PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ich will endlich aufhören!!!!



Seiten : [1] 2

Hanna_HH
24.08.2008, 17:27
Hallo Ihr Leidgenossinnen oder ehemalige Leidgenossinnen,

kurz Geschichte, sehr typisch, könnten Tausende von Rauchern genauso schreiben:

Ich bin fast 40, rauche seit der Pubertät (beim Gedanken daran wird mir ganz schlecht), in den letzten Jahren sehr viel.

Ich bin eine Obersuchtraucherin, ich rauche selbst bei Erkältung, Husten, Übelkeit, das klassische morgens mit einem Kaffee statt Frühstück. Hauptsache das Schei*-Nikotin kommt rein.

Und ich habe die Nase gründlich voll von mir selber und meiner Schwäche.

Ich bin erwachsen, ich weiß, ich spiele mit dem Feuer. Ich habe irrsinnig Angst vor einem Schlaganfall.

Und trotzdem rauche ich weiter, wie bekloppt kann man eigentlich sein? In der letzten Zeit ekele ich mich selber, wenn ich mir morgens gleich eine Kippe anmache, auf der Autofahrt zur Arbeit schwubbs auch schon wieder drei weggezogen habe. Mir irgendwann die Birne dröhnt, ich trotzdem noch eine rauche.

Ist doch total krank!!!!

Und: ICH WILL NICHT MEHR!!!!

Manchmal sitze ich im Auto und habe das Fenster auf und die frische Luft kommt rein und ich (ganz ernsthaft!) tagträume davon, wie schön das Leben wäre, wenn ich jetzt keine rauchen würde....'müsste'.
Oder morgens denke ich mit Ekel an die erste Zigarette und wie schön es wäre, wenn ich die einfach nicht bräuchte. Wenn ich endlich frei wäre von dem verdammten Dreckszeug.

Und was mache ich? Ich greife doch wieder zur Schachtel.

Mein Gott, wie bescheuert.

Aber: ICH WILL NICHT MEHR RAUCHEN!!!!!!!

In meinem Hirn ist eigentlich schon alles 'da', habe ich das Gefühl. Der Wunsch aufzuhören. Der Ekel. Der Gedanke, dass es so wahnsinnig schwachsinnig ist, mein Geld dafür auszugeben, dass ich krank werde irgendwann. Die Angst vor Krankheiten, bei der ich - völlig paradox NOCH mehr rauche! Und trotzdem greife ich wieder zu.

Wann und wie schaffe ich diese letzte Hürde?????
Die eigentlich - so besehen ja die einfachste ist: Nämlich das zu tun, was ich will: NICHT MEHR ZU RAUCHEN. Ich muss es ja eigentlich 'einfach nur' lassen.

Ich ärgere mich so über mich selber, ich könnte manchmal ernsthaft heulen vor Wut über mich. Ich labere und laaaabere und laaaaaaaaaaaaaaaabere genauso wie alle anderen Süchtigen.

Warum zum Teufel lasse ich es nicht einfach und folge meinem Wunsch, der - eigentlich - schon so völlig klar da ist? Ich will nicht mehr rauchen, ich will nicht mehr husten, ich will keine Angst mehr haben vor Krankheiten, ich will endlich frei sein von dem Zeug. Ich will stolz darauf sein, nicht mehr abhängig zu sein.

Worauf zum Teufel warte ich? Dass ich irgendwann morgens halbseitig gelähmt aufwache?

Bin für letzte benötigte 'Ar*chtritte' äußerst offen.

Hanna

gaby05
24.08.2008, 17:45
Dann will ich mal die erste sein, die dir in den Allerwertesten tritt.
:nudelholz:

Hallo Hanna, erst mal herzlichen Glückwunsch :blumengabe:
zu deiner Einsicht, dass Rauchen einfach nur sche.... ist. Das es uns außer Krankeiten, weniger Geld, schlecht Haut, vernebelte Gedanken......und und und
uns nichs bringt. Nikotin ist ein Suchtmittel und du bist süchtig, wie wir hier alle sind oder einmal waren.
Hast du dir schon einen Zeitpunkt ausgesucht, an dem du aufhören willst, oder schiebst du es jeden Tag noch etwas weiter hinaus?
Hast du schon einmal einen Versuch gestartet, oder ist dies dein erster?
Hast du schon mal überlegt, ob du es so schaffst, oder dir eine "Krücke" zur Hilfe nimmst?
Sicher kann dir jeder hier einen Tipp geben, wie´s am besten geht, aber letztendlich musst du das für dich entscheiden!!

Ich drücke dir jetzt schon die Daumen und hoffe, du schaffst es!!:allesok:

Ganz liebe Grüße Gaby

Inaktiver User
24.08.2008, 17:53
Das wissen ALLE Raucher, liebe Hanna!

Du wirst Dich mit Sicherheit gerne hier austoben und ausheulen dürfen. Das kennen wir alle nur zu gut.:smirksmile:

Aber: DU wirst auf der ganzen Welt niemanden finden, der Dir das abnehmen kann, was Du tun möchtest. DU musst mit dem Nichtrauceh beginnen, das kannst nur DU ganz alleine, denn nur DU bist für Dich und Deinen Körper verantwortlich.
Also pack es an, mensch, ich hab das auch geschafft und Du hast keine Ahnung, was für eine Memme ich bin. Dann schaffst Du das schon lange!

Hanna_HH
24.08.2008, 18:01
Hast du dir schon einen Zeitpunkt ausgesucht, an dem du aufhören willst, oder schiebst du es jeden Tag noch etwas weiter hinaus?
Hast du schon einmal einen Versuch gestartet, oder ist dies dein erster?


Ich schiebe es vor mir her schon seit langem.

Und ja, ich habe mir jetzt einen Zeitpunkt ausgesucht.

*räusper*

Morgen.

Ich rauche hier die letzten Kippen weg, stelle Aschenbecher weg und morgen früh rauche ich KEINE. Soweit der Plan.

Und ja, ich habe es schon 2 mal probiert. Einmal ein ganzer 1 Tag, am nächsten dann gleich jämmerlich gescheitert.
Beim letzten mal 2 Wochen - die ersten 3 Tage waren die absolute Hölle, danach war es nur noch die Hölle ohne 'absolut'.
Ich glaube aber auch, ich bins beide male falsch angegangen.
Ich habe mir nicht gesagt 'Ich WILL nicht mehr rauchen', sondern 'Ich DARF nicht mehr rauchen'. Dadurch fand ich es sehr, sehr schwer und hatte irgendwie das Gefühl, mein Leben ist vorbei.

Jetzt versuche ich mich gerade andersrum einzutunen und zwar auf den Gedanken 'Gottseidank MUSS ich nicht mehr rauchen, was für eine Erleichterung'.
Und das Gefühl habe ich wirklich: Ich würde mich extrem freuen auf den Punkt, wenn ich endlich denke 'Gottseidank, der Schmacht ist weg, ich MUSS es nicht mehr tun'.

Wie weit es mit diesen Gedanken noch ist, wenn mich der Teufel Nikotin bei den Öhrchen krallt und mich im Kreis rumwirbelt sei mal dahingestellt. Ich hab Aaaaaaaaaaaaaaaaangst.

Lieben Gruß

Hanna

Hanna_HH
24.08.2008, 18:04
Das wissen ALLE Raucher, liebe Hanna!

Du wirst Dich mit Sicherheit gerne hier austoben und ausheulen dürfen. Das kennen wir alle nur zu gut.:smirksmile:

Aber: DU wirst auf der ganzen Welt niemanden finden, der Dir das abnehmen kann, was Du tun möchtest. DU musst mit dem Nichtrauceh beginnen, das kannst nur DU ganz alleine, denn nur DU bist für Dich und Deinen Körper verantwortlich.
Also pack es an, mensch, ich hab das auch geschafft und Du hast keine Ahnung, was für eine Memme ich bin. Dann schaffst Du das schon lange!

Ich finde diese Sucht eine Kathastrophe und finde es einen Hohn, dass Haschich und andere Sachen verboten sind, aber Zigaretten überall frei erhältlich sind. Selbst Alkohol ist nicht so schlimm wie das hier. (Und das meine ich jetzt natürlich nicht so, dass das andere besser ist oder legalisiert werden sollte. Ihr wisst schon, wie ich's meine, denke ich.)

Wenn Du so eine Memme bist.....wie geht's Dir denn jetzt als Nichtraucher/in? Wie lange rauchst Du schon nicht mehr?

Ich fühle mich wirklich sehr kleinlaut mit meinem Entschluss, aber es muss etwas passieren. Sonst schiebe ich weiter und weiter und weiter. Und s.o. Ich gehe mir schon lange selber auf die Nerven mit meinem endlosen Süchtigen-Gelabere von 'ja,ja bald...ja,ja irgendwann, jaja, es müsste sein blablablabla'

Aber Angst hab ich schon, das kann ich nicht leugnen. :knatsch: Ich möchte mich zu dem Punkt kriegen, an dem ich keine ANGST mehr habe, sondern mich FREUE darauf. So wie ich es tue, wenn ich im Auto sitze (dann allerdings mit wohl aufgefülltem Nikotinpegel, da ist es natürlich einfach, mich aufs Nichtrauchen zu freuen). Carr habe ich (selbstverständlich) schon gelesen, sogar ein erfolgloses Seminar hinter mich gebracht.
Carr schreibt in dem Buch so einen wundervollen Satz: 'Es wäre für mich ein absolut leichtes, das Rauchen aufzugeben. .. Wenn ich dabei nur weiterrauchen düfte'. Da musste ich doch sehr lachen. Wer kennt das Gefühl nicht....


Hanna

gaby05
24.08.2008, 18:15
Ich hab Aaaaaaaaaaaaaaaaangst.

Natürlich, Angst, es nicht zu schaffen. Die (haben) hatten wir alle.
und:

Ich würde mich extrem freuen auf den Punkt, wenn ich endlich denke 'Gottseidank, der Schmacht ist weg, ich MUSS es nicht mehr tun'.

auf diesen Punkt musst du lange warten, meinst du denn, was du dir in Jahren angewöhnt hast, wirst du in ein paar Tagen oder Wochen wieder los? Es ist kein Spaziergang, mit dem Rauchen aufzuhören. Im Gegenteil: es wird dir teilweise wie in der Hölle vorkommen!! Aber du bist auf dem besten Weg!! Die ersten Schritte sind gemacht und du kannst sicher sein, hier wird dir geholfen. Wir werden dich unterstützen, wo und wie´s nur geht!!
LG Gaby

Hanna_HH
24.08.2008, 18:27
Aber du bist auf dem besten Weg!! Die ersten Schritte sind gemacht und du kannst sicher sein, hier wird dir geholfen. Wir werden dich unterstützen, wo und wie´s nur geht!!
LG Gaby

Danke :smile:
Mein Mann hat vor 6 Monaten aufgehört. Das gibt mir enormen Mut. Ich habe die ersten Wochen gesehen, wie er echt gelitten hat und fast die Wand hochgegangen ist zum Teil. Neulich saßen wir morgens in einem Café und eine Raucherin und ich haben uns erstmal so 'zum/als Frühstück' eine angezündet.

Hinterher sagte er mir, dass er zum ersten mal gedacht hat 'bäh, igitt. Nicht ums verrecken könnte ich jetzt an einer Zigarette ziehen'. Das und die Tatsache, dass er inzwischen überhaupt nicht mehr nervös ist, gibt mir doch sehr viel Mut (er war so ein heftiger Raucher wie ich. Okay...vielleicht nicht GANZ so, aber fast).

gaby05
24.08.2008, 18:33
Mein Göga hat vor 4 Jahren aufgehört und ich habe ohne Rücksicht munter weitergeraucht. Heute schäme ich mich dafür. Ich würde es nicht schaffen, wenn er noch rauchen würde, das ist ganz sicher.

Inaktiver User
24.08.2008, 18:35
Liebe Hanna!

Beim lesen Deiner Zeilen habe ich geheult.

Morgen höre ich mit Dir auf!

Ich bin 44 Jahre alt, rauche seit ca. kurz nach meiner Geburt und fühle mich einfach nur noch sch....e!


Fühl Dich gedrückt,
Formschön

gaby05
24.08.2008, 18:56
Ich wünsche euch BEIDEN viel, viel Durchhaltevermögen und Sturheit! Lest euch durch die aktuellen Nichtraucherstränge und ihr werdet sehen, es wird euch leichter fallen, wenn ihr über eure Erfolge oder Mißerfolge schreiben könnt. Hier gibt es immer Gleichgesinnte, die das was ihr gerade vor euch habt, schon erlebt haben und somit sehr viel Verständnis aufbringen und auch hier und da mal einen Rat geben können!!
GLG Gaby

Hanna_HH
24.08.2008, 18:59
Mein Göga hat vor 4 Jahren aufgehört und ich habe ohne Rücksicht munter weitergeraucht. Heute schäme ich mich dafür. Ich würde es nicht schaffen, wenn er noch rauchen würde, das ist ganz sicher.

Ich fänds schon auch wirklich extrem schwer, aber er ist für mich ein echtes Vorbild, das kann ich nicht anders sagen. Vor allem im Sinne von 'es IST doch TATSÄCHLICH MÖGLICH!!!'.

Um ehrlich zu sein: Ich dachte immer, dass ICH irgendwann aufhöre und ER weiterraucht bis zum St.Nimmerleinstag.
Tja, nun ist es so rum. Und ich finds auch gar nicht mehr seltsam, dass er nicht raucht (war am Anfang so, einmal habe ich ihm sogar einen Aschenbecher mitgebracht. Nicht nur Gewöhnung von SEINER Seite also *lach*).

Hanna_HH
24.08.2008, 19:00
Liebe Hanna!

Beim lesen Deiner Zeilen habe ich geheult.

Morgen höre ich mit Dir auf!

Ich bin 44 Jahre alt, rauche seit ca. kurz nach meiner Geburt und fühle mich einfach nur noch sch....e!


Fühl Dich gedrückt,
Formschön

Hand drauf????? Ich würd mich freuen, wenn man sich austauschen kann - gerade die erste Zeit und man weiß, man steht nicht ganz alleine da..!

Wieviele hast Du noch? Alles weg damit heute noch? Und dann Aschenbecher wegtun?

Hanna_HH
24.08.2008, 19:02
Ich wünsche euch BEIDEN viel, viel Durchhaltevermögen und Sturheit! Lest euch durch die aktuellen Nichtraucherstränge und ihr werdet sehen, es wird euch leichter fallen, wenn ihr über eure Erfolge oder Mißerfolge schreiben könnt. Hier gibt es immer Gleichgesinnte, die das was ihr gerade vor euch habt, schon erlebt haben und somit sehr viel Verständnis aufbringen und auch hier und da mal einen Rat geben können!!
GLG Gaby

Ja, das werden wir brauchen. Ich werde Euch wahrscheinlich bis zum Erbrechen volltexten hier. Kann jedenfalls gut passieren....

gaby05
24.08.2008, 19:10
Ja, das werden wir brauchen. Ich werde Euch wahrscheinlich bis zum Erbrechen volltexten hier. Kann jedenfalls gut passieren....

JAWOLL, das mach mal :allesok: :allesok: :allesok:

Inaktiver User
24.08.2008, 19:12
Hanna, Hand drauf!!!!

Ich bin wirklich am Punkt!

Bevor ich ins Bett gehe - alles weg!

Bin übrigens auch aus HH.

Alles Liebe für uns :wangenkuss:

Formschön

Hanna_HH
24.08.2008, 19:18
JAWOLL, das mach mal :allesok: :allesok: :allesok:

Werde ich! Ich fange ja jetzt schon damit an *grins*

Was für mich echt wichtig ist, ist dass das keine 'Panikreaktion' ist.

Wiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiie oft hat man schon panisch gedacht 'so, und jetzt höre ich SOFORT auf'.

Zum Beispiel wenn die linke Brusthälfte geschmerzt hat (Herzinfarkt? Ich höre SOFORT auf!) 2 Stunden Entspannung später: Schmerz weg: Fluppe.

Oder wenn der Kopf tut weh (Kurz vor Hirnblutung/Aneuyrisma? Ich höre SOFORT auf!) 2 Stunden und 2 Aspirin später: Schmerz weg: Fluppe.

Oder wenn ein Arm eingeschlafen ist (Durchblutungsstörungen? Ich höre SOFORT auf!) 2 Stunden später, Arm wieder da: Fluppe.

Oder wenn man keine Luft bekommt (Lungenkrebs? Ich höre SOFORT auf) 2 Stunden später, Luft wieder da: Fluppe.

Das funktioniert bei mir gar nicht. Wie wohl bei Millionen anderer Süchtiger auch. Was zum TEUFEL ist in diesem verdammten Zeug drin, dass der Verstand komplett und zuverlässig aussetzt, sobald der Schmacht kommt??????

Ich habe jahrelang auf den von allen ehemaligen Rauchern so hochgelobten und vor mir ungeheuer beneideten KICK gewartet.
Dieses lässig von Ex-Rauchern dahergesagt 'Ach weißt Du..auf einmal war der Moment da, da WUSSTE ich, dass ich nicht mehr rauche'.

Hört sich super an. Toll. Klasse. Beneidenswert. Legendär. Fantastisch.

Nur bei mir kommt dieser KICK verdammt nocht mal nicht.

Und ich möchte ungerne so lange auf ihn warten, bis man ihn mir im Krankenhaus gibt, weil ich körperlich gar nicht mehr in der Lage bin, eine Zigarette und ein Feuerzeug gleichzeitig zu halten und diese verdammte, beschis*ene (sorry) Fluppe gerade in meinem schiefen Mund zu halten.

Sorry, ich bin so sauer auf mich. Auf diese Sucht.

Hanna_HH
24.08.2008, 19:21
Hanna, Hand drauf!!!!

Ich bin wirklich am Punkt!

Bevor ich ins Bett gehe - alles weg!

Bin übrigens auch aus HH.

Alles Liebe für uns :wangenkuss:

Formschön

Super. Wann ist so Deine Aufstehzeit? Ich hab mich ja in den letzten 2 Jahren so eingependelt auf gegen 07.00 aufwachen, um erstmal eine zu rauchen und mich dann noch mal hinzulegen. (Bin Freiberuflerin, Nachteule und kann es mir leisten, später aufzustehen). Dann wieder hoch gegen 9.30 Uhr mit dem Gefühl von 'Der Tag hat schon mal mies gestartet - wieder früh morgens geraucht'.

Und dann diese verdammten vollen Aschenbecher. Ich kann manchmal selber nicht fassen, was ich mir da in ein paar Stunden für einen Haufen von Kippen zurechtgequarzt habe.....

Hanna_HH
24.08.2008, 19:23
PS: Und zu den (völlig berechtigen!) Panikreaktionen kann ich auch noch beisteuern:

Mein Zahnarzt, der mir vor 2 Jahren sagte 'Ihre Mundschleimhaut gefällt mir überhaupt gar nicht. Sie rauchen. Sehr viel, das sieht man. Und so wie das aussieht, garantiere ich Ihnen fast irgendwann eine bösartige Krankheit im HNO-Bereich'.

Was mache ich blöde Kuh? Rauche 2 Stunden nicht, verdänge es dann und zünd mir eine an.

Wie blöd kann man sein? Wie süchtig kann man sein?

Inaktiver User
24.08.2008, 19:45
Hanna,

stehe morgen so gegen 6:30 Uhr auf.

Mir ist es wirklich ernst und würde mich sehr freuen, wenn wir in Kontakt bleiben.

Bin auch selbständig. Die erste Zichte rauche ich beim Kaffeemachen, die zweite beim trinken. Dann dusche ich, da rauche ich dann logischerweise nicht. Würde ich aber, wenn´s ginge :zwinker:

Lieben Gruss, Formschön

volpina808
24.08.2008, 19:47
Wie blöd kann man sein? Wie süchtig kann man sein?

Will mich auch mal zum Thema melden, weil ich auch in dieser Suchtklemme stecke.

Ich hätte sehr viel dazu zu sagen, aber auch vieles dass Euch vllt den Mut nehmen würde.

Ich hatte in meinem Leben sehr viel mit Sucht zu tun und leide gottseidank "nur" unter dem Rauchen, aber nachdem ich im Kopf alles durchgespielt habe bin ich zur Einsicht gekommen, dass Grübeln und Selbstvorwürfe nur ein Teil der Spirale sind.

Ich habe dafür gebetet, dass ich es einfach aufgeben kann und habe darum gebeten dauernd in Situationen zu kommen, in denen ich nicht rauchen darf: am Arbeitsplatz, im Auto (rauche seit 7 Jahren nicht mehr beim Autofahren, ist so eine Art Dogma und funktioniert wunderbar), bei meinem damaligen Freund, der Nichtraucher war, an der Uni.... so habe ich es geschafft nur noch 5 Ziggis am Tag zu rauchen statt 30-40 und seitdem weiss ich, es ist mein Kopf, in dem dieser Teufel wohnt.

Also: loslassen.
Ich habe von echten Suchtrauchern wie uns immer wieder gehört:

die erste Zeit ist schwer, aber dann kommt dieses wunderbare Freiheitsgefühl und das lindert alle Nebenwirkungen.

Ich wünsche Euch von ganzem Herzen, dass ihr es schafft.

:blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:
Ganz liebe Grüsse
volpina808:blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:

Hanna_HH
24.08.2008, 19:48
Hanna,

stehe morgen so gegen 6:30 Uhr auf.

Mir ist es wirklich ernst und würde mich sehr freuen, wenn wir in Kontakt bleiben.

Bin auch selbständig. Die erste Zichte rauche ich beim Kaffeemachen, die zweite beim trinken. Dann dusche ich, da rauche ich dann logischerweise nicht. Würde ich aber, wenn´s ginge :zwinker:

Lieben Gruss, Formschön

Würde mich auch freuen. Und: same here vom Rauchverhalten her. Am schlimmsten ist: Ich habe ständig das Gefühl, ich will oder brauche irgendwas. Und nehme dann die Zichte, auch wenn mir noch so sehr der Kopf dröhnt irgendwann. Und selbst mit 'vollem Pegel' habe ich immer noch das Gefühl, ich WILL irgendwas. Weiß nur nicht genau was und fühle mich körperlich einfach immer schlechter. (Was dann wieder Punkt A) anheizt, voll absurd). Kennst Du das?

Inaktiver User
24.08.2008, 19:52
Hanna, ja!

Ich weiss genau was Du meinst.

Darüber zerbreche ich mir schon sehr lange den Kopf! Was fehlt mir denn eigentlich????

Der Qualm kann´s ja nicht sein....

Weiss leider keinen Rat. Weiss auch nicht, wer mir Antwort drauf geben könnte... Dann wäre ich wirklich einen Schritt weiter.

Auf jeden Fall weiss ich genau, dass ich eine Leere in mir damit fülle.

Aber wie fülle ich diese auf??

Lieben Gruss Formschön

Hanna_HH
24.08.2008, 20:03
Ohne fies zu sein, aber es freut mich ernsthaft, dass es jemandem geht wie mir. Du verstehst sicher, wie ichs meine.

Ja, so eine Leere. Von der ich auch nicht weiß, was genau ich denn da eigentlich für eine Leere habe und WAS genau ich brauche, damit sie sich 'gefüllt' anfühlt.

Komischerweise gibt mir genau dieser Punkt aber sogar Mut in Bezug auf den längst überfälligen 'Rauchstopp'.

Weil ich inzwischen mit absoluter Sicherheit sagen kann, dass es garantiert NICHT das Nikotin ist, das ich brauche. Nach 6 Kippen in Folge KANN man keinen Schmacht mehr haben - unmöglich. Und trotzdem habe ich noch das Gefühl, ich 'brauche' irgendwas.

Also muss es etwas anderes sein. Und ich denke, das wäre mal wirklich eine nähere Betrachtung wert... Jetzt mal ganz abgesehen von der 'normalen' Nikotinsucht. Die ist natürlich und garantiert vorhanden. Aber die erklärt nicht dieses 'unersättliche Nimmersatt-Fraß-Verhalten' beim rauchen bei mir.

Vamu
24.08.2008, 20:31
Hallo alle miteinander
Habe mich die ganze woche intensiv mit dem nicht mehr rauchen beschäftigt und auch fleißig hier im Forum gelesen. Nun setze ich den 1. Sept. als meinen Tag an. Würde mich dann gerne auch hier äußern wollen und einige Ratschläge einholen. Der Wille ist sehr groß ,aber die Angst ist größer .Die Angst durch die Hölle zu gehen Agressiv,grandig, nervös etc. zuwerden.
Auch die Angst zuzunehmen spielt eine Große Rolle bei mir.
Aber diesmal nähm ich es in Kauf,es geht ja auch irgengwann wieder runter.
Werde die Woch eetwas bewußter rauchen und dann am Montag nächster Woche kommt für mich der große Tag.

Inaktiver User
24.08.2008, 20:38
Hanna,

ich klink mich nun aus, werde etwas später all meine Utensilien verschwinden lassen. Feuerzeuge/Zigis/Aschenbecher

Koche mir jetzt einen Tee ( Tee wird es auch morgen früh geben)

Wir können es schaffen, Hanna!

Die Frage "unausgefüllt" werden wir zusammen noch klären:allesok: :allesok: :allesok: :allesok: :allesok:

Vielleicht sollten wir uns hier treffen. Es gibt keine Zufälle.

Alles Liebe und viel Kraft für morgen
Formschön

Hanna_HH
24.08.2008, 20:56
Dasselbe wollte ich auch gerade schreiben - von wg. ausklinken für den Abend.

Okay..Vorbereitungen hier laufen auch (im Moment der Natur 'alles wegrauchen, was da ist, dann zur Nacht alles verschwinden lassen).

Und genau: Das klären wir noch. Ich habe da 1-2 Ideen, können wir uns morgen rauchfrei austauschen.

Liebe Grüße

Hanna

PS: Ich bin gespannt. Und JA, das ist zu schaffen!!!!!!!

Bis morgen!

Inaktiver User
24.08.2008, 22:35
Wenn Du so eine Memme bist.....wie geht's Dir denn jetzt als Nichtraucher/in? Wie lange rauchst Du schon nicht mehr?

seit fast drei Jahren.:zwinker: Deshalb sag ich ja: DU schaffst das natürlich auch.

Inaktiver User
24.08.2008, 22:37
Hallo alle miteinander
Habe mich die ganze woche intensiv mit dem nicht mehr rauchen beschäftigt und auch fleißig hier im Forum gelesen. Nun setze ich den 1. Sept. als meinen Tag an. Würde mich dann gerne auch hier äußern wollen und einige Ratschläge einholen. Der Wille ist sehr groß ,aber die Angst ist größer .Die Angst durch die Hölle zu gehen Agressiv,grandig, nervös etc. zuwerden.
Auch die Angst zuzunehmen spielt eine Große Rolle bei mir.
Aber diesmal nähm ich es in Kauf,es geht ja auch irgengwann wieder runter.
Werde die Woch eetwas bewußter rauchen und dann am Montag nächster Woche kommt für mich der große Tag.


Willkommen und ja, natürlich darfst auch Du hier rumzetern, wenn Dir die Nerven blank liegen.:blumengabe: :freches grinsen:

Mal ganz ehrlich: Ich verstehe immer diese Angst vor dem Zunehmen nicht, das ist doch ne Ausrede.
Das kann man doch wieder abnehmen, hab ich auch gemacht. Lungenkrebs wirste nicht so leicht wieder los.

Hanna_HH
25.08.2008, 14:54
Hallo Ihr,

na dann fange ich mal an wie angekündigt an zu meckern:

Ich hab ne SAU-Laune! :regen:

Und außerdem Hunger, von dem ich genau weiß, dass er kein Hunger ist.´

Und ich find die Idee aufzuhören gerade eigentlich total überflüssig: "An irgendwas muss man eh sterben.".
So die Nummer. *grins*. Wie man sich doch selber beschei*t.... :zwinker:

Naja, beruhigend zu wissen, dass alles, was man so denkt und fühlt völlig normal ist.

Trotzdem hab ich echt schlechte Laune, aber das wird sich jawohl hoffentlich IRGENDWANN im Laufe meines Lebens noch mal wieder geben....

Ich haaaaaaaaaabe ja auch schon Nichtraucher lachen sehen...hmh...glaube...ich.. Oder? :grmpf:


Hmh.....formschön.....????

wintersonne
25.08.2008, 15:19
Hallo,

würde mich hier gerne einklinken. Will auch schon lange aufhören. Jede einzelne Zigarette ist bei mir mit nem schlechten Gewissen verbunden. Ich habe schon mal für ca 3 Monate aufgehört, war total stolz auf mich.

Aber dann eben doch wieder schwach geworden. Ich rauch ca 10 Stück am Tag, am Wochenende auch mal mehr.

Dazu kriege ich von meinen Kinder mittlerweile ziemlich viel Gemecker zu hören, und da bin ich dann in einer ziemlich üblen Position. Denn wie soll ich das rechtfertigen. Sie lernen rauchen ist schlecht und ungesund.

Ich rauche natürlich nicht in Ihrer Gegenwart aber sie bekommen es natürlichtrotzdem mit.

Was mir beim letzten Mal sehr geholfen hat, war mir immer wenn ich eigentlich eine geraucht hätte, tief Luft zu holen und mir vorzustellen, wie meine arme schwarze Lunge ganz langsam wieder rosig wird.

Auch ich habe Angst vor einem Schlaganfall, und wenn ich viel geraucht habe spüre ich in meiner linken Körperhälfte das sich das nicht richtig anfühlt.

Mal 2, 3 Tage nicht zu rauchen schaffe ich, aber dieses langristige. Die nächste Party mit nem Bier oder so, da werde ich dann oft wieder schwach.

Ich habe noch 3 Zigaretten und dann will ich aufhören.

Vielleicht können wir uns ja hier unterstützen.
LG Wintersonne

Inaktiver User
25.08.2008, 15:42
Hallo Ihr,

na dann fange ich mal an wie angekündigt an zu meckern:

Ich hab ne SAU-Laune! :regen:

Und außerdem Hunger, von dem ich genau weiß, dass er kein Hunger ist.´

Und ich find die Idee aufzuhören gerade eigentlich total überflüssig: "An irgendwas muss man eh sterben.".
So die Nummer. *grins*. Wie man sich doch selber beschei*t.... :zwinker:

Naja, beruhigend zu wissen, dass alles, was man so denkt und fühlt völlig normal ist.

Trotzdem hab ich echt schlechte Laune, aber das wird sich jawohl hoffentlich IRGENDWANN im Laufe meines Lebens noch mal wieder geben....

Ich haaaaaaaaaabe ja auch schon Nichtraucher lachen sehen...hmh...glaube...ich.. Oder? :grmpf:


Hmh.....formschön.....????


:freches grinsen: Hier gab es mal vor einiger Zeit so einen lustigen Fred über den inneren Rauchschweinehund und was der einem alles versucht schönzureden, bei Dir isser ja schon schön beschäftigt.:freches grinsen:

lach ihn aus!

Inaktiver User
25.08.2008, 15:43
Liebe Wintersonne!

Ja, auch Du schafst das, DU musst es nur tun, mehr nicht.:zwinker:

Hau rein! Deine Kids haben so recht.

Hanna_HH
25.08.2008, 16:12
Hallo Wintersonne,

dann gesell Dich doch hier dazu? :smile:

Ich mags ja kaum sagen, aber: Gegen jeglichen gesunden Verstand beneide ich Dich gerade um die 3 Zigaretten, die Du noch hast. :freches grinsen: Eeeeeeeeeeeeeeeeine einzige und ich wäre sofort wieder die Ruhe selbst. :knatsch:

*seufz*

Wie gesagt: Man WIRD aber irgendwann wieder normal oder? Und findet auch mal wieder was lustig, oder????

Ich bleib heute den ganzen Tag drin, ist mir zu gefährlich rauszugehen...Kiosk an jeder Ecke etc....

Inaktiver User
25.08.2008, 18:27
Eeeeeeeeeeeeeeeeine einzige und ich wäre sofort wieder die Ruhe selbst.

Für wie lange? Sieben Minuten? Sei ehrlich, das würde es nicht im geringsten besser machen.

Inaktiver User
25.08.2008, 18:28
Meinst Du ich sitze seit drei Jahren im Keller und heule?:ooooh: :freches grinsen:

Sicher nicht!

wintersonne
25.08.2008, 19:03
PS: Und zu den (völlig berechtigen!) Panikreaktionen kann ich auch noch beisteuern:

Mein Zahnarzt, der mir vor 2 Jahren sagte 'Ihre Mundschleimhaut gefällt mir überhaupt gar nicht. Sie rauchen. Sehr viel, das sieht man. Und so wie das aussieht, garantiere ich Ihnen fast irgendwann eine bösartige Krankheit im HNO-Bereich'.

Was mache ich blöde Kuh? Rauche 2 Stunden nicht, verdänge es dann und zünd mir eine an.

Wie blöd kann man sein? Wie süchtig kann man sein?

Hallo,

sowas löst bei mir Streß aus. Und was macht man da am besten?

Erst mal eine rauchen:gegen die wand:

Ja man kann schon ziemlich blöde sein.

Der längste Zeitraum indem ich nicht geraucht habe war während der Schwangerschaften. Das hätte ich nie mit meinem Gewissen vereinbaren können. Ist mir auch nicht sonderlich schwer gefallen.

Gottseidank finden meine Kids 12 und 15 rauchen (noch) total uncool und prollig. Dementsprechend muß ich mir auch immer ziemliche Sprüche anhören.

In meiner rauchfreien Zeit, das letzte Mal im letzten Sommer - für ca 3 Monate - habe ich es total genossen, nicht dauern darüber nachdenken zu müssen, wann ich wieder eine rauchen kann.

Denn in Ruhe kann ich nur auf dem Weg zur Arbeit oder abends rauchen. Sonst kommen eben immer diese Kommentare.

Und ich finde es auch eklig. Leere immer sofort die Aschenbecher und lüfte wie bekloppt.

Nichtrauchen ist FREIHEIT.

Hoffe sehr dass ich ab morgen durchhalte.

LG
Wintersonne

wintersonne
25.08.2008, 19:25
Hallo,

so nun sind sie weggeraucht, meine letzten 3. Fühlt sich gerade nicht so toll an. Ich werde mich hier in Zukunft gerne auch auskotzen, oder erzählen wie toll es als Nichtraucher ist.

LG
Wintersonne

bademantel
25.08.2008, 19:36
:smile: Viel Glück, Wintersonne! Meine Kinder meckern auch und ich hab schon sooooo oft gesagt, ich werde damit aufhören - was müssen die von mir denken! Jedenfalls wird gar nicht mehr im Haus geraucht. Auch in Restaurants finde ich es jetzt sehr angenehm, nicht mehr das Gestinke um einen herum. Putze mir seit einiger Zeit wenns geht nach jeder Zigarette die Zähne. Ich hab auch schon manchmal die "letzten" Zigaretten in die Mülltonne geschmissen ... und dann wieder rausgeholt. Einer schrieb was von "Leere" - das wirds wohl sein. Oder die Gewohnheit, von der der Körper nicht lassen kann, weils antrainiert ist und er nicht auf den Kopf hört. Was macht man dann?????:wie?: Gruß von bademantel an alle Fastnichtraucher

Inaktiver User
25.08.2008, 20:01
Na, da seid Ihr ja jetzt schon zu dritt, kommt schon, lasst den Gruppenzwang auf Euch wirken und stärkt Euch gegenseitig.:blumengabe:

Hanna_HH
25.08.2008, 20:03
Na, da seid Ihr ja jetzt schon zu dritt, kommt schon, lasst den Gruppenzwang auf Euch wirken und stärkt Euch gegenseitig.:blumengabe:

Wäre ganz schön, wenn der Gruppenzwang mir mal auf die Finger hauen würde. Wenn ich Zigaretten zu Hause hätte, würde ich jetzt eine rauchen, soviel ist sicher. Die Hemmschwelle loszugehen, ist GottseiDank noch hoch.

wintersonne
25.08.2008, 20:18
Hallo Hanna,

dummerweise kann einem dabei niemand so richtig helfen, da muß man weitesgehend alleine durch.
Aber hier zu lesen und zu schreiben ist sicher hilfreich.

Diese Schweinhund Fred habe ich auch mal gelesen. War sehr lustig.

Machst Du Sport?

Ich versuche mein Nichtrauchen mit walken und radfahren zu unterstützen.

Noch ein Grund warum ich unbedingt aufhören möchte; ist,dass manche 80jährige eine bessere Kondition haben muss als ich.:knatsch:

Ich bin regelrecht kurztmig geworden und habe mal was über eine Krankheit COPD heiß sie glaube ich gesehen.

Die fängt wohl so an, trifft eigentlich nur Raucher. Die Lunge ist dabei einfach kaputt. Wenns ganz schlimm ist, tragen die dauernd so nen Sauerstoffrolli mit sich rum, und kommen keine Treppe mehr hoch.

Vor 10 Jahren habe ich eigentlich körperlich keine negativen Beschwerden wegen dem Rauchen gehabt.

Aber ich habe sie mir jetzt wohl angeraucht.

Das hier habe ich noch im Netz gefunden:

20 Minuten danach:
Der Blutdruck fällt. Die Temperatur von Händen und Füßen steigt auf den Normalwert.

8 Stunden danach:
Der Kohlenmonoxidgehalt des Bluts fällt auf den Normalwert.

24 Stunden danach:
Das Herzinfarktrisiko hat sich bereits verringert.

Zwei Wochen bis drei Monate später:
Die Durchblutung ist verbessert, die Lungenkapazität um bis zu 30 Prozent höher.

Ein bis neun Monate später:
Das Husten lässt nach, man ist weniger kurzatmig und wacher. Die Lunge kann sich besser vor Infektionen schützen.

Ein Jahr später:
Das Risiko von Erkrankungen der Herzkranzgefäße ist jetzt halb so groß wie bei Rauchern.

Fünf bis 15 Jahre später:
Das Schlaganfallrisiko sinkt auf das eines Nichtrauchers.

Zehn Jahre später:
Unter Ex-Rauchern reduziert sich die Gefahr, an Lungenkrebs zu sterben, auf die Hälfte. Das Risiko von Krebserkrankungen in Mund, Hals, Speiseröhre, Blase, Niere und Bauchspeicheldrüse verringert sich.

15 Jahre später:
Alle Risiken sind auf das Niveau eines Nichtrauchers gesunken.

Ich hoffe es wirkt eher motivierend als demotivierend, denn 15 Jahre sind schon eine lange Zeit um wieder auf das Niveau eines Nichtrauchers zu kommen, aber die positiven Aspekte fangen ja schon sofort an.

Viel Durchhaltevermögen wünscht :blumengabe:
Wintersonne

Hanna_HH
25.08.2008, 20:28
Hallo Wintersonne,

gerade geht es wieder. Erstaunlich, in was für Wellen das kommt. Wenn es nicht so gefährlich wäre, fände ich es hochinteressant. :-)

Diese Werte kenne ich auch. Und ich finde sie eher sehr motivierend.

Ich finde es nämlich ein Ding, dass der Körper überhaupt in der Lage ist, etwas zu verzeihen von dem Dreck, mit dem er überschüttet wird/wurde über ewig lange Zeit.
Dass der sich noch regeneriert finde ich sehr motivierend. Der Gedanke 'Ist doch eh egal - Gefäße, Lunge und alles andere sind eh im Eimer' wäre für mich desaströs - vor allem jetzt gerade. ;-)

LG

Hanna

Inaktiver User
25.08.2008, 20:39
Ich bin regelrecht kurztmig geworden und habe mal was über eine Krankheit COPD heiß sie glaube ich gesehen.

Oha...hatte ein Bekannter von mir, jahrelanger, schwerer Raucher. Ca. 30 Kippen am Tag. Er starb mit 59 an COPD, nachdem er seit 6 Jahren kaum noch atmen konnte und permanent Luftnot hatte. Er wog im letzten Jahr bevor er starb noch ca. 34 Kilo.

Falls einer wissen will, wie sich die Atemnot anfühlt. gibt ein Trick womit Ärzte das Patienten schonmal vorführen:

Nehmt einen schmalen Strohhalm, nehmt ihn in den Mund und atmet NUR durch den Strohhalm, nicht tricksen! Seit ehrlich zu Euch selber. Keine Sorge, passieren tut so schnell nix, man stirbt nämlich an Atemnot nicht, sondern an den Folgen des permanenten Sauerstoffdefizits.

Bei meinen Bekannten ging das Defizit soweit, dass sich seine Organe auflösten, daran ist er auch gestorben.

Ich weiß, ist nicht lecker, aber die Realität.

gaby05
25.08.2008, 20:43
Na, da seid Ihr ja jetzt schon zu dritt, kommt schon, lasst den Gruppenzwang auf Euch wirken und stärkt Euch gegenseitig.:blumengabe:

Ich finde es echt klasse, dass sich innerhalb so kurzer Zeit so viele Leute gefunden haben, die mit dem Rauchen SCHLUSS machen!!!! Ich drücke euch ganz feste die Daumen:allesok: IHR schafft das!:blumengabe:
Habt ihr denn schon mal überlegt, ob euch evtl. Hilfe dazu nehmt?
Es gibt so viele Sachen, die es einem erleichtern mit dem Rauchen aufzuhören, warum quält ihr euch so? Ich z.B. habe mit dem Medi Champix gute Erfahrungen gemacht, andere schwören auf Allen Carr oder Nikopflaster oder Kaugummi oder,oder, oder....
So wie du Hanna habe ich mich bei meinem ersten Versuch auch gefühlt, habe dann auch 8 Monate nicht geraucht. Aber am Anfang war´s die Hölle. So wollte ich diesmal nicht wieder aufhören. Jetzt ist es weitaus relaxter. Schaut euch doch mal ein bisschen hier um, vieleicht hilft euch ja auch Hypnose oder Aktupunktur? Macht euch das Leben, oder den Anfang des Nichtrauchens doch nicht so schwer!!
Ich wünsche euch einen nicht so schlimmen Nichtraucherabend..... und Kopf hoch, Ihr schafft das!!!
Ganz liebe Grüß Gaby

wintersonne
25.08.2008, 20:52
Hallo Elbereth,

vor 2 Jahren habe ich einen Lungenfunktionstest gemacht, da war alles ok.

Ich hoffe, dass ich meine Lunge noch nicht zu dauerhaft geschädigt habe.

Ich war eigentlich nie eine starke Raucherin und habe auch erst mit 17 angefangen.

Ich kippe bei Streß immer um. Dann habe ich ein Scheißegal Gefühl.

Manchmal hilft es mir, wenn ich mir klar mache, das die Streßsituation sich durch das Rauchen überhaupt nicht verändert.

Nur mir geht es schlechter durch die Sch... Raucherei.

Ich hoffe das das mal ein Automatismus wird!!!!

Wie hast Du es denn geschafft aufzuhören, Elbereth?
Was war Deine Motivation? Hast Du es gleich beim ersten Mal geschafft oder hast Du mehrere Anläufe gebraucht?

Ich hoffe ich bin nicht zu neugierig, aber die positiven Erfahrungen von Ex-Raucher finde ich sehr hilfreich.

Leider rauchen meine beiden besten Freundinnen, ansonste kenne ich eigentlich nur Nichtraucher. Umgedreht wäre besser.:smirksmile:

LG
Wintersonne

Vamu
25.08.2008, 21:04
Hallo Elbereth
Die Angst zuzunehmen kommt daher weil ich schon immer mit meinem Gewicht zukämpfen hatte.Habe zwar inzwischen ein Gewicht erreicht womit ich zufrieden bin ,aber ich muß immer aufpassen. Hinzu kommt das ich Köchin bin und die Versuchung an jeder Ecke lauert.Wie gern denke ich manchmal ,würde ich auch einen Schreibtisch Job haben, da käme ich nicht so leicht an die tollen verführerischen Leckerlis.
Weil zu Hause habe ich mich im Griff. Die freien Tage nutze ich dann wieder zum fasten.

Mich wundert das ich hier mit die einzige bin die dieses Problem hat.Das Problem Krankheiten mach ich mir nicht .Was kommt das kommt.
Mein Schwager ist letzten Dezember an Lungenkrebs gestorben,obwohl er seit über 16 Jahren nicht mehr geraucht hatte ( Kinder ).
Er war bei der freiwilligen Feuerwehr ,wo er alle 2 Jahre einen großen Gesungheitscheck ,insbesondere Lunge, machen mußte.
Schwimmen,radeln,joggen machte er mit großer Begeisterung.
6 Monate gab man ihm,und diesmal stimmte es auch.

Sorry Leute ich möchte Euch auf keinen Fall entmutigen,aber wer weiß, was schon alles in unseren Körpern steckt und wir haben nur noch keine Ahnung davon.

Darum Krankheiten hin oder her für mich gibt es halt andere Gründe am 1. Sept. auf zuhören.

Vamu

Hanna_HH
25.08.2008, 21:05
Habt ihr denn schon mal überlegt, ob euch evtl. Hilfe dazu nehmt?
Es gibt so viele Sachen, die es einem erleichtern mit dem Rauchen aufzuhören, warum quält ihr euch so? Ich z.B. habe mit dem Medi Champix gute Erfahrungen gemacht, andere schwören auf Allen Carr oder Nikopflaster oder Kaugummi oder,oder, oder....
So wie du Hanna habe ich mich bei meinem ersten Versuch auch gefühlt, habe dann auch 8 Monate nicht geraucht. Aber am Anfang war´s die Hölle. So wollte ich diesmal nicht wieder aufhören. Jetzt ist es weitaus relaxter.

Hallo Gaby,

also Hypnose hab ich schon mal (erfolglos) probiert, so eine Art Handauflegen auch (erfolglos), Allan Carr habe ich das Buch gelesen (erfolglos) UND einen Kurs gemacht (erfolglos), Nikotinkaugummis habe ich dann NEBEN den Kippen noch zu mir genommen (also erfolglos) und Pflaster fand ich zwar von der Wirkung her nicht so arg schlecht (deutlich weniger Schmacht), aber doch irgendwie...wie soll ich sagen.. geschummelt und nicht durchschlangend (also auch erfolglos)?

Will sagen, Gaby: Ich glaube, ich habe schon einige Sachen durch, geholfen hat bis jetzt gar nichts. Ich bin zu der Überzeugung gelangt, dass mir auch nix helfen wird, solange ich mich nicht darauf FREUE, nicht zu rauchen.

Bis jetzt wusste ich nur immer 'ich DARF nicht mehr rauchen'.

Dieses mal ist es am meisten (von allen Versuchen überhaupt) das Gefühl: Ich WILL nicht mehr rauchen.

Von daher ist es heute mit der 'Hölle' vom letzten mal überhaupt nicht zu vergleichen.

Aber...der Geist ist willig, aber das Fleisch, nicht wahr... Man ist ja im Prinzip echt nicht zurechnungsfähig in diesem Zustand.
Ich denke seit Jahren und Jahren, dass ich endlich aufhören will. Dann tue ich es - für ein paar Stunden! - und auf einmal bin ich mir GAR nicht mehr sicher, ob ich aufhören will und wieso und warum überhaupt.

Das nennt man Sucht. Immerhin hats damit einen Namen und kann in der Ernsthaftigkeit seiner Argumente sehr leicht entlarvt werden.

Lieben Gruß

Hanna

Hanna_HH
25.08.2008, 21:09
Darum Krankheiten hin oder her für mich gibt es halt andere Gründe am 1. Sept. auf zuhören.

Vamu

Hallo Vamu, was sind denn Deine Gründe aufzuhören?

Ich wiege derzeit 4 kg weniger als noch vor einem Jahr. Also wärs zur Not nicht ganz so schlimm - ich wäre dann halt wieder auf dem Gewicht von vor einem Jahr (okay - würd mich schon auch echt annerven, aber besser als rauchen, nein? Was MICH wirklich richtig annerven würde, wäre aufzuhören zu rauchen, 10 kg zuzunehmen und dann wieder anzufangen mit dem rauchen. Also wieder Raucherin UND dicker als vorher, das braucht ja dann kein Mensch!)

Und mit der Gesundheit: Tja. Ich kenne auch die Beispiele - zwei in meinem direkten Bekanntenkreis. Eine Frau, die mit Ende 30 Lungenkrebs bekam und 2-3 Jahre darauf starb. Sie hatte NIE geraucht. Und eine andere Bekannte, die mit Mitte 30 - nie geraucht, nie getrunken - Schilddrüsenkrebs bekommen hat und nun nach der Entnahme den Rest ihres Lebens Hormone nehmen muss.

Lasst uns ehrlich sein: In kaum einem Bereich ist man so ignorant auf die potentiellen Lebens-/Gesundheitsgefahren wie als Raucher/in. Jeder weiß, was alles passieren kann. Könnte.

Das meinte ich ja auch gestern: Muss man denn erst den kapitalen - oder finalen, wenns dumm läuft - Warnschuss bekommen, bis man es lässt?

Lieben Gruß

Hanna, die hofft dass ihre armen bestimmt klumpe-dumpe-schwarzen Lungen irgendwann auch wieder rosig werden...

Inaktiver User
25.08.2008, 21:19
Wie hast Du es denn geschafft aufzuhören, Elbereth?
Was war Deine Motivation? Hast Du es gleich beim ersten Mal geschafft oder hast Du mehrere Anläufe gebraucht?
Ich freu mich ja, wenn ich Euch motivieren kann. Ich kann halt aus Erfahrung nur sagen, dass es unheimlich gut ist mit dem Schei.... aufzuhören und sei es nur um endlich wieder Geld für andere Dinge in der Tasche zu haben.:freches grinsen:

Tja, meine Geschichte ist eine lustige, merkwürdige.

Angefangen zu Rauchen habe ich mit 14. Ich habe bis zu meinen 30. Lebensjahr geraucht und zwar ca. 25 Ziggies am Tag.

Ich habe einmal zwischendurch 1998 den Versuch gemacht aufzuhören, aber eigentlich hab ich es damals nicht ernst mit mir selber gemeint, deshalb war ich nach 4 Wochen wieder an den Kippen, weil ich genau auch diese scheißegal, an irgendwas stirbt man eh- EInstellung hatte.

Ich rauhcte munter weiter. Ich bekam den typischen Raucherhusten, jeden Morgen diese...nein, ich sags nicht, das ist ekelig.:freches grinsen:

Dann im Oktober 2005 saß ich auf meinem Sofa, rauchte (ich war erkältet wohlbemerkt und rauchte!!!! aber Ihr kennt diesen Schwachsinn sicher:freches grinsen: ) und mit einem mal schoss es mir in den Kopf: JETZT oder nie.

Die Zigarette, die ich an hatte schmeckte plötzlich regelrecht ekelhaft (hat sie wahrscheinlich auch vorher schon, ich wollte es nur nicht wahrhaben:freches grinsen: ) und ich machte sie aus. Ich begriff nicht, was in mir da vorging, es war als wenn ich live mitbekommen würde, wie jemand einen Schalter in meinem Hirn umlegt.

Mein Mann kam nach Hause (drei Stunden danach) und ich legte ihm meine restlichen Zigaretten da hin. Ich sagte: "Hier, die kannste aufrauchen, ich will die nicht mehr"

Er: :ooooh: :wie?:

Ich habe tatsächlich seit diesem Moment bis heute keine einzige Zigarette mehr geraucht.
Mein Mann hat ein Jahr später auch aufgehört, das konnte er nicht auf sich sitzen lassen, dass ich das einfach so mache und er nicht loskam von den DIngern.:freches grinsen: :freches grinsen: Er ist also jetzt knapp zwei Jahre auch rauchfrei, er brauchte allerdings viele Nikotinkaugummis, aber das ist ja unerheblich, welche Hilfsmittel man benutzt.

Wenn ich extrem Schmacht hatte, und JA DEN HATTE ICH, auch wenn ich mich heute kaum dran erinnern kann, dann hab ich halt gefuttert, was ich kriegen konnte. Ich war immer schon schlank gebaut, von daher dachte ich: Macht ja dann nicht soviel aus.

Doch: 10 Kilo in einem halben Jahr.:ooooh:

Ich merkte, dass mir die Hosen spannten, machte aber erstmal noch nichts.

Dann mußte ich wegen anderer gesundheitlicher DInge Tabletten nehmen, die leider die Nebenwirkung haben, den SToffwechsel zu verlangsamen...na herzlichen Glückwunsch. Nochmal zehn Kilo.

Ich war nun bereits bei 75 Kilo angekommen und auf dem Weg zur Größe 44.:ooooh: :freches grinsen:

Da hab ich mich schnellstens im Fitnessstudio angemeldet und hab mich hauptsächlich von Fisch, Geflügel und Salat ernährt. EIn halbes Jahr brauchte es, bis 15 Kilo runter waren.
Davon sind jetzt fünfe wieder drauf, aber ich denke mit Kleidergröße 40 kann man leben und mit 65 Kilo demnach auch und hab es jetzt dabei belassen.:zwinker:
Manchmal hätte ich gerne wieder, wie früher meine 50 bis 55 Kilo, aber naja, es gibt schlimmeres.

bademantel
25.08.2008, 21:21
Oh, Hanna, was für Horrorvisionen! Dicker als vorher und mit Sauerstoffgerät rumlaufen und trotzdem rauchen wollen...
Bücher habe ich auch gelesen, viele. Waren sehr interessant und nachvollziehbar, habs aber nicht angewendet. So geht es mir oft, ich sehe ein, dass ich Dinge ändern müsste und tus nicht, weil ich mich nicht traue oder Angst vor den Konsequenzen habe - und dann muss man eine rauchen. Wo man sich doch sonst so davor gruselt, etwas tun zu MÜSSEN! Hier müsste man doch gar nichts tun, nur etwas LASSEN!
Es ist auf jeden Fall gut, hier zu lesen und zu schreiben. Auf die Weise bin ich das Aufhören noch nie angegangen.
LG:smile: bademantel

Inaktiver User
25.08.2008, 21:22
Wie gern denke ich manchmal ,würde ich auch einen Schreibtisch Job haben, da käme ich nicht so leicht an die tollen verführerischen Leckerlis.


Dann darfste nicht in unser Büro, irgendwein Hampel hat immer leckere Kekse da stehen, heute Nachmittag brachte mir Schwiegermuttern leckeren Rotweinkuchen.:freches grinsen: Und im Büro bewegt man sich noch weniger (vor allem wenn es wie meines nur 10 qm hat und vollsteht mit Rechnern, Ordnern und Tischen):zwinker:

ich versteh aber, was Du meinst, ja abnehmen ist auch nicht einfach, aber im Zweifelsfalle denke ich immer, dass fünf Kilo auf den Rippen wahrscheinlich gesünder sind als eine Autobahn in der Lunge.

gaby05
25.08.2008, 21:35
also Hypnose hab ich schon mal (erfolglos) probiert, so eine Art Handauflegen auch (erfolglos), Allan Carr habe ich das Buch gelesen (erfolglos) UND einen Kurs gemacht (erfolglos), Nikotinkaugummis habe ich dann NEBEN den Kippen noch zu mir genommen (also erfolglos) und Pflaster fand ich zwar von der Wirkung her nicht so arg schlecht (deutlich weniger Schmacht), aber doch irgendwie...wie soll ich sagen.. geschummelt und nicht durchschlangend (also auch erfolglos)?

Da hast du ja schon einiges ausprobiert. Na ja dann musst du wohl diesmal so dadurch. Aber ich höre ja auch schon bei dir raus, dass dieser Versuch was ganz Ernstes ist:


Dieses mal ist es am meisten (von allen Versuchen überhaupt) das Gefühl: Ich WILL nicht mehr rauchen.



Aber...der Geist ist willig, aber das Fleisch, nicht wahr... Man ist ja im Prinzip echt nicht zurechnungsfähig in diesem Zustand.
Ich denke seit Jahren und Jahren, dass ich endlich aufhören will. Dann tue ich es - für ein paar Stunden! - und auf einmal bin ich mir GAR nicht mehr sicher, ob ich aufhören will und wieso und warum überhaupt.

Ja, wir sind ja nicht blöd, wissen das uns Rauchen krank macht und trotzdem hängen wir an den Ziggis und denken, wir können gar nicht mehr ohne!! Echt krank!!

Ich bin mir sicher, dass du es diesmal schaffst, du hast die richtige Einstellung:allesok:

Lieben Gruß Gaby

Hanna_HH
25.08.2008, 21:53
Da hast du ja schon einiges ausprobiert. Na ja dann musst du wohl diesmal so dadurch. Aber ich höre ja auch schon bei dir raus, dass dieser Versuch was ganz Ernstes ist:



Vielen Dank, das freut mich. Ich versprech nix, weder mir noch irgendwem sonst. Und....

....ganz ehrlich....

....ich bin froh, dass es schon bald 22.00 Uhr und damit faaaaaaaast Nacht ist. Dann kann ich bald schlafen gehen und dann habe ich immerhin den ersten Tag hinter mich gebracht. :smile:

Und ich persönlich finde ja, der erste Tag ist immerhin ein Anfang... ;-) Und dann ist es morgen schon um genau 1 Tag dämlicher, wieder zu rauchen, weil einen Tag hat man ja schon mal nicht und..... so weiter. :-)

Liebe Grüße

Hanna

PS: fooooooooooooooormlos...wo steckst Du - mit oder ohne Zigaretten?????

gaby05
25.08.2008, 22:24
[QUOTE=Hanna_HH]
Und ich persönlich finde ja, der erste Tag ist immerhin ein Anfang... ;-) Und dann ist es morgen schon um genau 1 Tag dämlicher, wieder zu rauchen, weil einen Tag hat man ja schon mal nicht und..... so weiter. :-)

Der erste Tag ist geschafft!! Auch wenn´s ein sche... Tag war, du hast es geschafft!! Kleine Motivation: hol´dir den SWR3Rauchfrei "ELCH" !!

:schlaf gut:

Gaby

Inaktiver User
25.08.2008, 22:32
Ich wünsche den frischgebackenen Nichtrauchern eine gute und erholsame Nacht, morgen werdet Ihr stolz sein schon einen ganzen Tag geschafft zu haben und: das dollste: Es ist Euch NIX passiert,:freches grinsen:

Hanna_HH
26.08.2008, 01:14
Hallu....also ich gehe jetzt langsam in Richtung schlafen....

Tag eins ist um :jubel: und war gar nicht so schlimm!!!!

Ich weiß überhaupt nicht wieso!?!

Heute abend war sogar viel entspannter als der Tag. Ganz kurze Anfälle von 'Wo sind die Ziga.... Ach so nee, stimmt ja.' und dann wars auch schon wieder gut.

Ganzen Tag immer mal maximal 30 Sekunden das Gefühl, ich will/muss SOFORT eine rauchen, dann wars weg. Und schwitzen tue ich ein wenig und meine Bronchien fühlen sich so weit an - unpassender Vergleich vielleicht - aber ein wenig wie nach 2 Zügen an einer Mentholzigarette.
Die wundern sich wahrscheinlich gerade ganz enorm, warum sie nicht ununterbrochen von oben einen auf die schon blutende Nase bekommen.....:freches grinsen:

Also: Alles in allem SEHR gut auszuhalten heute.

Allerdings war ich ja den ganzen Tag (extra) hier in der Bude.
Morgen früh muss ich los und raus in die feindliche Welt und es wird spannend, wie das Ganze dann so 'da draußen' wird? :knatsch:

Gute Nacht :smile:

Wo steckt denn formschön...hmh...wenn sie sich's anders überlegt hat: Wer könnte das besser verstehen als ich/wir hier.

bademantel
26.08.2008, 08:14
:Sonne: Guten Morgen, Hanna!
Viel Kraft für heute, auch für Wintersonne:smile:
LG bademantel

Inaktiver User
26.08.2008, 08:23
Guten Morgen Ihr Nichtraucher!

Einen guten Start in Tag zwei!!!! Auch den schafft Ihr locker!

Hanna_HH
26.08.2008, 09:37
:smile: Gute Morgen, Bademanteln und danke :smile:

Morgen Elbereth. Heute wirds sehr spannend, denke ich. Etwas mulmig ist mir. Erstens Auto fahren, zweitens an einem typischen Raucherort sein....

Ansonsten: Auch die Nacht gut überstanden, 2 mal aufgewacht (aber nicht mit Schmacht, sondern einfach nur so), ansonsten keine besonderen Vorkommnisse. :smile: Heute morgen fehlte mir kurz die 1 Zichte zum Kaffee, ging nach 1 min wieder vorbei, vor allem als ich mir den Geschmack vorgestellt habe.

Diese erste morgens gleich mit Kaffee direkt nach dem Aufstehen habe ich immer am meisten gehasst. Sie schmeckt wirklich nicht und der Körper ist nicht mal ganz wach und wird schon mit Gift zugedröhnt, der Arme.... Bei der kam ich mir auch immer richtig schäbig vor.

Also heute ohne. :smile: :freches grinsen: :lachen:

Einen schönen Tag, drückt mir die Däumchen bitte!

Hanna

gaby05
26.08.2008, 11:42
Guten Morgen Ihr Nichtraucher!

Einen guten Start in Tag zwei!!!! Auch den schafft Ihr locker!

Ja sicher schaffen wir den, aber warum ist Elbereth gelöscht?

gaby05
26.08.2008, 11:50
:smile:
Diese erste morgens gleich mit Kaffee direkt nach dem Aufstehen habe ich immer am meisten gehasst. Einen schönen Tag, drückt mir die Däumchen bitte!
Hanna

Hallo Hanna, Daumen sind gedrückt - ganz feste -.

Diese beiden Zigaretten, die du da aufzählst, waren für mich die WICHTIGSTEN am Tag, ich bin abends noch zum Automaten gelaufen, damit ich diese Zigaretten morgens hatte. Einmal bin ich sogar in den 10 km entfernten Nachbarort gefahren, weil ich kein Kleingeld hatte und unsere Tanke schon zu war. Das war echt krank!! Bin ich froh, dass ich diese Phase hinter mir habe. Wenn man so überlegt, was man alles angestellt hat, um an Zigaretten zu kommen, bahh.

Ich hoffe deine 2. Nichtrauchertag wird erfolgreich und der Nikotinteufel ärgert dich nicht zu sehr. Halte durch, DU schaffst das!!:allesok:

Gruß Gaby

Hanna_HH
26.08.2008, 12:13
Hallo Hanna, Daumen sind gedrückt - ganz feste -.

Diese beiden Zigaretten, die du da aufzählst, waren für mich die WICHTIGSTEN am Tag, ich bin abends noch zum Automaten gelaufen, damit ich diese Zigaretten morgens hatte. Einmal bin ich sogar in den 10 km entfernten Nachbarort gefahren, weil ich kein Kleingeld hatte und unsere Tanke schon zu war. Das war echt krank!! Bin ich froh, dass ich diese Phase hinter mir habe. Wenn man so überlegt, was man alles angestellt hat, um an Zigaretten zu kommen, bahh.

Ich hoffe deine 2. Nichtrauchertag wird erfolgreich und der Nikotinteufel ärgert dich nicht zu sehr. Halte durch, DU schaffst das!!:allesok:

Gruß Gaby

Ja, kenne ich. Ich bin (war? :ooooh: ) auch immer total nervös, wenn ich abends nicht mehr genügend Zigaretten da hatte, dann war mir gleich der Morgen 'versaut'.

Und auch alles mögliche gemacht: mitten in der Nacht noch zur nächsten Tanke, bei Eis, bei Schnee - 15 km für Zigaretten bin ich an einem Feiertag auch schon gefahren... Ist doch furchtbar.

Apropos furchtbar: Heute finde ichs echt schwer. :knatsch: Ich bin im Büro, wo ich sonst immer geraucht habe, mein Nachbar ein Zimmer weiter raucht wie immer. Hier riecht es überall nach Kippe. Der Nachbar hört sich SEHR zufrieden an - raucht ja auch im 20-min-Takt. Und ich ... ähm...knirsche gerade mit den Zähnen.
Voll lustig: Jedes mal, wenn ich richtig Schmacht habe, denke ich plötzlich, dass es doch eigentlich der totale Blödsinn ist, mit dem Rauchen aufzuhören... Nachtigall, ick hör Dir trappsen....

Ich glaub, ich geh jetzt mal nen Kaffee trinken, muss hier mal kurz raus.

*schnauf, knirsch, grunz*

Hanna

gaby05
26.08.2008, 12:43
Ja, kenne ich. Ich bin (war? :ooooh: ) auch immer total nervös, wenn ich abends nicht mehr genügend Zigaretten da hatte, dann war mir gleich der Morgen 'versaut'.

Und auch alles mögliche gemacht: mitten in der Nacht noch zur nächsten Tanke, bei Eis, bei Schnee - 15 km für Zigaretten bin ich an einem Feiertag auch schon gefahren... Ist doch furchtbar.

Apropos furchtbar: Heute finde ichs echt schwer. :knatsch: Ich bin im Büro, wo ich sonst immer geraucht habe, mein Nachbar ein Zimmer weiter raucht wie immer. Hier riecht es überall nach Kippe. Der Nachbar hört sich SEHR zufrieden an - raucht ja auch im 20-min-Takt. Und ich ... ähm...knirsche gerade mit den Zähnen.
Voll lustig: Jedes mal, wenn ich richtig Schmacht habe, denke ich plötzlich, dass es doch eigentlich der totale Blödsinn ist, mit dem Rauchen aufzuhören... Nachtigall, ick hör Dir trappsen....

Ich glaub, ich geh jetzt mal nen Kaffee trinken, muss hier mal kurz raus.

*schnauf, knirsch, grunz*

Hanna

das ist ja hammerhart, in welchen Büros darf den bitteschön noch geraucht werden? In unseren schon lange nicht mehr. Auf der Arbeit hatte ich immer die Möglichkeit im Wareneingang oder in der Montagehalle zu rauchen, aber doch nicht im Büro!!! Da lies doch mal im Nichtraucherschutzgesetz nach!!
Natürlich ist das schwer, wenn du auch noch dauernt auf einen "glücklichen Raucher" gucken musst. Sag´s ihm doch einfach, vielleicht nimmt er ja Rücksicht und raucht nicht mehr in deiner Anwesenheit. Das hilf dir bestimmt.
Du weisst genau, dass es kein Blödsinn ist, mit dem Rauchen aufzuhören. Lass´ dich doch nicht von deinem Ziel abbringen. Sei jetzt stur, wann willst du es sonst sein!!
Pause ist zu Ende, schönen Tag noch...... LG Gaby

Hanna_HH
26.08.2008, 13:01
Na bei uns darf mans halt noch. Hat bis jetzt auch immer gepasst, weil ich und ein anderer Raucher in 'einer Ecke' sitzen mit den Zimmern und die anderen nicht stören, die sich eher gestört fühlten, wenn wir ständig raus- und an denen vorbeigerannt wären... Dass ich jetzt 'abtrünnig' werde, konnte man vor der Vergabe der Büros ja nicht ahnen :smile:
Von daher.. und ich kann ja kaum ständig Leute in meiner Gegenwart bitten, nicht zu rauchen!

Aber ... erst eine Bürobesprechung, dann hinterher in mein Büro, das noch nach Zichten riecht und der Kollege nebenan mit frischem, warmem Qualm und sehr entspannt...das ist Hardcore. Echt.

Ich hatte jetzt eben drei Möglichkeiten: 1. Ich rauche eine. 2. Ich erschieße jemanden. 3. Ich hole mir Nikotinkaugummis.

Ich habe letzteres bevorzugt und einen sehr mitfühlenden Apotheker gehabt, der mir sagte er hätte vor 6 Jahren aufgehört, dass es sich wirklich lohnt und das 'auf jeden Fall irgendwann aufhört'.

Nu sitze ich (schon wesentlich ruhiger) wieder im Büro, mümmele das Kaugummi, das ECHT widerlich schmecht mir aber spürbar etwas Verleichterung verschafft, bin nicht wahnsinnig stolz auf mich (meine Stolz nach würd ichs ja lieber ganz ohne schaffen!), finds aber immer noch wesentlich besser als rauchen. Also.

Puh. *schweißabwisch*

Ich kanns nur noch mal wiederholen: Was ist das für ein blödes Teufels-Schei*-Zeug, dass man zum hirn- und willenlosen Ding mutiert, wenn mans nicht bekommt.

So. Nun weiter durch den Tag. Finde den Gedanken gut, dass ich zur Not Kaugummis habe und bin ansonsten absolut verbissen entschlossen KEINE BLÖDE KIPPE MEHR NICHT IN MEINEN MUND KOMMEN ZU LASSEN!!!!!!

Bis später :-)

Hanna

Inaktiver User
26.08.2008, 13:40
Hallo Hanna,

ich fühl mit Dir mit:-) mir ging es wie Dir..und heute ist schon mein 9 Tag OHNE *g* ich kaue die wiederlichen Dinger auch, die kratzen im Hals oder? shit:-))))

Hey, wir schaffen das!

wintersonne
26.08.2008, 14:52
Hallo Ihr,

Respekt Hanna vor Deinem Willen.

Bis jetzt bin ich auch noch rauchfrei, heute morgen hatte ich schon ziemlichen Schmacht, aber ich habe es umschifft.

Im Moment geniesse ich es, hier am PC ohne Zigaretten zu sitzen.

Das ist nämlich eigentlich so mein Ritual, nach dem Essen, PC und nen Latte.

Hinterher stinkt mein Wohnzimmer, und meine Tastatur ist voll Asche, ich bin nämlich zu blöde beim rauchen zu tippen.:freches grinsen:

Schade dass Elbereth sich abgemeldet hat, vielleicht liest sie ja noch mit.

Danke für Dein Daumen drücken Bademantel und liebe Durchhaltegrüße an alle von

Wintersonne

Hanna_HH
26.08.2008, 14:52
Hallo Hanna,

ich fühl mit Dir mit:-) mir ging es wie Dir..und heute ist schon mein 9 Tag OHNE *g* ich kaue die wiederlichen Dinger auch, die kratzen im Hals oder? shit:-))))

Hey, wir schaffen das!

Hallo, das ist ja schön! Auch dass Du mir 8 Tage voraus bist, dann kannst Du mich ja warnen, was mich wann erwartet... :smile:

Und ja: Die Dinger kratzen wirklich im Hals - schlimmer als eine 'Schwarze Hand'. Meinst Du, die machen das extra, damit man auch gleich noch das echt-authentische Feeling im Hals hat? :zwinker:
Ich will die jetzt auch nicht ständig essen - nur so als Sicherheit dabeibhaben, wenn es wie heute Vormittag leicht brenzlig wird.
Da könnte man wahrscheinlich auch ohne durch. Aber lieber ist's mir so, wenn ich so ne Art Sicherheitsseil dabei habe.

Ich bin übrigens immer mehr überzeugt, dass es mir viel weniger um das Ritual/das brennende Ding in der Hand/das Dranziehen/das 'tolle' Gefühl von Rauch in der Lunge geht, als darum, irgendwie an dieses verdammte Zeug, das da drin ist, ranzukommen.... Das macht es mir als Gedanken einfacher. Denn wenn es nur das blöde Nikotin ist, dann kann ich davon ja wegkommen. Das 'brauchte' ich schließlich vor dem Rauchen auch nicht zum glücklich sein.

Naja. Ich bin gespannt, wie sich die nächsten Tage entwickeln, versuche nach wie vor, mir keinen Druck zu machen. Verspreche nix, weder mir noch anderen. Will nur ganz einfach nicht mehr rauchen.

Und hat heute fast ein kleines euphorisches Hoch... dass ich ja 'immerhin' schon 1 1/2 Tage nicht... Ich weiß, ist total lächerlich von der Zeit her. Trotzdem isses der Anfang, wie alle angefangen haben, aufzuhören.

Dann uns beiden mal alles gute....

Lieben Gruß

Hanna

Hanna_HH
26.08.2008, 14:58
Hallo Ihr,

Respekt Hanna vor Deinem Willen.

Bis jetzt bin ich auch noch rauchfrei, heute morgen hatte ich schon ziemlichen Schmacht, aber ich habe es umschifft.

Im Moment geniesse ich es, hier am PC ohne Zigaretten zu sitzen.

Das ist nämlich eigentlich so mein Ritual, nach dem Essen, PC und nen Latte.

Hinterher stinkt mein Wohnzimmer, und meine Tastatur ist voll Asche, ich bin nämlich zu blöde beim rauchen zu tippen.:freches grinsen:

Schade dass Elbereth sich abgemeldet hat, vielleicht liest sie ja noch mit.

Danke für Dein Daumen drücken Bademantel und liebe Durchhaltegrüße an alle von

Wintersonne

Hallo Wintersonne :-)

danke, aber für sehr diszipliniert halte ich mich eigentlich nicht...Ich wills nur nicht mehr. Wenn ich nur an meine armen Lungen denke..ohweiah, ohweiah......

Mein Ritual war in Prinzip vor dem Essen einen Kaffee und ne Kippe. Während des Essens ne Kippe, nach des Essens ne Kippe. Und noch ne zweite zwischendurch, wenns sein muss. Immer dreht sich ständig alles um die Kippen.

Der Geruch: Mal eine ganz blöde Frage....Kann das sein, dass man nach lächerlichen 1 1/2 Tagen schon besser riechen kann? Ich rieche hier überall Dinger in meiner Wohnung, in meiner Kleidung, auf der Straße...

Und...ähm...kann das sein, dass ich nach 1 1/2 besser durchatmen kann? Und meine Haut einen Ticken rosiger aussieht als sonst?

Kann doch nicht sein nach so kurzer Zeit, oder?

Und gestern vor dem schlafengehen dachte ich 'Oh, Du musst unbedingt noch groß durchlüften'. Dann auf einmal 'Ach nee. Muss ich ja gar nicht! Stinkt ja gar nicht hier :freches grinsen: '.
Normalerweise ist nämlich mein Zimmer vor dem Zubettgehen so verqualmt, dass ich das Fenster gleich über Nacht auf Kipp lasse, und selbst dann riecht es natürlich morgens eher unangenehm.

LG

Hanna

PS: Ich bin/war übrigens auch immer zu blöd, beim tippen zu rauchen. Hab zwar EINE NACH DER ANDEREN weggezogen am Computer, die Hälfte davon ging aber auf die Tastatur, den Teppich oder den Tisch. :smile:

PS 2: Hast Du auch leichte Schwitzattacken? Ich schwitze hier ganz friedlich schon die ganze Nacht und den ganzen Tag vor mich hin..
Ich finds ja gar nicht so schlimm, denke nur die ganze Zeit: Genau, raus mit Dir, Du Mistzeugs......

wintersonne
26.08.2008, 18:32
Hallo Hanna,

ich bin erst seit heute rauchfrei, also geschwitzt habe ich nicht.

Aber wenn, dann würde ich es auch als Entgiftung verbuchen.

Leichter durchatmen merke ich auch heute schon. Sonst war meine Lunge um die Zeit in der Regel von ca. 10 Zigaretten geteert, und ab jetzt wurde noch mal ordentlich nachgelegt.

Bei mir merke ich hautmäßig noch nichts, aber Du bist mir ja auch einen Tag voraus, also halte ich das für durchaus realistisch.
Haut reagiert ja auch schnell andersrum, nach einer durchzechten Nacht mit viel Nikotin war ich immer ne wandelnde Leiche.Li

Ich rieche jetzt in meinem Auto und meinem Wohnzimmer den alten Nikotingeruch, gruselig, dass nimmt man sonst nicht so war.

Muß mal Febreze ausprobieren.

Es fühlt sich jetzt richtig gut an, aber wenn ich das gute Gefühl auch mit Zigarette haben könnte, würde ich wohl den Weg gehen.

Aber es ging mir ähnlich wie Dir, ich habe beim Rauchen unwohl und blöde gefühlt. Immer diese Frage:"Was mache ich da eigentlich?"

Und sehr viele Zigaretten haben einfach nur SCHEI..E geschmeckt. aber sie wurden meistens natürlich tapfer zu Ende
geraucht.:gegen die wand:

Liebe Grüße Wintersonne

Vamu
26.08.2008, 20:41
Hallo Hanna

Du fragst nach meinen Gründen,warum ich denn aufhören will.

An 1. Stelle steht Joggen und rauchen das passt nicht zusammen.
Seit über 8 Jahren gehe ich nun regelmäßig zum laufen.Und jedesmal muß ich mindestens 2-3 Stunden auf die Zigaretten verzichten,damit einiger maßen die Pulswerte i.o. sind und ich auch noch Spaß am laufen habe.
Bis jetzt konnte ich damit leben,aber jetzt soll Schluß sein damit. Weil ich auch den Unterschied kenne wenn ich mal 1 Woche nicht geraucht habe und zum laufen gegangen bin.

An 2. Stelle steht das Geld was da einfach so verpustet wird.

An 3.Stelle kommt jetzt wieder das Rauchen auf der freien Terasse,wenn der Sommer vorbei ist und die kalte Jahreszeit beginnt. Es ist kalt ,zugig, es regnet und im stehen schmecken sie auch nicht so .Du kannst sie nicht so geniesen.(Arbeit)

An 4. Stelle Ausstempeln wenn mann zwischen durch zum Rauchen geht.Die Kontrolle von anderen. Hat sie auch wirklich ausgestempelt?

An 5. Stelle sie Fauenärtztin,die jedesmal zuhören bekommt ,ja ich rauche noch , Und sie dann "Sie wissen doch Pille und Rauchen verträgt sich nicht,da müssen sie was ändern"

An 6. Stelle kommt dann der Zahnartzt,

Was aber ganz oben steht ist das laufen. Das ist mein ein und alles,da kann ich abschalten und den Kopf wieder freibekommen.
Habe gestern noch beschlossen mit einer Freundin einen HALBMARATHON in 3 Wochen mitzumachen.
Der ist hoffentlich Grund genug auch mit dem qualmen Schluß zumachen,Wäre dann 14 Tage Ziggi frei und das bringt schon einiges beim joggen.

Warum hört Ihr denn auf ?Außer Lungenkrebs etc.

Vamu

gaby05
26.08.2008, 22:17
sunshineforyou, Hanna, wintersonne und vamu :Sonne:

Weiter so, IHR seit auf dem besten Weg!! Egal, ob mit oder ohne Niko Kaugummi. Untersützt und motiviert euch gegenseitig. :blumengabe:

LG Gaby

Hanna_HH
26.08.2008, 23:00
Hallo Wintersonne,

ich rieche auch Sachen, die ich vorher nicht gerochen habe. Und zum Teil evtll. auch nicht unbedingt riechen wollte. :freches grinsen: Wie halten Nichtraucher das aus die ganze Zeit? Mir fiel heute auf, dass mein Zimmer verquarzt riecht (klar), einer meiner Pullis muffig und das Zimmer meines Mannes nach Bier. :ooooh:
Na gut, dann bilde ich es mir auf jeden Fall wirklich nicht ein von wg. bessere Nase. Die Haut - mal sehen. Ich habe mir heute abend eine halbe Flasche schweren Rotwein reingehaun, da dürfte die Haut morgen eher meckern. (Und nein - im Gegensatz zu vielen anderen reizt mich Alkohol überhaupt nicht, dazu zu rauchen, im Gegenteil bin ich dann 'ruhiggestellt' und zufrieden. ;-))

Fazit Tag 2: Der Tag über war zwischendurch dann doch echt 'n büschn mistig.
Mit 2 Not-Nikotinkaugummis gings zum Glück folgenlos aus. Gegen Abend mit Ablenkung (Besuch von Nichtraucherin) und ner halben Falsche Rotwein intus (*schnarch*) gehts mir jetzt schon seit einigen Stunden sogar regelrecht gut. Keine Schmachtattacken, kaum Gedanken an rauchen. Ich sag's doch: Ich bin abends einfach fitter als morgens. Morgens hebt mich alles aus den Schuhen, abends bin ich viel 'leistungsfähiger' - selbst hinsichtlich Sucht anscheinend. :smile:

Wintersonne, wieviel warens genau bei Dir?

@ vamu.... Na Mensch, da hast Du ja voll die Superargumente! Finde ich ja totaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaal klasse, dass Du läufst! Du machst das, wovon garantiert tausende immer noch träumen: Sich endlich mal in Bewegung setzen... :knatsch: Da beneide ich Dich drum. Nein, nicht beneiden. Aber dafür bewundere ich Dich!
Ich plane ja am WE dann mal endlich eine Sporthose kaufen zu gehen. Ich mag nämlich wirklich nicht auseinandergehen jetzt und die einzige Möglichkeit ist jawohl echt Sport. Dass ich mehr esse als sonst habe ich heute schon gemerkt, da beißt die Maus keinen Faden ab! Ich versuchs zwar zuckerfrei zu gestalten, aber wenn ich so weiter esse, dann.... wirds wohl bei mir so sein wie bei 99,99999 % aller Leute, die aufhören...sie nehmen zu.
Das find ich ehrlich gesagt schon ne 'Sauerei' irgendwie....

Danke gaby fürs Mutmachen. Das macht wirklich Mut und spornt sehr an!!!

Gute Nacht allerseits (ernsthaft: macht Nichtrauchen so saumüde????)

Liebe Grüße, morgen weiter in den Kampf. Für heute bin ich einfach nur total kaputt.......

Hanna

bademantel
27.08.2008, 06:58
Guten Morgen!
Heute werde ich nicht rauchen. Kein Tabak im Haus, rauchender Mann kommt erst morgen, mache Ausflug mit meinen Töchtern in die große Stadt, dh. kaum Gelegenheit, an Zig. zu denken. Meine Gründe sind wie bei Vamu, dass Rauchen und Laufen nicht zusammen passen und es stinkt und man stinkt und nicht gut riechen kann und älter aussieht, als man ist und Halsweh bekommt und Kopfweh am Morgen und die Kinder meckern und außerdem ists ungesund.
Wünsche Euch allen einen guten Tag und lasst Euch nicht verführen :Sonne: :Sonne: :Sonne: :Sonne: :Sonne:

Hanna_HH
27.08.2008, 10:10
Hallo bademantel,

das sind doch gute Voraussetzungen!!! :smile:
Ich muss heute höllisch aufpassen, das merke ich jetzt schon. Außerdem total schlecht geschlafen, immer wieder aufgewacht, geschwitzt und ... jetzt kommt der Hammer (wie ich finde):
Ich hatte die ganze Nacht immer wieder das totale Herzjagen. :ooooh: Wie finde ich das denn bitte schön? Ich denke, Herzjagen sollte davon WEGgehen?

Hmh. Außerdem eh keine gute Stimmung hier ganz generell - ein Blick aus dem Fenster lässt mich schaudern, der Sommer scheint relativ sicher vorbei...

Naja, müssen wir durch.

Hanna

Inaktiver User
27.08.2008, 10:18
Hallo Ihr:-)

Tag 10 bricht an:-) ja was soll ich sagen, den euphorischen Schub den ich gestern ab 23.00 Uhr hatte *g* kann ich mir beim besten Willen nicht erklären, es war so, als ob ich tanzen, laufen oder sonstwas abgefahrenes tun wollte. Also besser als jede Ziggi.....der Zustand!

Na Hanna, alles klar bei Dir? Ich finde 1 1/2 Tage enorm genial:-D
weiter so! Ich habe jetzt wirklich bald eine Kaumuskellähmung von den Gummis *g* ich nehme ja die starken (noch) nächste Woche steige ich auf die harmlosere Variante um. Ich kann essen gehen, in eine Kneipe sitzen, Käffchen trinken, ins Kino gehen, mit Freunden quatschen - alles OHNE Kippe! Und? es macht Spass...ich freue mich dann (insgeheim) so ruhig sitzen bleiben zu können, ohne das ich 100 x vom Tisch aufstehen muss;-) zum Glück sind die meisten meiner Freunde ohnehin Nikotinfrei!

Ich laufe auch schon viel besser als vorher, es macht richtig Spass nicht gleich nach 5m joggen umzufallen*g* ich glaube ich bin auf dem richtigen Weg..manchmal meldet sich der innere Schweinehund ganz automatisch "och, geh ich jetzt mal eine rauchen" ??? denke mal das dies abgespeicherte Gewohnheitsfloskeln sind;-) wenn die auftauchen - Kaugummi rein und nach ein paar Minuten denke ich nicht mehr dran!

Wir schaffen das und Du auch Hanna! Denk mal als Frau dran was Du Dir tagtäglich an Cremes ins Gesicht schmierst damit alles gaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz lange frisch bleibt;-) bringt ja alles nix wenn Du qualmst wie ein Schornstein! Stell Dich Dir einfach vor in 10 Jahren mit Kippen (ca. 14 600 EUR) ärmer und GRAU...und stell Dich Dir vor OHNE;-) Drück die Däumchen!!!!!

Inaktiver User
27.08.2008, 10:22
Das ist ganz normal Deine Nacht;-) das habe ich schon hinter mir! Die ersten 3 Tage waren Horror (ein Gemisch aus Schüttelfrost, Kotzgefühlen, Gereiztheit, Heulattacken, Wut, LANGEWEILE, Leere)

DAS GEHT VORBEI! GAAAAAAAAAAAANZ SICHER!

Inaktiver User
27.08.2008, 11:53
Oh! Hier schein ich gut gelandet zu sein, wenn Ihr erlaubt, dass ich mich anschliese, bin ja neu hier und falle gleich mit der Tür ins Forum...aber ich habe Euch hier gelesen und habe dies dazu genutzt mich endlich mal anzumelden, ich habe vor vier Tagen aufgehört zu rauchen....himmel ist das ein Kampf.

wintersonne
27.08.2008, 14:48
Hallo Kampfkeks,

seit 4 Tagen rauchfrei. Klasse. Ich habe heute meinen 2. Tag und es fällt mir richtig schwer.

Ich würde heute nirgendwo sein wollen, wo geraucht wird, da könnte ich für nichts garantieren. Muß ich aber zum Glück auch nicht.

Hanna,

furchtbar geschwitzt habe ich letzte Nacht auch, bin auch ziemlich zerschlagen heute, kann aber auch an PMS liegen.

Wahnsinn, dass Du bei Alkohol keinen stärkeren Schmacht hast,
bei mir ist ein Bier oder ein Glas Wein eigenltlich untrennbar mit ner Zigarette verbunden, umgedreht natürlich nicht.

Wieviele Zigaretten ich geraucht habe? Im schnitt 15 pro Tag, am Wochenende mit Alkohol auch mal deutlich mehr. Allerdings habe ich nie nach einem solchen Tag am nächsten Morgen gleich weitergeraucht, dass wäre nicht gegangen.

Für mich waren Zigaretten da um ne kurze Auszeit zu haben; oder in Gesellschaft, oder aus Gewohnheit, oder wenn ich Stress hatte, also reichlich Gründe....

Mein Schweinhund sagt heute zu mir: "Aufhören ist genau richtig, aber doch nicht HEUTE, dass kannst Du doch immer noch machen, rauch doch erst mal eine, das beruhigt."

Weiterhin viel Durchhaltevermögen, an alle die mitmachen.

Gaby

Vielen Dank für Deine Motivationswünsche:blumengabe:

LG
Wintersonne

Inaktiver User
27.08.2008, 19:03
Hallo Wintersonne.

Ich will es wirklich schaffen, ich hab schon so oft mit Nikotinkaugummis und -pflastern rumgedoktort und nie ist etwas draus geworden, ich habe nach 2 Tagen wieder geraucht. Ist zwar peinlich, aber vier Tage, so lange hab ich noch nie durchgehalten.

gaby05
27.08.2008, 20:19
Hallo Wintersonne.

Ich will es wirklich schaffen, ich hab schon so oft mit Nikotinkaugummis und -pflastern rumgedoktort und nie ist etwas draus geworden, ich habe nach 2 Tagen wieder geraucht. Ist zwar peinlich, aber vier Tage, so lange hab ich noch nie durchgehalten.

Siehst du kampfkeks, der Anfang ist gemacht!! Sei jetzt stur :gegen die wand: :gegen die wand: und lass dich durch nichts runterziehen. Es wird kein Spaziergang, das weisst du sicher. Aber wenn dein Willen so groß ist, kannst du es schaffen. Bleib hier im Strang, erzähle uns wie deine Tage laufen, wo deine Schwächen und deine Stärken sind. Texte uns zu, wir alle werden dir beistehen, helfen, wo und wies nur geht. Also auf geht´s!!:blumengabe:
LG Gaby

Inaktiver User
27.08.2008, 21:15
Danke Gaby, das kann ich echt gebrauchen. Ich hab Euch ja schon gesehen gehabt, bin seit einiger Zeit schon stille Mitleserin und habe mich wegen dem Strang hier hauptsächlich angemeldet, weil ich Euch so sympathisch fand und mir dachte, dass es mit Eurer Hilfe besser klappt.
Ich futtere gerade eine Tafel Schokolade.:ooooh: Kann nicht anders.
Wie geht es denn Euch anderen frischen Nichtrauchern? Wir haben ja gerade alle ähnliches Leid.

Hanna_HH
27.08.2008, 21:36
Hallo Ihr und liebes Willkommen an Kampfkeks: 4 Tage: sei stolz auf Dich!!!!!! Und schön, dass Du Dich dazu gesellt hast!



Okay, da ich denke, dass auch (oder gerade) das in diesen Strang gehört und Unehrlichkeit weder Euch noch mir etwas bringt, hier - leider - meine Beichte: Ich habe ... ähm.. Ja. Ich bin schwach geworden. :knatsch: :niedergeschmettert:

ES WAR ABER AUCH TOTAL FIES!!!!!!!!

(....sagte das Suchtmonster.....)

Die Situation: Ich stehe heute morgen auf, habe da ja schon geschrieben, dass es gefühlsmäßig heute sehr kritisch/brenzlich wird..... trinke Kaffee, versuche mich innerlich auf den Tag im Büro ohne Kippen einzustellen.

Kurz vor dem Losfahren habe ich etwas gesucht, mache einen Schrank auf, da kommt mir eine Plastiktüte entgegen mit einem Schnellhefter, 2 Stiften...und einer Schachtel roter Gauloises mit 3 Kippen und einem Feuerzeug drin. :ooooh: :ooooh: :ooooh:

Es tut mir leid, das war'n büschn viel für mich. Mein Mann war schon weg, konnte mir also keine Schützenhilfe geben. Ich wusste perverserweise fast sofort, dass ich die 3 blöden Dinger nicht wegwerfen werde. Die erste habe ich nach ein paar Zügen auf dem Balkon in einer Pfütze ausgemacht (wui...wie schnell einem doch von nicht mal einer halben Zigarette schwindelig ist!). Die zweite auf dem Weg zur Arbeit, die dritte etwas später, schon fast 'wütend' im Sinne von 'Dich mach ich jetzt auch noch weg'.

Dann habe ich eine Kollegin getroffen, mit der ich - traditionell - in der Pause eine rauche und die ja nicht wusste, dass ich ja eigentilch gar nicht mehr und so weiter.... Also eine mit ihr geraucht, von der ist mir schlecht geworden. (Ganz im Ernst. Richtig schwindelig und körperlich schlecht/übel.).

Als sie mir 1 Stunde später noch eine angeboten habe, habe ich dankend abgelehnt und ihr gesagt, dass ich ja 'eigentlich' gar nicht mehr *räusper*.....

Sie hat dann noch geraucht, ich nicht. Ich fand dann ihren Rauch erstaunlich unangenehm, bin dann gefahren, war noch kurz im Supermarkt wg. Salat, habe dem Zigarettenteil an der Kasse kurz den Mittelfinger gezeigt und bin seitdem glücklich zigarettenlos zu Hause.

Fazit meines Tages also: 3 1/2 gerauchte Zigaretten, ein wenig Ärger über mich selber deshalb, aber noch lange kein Nach- oder gar Aufgeben. Die letzte Zigarette war um 17.00 Uhr, jetzt ist es halb zehn und mir gehts gut, kein Schmacht und nichts. Und der Wille, das als verdammten Ausrutscher zu sehen. Mehr vergessene Plastiktüten mit angebrochenen Schachteln dürfte ich bei meiner 'Reinigungsaktion' am Sonntag auch kaum übersehen haben hier.

Erschreckend, wie dünn das Fädchen ist, an dem der so beschworene 'eigenständige' Wille hängt...

Lieben Gruß

Hanna

Ihr dürft ruhig meckern.

Hanna_HH
27.08.2008, 21:36
PS: Ich hoffe das demotiviert jetzt nicht von Euch jemanden, das fände ich ja nun ECHT saublöd!!!!!!

Noch ein PS: Ich hoffe auch, das Posting hört sich nicht zu sehr 'auf die leichte Schulter dahergesagt' an. Ich nehm's gar nicht auf die leichte Schulter. Ich versuche nur, mich nicht fertigzumachen oder zuuu stark beeindrucken zu lassen davon, sondern einfach stumpf weiterzumachen und so zu tun, als ob nix wäre.

Inaktiver User
27.08.2008, 21:58
Nein, das demotiviert mich nicht, im Gegenteil, ich will hier nicht auch sowas schreiben müssen.:smirksmile:

Ach Hanna ich kann Dich so gut verstehen, aber natürlich auch verstehen, dass Du sauer auf Dich selber bist. Aber das bringt Dir nichts. Hak es als geschehen ab und mach jetzt weiter mit dem Nichtrauchen, Du schreibst ja selber von Schwindel und Übelkeit (diese kenne ich übrigens, dass ist Nikotinvergiftung, Dein Körper war schon auf dem Weg sich zu entwöhnen).

Ab jetzt bleibst Du standhaft!

Danke an Euch alle, dass Ihr mich so lieb aufgenommen habe, mein Nick ist nicht umsonst so gewählt, ich kämpfe gegen das Nikotinmonster und esse Kekse.:knatsch:

wintersonne
27.08.2008, 22:04
Hallo Ihr,

Hanna, ich mußte lachen :lachen: als ich von Deinem Zigarettenfund gelesen habe, denn ich habe heute kurz gedacht, wenn ich jetzt noch irgentwo eine Schachtel mir Resten finde, dann werden sie geraucht.

Ich habe aber nicht gesucht und auch zufällig keine gefunden.
War sicher besser so.

Manchmal braucht man das vielleicht nochmal, um zu merken wie eklig sie doch eigentlich sind.

Ich drücke Dir ganz doll die Daumen, dass es ein einmaliger Ausrutscher war.

Ich bin froh, dass jetzt Abend ist, der 2. rauchfreie Tag ist um,

Ich hatte heute beim Einkaufen wieder einen Disput mit meinem Schweinehund. Aber ich habe gewonnen.:smile: und ich habe mir keine gekauft.

Kampfkeks, Gaby, Hanna und sunshineforyou, euch allen eine gute Nacht und viel Power beim weitermachen. :blumengabe:

Liebe Grüße Wintersonne

ninifee1
27.08.2008, 22:24
so, jetzt muss ich mich dochmal einklinken.
ich lese seit montag eure einträge und versuche mir endlich den letzten ruck zu geben.bin nämlich gerade dabei, mein leben umzukrempeln...bin seit langem schon unzufrieden mit mir und will endlich was dagegen tun.
übergewicht seit den schwangerschaften und meiner trennung/scheidung und das verflixte rauchen, das muss endlich aufhören, hab ich mir gesagt.
die diät läuft seit montag ganz gut aber den sprung ins kalte wasser des nichtrauchens habe ich noch nicht gewagt...
jedesmal wenn meine schachtel leer ist, sag ich, ok, das war jetzt die letzte, aber wenn ich dann abends allein auf dem balkon sitze, halte ich es nicht lange ohne aus. wie ferngesteuert suche ich das nötige kleingeld und los gehts zum automaten. dann, der erste zug...scheisse, jetzt habe ich wieder ne ganze schachtel!!!!na, die kann ich ja wohl kaum wegschmeissen.
kennt ihr das? bzw kanntet ihr das? ihr seid ja schon einen schritt weiter als ich :smile:
ich bin ein unglaubliches gewohnheitstier, ich glaube ich rauche meine zigs immer so ziemlich zur gleichen zeit. sie sind immer an etwas gekoppelt und das würde ich so gerne durchbrechen.
muß ich jetzt auf meinen kaffee verzichten, ohne den ich nicht durch den tag komme?...:smile:
zum glück, kann ich an meinem arbeitsplatz nicht rauchen, das wäre mein verderben.aber jetzt im ernst, ich will wirlich aufhören.
auch wenn meine haut super ist und ich gesundheitlich keine probleme habe (ich rauche seit 20 jahren, bin jetzt 38), mich widert das gepaffe und gestinke soooo an!
meine eltern und geschwister rauchen alle und ich will nicht, dass sich das in die nächste generation fortsetzt. ich rauche zwar nie im haus, aber die kinder kriegens natürlich mit. ich schäme mich echt dafür, aber das heimliche rauchen hat mich so genervt.
steh dazu, habe ich irgendwann gesagt. aber gut fand ichs nie...
da habe ich dieses forum gefunden und habe ein bißchen gelauscht:smirksmile: ich glaube, jetzt bin ich langsam fällig.
noch diese schachtel zu ende machen...
ich lausche euch noch ein bisschen...aber nicht mehr lange, dann gehöre ich auch zu den nichtrauchern! versprochen!!!

Inaktiver User
27.08.2008, 22:25
Eine Freundin von mir hat letztes Jahr folgendermaßen aufgehört zu rauchen (aber an die Methode hab ich mich nach ihrer Erzählung dann doch nicht rangewagt):

Sie hat eine Zigarette genommen und diese drei Stunden lang in den Händen zu einem guten Film rumge...ja was sagt man, sie hat halt damit rumgespielt und das drei Stunden lang. In der Zeit hat sie keine andere Zigarette geraucht und sie war auch eine, die alle 15 Minuten eine ansteckte.
Je nervöser sie wurde (gerade beim Fernseh gucken!) umso schwitziger wurden auch ihre Hände. Sie spielte weiter mit der Zigarette.

Nach den drei Stunden legte sie diese Zigarette eine weitere Stunde einfach auf den Wohnzimmertisch.
Nach der abgelaufenen Stunde ging sie zu der Zigarette, nahm sie, zündete sie an im Begriff diese zu rauchen.
Sie raucht genau seit diesem Moment nicht mehr. Es muss so dermaßen ekelhaft gewesen sein, dass sie nach drei Zügen, die ihr eh nicht schmeckten sie ausmachen mußte und sich selber (entschuldigung) übergeben musste.
Das war ihr das Ende für K.'s Nikotinteufel. Sie hat nie wieder (bis jetzt) eine Zigarette angerührt.

Inaktiver User
27.08.2008, 22:28
Hallo ninifee, Dich kriegen wir auch noch :-)

Schön, dass Du dazu kommst. Ich kenne das mit den Gewohnheiten sehr gut. Ach, gerade am PC ist das so eine Gewohnheit gewesen. Das fehlt mir, deshalb esse ich jetzt (immer noch Kekse und Schokolade:knatsch: , frage mich, ob das nicht auchirgendwann ungesund ist).

Vamu
28.08.2008, 07:11
Hallo Hanna

Als 1.wollte ich dir sagen nur auf zuckerhaltiges zuachten reicht nicht aus um nicht zuzunehmen.Achte auch auf fetthaltiges.
Denn " Fett macht Fett ".
Ich denke wir sollten auch etwas weniger essen als bisher, da unser Stoffwechsel erst wieder lernen muß richtig zuarbeiten.

Mit der neuen Sporthose das ist ein guter Anfang.Probier sie auch aus,um sie im Schrank liegen zulassen dafür ist sie zu schade.

Von dir hätte ich ja am allerwenigsten gedacht das du schwach würdest. Aber es war wirklich eine Gemeinheit , das sich im Schrank noch ein paar Fluppen versteckt hatten. Ich glaube da wäre fast jeder umgefallen.

Vamu

Hanna_HH
28.08.2008, 08:09
Hallo Ihr,

hab nur wenig Zeit, muss los...

Bin heute ganz guter Dinge, endlich mal wieder gut geschlafen und ruhig aufgewacht (ohne Schmacht). Jetzt geht's gerade wieder los, die kleine Ratte hat mich also leider nicht übersehen... :freches grinsen:

@Kampfkeks, danke!
@butterkeks, na das passt ja *grins*
@ninifee herzlich willkommen :-)
@vamu: Die Schachtel hat sich nicht versteckt. Sie ist mir ins Gesicht gesprungen und hat mich angegrinst, das kleine fiese Ding. Naja...der hab ich's jawohl mal sowas von gezeigt........ :zwinker: :engel: :freches grinsen: :zwinker: :smile:
Ganz im Ernst: Ich mach mich deshalb nicht zu sehr fertig. Wenn ich das täte, würde ich wieder anfangen. Step by step und so. So sehe ich das heute. Und mein nächster 'step' ist, rauchfrei durch diesen Tag zu kommen.
Ich wünsche Euch dasselbe und liebe Grüße

Hanna

PS@vamu: Das mit dem Fett sehe ich echt ganz, ganz anders und habe auch andere Erfahrungen damit gemacht (habe wie gesagt einiges abgenommen im letzten Jahr). Aber dazu später. :-)

Inaktiver User
28.08.2008, 08:55
Hallösche:Sonne:

Naaaaaaaaaaaaaaaa? Ihr angehenden "Nicht" Raucher? Wie geht's euch allen denn so? Hach was wäre ein Käffchen und ne Kippe?:freches grinsen:

NEIN! NEIN! NEIN!

zum Thema "Rest-Kippen-finden" habe ich 'ne ganz gute Methode (ist mir auch passiert) hey, 5 Ziggis im Regal gefunden...ABER, ich bin so erschrocken *ggg* das ich so wütend auf diese Dinger war...das ich die schnell gepackt habe und sowas von kaputt gemacht und zerbröselt habe....also die hätte man nich' mehr qualmen können!

bei mir funktioniert es nur mit der Radikal-Methode "NEIN" ein Gelegenheitsraucher würde ich nie werden können (Leider);-)
so 3 Ziggis am Tag? Vergiss es :pc kaputt:

Hannah, das nächste mal beim Ziggi anbieten "NEIN" und sofort so nen blöden Gummi in Mund;-)

...noch 4 Tage dann habe ich meine 2 Wochen voll:freches grinsen: :yeah:

Wir können uns ja hier per Forum was schönes ausdenken:
eine kleine Strafarbeit für's "schwach-werden" und eine Belohnung für jede Woche die wir geschafft haben...?

oder is' das zu krass:wie?:
also...stark bleiben...wir wollen uns doch von den Glimmstängeln nich' verarschen lassen:zwinker:

Inaktiver User
28.08.2008, 09:34
Ich war gerade beim Zahnarzt. Das war so schön als er fragte: "Haben Sie eigentlich aufgehört zu rauchen? Das fällt mir irgendwie auf"

Ich hätte ihn knutschen können. Das war doch wirklich mal eine Aufmerksamkeit, aber wenn man dann mal bedenkt, was Zahnärzte sich mit Rauchern wohl antun müssen, wenn es ihnen gleich auffällt, dass eine jetzt den 5. Tag nicht raucht, dann könnte man sich wirklich schämen. Hab ich ihm auch so gesagt, wir kennen uns schon seit 15 Jahren.

Das motiviert mich richtig. (das hat vorher noch kein Zahnarztbesuch bei mir ausgelöst.:knatsch: )

:blumengabe:

Inaktiver User
28.08.2008, 10:40
siehste mal Kampfkeks "seeeehhhhhhhhhhhhhhrrrrrrrrrr gut" weisst Du am besten Du lässt Dir noch ne schöne Zahnreinigung beim Zahnarzt machen - das wirkt doppelt;-)

Inaktiver User
28.08.2008, 10:51
siehste mal Kampfkeks "seeeehhhhhhhhhhhhhhrrrrrrrrrr gut" weisst Du am besten Du lässt Dir noch ne schöne Zahnreinigung beim Zahnarzt machen - das wirkt doppelt;-)


Deshalb war ich ja da. :)

ich kann Euch also allen empfehlen: Macht einen Termin beim Zahnarzt.

Inaktiver User
28.08.2008, 11:16
Naaaaaaaaaaaaaaaa? Ihr angehenden "Nicht" Raucher? Wie geht's euch allen denn so? Hach was wäre ein Käffchen und ne Kippe?:freches grinsen:

Ich bin jetzt (mal wieder) bei Tag 18 :yeah: und ich bräuchte jetzt echt keine Zigarette.

Das ist nicht mein erstes Aufhören. Für den Moment fühlt es sich aber anders an als sonst, fühlt sich nicht ganz so schlimm nach Kämpfen an. Na, wir werden sehen.

Beim Zahnarzt war ich auch, allerdings schon vor ca. vier, fünf Wochen. Die Beläge kommen definitiv nicht zurück und was ich aus meiner vorherigen langen Nichtraucherzeit weiß: sogar ganz alte Raucherbeläge gehen von alleine weg, wenn man aufhört. Das ist wirklich toll und faszinierend.

Was ich merke: Meine Haut fühlt sich im Gesicht ganz toll an und ich meine, ich sehe auch viel besser aus. Frischer und rosiger. :blumengabe:

Inaktiver User
28.08.2008, 11:22
...eine kleine Strafarbeit für's "schwach-werden" und eine Belohnung für jede Woche die wir geschafft haben...?
oder is' das zu krass:wie?:

Ich finde das nicht zu krass.
Allerdings kenne ich mich alten Suchtbeutel ja.
Es ist ja eher so ein depressiver Moment, wo ich rückfällig werde, so einer von den Abenden, wo man sich selbst so fürchterlich Leid tut und alles so schrecklich ist. Am besten bräuchte ich für solche Depri-Momente irgendetwas Handfestes.

Obwohl: Falls ich dann doch mal rauchen sollte, verordne ich mir ab sofort einen Waldlauf für den nächsten Tag - mindestens eine halbe Stunde, egal, wie das Wetter ist. Das müsste den Kopf wieder frei machen, was?

Hanna_HH
28.08.2008, 11:27
Hallo Keks,

na wenn DAS keine Freude ist!!!! Super!!! Und macht auch allen anderen Mut hier, glaube ich.

Was mein ZA vor 2 Jahren zu mir gesagt hat, habe ich ja berichtet.....die sehen das ganz genau, wie die Schleimhaut aussieht. :knatsch: Mein ZA machte noch den netten Hinweis, dass er sich mit Prognosen ÄUßERST stelten irren würde. Und das stimmt: Ich bin schon seit Kind (!) bei ihm. Bis jetzt ist alles, aber auch wirklich alles, was er mir vorausgesagt hat zu 100% eingetroffen. Komisch, ne: Alles hab ich ihm geglaubt, nur das mit der übel aussehenden Mundschleimhaut habe ich ganz schnell verdrängt.

Wie sieht es ansonsten bei Euch aus heute? Ich habe schon die ersten 2-3 richtigen Schmachtattacken gehabt, geht aber alles und ich bin verbissen, bloß nicht wieder nachzugeben - selbst wenn mir jemand eine anbieten sollte. Und werde auch erstmal von weiteren Suchen in dubiosen Schränken Abstand nehmen. -Wobei ich nach gestern in Gedanken 'geprobt' habe, was ich mache, wenn das noch mal passieren sollte: Genau wie Du sagst....sofort, sofort ZERSTÖREN. Ohne nachzudenken. :freches grinsen:

Gestern Abend und heute morgen hatte ich ja Phasen, an denen ich NULL Schmacht hatt! Gar nicht! Das fand ich ja SOWAS von geil, ehrlich gesagt! Das kommt bei mir nämlich normalerweise nie so richtig vor.

Ich habe ja berichtet, dass ich zum Schluss teilweise quasi noch Schmacht hatte, WÄHREND ich geraucht habe. Komisch zu beschreiben, war aber wirklich so. Gestern und heute morgen waren so tolle Phasen (von immerhin bis zu 2 Stunden) von 'Ich brauche nix, mir geht's gut'. :ooooh: :freches grinsen: :peinlich: :smile:
Da habe ich heute morgen schon gedacht: Siste...und so fühlt sich das dann (fast) immer an, wenn Du einfach durchhälst. Wenn Du jetzt eine rauchen würdest, würds Dir dreckig gehen.

Wie Ihr seht, bin ich nach dem Ausrutscher gestern wieder hochmotiviert, nichtsdestrotz ist mir klar, wie gefährdet ich bin und ich hoffe sehr, dass ich mich a) zusammenreißen kann b) bitte heute auf nichts stoße, was mich 'rüberreißen' könnte und c) ich mich in Zukunft jeden Tag mehr dran freuen kann, dass der Schmacht weniger wird und dass ich schon wieder nicht geraucht habe.

Liebe Grüße

Hanna

Inaktiver User
28.08.2008, 11:32
Wie Ihr seht, bin ich nach dem Ausrutscher gestern wieder hochmotiviert...

Super!
Das ist mein Hauptziel: Selbst wenn es einen Ausrutscher gibt, nicht wieder in die alte Sucht fallen. Das ist die Hauptsache, würde ich sagen.

Dieses Ferngesteuerte, das bin ich echt leid. :knatsch:

Inaktiver User
28.08.2008, 11:35
ich lausche euch noch ein bisschen...aber nicht mehr lange, dann gehöre ich auch zu den nichtrauchern! versprochen!!!

Vielleicht hilft dir auch diese Seite: Kostenfrei. (http://www.rauchfrei-online.de)

Inaktiver User
28.08.2008, 11:46
Schön zu lesen, dass sich der Laden hier füllt. Ich bin immer noch stark, aber es ist soooooo schwer. Bei mir gegenüber ist ein Supermarkt, es wäre also ganz leicht dranzukommen.:knatsch:

Ich esse gerade mal wieder.

Inaktiver User
28.08.2008, 11:49
...es ist soooooo schwer....

In den ersten Tagen hat mir geholfen, bei jeder, wirklich jeder kleinsten Schmachtattacke ein Riesenglas Wasser zu trinken, ohne Blubber. Dann hat der Mund was zu tun, es ist gesund, holt den Dreck raus und ... hilft, finde ich.

Abends koche ich mir Ingewertee. Ich schneide frischen Ingwer in Scheibchen, kippe kochendes Wasser drüber. Ist sehr scharf, aber gibt mir irgendwie ein gutes Gefühl. Außerdem fühlt sich alles gut durchblutet und warm an. Meine Hände und Füße sind schon deutlich wärmer geworden.

Inaktiver User
28.08.2008, 12:02
Ich trink auch ständig Wasser und vor allem Tees. Bevor ich Ingwer zu mir nehme, fang ich lieber wieder an zu rauchen, mir wird allein bei dem Gedanken schlecht.

Hanna_HH
28.08.2008, 12:28
Ich trink auch ständig Wasser und vor allem Tees. Bevor ich Ingwer zu mir nehme, fang ich lieber wieder an zu rauchen, mir wird allein bei dem Gedanken schlecht. :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen:
Hmh, Kampfkeks....wie ist es mit Möhren? Oder - wenn es so schlimm ist zur großen Not wirklich Nikotin-Kaugummi?
Alleine schon der GEDANKE 'Der Supermarkt ist so nah' sollte gestrichen werden.... Hey....Du bist doch schon ein paar Tage weiter als ich. Mit Verlaub: Du wärst schön blöd, wenn Du jetzt einknicken würdest!
Mich ärgert ja schon total, dass bei rfo (dieses Antiraucherforum) HEUTE mein erster Nichtrauchertag ist. Weil ich gestern diese verdammten 3 Stücke geraucht habe zählen die 2 Tage vorher nicht. Ich glaube, das ist psychologisch günstig. HEUTE ist mein erster Tag? Na so ne Sauerei...denen werd ichs zeigen.... :freches grinsen:

LG
Hanna

Hanna_HH
28.08.2008, 12:32
PS: Jetzt gerade mal etwas ganz anderes, VÖLLIG idiotisches..... :freches grinsen:
Mir fiel gerade auf, dass ich heute - nach alter Rauchergewohnheit noch gar nichts gegessen habe. Ist 12.30 Uhr, bin wach seit 07.30 Uhr.

Ähm...vielleicht habe ich gar keinen Schmacht, sondern schlichtweg nur einen berechtigten Hunger????:ooooh:

Oh Mann, ich glaube, sowas muss man dann wohl auch erst langsam wieder lernen: Zu unterscheiden, was Hunger und was Schmacht ist und wann was berechtigt ist.

Ich ess jetzt mal was 'auf gut Glück' und gucke, wer da grummelt...

Hamster
28.08.2008, 12:51
Hallo Hanna,

ich selber rauche jetzt schon über ein Jahr nicht mehr. Und ich hätte von mir auch nie gedacht, dass ich es jemals schaffen könnte. Und alle anderen auch nicht.

Aber ich habe es nach mehreren Anläufen doch letztendlich geschafft. Die Sucht, das kleine Monster, beherrscht mich nicht mehr. Sondern ich beherrsche die Sucht.

Die Suchtattacken werden mit der Zeit immer seltener. Den ersten Tag bin ich die Wände hochgegangen. Danach wurde es immer und immer besser.

Ich habe mir angewöhnt dann immer so lange zu zählen, bis der Gedanke weg war.

LG

Inaktiver User
28.08.2008, 15:19
:schild nein: ...und ich muss aufpassen das ich nich' auf "nicoretee" hängen bleibe:freches grinsen:

Die in der Apotheke meinte ich solle nach 14 Tagen auf die leichtere Dosis "2mg" umsteigen...und die dann auch noch 14 Tage und dann stinknormale Mintkaugummis kauen...

Hilfe :knatsch: ich hoffe ich werde jetzt nicht so ein Kaugummi-Fresser:-)

Hey, aber Ingwer Tee-dieses Gebräu, hilft echt!!!
Ich schnippel mir das gerade auch immer in den Tee und soll sogar noch gesund sein!

Ausserdem bestelle ich mir bei Amazon noch ein paar Hypnose-CD's zur dauerhaften Unterstützung. Nächste Woche beginnt "Woche 3" vor 2 Monaten noch unvorstellbar :wie?: :ooooh:

...weiter geht's....

Inaktiver User
28.08.2008, 16:19
Aber ich habe es nach mehreren Anläufen doch letztendlich geschafft. Die Sucht, das kleine Monster, beherrscht mich nicht mehr. Sondern ich beherrsche die Sucht.

Du weißt gar nicht, wie gut du mir gerade tust mit deinem Posting! Wenn man es ein paar Mal nicht geschafft hat, meint man ja, es geht gar nicht mehr. Aber im Moment denke ich: doch, könnte echt klappen.

Hamster
28.08.2008, 16:31
Zitronenmond,

natürlich klappt es. Aber lasse dich nicht von einem Rückfall beirren. Das passiert.

Ich habe die erste Woche nur noch Abends geraucht bis ich mich gefragt habe, warum ich nicht auf die 3 Zigaretten auch noch verzichten kann. Und dann habe ich auf einem Samstag voller Termine gar keine mehr geraucht. War immer auf Achse und hatte gar keine Zeit darüber nachzudenken.

Selbst wenn ich dann eine geraucht hätte, ich hätte nicht aufgegeben. Denn dann hat dich deine Sucht wieder eingeholt. Also, bleibt stark. Es lohnt sich.

Hanna_HH
28.08.2008, 20:09
*schlechte-Laune-Mist-ohne-Nikotin-ist-doch-totaler-Blödsinn-ich-rauche-trotzdem-jetzt-nicht-aber-mir-fällts-wahnsinnig-schwer-schei*-tag*

Ich bin nur froh, dass ich heile am verdammten Kiosk vorbeigekommen und jetzt in der Wohnung bin. Hier fühle ich mich am 'sichersten'. Trotzdem: Mist heute nachmittag und heute abend! Gönne mir jetzt ein Nikotinkaugummi und ein paar Minuten fluchen, glaube ich.

Danke, Hamster, SEHR aufbauend...für alle hier, glaube ich. Sowas benötige anscheinend nicht nur ich gerade.

Inaktiver User
28.08.2008, 20:54
Heute wäre es beinahe passiert. Ich bin ganz knapp entkommen.

Ich habe unterwegs eine kleine Maus überfahren.:heul:
Das tat mir so leid, tut es jetzt noch, ich hab geweint, mir schoß das Adrenalin durch den ganzen Körper. Ein anderer Autofahrer hielt an und fragte, ob er helfen könne. Ich zu ihm: "Lachen sie bitte nicht, aber ich bin so traurig, weil ich gerade diese Maus dort überfahren habe" (ich hatte angehalten, um zu sehen, ob sie tot war oder ob sie sich noch quälte - dann hätte ich wirklich nicht die Nerven verlieren dürfen)
Er guckte etwas verdutzt und hielt mir ne Schachtel mit Kippen hin. Ich war so kurz davor, ganz kurz. Ich stammelte noch aus mir raus, dass ich ja eigentlich vor 5 Tagen aufgehört habe zu rauchen, aber.....dann hat er mich aber gerettet. Er sagte: "Oh nein, dann pack ich die mal ganz schnell wieder weg."

Das fand ich sehr nett von ihm, obwohl ich ihm in der ersten Sekunde den Hals hätte rumdrehen können.

gaby05
28.08.2008, 21:10
hanna, kampfkeks, ninifee, vamu, Zitronenmond, sunshineforyou, Wintersonne.... Ihr seit klasse!! :lachen:
Weiter so !!! :blumengabe:
Gegenseitige Motivation hilft mächtig. :engel:
Laßt euch durch den ein oder ander kleinen Ausrutscher nicht runterziehen. :ooooh:

Super Spruch aus einem anderen Stang:

Nichtraucher rauchen nicht!!

Werde weiter bei euch mitlesen und mich ab und zu mal melden.

:allesok: GLG Gaby

Inaktiver User
28.08.2008, 21:13
Deine Signatur sagt ja auch alles, Gaby.:kuss:

Inaktiver User
28.08.2008, 21:19
....dann hat er mich aber gerettet. Er sagte: "Oh nein, dann pack ich die mal ganz schnell wieder weg."

Guter Mann! :allesok:

Und gut, dass du widerstanden hast.
Ich habe heute einen Schrank von Leuten über ebay gekauft. Da roch es im Haus so komisch (aus dem sie ausziehen) und ich fragte, woher das käme. Da sagte der Mann, "ach, hier wird geraucht und keiner fühlt sich richtig verantwortlich". Er hielt mich offenbar für eine Nichtraucherin, mit der man so reden kann. Ha! Ich rieche ja nicht mehr nach Rauch. :liebe:

gaby05
28.08.2008, 21:19
Deine Signatur sagt ja auch alles, Gaby.:kuss:

Ja, die habe ich auch diesem Thema gewidmet.
Und ich halte mich auch daran!!:lachen:

gaby05
28.08.2008, 21:29
Guter Mann! :allesok:

Er hielt mich offenbar für eine Nichtraucherin, mit der man so reden kann. Ha! Ich rieche ja nicht mehr nach Rauch. :liebe:

Dazu muss ich auch noch kurz meinen Senf dazugeben: hatte heute ein kurzes Meeting mit einer rauchenden Kollegin (sie ist übrigens supernett), sie zeigte mir was an ihrem Bildschirm, ich kam ihr recht nahe... sie roch richtig unangenehm nach Rauch/Qualm/Zigaretten.
Als Raucher riecht man es definitiv nicht.
Habe das heute das erste mal so richtig unangenehm empfunden. Ist mir sonst nie aufgefallen, nööö da hab´ich ja selber so gestunken....:zwinker:

Hanna_HH
28.08.2008, 23:15
<<<<<<< kommt hier jetzt gerade mal ennervierend gut gelaunt reingetänzelt.

Ähm...sagt mal..diese Stimmungsschwankungen sind doch wohl der Hammer, oder was??? Wie lange ist das her, dass ich geschrieben habe, es war ein Schiettag und ein Schietabend? Kommt mir vor wie Wochen.

Jetzt gerade habe ich ein totales Hoch, weil ich heute nicht geraucht habe, obwohl's mir echt sehr, sehr schwer gefallen ist.

Und Schmacht habe ich gerade auch so überhaupt gar keinen - danke der einen Nicorette denke ich mal? Außerdem scheint es mir abends wirklich besser zu gehen.

Jedenfalls bin ich gerade in absoluter Hochlaune. :freches grinsen: :freches grinsen:

@sunshine....Wieviel von diesen Kaugummis isst Du denn pro Tag?? Ich habe heute zwei von denen gemümmelt - eine Nachmittags, als es mir schwer fiel. Eins vorhin. Ich nehme die nicht als 'durchgehend, sondern als Notnagel'.
So ganz koscher finde ichs ja eigentlich nicht (man macht ja keinen 'Entzug' zu ende), aber besser als quarzen, nicht wahr...

@Kampfkeks. FIESE Sache....!!!! Uiuiui, das war dann jawohl wirklich haarscharf.... Auch wenn es 'nur' eine Maus war - ich kann das voll verstehen, dass Dich das mitnimmt. Ich heule ja schon fast, wenn ich aus Versehen ne Spinne plattmache. Ich habe neulich einen Igel überfahren und war 3 Tage lang fertig deshalb, tut mir auch jetzt noch total leid.
Und dann noch der 'mitfühlende' Raucher, der Dir eine anbietet... :ooooh: Immerhin hat er gut reagiert, auch wenn Du das für einen Moment vielleicht anders gesehen hast. :freches grinsen:

Liebe Grüße von einer gerade leicht überdrehten
Hanna

Hanna_HH
28.08.2008, 23:17
Werde weiter bei euch mitlesen und mich ab und zu mal melden.

:allesok: GLG Gaby


Wir bitten darum!!! Genauso wie zitrone und hamster. Wir brauchen unbedingt hier Nichtraucher-Veteranen, die uns Mut machen oder auch mal leicht treten.

Hamster....Du rauchst ja schon 1 Jahr nicht und sagst, weder Du noch andere hätten gedacht, dass Du das 'schaffst'.

Ähm...wenn Du ein wenig mehr erzählen magst?..? Wie es Dir so ging..am Anfang..und später..und jetzt...und wie es so ist als ehemals hoffnungsloser Fall....und.......ähm...

Ich glaube, da hätte hier niemand dolle was gegen einzuwenden ;-)

:-)

Vamu
29.08.2008, 06:06
Hallo Kampfkeks,wie konntest Du nur zum Zahnartzt gehen ?
Der Gedanke das ich auch hin muß erschauert mich . Ich bekomme Schweißausbrüche, das Herz rast, bin total nervöß.Das war immer eine ganz Zigaretten reiche Zeit, 2 Stunden vor dem Thermin. Auch jetzt beim schreiben wird mir ganz warm,das wird wohl der größte Schwachpunkt für mich werden.Dazu kommt das es diesmal nicht bei einem Routinebesuch mit Zahnreinigung bleibt,sondern mir ist ein Zahn rausgefallen und vor kurzem auch noch ein Stück Füllung.
Ich hoffe wirklich das der Zahnartzt auch wirklich sieht das ich denn aufgehört habe das baut mich dann auf dem Sessel etwas auf.Aber noch ist es nicht soweit. Der 1 Sept rückt aber immer näher.

Gestern hatte ich eine Situation da mußt ich an Euch wieder denken. Hatte 3 1/2 h nix geraucht,Vorbereitung zum laufen, und die Handwerker hatten eine große Schweinerrei hinterlassen.Das machte mich dann ganz hippelig. Konnte aber doch keine rauchen weil ich zum laufen wollte und Zeit zum putzen hatte ich auch keine mehr. Aber beim laufen ging es mir dann allmählich wieder besser.
So dachte ich, fühlen sich die anderen immer, wenn die Schmach über sie kommt,nur das ich noch rauchen kann .
3 Tage noch dann soll es vorbei sein.

Vamu

Inaktiver User
29.08.2008, 08:39
Guten Morgen!

Ach Vamu, ich wußte nicht, dass ich Deine Ängste schüre damit. Wie ich zum Zahnarzt gehen konnte? Mit den Füßen! :freches grinsen: kleiner Scherz, ich bin heute irgendwie komisch drauf. Ich könnte feiern gehen (aber ohne Kippe!).
Ich hatte halt diesen Termin zur Zahnreinigung, mach ich alle drei Monate. Fühlt sich einfach besser an so und ich mag meinen Zahnarzt sehr gerne, gehe da schon ewig hin. Er ist ein ganz ruhiger. Er hatte gestern auch eine Angstpatientin im anderen Behandlungszimmer. Die hat er erstmal mit Musik eingelullt, dann unterhielt er sich ne Weile mit ihr über Gott und die Welt.
Er nimmt sich wirklich Zeit für alle seine Patienten und genau deshalb gehe ich da hin, weil er gut ist.

Aber genug Zahnarztphilosophie. Man, was hab ich denn für eine komische Laune heute? Ich erkenn mich kaum im Vergleich zu den letzten Tagen. Mir geht es echt gut (auch wenn ich immer noch an die arme Maus denken muß)..
Ein schöner Start in den Tag! Ich hoffe Euch geht es auch allen gut!

Inaktiver User
29.08.2008, 09:04
Man, was hab ich denn für eine komische Laune heute? Ich erkenn mich kaum im Vergleich zu den letzten Tagen. Mir geht es echt gut (auch wenn ich immer noch an die arme Maus denken muß)..

:freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen:
Du bist als Ex-Raucherin wohl schon soo dran gewöhnt, dass es dir tendenziell eher schlecht geht, was? :zwinker:

Wie fühlt sich das an, wenn ich sage: EX-RAUCHERIN? :blumengabe:

Hanna_HH
29.08.2008, 09:08
Man, was hab ich denn für eine komische Laune heute? Ich erkenn mich kaum im Vergleich zu den letzten Tagen. Mir geht es echt gut
Ein schöner Start in den Tag! Ich hoffe Euch geht es auch allen gut!

Hallo Keks,
vielleicht ist meine leicht euphorische Laune von gestern zu Dir rübergeschwappt? :-)
Heute sieht's gar nicht so schlecht aus hier, für Euphorie bin ich zwar noch zu müde. Aber ich habe erst 2 Minuten nach dem Aufwachen überhaupt an das Rauchen/Nicht-mehr-rauchen gedacht! Das fand ich erstaunlich. Hat mich also im Schlaf nicht gerade stark beschäftigt heute nacht. :smile:
Außerdem wieder recht gut geschlafen und nicht ganz so arg geschwitzt wie die letzten Tage.
@vamu....vielleicht könntest du Dich ja eher freuen auf den 1. September? Je eher es los geht, umso eher ..... ;-)
Ich wünsche allseits einen schönen Tag:-)
Hanna

Inaktiver User
29.08.2008, 09:14
20 Tage rauchfrei
468 Zigaretten nicht geraucht
102 Euro gespart

Habt ihr auch so ein Konto bei rauchfrei-online?
Ich find`s süß, außerdem muss man anklicken, ob man noch rauchfrei ist, das mache ich mit einem gewissen Stolz jeden Tag.

Inaktiver User
29.08.2008, 09:30
:freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen:
Du bist als Ex-Raucherin wohl schon soo dran gewöhnt, dass es dir tendenziell eher schlecht geht, was? :zwinker:

Wie fühlt sich das an, wenn ich sage: EX-RAUCHERIN? :blumengabe:


Gut! Aber ich hab immer noch Angst, dass ich wieder rückfällig werde. aber nein, daran will ich heute garnicht denken.

Vamu
29.08.2008, 10:48
Hallo Keks,
vielleicht ist meine leicht euphorische Laune von gestern zu Dir rübergeschwappt? :-)
Heute sieht's gar nicht so schlecht aus hier, für Euphorie bin ich zwar noch zu müde. Aber ich habe erst 2 Minuten nach dem Aufwachen überhaupt an das Rauchen/Nicht-mehr-rauchen gedacht! Das fand ich erstaunlich. Hat mich also im Schlaf nicht gerade stark beschäftigt heute nacht. :smile:
Außerdem wieder recht gut geschlafen und nicht ganz so arg geschwitzt wie die letzten Tage.

@vamu....vielleicht könntest du Dich ja eher freuen auf den 1. September? Je eher es los geht, umso eher ..... ;-)
Ich wünsche allseits einen schönen Tag:-)Hanna

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch habe ich vom nicht rauchen geträumt.Wollte gleich loslegen,aber ich wußte auch das ich ab Donnerstag 4 Tage frei habe und ich es eher noch mal genieße Morgens Tasse Kaffe und Ziggi.Das hätte ich nicht durchgehalten.So sagte ich mir ,ab Montag den 1. dann gehst du es an und das schaffst Du auch du hast es jetzt so puplik gemacht,denen zeigst Du es ,bin auch total motiviert.:smile:

Euch beneide ich ja alle, weil ihr schon so viel geschafft habt.
Auch Dich Hanna ,trotz Deinem kleinen Ausrutscher.Du hast nicht aufgegeben.Super ;Super;Super !!!!!!!!:blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:

Vamu

Inaktiver User
29.08.2008, 10:49
12 Tage rauchfrei,
240 Kipppen nicht geraucht
48 € gespart :-) wenn ich mich Zitronenmond anschliessen darf;-)
für die Kohle gehe ich jetzt regelmässig saunieren

Inaktiver User
29.08.2008, 10:55
Montag den 1. dann gehst du es an...

Bravo!

Stell schon mal parat:

70 Liter frisches Wasser pro Tag
zum Trinken oder um sich ab und an einen Eimer über den Kopf zu schütten bei Bedarf

1 Beißholz
Jaja, der Moment wird kommen...

1 Jammerlappen
Kann man immer brauchen! Zum Aufwischen der geheulten Tränen über den groooßen Verlust, oder auch mal für zwischendurch.

2 Blumensträuße
Feier dich ein bisschen! Mach es schön um dich herum.

Ist es das erste Mal, dass du aufhörst mit dem Rauchen?

Inaktiver User
29.08.2008, 11:02
.........ähhhhhhhhhhmm, eigentlich war ich noch nicht am Ende:freches grinsen:

Hallo erstmal euch ALLEN!

das hört sich doch alles gut an! Super Hanna...ja diese Euphorie ist gnadenlos:-) oder? Die hatte ich ja vorgestern Nacht :liebe:


und Kampfkeks :-) wir sind uns sehr ähnlich, wenn ich noch die Regenwürmer am Boden über die Straße laufen sehen würde, dann würde ich sogar dafür eine Vollbremsung machen :blumengabe:

ich hätte wahrscheinlich auch geheult wegen der Maus :zwinker:
hatte mal vor Jahren ein Reh am Popo erwischt:ooooh:
aber das war so schnell da (hilfffffffeeeeeeeeeeee) ich bin fast die Böschung runter vor lauter Ausweichen......bin natürlich sofort aus dem Auto, aber anscheinend war nichts passiert...das Reh ist gleich weiter gehuscht, ich habe es gestreift, bin aber wie 'ne Geistesgestörrte im Wald (und das mitten in der Nacht) rumgerannt und habe es gesucht! Naja, also irgendwann wurde mir dann klar :ooooh: ähhhhhhhhhhh Nacht? Wald? Frau? Allein?:knatsch: horror?:schild ...uups:

naja, wieder wie 'ne Irre zum Auto zurück und erstmal 20 Ziggis geraucht :zwinker:

zum Thema Qualm heute?
Denke gar nicht so sehr dran! Und Hanna, die Kaugummis habe ich schon die ersten Tage verschlungen, also so 6 Stk. am Tag mussten es schon sein! Jetzt sind es so 4 (Vormittags 2 und Nachmittags 2) klar, ist das kein wirklicher Nikotinentzug;-)....ich musste erstmal das psychische auf die Reihe bekommen - die Gewohnheit des Glimmstängels etc...die Situationen wie Kneipe, Kino, Biergarten, Käffle mit der Freundin usw......OHNE Kippe in der Hand! Nächste Woche dann nur noch 2 und dann hole ich mir die 2 mg...ich mach das schön langsam - habe jetzt 15 Jahre durchgequalmt, da spielt eine Woche Nicorette mehr, keine Rolle!

Hauptsache es ist für IMMER! Und ich bin da guter Dinge!

Inaktiver User
29.08.2008, 11:56
Ich muß heute abend noch einkaufen, ich hab echt Angst davor. Ich draf vielleicht einfach nur nicht hingucken. Hab richtig Bammel.

Hanna_HH
29.08.2008, 11:59
Ich muß heute abend noch einkaufen, ich hab echt Angst davor. Ich draf vielleicht einfach nur nicht hingucken. Hab richtig Bammel.

..und ich habe heute nachmittag ein Treffen, das ne ober-Feuerprobe sein wird. Weiß auch noch nicht genau, wie ich das schaffe.. Und habe auch Muffe. Nicoretten halftere ich mir gleich schon mal um die Hüften und setz mir die 'leck-mich'-Mütze auf.
Aber...mir bangt, mir bangt...

Kannst Du Dir nicht jemanden mitnehmen zum Einkaufen?

Inaktiver User
29.08.2008, 12:06
Ich hab auch schon überlegt, ob ich meinen Zukünftigen heut zum Einkaufen mitnehme, der soll mir auf die Finger hauen.

Oh, ich wünsch Dir alle Gute bei Deinem Treffen, halt bloß durch!:blumengabe:

Inaktiver User
29.08.2008, 12:26
...da stand ich gestern und habe mich selbst verarscht:-)
apropos EINKAUFEN...das Regal hat geglänzt und ganz viele Schächteleins standen da :) vor mir...haben mich angeschaut und "Hallole" gerufen...naaaaaaaaaaaaaaaa? komm schon, kauf uns! Ich malte mir kleine gehässige Gesichter aus, die von den Verpackungen grinsten! "Ja doch, so weit ist es schon" ...........da habe ich innerlich den Stinkefinger gezeigt und "Ihr könnt mich mal gerufen" -nich' laut;-)))))))))))))))))

aber ich habe mich damit besser gefühlt! *ggg* ich stand ja an der Kasse..und wenn man da lange genug in der Schlange steht...und vor den Kippen...?!

Aber Keks, dat klappt schon! :-)

Hanna_HH
29.08.2008, 12:37
Ich hab auch schon überlegt, ob ich meinen Zukünftigen heut zum Einkaufen mitnehme, der soll mir auf die Finger hauen.


Mach das!!! Wenn man schon vorher ahnt, dass es schwierig wird...schnapp Dir den Guten und norde ihn gut ein, dass er Dir im Bedarfsfall die Familienpackung Ariel um die Ohren haut.

Ja, bitte Daumen drücken - das wird schwierig heute nachmittag. Ich mümmele hier schon Nicorette (ganz nebenbei: die SCHMECKEN aber auch übel, die ätzen einem regelrecht die Speiseröhre weg :knatsch:).

Okay, muss mich halt tunen. Aber schwierig wirds... bitte Daumen drücken.

Wie bescheuert ist das eigentlich? Da hat man JETZT Angst vor dem, was NACHHER ist und das einzige, was ist, ist das man was bleiben lassen muss (rauchen) und das ist alles.
Das nur so als philosophische Betrachtung nebenbei, wie ungeheuer, erwachsen, selbstverantwortlich, frei und selbstbestimmt man ist, wenn man nikotinsüchtig ist.

Von DIESER Freiheit hat der tolle Marlboro-Mann nie gesprochen! Naja, hat ihm ja auch nicht viel genützt, hatte ja auch Lungenkrebs.

Nebenbei frage ich mich übrigens, wie DER wohl das Zigarettenautomaten- und Kleingeld-an-Tankstelle-ranfahren-Problem gelöst hat - mitten in der Pampa in seiner Pferdeherde?

Inaktiver User
29.08.2008, 12:49
*ggggggggggggggggg* naja irgendein Kraut hat der sich dann gedreht oder sich einen angesoffen oder? ha, der war schon cool:-)

Inaktiver User
29.08.2008, 12:57
....wie ungeheuer, erwachsen, selbstverantwortlich, frei und selbstbestimmt man ist, wenn man nikotinsüchtig ist.

Ja, es ist schon der Hammer, ne?

Wenn man die Geschichten mit dem Einkaufen liest, denkt man ja eigentlich auch: Haben die sie noch alle? Brauchen Verstärkung im Supermarkt, damit sie an den Zigaretten vorbei kommen? So sieht Sucht aus, würde ich mal sagen.

Ich finde ja soo oberoberoberpeinlich, wenn ich locker um 23 Uhr, bei Schnee und Eis, noch losgedackelt bin, obwohl die Buden schon zu sind und dann bis zur nächsten Kneipe gelatscht bin, nur um mir noch Kippen zu holen - weil, die nächsten zwei Stunden übersteht man ja nicht ohne. :gegen die wand:

Gute Idee, sich fiese Gesichter vorzustellen, die aus jeder Schachtel rauslinsen. Nichts anderes wollen sie mit ihren Lockrufen: Die Sucht verstärken, die einen nachts raustreibt durch Schnee und Sturm - für stinkige ZIGARETTEN!

Inaktiver User
29.08.2008, 13:08
Aber wißt Ihr, was gut ist? Ich habe bei der ganzen Sorge um's Einkaufen heute abend ganz vergessen, dass ich jetzt auch Schmacht haben könnte. Ich habe es einfach vergessen.:ooooh:

Inaktiver User
29.08.2008, 14:07
ja neeeeeeeeee mal im Ernst, mir kam es vor als wären die Schachteln viel viel farbenfroher "KEIN WITZ" und darum kamen die fiesen Gesichter! Ähhhh? vielleicht haben die auch noch was anderes in die Stengel reingemischt (so mittlerweile)? doch ganz locker....irgendwelche fiesen "Blödmacher" oder so...die Masse an Menschen wäre ja vorhanden und ziehmlich leicht zu erreichen!!!!!!

Vamu
29.08.2008, 14:42
Hallo Zitronenmond

Für mich ist es das dritte mal .
Beim ersten Mal nahm ich Pflaster,war im Urlaub und mein Ex Nichtraucher. Hielt auch knapp 3 Monate.

Beim zweiten Mal wollte ich es ohne Hilfsmittel schaffen,aber die Entscheidung machte ich von heute auf morgen.

Für den nun wohl letzten Versuch,über über Morgen habe ich mich intesiv vorbereitet.Und ich will es auch schaffen und leiden.

Ihr schreibt ja, die Schmach attacken dauern nur 1-3 Minuten. Und dann vergehen sie wieder.Das muß ich doch auch schaffen,ihr schafft es doch auch.

Vamu

Inaktiver User
29.08.2008, 14:52
JA VAMU DU SCHAFFST ES! DIE ERSTEN 2 TAGE SIND BISLE ÄTZEND-ABER DA MUSST DU DURCH; ES WIRD VON TAG ZU TAG BESSER! OBWOHL AUCH MAL EIN TAG SCHWERER ZWISCHENDURCH IST; ABER MAN WAR JA ALS RAUCHER AUCH NICHT JEDEN TAG SUUUUUPER DRAUF;-)

Inaktiver User
29.08.2008, 15:07
...mir kam es vor als wären die Schachteln viel viel farbenfroher "KEIN WITZ" und darum kamen die fiesen Gesichter! Ähhhh? vielleicht haben die auch noch was anderes in die Stengel reingemischt (so mittlerweile)? doch ganz locker....irgendwelche fiesen "Blödmacher" oder so...die Masse an Menschen wäre ja vorhanden und ziehmlich leicht zu erreichen!!!!!!

Du meinst, die Tabakindustrie greift uns jetzt mit stärkeren Farben auf den Packungen an? *Scherzle*
Oder meinst du, die mischen Blödmacher, also extra Suchtmacher rein, die es so schwer machen, dran vorbeizugehen? *leider kein Scherzle*

Ich musste heute so lachen, als Kampfkeks schrieb, sie hätte vergessen, Schmacht zu haben. Eigentlich auch ein Unding, was? :blumengabe:

Mein Sohn (18) hat es jetzt auch mitgekriegt, dass ich nicht mehr rauche. Bekam ich ein mildes Lächeln für geschenkt. Denn er hat schon diverse Aufhörversuche mitbekommen. Der längste ein Dreivierteljahr, ein anderer vier Monate, und etliche kürzere von drei bis zehn Tagen. Er findet Rauchen total doof, schon immer, motzt, wenn er mich beim Rauchen IN DER Wohnung erwischt hat (sonst nur Balkon). Und er hat ja auch recht.

Es wäre doch sensationell klasse, wenn ich in diesem Winter alle Abende einfach schön auf dem Sofa im Warmen verbringen könnte, statt bibbernd auf dem Balkon.

Inaktiver User
29.08.2008, 15:12
Das muß ich doch auch schaffen,ihr schafft es doch auch.

Ich würde mal sagen: Wenn ICH 20 Tage ohne Kippen schaffe, kann das jeder schaffen. :freches grinsen:

Inaktiver User
29.08.2008, 16:23
ja du manchmal glaube ich das die schon bisl mehr "suchtmacher" als uns lieb ist, drinnen haben?! so verwerflich ist das nicht;-)

bin gespannt ob keks ihren einkauf überlebt hat und hanna ihr treffen! wir bangen gespannt :-)

Inaktiver User
29.08.2008, 17:12
bin gespannt ob keks ihren einkauf überlebt hat und hanna ihr treffen! wir bangen gespannt :-)

Jau, ich auch.
Und ich will: ERFOLGE SEHEN!

Inaktiver User
29.08.2008, 18:18
Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

Inaktiver User
29.08.2008, 18:42
So, jetzt hast du diesen herrlichen Jammerlappen-Strang ausgeleiert. Nimm mal ein paar a`s weg, oder kommst du da nicht mehr dran? :peinlich:

Madiba
29.08.2008, 18:54
*reinschleich*

Mit Strg und - oder wahlweise + kann man den Bildausschnitt verkleinern oder vergrößern, dann kommt man auch wieder an die Buttons zitieren und ändern heran.

Ups, mit dem Avatar darf ich hier vermutlich gar nicht rein :peinlich: :freches grinsen:

Inaktiver User
29.08.2008, 19:17
hey is doch piepe egal, da stehen doch eh blos "aaa" s *ggg*

Inaktiver User
29.08.2008, 19:31
Ups, mit dem Avatar darf ich hier vermutlich gar nicht rein :peinlich: :freches grinsen:

Klar. Setz dich und verpeste die Luft! :aetsch:

Inaktiver User
29.08.2008, 19:45
tz tz tz seh ich JETZT erst :-) so ich geh mal :-) vor lauter bricom...musste ich jetzt die arbeit hinten dran hängen! *huuuuuuuungerrrrrrrrrrr*

schönen "rauchfreien Freitag Abend" wieder ein Gefahren-Potential überwinden...

sun

Vamu
29.08.2008, 20:42
Jetzt muß ich was los werden
Komme gerade von einem 3 Stündigem Besuch bei meiner nicht rauchenden Freundin.
Sie verabscheut es auch,rümpft jedesmal die Nase wenn ich zu ihr gehe und habe vorher noch eine durchgezogen-
So, nuun in diesen Stunden mußte ich nicht einmal an rauchen denken ,erst wieder zu Hause, was ich dann halt auch tat.

Dies ist aber schon so oft so gewesen,
Aus Gewohnheit daheim wird erst mal wieder geraucht. ob wohl ich garnicht das Verlangen hatte.

Man hat aber nicht nur Nichtraucher um sich herum.

Vamu

ninifee1
29.08.2008, 22:41
lieber kampfkeks, vielen dank für den tip mit der website. habe mich natürlich prompt angemeldet. in 8 tagen werde ich nichtraucher :-) es ist zeit, freunde!!!

Henne65
30.08.2008, 07:58
juhuuh, hier kommt eine überglückliche veteranin reinspaziert, um euch zu trösten, zu drücken, zu treten und mut zu machen. :lachen:

meine daten von rfo:

364 tage, 7 std., 55 min

14572!!! zigaretten

1457,20 euro (ich habe nur 10 cent pro kippe eingetragen, weil ich seit jahren stopfte und wirklich nicht mehr geld dafür ausgegeben habe, aber reicht ja)

ich bin 43 jahre alt, habe mit 13 angefangen und das letzte jahrzehnt (minimum) 40 ziggis pro tag verquarzt, also insgesamt 29 jahre lang.

niemand hat mir zugetraut, dass ich jemals aufhöre, niemand, ich selbst auch nicht.

----------

später mehr, denn nichtraucher pflegen zum kaffee *psssst* zu FRÜHSTÜCKEN! :ooooh:

dabei schreibt es sich so schlecht! :freches grinsen:

Henne65
30.08.2008, 08:41
sooo, milchkaffee nr. 3 mundet hervorragend und ich erzähle noch ein wenig.

auf rfo bin ich, wenn ich mich recht erinnere, durch zitro *wink* gekommen. hattest du nicht mal nach 70 tagen einen "patzer" damals?

aus angst um meine gesundheit und vor lauter selbstekel habe ich mich zum ersten mal in meinem leben richtig intensiv mit dem thema befasst (in der schwangerschaft vor 18 jahren gab es so 3 - 5 glimmstengel pro tag) und mich dann am 13.08.07 dort angemeldet. bis dahin hatte ich noch nie einen rauchfreien tag! :ooooh:

zusätzlich habe ich das berühmte carr-büchlein gelesen, zwei mal, und immer schön meine rfo-hausaufgaben gemacht (das kippenmuseum steht heute noch als hässliches mahnmal im wohnzimmerschrank).

die beiden dinge zusammen haben geholfen; der 31.08.07 war der letzte rauchtag meines lebens. :freches grinsen:

ich bin sehr sicher, dass das auch so bleibt. natürlich hatte ich anfangs schmacht, natürlich denke ich auch heute hin und wieder dran, beim bierchen, beim rockkonzert, klar.

doch ich bin seit einem jahr täglich mindestens ein/zwei mal glücklich, wenn ich raucher sehe, an der bushaltestelle, vor den türen der öffentlichen gebäude, weil ich denke: ich muss nicht mehr rauchen - ich bin frei! :liebe:

bis später mal :lachen:

Henne65
30.08.2008, 08:43
...ach, das noch kurz, die zuletzt erwähnten gedanken habe ich vom ersten rauchfreien tag an und werde ich weiter haben, positiv denken, für mich war und ist das der schlüssel zum erfolg. :allesok:

Inaktiver User
30.08.2008, 09:00
364 tage, 7 std., 55 min

14572!!! zigaretten

1457,20 euro (ich habe nur 10 cent pro kippe eingetragen, weil ich seit jahren stopfte und wirklich nicht mehr geld dafür ausgegeben habe, aber reicht ja)

ich bin 43 jahre alt, habe mit 13 angefangen und das letzte jahrzehnt (minimum) 40 ziggis pro tag verquarzt, also insgesamt 29 jahre lang.

niemand hat mir zugetraut, dass ich jemals aufhöre, niemand, ich selbst auch nicht.

:ooooh: Boah, ej!
Manno.
Das ist aber toll, Henne!
Morgen ist ein ganzes Jahr rum, wie schön. :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:

Jau, ich hatte Patzer bei 170, bei 70, bei 3, bei 12, bei *denkdireineZahlaus*. :knatsch:

Aber was du sagst, ist bestimmt richtig: Der Schlüssel ist das positive Denken. Wenn man sich zu sehr im Verlust suhlt, dann geht es wohl nicht.

Wohlan! Drei Wochen habe ich heute wieder auf dem Kerbholz. :liebe:

Vamu
30.08.2008, 09:10
Wo seit ihr Kampfkeks und Hanna ?

Henne65
30.08.2008, 09:14
:ooooh: Boah, ej!
Manno.
Das ist aber toll, Henne!
Morgen ist ein ganzes Jahr rum, wie schön. :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:

Jau, ich hatte Patzer bei 170, bei 70, bei 3, bei 12, bei *denkdireineZahlaus*. :knatsch:

Aber was du sagst, ist bestimmt richtig: Der Schlüssel ist das positive Denken. Wenn man sich zu sehr im Verlust suhlt, dann geht es wohl nicht.

Wohlan! Drei Wochen habe ich heute wieder auf dem Kerbholz. :liebe:

na, dann drücke ich dir aber mal ganz doll die daumen, dass es diesmal hinhaut. :blumengabe:

es ist echt eine kopfsache, die körperlichen entzugserscheinungen sind nach ca. zwei wochen vorbei.

dann kommt die psyche vermehrt ins spiel. mir ist es gelungen, sie mit positiven gedanken zu lenken (zum glück! immer noch *hops* *spring* *freu* :freches grinsen:).

übrigens bin ich (eine kleine dicke) mit dem ansatz dran gegangen, dass es mir wurscht egal war, evtl. 20 kg zuzunehmen; ich wollte einfach nicht mehr rauchen, und wenn ich dafür die 100 kg überschritten hätte.

tatsächlich hatte ich ruckzuck 10 kg drauf und 4 bis 5 davon sind jetzt wieder weg; geht doch! :lachen:

Inaktiver User
30.08.2008, 09:57
es ist echt eine kopfsache, die körperlichen entzugserscheinungen sind nach ca. zwei wochen vorbei.

Ja, ich weiß.
Über das Körperliche war ich schon mehrfach hinaus.
Ich bibbere vor diesen Depri-Abenden. Da fehlt mir noch ein Ersatz. Aber im Moment sage ich mir, egal, selbst wenn ich mir dann die Zigaretten-Kante geben sollte, zählt es nur, am nächsten Tag nicht wieder das volle Programm weiterzumachen. Also: daeizubleiben. Das ist meine Psycho-Krücke für den Moment.


ich wollte einfach nicht mehr rauchen, und wenn ich dafür die 100 kg überschritten hätte.

Ich bin ja eine große Dünne :freches grinsen: und habe von den letzten Aufhörrunden so ca. zwei Kilo behalten, die mir aber sowieso gefehlt haben. Ziemlich praktisch finde ich, wenn man Sportlen als Ersatzhandlung hinzuzieht - ich meine auch, dass mein Bewegungsdrang größer wird im Moment.


tatsächlich hatte ich ruckzuck 10 kg drauf und 4 bis 5 davon sind jetzt wieder weg; geht doch! :lachen:

Super! :allesok:
Hast du was unternommen gegen die Kilos oder gingen die einfach so weg?

Henne65
30.08.2008, 10:24
die gingen einfach so weg; ich habe halt nicht den nerv zur ernährungsumstellung, kommt vielleicht in ein oder zwei jahren mal... :peinlich:

ich betrachte meinen "speckgürtel" als sicherheitsring, der mich gut durch das studium geführt hat; es war wohl wirklich nötig.

immerhin habe ich mitten im examen aufgehört zu qualmen, dat reicht erst mal :ooooh:; da darf ich mein übergewicht gerne noch eine weile weiter pflegen. :hunger: :lachen:

Inaktiver User
30.08.2008, 10:27
da darf ich mein übergewicht gerne noch eine weile weiter pflegen. :hunger: :lachen:

Na klar. Stell dir mal vor, wie locker Raucher ihre Gift-Inhalier-Dröhnung weiterpflegen. Übergewicht finde ich da bei weitem nicht so schädlich.

Toll, Henne, ich bin wirklich begeistert und außerdem erinnert es mich daran, dass ich wohl letztes Jahr (als du auch aufhörtest) wieder einen Versuch versiebt hatte. Wie doof! Na egal. Heute zählt.

Hanna_HH
30.08.2008, 15:13
Wo seit ihr Kampfkeks und Hanna ?

Hier.

Gestern eingeknickt, ums mal vorsichtig auszudrücken. Ich weiß jetzt auf jeden Fall, was an Situationen (noch) GAR nicht geht.

Heute gehts halt weiter, mir is auch überhaupt gar nicht zum rauchen.

Das war meine Meldung von hier.

Kampfkeks?

Wen das demotivieren sollte, bitte melden, dann schreibe ich sowas hier (falls noch mal) nur noch 'verschlüsselt'.

Hanna

Inaktiver User
30.08.2008, 15:34
Liebe Hanna,

ich finde es ziemlich großartig, dass du dich MELDEST und nicht gramgebeugt und von Schuldgefühlen geschüttelt einfach verstummst. Richtig so!

Nix "verschlüsselt" und so. Wen das demotiviert, dass du wieder geraucht hast, der hat sowieso andere Probleme... denn dann ist jeder andere Raucher für ein Problem, dann muss man sich ja im Keller einschließen. Apropos andere Raucher: Von denen gibt es nicht mehr soooo viele, kann das sein?

Ich war heute auf dem Markt und wollte cool Kaffee trinken an der Kaffeebude und stolz nicht rauchen, obwohl alle um mich herum rauchen, aber es rauchte unverschämterweise überhaupt niemand um mich herum. Kein einziger außer so ein vorbeischlurfender Voll-Drogist! Ist das zu fassen? Unverschämtheit. :grmpf:

Erzähl mal, Hanna: Was war los? Voll auf Droge? Wie kam das? Wie hat`s geschmeckt? Willst du weiter rauchen?

Sehr gespannt auf Berichte: Zitronenmond :blümsken:

Hanna_HH
30.08.2008, 16:00
Hach, Zitronenmond vielen Dank. Das ist echt süß. Und klar melde ich mich trotzdem. Kneifen gibt's nicht, obwohls natürlich sehr verlockend wäre, sich leise pfeifend einfach davonzumachen... ;-)
Ich meine - 2 mal innerhalb von 5 Tagen...ähm...das ist schon...ähm....etwas peinlich.

Situation/Grund für mich gestern in einem Satz: Es war ein sehr hochkonzentriertes und anstrengendes Treffen mit jemandem.

Und ich habe gemerkt (und ja schon vorher befürchtet), dass ich mich nur auf eine Sache konzentrieren kann: Auf so ein Gespräch oder auf den Gedanken, dass ich nicht rauchen will. Verstehst Du? Für das eine oder fürs andere wäre nicht genügend 'Konzentrationskapazität' übrig geblieben. Und so wars der Gedanke 'ich will nicht rauchen', der zu kurz gekommen ist.

Ähm...hört sich das bekloppt an oder geht es? Außerdem war das Gespräch mit einem Raucher (klar) und mir war schon nach 10 Minuten klar, dass das mit mir nicht lange gut geht. :knatsch:

Und wie ichs heute sehe? Einfach heiter weitermachen. Also das NICHT rauchen, meine ich jetzt. Ich werde immer wieder solche Situationen haben und weiß im Moment noch nicht, wie ich sowas umgehen kann?

Liebe Grüße

Hanna

Hanna_HH
30.08.2008, 16:03
Ich war heute auf dem Markt und wollte cool Kaffee trinken an der Kaffeebude und stolz nicht rauchen, obwohl alle um mich herum rauchen, aber es rauchte unverschämterweise überhaupt niemand um mich herum. Kein einziger außer so ein vorbeischlurfender Voll-Drogist! Ist das zu fassen? Unverschämtheit. :grmpf:



Frechheit!!!! :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen:

PS: Wie es geschmeckt hat? Die erste noch 'besonders' nach Kippe und das typische 'Erleichterungsgefühl', wenn der Nikotinkick kommt. Die zweite kam schon so automatisch wie ich schon seit gefühlten Hunderttausend Jahren automatisch rauche. Und ich hatte (siehe angeregtes Gespräch) gar keine Zeit, mich auf die Zigarette zu konzentrieren. Es war der pure Automatismus.

Vamu
30.08.2008, 16:13
:lachen: Hallo Hanna
ich freue mich das du immer wieder auf stehst und nicht aufgibst.Wie ist es denn passiert. Erzähl mal .
Selber habe ich schon eine Gedankenliste was ich wohl die erste Zeit auf keinen Fall machen darf,das würde mir das Genick brechen.
Aber wenn du nicht aufgibst das macht mir schon wieder mut.
Muß aber ganz schön hart sein.

Morgen ist mein letzter R Tag. Werde wohl noch ein paar Ziggi übrig haben ,aber zum weg schmeißen sind sie mir zu schade. Haben auch Geld gekostet.Was soll ich denn nur machen . Im Schrank oder Keller verstecken das bringt nix.

Ich vermisse hier mehr WIEDERGEBUNGEN wie es euch den ganzen tag ergangen ist.:gegen die wand: :gegen die wand: :grmpf: :grmpf: :heul: :heul:
Habe aber erfahren die ersten Nächte können sehr schmerzlich ,schweißtreibend sein.
Berichtet doch mal.

Die Aufmunterungen von den EX gehen wie Balasm runter ,weiter so:wangenkuss:

Vamu

Inaktiver User
30.08.2008, 16:21
Ähm...hört sich das bekloppt an oder geht es?

Ich kann das gut verstehen.
Stressige Momente - und man weiß einfach noch nicht, wie man die ohne die Krücke meistern soll. Das sollten wir weiter diskutieren und Alternativen überlegen!


Einfach heiter weitermachen.

Hauptsache! Finde ich.

Ich habe mir heute Tabacum D 30 für Notfälle bestellt und Ninium D irgendwas (heißt das Ninium? vergessen). Ninium ist zum Entgiften, Tabacum für Notfälle. Vielleicht wäre das was gewesen? Ich kann`s noch nicht beurteilen, hole mir die Kügelchen erst am Montag ab.

_Beate_
30.08.2008, 23:07
Der erste rauchfreie Kuss - ganz pur!

Das ist doch mal ne Motivation! :freches grinsen: :smirksmile:

Nee, im Ernst: 32jährige Raucherkarriere. Das geht so nicht mehr! Ab Montag höre ich auf (nach vielen Versuchen)... und dann gucke ich ab und an hier rein. Weil Ihr Euch so tapfer schlagt ... und witzig dabei seid. Sehr motivierend!

Viel Glück, Ihr Nichtraucherinnen! :lachen:

Hanna_HH
30.08.2008, 23:12
:lachen: Hallo Hanna
ich freue mich das du immer wieder auf stehst und nicht aufgibst.Wie ist es denn passiert. Erzähl mal .


Hallo vamu,

wie zitronenmond auch schon sagte: Klassische 'Stresssituation'.

Ich finde diese 'Rauchen aufgeben' eine Frage der Konzentration, wie seht Ihr das?

Für mich ist es ENORM wichtig, wie ich mich innerlich dazu einstelle:

Sage ich mir 'ICH WILL nicht mehr rauchen', geht es ganz einigermaßen.

Sage ich mir 'Ich DARF nicht mehr rauchen' geht das voll in die Hose, sprich das wird mit sofortigem unerträglichen Schmacht quittiert.

Komische Geschichte und sehr extrem, wie ich finde.

Die Konzentration brauche ich, um den wiederkehrenden Gedanken 'Ich darf nicht' in 'Ich will nicht umzudrehen'.
Regelrechte Konzentration. Sobald ich Schmacht habe, habe ich nämlich sofort diesen sponaten idiotischen Gedanken 'Aber ich DARF ja nicht - Jammer'. Dann brauche ich die Zeit und Ruhe und Kraft in dem Moment, mir ganz deutlich zu sagen 'Ist totaler Blödsinn. Natürlich DARF ich rauchen. Wer sollte es mir verbieten? Ich bin alt genug, das Geld ist gerade da, es ist legal. Natürlich 'DARF' ich rauchen. Sofern ich es denn WILL. Aber DA liegt ja der Hund begraben. Ich WILL ja gar nicht mehr'.

Der Gedankengang dauert aber einen Moment.

So eine Situation wie gestern, wenn meine Konzentration ganz woanders ist und mir ein Raucher gegenüber sitzt, ist und wird für mich eine der größten Stolperfallen bleiben.
Ich bin durch mein ewig langes Rauchen total konditioniert, dass Rauchen Entspannung bedeutet, gesteigerte Konzentration, 'Belohnung' in der Arbeitssituation, Geselligkeit, Ritus. Etc. Den ganzen Mist muss ich Euch ja nicht aufzählen, womit unsere Raucherhirne die Zigarette assoziieren.

Ich frage mich: Wenn ich die allerletzte Raucherin auf der Erde wäre..würde ich dann immer noch weiterrauchen wollen? Wenn es niemand sonst macht? Oder würde ich es als eher seltsam erachten, mir ein weißes Ding vorne anzuzünden, hinten dran zu ziehen, beißenden Rauch ein- und dann wieder auszuatmen. Und das 30 - 40 mal am Tag.

Ich habe heute einen Ex-Raucher getroffen, der mir erzählte, dass er seit 3 Jahren nach einer ewig langen 2-Schachteln-pro-Tag-Karriere auf einmal aufgehört hat und die Dinger nie wieder vermisst hat seitdem.
Ich habe ihn gefragt, wie er das gemacht hat und seine Antwort hat mich nun wirklich nicht mehr gewundert: Er sagte 'Ich hatte nach einer längeren inneren Vorbereitungsphase (mit allen Gedanken, die wir hier auch haben, nämlich was für ein ungeheurer Blödsinn rauchen ist) plötzlich.. KEINE LUST MEHR. Ich WOLLTE nicht mehr. Also hab ichs gelassen und es fehlte mir gar nichts.

Das ist sicherlich dieser legendäre 'Kick', von denen alle glücklichen Ex-Raucher erzählen. Einfach dieses Wissen, sie WOLLEN nicht mehr. Nicht sie 'dürfen' nicht mehr.

Eine winzige andere Wortwahl und exakt derselbe Sachverhalt bekommt ein völlig anderes Gesicht.

Das 'Schlimme' ist: Ich habe Montag und Dienstag genau dieselbe Situation wieder mit einem Raucher und konzentrierter Arbeit. Und .. es tut mir leid: Ich weiß ganz genau, dass ich das nicht schaffen werde. Ich weiß es jetzt schon.

Mein Mann hat übrigens gestern äußerst cool reagiert. Hat mir (auch daraufhin, dass ich Mo/Di noch mal dieselbe Situation habe) gesagt, ich soll mich nicht ärgern und dann am besten gleich bis Mittwoch weiterrauchen und es dann wieder lassen, weil ich mich sonst nur vollends frustriere und es schwachsinnig ist, alle paar Tage einen neuen Entzug anzufangen.

Ich weiß nicht - stärken einen Rückschläge? Oder demotivieren sie einen und verstärken das Gefühl von 'ich schaff das eh nie'?

Ich bin sehr froh, dass ich hier in so guter Gesellschaft bin bei Leuten, die verstehen, wie verdreht das Nikotinhirn ist. Und wie schwach man als 'gestandene Frau' sein kann.

Und ja, Zitronenmond....

Meine Situation gestern war natürlich der absolute Klassiker. Alle Leute, die aufhören gehen ja nicht erstmal 6 Monate auf Kur, sondern führen ein ganz normales Leben weiter, was nun mal auch stressige Situationen beinhaltet.

Aber wie damit umgehen? Wie damit umgehen, wenn man in so einer Sitatuation für die zurechtgelegten Leitsätze 'Ich will nicht mehr rauchen, ich habe mich dazu entschieden, wenn ich jetzt eine rauche wird die Situation um keinen Deut weniger stressig oder schöner' etc. schlichtweg keine ZEIT hat????

Liebe Grüße von Hanna, die nach wie und trotz der offensichtlichen Schwierigkeiten absolut felsenfest entschlossen ist, diesem kleinen fiesen Monster, das erwachsene Menschen zu willenlosen Idioten-Ausreden-Deppen mutieren lässt, den Garaus zu machen.

Inaktiver User
31.08.2008, 01:26
...seit gefühlten Hunderttausend Jahren ....
Wollte ich nur mal so zitieren eben. Schön gesagt. Sehr treffend.

On_Ice
31.08.2008, 06:35
Halli Hallo,

ich schließe mich euch einfach an und erzähle einfach mal meinen Werdegang udn hoffe es diesmal zu schaffen.

Also:

Ich rauche seit ca. 11 Jahren. In den letzten 5 Jahren habe ich öfters versucht mit dem rauchen aufzuhören. Mal gelang es für einige Tage und ich habe es mal geschfft für 6 Monate mal nicht zu rauchen. Ich weiß auch nciht was passierte, aber ich habe wieder damit angefangen. Seit dem lege ich Rauchfreitage ein, rauche nur zu bestimmten Gelegenheiten, wenn Alkohohl im Spiel ist oder lege Rachtage ein. Ich rauchte meist, wenn es Prüfungen gab. Nun steht im September meine letzte Prüfung an und bis dahin wollte ich mit dem Rauchen aufhören, umgenau zu sein fange ich morgen, den 1.September, damit an nicht mehr rauchen zu wollen.

Diesmal wäre es schön es endlich zu schaffen. Im Grunde gibt es keinen Grund fürs Rauchen. Die letzten Tage habe ich damit verbracht mir zu überlegen, wie ich es am Besten hinbekomme. Nun, ich schätze, dass tägliche Spaziergänge, kein Kaffee mehr zu trinken helfen können und ansonsten Streßsituationen versuchen zu meiden und durchatmen.

Der Streß ist bei mir zur Zeit nicht gegeben, weil ich auf Jobsuche bin und mich auf meine letzte Prüfung langsam vorbereiten möchte, damit nicht alles auf dem letzten drücker geschieht.

Ich werde täglich hier vorbeischauen und niederschreiben wie es so geht.

Vamu
31.08.2008, 07:59
Hallo Hanna
Warum sollst du Mittwoch gleich weiterrauchen ?.
Das würde ja bedeuten das du eine eigene Schachtel hast und das ist gefährlich. Dann wird sie auch pö a pö geraucht und was ist dann .......?:ooooh:

Ich freue mich zwei neue Willensstarke begrüßen zu dürfen .
Seit herzlichtst gegrüßt Beate und On Ice. :zwinker: :zwinker: :zwinker:
Ich denke es wird uns gut tun wenn wir uns gegenseitig erzählen ,was für Situationen wir am Tag erlebt haben und wie wir sie umgangen sind.

Vamu

Inaktiver User
31.08.2008, 08:52
Vamu,

ich finde, du hast das supergut beschrieben, wie es einer so geht - kurz vor dem Aufhören, sage ich jetzt einfach mal. :Sonne:


Frage der Konzentration,

Ich sehe das auch so.

Was du beschreibst - die Energie, die man jedes mal aufbringen muss, um zu sagen, nein ich will nicht - ist ja tatsächlich ein Gegen-Entwurf zu dem, was dir dein Gehirn anbietet. Und dein Gehirn bietet dir halt bei jeder Gelegenheit eine Zigarette an.

Ich spreche jetzt von mir (eine Schachtel pro Tag):

Erste Pause am Vormittag = jetzt mal eine rauchen
schwieriges Telefongespräch = jetzt eine rauchen
schönes Telefongespräch = jetzt eine rauchen
Kaffee = dazu eine Zigarette
Tee = viel leckerer mit Zigarette
Glas Wasser = ihr könnt`s euch denken
usw usw usw

Bei rfo ist das gut beschrieben. Dies ist das Suchtgedächtnis, was sich eingebrannt hat. Das ist wirklich regelrecht eingebrannt in den Bahnen des Gehirns eines Süchtigen. Und das Gehirn eines Süchtigen sagt ihm halt bei jeder Gelegenheit: jetzt die Droge, los!

Und deshalb muss man eine ganze Zeitlang eben das eigene Suchtgedächtnis "umerziehen". Man kennt das ja von kleinen Kindern, da hilft es nicht, einmal zu sagen, dass es an der Kasse keine Bonbons gibt.... man muss das hundert mal sagen.

Es ist wirklich ein Umerziehungsprozess und deswegen stimmt das wohl, als frischer Ex-Raucher hast du quasi immer zwei Personen dabei, dein Eltern-Ich ("Jetzt machen wir nur noch Dinge, die uns gut tun und nicht die, die uns schaden") und dein total verzogenes Süchtigen-Blag ("Nööööööhl! Plääärrrrrr! Ich will aber! Mit dem Fuß aufstampf! Ich werde dir hier den ganzen Laden zusammenschreien, wenn ich das jetzt nicht kriege!").

Aber dieses Süchtigen-Blag, das ist halt nicht vom Himmel gefallen, sondern das hat man sich mit den vergangenen zwei Millionen Zigaretten in den vergangenen hunderttausend Jahren selbst herangezüchtet.

So sieht`s aus. :knatsch:


Der Gedankengang dauert aber einen Moment.

Ja. In den ersten Tagen natürlich etwas mehr, aber schon nach vier Tagen ist es wirklich viel, viel weniger anstrengend. Das muss man ja auch mal sagen.


Ich frage mich: Wenn ich die allerletzte Raucherin auf der Erde wäre..würde ich dann immer noch weiterrauchen wollen?

Ich würde es nicht mehr tun, bestimmt nicht.

Für mich ist Rauchen eine gesellige Angelegenheit, die mich mit Menschen "verbindet" (mein Suchtgedächtnis nickt an dieser Stelle sehr heftig und weist mich darauf hin, dass ich alle Freunde verlieren werde!). Gestern abend war ich bei einem großen Geburtstag. Da waren es allerdings nur noch fünf Leute von 45, die geraucht haben. Und ich muss ehrlich sagen, als der E. kam und mir seinen obligatorischen feuchten Kuss auf den Mund gedrückt hat - bah! Näää! Ih, watt eklich... Und ich will doch nicht so eine intolerante doofe Ex-Raucherin werden. :wie?:


Ich weiß ganz genau, dass ich das nicht schaffen werde. Ich weiß es jetzt schon.

Na gut, dazu gibt es zwei Sachen zu sagen, finde ich.

1. Den Startpunkt sollte man wohl tatsächlich so legen, dass in den ersten vier, fünf Tagen keine besonders schwierigen Dinge anstehen.
2. Irgendwann musst du dich entscheiden und den echten Startpunkt festlegen.


Ich weiß nicht - stärken einen Rückschläge? Oder demotivieren sie einen und verstärken das Gefühl von 'ich schaff das eh nie'?

Tja, das ist wohl auch davon abhängig, was man haben möchte: Stärkung oder eine Begründung, weiter zu rauchen. Ich habe ja leider immer Letzteres gewählt bisher.


6 Monate auf Kur

Brauchen wir aber auch nicht. :freches grinsen:
Ich meine, jetzt mal ehrlich, das ist auch das Suchtgedächtnis, dass uns erzählt, wie schrecklich es ohne Kippe werden wird. Tatsächlich wird man sich aber nicht schmerzgeschüttelt von einer Ecke in die andere schmeißen, wie das wohl teilweise bei Heroinsüchtigen der Fall ist. Oder hat das schon mal jemand vom Nikotinentzug gehört? :zwinker:


Wie damit umgehen, wenn man in so einer Sitatuation für die zurechtgelegten Leitsätze ...keine ZEIT hat????

"Keine Zeit" ist eine Ausrede, finde ich.
Wenn du einen (guten) Aufhör-Zeitpunkt gewählt hast, dann muss der auch stehen. Und für die schwierigen Momente kannst du dir ja Unterstützung suchen, hier im Forum, oder Notfalltroppen (die ich mir jetzt bestellt habe), manche haben Möhren dabei, na, irgend etwas... die Methoden sind ja vielfältig.

Inaktiver User
31.08.2008, 08:57
Ich denke es wird uns gut tun wenn wir uns gegenseitig erzählen ,was für Situationen wir am Tag erlebt haben und wie wir sie umgangen sind.

Genau.
Ich habe schon an anderen Stelle der Bricomm von diesem wunderbaren Jammerlappen-Strang hier erzählt. :aetsch: :musiker: :yeah: :jubel:

Inaktiver User
31.08.2008, 09:04
Habe aber erfahren die ersten Nächte können sehr schmerzlich ,schweißtreibend sein.
Berichtet doch mal.

Da ich ja sehr erfahren bin im Aufhören :wie?: kann ich dir sagen, es gibt alles Mögliche, das ist bei jedem anders, aber richtig richtig schlimm ist gar nichts. Am besten finde ich immer noch die Beschreibung, es ist so, wie man sich fühlt, wenn eine Grippe aufzieht - nicht, wenn eine Grippe voll da ist, sondern wenn sie so heranzieht, ihr wisst, was ich meine. Also: das geht doch, oder?

Aber egal, was passiert: Es ist in jedem Fall ein Zeichen dafür, dass dein Körper anfängt, das Gift rauszuschmeißen. Es ist definitiv ein Zeichen für den Entgiftungsprozess: Schwitzen, Watte im Kopf... Also begrüßt diese Erscheinungen und verdonnert sie nicht. Auch das ist eine Frage der Interpretation, also WIE man es sieht, nicht?

(Ich red hier schon wieder schlau vor mich hin und hab gleichzeitig voll Schiss, wieder den Lappen zu früh zu schmeißen...:knatsch: )

_Beate_
31.08.2008, 10:09
(Ich red hier schon wieder schlau vor mich hin und hab gleichzeitig voll Schiss, wieder den Lappen zu früh zu schmeißen...:knatsch: )


Wieso? Hast Du gerade Schmacht? Dann ab raus an die Luft! Das Wetter ist doch ganz schön. Vorher noch ein schönes, kaltes, klares Glas Wasser! :smirksmile:


Ich hab mich gerade bei rauchfrei-online registriert. Die haben mir eine Woche Vorbereitungszeit angeboten. Sind die verrückt??? Ich will doch morgen aufhören!!! Wie verführerisch! :knatsch: Aber nee - dann nehme ich die Möglichkeit wahr, den Tag selbst zu bestimmen - auch wenn sie das da nicht so empfehlen können ...

*schnauf*

Inaktiver User
31.08.2008, 10:22
Wieso? Hast Du gerade Schmacht?

Nee, Schmacht habe ich überhaupt gar nicht. Es ist mehr so allgemeine Versagensangst.

_Beate_
31.08.2008, 10:27
Nee, Schmacht habe ich überhaupt gar nicht. Es ist mehr so allgemeine Versagensangst.


Ist es hilfreich, wenn ich Dich daran erinnere, dass Du in Deinem Leben schon ganz andere Dinge gestemmt und geschafft hast? Auch wenn ich das mit der Versagensangst gut nachvollziehen kann.

Wenn ich auf meine restlichen Zigaretten in der Packung gucke denke ich auch "Das packe ich doch nie!" :knatsch:

Vamu
31.08.2008, 10:30
:


Ich hab mich gerade bei rauchfrei-online registriert. Die haben mir eine Woche Vorbereitungszeit angeboten. Sind die verrückt??? Ich will doch morgen aufhören!!!
*schnauf*

Mir ging es genauso ,bin mitte dieser Woche auch darauf gestoßen,aber bei mir stand der 1.Sept schon lange fest.
Und dabei bleibt es auch.:freches grinsen:

Vamu

Inaktiver User
31.08.2008, 10:33
Dann seid ihr ja zu zweit.
Ich wünsche euch einen guten Abflug!
Ich bin jetzt erstmal offline.

_Beate_
31.08.2008, 10:35
Mir ging es genauso ,bin mitte dieser Woche auch darauf gestoßen,aber bei mir stand der 1.Sept schon lange fest.
Und dabei bleibt es auch.:freches grinsen:

Vamu

:lachen:

Aber echt ... hochmotiviert Tipp für Tipp durchgegangen ... und dann kam das mit dem Termin festlegen *umfall* ... ich hab dann erst mal meinen PC angeschnauzt "Ihr spinnt wohl! Eine Woche noch rauchen??? Nee!!!" :freches grinsen:


Und der Süchtling in mir: "Ja, bitte! Ja, bitte!"

Vamu
31.08.2008, 11:05
Du Zitronenmond,

Schmögere gerade in den anderen Strängen ein wenig und habe auch von dir gelesen.
Berichte doch noch mal derwievielte Versuch ist es jetzt und wie lange hälst du schon durch ?

Man verliert hier schnell den Überblick

Vamu

Hanna_HH
01.09.2008, 01:19
Haaaaaaaaaaaaaaaallo, noch jemand zu Hause? :-)

Oder habt Ihr alle diesen wunderschönen (wohl letzten :knatsch: ) richtigen Sommertag genossen?

Wie sieht es aus bei Euch. Vamu? Am Start? Alle anderen - noch dabei? Ich habe Neustart am Mittwoch, morgen und übermorgen diese beiden Tage, vor denen ich schon jetzt kapituliere innerlich. Wahrscheinlich die falsche Einstellung?

@Zitrone 'Der Jammerlappenstrang' von dem Du erzählt hast, hat mich jetzt doch SEHR amüsiert. :freches grinsen:
Echte Nichtraucher, die das nicht kennen müssen denken, wir haben sie hier kollektiv nicht alle beeinander...!

Liebe Grüße + einen guten (Nichtraucher)Wochenstart

Hanna

Inaktiver User
01.09.2008, 10:51
huhu hanaaaaaaaaaaaaa:-)

hey, was lese ich da? *schimpf* ;-) bleib trotzdem dabei hörst du und von verschlüsselten nachrichten will ich gar nix hören :-/
ja, bisl muss ich ja schimpfen;-) ich weiss ist brutal schwer!
du musst es einfach "wollen" ...

war gestern auch in ner blöden situation, bin früh aus dem haus....habe mich mit einem raucher verabredet und meine kaugummis vergessen *hillllllllllllllffffffffffffffeeeeeeee* dann hatte ich den ganzen tag nix zum kauen und nix zu rauchen! war aber schwerer ohne die gummis! aber es ging *stolz*:-)))))

meine 3 woche ganz OHNE beginnt:-) einfach dran bleiben!

sagt mal- was ist denn mit unsrem kampf keks??????????

Hanna_HH
01.09.2008, 13:07
huhu hanaaaaaaaaaaaaa:-)

hey, was lese ich da? *schimpf* ;-) bleib trotzdem dabei hörst du und von verschlüsselten nachrichten will ich gar nix hören :-/
ja, bisl muss ich ja schimpfen;-) ich weiss ist brutal schwer!
du musst es einfach "wollen" ...

Finde ich voll in Ordnung, schimpfe, schimpfe. Du hast ja Recht...


war gestern auch in ner blöden situation, bin früh aus dem haus....habe mich mit einem raucher verabredet und meine kaugummis vergessen *hillllllllllllllffffffffffffffeeeeeeee* dann hatte ich den ganzen tag nix zum kauen und nix zu rauchen! war aber schwerer ohne die gummis! aber es ging *stolz*:-)))))

meine 3 woche ganz OHNE beginnt:-) einfach dran bleiben!

Glückwunsch!!!! :Sonne: Und ja...sag ich mir auch!!!



sagt mal- was ist denn mit unsrem kampf keks??????????

Nichts gehört und das lässt nichts Gutes ahnen. Aber vielleicht hat sie sich auch nur ein schönes Wochenende ohne Zigaretten gemacht und ist einfach gar nicht da.
Nur wenn Leute länger aus einem Nichtraucherthread verschwinden, wirds verdächtig... Wobei ich das schade finde. Klar ist es nicht schön, einzugestehen, dass man gestrauchelt ist. Aber wenn man hier nicht drüber sprechen kann, wo dann bitte?? Keiner versteht es so gut wie andere Raucher, dass es einfach schwer ist und der Wille auch mal wegknickt oder der Verstand oder das Hirn überhaupt. Es gibt kaum einen Ex-Raucher, der sofort beim ersten Entschluss voll durchgezogen hat. Rückschläge kennen wohl alle zur Genüge. Und ja: Man kommt sich total bekloppt und vor allem ungeheuer schwach vor. Is' nicht gerade etwas, worauf man stolz ist. :knatsch:
Aber ich finde, dann muss man weiterkämpfen und darf sich nicht durch die eigene Scham wieder ins Raucherleben integrieren ('Bringt ja eh nix. Siehste, nicht geklappt. Und sagen tu ich das schon mal gar nicht'). Im Gegenteil. Steht auch auf der rfo-Seite: Rückschläge sind unter Ex-Rauchern nichts Unbekanntes, man sollte sich nur nicht demotivieren lassen dadurch, sondern lernen. Oder?

Nur um das hier nicht als rein großlaberiges Gerede hinzustellen: Ja, ich häng wieder drin. Habe diese zwei Tage vor mir (von denen ich weiß, dass sie mich überfordern werden) und habe mir Donnerstag als nächsten x-Tag gestellt.
Ich finde, dazu muss ich stehen und - schon alleine von daher, dass ICH den Thread eröffnet habe..! - will mich nicht einfach verdünnisieren bzw.... 'in Rauch auflösen'.

Liebe Grüße. Drei Wochen sind großartig, sei stolz, stolz, stolz, stolz, stolz auf Dich! Ich bin sicher, ich bin nicht die Einzige, die Dich beneidet!

Hanna

gaby05
01.09.2008, 13:31
Ich finde, dazu muss ich stehen und - schon alleine von daher, dass ICH den Thread eröffnet habe..! - will mich nicht einfach verdünnisieren bzw.... 'in Rauch auflösen'

Hut ab Hanna, du stehst zu deinen Schwächen. Man muss auch mal Rückschläge verpacken können. Mach ganz schnell weiter mit Nichtrauchen!! Keine große Raucherpause einlegen, das wirft dich um Jahre zurück!!

Auch an die anderen "Nichtraucher/innen hier Strang:

Ihr seit KLASSE!!!!! Macht weiter!!!! Supernett und lustig dieser Thread!!

Bleibt zusammen und unterstützt euch gegenseitig!!

.....und denkt immer daran:

Nichtraucher rauchen nicht!!

GLG Gaby

On_Ice
01.09.2008, 13:39
Haaaaaaaaaaaaaaaallo, noch jemand zu Hause? :-)

na aber klar doch :smile: Die gstrige sonne musste doch genossen werden.

So mein erster Tag des Nichtsrauchens ist am Laufen. Da ich auf Kaffee verzichtet und stattdessen schwarzen Tee getrunken habe, fehlt mir zur Zeit das Verlangen nach einer Zigarette. Meine Tage habe ich jetzt so durchgeplant, dass ich einiges zu tun habe werde, so dass ich mich etwas ablenken kann.


habe mir Donnerstag als nächsten x-Tag gestellt.

Ich finde es gut, dass du nicht aufgibst. ich kenne keinen Raucher der beim ersten Versuche es geschafft hat. Ich denke, man muss auch für sich heraus finden wie man mit Situation x umgeht um es beim nächsten Mal anders zu machen bzw. im nach hinein ist man immer schlauer. Also nicht aufgeben, sondern einfach weiter machen.

Hanna_HH
01.09.2008, 14:08
Hut ab Hanna, du stehst zu deinen Schwächen.

Danke, was dann auch so ziemlich das einzig Positive dazu zu sagen wäre... :zwinker: :knatsch:



Ich finde es gut, dass du nicht aufgibst.

Nö, sehe ich gar nicht ein! Ich werde jetzt nicht wieder alles wie die letzten Jahrzente um weitere 2 Jahre verschieben, nur um dann irgendwann ein ähnliches Eingangsposting zu verfassen. Ich kanns dann wahrscheinlich auch gleich 1 zu 1 kopieren im Jahre 2010: "Ich will endlich aufhören zu rauchen bladibladibla". Die Gründe, Für und Wieders werden sich nicht ändern. Nö, nö.....

Selbst wenn ich jetzt die nächsten Wochen immer wieder on und off aufhöre, einknicke, aufhöre, einknicke, aufhöre... dann habe ich immer noch weit weniger als die Hälfte von sonst geraucht. Ich versuchs gerade positiv zu sehen. :zwinker: Bei jedem Feindkontakt lernt man den Gegner besser kennen. :grmpf:
(Sag ich jetzt mal ganz großspurig mit Nikotin in der Birne. Aber die kleine Ratte werde ich daraus schon noch vertreiben).

Ice, hört sich doch wunderbar an bei Dir, sehr aufgeräumt! Am Donnerstag bist Du dann schon an Tag 4...!!!! 3 Wochen ist himmlisch. Mein Mann raucht seit 6 Monaten nicht mehr, hat überhaupt gar null Schmacht mehr.
Da kommt dann wieder das abstruse Raucherhirn durch: Ich beneide die, die so weit sind um etwas, was ich ja einfach selber tun könnte. Ganz einfach die nächste nicht anzünden...

Liebe Grüße

Hanna

Inaktiver User
01.09.2008, 15:40
Echte Nichtraucher, die das nicht kennen müssen denken, wir haben sie hier kollektiv nicht alle beeinander...!


Egal, aber immerhin sind sie echte Nichtraucher.
Mann, Scheixe, gestern war ich bei meiner Verwandtschaft, eine der härtesten Prüfungen und ich habe sie leider nicht bestanden. Am Abend, zum Wein :grmpf: , ich hätte es wissen müssen und bin sehenden Auges rein in die Falle. Heut morgen habe ich sie dann gleich nach dem Frühstück weiterrauchen sehen und fand es wi-der-lich. Habe seitdem keine geraucht und dabei wird es auch bleiben.

Oh Mann, ob ich mein Häkchen bei rfo setze, weiß ich noch nicht. Und im Moment habe ich keine Lust, mich über bisherige Versuche weiter zu outen.
:wie?:

_Beate_
01.09.2008, 17:11
Ich würde das Häkchen nicht bei rfo machen, sondern an den Rückfall, Zitro :smirksmile:



Ich bin jetzt seit 17 Stunden rauchfrei ... heute morgen bin ich nach der Arbeit mit dem Taxi nach Hause gefahren, damit ich an keinen Zigarettenautomaten vorbei komme :knatsch: :lachen:

... und im Moment nage ich gerade ziemlich an der Tischkante vor lauter Schmacht ...

Hanna_HH
01.09.2008, 18:55
Mann, Scheixe, gestern war ich bei meiner Verwandtschaft, eine der härtesten Prüfungen und ich habe sie leider nicht bestanden. Am Abend, zum Wein :grmpf: , ich hätte es wissen müssen und bin sehenden Auges rein in die Falle.

:ooooh: :knatsch: :ooooh: Mönsch, der wievielte Tag war es? Soviel zum Thema schwierige Situationen und ob man (schon) mit ihnen klarkommt. Aber Du hast doch heute gleich wieder gestoppt!!! Also!!!!

Bei mir flackerte kurz der Gedanke auf, ob ich bitte niemanden 'infiziert' habe mit meinem Einknicken? Nicht dass da jemand denkt 'och, die hat ja auch wieder, bringt ja eh alles nix'.
Auf der anderen Seite ist das wahrscheinlich Quatsch. Hoffe ich mal sehr.

Mir fiel jetzt auch noch mal auf, dass uns hier irgendwie Leute abhanden gekommen sind, kann das sein...? Wintersonne? Bademantel? Vamu heute 1. rauchfreier Tag? Kampfkeks?
Wo stecken die?
Los Ihr Abtrünnigen: Entweder Ihr raucht nicht, dann lasst uns teilhaben an Eurem Erfolg. :smile: Oder Ihr raucht, dann lasst uns teilhaben an Eurem Misserfolg und Neustart. Hosen runter. :zwinker:

Wie gesagt: Ich glaube, die Gefahr hier ist sehr groß, dass man sich nach einem Rückschlag ärgert und dann verpieselt, um nicht mehr in Erklärungsnot zu kommen. Das Ding ist: Bei Nikotinsucht muss sich niemand erklären. Finde ich. Wir wissen alle, wovon wir sprechen.

Ich finde wirklich, dieses Zeugs gehört verboten.

Hanna

Hanna_HH
01.09.2008, 18:56
[QUOTE=_Beate_]Ich würde das Häkchen nicht bei rfo machen, sondern an den Rückfall, Zitro :smirksmile:



Ich bin jetzt seit 17 Stunden rauchfrei ... heute morgen bin ich nach der Arbeit mit dem Taxi nach Hause gefahren, damit ich an keinen Zigarettenautomaten vorbei komme :knatsch: :lachen:

QUOTE]

Auch ein guter Trick. Aber auf die Dauer etwas pricy, oder? Naja...Du sparst ja jetzt eine Menge...

_Beate_
01.09.2008, 19:00
Ich würde das Häkchen nicht bei rfo machen, sondern an den Rückfall, Zitro :smirksmile:



Ich bin jetzt seit 17 Stunden rauchfrei ... heute morgen bin ich nach der Arbeit mit dem Taxi nach Hause gefahren, damit ich an keinen Zigarettenautomaten vorbei komme :knatsch: :lachen:



Auch ein guter Trick. Aber auf die Dauer etwas pricy, oder? Naja...Du sparst ja jetzt eine Menge...

Nö. Normalerweise nimmt mich morgens eine Kollegin ein Stück mit. Dann muss ich nur an einem Automaten vorbei. Zu Fuß wären es 5 ... ich kenn sie alle! :knatsch: :smile:

Uma
01.09.2008, 19:02
Hallo Beate :blumengabe: ,

ich kann dich sehr gut verstehen...ich rauche seit dem 17.06. nicht mehr...es ist schon verdammt schwer, aber man kann es bewältigen...

Ich versuche mich garnicht mehr abzulenken, so wie ich es am ANfang gemacht habe...setze mich jetzt ganz bewußt mit dem Verlangen auseinander...denke dann an etwaige Vorteile...und finde einfach keine...es gibt keine...irgendwie schaffe ich es bis jetzt mit dieser Methode...

Natürlich würde ich auch gerne mal nach einem schönen Essen rauchen...so ganz entspannt...als Genuss (du weißt schon, wie ich es meine), aber ich glaube, ich würde mich nur furchtbar ärgern...

Ich wünsche dir weiterhin Erfolg...zu einem viel freieren Leben !!!

L.G. v. Uma :smile:

Allen anderen in diesem Forum natürlich auch :blumengabe: :blumengabe: :blumengabe: :Sonne: :Sonne: :Sonne:

_Beate_
01.09.2008, 19:15
Hallo Beate :blumengabe: ,

ich kann dich sehr gut verstehen...ich rauche seit dem 17.06. nicht mehr...es ist schon verdammt schwer, aber man kann es bewältigen...

Ich versuche mich garnicht mehr abzulenken, so wie ich es am ANfang gemacht habe...setze mich jetzt ganz bewußt mit dem Verlangen auseinander...denke dann an etwaige Vorteile...und finde einfach keine...es gibt keine...irgendwie schaffe ich es bis jetzt mit dieser Methode...

Natürlich würde ich auch gerne mal nach einem schönen Essen rauchen...so ganz entspannt...als Genuss (du weißt schon, wie ich es meine), aber ich glaube, ich würde mich nur furchtbar ärgern...

Ich wünsche dir weiterhin Erfolg...zu einem viel freieren Leben !!!

L.G. v. Uma :smile:

Huuui, Uma -

das sind dann ja bald drei Monate! Klasse! :blumengabe:


Ich finde das Auseinandersetzen mit dem "nicht mehr rauchen" sehr anstrengend - hat allerdings dafür den Vorteil, dass ich heute besonders gut und lange geschlafen habe, weil ich so ko war *g* ... vielleicht sollte man wirklich nicht so viel dagegen ankämpfen -, sondern sich - wie eine Freundin schrieb - einfach mal davon durchrütteln lassen. Einfach nix machen. Den Schmacht einfach über einen wegrollen lassen wie eine Welle ...

Dir weiterhin auch viel Erfolg bei Deinem rauchfreien Leben! :smirksmile:

Vamu
01.09.2008, 19:41
So,da bin ich nun,
Und es sind so um die 22 std rauchfrei. Und ich gebe auch gleich zu, wenn mir heute einer eine Angeboten hätte ,ich wäre schwach geworden. Die Gedanken sind ständig da.
Sehe ich mein Kollegen,der auch heute aufgehört hat ,denke ich immer daran. Nach Feierabend nach Hause und gleich die Schränke durchwühlt. Aber es war natürlich keine Auffindbar.
Versuchte mich dann anders abzulenken. Und es ging dann auch,17.00 Uhr bin ich dann zum joggen . Und ich sage euch, meine Trainingswerte waren ein Traum.Und die sind noch ausbau fähig, ist ja erst der 1. Tag.
So jetzt schau ich mal wie die Nacht wird. Und morgen auf ein neues

Die Gedanken drehen sich darum wie schön es wär jetzt eine zu rauchen . Dann stell ich es mir auch immer Bildlich vor und ich schmachte so dahin:grmpf: :grmpf: :grmpf:

Inaktiver User
01.09.2008, 20:37
Ich glaube, die Gefahr hier ist sehr groß, dass man sich nach einem Rückschlag ärgert und dann verpieselt, um nicht mehr in Erklärungsnot zu kommen.

Sehr richtig.

Und ich habe mir fest vorgenommen, genau DIES nicht mehr so zu machen.
Ich überleg mir das mit dem Häkchen bei rfo noch mal bis morgen. Heute: komplett rauchfrei und es fehlt mir nix. Morgen hole ich mir die Notfalltroppen aus der Apotheke - vielleicht hätte ich die mitnehmen sollen?

Inaktiver User
01.09.2008, 20:38
So,da bin ich nun,
Und es sind so um die 22 std rauchfrei.

Super! :blumengabe:

Zieh`s durch. Die schlimmste Zeit ist wirklich ziemlich schnell vorbei.

Vamu
01.09.2008, 20:50
Am liebsten würde ich mich auf machen zum nächsten Automaten.:knatsch: :knatsch: :knatsch:
Versuche aber auf andere Gedanken zu kommen, drum werde ich wohl jetzt zum schlafen gehen.
Der erste Tag wäre dann geschafft,aber was bringt der zweite Tag ???:wie?: :wie?: :wie?:

Vamu

Inaktiver User
01.09.2008, 20:55
Der erste Tag wäre dann geschafft,aber was bringt der zweite Tag ???:wie?: :wie?: :wie?:

Stolz. :blumengabe:

Hanna_HH
01.09.2008, 21:00
Hallo, macht weiter. Ich bin jetzt 2 Tage weg, also nicht wundern... :-) Bis dann

Inaktiver User
01.09.2008, 23:06
Okay, Hanna, wir machen weiter mit Nichtrauchen, auch wenn du nicht da bist. :freches grinsen:

Obwohl, ist ja verlockend, jetzt, wo du nicht da bist, mal ein Päuschen einzulegen... :lachen:

War natürlich ein Scherz. :blumengabe:

Inaktiver User
02.09.2008, 09:48
huhu :blumengabe:

soso da machen sich alle aus dem staub:zwinker:
16 tage OHNE kippe:-) juhu

hey, ich hätte NIE und NIMMER geglaubt das ich das so gut hinbekomme!!!! Ich habe ü 1 schachtel am tag gequalmt...am WE schon mal 1 1/2! morgens gleich 3 x KETTE:lachen:

klar, fehlt schon was....die ersten 3-4 tage sind wohl die ätzendsten....da müsst IHR durch...die waren auch bei mir schrott :knatsch: aber ich glaube alle die jetzt ü 14 tage rf sind können das bestätigen oder? ich meine das es danach wieder bergauf geht...und das verlangen immer weniger wird oder? das einzige was da ist, ist der kopf der denkt "so, nun ma eine rauchen" das kommt bei ganz bestimmten situationen ganz automatisch:wie?:

ich lauf' halt grad wie bekloppt und mache sport :ooooh:
das lenkt mich ab! obwohl ich vorher muffel war...

ja und kampfkeks??? der hat sich verdrückt ....hat wahrscheinlich beim einkaufen ne schachtel gekauft, sich einen weg gequalmt und liest jetzt heimlich mit??????????:freches grinsen:

Inaktiver User
02.09.2008, 09:53
Aber wißt Ihr, was gut ist? Ich habe bei der ganzen Sorge um's Einkaufen heute abend ganz vergessen, dass ich jetzt auch Schmacht haben könnte. Ich habe es einfach vergessen.:ooooh:

Kampfkeks, wie ging es weiter?

*lauscht in die Stille des Strangs*

Also bei mir war das ja immer so: Wenn ich wieder angefangen hatte, also richtig mit Schachtel kaufen und so, dann habe ich die Nichtraucherforen ab sofort konsequent ausgeblendet aus meinem Leben. Die gab es dann nicht mehr. Weiterrauchen und hier weiterlesen? Nee, das ging bei mir nicht. Entweder oder.

So, und heute ist der zweite Nichtraucher-Tag nach dem Abend, an den ich einen Haken setze und ich sehe glasklar, dass ich nicht weiter rauchen will. Vorwärts!

Inaktiver User
02.09.2008, 10:03
:blumengabe: cool zitrone:freches grinsen:
weiter gehts................RICHTIG! VORWÄRTS........wir werden es der tabakindustrie zeigen....(da können die noch soooooooooooo schummeln beim marketing)! :zwinker:

wir wollen nämlich GESUND werden
wir wollen von nichts ABHÄNGIG sein
wir wollen mehr geld übrig haben
wir wollen besser riechen
wir wollen besser aussehen
.............und endlich ganz genüsslich (bei wind und wetter) im restaurant sitzen bleiben und nicht mehr in die kälte müssen:yeah:

liendi
02.09.2008, 11:44
Hallo, ihr Lieben,

ich bin Lindi, 45 Jahre alt und soooooooooo dumm, sollte mich umbenennen in "Dummkopf",

wie auch immer, ich sitze auch in eurem Boot.:knatsch:

Habe vor über 10 Monaten erfolgreich mit Champix aufgehört und vor ca. 5 Wochen im Urlaub, ganz leise, erst vorsichtig, später öfter angefangen, zu rauchen.
Nach dem Urlaub wollte ich wieder aufhören, aber da merkte ich, ich sitze wieder in der Falle.
Jetzt habe ich mir Nikotinkaugummi gekauft und bin seit gestern rauchfrei.
Es klappt recht gut, besser als ohne Hilfsmittel.

Ich will es schafften und drücke euch allen ganz fest die Daumen, es lohnt sich wirklich.

LG:Sonne:

Inaktiver User
02.09.2008, 11:47
Habe vor über 10 Monaten erfolgreich mit Champix aufgehört und vor ca. 5 Wochen im Urlaub, ganz leise, erst vorsichtig, später öfter angefangen, zu rauchen.

Weißt du, warum du das gemacht hast? Wie die Umstände waren? Was sind deine Gefahrenquellen?

Aber sonst: Super, dass du wieder durchstartest.

liendi
02.09.2008, 12:07
Eindeutig Alkohol, ich hatte immer Probleme, nicht rauchen zu können, sobald ich etwas Alkohol trank, und im Urlaub bin ich dann eingeknickt.

LG

Inaktiver User
02.09.2008, 12:49
Also ich glaub das auch, ich muss im Prinzip den Alkohol auch besser erstmal ganz weglassen und dann langsam wieder anfangen damit.

Hab mir eben Minium D4 geholt (täglich einmal zum Entgiften) und Tabacum D30 Kügelchen, die will ich aber nur als Notfalltroppen dabei haben und nicht dauernd nehmen. Wenn man beim Wein sitzt, helfen die mir bestimmt auch nicht, aber mal so zwischendurch vielleicht?

Inaktiver User
02.09.2008, 13:17
zitrone was ist minium d4???????????? erzähl mal? bittteeee

Inaktiver User
02.09.2008, 13:28
So genau weiß ich es selbst nicht, Minium ist eine Empfehlung meiner Haus- und Hofapotheke. Man muss wohl ein bisschen dran glauben, :smirksmile: aber besser an Minium glauben als daran, dass Zigaretten Probleme lösen. :zwinker:

Ich habe halt das Gefühl, zusätzlich noch etwas Gutes für mich zu tun, das ist ganz schön. Jetzt steht da eben ein Fläschchen "Entgiftungsunterstützung" und erinnert mich daran, dass ich DAS will und nicht wieder rauchen.

Grundsätzlich entgiftest du natürlich vor allen Dingen dadurch, dass du nicht weiter rauchst.

Hamster
02.09.2008, 13:41
Was mir noch geholfen hat ist mein Sparschwein. Jeden Tag 5 € reingesteckt und am Ende des Monats was tolles gekauft.

Inaktiver User
02.09.2008, 14:07
zitrone, d.h man entgiftet damit den körper so nach und nach? ist aber kein nikotin ersatz oder? ich will sowas auch holen:-) habe gelesen das der körper 3 jahre braucht um zu entgiften?!
was kostet das? vielleicht kannst du noch mehr dazu sagen? ich brenne........habe nämlich ganz arg das bedürfnis meinem körper nur noch ganz viel gutes tun zu wollen ???? (keine ahnung warum) kam so;-)

das nächste was ich ausprobieren möchte ist fasten *g*

On_Ice
02.09.2008, 14:12
Heute ist Tag 2.

ja die Schmacht kam heute auf dem Amt. Ich habe mich beraten lassen wie es weitergeht und was zu beachten ist etc. Und danach hätte ich am liebsten eine geraucht. Nicht weil ich dort war, sondern eine Frau hatte ihr Kind mit, dass sie nicht unter Kontrolle hatte. Man hat es ihr schon angesehen, dass sie mit dem Bengel überfordert war. Und mich hat der Junge echt genervt.

Aber ich bin tapfer am Zigarettenladen vorbei gegangen.

Gestern bin dann noch wie ein Durrazellmänchen in der Gegend rumgelaufen-einfach zu viel Energie...

Und eigentlich habe ich heute schlechte Laune, bin müde und habe schon ein Packung Cookies weggenascht...*grrrr*


Eindeutig Alkohol, ich hatte immer Probleme, nicht rauchen zu können, sobald ich etwas Alkohol trank, und im Urlaub bin ich dann eingeknickt.

damit habe ich auch ein Problem. das bedeutet abstabd vom Alkohol zu nehmen und später, irgendwann später langsam wieder anfangen.

ansonsten Kopf hoch weitermachen. Auch wenn die nächsten 2-3 tage wieder etwas schwieriger werden.

So ich werde das Haus weider verlassen und mich in der Bibo mit Jobanzeigen beschäftigen...

_Beate_
02.09.2008, 14:32
Oh, Mann!
Am zweiten Tach schon eingeknickt und drei Züge an einer Zigarette gemacht. :peinlich: Mehr ging allerdings auch nicht, weil mir im wahrsten Sinn des Wortes kotzübel wurde. Bah!

Trotzdem: der Zigarettenautomat mit seinem Sirenengesang war mein Untergang heute morgen. Die gehören echt verboten *sucht die nächste Pedition* ... oder ICH muss mir ne bessere Strategie zurecht legen :engel:

Alkohol werde ich auch erst einmal eine Weile meiden. Das geht wohl vielen so, dass die zwei Dinge miteinander verbunden sind.

Dann mal weiter! Und Euch drücke ich auch weiter die Daumen! :smile:

Vamu
02.09.2008, 15:35
Oh mann auch ich bin eingeknickt .:heul: :heul:

Hatte nach der Arbeit nicht mehr so viel Kraft durchzu halten.
Inzwischen habe ich es schon wieder bereut.

Aber ich bleibe am Ball und mache weiter.

Ich weiß jetzt das dieses blöde Gefühl mindestens 3 Tage oder länger da ist und es dann immer besser wird und das muß ich mir dann immer sagen.
Auch rückt der Halbmarathon doch immer näher.

Die Nacht war ganz ok

Für mich wäre es auch besser ,wenn ich mehr unter Kontrolle bin ,aber daheim wartet niemand auf mich.

Vamu

Inaktiver User
02.09.2008, 15:55
Am zweiten Tach schon eingeknickt und drei Züge an einer Zigarette gemacht.

Warum?

On_Ice
02.09.2008, 15:59
Warum?

Das wäre auch meine Frage gewesen

On_Ice
02.09.2008, 16:03
Für mich wäre es auch besser ,wenn ich mehr unter Kontrolle bin ,aber daheim wartet niemand auf mich.

Vamu


eine andere Person würde dich ebenfalls NICHT vom Rauchen abhalten. Es liegt nur bei dir. Lege abends einen große Spaziergang ein. das hilft mir zumindest, um den Kopf frei zu bekommen und beim spazieren kannst du auch richtig Durchatmen und das fühlt sich gut an!

_Beate_
02.09.2008, 16:06
Warum?

Weil die Nacht anstrengend war auf der Arbeit.
Weil ich seit Sonntag Kopfweh hab.
Weil ich wohl ein Stück Traurigkeit in mir wegrauchen wollte.
Weil ich heute einen Kontrolltermin habe und ein bißchen Schiß.


Und da drunter ist sicher auch ein "Ich pack das doch eh nicht" versteckt.


Trotzdem ist es diesmal anders, als die Versuche davor. Ich fühle mich nicht ganz so ausgeliefert. Auch, weil ich mich dieses mal besser vorbereitet habe.

On_Ice
02.09.2008, 16:17
Weil die Nacht anstrengend war auf der Arbeit.
Weil ich seit Sonntag Kopfweh hab.
Weil ich wohl ein Stück Traurigkeit in mir wegrauchen wollte.
Weil ich heute einen Kontrolltermin habe und ein bißchen Schiß.


Und da drunter ist sicher auch ein "Ich pack das doch eh nicht" versteckt.


Hat die Zigarette dir wenigstens geholfen, dich ein bißchen besser und sicherer zu fühlen?

_Beate_
02.09.2008, 16:21
Hat die Zigarette dir wenigstens geholfen, dich ein bißchen besser und sicherer zu fühlen?


Wie gesagt - es waren ja nur drei Züge ... die nur ekelhaft geschmeckt haben und es mir wirklich hochgekommen ist. Von daher habe ich mich nicht wirklich besser gefühlt :zwinker:

On_Ice
02.09.2008, 16:26
Wie gesagt - es waren ja nur drei Züge ... die nur ekelhaft geschmeckt haben und es mir wirklich hochgekommen ist. Von daher habe ich mich nicht wirklich besser gefühlt :zwinker:

na dann ist ja alles ok! :smile:

_Beate_
02.09.2008, 16:30
na dann ist ja alles ok! :smile:


Eben! :lachen:

Inaktiver User
02.09.2008, 16:50
MENNO:nudelholz:

was macht ihr denn?:ooooh: :engel:

hm....jetzt aber wieder WEG die FLUPPEN! HEY ist ist ne gaaaanz grosse LÜGE das es einem MIT BESSER geht!!!!


Das bläut euch die SUCHT ein!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

zur strafarbeit muss jeder rückfällige, ein gedicht über das verfassen was ihn zur kippe bewegt hat :freches grinsen:

das gibt bestimmt was zu lachen!!!!!!!!!!!!!!!!11

:blumengabe:

Inaktiver User
02.09.2008, 17:09
Weil ich wohl ein Stück Traurigkeit in mir wegrauchen wollte.

Man versucht es immer wieder, dabei klappt es sowieso nicht.
Echt bescheuert.

Uma
02.09.2008, 20:24
zur strafarbeit muss jeder rückfällige, ein gedicht über das verfassen was ihn zur kippe bewegt hat :freches grinsen:

das gibt bestimmt was zu lachen!!!!!!!!!!!!!!!!11

Hey...Sonne...das ist ja eine gute Idee...:freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen:

Henne65
02.09.2008, 20:31
*meld*, nicht rückfällig, aber ich will ja mal nicht so sein :freches grinsen::

die henne (man muss es so sagen)
kannst du heute mit ziggis nur jagen.
doch ein jahr zuvor,
ich hab's noch im ohr,
war sie "ohne" fast kaum zu ertragen! :ooooh:

1 jahr voll! :lachen:

ihr schafft das auch!!! und ihr werdet sooo happy sein!

nur mut :liebe:

Inaktiver User
02.09.2008, 22:28
Fette Gratulation, Henne!
Ganz, ganz, super.
Das hast du gut beschrieben mit den positiven Gedanken.
Das hilft wirklich.
Boah, und wenn man sich dann die Zahl deiner Zigaretten ankuckt, die du nicht geraucht hast in dem Jahr, ich trau mich gar nicht, die Zahl hier hinzuschreiben. Henne: das ist der Kracher! Ganz toll!
:liebe: :blumengabe: :zauberer: :musiker: :yeah: :jubel: :cool: :wangenkuss: :osterhase:

Und ich habe dich auf rfo gebracht.
Manno, ich könnte schon drei Jahre rauchfrei sein. :knatsch:
Egal. Weitermachen.

Ich habe jetzt gegoogelt nach Minium, war gar nicht so einfach. Es ist Bleioxid, saugiftig, und deshalb nimmt man das in homöopathischer Dosis, damit der Körper angeregt wird, alles Gift, was so rumfleucht, rauszuschmeißen. Ist auch etwas Hokuspokus, aber mir tut es gut, das Pülleken da stehen zu haben mit einigen Dutzend Tabletten, von denen ich täglich eine nehme. Wenn die Pulle (ca. 8 Euro) leer ist, dann sind sieben oder acht Wochen geschafft. Das ist ja dann auch mal eine Strecke.

Ansonsten geht mir heute das Weinerliche und Disziplinlose von Rauchern (also von mir) gerade tierisch auf den Keks. Es ist wirklich eine Oberjammerigkeit, zu der einen die Sucht bringt.

Habe ich schon erzählt, dass meine Haut viel, viel besser aussieht jetzt und dass meine Füße und Hände ganz warm sind? Meine Füße sind irgendwie sensationell gut durchblutet, da fühlt man richtig, wie das Blut hin und her spraddelt. Toll! Alles lebt!

On_Ice
03.09.2008, 02:20
*meld*, nicht rückfällig, aber ich will ja mal nicht so sein :freches grinsen::

die henne (man muss es so sagen)
kannst du heute mit ziggis nur jagen.
doch ein jahr zuvor,
ich hab's noch im ohr,
war sie "ohne" fast kaum zu ertragen! :ooooh:

1 jahr voll! :lachen:

ihr schafft das auch!!! und ihr werdet sooo happy sein!

nur mut :liebe:


Herzlichen Glückwunsch, liebe Henne :blumengabe:



Man versucht es immer wieder, dabei klappt es sowieso nicht.

Gefühle werauhen? Ich denke schon, dass man unter Zigaretten sich irgendwie beruhigt hat, Emotionen nicht zu gelassen, sie einfach weggeraucht hat.

Gestern war mir fast zum heulen zu mute, obwohl es keinen richtigen Grund gab, worüber ich hätte heulen müssen. Ebenso eine gewisse Wut im Bauch. Oh man, ich hoffe, dass die Emotionswellen sich wieder geben und natürlich die Schlaflosigkeit.

So ich habe mich egarde bei rfo angemeldet. Mal schauen wie es laufen wird.

_Beate_
03.09.2008, 03:03
Gefühle werauhen? Ich denke schon, dass man unter Zigaretten sich irgendwie beruhigt hat, Emotionen nicht zu gelassen, sie einfach weggeraucht hat.

Hm, ich denke was klappt ist, dass man mit seiner Aufmerksamkeit von einem momentanen Gefühl weggeht - zum Rauchen hin. Eine Form von Gefühle abspalten, die an anderen Stellen aber eh wieder hoch kommen.


Gestern war mir fast zum heulen zu mute, obwohl es keinen richtigen Grund gab, worüber ich hätte heulen müssen. Ebenso eine gewisse Wut im Bauch. Oh man, ich hoffe, dass die Emotionswellen sich wieder geben und natürlich die Schlaflosigkeit


Wegen der Schlaflosigkeit - vielleicht würden ein, zwei Tabletten Baldrian vor dem Schlafen helfen? :blumengabe:

Inaktiver User
03.09.2008, 08:42
Gefühle wegrauchen?

Ja, klar raucht man Gefühle weg. Das ist ja das Elend!
On_Ice, ich hatte auch so Heulattacken bei meinen vorherigen Versuchen, diesmal geht`s.

Zigaretten dämpfen negative Gefühle und werten positive auf. Die Gefühle wieder pur zu erleben, ist - vielleicht für mich die schwierigste - Sache am NMR. Aber egal.

Mann, jetzt wollte ich eben joggen gehen und habe einen Mückenstich unter dem Fuß :knatsch: und zwar so, dass ich eine richtig fette Beule unter dem Fuß habe, fühlt sich an, als lägen sieben Marshmallows zwischen Fuß und Laufschuh. Tolle Wurst!

Ich wollte vorschlagen, auch mal über die Alternativen hier zu schreiben, das was man NEUES ins Leben bringt, wenn man die alten Stinkdinger weglässt. Wir können ja nicht einfach weitermachen wie bisher, oder?

Nachtrag:
Habe mich über die Jammerigkeit hinweggesetzt und war laufen im Wald - so ein schöner Morgen, man riecht den Herbst. Am Teich dann zwei Frauen mit Hund, eine davon bölkte ihren Raucherhusten (eindeutig!) in den Wald. Ist nicht schön. Nee.

Und noch ein Nachtrag:
Statt drei Züge an der Zigarette zu machen, _Beate_, könnte es vielleicht helfen, an die FRISCHE Luft zu gehen in so einem Moment, wo du meinst, du hältst etwas nicht aus, und ziehst dir drei tiefe Züge Frischluft durch die Lungen. Hat auch einen interessanten Effekt. Hast du denn wieder geraucht? Oder ist es diesmal ernst?

On_Ice
03.09.2008, 12:04
Wegen der Schlaflosigkeit - vielleicht würden ein, zwei Tabletten Baldrian vor dem Schlafen helfen? :blumengabe:

ich habe mal nachgesehen und ich habe noch Beruhigungstee bzw. Schlaftee zu Hause. Den werde ich heute abend mal ausprobieren und danke für den Tipp mit dem Baldrian...

On_Ice
03.09.2008, 12:11
Ja, klar raucht man Gefühle weg. Das ist ja das Elend!
On_Ice, ich hatte auch so Heulattacken bei meinen vorherigen Versuchen, diesmal geht`s.


Diesmal ist es auch anders als bei meinen anderen Versuchen aufzuhören. Vielleicht ist es auch gut so. Heute geht es mit meinen Emotionswellen. Mal abwartzen, der tag ist noch nicht vorbei.



Zigaretten dämpfen negative Gefühle und werten positive auf. Die Gefühle wieder pur zu erleben, ist - vielleicht für mich die schwierigste - Sache am NMR. Aber egal.

Gefühle pur zu erleben: ja das kann es sein. Raucher haben es vielelciht einfach nur verlernt und nun kommt die gesamte Ladung, wenn man nicht mehr raucht.




Mann, jetzt wollte ich eben joggen gehen und habe einen Mückenstich unter dem Fuß :knatsch: und zwar so, dass ich eine richtig fette Beule unter dem Fuß habe, fühlt sich an, als lägen sieben Marshmallows zwischen Fuß und Laufschuh. Tolle Wurst!

:freches grinsen: Mückenstich auf der Fußsohle?!
Meine Laufklamotten habe ich auch schon rausgelegt und werde auch in den nächsten tagen damit anfangen, schon allein um die Hibbeligkeit in den Griff zu bekommen.



Ich wollte vorschlagen, auch mal über die Alternativen hier zu schreiben, das was man NEUES ins Leben bringt, wenn man die alten Stinkdinger weglässt. Wir können ja nicht einfach weitermachen wie bisher, oder?

Alternativen!? meinst die schönen Dinge die man erlebt, wenn man es genießt nicht geraucht zu haben? das Glücksgefühl, wenn man die Schmachtattacke überwunden ist?

Inaktiver User
03.09.2008, 12:56
Mit Alternativen meine ich:
Was fangt ihr an mit
1. der Zeit, die man übrig hat,
2. der Hibbeligkeit,
3. der Langeweile, die streckenweise ausbricht,
4. den Momenten, die man sonst nur mit Zigarette überstanden hat.

Es gibt bestimmt noch mehr, was Alternativen braucht, oder?

So, jetzt habe ich mich durchgerungen und habe meinen letzten Rauchtag bei rfo wahrheitsgemäß eingetragen. Damit sind zwar die vielen Kippen der letzten drei Wochen weg, aber egal, es sind auch schon wieder zwei Schachteln dazugekommen. Also, entweder oder. Ich bescheiß ja mich, wenn ich den Haken nicht mache, nicht irgend eine Internetseite.

On_Ice
03.09.2008, 13:12
Mit Alternativen meine ich:
Was fangt ihr an mit
1. der Zeit, die man übrig hat,
2. der Hibbeligkeit,
3. der Langeweile, die streckenweise ausbricht,
4. den Momenten, die man sonst nur mit Zigarette überstanden hat.

Es gibt bestimmt noch mehr, was Alternativen braucht, oder?


Achso verstehe:

Gute Idee :blumengabe:

1) in der Bri rumstöbern, in der Bibo schmöckern wegen Büchern zeitung lesen in der bibo (einmal quer durch die Zeitungsrichtungen)

aus dem Fenster gucken und die Gedanken schleifen lassen
2.) lange spaziergänge. allerdings bin ich zur Zeit unerschöpflich, so dass ich schon vom Rechenzentrum der Uni bis fast nach Hause gelaufen bin. (mit den öffentlichen ca. 20 minuten)


3.) langeweile habe ich zur Zweit nicht, weil ich mir jeden Tag was vornehme und dabei lasse ich mir auch zeit. aslo ich hetze die dinge nicht ab, um mir Zeit freizuschauffeln, sondern bewußt arbeiten, aufräumen, sortieren

4.) das ist bei mir nicht so schwer, da ich nur bestimmte Orte zum Rauchen hatte . Die Wohnung ist bspw. rauchfrei. Nichtsdestotrotz gibt es Räume in denen ich es nicht aushalte und die meide ich, gehe bewußt raus.

_Beate_
03.09.2008, 15:30
Und noch ein Nachtrag:
Statt drei Züge an der Zigarette zu machen, _Beate_, könnte es vielleicht helfen, an die FRISCHE Luft zu gehen in so einem Moment, wo du meinst, du hältst etwas nicht aus, und ziehst dir drei tiefe Züge Frischluft durch die Lungen. Hat auch einen interessanten Effekt. Hast du denn wieder geraucht? Oder ist es diesmal ernst?

Nein, ich hab seit dem nicht mehr geraucht. Hätte ich sonst hier erzählt. Und die drei Züge hatte ich am Fenster geraucht - quasi an der frischen Luft. *g* Ich habe schon Jahre nicht mehr in der Wohnung geraucht.

Das dreimalige an der Zigarette ziehen hatte immerhin den Effekt, dass ich kein Kleingeld mehr einstecken habe und konsequent für zwei, drei Wochen den Bus zur Arbeit nutzen werde.

Wenn es ganz dolle mit dem Schmacht wird oder ich sehr ruhelos werde, spiele ich übrigens ein kleines Computerspiel ... zumindest auf der Arbeit. Und ich koche mir jede Nacht etwas Leckeres zu Essen.

Was ich Zuhause dann mache, werde ich am Wochenende erst mal sehen.

Inaktiver User
03.09.2008, 19:05
Ich bin total stolz.

Erstens war ich heute arbeitsmäßig bei zwei Frauen, die beide nicht rauchen und denen ich quasi immer "stinkig" entgegengetreten bin - heute zum ersten Mal nicht.

Zweitens bin ich echt stolz, dass ich bei rfo mein Häkchen eben doch wahrheitsgemäß gemacht habe. Ich glaube, da geht es nämlich los mit dem Suchtverhalten, diese "ach ist ja nicht so schlimm"-Mentalität, die muss weg. Finde ich.

Jetzt koche ich was Leckeres. Freue ich mich schon den ganzen Tag drauf.

Vamu
03.09.2008, 19:24
Ein freunliches Hallo an alle :Sonne: :Sonne: :Sonne:

Was soll ich sagen mir geht es gut. Nach meinem gestrigen Ausrutscher ,bin ich nur daran gewachsen.
.In der Arbeit hatt ich ziehmlichen Steß,aber nix desto trotz, nicht mal die Gedanken kamen auf,
Eine rauchfreie Umgebung tut mir gut.
Auch versuche ich einzelne Tages Abläufe etwas umzu stellen und vor allen dingen ,laaannggssaammerr. :entspann: :entspann: :entspann:

Von mir aus könnte es so weiter gehen, aber wer weiß was noch kommt. Ich drücke mir die Daumen .Und diesmal schaff ich es auch.

Vamu

Inaktiver User
03.09.2008, 19:34
Vamu,
wie sah dein Ausrutscher eigentlich konkret aus?
Ein Zug?
Eine Zigarette?
Wie schnell die zweite nach der ersten Zigarette?
Wieviele insgesamt?
Welche Begleitumstände?

Vamu
03.09.2008, 20:34
Oh, im laufe des Tages hatte sich der Gedanke bei mir immer mehr reingefressen
" Nach der Arbeit ,Nach der Arbeit "
Erst wollt ich an Automaten,irgendwas hatte mich davon zurückgehalten. Bin dann in Supermarkt, Wasser und Ziggis.
Zu Hause dann erst 1 dann die 2 und 10 Min. später die dritte.
Trotz anfänglichem Schwindel, schlecht war mir nicht.

Aber dann ging mir durch den Kopf "was hab ich getan?":
Tja so war es und heute geht es mir so gut.
Hoffentlich hält es noch lange an,

Aber warum schreibt ihr nicht mal wie es euch geht,wie es euch im laufe des Tages ergangen ist!:zwinker: :zwinker: :zwinker:

Vamu

Inaktiver User
03.09.2008, 20:55
Tja, stellt sich die Frage, wer aktuell überhaupt "ihr" ist?
:fluestertuete: Noch alle an Bord?

Ich kann nicht allzuviel schreiben. Offiziell ist es ja wieder mein 3. Tag, es geht mir so wie immer in den ersten 3 Tagen: Ich muss total viel ans Rauchen denken, aber richtig Schmacht habe ich nicht, ist nur die Psyche. Körperlichen Entzug habe ich doch wohl eindeutig hinter mir.

Ich bin etwas hin- und hergerissen, weil ich eben gar nicht dauernd ans Rauchen denken will, verstehst du, Vamu?

Noch ein Nachtrag:


Ich hab Aaaaaaaaaaaaaaaaangst.

Natürlich, Angst, es nicht zu schaffen.

Oooooooooooder aber: Angst, es zu schaffen.
Wie wäre es, wenn man tatsächlich ein anderer Mensch würde?

Inaktiver User
03.09.2008, 22:35
taaaaaaaaataaaaaa auch noch an bord! aber nicht mehr lange!

hey leute, nach 17 tagen echt OHNE EINE ZIGGI :-)))

aber ich denke jeden tag dran! nur das ich nicht denke "ohhh menno-ne kippeeee" sondern "hehe, ein neuer tag -und ich zeig's euch kippen" ich bin seit ich nicht mehr rauche einfach nur glücklich das ich überhaupt den ANFANG gemacht habe und es so schön - bis jetzt - durchhalte!

ausserdem helfen mir total abgefahrene bücher, jogi tees, laufen, beauty-abende, im internet schmökern und mich mit euch zu bequatschen!:-) und dazu noch die fragenden gesichter die mir eh nie geglaubt haben das ich alte qualmerin das durchziehe...

aber ich denk auch an die ziggis;-) is normal! gehört ja dazu....

euch eine gute nacht und schön dran bleiben....
und nur mal "so eine smoken - läuft nicht!!!!!!!!!! :fluestertuete: klaaaaaar?:blumengabe:

Inaktiver User
03.09.2008, 22:36
ausserdem wollte ich nur mal betonen wie klasse wir hier alle sind!!!!!!!!!! jawoll!

_Beate_
03.09.2008, 23:17
Noch ein Nachtrag:

Oooooooooooder aber: Angst, es zu schaffen.
Wie wäre es, wenn man tatsächlich ein anderer Mensch würde?

Wird man irgendwie doch auch. Zumindest einer, der achtsamer mit sich und seinem Körper umgeht.

Vor ein paar Jahren in einer meiner Therapiestunden ging es um "verinnerlichte Sätze" ... einer davon bei mir war "Ich hab es nicht besser verdient". Ich bin ziemlich froh, dass dieser verinnerlichte Satz seine Macht zu verlieren scheint und ich es in meinen eigenen Augen verdient habe, gesund und unabhängig (von einer Droge) zu sein/zu werden. Aber es ist mir auch noch fremd.


@ Vamu

Schön, dass es für Dich heute so gut ging! :smile:

Inaktiver User
04.09.2008, 12:33
Neuer Zwischenstand:

3 Tage 8 Stunden rauchfrei
76 Zigaretten nicht geraucht

Klingt schon wieder ganz gut, finde ich.
Heute morgen war ich joggen, traumschön draußen, ich komme jedesmal ein Stückchen weiter. Heute kam ich schon fast den Berg hoch, wo ich sonst gehen muss. Alles ist gut und auf dem richtigen Weg.

Tirili....

On_Ice
04.09.2008, 13:37
Neuer Zwischenstand:

3 Tage 8 Stunden rauchfrei
76 Zigaretten nicht geraucht

Klingt schon wieder ganz gut, finde ich.

Hört sich gut an!!

Also mein zwischenstand ist:

3Tage und 15 Stunden rauchfrei
61 Zigaretten nicht geraucht.

Ansonsten schon eine Bewerbung geschrieben, die gerade korrektur gelesen wird.

Inaktiver User
04.09.2008, 13:40
Aber es ist mir auch noch fremd.

That`s it.
Ein sehr, sehr spannendes Abenteuer.


3Tage und 15 Stunden rauchfrei
61 Zigaretten nicht geraucht.

Ha!
Da sind wir ja jetzt gleichauf.
Mal sehen, ob wir`s jetzt richtig komplett durchziehen.
Ich will mir nicht noch mal so eine Blöße geben.
So.

On_Ice
04.09.2008, 13:48
Ha!
Da sind wir ja jetzt gleichauf.
Mal sehen, ob wir`s jetzt richtig komplett durchziehen.
Ich will mir nicht noch mal so eine Blöße geben.
So.

:krone auf: Das schaffen wir!!! :lachen:

Inaktiver User
04.09.2008, 13:57
Ich bin dabei! :yeah:

Vamu
04.09.2008, 17:33
Hallo ZITRONENMOND
Hallo On Ice

Ich möchte auch meinen Zwischenstand melden ,den kleinen Knick vorgestern, zähle ich nicht, weil es mir ja wirklich gut geht

3 Tage und 18 Stunden rauchfrei

60 Ziggi nicht geraucht


Ab und zu denk ich an Rauch aber es macht mir überhaupt nix aus. Was schon komisch ist . Was war das dann am Dienstag ?

Bin gespannt wie es Hanna ergangen ist

Vamu

Inaktiver User
04.09.2008, 18:20
18 Tage rauchfrei
360 kippen nicht geraucht:krone auf:


hatte heute ein anderes Auto:freches grinsen: und nach dem Arbeiten dachte ich "Mensch, da drinnen kann ich gar nicht rauchen" :wie?: wie das im Kopf sitzt! tz tz tz


Gratulation zu euren 3 Tagen :allesok: