PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sollen wir Mitleid mit Angelina Jolie haben???



Inaktiver User
31.08.2008, 14:07
Gerade drüber gestolpert (http://unterhaltung.t-online.de/c/16/04/60/46/16046046.html)und ich frage mich:
Sollen wir sie jetzt auch noch bedauern? Nachdem man sie die ganze Zeit zur Heiligen erklärt hat?

Die Chose nervt mich langsam wirklich gewaltig.....:knatsch:

Grüße Manuela

Inaktiver User
31.08.2008, 14:12
Ja, mich nervt es auch!

Und ich halte es auch für eine große Lügerei! Wer glaubt denn im Ernst, dass solche Leute sich nachts selbst um ihre Kinder kümmern!?!?!? Die haben dafür doch eine ganze logistische Abteilung mit 20 Nannys!!!

Als "Brangelina" vor 1 oder 2 Jahren mal mit ihren damals 3 (oder 4?) Kindern in Berlin waren, da wurde in der Berichterstattung in einem Nebensatz erwähnt, dass die Kinder in einem ANDEREN HOTEL (!!!!!!) schlafen .... na, ob da ein Schönheitsschlaf wirklich gestört werden kann!?

Alles nur ein großer Quatsch .... dieses Getue auf Hl. Familie! Die könnte doch noch 10 Kinder kriegen ... mit genug Geld und vielen Nannys ist das doch überhaupt kein Problem! Und wenn dann noch ein paar mal mehr Zwillinge oder Drillinge mit künstlicher Befruchtung gezeugt werden, dann hat sie die Produktion auch bald hinter sich!

Karla48
31.08.2008, 14:15
Solche "Schicksale" haben viele Frauen. Ich bewundere es, mehrere Kinder aufzuziehen, und jetzt noch Zwillinge...

In der Tat hat jede einzelne davon mein Mitgefühl, die Mädels sind ja wohl kolossal überfordert. Dabei mache ich keinen Unterschied, welchen Kontostand die Mütter haben. Mitgefühl bekommt jede/r, ohne ansehen von Status und Geldbeutel.
Warum sollte man das auch anders handhaben? Ich verstehe Deine Frage nicht. :wie?: Meinst Du vielleicht, nur weil man "prominent" ist, hat man keinerlei Sorgen mehr? Das wäre ziemlich naiv. Man muß ja nicht alles an einer Person toll finden, nur um ihre Leistungen zu würdigen. Paß auf, daß Du nicht jemanden diskriminierst, den Du nicht kennst.
LG Karla

Vincha
31.08.2008, 14:39
Ich habe insofern kein Mitleid mit Angelina Jolie, weil sie sich diese Situation ausgesucht hat.

Warum in Gottes Namen muss Frau in sehr kurzer Zeit sich 6 Kinder zulegen? Und so weit ich weiss, wollen sie noch weitere adoptieren!

Da kann ich nur hoffen, dass Angelina aus der Geschichte lernt und keine weiteren (zumindest vorerst) Kinder adoptiert oder selbst bekommt und sich jetzt mal ausschließlich um die Familie kümmert.

katemaleike
31.08.2008, 15:24
Die ganze Sache geht mir exquisit am wohlgeformten Po vorbei.
Ich finde nicht mal B. Pitt wirklich attraktiv, so dass es keinen Grund gibt, länger bei den Photos der beiden zu verweilen.
Und die ??? ( wieviele ? ) Kinder? - Anderer Lebensentwurf, nehme ich an.
Auch gut.:smirksmile:

Inaktiver User
31.08.2008, 15:29
herrje, was sind wir für ein volk an lästermäulern!

kriegt eine keine kinder, ist sie eine egoistische kuh und hat wahrscheinlioch nur angst um den straffen minusbauch.
kriegt sie welche, dann nur damit fotografen ansporn für liebreizende fotos haben, die man teuer verkaufen kann
adoptiert sie welche, dann nur um als gutmensch dazustehen

und so weiter und so fort ....

angelina jolie ist nicht meine freundin und brad pitt nich tmein freund und ich würde mir keine sechs kinder, egal in welchem zeitraum un degal ob in fremd- oder eigenproduktion zulegen.

deswegen kann ich mir doch vorstellen, dass das, auch mit personal-hilfe, ein knochenharter job ist. und ja, sie hat es sich selbst ausgesucht, das macht es nicht weniger anstrengend.

warum sollte ich mit angelina jolie weniger mitleid haben als mit meiner nachbarin, die zwillinge und jetzt ein schreibaby hat?

Inaktiver User
31.08.2008, 15:50
... aber ich glaube, im "Nicole Kidman-Strang" ist jetzt wieder ein "wichtig" frei geworden ...

Inaktiver User
31.08.2008, 17:45
warum sollte ich mit angelina jolie weniger mitleid haben als mit meiner nachbarin, die zwillinge und jetzt ein schreibaby hat?

Weil es sich mit richtig viel Geld, einem riesigen Personalstab und luxuriösem Wohnumfeld vielleicht am Ende doch alles etwas leichter erträgt, als wenn man, wie viele "08/15"-Mutter zusätzlich zum Stress mit den Kindern noch mit finanziellen Sorgen und beengten Wohnverhältnissen klar kommen muss.

Klar, es gibt eine Menge Probleme, die man auch mit nochsoviel Geld nicht lösen, aber dennoch eträglicher gestalten kann.

Im Übrigen geht mir dieses nun schon seit Jahren anhaltende Gezeter um Frau Jolie und ihren Gatten ganz gehörig auf den Geist. Ich finde die einfach nur langweilig...

Gruß, Spellbound

Inaktiver User
31.08.2008, 17:50
Im Übrigen geht mir dieses nun schon seit Jahren anhaltende Gezeter um Frau Jolie und ihren Gatten ganz gehörig auf den Geist. Ich finde die einfach nur langweilig...


aber offenbar nicht langweilig genug um drüber wegzugehen.

und da denke ich: das kann ja wohl nicht langeweile sein, sondern eben neid: auf diese mütte rdie sich 'oh pfui' doch wirklich mehr leisten können als 08/15 mütter und dann trotzdem meinen, auch noch probleme haben zu dürfen.

als wären stress wegen und sorge um kinder ein exklusivrecht der normal berufstätigen.

*kopfschüttelnd ab*

Inaktiver User
31.08.2008, 17:55
herrje, was sind wir für ein volk an lästermäulern!

kriegt eine keine kinder, ist sie eine egoistische kuh und hat wahrscheinlioch nur angst um den straffen minusbauch.
kriegt sie welche, dann nur damit fotografen ansporn für liebreizende fotos haben, die man teuer verkaufen kann
adoptiert sie welche, dann nur um als gutmensch dazustehen

und so weiter und so fort ....

angelina jolie ist nicht meine freundin und brad pitt nich tmein freund und ich würde mir keine sechs kinder, egal in welchem zeitraum un degal ob in fremd- oder eigenproduktion zulegen.

deswegen kann ich mir doch vorstellen, dass das, auch mit personal-hilfe, ein knochenharter job ist. und ja, sie hat es sich selbst ausgesucht, das macht es nicht weniger anstrengend.

warum sollte ich mit angelina jolie weniger mitleid haben als mit meiner nachbarin, die zwillinge und jetzt ein schreibaby hat?

:schild genau: wobei sich mein Mitleid doch eher auf meine Nachbarin konzentrieren würde, denn da könnte ich mit Hilfe einspringen und an der Situation etwas erleichtern. Im anderen Fall kann ich es nur zur Kenntniss nehmen, Mitleid oder nicht bringt keinen irgendwie weiter:blumengabe:

Inaktiver User
31.08.2008, 17:58
aber offenbar nicht langweilig genug um drüber wegzugehen.

und da denke ich: das kann ja wohl nicht langeweile sein, sondern eben neid: auf diese mütte rdie sich 'oh pfui' doch wirklich mehr leisten können als 08/15 mütter und dann trotzdem meinen, auch noch probleme haben zu dürfen.

als wären stress wegen und sorge um kinder ein exklusivrecht der normal berufstätigen.

*kopfschüttelnd ab*

Jaaa, da ist sie ja endlich: Die immer wieder beliebte Neidkeule. Hatte sie schon dringlichst vermisst:freches grinsen: Vielen Dank für die prompte Lieferung:blumengabe:

Gruß, Spellbound

chillypeppa
31.08.2008, 18:21
Ich finde, daß Madame Jolie sowieso einen an der Klatsche hat.
Wer hat denn schon während der letzten Schwangerschaft auch noch nach einer Adoption geschielt?
Hallo? Kinder machen nunmal Arbeit und Stress. Ich finde es total daneben, sie jetzt als Leidende darzustellen.
Wieviele Kinder hat sie eigentlich im Moment? Da blickt doch kein Mensch mehr durch.
Abgesehen davon denke ich auch, daß sie mindestens 3 Nannys beschäftigt. Die Jolie wird ihren Kindern hin und wieder Audienz gewähren und dann ist sie gestresst, wenn alle durcheinander schreien und herumwuseln.
Mein Fazit: Kein Mitleid!

freddimaus
31.08.2008, 18:28
Ich glaube Angelina will kein Mitleid von uns - soviel zur Überschrift.

Karla48
31.08.2008, 18:53
Gut gesagt, bibi_mahro!
Neid zeigt sich ja in vielen leicht durchschaubaren Formen. Eine davon ist verweigerte Anerkennung von Leistung. Das ist besonders leicht zu durchschauen.

Leute, Neid gibt häßliche negative nach unten gerichtete Fal-ten !! :fluestertuete: Ich denke, wer einen PC, hat um sich des sonntags über solche Boulevard-Themen zu unterhalten, der hat Zeit und Geld, also doch wohl das meiste auf der Reihe im Leben.
Also - worauf dann neidisch?? Neid ist ein Charakterzug, über den man mit mir nicht lange rumdiskutieren kann: Ich lehne sowas ab. Mich ekelt das an.
Unnu lech ich mich wieder hin :freches grinsen:
LG Karla

Inaktiver User
31.08.2008, 21:12
Was das jetzt mit NEID zu tun haben soll, erschließt sich mir nun überhaupt nicht ...

Überall - an jedem Zeitungsstand, im Internet, im TV - wird man, freiwillig oder nicht, mit der Kinderschar der Pitt-Jolies konfrontiert. So ist es für mich ganz normal, dass man sich damit auch gedanklich beschäftigt. Man kommt ja gar nicht drum herum. Und wenn Menschen in der Öffentlichkeit stehen - durch ihre Fans ihr Geld verdienen - dann ist doch auch klar, dass Meinungen gebildet werden!? Und warum sollen das immer nur positive Meinungen sein - bzw. sollte bei negativen Meinungen NEID im Spiel sein. Die führen doch ein derart anderes Leben als wir, dass es vollends unsinnig wäre, sich damit zu vergleichen (und zum Neid gehört eben der Vergleich!).

Naja. Wie auch immer. Ich verstehe auch, wieso manche hier schreiben, ihnen wäre alles soooooooooooo egal, was Pitt-Jolie so tun .. dann aber überhaupt Stränge mit so einer Überschrift lesen und beantworten. Wenn alles soooo egal wäre, dann würde ich doch gar nicht darauf klicken. Aber ... ich muss ja auch nicht alles verstehen .... :zwinker:

Inaktiver User
31.08.2008, 22:02
Wenn alles soooo egal wäre, dann würde ich doch gar nicht darauf klicken.

Natürlich ist das egal, oder im Prinzip schnurz.
Aber der thread steht nunmal da, und da man direkt drauf antworten kann, tut man das eben auch mal:
Würde jemand über die Meldung, dass in China tatsächlich ein Sack Reis umgefallen ist, hier nen thread eröffnen, bekäme der sicher auch Reaktionen ... aber erschüttert über die Tatsache sein oder sie wirklich wichtig nehmen, würde wohl kaum jemand.

Man vertreibt sich halt etwas die Zeit ... so wie an der Theke, im Cafe, oder auf dem Corso ... :smirksmile:

Inaktiver User
01.09.2008, 07:40
Mir erschließt sich die Neid Unterstellung jetzt auch nicht, aber es scheint immer wieder ein sehr beliebtes Argument zu sein.:zwinker:

Ich fand den Artikel ziemlich nach Mitleid heischend und habe mich gefragt, was denn noch? Wie eine Vorschreiberin schon meinte: Es geht nicht an einem vorbei. Überall die gleichen Bilder, im TV immer wieder drauf hingeschubst.

Und genau weil Frauen mit seeeehr viel weniger seeeeehr viel mehr leisten müssen, bei gleicher Anzahl an Kindern, geht es mir auf den Keks. Drehen wir hier die Argumente mal um, warum eine reiche und berühmte Frau weniger Anerkennung bekommen sollte. Warum im Gegenzug nicht mal Frauen aus dem wirklich harten Leben so hofieren?

Und ja-da mache ich einen Unterschied, ob es die Nachbarin ohne Nannys und Rundum sorglos Personal inkl. Köche und Hausperlen -Paket ist, oder Promis, die viele Sorgen gar nicht kennen....


Grüße Manuela

Kraecker
01.09.2008, 08:48
...pah! Mitleid!....nix da!

das ist doch nur ein Trick der Lady, um ihrem, sich alleine in Europa vergnügenden Gatten zu signalisieren, dass er solche Solo-Eskapaden in Zukunft gefälligst zu unterlassen hat!

Alter Hut.

corvus
01.09.2008, 08:51
Mitleid? Nein. Sie hat ja auch keines mit mir.

Karibik-Freak
01.09.2008, 09:06
Mitleid habe ich eher mit den Kindern. Die führen zwar ein luxuriöses Leben, aber diesen Medienrummel und das ständige Umherziehen halte ich für keinen geeigneten Rahmen um Sicherheit und Wärme zu vermitteln. :knatsch:
Hoffen wir, daß wenigstens die Beziehungskrise nur eine Ente der Presse ist.:knatsch:

Inaktiver User
01.09.2008, 09:15
Jaaa, da ist sie ja endlich: Die immer wieder beliebte Neidkeule. Hatte sie schon dringlichst vermisst:freches grinsen: Vielen Dank für die prompte Lieferung:blumengabe:

Gruß, Spellbound

gerne. wenn du sie wieder brauchst, sag einfach bescheid.

(übrigens ist auchdas eine keule: einfach behaupten, die erwiderung des anderen sei ja SOOOOO vorhersehbar ... statt vielleicht mal zu erklären, wieso man denn eigentlich, wenn einem aj soooo egal ist, überhaupt seinen -natürlich negativen - senf zum thema aj dazugeben muss. nein, das KANN nichts mit neid zu tun haben, wie denn! die is ne kuh und bißchen plemplem, sich soviele kinder anzuschaffen und häßlich ist sie auch. aber sie ist einem ja soooo egal ...)

Kraecker
01.09.2008, 09:18
...wahrscheinlich leiden wir alle nur unter Mitneid....

corvus
01.09.2008, 09:21
Neid ist gesund und eine Triebfeder.

Inaktiver User
01.09.2008, 10:27
gerne. wenn du sie wieder brauchst, sag einfach bescheid.

(übrigens ist auchdas eine keule: einfach behaupten, die erwiderung des anderen sei ja SOOOOO vorhersehbar ... statt vielleicht mal zu erklären, wieso man denn eigentlich, wenn einem aj soooo egal ist, überhaupt seinen -natürlich negativen - senf zum thema aj dazugeben muss. nein, das KANN nichts mit neid zu tun haben, wie denn! die is ne kuh und bißchen plemplem, sich soviele kinder anzuschaffen und häßlich ist sie auch. aber sie ist einem ja soooo egal ...)

Meine Güte, das Augenzwinkern meines Postings scheinst du nicht bemerkt zu haben...

All die Äußerungen über Frau Jolie, die Du oben zitierst, stammen im übrigen nicht von mir. Kein Grund also, sie mir vorzuhalten.

Ich habe lediglich versucht zu erklären, dass Geld manche Probleme zwar nicht komplett löst, sie aber durchaus leichter bewältigen lässt. Und dass ich darin einen Grund dafür sehe, warum sich das allgemeine Mitgefühl für Frau Jolie im Verhältnis zu dem für eine stinknormale Mutter mit ähnlichem Problem aber komplett anderen Lebensbedingungen bei vielen in Genzen hält. Daraus nun gleich Neid zu folgern, halte ich für etwas übertrieben.

Und ja, ich nehme mir die Freiheit heraus, auch meinen Senf zu Dingen zu geben, die mich nerven. Und dazu zählt der Hype um das Ehepaar Jolie. Ich finde es einfach lästig, dass mittlerweile selbst die seriöseren Medien über jeden noch so uninteressanten Piep, den die von sich geben, berichten. Dieses Genervtsein richtet sich aber weniger gegen die Protagonisten als gegen die Medien.

Aber wenn mich das in deinen Augen schon zu einem verbitterten Neider macht, dann nur zu.

Gruß, Spellbound

katemaleike
01.09.2008, 12:16
Merkwürdig finde ich das auch, dass AJ euch zu so dezidierten Kommentaren bewegt.
Über die Motive kann, muss man aber nicht unbedingt spekulieren.

corvus
01.09.2008, 15:13
Merkwürdig daß Du die Sache nicht zu Ende bringst.

katemaleike
01.09.2008, 15:36
Merkwürdig daß Du die Sache nicht zu Ende bringst.

Geht mich doch nix an.

LorenzM
01.09.2008, 15:47
Wie nach der letzten Schwangerschaft versucht sie sich fast zu Tode zu hungern, um ja schnell wieder dünn zu sein, und gleichzeitig zu stillen.

corvus
01.09.2008, 15:50
Hockst Du auf ihrer Bettkante?

katemaleike
01.09.2008, 16:20
Hockst Du auf ihrer Bettkante?

Nein. Aber Lorenz hat da immer ganz zuverlässige Quellen.:freches grinsen:

Inaktiver User
02.09.2008, 18:42
Nein. Aber Lorenz hat da immer ganz zuverlässige Quellen.:freches grinsen:


Echt jetzt??? Wen?:entspann:
Ist Lorenz der heimliche Geliebte von Brad Pitt??:smirksmile:

Grüße Manuela