
Mich würde interessieren, was die BriCom zur Problemlösung beigetragen hat.

@Earth_Intruders: Was hat Dir dieser Strang gebracht?

Und ich wüsste auch gerne dieses:

Hätte die Schwierigkeit auch ohne diesen Strang gelöst werden können?

Na, ich behaupte mal, die BriCom konnte nichts beitragen, weil EarthIntruders uns nicht verraten hat, dass sowohl Geld für eine Reparatur als auch für eine neue Waschmaschine vorhanden wäre. Und dass die Eltern niemanden kennen, bei dem sie solange mal waschen können, stimmte auch nicht.

Wenn die Fakten nicht stimmen, können kaum passende Ratschläge kommen.

Inaktiver User
30.10.2008, 16:01
Wer sagt das, perdita? Kann doch sein....es gibt genug Leute, die Dinge "kaufen" oder reparieren lassen ohne sie zu bezahlen.Ich kann da ein Lied von singen (aber nicht heute).:knatsch:

Was mich tatsächlich interessiert, falls EI Lust hat das zu beantworten: Welche WA habt ihr gekauft? Welche Marke, welches Modell?

(nur für meine eigene Neugier, wann ich ungefähr abschätzen kann, wann sie das nächste mal kaputt ist innerhalb Garantie:zwinker: )

Earth_Intruders
30.10.2008, 20:52
Was mich tatsächlich interessiert, falls EI Lust hat das zu beantworten: Welche WA habt ihr gekauft? Welche Marke, welches Modell?

(nur für meine eigene Neugier, wann ich ungefähr abschätzen kann, wann sie das nächste mal kaputt ist innerhalb Garantie:zwinker: )

@Chickenwings: es handelt sich um eine AEG Lavamat. Kaufpreis mit Garantie ca.800 €.
Meine Mum bezahlt mit ca.12 Monatsraten, ohne Zinsen.Gab da so ein Angebot im Geschäft mit 0% Finanzierung. Geschäftsname lass ich besser mal weg,nachher heißt es noch ich mach Schleichwerbung. :freches grinsen:

Inaktiver User
31.10.2008, 06:50
800,- € für eine Waschmaschine???? Da muss es euch ja doch finanziell richtig gut gehen.

Inaktiver User
31.10.2008, 08:48
Danke für Deine Antwort. Qualitativ eine sehr gute Wahl, obwohl auch AEG heute nicht mehr das ist, was es mal war, aber es sollte eigentlich lange Ruhe sein mit dieser Maschine.

Inaktiver User
31.10.2008, 08:49
800,- € für eine Waschmaschine???? Da muss es euch ja doch finanziell richtig gut gehen.

Wenn Du qualitativ etwas vernünftiges haben willst sollte man schon 800 Euro anlegen. Darunter hat man oft (ich sprech aus Erfahrung) Probleme schon innerhalb der garantiezeit.

Inaktiver User
31.10.2008, 09:04
Danke für Deine Antwort. Qualitativ eine sehr gute Wahl, obwohl auch AEG heute nicht mehr das ist, was es mal war, aber es sollte eigentlich lange Ruhe sein mit dieser Maschine.

AEG? Aufstellen, einschalten, geht nicht.

Ich würde keine mehr nehmen,

Inaktiver User
31.10.2008, 09:10
Ist doch egal. Wichtig ist, daß man sich das leisten kann. Ich würde mir allerdings niemals etwas auf Pump kaufen.

Inaktiver User
31.10.2008, 09:12
Ist doch egal. Wichtig ist, daß man sich das leisten kann. Ich würde mir allerdings niemals etwas auf Pump kaufen.

Und ich las gerade, dass Du nie auf Pumps etwas kaufen würdest :freches grinsen:

Inaktiver User
31.10.2008, 09:14
Und ich las gerade, dass Du nie auf Pumps etwas kaufen würdest :freches grinsen:

Dieses wiederum würde ich jetzt erstmal nicht generell ausschließen...:freches grinsen:

Inaktiver User
31.10.2008, 10:06
Wenn Du qualitativ etwas vernünftiges haben willst sollte man schon 800 Euro anlegen. Darunter hat man oft (ich sprech aus Erfahrung) Probleme schon innerhalb der garantiezeit.

Echt? Dann bin ich nicht mehr auf dem Laufenden. Meine erste Waschmaschine hat ungefähr 12 Jahre gehalten, die jetzige habe ich seit 6 Jahren, und bei beiden war nie eine Reparatur, obwohl sie viel billiger waren.

Inaktiver User
31.10.2008, 10:17
Frage an die Waschmaschineninhaberin in spe: Ist das wenigstens eine mit ner Ökofunktion auf dem neuesten Stand und sehr wenig Energieverbrauch? DAS wären nämlich zuerst meine Kriterien.

Inaktiver User
31.10.2008, 10:42
AEG? Aufstellen, einschalten, geht nicht.

Ich würde keine mehr nehmen,


Kann sein, dass Du Pech gehabt hast....nimm mal Candy oder Hoover, dann weißt Du, dass es noch schlechter geht :freches grinsen:

Inaktiver User
31.10.2008, 10:44
Kann sein, dass Du Pech gehabt hast....nimm mal Candy oder Hoover, dann weißt Du, dass es noch schlechter geht :freches grinsen:

Ich? Ich hatte nicht mal eine, sondern einen Reparateur in der Familie, der erzählte, dass die AEG-Qualität massiv gesunken sei und vom alten Ruf nichts mehr über sei.

Ich bin ein Miele-Fan. Das ist ererbt sozusagen.

Ebayfan
31.10.2008, 11:09
Ich bin ein Miele-Fan. Das ist ererbt sozusagen.

Miele ist aber kaum etwas für Leute, die eine Waschmaschine in 12 Monatsraten abstottern müssen. Für eine Miele würden das dann bestimmt 18 Raten.

Ich finde Ratenzahlung bei Haushaltsgegenständen generell schon ziemlich bedenklich.:knatsch:

Ich würde dann lieber 12 Monate mit der Hand waschen und dann eine bar bezahlen. Oder mal für 2 Monate mein Dispo bemühen.

Sentenza
31.10.2008, 11:11
Miele find ich spitzenmäßig, konnte ich mir damals (1991) aber nicht leisten. Seitdem läuft meine AEG 6250 (ich glaub die heißt so, steht im Keller, dafür lauf ich jetzt nicht extra nach unten) einwandfrei, und es fielen bisher keine Reparaturen an.

Inaktiver User
31.10.2008, 11:11
Ich finde Ratenzahlung bei Haushaltsgegenständen generell schon ziemlich bedenklich.:knatsch:

Yepp, so fängt die Schuldenfalle an.

Oder mal für 2 Monate mein Dispo bemühen.
Auch nicht besser.

Inaktiver User
31.10.2008, 11:14
Miele ist aber kaum etwas für Leute, die eine Waschmaschine in 12 Monatsraten abstottern müssen. Für eine Miele würden das dann bestimmt 18 Raten.

Wenn Menschen schon in Raten zahlen müssen, was wenn zinsfrei billiger ist als den Dispo zu nutzen, halte ich ein gutes Teil wie eine Miele für die bessere Wahl. Meine derzeitige ist ein Erbstück, das wenig verbraucht und mich scheinbar nicht so schnell verlassen will.

Ich halte die Dinger für besser als alle paar Jahre sich um ein neues Modell einer anderen Firma zu kümmern.

Inaktiver User
31.10.2008, 11:16
Wir haben ne "Weiße" seit 8 Jahren. Läuft ohne Probleme.

Inaktiver User
31.10.2008, 11:19
Wir haben ne "Weiße" seit 8 Jahren. Läuft ohne Probleme.

Gratulation :blumengabe:

Inaktiver User
31.10.2008, 11:22
Gratulation :blumengabe:

Hö? Ich bin mir sicher, da steckt ne Marke drin.:freches grinsen: :smirksmile:

Inaktiver User
31.10.2008, 11:23
Hö? Ich bin mir sicher, da steckt ne Marke drin.:freches grinsen: :smirksmile:

Wieso auch nicht. Es gibt viele, die eine Zweitfabrikation ohne das Originallabel haben.

Inaktiver User
31.10.2008, 11:25
Den Rest der Haushaltsgeräte, bzw. die Möbel haben wir aus nem bekannten Katalogkaufhaus. Taugt auch das Zeug. Und war sehr günstig. Maddin ist sehr sparsam.:freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen:

Ebayfan
31.10.2008, 12:16
Na so schlecht ist eine AEG auch wieder nicht. Wir haben unsere seit 1992 im Einsatz und sie funktioniert immer noch. Es gab allerdings zwei kleinere Reparaturen, die wir allerdings in Eigenarbeit bewältigen konnen.

Eine Finanzierung über den Dispo, die nach 2 Monaten gelaufen ist, mag nicht ideal sein, ist aber überschaubar. Diese 0 % Finanzierungen bezahlt man im Gegensatz dazu i.d.R. aber mit höheren Grundpreisen, da es bei solchen Angeboten kaum Rabatte o.ä. geben wird.

Inaktiver User
31.10.2008, 12:53
Ich? Ich hatte nicht mal eine, sondern einen Reparateur in der Familie, der erzählte, dass die AEG-Qualität massiv gesunken sei und vom alten Ruf nichts mehr über sei.

Ich bin ein Miele-Fan. Das ist ererbt sozusagen.


Deshalb sagte ich ja: Es ist nicht mehr das, was es früher war seit alles in Polen gefertigt wird von AEG.

Mit Miele ist allerdings nichts anderes zu vergleichen, die laufen allen Herstellern den Rang ab, kosten aber auch dementsprechend (was es allerdings auch wert ist). Mit 800 Euro kommste da nicht aus.

Inaktiver User
31.10.2008, 12:54
ererbt sozusagen.

Von ihr?
"Nur Miele - Miele! sprach die Tante,
die alle Waschmaschinen kannte ..."

marlenchen
31.10.2008, 14:51
ohne jetzt sämtliche anderen threads von earthintruders zu überblicken, denke ich auch, dass die kaputte waschmaschine nicht wirklich DAS problem hier war, sondern es um mehr geht.

ein schritt, um deine gesamtsituation zu ändern, könnte sein, dir hilfe zu holen, um mit der unterstützung schritt für schritt deine probleme (auszug bei den eltern, keine krankenversicherung, ausbildung etc.) anzugehen.
es gibt diverse soziale dienste und wenn die unfähigkeit das eigene leben zu managen auf einer psychischen erkrankung beruht z.b. den sozialpsychiatrischen dienst, die unterstützen und beraten.
aber erste schritte und um hilfe bitten musst du selber.

was die krankenversicherung angeht: ab 401 euro verdienst ist ein job sozialversicherungspflichtig mit nur minimalen beiträgen für arbeitnehmer und arbeitgeber. also einfach mal den chef fragen, ob es nicht möglich ist, das zu ändern.

Madiba
31.10.2008, 14:56
@Chickenwings: es handelt sich um eine AEG Lavamat. Kaufpreis mit Garantie ca.800 €.
Meine Mum bezahlt mit ca.12 Monatsraten, ohne Zinsen.Gab da so ein Angebot im Geschäft mit 0% Finanzierung. Geschäftsname lass ich besser mal weg,nachher heißt es noch ich mach Schleichwerbung. :freches grinsen:
Ganz schön viel :ooooh:

Ich hatte neulich auch Waschmaschinenprobleme (http://www.brigitte.de/foren/showthread.html?t=99135):freches grinsen: und hab jetzt für 400 € eine Siemens (Ausstellungsstück) mit allem Pipapo gekauft.
Lieber wär mir definitiv eine Miele gewesen, leider viel zu teuer :knatsch:

Earth_Intruders
31.10.2008, 20:38
Danke für Deine Antwort. Qualitativ eine sehr gute Wahl, obwohl auch AEG heute nicht mehr das ist, was es mal war, aber es sollte eigentlich lange Ruhe sein mit dieser Maschine.

Jo AEG ist eigentlich ne gute Marke.:zwinker:

Earth_Intruders
31.10.2008, 20:41
Frage an die Waschmaschineninhaberin in spe: Ist das wenigstens eine mit ner Ökofunktion auf dem neuesten Stand und sehr wenig Energieverbrauch? DAS wären nämlich zuerst meine Kriterien.

Ja sie hat Energieeffizientklasse A,6 Kilo Fassungsvermögen und einen geringen Stromverbrauch.
Jedenfalls verbraucht sie weit weniger Strom wie unsere alte Waschmaschine.

muenchnerin1973
31.10.2008, 20:43
weißt du schon, wie die maschine bedient wird? :allesok:

Earth_Intruders
31.10.2008, 20:59
Wenn Menschen schon in Raten zahlen müssen, was wenn zinsfrei billiger ist als den Dispo zu nutzen, halte ich ein gutes Teil wie eine Miele für die bessere Wahl. Meine derzeitige ist ein Erbstück, das wenig verbraucht und mich scheinbar nicht so schnell verlassen will.


Also früher hat meiner Mutter ihre Stiefmutter eine Miele Waschmaschine. Meine Mutter hätte diese sehr gerne geerbt,aber aus welchen Gründen auch immer,konnte sie die Miele WA nicht abgreifen und träumt nun nachts von einer Miele WA.

Eine Kollegin von mir hat eine Miele WA und die läuft bei ihr schon 16 Jahre lang ohne Probleme.

Ach ja im Geschäft kosteten laut Aussage meiner Mutter, die Miele WA weit über 1000 Euro.

Na Qualität hat halt ihren Preis.

@Offtopic oder net:
Letztens stand in der Blöd-Zeitung das jeder Deutsche jeden Monat im Schnitt 180 € zurücklegt.
Ich hatte meiner Mutter gesagt sie könnte doch mal versuchen jeden Moant mal so 100 Euro auf Seite legen für Großanschaffungen,Reparaturen usw.
Da meinte meine Mutter das der Kundenberater bei der Bank ihr auch schon gesagt habe sie solle mal so 200 Euro jeden Monat auf Seite schaffen,da man ja nicht weiß wann mal was kaputt geht und ersetzt werden muss.
Meine Mutter sagt der Kundenberater hätte keine Ahnung und vom ihren Verdienst könne sie nix auf Seite schaffen.
Sie meint die leben in einer anderen Welt.:ooooh:

Ich sag mal so wenn ich mal zu einem Job kommen würde der Vollzeit is, würd ich drangehen und was weiß ich mal so ein Jahr lang mal 500 Euro beiseite schaffen. Dann hätte ich nach einem Jahr so 6000 Euro und könnte dann ausziehn und evtl. den Führerschein machen. Und dann würden sich auch die Probleme nach und nach lösen.
Sicher jetzt werfen mir sicher wieder einige vor, ich sei weltfremd oder hätte von nix ne Ahnung, aber ohne Startkapital kann man nix groß reißen.
Wenn ich nur mal wüsste wie das mit den Fonds und FTAs funktioniert, könnte ich ja mal in Aktion anlegen.
Ok ist auch sicher im Moment grad riskant und man müsste wissen
was auf dem Markt gefragt ist und was nicht.
Am liebsten wäre es mir wenn mir das mal ein Finanzberater erklären könne wie das geht und wie man sowas am besten macht.

Earth_Intruders
31.10.2008, 21:02
Deshalb sagte ich ja: Es ist nicht mehr das, was es früher war seit alles in Polen gefertigt wird von AEG.

Mit Miele ist allerdings nichts anderes zu vergleichen, die laufen allen Herstellern den Rang ab, kosten aber auch dementsprechend (was es allerdings auch wert ist). Mit 800 Euro kommste da nicht aus.

Ich wusste garnicht das die in Polen hergestellt werden. :ooooh:

Earth_Intruders
31.10.2008, 21:06
weißt du schon, wie die maschine bedient wird? :allesok:

Es ist ja so das meine Mutter niemand an die Maschine ran lässt. Die Waschmaschine war schon immer der Mutter ihr Heiligtum. :ooooh:
Ok die Beschreibung hatte ich mal durchgeguckt und hab auch geguckt wo die einzelnenen Knöpfe und Schalter liegen.
Alles ist übrigens schön beschriftet an der Maschine.:freches grinsen: Das find ich gut! :freches grinsen:

muenchnerin1973
31.10.2008, 21:09
also, wäscht deine mutter deine wäsche weiterhin, weil du nicht ran darfst?

ist das bei allem im haushalt so?

Earth_Intruders
31.10.2008, 21:22
ohne jetzt sämtliche anderen threads von earthintruders zu überblicken, denke ich auch, dass die kaputte waschmaschine nicht wirklich DAS problem hier war, sondern es um mehr geht.

ein schritt, um deine gesamtsituation zu ändern, könnte sein, dir hilfe zu holen, um mit der unterstützung schritt für schritt deine probleme (auszug bei den eltern, keine krankenversicherung, ausbildung etc.) anzugehen.
es gibt diverse soziale dienste und wenn die unfähigkeit das eigene leben zu managen auf einer psychischen erkrankung beruht z.b. den sozialpsychiatrischen dienst, die unterstützen und beraten.
aber erste schritte und um hilfe bitten musst du selber.

was die krankenversicherung angeht: ab 401 euro verdienst ist ein job sozialversicherungspflichtig mit nur minimalen beiträgen für arbeitnehmer und arbeitgeber. also einfach mal den chef fragen, ob es nicht möglich ist, das zu ändern.

Mit meinem mehr oder weniger Ex-Macho-Opa war ich ja mal die Probleme angegangen.
Jedoch ist mir im Laufe der Zeit immer mehr klar geworden das der Deal eher so war.
Ich besorg dir Hartz IV und du besorgst mir Sex. :ooooh:
Praktisch um mir helfen zu lassen hatte ich mich faktisch "prostituiert" und war sowas wie eine "Hobby-Hure" für ihn gewesen.
Schöner Leib,Zeitvertreib.
Zudem hatte ich mich durch sämtlich Ämter gequält und wurde immer schön zwischen den einzelnen Ämter hindurchgelangt. Ich offenbahrte mich,machte Seelenstriptease.Ich war wie ein Buch indem man liest.
Als nach 5-Monaten-Ämter-Marathon ( diakonisches Werk,Arbeitsamt,Gesundheitsamt,DGB,Krankenkasse) endlich eine Entscheidung gefällt wurde, war ich so fertig,kaputt und alle,das ich Nein sagte zu der Entscheidung (Hartz IV).
Danach machte ich irgendwann mit dem Macho-Opa Schluss.
Dann folgten monatelang Alpträume, schlaflose Nächte, Selbstzweifel, Hass auf sich selber und Hass auf den Ex.
Erst als ich jemand Neues kennenlernte auf der Arbeit, wobei er mehr von mir will als ich von ihm, ich betrachte ihn mehr als guten Kumpel weniger als evtl. Sexpartner, konnte ich von meinem Hass ablassen und vergab meinem Ex im Geiste.
Seitdem träume ich auch nicht mehr von ihm. :smirksmile:

Nein mit dem Ex-Macho-Opa wechsele ich kein Wort mehr. Es ist überstanden.

Earth_Intruders
31.10.2008, 21:22
also, wäscht deine mutter deine wäsche weiterhin, weil du nicht ran darfst?

ist das bei allem im haushalt so?

Fast die Bügelwäsche macht zu 50% meine Mutter und zu 50% ich. :freches grinsen:

Inaktiver User
31.10.2008, 22:24
Hallo Earth_Intruders,


Ich sag mal so wenn ich mal zu einem Job kommen würde der Vollzeit is, würd ich drangehen und was weiß ich mal so ein Jahr lang mal 500 Euro beiseite schaffen.

... suchst Du denn nach diesem Job??


Zudem hatte ich mich durch sämtlich Ämter gequält und wurde immer schön zwischen den einzelnen Ämter hindurchgelangt. Ich offenbahrte mich,machte Seelenstriptease.Ich war wie ein Buch indem man liest.
Als nach 5-Monaten-Ämter-Marathon ( diakonisches Werk,Arbeitsamt,Gesundheitsamt,DGB,Krankenkasse) endlich eine Entscheidung gefällt wurde, war ich so fertig,kaputt und alle,das ich Nein sagte zu der Entscheidung (Hartz IV).

Versteh' ich das richtig, Du hattest 'Hartz IV' schon durchgekämpft (das hätte doch eine Krankenversicherung bedeutet?) - und hast dann Nein gesagt, weil es Dich an diesen Mann erinnerte?

T.

Earth_Intruders
31.10.2008, 23:40
Hallo Earth_Intruders,



... suchst Du denn nach diesem Job??

ja ich studier regelmäßig bei uns die Zeitungen.



Versteh' ich das richtig, Du hattest 'Hartz IV' schon durchgekämpft (das hätte doch eine Krankenversicherung bedeutet?) - und hast dann Nein gesagt, weil es Dich an diesen Mann erinnerte?

T.

Einerseits dass und auch andererseits wollte ich mich nicht Hartz IV-Sklave werden,da ich Angst hatte/habe dass wenn ich einmal da drin stecke, nicht mehr so schnell da raus komme.
Zudem hatte ich schonmal Hartz IV gehabt und dann kam ja das neue Gesetz da 2006 und da flog ich ja automatisch raus.

Inaktiver User
01.11.2008, 08:15
was die krankenversicherung angeht: ab 401 euro verdienst ist ein job sozialversicherungspflichtig mit nur minimalen beiträgen für arbeitnehmer und arbeitgeber. also einfach mal den chef fragen, ob es nicht möglich ist, das zu ändern.
Mein Reden seit '53, aber EI scheint das nicht so ganz wirklich zu interessieren.

Ich vermute, dass die Eltern etwas finanzielle Beteiligung erhofft hätten, statt EI's schlauen Sprüchen, oder der Verdruss-Zeitschrift im Haus.

Inaktiver User
01.11.2008, 11:14
Wenn man sich zu fein ist Hartz IV anzunehmen, dann kann es einem auch so schlecht nicht gehen.