PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bitte ablehnen? Und wenn ja, wie?



Telemachos
17.09.2008, 09:32
Hallo in die Runde


Eigentlich helfe ich meinen Mitmenschen gerne.

Neulich habe ich eine ehemalige Bekannte in der Stadt getroffen, die ich sicher 10 Jahre nicht mehr gesehen habe. Wir sind ins Gespräch gekommen, habe uns auch über Internet unterhalten und sie meinte, ob ich denn nicht mal Zeit hätte, ihr ein wenig das Internet näher zu bringen.

Wie gesagt, ich helfe ja gerne, aber ehrlich gesagt habe ich keine Lust, der Frau, die ich Jahre nicht gesehen habe und die auch nie eine enge Freundin war, einen Nachmittag Unterricht zu geben. Meine freie Zeit ist eh schon sehr knapp, da ich von montags bis samstags arbeite und einen langen Arbeitsweg habe.

Bin ich egoistisch, wenn ich hier einfach nein sage? Und wenn ja, wie bringe ich ihr bei, dass ich mich gerne mit ihr mal auf einen Kaffee treffe, aber keine Lust habe, in meiner Freizeit Informatik-Unterricht zu geben?

Vielleicht findet ihr die Frage etwas übertrieben, aber es passiert mir immer wieder mal, dass Leute, mit denen ich zwar bekannt, aber nicht befreundet bin, möchten, dass ich ihnen Gefallen tue, die mich doch etliches an Zeit kosten. (Eine Ex-Nachbarin, fremdsprachig aufgewachsen, hat mich angerufen, ob ich ihrem Sohn nicht Deutschnachhilfe geben könne....)

Irgendwie komme ich mir dann jeweils ziemlich egoistisch vor, wenn ich einfach ablehne, aber ich mag einfach nicht meine knappe Freizeit für solche Aktionen hergeben.

Liebe Grüsse Telmachos

Lakritze
17.09.2008, 10:03
Ich denke, in einem solchen Fall würde ich sagen, ich habe leider überhaupt keine Zeit und dann der Dame einen Volkshochschulkurs empfehlen. Oder vielleicht kennst Du jemanden, der ihr das zeigen könnte und kannst sie an denjenigen weiterverweisen.
LG,
Lakritze

schneegans
17.09.2008, 10:24
Ich sehe es wie die Vorrednerin. Sag, Du hättest keine Zeit, notfalls ein paar Termine aufzählen, auch wenn sie nicht stimmen, und jemanden nennen, der sich damit auskennt.

Solche Bitten werden häufig geäussert, ohne dass vorher jemand darüber nachdenkt. Bei Leuten, die man lange nicht gesehen hat, kann man es auch als Sympathiebekundung sehen. Sie suchen wieder nach mehr Kontakt und/oder wollen zum Ausdruck bringen, dass sie speziell Dir die Lösung eines Problems zutrauen. Die Dame kennt das Internet noch nicht und kann den Aufwand nicht abschätzen. Das heisst aber noch lange nicht, dass Du dann zuständig bist.

Inaktiver User
17.09.2008, 11:22
Wer kennt solche Leute nicht. In meinen Augen sind das aber eigentlich nur dreiste Schmarotzer die das dann auch noch für kostenlos nehmen wollen, die wollen einfach kein Geld ausgeben und suchen sich den nächsten(dummen) Hilfsbereiten. Einer der sich ausnutzen läßt findet sich am Ende immer irgendwie.

Seitdem ich für solche "Hilfen" fast genauso teuer bin wie als würde es der Betreffene zum Beispiel von ner Firma machen oder zeigen lassen , seitdem hab ich endlich Ruhe. Eine war sogar mal so unverschämt und wollte ein Zimmer tapetziert haben, für lächerliche 50 € und die Tapeten sollte ich auch gleich miteinkaufen.

Oder ich bin auch schon mal auf einem Parkplatz eines Supermarktes angequatscht worden ob ich sie nicht im Auto heimfahren könne. Die kannte ich noch nicht mal.

Inaktiver User
17.09.2008, 11:35
Bin ich egoistisch, wenn ich hier einfach nein sage? Und wenn ja, wie bringe ich ihr bei, dass ich mich gerne mit ihr mal auf einen Kaffee treffe, aber keine Lust habe, in meiner Freizeit Informatik-Unterricht zu geben?
Nein, natürlich bist Du nicht egoistisch.

Du sagst, daß das Internet etwas komplizierter und somit zeitaufwendig ist, die DU nicht hast.

Ich würde mir gut überlegen, ob Du wiklich mit ihr Kaffeetrinken gehen willst, denn sie wird Dich immer wieder, um solche Gefälligkeiten bitten.

Regenwurm
17.09.2008, 12:28
Als dreiste Schmarotzerei oder Affront würde ich das nicht sofort auffassen. Es kann sein, dass sie billig eine Lehrerin sucht, es kann aber genauso gut sein, dass sie Kontakt sucht. Immer Ein Nachmittag bei Kaffee und Kuchen muss nicht zwangsläufig im Café stattfinden, sondern kann auch vorm PC nett sein und eine Freunschaft entstehen lassen.

Dein Bericht klingt auf mich allerdings schon von vornherein so negative und argwöhnisch, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass dir wirklich was an der Frau als solche liegt. Sag also einfach nein.

Den Deutsch-Nachhilfe-Unterricht kannst du ohne schlechtes Gewissen aus Zeitgründen ablehen, das ist nicht egoistisch.

GuteLaune
17.09.2008, 13:32
Als dreiste Schmarotzerei oder Affront würde ich das nicht sofort auffassen. Es kann sein, dass sie billig eine Lehrerin sucht, es kann aber genauso gut sein, dass sie Kontakt sucht. Immer Ein Nachmittag bei Kaffee und Kuchen muss nicht zwangsläufig im Café stattfinden, sondern kann auch vorm PC nett sein und eine Freunschaft entstehen lassen.


So würde ich das auch sehen.
Wenn ich mir vorstelle, mir wäre das passiert - zum Beispiel mit einer ehemaligen Klassenkameradin, zu der der Kontakt einfach irgendwann eingeschlafen ist - ich glaube, ich würde es machen.
Du hast es ja in der Hand, wie intensiv du in die Sache einsteigst.
Ich hab neulich einer älteren Bekannten ein paar Internet-Tipps gegeben - in einer guten Stunde wusste die fürs erste genug und hat sich getraut, alleine weiter zu "forschen".
Also wenn du den Kontakt gerne pflegen möchtest, dann tu's - bei Kaffee und Kuchen.
Wenn du keinen Kontakt möchtest und/oder wirklich keine Zeit hast, dann tu's nicht.

Was die von anderen Userinnen angeführten zum Teil etwas fragwürdigen Bitten um Hilfe wobei auch immer angeht: Ich helfe gerne. Und wenn mich jemand bittet und ich sehe mich zum Helfen in der Lage (fachlich, zeitlich usw), helfe ich gerne.
Ich brauch ja auch ab und zu mal Hilfe.
Und wenn ich nicht kann oder mag - dann halt nicht.

Inaktiver User
17.09.2008, 13:37
Nein, natürlich bist Du nicht egoistisch.

Du sagst, daß das Internet etwas komplizierter und somit zeitaufwendig ist, die DU nicht hast.

Ich würde mir gut überlegen, ob Du wiklich mit ihr Kaffeetrinken gehen willst, denn sie wird Dich immer wieder, um solche Gefälligkeiten bitten.


Du hast keine Zeit punkt! Du hast diese Frau 10 Jahre nicht mehr gesehen, wieso machst du dir da einen Kopf drüber? Was soll passieren? Die siehst sie wieder 10 Jahre nicht? So what!

Helfen ist ja schön und gut aber ausnutzen lassen muß man sich deswegen doch auch nicht. Ich mache etwas gern oder ich lasse es.

Dharma

Malina70
17.09.2008, 14:43
Hallo Telemachos,

ich würde es auch davon abhängig machen, ob Du die Frau magst und mit ihr in Kontakt bleiben willst oder nicht. Wenn nicht, würde ich ablehnen aus zeitlichen Gründen.

Sie wird wohl auch in ihrem näheren Umfeld noch jemanden haben, der sich mit dem Internet auskennt. Das ist ja heutzutage wirklich keine Geheimwissenschaft mehr. Da würde ich mich auch nicht verpflichtet fühlen, weiterzuhelfen.

Andererseits, wenn Du Dich eh mit ihr auf einen Kaffee treffen wolltest, kann man das ja auch in einem Internet-Cafe tun oder zu Hause am Rechner. Viel länger als eine Stunde dauert es ja nicht, die Grundbegriffe zu zeigen.

Gruß,

Malina

Telemachos
17.09.2008, 15:54
hallo zusammen

Danke für die Antworten.

Nun ja, es ist ja nicht nur die Zeit, obwohl ich (zum Glück) davon nicht reichlich habe. Damen die Grundbegriffe des PCs zu erklären ist mein teilweise mein Job und von diesem (da recht anstrengend) möchte ich mich in meiner Freizeit eben erholen.

Die Zeit könnte ich mir ja noch nehmen, aber ich habe echt keine Energie, neben ihr an den Pc zu sitzen. Ich glaube, ich muss es ihr genau so sagen.

Und ja, soo wichtig ist mir der (nähere) Kontakt nicht, obwohl sie natürlich ganz nett ist und ich mich gefreut habe sie zu sehen.

Liebe Grüsse

Telemachos

Antje3
17.09.2008, 16:34
Hallo

mh - Du hast Doch - wenn es Dein Beruf ist - bestimmt ein Faktsheet "Internet für ganz von vorne...".

Nett ist - Du machst Ihr ne Kopie und legst dazu noch eine Info über einen Kurs für Neueinsteiger bei der örtlichen vhs. Das drückst Du ihr in die Hand, sagst, so nebenbei ist das Thema zu komplex, aber Du hast ihr was empfehlenswertes rausgesucht.

Wär das nicht ne Möglichkeit?

Antje

Inaktiver User
17.09.2008, 22:58
Neulich habe ich eine ehemalige Bekannte in der Stadt getroffen, die ich sicher 10 Jahre nicht mehr gesehen habe. Wir sind ins Gespräch gekommen, habe uns auch über Internet unterhalten und sie meinte, ob ich denn nicht mal Zeit hätte, ihr ein wenig das Internet näher zu bringen.



Was soll das denn ?

Geht´s der denn noch ?

Über solche dreisten Leute würde ich mir nicht annähernd den Kopf machen,den Du Dir gerade machst. So,wie Du die Situation geschildert hats,ist die Dame für mich eine Egoistin sondergleichen !

Es gibt VHS-Kurse ,Bücher etc. .

Und es ist kein Hilferuf einer Freundin. Im Gegenteil,unverblümt unverschämt versuchen manche ,anderen Leuten deren Lebenszeit für ihre eigenen bequemen Bedürfnisse zu missbrauchen.

Dafür ist mir meine Restlebenszeit zu schade,als dass ich mich vor diese Karren spannen lasse.

Es gibt genug liebe Freunde in meinem Umfeld ,die es verdient haben und denen ich gerne helfe.

Du siehst Du bist völlig normal,wenn Du Deine Freizeit als Dein Eigentum ansiehst,das Du nur mit Deinen ausgewählten Menschen teilst.

Sonderzeicen
20.09.2008, 08:44
ich wuerde gerne helfen!

habe naemlich eine freundin, die kaum weiss, wie man einen PC einschaltet, geschweige denn, wie man das internet am besten fuer sich nutzt und der meiner ansicht nach einiges dadurch entgeht.

ich wuerde mich gern mit ihr hinsetzen, einen PC mit internet haben sie im haus - aber sie kann sich nicht aufraffen.

PaulineFossil
21.09.2008, 00:15
Neulich habe ich eine ehemalige Bekannte in der Stadt getroffen, die ich sicher 10 Jahre nicht mehr gesehen habe. Wir sind ins Gespräch gekommen, habe uns auch über Internet unterhalten und sie meinte, ob ich denn nicht mal Zeit hätte, ihr ein wenig das Internet näher zu bringen.

Wie gesagt, ich helfe ja gerne, aber ehrlich gesagt habe ich keine Lust, der Frau, die ich Jahre nicht gesehen habe und die auch nie eine enge Freundin war, einen Nachmittag Unterricht zu geben. Meine freie Zeit ist eh schon sehr knapp, da ich von montags bis samstags arbeite und einen langen Arbeitsweg habe.

Bin ich egoistisch, wenn ich hier einfach nein sage? Und wenn ja, wie bringe ich ihr bei, dass ich mich gerne mit ihr mal auf einen Kaffee treffe, aber keine Lust habe, in meiner Freizeit Informatik-Unterricht zu geben?

Als englische Muttersprachlerin habe ich durch leidvolle Erfahrung mit Bitten aller möglichen Leute, doch bitte mal ihren Aufsatz zu korrigieren/ihren Kindern Nachhilfe zu geben/ihren Lebenslauf zu übersetzen - kostenlos versteht sich - gelernt, da sehr enge Grenzen zu ziehen, und wenn ich dadurch unfreundlich wirke.

Freunden oder auch guten Bekannten, Kollegen usw. helfe ich selbstverständlich - die zeigen sich auch oft mit einer Flasche Wein o.ä. erkenntlich. Leuten, die sich plötzlich irrsinnig für mich interessieren, wenn sie Hilfe brauchen, empfehle ich in der Regel ein Übersetzungsbüro/Nachhilfeinstitut.

Anastasia1960
22.09.2008, 06:39
Ich finde es erschreckend wie negativ viele hier die Bitte der Bekannten finden. Schmarotzerin finde ich übertrieben....
Vielleicht hat sie wirklich ohne Hintergedanken sich einen netten NAchmittag erhofft.

Aber wenn du keine Lust ahst, dann empfehle ihr einen VHS_Kurs.

Sonderzeicen
22.09.2008, 14:51
also nachhilfe umsonst das ginge nun wirklich zu weit, wenn man bedenkt, was da an vorbereitung, anfahrtszeit u. ae. drauf geht.

aber mal einen aufsatz, ein bewerbungsschreiben oder einen brief schnell durchkorrigieren, wenn derjenige mit dem schrieb vor einem steht, da habe ich nichts gegen. ich war frueher oft dankbar, wenn sich ein lehrer nach dem unterricht die zeit genommen hat, einen auf englisch verfassten brief fuer mich mal durchzusehen.

und bei einer freundin wuerde ich das sowieso machen. da ist gegenseitige hilfe eigentlich eine selbstverstaendlichkeit.

Telemachos
22.09.2008, 14:58
also nachhilfe umsonst das ginge nun wirklich zu weit, wenn man bedenkt, was da an vorbereitung, anfahrtszeit u. ae. drauf geht.

aber mal einen aufsatz, ein bewerbungsschreiben oder einen brief schnell durchkorrigieren, wenn derjenige mit dem schrieb vor einem steht, da habe ich nichts gegen. ich war frueher oft dankbar, wenn sich ein lehrer nach dem unterricht die zeit genommen hat, einen auf englisch verfassten brief fuer mich mal durchzusehen.

und bei einer freundin wuerde ich das sowieso machen. da ist gegenseitige hilfe eigentlich eine selbstverstaendlichkeit.

Natürlich schaue ich auch mal jemandem ein Bewerbungsschrieben durch oder helfe mit einigen Tipps. Das mache auch gerne.

Aber die Aussicht einen Nachmittag hinter dem PC zu verbringen in meinen Ferien, die eher knapp und vollgepackt sind, das schreckt mich ein wenig. Und wie gesagt, die Dame ist keine Freundin, sondern eine Frau, die ich mal kannte und die ich 10 Jahre nicht mehr gesehen habe.

wenn sie was anderes von mir wollte, kein Problem, aber einen Nachmittag am PC...

Telemachos

Sonderzeicen
22.09.2008, 15:08
das ist wohl auch eine frage der sympathie.

PaulineFossil
22.09.2008, 23:49
@Sonderzeicen
leider ist es häufig nicht mit mal schnell durchkorrigieren getan, sondern das Ganze muß praktisch neu geschrieben werden :knatsch:

Für Freunde mache ich es ja, und gerne; mich nerven aber Leute, die sich ganz offenbar nur wegen meiner Sprachkenntnisse für mich interessieren.

Sonderzeicen
22.09.2008, 23:52
naja, sowas ist ja auch ausnutzung. das wuerde mich auch nerven.