PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schlechte Qualität bei Teelichten



kawa
11.10.2008, 09:14
Hallo,

ist Euch auch schon aufgefallen, daß man scheinbar überall nur noch diese schlechten Teelichte bekommt? Sie brennen in der Mitte runter, das Wachs an den Rändern bleibt stehen. Wachs sieht auch grieselig aus, nicht so glatt wie früher. Ein zweites Mal anzünden ist fast unmöglich und am Ende ist reichlich Wachs unverbrannt im Aluschälchen.... Sieht nach Absicht aus, um den Verbrauch zu steigern.

Kann mir jemand eine Bezugsquelle empfehlen, wo es noch die guten alten Teelichte in 1a-Qualität gibt? Habe schon Drogerien, Möbelhäuser usw. heimgesucht, aber nur die schlechten gefunden.

Vielen Dank schon mal.

Inaktiver User
11.10.2008, 10:25
Ich kauf meine meistens bei dm oder rossmann.
Im 100er Beutel. Ich hatte bisher keine schlechten Erfahrungen.

malon
11.10.2008, 10:27
Also ich hole meine immer bei Schlecker.
Hab auch nur gute Erfahrungen.

monday
11.10.2008, 19:37
Hallo kawa,

ich kann deine Erfahrung bestätigen! Oftmals brennen die Dochte viel schneller ab, als das Wachs verbraucht wird. Ich habe auch den Eindruck, das die Leuchtqualität nicht mehr so intensiv ist, das Licht erscheint mir irgendwie dunkler. Bei Schlecker, Plus,Ikea und Co kaufe ich überhaupt keine Teelichter mehr, kann dir aber jetzt aber auch nicht sagen, wo man eine bessere Qualität bekommen kann. Im letzten Winter ist es uns zweimal passiert, dass das gesamte Metallgehäuse, bzw. sein Inhalt brannte, also der gesamte Wachs. Gottseidank lassen wir Kerzen grundsätzlich nicht unbeaufsichtigt, aber gefährlich finde ich das schon.

:weißekerze: monday

Claudia73
11.10.2008, 19:39
mir ist das bisher auch nur bei denen von Ikea aufgefallen :knatsch:

Sentenza
11.10.2008, 19:40
... Im letzten Winter ist es uns zweimal passiert, dass das gesamte Metallgehäuse, bzw. sein Inhalt brannte, also der gesamte Wachs. Gottseidank lassen wir Kerzen grundsätzlich nicht unbeaufsichtigt, aber gefährlich finde ich das schon.:weißekerze: monday

Hallo Monday! :smile:

Mir ist das auch passiert. Jetzt kaufe ich gar keine mehr.

Inaktiver User
11.10.2008, 19:52
Danke für den thread :blumengabe:

Ich dachte nämlich schon, ich erwische immer nur die mistigen Teelichter :smirksmile:

Ich kann allerdings keinen Hauptverdächtigen liefern. Ich (oder besser: wir) hatten schon schlechte von unserem Lieblingsdealer DM, aus unserem Supermarkt, als auch von Ikea.

Aber ... von den genannten drei hatten wir im gleichen Zeitraum auch wiederum gute Qualität dazwischen, wobei die aus dem DM die sicherste Bank sind.

swenja
11.10.2008, 20:04
Passierte mir auch schon. Am meisten Glück hab ich mit Teelichtern von Müller. Bei Ikea hatte ich überwiegend Pech

Krokofant
11.10.2008, 20:47
nach div. ähnlichen Erfahrungen kann ich nur raten...

BON aufheben und Teelichte zurück bringen,
hab ich schon öfter gemacht
( die Qualität scheint öfter zu wechseln
- auch bei Ikea - mal gut, mal nicht )
habe bisher immer mein Geld erstattet bekommen !

lieben Gruß Kroko

Mocca
11.10.2008, 20:53
Ikea kannste knicken.

Ansonsten hat Kroko Recht, ich halte das mittlerweile fast überall so: überzeugt mich die Quailtät nicht, bring ich das Zeux zurück. Seltsamerweise habe ich fast überall positive Erfahrungen gemacht, meist sogar ohne Einkaufsbon (die Bons müllen mir ohnehin nur die Handtasche voll, ich schmeiße sie fast immer sofort weg).

Mein Tipp: Gut und billig vom Marktkauf (jetzt unter der Regie von Edeka, ich habe aber noch welche aus Marktkauftagen *g*).

Mocca

Nadine75
11.10.2008, 21:59
Es gibt diese 100er Packs, mit denen ich weitestgehend immer gute Erfahrungen gemacht habe.
Es gibt dann noch solche 100er Packs, wo alle gestapelt drin sind oder so. Die sind (ich habe mal gemessen) gerngfügig kleiner und brennen nicht das ganze Wachs ab.

Monday richtig.. und dann unbedingt den Lappen nehmen und ersticken.
Nicht das Wasser.
In der Schrecksekunde habe ich leider eine Stichflamme gehabt und das gesamte Stövchen brach auseinander.

Ein zweites Mal anzünden geht dann, wenn das gesamte Wachs auch mal flüssig war. ansonsten ist das schlecht.

So richtiges Wachs ist das in den Dingern eh nicht.

Inaktiver User
11.10.2008, 22:07
Näää ... nach meiner Erfahrung tuns grad die Hunderterbeutel nicht.
Die Beutel in denen nur 50 sind, da steckt die bessere Qualität drin ... echt jetzt!!

:smile:

Inaktiver User
12.10.2008, 00:22
Die besten, die ich hatte, waren Teelichte von Partylite. Aber da die total abgedrehte Preise haben, blieb es auch bei einem temporären Versuch. Es handelte sich allerdings um Duft-Teelichte.

Bei Ikea habe ich auch schon unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Da sie billig sind, probiere ich es trotzdem immer neu aus.

Atis
12.10.2008, 00:56
Das Problem, dass Teelichte schlecht abbrennen, habe ich eigentlich nicht. Aber in letzter Zeit habe ich öfter welche erwischt, die wahnsinnig krümeln. :wie?: Bis man eins aus der Tüte gefriemelt und in den Kerzenhalter gesteckt hat, ist schon alles voller Wachskrümel. :knatsch:

crocus53
12.10.2008, 00:57
Mit dem unregelmäßigen Abbrennen des Wachses hatte ich noch keine Schwierigkeiten - aber ich habe es schon 2 x erlebt, dass sich die Teelichte explosionsartig entzündeten - und zwar, als sie fast abgebrannt waren und das letzte Wachs überhaupt in dem Alugefäß war.

Ich hatte die auch zurück gebracht (Kloppenburg) und eine neue Packung bekommen. Aber im Nachhinein war das wohl eher falsch. Sollte mir das noch einmal passieren, werde ich solche Kerzen zur Verbraucherzentrale bringen.

Ich glaube nicht, dass ein Händler dem Hersteller Rückmeldung gibt und dass dieser dann Ursachenforschung betreibt, um Abhilfe zu schaffen. Dazu braucht es wohl eine offizielle Stelle.

Inaktiver User
12.10.2008, 09:51
Mit dem unregelmäßigen Abbrennen des Wachses hatte ich noch keine Schwierigkeiten - aber ich habe es schon 2 x erlebt, dass sich die Teelichte explosionsartig entzündeten - und zwar, als sie fast abgebrannt waren und das letzte Wachs überhaupt in dem Alugefäß war.

Ich hatte die auch zurück gebracht (Kloppenburg) und eine neue Packung bekommen. Aber im Nachhinein war das wohl eher falsch. Sollte mir das noch einmal passieren, werde ich solche Kerzen zur Verbraucherzentrale bringen.

Ich glaube nicht, dass ein Händler dem Hersteller Rückmeldung gibt und dass dieser dann Ursachenforschung betreibt, um Abhilfe zu schaffen. Dazu braucht es wohl eine offizielle Stelle.
Ich hab mal gelesen, dass es für dieses Phänomen eine allgemeingültige Erklärung gibt und dass das mit jedem Produkt passieren kann, weswegen man möglichst Lichter entweder ganz runterbrennen lassen oder sie nicht mehr anzünden sollte, wenn nur noch ein kleiner Wachsrest drin ist.

(Wenn mein Physik studierender Sohn nachher aufgestanden ist, frag ich ihn mal, ob er ne Erklärung weiß, hat glaub ich was mit ner Art Verpuffung zu tun)

crocus53
12.10.2008, 11:19
Ich hab mal gelesen, dass es für dieses Phänomen eine allgemeingültige Erklärung gibt und dass das mit jedem Produkt passieren kann, weswegen man möglichst Lichter entweder ganz runterbrennen lassen oder sie nicht mehr anzünden sollte, wenn nur noch ein kleiner Wachsrest drin ist.

(Wenn mein Physik studierender Sohn nachher aufgestanden ist, frag ich ihn mal, ob er ne Erklärung weiß, hat glaub ich was mit ner Art Verpuffung zu tun)

Das wußte ich auch noch nicht. Bin gespannt, ob Du da etwas herausbekommst....

Inaktiver User
12.10.2008, 11:22
Er ist wach, aber nicht ansprechbar:

Formel 1 !!! :freches grinsen:

Wiesenblume
12.10.2008, 11:56
Hallo,

danke für diesen Thread. Wir haben früher die 100er Beutel von IKEA gehabt und hatten jeharelang keinerlei Probleme damit: die Lichter sind einwandfrei bis zum Ende heruntergebrannt, Docht war okay,...

Diese "Beutelware" gibts in unserem IKEA seit etwa 2 Jahren nicht mehr. Jetzt werden dort Packungen mit sauber gestapelten Teelichtern angeboten und die Qualität ist miserabel.

Gerade heute Morgen hatten wir wieder so ein aha-Erlebnis: Teelicht (ca. 50% herunter gebrannt) ließ sich nicht mehr entzünden, da der Docht leider weggebrannt war.

Das Wachs ist auch -wie hier schon berichtet wurde- ganz "grisselig" und wirkt im kalten Zustand fast.... naja... wie mit Wassereinschlüssen oder sonstigen klaren Unreinheiten durchzogen.

Die Dochtqualität ist bescheiden und auch die Situation eines kompletten Teelichtbrandes hatten wir mit den schlechten Teelichtern der "neuen Generation" auch schon 2x.

Habe bisher aber auch bei Einkäufen von anderen Anbietern keine besseren Erfahrungen gemacht.

Eigentlich ein echtes Unding :-(

Es grüßt herzlich
*wiesenblume*

crocus53
12.10.2008, 12:23
Er ist wach, aber nicht ansprechbar:

Formel 1 !!! :freches grinsen:

...wie kannst Du ihn da auch mit so einem langweiligen Thema konfrontieren....:freches grinsen:

Inaktiver User
12.10.2008, 12:31
...wie kannst Du ihn da auch mit so einem langweiligen Thema konfrontieren....:freches grinsen:

tu ich doch gar nicht erst - schließlich kenne ich ihn ja seit 21 Jahren :freches grinsen:

silly0815
21.10.2010, 11:24
:smile:also ich habe auch bis vor kurzem nur schlechte erfahrungen gemacht.:kuss:Entweder sind sie total schnell abgebrannt oder riechen nicht.:smile:ich habe jetzt eine neue quelle ,allerdings sind die nicht ganz billig aber sie halten ewig.Ausserdem riechen sie so super und lange das die kerzen das geld wirlich werd sind.:lachen:mein tip:PARTYLITE.versuchts einfach mal.Ihr werdet echt begeistert sein.Die teelichter und die die flüssig werden sind echt der hammer.:blumengabe:

niederrheiner
27.10.2010, 11:09
das mit nur in der mitte abbrennen kenne ich.oft muss man bei teelichte erst mal den docht aus dem wachs pfrimeln bevor man die dinger überhaupt anzünden kann.:knatsch:

kuschelsessel
01.11.2010, 19:26
Die Teelichter von Ikea sind echt schlecht geworden. Und nicht nur das, inzwischen sind sie sogar teurer geworden. Früher hatten sie in der Mitte eine Vertiefung und sind daher besser abgebrannt. Und sie rußen wie sau.
Mein Mann hat tolle aus der Metro mitgebracht, von Gieß, die sind doppelt so hoch wie normale Telichte und brennen 8 stunden. die sind echt gut.:smile:

visionhelp
27.11.2010, 13:22
Sa., 27. Nov. 2010:
Jetzt gibt es seit ca. einer Woche bei Schlecker auch das Gebrösel-Material.
Zu-dem mit ca. (mindestens) 1 mm rundem Klebe-Kügelchen, das verhindern soll - mindestens, wie sonst üblich: einfachst!, verhindert -, daß das TeeLicht aus dem Behältnis entnommen werden kann, um es in ein extra aus-gewähltes TeeLicht-Behältnis ein-zu-setzen, in dem noch Rest vom letzten TeeLicht ist und nicht einfach Sinn-los weg-geworfen werden muß.
Zu-dem würde bei Benutzung des neuen Behältnisses zum AbBrennen des TeeLichts - wegen des meist an-haftenden TeeLicht-Materials - im zusätzlichen Behältnis diese AnHaftungen an dem TeeLicht-Gefäß sich schnell an-sammeln, und jeweils enormer zusätzlicher Aufwand entstehen, dieses auf Dauer sauber zu halten, in-dem das sich AnSammelnde mühsam entfernt werden muß.
(Das ist Zwangs-Arbeit, Verbotene).

RückGabe an Schlecker; NachFrage bei DM wegen Klebe-Technik wurde verneint, Kauf und Benutzung:
auch dort gibt es die Klebe-Technik, allerdings sehr fein - schon un-sichtbar zu nennen - verwirklicht.
Bei sehr mühsamer und aufwendiger Entnahme zum Wechsel des TeeLichts in das zuletzt genutzte TeeLicht-Behältnis bewirkt, daß das Klebe-Material sich in diesem Behältnis - auf Dauer - anhäuft.

Nach Lesen dieser Site hier legt sich mir die Vermutung sehr nahe, daß das Klebe-Material die Ursache für die Verpuffungen sein muß.
Ein Telefonat bei Feuerwehr und Polizei - heute morgen gegen 5 Uhr - erbrachte mir wenigstens den Hinweis, daß so etwas normaler-Weise von TÜV oder Ahnlichem geprüft wird, also: solche Gefahren grundsätzlich.
Da heute Samstag ist, kann ich bei meiner Stadt-Verwaltung sowie auch sonst keine - um dieses Thema mit dieser enormen Brand- und Verletzungs- und Lebens-Gefahr hin-zu-weisen - Ansprech-Adresse finden.

TÜV-Rheinland, (weil die Kontakt-Site nach mehreren Minuten noch nicht öffnet, mit
56-k-Modem, ISDN ist da auch nicht viel schneller): den
(TÜV-)Online-Präsenz-Kontakt, Mo. bis Fr.: 7 bis 20 Uhr, 0221-8060;
BMI (BundesMinisterium für Inneres), Mo. bis Fr.: 7 bis 20 Uhr, 030-186810;
Behörden-TelefonNummer, Mo. bis Fr.: 8 bis 18 Uhr, 115 (?Kosten-pflichtig 14 Cent?);
Bürger-Service (bundes-weit), Mo. bis Fr.: 7 bis 20 Uhr, 0228-996810, 030-186810.

Schon 10 TeeLichte für ca. 1,20 Euro in/aus meinem Tee-Laden kann ich mir nicht leisten, bei der Menge meines Bedarfs.
(Da es dort auch Bio-Tees gibt, wird auch bei den TeeLichten auf Qualität geachtet.)
Aber diese Verpuffungs-Gefahr und der gesamte Umgang mit mir als Kunde, bzw. Mensch, bzw. MitBürger . . .

(Nicht GANZ ernst gemeint:)
vielleicht könnten auch die alt-ägyptischen Öl-Lämpchen eine Alternative sein . . ., mit BIO Oliven-Öl oder BIO-Sesam-Öl.