PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bin ich so kleinlich, wie ich denke?



Inaktiver User
19.08.2008, 20:38
Bitte seid ehrlich:

Alle Welt hat mir zum Geburtstag gratuliert, nur meine iegenen Schwiegereltern (zu denen ich ein super Verhältnis habe und die mich bisher nie vergessen haben) haben mich vergessen.

Ich dachte immer nicht, dass mich so etwas überhaupt juckt, da ich Geburtstage insgesamt nicht für sooooooo wichtig empfinde (dachte ich zumindest).

Jetzt merke ich in mir drin, dass mich das total verletzt. Ich renn jetzt nicht heulend durch die Gegend, aber es wurmt mich ein wenig so vergessen worden zu sein von Leuten , die mir so nahestehen.

Auf der anderen Seite habe ich das Gefühl, dass ich damit übertreibe, dass mich das nicht so wurmen sollte, da es kleinlich sei.

Was denkt Ihr denn?:wie?:

Inaktiver User
19.08.2008, 20:42
Daß Du verletzt bist, kann ich gut nachvollziehen. Wäre ich auch.

Lade sie doch einfach zu Deiner Geburtstagsfeier ein. So konfrontierst Du sie auf eine gewisse elegante Weise direkt damit. Und wenn Du Dich mit ihnen gut verstehst (klingt so aus Deinem Posting), werden sie sich garantiert darüber freuen und gern kommen.

Inaktiver User
19.08.2008, 20:53
Danke, Zeta. Das blöde ist: Ich feiere gar nicht. Aber vielleicht sollte ich spontan am WE zum Kaffee einladen.

Stormwind
19.08.2008, 20:55
Hi Elbereth,

ich würde auch sagen, wenn es Dich wurmt, dann geh in die Offensive und lade Deine Schwiegereltern zum Geburtstagskaffee ein.

Du vergibst Dir nichts und Du gibst Deinen Schwiegereltern die Möglichkeit aus ihrem Versäumnis galant herauszukommen. Ist doch nett :blumengabe:

Inaktiver User
19.08.2008, 20:56
Danke, Zeta. Das blöde ist: Ich feiere gar nicht. Aber vielleicht sollte ich spontan am WE zum Kaffee einladen.

Auch wenn Du nicht groß feierst: machst halt einfach ein nettes Kaffeetrinken mit leckerem Kuchen. Sozusagen "kleine Geburtstagskaffeetafel mit Schwiegereltern". Die freuen sich und Du kannst ihnen ungeniert ins Gesicht tröten, daß Du Geburtstag hattest und sie gern einladen möchtest. :zwinker:

Inaktiver User
19.08.2008, 21:00
lass' Deinen Mann anrufen - die Dinge sollten immer da geklärt werden, wo die engere Bindung ist.

Stormwind
19.08.2008, 21:01
lass' Deinen Mann anrufen - die Dinge sollten immer da geklärt werden, wo die engere Bindung ist.
:wie?: wieso denn? Sie hat doch Geb. gehabt und ihr macht das was aus...

Inaktiver User
19.08.2008, 21:02
steht doch da, wieso.

die engere Bindung ist zum Sohn und nicht zur Schwiegertochter.

Stormwind
19.08.2008, 21:04
wieso so pampig ??

SIE hat doch Geburtstag gehabt und nicht ER !!!

Oder soll er etwa seine Eltern anrufen und sagen: *heul, ihr habt meiner Frau nicht zum Geburtstag gratuliert *heul....

Inaktiver User
19.08.2008, 21:06
stimmt - und trotzdem empfehle ich das so.

aus langer Ehe- und Freundschafterfahrung.

(wenn wir bei meiner Freundin zu Besuch sind und da knirscht irgendetwas zwischen meinem Mann und ihr - dann kläre ich das - weil ich da die engere - und belastbarere - Bindung habe. Und sowieso jeder die Dinge mit seiner Familie - und niemals mit der Schwiegerfamilie).

Inaktiver User
19.08.2008, 21:07
lass' Deinen Mann anrufen - die Dinge sollten immer da geklärt werden, wo die engere Bindung ist.

Absolutes No-Go auch in meinen Augen! :ooooh:

Stormwind
19.08.2008, 21:09
Und sowieso jeder die Dinge mit seiner Familie - und niemals mit der Schwiegerfamilie).
Ok. Ich habe auch langjährige Schwiegerelternerfahrung, trotzdem ist mir das so noch nicht passiert...

brighid
19.08.2008, 21:10
und was wenn sie es schlichtweg mal vergessen haben?

soll auch schon vorgekommen sein, dass man/frau etwas was eigentlich wichtig ist, entfällt und es einem beim bemerkung entsetzlich peinlich ist.

das ist doch jedem von uns schon mal so gegangen.

ich würde, gerade wenn gesagt/ geschrieben wird, dass das verhältnis eigentlich gut ist- würde ich erstmal von schusseligkeit ausgehen und nicht den 3. weltkrieg anzetteln wollen.

Inaktiver User
19.08.2008, 21:10
Ich würde auch die Kaffee-Kuchen-Einladung favorisieren. Dann ist die Sache bestimmt schnell vergessen, wenn ihr euch ansonsten gut versteht. Alles andere würde der Sache eine tiefere Bedeutung verleihen, die es wohl nicht hat - oder doch? Vergessen werden ist blöd, aber nicht sooo schlimm, wenn ansonsten alles o.k. ist.

Inaktiver User
19.08.2008, 21:10
lass' Deinen Mann anrufen - die Dinge sollten immer da geklärt werden, wo die engere Bindung ist.


das seh ich nicht so. sie hat ein problem damit, und sie sollte es schon selber kälren. den mann vorschicken, das könnte eher in die falsche richtung gehen, bei den schwiegereltern.
denen es sicherlich auch peinlich ist...und die dann denken könnten, warum spricht sie uns nicht selber an.
so macht man aus mücken elefanten.

@ elbeteth....die idee mit dem geburtstagskaffee finde ich gut. lade sie ein und es wird sicherlich eher fröhlich als peinlich werden.

brighid
19.08.2008, 21:11
Auch wenn Du nicht groß feierst: machst halt einfach ein nettes Kaffeetrinken mit leckerem Kuchen. Sozusagen "kleine Geburtstagskaffeetafel mit Schwiegereltern". Die freuen sich und Du kannst ihnen ungeniert ins Gesicht tröten, daß Du Geburtstag hattest und sie gern einladen möchtest. :zwinker:


so würde ich es machen.

Lukulla
19.08.2008, 21:12
Alle Welt hat mir zum Geburtstag gratuliert, nur meine iegenen Schwiegereltern (zu denen ich ein super Verhältnis habe und die mich bisher nie vergessen haben) haben mich vergessen.

Dann würde ich herausfinden wollen, warum sie dies eine Mal Deinen Geburtstag vergessen haben. Vielleicht haben sie Sorgen. Vielleicht sind sie gesundheitlich angeschlagen.
Weiss Dein Mann Näheres?

Ich würde einfach dort anrufen, oder falls Ihr nahe wohnt, vorbei gehen und sagen: was ist los? Ich war so enttäuscht, geht's Euch gut.

Inaktiver User
19.08.2008, 21:13
denen es sicherlich auch peinlich ist...

genau dann lässt es sich doch über einen Vermittler besser klären - und genau das belässt die Mücke als Mücke.

Inaktiver User
19.08.2008, 21:14
Dann würde ich herausfinden wollen, warum sie dies eine Mal Deinen Geburtstag vergessen haben. Vielleicht haben sie Sorgen. Vielleicht sind sie gesundheitlich angeschlagen.
Weiss Dein Mann Näheres?

Ich würde einfach dort anrufen, oder falls Ihr nahe wohnt, vorbei gehen und sagen: was ist los? Ich war so enttäuscht, geht's Euch gut.

Das würde ich z.B. nicht sagen. So bringt sie die Leute in eine noch unangenehmere Situation (m.E.).

brighid
19.08.2008, 21:15
könnte es sein, wie lukulla schreibt, dass sie zur zeit mit etwas belastet sind und vielleicht mal abgesehen von deinem geburtstag sich mit eigenen problemen herumschlagen?

Inaktiver User
19.08.2008, 21:16
genau dann lässt es sich doch über einen Vermittler besser klären - und genau das belässt die Mücke als Mücke.

Genau dann wird ein Elefant draus.

Was bitte soll der Mann/Sohn denn nun sagen? :wie?:

brighid
19.08.2008, 21:17
du möchtest beachtet werden-dann beachte bitte mal warum es vielleicht sein könnte, und zwar ohne böse absicht, was mit deinen schwiegereltern passiert.

Inaktiver User
19.08.2008, 21:17
genau dann lässt es sich doch über einen Vermittler besser klären - und genau das belässt die Mücke als Mücke.

deine sicht und erfahrung. meine ist eben anders.

durch einen vermittler zeige ich, dass ich schwierigkeiten habe das thema selber anzusprechen, es also schon ein elefant ist.

Inaktiver User
19.08.2008, 21:19
Genau dann wird ein Elefant draus.

Was bitte soll der Mann/Sohn denn nun sagen? :wie?:

na, was war natürlich.

ob sie vergessen hätten, zu gratulieren, und noch nachträglich eine Karte schicken wollen - und ob sie es einfach so vergessen haben oder ob sie etwas belastet. Letzteres fragt ja auch lieber der Sohn und nicht die Schwiegertochter.

Inaktiver User
19.08.2008, 21:20
Das würde ich z.B. nicht sagen. So bringt sie die Leute in eine noch unangenehmere Situation (m.E.).

sehe ich auch so. hier wird viel zu sehr hineininterpretiert.
anrufen und sagen..hallo ihr wisst ja das ich geburtstag hatte und ich möchte euch zu einem kaffee einladen. sollte dann ein grund vorhanden gewesen sein, so werden sie ihn benennen....sorgen, kopf voll etc. oder eben einfach sagen...(vielleicht peinlich berührt)
MEIN GOTT !! wir haben dich völlig vergessen....:blumengabe:

Inaktiver User
19.08.2008, 21:20
deine sicht und erfahrung. meine ist eben anders.

durch einen vermittler zeige ich, dass ich schwierigkeiten habe das thema selber anzusprechen, es also schon ein elefant ist.


da bei uns das "engere-Bindung-Prinzip" durchgehend gilt, interpretieren wir das nicht so.

würde mein Mann in einer solchen Sache meine Eltern anrufen, würden die denken, wir hätten eine Ehekrise, dass ich das nicht mache.

Inaktiver User
19.08.2008, 21:23
na, was war natürlich.

ob sie vergessen hätten, zu gratulieren, und noch nachträglich eine Karte schicken wollen - und ob sie es einfach so vergessen haben oder ob sie etwas belastet. Letzteres fragt ja auch lieber der Sohn und nicht die Schwiegertochter.


ist das verhältniss gut, und fragt für mich natürlich auch die schwiegertochter nach dem befinden. ich mache da keinen unterschied.

Inaktiver User
19.08.2008, 21:24
ist das verhältniss gut, und fragt für mich natürlich auch die schwiegertochter nach dem befinden.
ja natürlich - aber nicht im Zusammenhang mit "Ihr habt meinen Geburtstag vergessen".

kiki69
19.08.2008, 21:24
Ich habe dazu grade mal meinen Mann befragt.... Er meinte, dass die das 1. nie vergessen würden (weil die eh jeden Tag anrufen) und er 2. in dem Fall mit dem Zaunpfahl winken würde damit beide das Gesicht wahren können......

brighid
19.08.2008, 21:25
sie ist zwar meine schwiegermutter- aber was ich zu klären habe- das kläre ich direkt.

es sei denn es beträfe jetzt den kindsvater in seiner rolle als ihr kind.

ich bin doch wohl schon selbst gross genug.

ich darf sogar alleine auto fahren.

für mich muss nur der anwalt bei gericht sprechen. ansonsten bin ich doch wohl frau genug um für mich eintreten zu können.

bin ich denn entmündigt????

den kopf schüttelt

Inaktiver User
19.08.2008, 21:25
da bei uns das "engere-Bindung-Prinzip" durchgehend gilt, interpretieren wir das nicht so.

würde mein Mann in einer solchen Sache meine Eltern anrufen, würden die denken, wir hätten eine Ehekrise, dass ich das nicht mache.

ja okay, ihr macht es so, doch ich denke nicht, dass es allgemeingültigkeit hat. ich kenne es überwigend anders, wenn alle ein gutes verhältniss miteinander haben.
elbereth wird am besten wissen, wie diese dinge in ihrer familie ansonsten gehandhabt werden.

brighid
19.08.2008, 21:26
wo ist sie denn überhaupt?

Inaktiver User
19.08.2008, 21:27
ich bin doch wohl schon selbst gross genug.

ich bin schon so groß, dass ich die etwas heiklen Dinge mit meiner Familie für meinen Mann mitkläre.

@ kiki69 - danke :blumengabe:

Inaktiver User
19.08.2008, 21:27
ja natürlich - aber nicht im Zusammenhang mit "Ihr habt meinen Geburtstag vergessen".

Und wieso nicht?

Wenn der Sohn anruft, hat das was von "vorschicken". Sowas machen Kinder und unreife Erwachsene.

Allerdings würde ich es weiterhin ablehnen, direkt anzurufen und den Schwiegereltern ein "Ihr habt meinen Geburtstag vergessen... :heul:" ins Ohr zu plärren.

Mit einer Einladung umschifft man das ganze elegant und stilvoll. Alles andere ist peinlich. Für beiden Seiten wohlgemerkt.

Inaktiver User
19.08.2008, 21:28
ja natürlich - aber nicht im Zusammenhang mit "Ihr habt meinen Geburtstag vergessen".


es gaht ja auch in erster linie nicht um das befinden der schwiegereltern. sondern um einen vergessenen geb. das kann man mit einer einladung klären. man kann auch fragen...hör mal ihr habt meinen geburtstag vergessen, einfach so oder war was ?
das würde ich als schwiegertochter auch immer fragen können.

Inaktiver User
19.08.2008, 21:29
Mit einer Einladung umschifft man das ganze elegant und stilvoll. Alles andere ist peinlich. Für beiden Seiten wohlgemerkt.

Die Schwiegereltern sind doch nicht blöd.

ich finde das oberpeinlich für die.

Inaktiver User
19.08.2008, 21:31
Die Schwiegereltern sind doch nicht blöd.

ich finde das oberpeinlich für die.

Was ist peinlich an einer Einladung?

Inaktiver User
19.08.2008, 21:33
Was ist peinlich an einer Einladung?

das ist nicht "eine Einladung"

das ist eine Einladung zum Geburtstagskaffee, nachdem die Schwiegereltern den vergessen haben.
Ein direkteres und lauteres "IHR HABT MEINEN GEBURTSTAG VERGESSEN" gibt es kaum.

kiki69
19.08.2008, 21:34
Und wieso nicht?

Wenn der Sohn anruft, hat das was von "vorschicken". Sowas machen Kinder und unreife Erwachsene.

Allerdings würde ich es weiterhin ablehnen, direkt anzurufen und den Schwiegereltern ein "Ihr habt meinen Geburtstag vergessen... :heul:" ins Ohr zu plärren.

Mit einer Einladung umschifft man das ganze elegant und stilvoll. Alles andere ist peinlich. Für beiden Seiten wohlgemerkt.

Ich schicke meinen Mann auch nicht vor, der sorgt dafür dass sowas nicht vorkommt. Seine Eltern rufen ihn ja auch an, dass er nicht vergessen soll seine Tante zum Geburtstag anzurufen....

Außerdem bin ich nicht besonders diplomatisch, das letzte Streitgespräch mit meiner Schwimu am Ostermontag endete mit meinem Vorzeitigen Aufbruch :zwinker:

Also würde ich auch den Umweg über meinen Mann gehen aber das gilt für meine Familie und muß natürlich nicht für andere gelten.

Inaktiver User
19.08.2008, 21:37
das ist nicht "eine Einladung"

das ist eine Einladung zum Geburtstagskaffee, nachdem die Schwiegereltern den vergessen haben.
Ein direkteres und lauteres "IHR HABT MEINEN GEBURTSTAG VERGESSEN" gibt es kaum.

Das ist Deine Meinung.

Man kann es auch so sehen: OBWOHL die Schwiegereltern den Geburtstag vergessen haben, möchte ich diesen besonderen Tag mit ihnen nachfeiern. Weil man Geburtstage (üblicherweise) mit Leuten feiert, die man gern hat.

Ok, das ist zumindest in meiner Familie so. Also nicht allgemeingültig.

Tabea
19.08.2008, 22:29
Ich habe letzte Woche den Geburtstag einer wirklich guten Freundin vergessen.

So what - Shit happens.

Ich würde da gar nicht so ein Fass aufmachen sondern anrufen und mit einem fröhlichen Lächeln sagen "he, ich glaube, Ihr habt meinen Geburtstag vergessen!"

Tabea

Malina70
20.08.2008, 09:36
Hallo zusammen,

ich bin ja nur höchst selten einer Meinung mit Leonie, aber in diesem Fall bin ich geneigt, ihr zuzustimmen.

Ich finde, der Mann ist in so einem Fall ein unbeteiligter Dritter, was einen Großteil der Spannung rausnimmt. Wenn er freundlich, ohne Vorwurf bei seinen Eltern nachfragt, hat das in meinen Augen eher den Charakter einer wertneutralen Nachfrage. Fragt die Betroffene selbst, hat es latenten Vorwurf-Charakter. Die Schwiegereltern fühlen sich in letzterem Fall sicherlich schneller angegriffen.

Ich habe den Eindruck, dass die Haltung "das klär ich selbst" irgendwie sehr deutsch ist: direkt, ohne Umwege aus Ziel zustürmen". Aber manchmal kann ein kleiner Umweg durchaus Spannung herausnehmen.

Dem Sohn gegenüber können die Eltern eher und ohne ihr Gesicht zu verlieren zugeben, dass sie es vergessen haben und gemeinsam mit ihm überlegen, wie sie das wieder gutmachen können.

Spontan eine Einladung, die bisher nicht geplant war und auch nicht üblich ist, auszusprechen, ist ja im Grunde auch eine indirekte Art, etwas zum Ausdruck zu bringen. So wirklich geschickt finde ich das auch nicht.

Viele Grüße,

Malina

Inaktiver User
20.08.2008, 09:38
das ist eine Einladung zum Geburtstagskaffee, nachdem die Schwiegereltern den vergessen haben.
Ein direkteres und lauteres "IHR HABT MEINEN GEBURTSTAG VERGESSEN" gibt es kaum.

Mal in den Raum werf': Ich war mal extrem enttäuscht, daß eine langjährige Freundin mir nicht gratuliert hatte.
Habe mir sogar Sorgen um sie gemacht (sie wohnt 600 km entfernt).

Und letztendlich war nur ihr Geburtstagspäckchen nicht angekommen.

Ich würde es klar ansprechen bzw. fallen lassen. Ggf. augenzwinkernd.

Wenn man nict mal mit seinem liebsten und engstem Umfeld offen reden kann, mit wem denn dann ?

Inaktiver User
20.08.2008, 09:53
und was wenn sie es schlichtweg mal vergessen haben?

soll auch schon vorgekommen sein, dass man/frau etwas was eigentlich wichtig ist, entfällt und es einem beim bemerkung entsetzlich peinlich ist.

das ist doch jedem von uns schon mal so gegangen.

ich würde, gerade wenn gesagt/ geschrieben wird, dass das verhältnis eigentlich gut ist- würde ich erstmal von schusseligkeit ausgehen und nicht den 3. weltkrieg anzetteln wollen.


Wer hat denn gesagt, dass ich einen Krieg anzetteln will?:ooooh: Darum geht es doch gar nicht.

Inaktiver User
20.08.2008, 09:54
Leonie:

Ich denke nicht, dass mein Mann für seine Eltern verantwortlich ist. Es geht mir iegentlich auch nur darum, dass ich über mich selber ein wenig fassungslos bin, dass mich das so wurmt. Ich verhalte mich ihnen gegenüber übrigens gar nicht anders als sonst und gehe auch davon aus, dass sie es einfach vergessen haben. Boshaftigkeit kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Marsi99
20.08.2008, 09:58
s
bin ich denn entmündigt????



Das war mein erster Gedanke.

Ich würde nie meinen Partner, Freundin etwas klären lassen, was mich selbst betrifft. Die Idee mit der Einladung zum Kaffee trinken find ich gut.

LG Marsi

Inaktiver User
20.08.2008, 09:59
sehe ich auch so. hier wird viel zu sehr hineininterpretiert.
anrufen und sagen..hallo ihr wisst ja das ich geburtstag hatte und ich möchte euch zu einem kaffee einladen. sollte dann ein grund vorhanden gewesen sein, so werden sie ihn benennen....sorgen, kopf voll etc. oder eben einfach sagen...(vielleicht peinlich berührt)
MEIN GOTT !! wir haben dich völlig vergessen....:blumengabe:


genau von dieser reaktion gehe ich auch aus.:lachen: Einen anderen grund als vergessen kann ich mir, wie gesagt, nicht vorstellen, wir haben täglich miteinander zu tun und sagen uns auch sonst ehrlich, wenn irgendwas hakt. Das würde gar nicht passen.

Ich bedanke mich übrigens mal flott bei allen, die sich hier beteiligt haben, obwohl ich sagen muß, dass es mich teilweise etwas erschreckt welchen Türen da geöffnet worden sind und welche Interpretationen geführt worden sind. Ich rate zu etwas mehr Entspannung.:freches grinsen:

Ichbinsdochnur
20.08.2008, 10:00
Es geht mir iegentlich auch nur darum, dass ich über mich selber ein wenig fassungslos bin, dass mich das so wurmt.


Elbereth,

ich reihe mich ein - das kenne ich von mir auch... Ganz besonders angefressen bin ich von Schwager und Schwägerin (Geschwister meines Mannes) und deren 'Anhängen'. Dort werde ich regelmäßig vergessen - dabei bin ich sogar immer diejenige, die Mann daran erinnert, daß die Geschwister/Ehepartner Geburtstag haben und die sich bis letztes Jahr um die Geschenke gekümmert hat.:smirksmile: Und dann selber so übergangen zu werden, das enttäuscht immer wieder...

Von daher, ich kann Dich gut verstehen - auch Dein Anfangsposting mit 'Ich dachte eigentlich, daß mir das gar nicht so wichtig ist.'

Gestehen wir es uns zu, daß wir diese Gefühle haben - oder nicht?

Nachdenkliche Grüsse von mir

Inaktiver User
20.08.2008, 10:00
wo ist sie denn überhaupt?


nicht 24/7 online. :freches grinsen:

Inaktiver User
20.08.2008, 10:06
das ist nicht "eine Einladung"

das ist eine Einladung zum Geburtstagskaffee, nachdem die Schwiegereltern den vergessen haben.
Ein direkteres und lauteres "IHR HABT MEINEN GEBURTSTAG VERGESSEN" gibt es kaum.

So ganz Unrecht hast Du hier auch nicht, deshalb überlege ich auch noch, ob ich es nicht einfach abhake und gar nichts sage. Ich meine, es ist nun wirklich kein Weltuntergang.

Inaktiver User
20.08.2008, 10:12
Ich schicke meinen Mann auch nicht vor, der sorgt dafür dass sowas nicht vorkommt. Seine Eltern rufen ihn ja auch an, dass er nicht vergessen soll seine Tante zum Geburtstag anzurufen....

Außerdem bin ich nicht besonders diplomatisch, das letzte Streitgespräch mit meiner Schwimu am Ostermontag endete mit meinem Vorzeitigen Aufbruch :zwinker:

Also würde ich auch den Umweg über meinen Mann gehen aber das gilt für meine Familie und muß natürlich nicht für andere gelten.


Naja...das hört sich ja auch insgesamt nicht nach einem sehr guten Verhältnis an...*hüstel*

kiki69
20.08.2008, 10:15
Naja...das hört sich ja auch insgesamt nicht nach einem sehr guten Verhältnis an...*hüstel*

Bis Ostern war es das.... aber nach fast 10 Jahren hatte sich auf beiden Seiten das ein oder andere angestaut und an dem Tag ist die Bombe geplatzt..... das kommt vielleicht davon wenn man jahrelang "schluckt" und nicht sofort klärt..... es war jedenfalls ein reinigendes Gewitter und inzwischen herrscht wieder Friede.

When_a_Man
20.08.2008, 10:20
Bitte seid ehrlich:
Was denkt Ihr denn?:wie?:
Also nee. Muss grade dran denken wie ich letzthin sogar jemand schon tags zuvor auf Geburtstag ansprach. Und da besteht (noch) gar kein Verwandtschaftsverhältnis!

Inaktiver User
20.08.2008, 11:09
Bis Ostern war es das.... aber nach fast 10 Jahren hatte sich auf beiden Seiten das ein oder andere angestaut und an dem Tag ist die Bombe geplatzt..... das kommt vielleicht davon wenn man jahrelang "schluckt" und nicht sofort klärt..... es war jedenfalls ein reinigendes Gewitter und inzwischen herrscht wieder Friede.


Dann ist ja gut.:blumengabe:

Inaktiver User
20.08.2008, 11:13
Leonie:

Ich denke nicht, dass mein Mann für seine Eltern verantwortlich ist.

Dass es darum nicht im Entferntesten geht, ist im Laufe des Threads aber deutlich geworden, oder nicht?

was wirst Du denn jetzt tun?

Inaktiver User
20.08.2008, 11:22
Ausgelöst durch den Strang, hab ich grad erst meine "Schwiegereltern" angerufen, OBWOHL die zu meinem Geburtstag nicht angerufen haben.
Mir fiel aber siedendheiss ein, dass ich mich dort auch eeewig nicht mehr gemeldet habe.

Inaktiver User
20.08.2008, 11:30
Dass es darum nicht im Entferntesten geht, ist im Laufe des Threads aber deutlich geworden, oder nicht?

was wirst Du denn jetzt tun?


Wie ich mich kenne, werde ich gar nichts tun. Ich werde es abhaken. Hatte erst überlegt wirklich zum Kaffee zu laden am WE, aber, wie Du schon sagtest, könnte das einen herben Beigeschmack haben. Auch wenn dadurch mit Sicherheit kein Zoff entstünde, so könnte es nach "Bettelei" aussehen und das mag ich eigentlich nicht.:smirksmile:

Ach...Schwiegeroma kam vorhin an und gratulierte mir nachträglich...mit 84 Jahren hat sie dran gedacht. Ich hab sie geknutscht.:freches grinsen: (gestern war sie den ganzen Tag bei Ärzten unterwegs und abends hat sie dann geschlafen, sie ist nicht mehr die fitteste)

Rotfuchs
20.08.2008, 11:39
Ich denke, ich würde auch nichts tun.

Natürlich ist man ein wenig enttäuscht, wenn der Geburtstag von Menschen, mit denen man sich sonst gut versteht und häufig Kontakt hat, schlichtweg vergessen wird. Aber, sowas passiert leider und muss gar keine tiefergehenden Gründe haben.

Ich kann mich selbst auch nicht davon freisprechen und habe schon Geburtstage von lieben Freunden vergessen, von Menschen, die mir wirklich viel bedeuten. Ich habe einfach keinen Draht zu Gedenktagen (nicht einmal zu meinen eigenen).

Es ärgert mich selbst, wenn ich einen Geburtstag vergessen habe - aber es passiert leider trotzdem gelegentlich.
Ich habe dann aber auch kein Problem, auf der Stelle anzurufen, mich zu entschuldigen und nachträglich zu gratulieren.

Würde ich aber vom Geburtstagskind selbst auf mein Versäumnis aufmerksam gemacht, wäre es mir noch mehr unangenehm und peinlich.

Inaktiver User
20.08.2008, 11:48
Ja, Rotfuchs, das ist es ja. Wir sind halt alle nur Menschen.:lachen: Deshalb fand ich ja auch, dass ich gestern wohl etwas kleinlich war. Heute seh ich das auch schon wieder anders. War halt ein kleiner Stich, aber naja....ich weiß ja, dass es nicht bös gemeint ist.

Rotfuchs
20.08.2008, 11:51
Ach, übrigens:


Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag.

:blumengabe: :wangenkuss: :blumengabe:

(nachträglich :smirksmile: )

Inaktiver User
20.08.2008, 12:13
Ach, übrigens:


Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag.

:blumengabe: :wangenkuss: :blumengabe:

(nachträglich :smirksmile: )

Na eeeeendlich!!:knatsch: :knatsch: :freches grinsen: :freches grinsen:

Ich lese die ganze Zeit in diesem Strang die guten Ratschläge mit und wundere mich mit jedem Posting mehr, dass keiner auf die Idee kommt, Elbereth zu gratulieren! :wie?:

Nix für ungut und liebe Grüße an alle!:blumengabe:

Elbereth, dir wünsche ich nachträglich auch alles Liebe zum Geburtstag :wangenkuss: :blumengabe:

Yeli

Inaktiver User
20.08.2008, 12:48
*handvorstirnklatsch*
War eigentlich mein erster Gedanke.

ALLES GUTE zum 70sten, Elbereth!!!!!:zwinker:
(man kann ja auch würklich nie früh genug dran sein, oder)

Und zum vergangenen natürlich auch!

Dann aber befürchtete ich die Antwort:"Und mein Problem interesssiert dich wohl jarnich, wa!?!!"

Tabea
20.08.2008, 13:04
Ich war davon ausgegangen, dass der Geburtstag schon eine Weile zurückliegt!

Alles Gute! :blume: :blume: :blume: :blume: :blume:

Tabea

Inaktiver User
20.08.2008, 13:35
Ich war davon ausgegangen, dass der Geburtstag schon eine Weile zurückliegt!

Alles Gute! :blume: :blume: :blume: :blume: :blume:

Tabea

ich selbstverständlich auch - ein paar Tage "Karenzzeit", falls an dem Tag wirklich sonstwas alles los war, muss man doch jedem zugestehen.
an dem Geburtstag selbst wäre mir das noch gar nicht richtig aufgefallen.

Gruß, Leonie

Inaktiver User
20.08.2008, 13:54
Ach, übrigens:


Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag.

:blumengabe: :wangenkuss: :blumengabe:

(nachträglich :smirksmile: )

:freches grinsen: *FG* eigentlich wollte ich genau das NICHT. Das sich jetzt die User auch noch verpflichtet fühlen, genau deshalb hab ich in meinem Profil keins eingegeben.:freches grinsen: Trotzdem danke.:kuss:

Inaktiver User
20.08.2008, 13:55
ALLES GUTE zum 70sten, Elbereth!!!!!

:ooooh:

:nudelholz:

:freches grinsen:

:blumengabe:

Inaktiver User
20.08.2008, 13:57
ich selbstverständlich auch - ein paar Tage "Karenzzeit", falls an dem Tag wirklich sonstwas alles los war, muss man doch jedem zugestehen.
an dem Geburtstag selbst wäre mir das noch gar nicht richtig aufgefallen.

Gruß, Leonie


Das liegt daran, dass ich meine Schwiegies ausser am WE jeden Tag um mich habe (wir arbeiten zusammen) und sie somit auch gestern einige STunden um mich hatte. Sie haben es übrigens noch nie vergessen bisher. Aber ist auch schnurz. Eigentlich wollt ich ja auch nur wissen, ob cih zu empfindlich war gestern....ich fürchte ja..:peinlich:

brighid
20.08.2008, 14:14
wie alt sind denn deine schwiegereltern?

Inaktiver User
20.08.2008, 14:17
sie somit auch gestern einige Stunden um mich hatte. Sie haben es übrigens noch nie vergessen bisher.

ach so - aber da hätte Dein Mann ihnen doch gleich gestern einen Tipp geben können (und meines Erachtens müssen - oder ist er nicht auch dabei?).

Inaktiver User
20.08.2008, 14:24
Ich habe jetzt nur die ersten Seiten gelesen.

Ich finde es gar nicht schlimm nicht an den Geburtstag von Schwiegereltern oder Schwiegerkindern zu denken. Selbst wenn das Verhältnis sonst sehr gut ist.
Ich finde Geburtstage nur wichtig, wenn sie gefeiert werden, kann etwas ganz Kleines sein und dann gratulieren die Eingeladenen den Einladenden sowieso, weil sie es ja gar nicht vergessen können. Sie sind ja eingeladen.

Inaktiver User
20.08.2008, 14:27
Ach genau:

Elbereth: Alles Gute zum 20.


:blumengabe: :blumengabe: :Sonne::blumengabe: :blumengabe:

Mögest Du immer so schön und jung bleiben :zauberer: :entspann: :prost: .

Liebe Grüße herbstblatt2

Inaktiver User
20.08.2008, 15:51
ach so - aber da hätte Dein Mann ihnen doch gleich gestern einen Tipp geben können (und meines Erachtens müssen - oder ist er nicht auch dabei?).


Das weiß er doch gar nicht, dass die mich vergessen haben, der war nicht dabei. Ich binde ihm das genau aus dem grunde nicht auf die Nase, weil er dann gleich hinrennen würde.

Inaktiver User
20.08.2008, 15:51
wie alt sind denn deine schwiegereltern?


Er 57, Sie 60

Inaktiver User
20.08.2008, 15:52
Ach genau:

Elbereth: Alles Gute zum 20.


:blumengabe: :blumengabe: :Sonne::blumengabe: :blumengabe:

Mögest Du immer so schön und jung bleiben :zauberer: :entspann: :prost: .

Liebe Grüße herbstblatt2


:ooooh: :ooooh: :ooooh:

jetzt machste mich verlegen...:peinlich: das ist nun wirklich schon etwas länger her.:freches grinsen:

Inaktiver User
20.08.2008, 15:53
Das weiß er doch gar nicht, dass die mich vergessen haben, der war nicht dabei. Ich binde ihm das genau aus dem grunde nicht auf die Nase, weil er dann gleich hinrennen würde.
komisch für mich, wie Du denkst.
Dann scheint der Weg über ihn in dieser Familie doch das Übliche und damit das Gegebene zu sein.
Finde ich ihnen gegenüber nicht fair, was Du da machst.

Inaktiver User
20.08.2008, 15:53
Hä??????????????????????????

:ooooh:

Inaktiver User
20.08.2008, 15:55
Hä??????????????????????????

:ooooh:

warum würde er "gleich hinrennen"?

und wie würden Deine Schwiegereltern das finden und reagieren.

ich finde, Du lässt sie auflaufen, wenn Du die "Wege" in deren Familie kennst und Deinem Mann nichts sagst.

Inaktiver User
20.08.2008, 15:58
Es gibt keine festgelegten WEGE, wir sind alle erwachsen, Leonie. Wenn bei Euch so festgefahrene Strukturen herrschen ist das Euer Bier, aber hier ist das nunmal nicht so. Herrgott.

Inaktiver User
20.08.2008, 15:59
Du hast geschrieben, er würde gleich hinrennen.

warum?

Inaktiver User
20.08.2008, 16:01
Du hast geschrieben, er würde gleich hinrennen.

warum?


Einfach so....da muß nicht immer ne Hierarchie hinterstecken, auch wenn Du sie gerne hättest, ich vermute das auch nur, evtl. rennt er auch gar nicht hin. Keine Ahnung. Es gab den Fall ja noch nicht.

Inaktiver User
20.08.2008, 16:03
es geht nicht um Hierarchie - es geht darum, dass denen (so schreibst Du das ja über Deinen Mann) innerhalb der Familie ein gewisses Verhalten selbstverständlich ist.

und das torpedierst Du.

warum?

Inaktiver User
20.08.2008, 16:05
Ich torpediere???????? Langsam reicht's mir hier, Ich stelle eine an sich völlig harmlose Frage und mir wird intrafamiliäre Kriegshetze vorgeworfen, ich bin raus hier, schönen Tag noch. Die Antwort auf Deine Frage findest Du in meinen Postings, wir sind erwachsene Menschen und regeln unsere Sachen selber.

Inaktiver User
20.08.2008, 16:07
War nur freundlich gemeint mit dem 20. Geburtstag, Elbereth, als Ausgleich zum 70. :blumengabe: .

Weil wir ja nicht wissen, welcher es wirklich ist :zwinker: . Oder ich habe es überlesen.

Inaktiver User
20.08.2008, 16:09
Ich weiß, herbstblatt, deshalb bin ich ja so errötet...:zwinker:

Schnapszahl 33.

Inaktiver User
20.08.2008, 16:11
Elbereth,

ich schreibe hier nicht, um Dich zu ärgern.

Du hast eine Frage gestellt, und ich antworte Dir, wie ich das sehe.

und apropos regeln - das machst Du ja gerade nicht.

Inaktiver User
20.08.2008, 16:15
Leonie, ein letztes mal, ich habe Deine Fragen beantwortet. Du müsstest es nur lesen, mehr nicht, aber ich vermute stark, dass Du so eng begrenzt bist in Deiner Wahrnemung von Beziehungen in Familien untereinander, dass das hier einfach zu nichts führt. Und ja, ich reagiere echt gereizt, wenn mir einer aus ner einfachen, popeligen Frage versucht einen Strick zu drehen und meint, ich würde wohl die internen Familienbeziehungen torpedieren. Das nervt mich wirklich!

Inaktiver User
20.08.2008, 16:29
Elbereth:

Alles Gut zum 33.!!! Was für ein schönes Alter :blumengabe: .

Inaktiver User
20.08.2008, 17:38
Liebe Elbereth,

um deine Eingangsfrage aus meiner Sicht zu beantworten:

Du bist nicht kleinlich! Das hast du spätestens gegen Ende des Threads in der Diskussion deutlich bewiesen.:blumengabe: :kuss:

Ich bewundere deine Ausdauer und Gelassenheit, mit der hier Postings beantwortest. Ich merke, daß ich mir davon eine ordentliche Scheibe abschneiden kann.:blumengabe:

Ich hätte leider ganz anders und sehr deutlich reagiert :knatsch::nudelholz: :nudelholz: :nudelholz:

:wangenkuss:
Liebe Grüße
Yeli

Inaktiver User
20.08.2008, 17:45
Danke Yeli.:blumengabe:

Das_bin_ich
20.08.2008, 17:48
Liebe Elbereth,

ich würds Deinem Mann erzählen, damit der einen diskreten Hinweis an seine Eltern geben kann. Wenn sie Dir morgen gratulieren ist es nicht so peinlich, wie wenn es ihnen in 3 Wochen oder noch später einfällt. So gibst Du ihnen die Chance noch mit halbwegs gutem Gewissen aus der Sache rauszukommen.

LG das_bin_ich

Inaktiver User
20.08.2008, 17:59
Hmmm....sieht das denn nicht nach aussen dann aus, als wenn ich um Glückwünsche bettel, zumal es ja nun wirklich keine Riesenleistung ist 33 Jahre auf dieser Erde zu schaffen...

Das_bin_ich
20.08.2008, 18:01
Erzähl es ihm einfach. Als Sohn wird er schon den richtigen Ton finden. Sei es, dass er seiner Mutter ganz stolz erzählt: die Elbereth hat sich übrigens wahnsinnig über mein Geschenk gefreut. Soll ja keine Beschwerde sein, aber wenn sie Dich so mögen ist es ihnen sicher sehr unangenehm, Dich vergessen zu haben.

Inaktiver User
20.08.2008, 18:04
Das ist ja das Problem, ich will ja gar nicht, dass es ihnen unangenehm ist, weil ich sie mag.

Vielleicht ist die Indirektheit gar nicht so schlecht. Eigentlich wundere ich mich immer noch über mich selber, dass mich das so angeknautscht hat. Wobei ich das ja heute schonwieder entspannter sehe.

Ach ich weiß noch nicht, ob ich es mache....mal sehen, vielleicht wenn ohnehin die SPrache heute Abend mit meinem Mann drauf kommt....ich werd berichten, wenn es was neues gibt. Und nein, Kriege wird es nicht geben, da braucht sich niemand Hoffnungen zu machen.:freches grinsen: :freches grinsen:

Inaktiver User
20.08.2008, 18:22
Elbereth....ich bin ja "heimlicher Fan" von vielen Beiträgen, die Du so verfasst hast und "muss" mich jetzt mal äussern (wobei ich mich auf Dauer gesehen, vorübergehend etwas "ausschleichen" werde, weil es bei mir derzeit an verschiedenen Stellen brennt...).

Wie dem auch sei - ein kleines Trösterchen:
es gibt für alles eine Steigerung *g*.:freches grinsen:

Meine Schwiema ist -wie ich- notorische Geburtstagsfeierverweigerin. Gratulieren tun wir uns schon, feiern ist für uns beide---einfach "bäh".

Im September wird meine Schwiema 60....
war für uns im Prinzip überhaupt kein Thema, an ihrem 50. ist sie nach Österreich "geflohen", um einer Feier entgehen zu können (mit völliger Unterstützung von mir und meinem Mann) - an ihrem 60. sind wir in Italien.

Die Italien-Reise haben wir im Februar gebucht und das den Schwiegis auch mitgeteilt.

Im April (!) erfahren wir wirklich per Zufall von der Cousine meines Mannes, dass Schwiema ihren 60. riesengross feiern wird.:ooooh:
Wenn wir in Italien sind.:ooooh:

Mein Mann und ich sitzen da....erst stumm...und dann haben wir nur noch laut gelacht, weil es so "typisch" war, wie wir ganz selbstverständlich davon ausgegangen sind, dass sie nicht feiert und sie ganz selbstverständlich davon ausgegangen ist, dass wir wissen, dass sie feiert.:freches grinsen:

Meine Schwiema und ich haben ein inniges Verhältnis und wir haben beide -auf gut fränikisch- "die gleiche Schlebbern"...

Ich nehm' das Telefon in die Hand und sage ganz "empört": "Hör' mal....Du hättest uns ja direkt sagen können, dass Du uns auf Deiner Feier nicht haben willst. Dann hättest Du nicht heimlich feiern müssen, wenn wir in Italien sind.":freches grinsen:

Schwiema am anderen Ende: "Waaaaaaaaaaaaaaaas???? Habe ich Euch nicht gesagt, dass....???":ooooh:

Ich: "Nö...sonst hätten wir ja nicht in dem Zeitraum gebucht. Aber weisste was: pack uns allen je ein Schnitzel in die Alufolie und leg's uns in den Kühlschrank, ja?":engel:

Schwiema: "Um Himmels Willen....oh Gott....ähm....ooooh-ooooh....":ooooh:

Ich: "Mach' Dich nicht verrückt...Dein Sohn lacht sich hier übrigens schon halb tot....der ist froh, wenn er zu keiner Feier muss.":freches grinsen:

Sie: "Ich glaube auch, dass es Euch in Italien besser gefällt....ach, das holen wir dann lieber unter uns nach, oder?":blumengabe:

Damit war der "Käs' gegessen"....:blumengabe:

alles halb so wild. Alles ist lösbar und mit ordentlich Humor kann man einiges entzerren.

Inaktiver User
20.08.2008, 19:01
Schöne Story, Claudia. Und danke für Dein Kompliment...ich werd schonwieder rot. :peinlich:

Aber genau das meine ich. Ich vermute, wenn es ihnen irgendwann auffällt, dann gehen sie das auch mit Humor an und lachen über ihre eigene Dusseligkeit. Pikiert wird da gar keiner sein, dafür kenne ich sie einfach zu gut.
Genauso, wie ich auch drüber lachen kann, deshalb wunderte ich mich ja so über mich selber.

Also: Schwamm drüber. Entweder es fällt ihnen noch ein, dann wird's lustig oder es geht in die Annalen der geschichte ein.

Gefeiert wird bei uns, wenn jemand gerade Bock drauf hat. Allerdings wird da früh genug Bescheid gegeben. Meistens ist es aber auch dann so, dass es sich rumspricht: Ach hör mal, der feiert dieses Jahr mal wieder und dann kommen halt alle Leute, die kommen wollen und/oder können. Und nein, die EInladungen werden nicht durch ein männliches Familienmitglied ausgesprochen.:freches grinsen: :freches grinsen:

das kann bei uns auch jeder selber.:freches grinsen:

Inaktiver User
20.08.2008, 19:11
Schöne Story, Claudia. Und danke für Dein Kompliment...ich werd schonwieder rot.

Wenn wir schon gerade im Dialog sind:
Deinen Hühnergeflügel-Grillstrang habe ich immernoch unter meinen Favoriten abgelegt.:freches grinsen:
Weisste, was ich gemacht habe?

Als ich den gelesen hatte (ich weiss wirklich nicht, wann ich zuletzt über einen Beitrag in einem Forum so lachen musste), habe ich sofort meine Schwiema (!) angerufen und in den Hörer geprustet, sie soll das mal lesen.

Die Kommentare hättest Du hören müssen.....
wir sind dann täglich am Thema geblieben, das war einfach zu gut:freches grinsen: !

Stormwind
20.08.2008, 19:41
Wenn wir schon gerade im Dialog sind:
Deinen Hühnergeflügel-Grillstrang habe ich immernoch unter meinen Favoriten abgelegt.:freches grinsen:
Weisste, was ich gemacht habe?

Als ich den gelesen hatte (ich weiss wirklich nicht, wann ich zuletzt über einen Beitrag in einem Forum so lachen musste), habe ich sofort meine Schwiema (!) angerufen und in den Hörer geprustet, sie soll das mal lesen.

Die Kommentare hättest Du hören müssen.....
wir sind dann täglich am Thema geblieben, das war einfach zu gut:freches grinsen: !
:knatsch: will auch mal wieder lachen... verlink doch mal :blumengabe:

Das_bin_ich
20.08.2008, 19:44
http://www.brigitte.de/foren/showthread.html?t=91919

Rotfuchs
20.08.2008, 19:48
Tja Elbereth, die Hähnchenflügel werden Dir auf immer nachflattern. :freches grinsen:

Tipp für 2009:
Beim nächsten Geburtstags gibts bei Dir eine Grillfete - natürlich mit Hähnchenflügeln für die Damen.
Dann vergißt auch keiner den Geburtstag. :zwinker:

Stormwind
20.08.2008, 19:49
http://www.brigitte.de/foren/showthread.html?t=91919
Vielen Dank :blumengabe:

Inaktiver User
20.08.2008, 20:15
Tja Elbereth, die Hähnchenflügel werden Dir auf immer nachflattern. :freches grinsen:

Tipp für 2009:
Beim nächsten Geburtstags gibts bei Dir eine Grillfete - natürlich mit Hähnchenflügeln für die Damen.
Dann vergißt auch keiner den Geburtstag. :zwinker:


:erleuchtung:

LorenzM
20.08.2008, 20:17
Wenn du eh nicht feierst, dann ist es doch egal, wenns mal jemand vergißt. Ich vergesse auch oft Geburtstage. Meinen auch.

Stormwind
20.08.2008, 20:53
Wenn du eh nicht feierst, dann ist es doch egal, wenns mal jemand vergißt. Ich vergesse auch oft Geburtstage. Meinen auch.
DAS ist typisch für Männer :knatsch:

gilt aber (leider) nicht für Frauen :knatsch:

Rotfuchs
20.08.2008, 21:35
gilt aber (leider) nicht für Frauen :knatsch:

Einspruch, Euer Ehren. Für mich schon. :smile:

Ich fahre seit einigen Jahren lieber in Urlaub, statt meinen Geburtstag zu feiern. (Hat Gründe, die hier zu weit führen.)

Das bedeutet, ich bin immer in der entsprechenden Woche weg, immer am selben Ort, buche alljährlich gleich fürs nächste Jahr. Das Hotel hat Order, KEINE Geburtstagsdeko auf dem Frühstückstisch zu veranstalten und hält sich auch brav daran.

Es ist schon zweimal passiert, dass ich völlig überrascht war, dass mein Handy mit Glückwunsch-SMS randvoll war, wenn ich abends vom Strand kam. Ich hatte den ganzen Tag nicht daran gedacht. :freches grinsen:

Stormwind
20.08.2008, 21:46
nicht feiern wollen, ok. Da stimm ich Dir zu, Rotfuchs

Aber hier gings ums vergessen. Und ich glaube nicht, dass eine Frau einen Geburtstag, geschweige denn ihren eigenen, vergisst

Rotfuchs
20.08.2008, 22:09
Doch, siehe oben. Ich wurde erst durch die SMS darauf aufmerksam, dass ich ja heute... ups... :lachen:

Und andere Geburtstage vergesse ich erst recht *schäm*.
Dabei wäre das heutzutage locker durch elektronische Mittel (PC, Handy) vermeidbar - wenn ich es denn mal richtig einprogrammieren würde. :knatsch:

Und es ist wirklich nicht so, dass mir die jeweiligen Menschen egal wären - im Gegenteil. Nur Daten und Gedenktage... nee, die habe ich nicht präsent.

Inaktiver User
20.08.2008, 22:09
Wenn du eh nicht feierst, dann ist es doch egal, wenns mal jemand vergißt. Ich vergesse auch oft Geburtstage. Meinen auch.

Doch, das geht mir ebenfalls so. Mir sind Geburtstage nicht wichtig. Mein eigener auch nicht. Es sei denn, ich lade ein oder werde eingeladen. Muss dann nichts Großes sein.

Inaktiver User
20.08.2008, 22:13
Rotfuchs:

Alles Gute zum Geburtstag!!!

Mögest Du immer fette Mäuse und dicke Frösche fangen!

Oder meintst Du "heute" mehr symbolisch?

Inaktiver User
20.08.2008, 22:15
Ich habe nichts gegen Geburtstage und meiner war sicher eine Sternstunde für die Menschheit, auch wenn diese es nicht weiß.

Sie sind mir einfach nicht so wichtig, schon immer. Wie gesagt, außer es wird gefeiert. Muss aber auch nicht sein.

Inaktiver User
20.08.2008, 22:20
DAS ist typisch für Männer :knatsch:

gilt aber (leider) nicht für Frauen :knatsch:


Dann bin ich keine Frau.:freches grinsen:

Rotfuchs
20.08.2008, 22:35
Oder meintst Du "heute" mehr symbolisch?

Ja, meinte ich :freches grinsen:

Aber ich verbuche Deine lieben Wünsche bereits als Glückwunsch für den 22. Mai 2009, den ich ebenfalls wieder fern der Heimat und der Bricom verbringen werde. :smirksmile:

:blumengabe:

Inaktiver User
20.08.2008, 22:37
Ich fürchte, bis dahin habe ich es vergessen. :blumengabe:

Rotfuchs
20.08.2008, 22:54
Ich fürchte, bis dahin habe ich es vergessen.

Macht nichts. Ist ja bereits erledigt. :freches grinsen:

Ich habe meiner Mutti immer (seitdem ich alt genug war, so weit zu denken) an meinem Geburtstag Blumen geschenkt. Denn SIE hatte ja an diesem Tag die Leistung erbracht, mich auf die Welt zu bringen, und hatte sie viel mehr verdient, als ich. :smile:

Inaktiver User
20.08.2008, 22:57
Ja, meiner Mutter habe ich auch oft Blumen geschenkt, auch als kleines Mädchen, oft selbstgepflückte, was die Natur eben hergab.

Dass Du es zu Deinem Geburtstag tatest, ist eine schöne Idee!

Ich habe manchmal ihren Geburtstag vergessen. Aber da ich ja dann eh' eingeladen war, glich es sich wieder aus (hoffe ich).

Vincha
23.08.2008, 16:42
Und? Haben Deine Schwiegereltern sich nun gerührt?

Was ich nicht verstehe: Ihr habt täglich mteinander zu tun und bekommen gar nicht mit (durch Anrufe z.B.) dass Du Geburtstag hast?

Und Dein Mann sagt auch nichts zu seinen Eltern?

Inaktiver User
23.08.2008, 18:52
Hallo Vincha.

Bisher ist es ihnen immer noch nicht aufgefallen, ich habe bereits einen Schwamm drüber gelegt.:zwinker: