PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Strompolitik in Deutschland



DreiBundeinA
09.08.2008, 13:53
Hallo,

ich wollte hier mal einen kleinen Thread zur Strompolitik in Deutschland eröffnen. Wie ihr ja alle seht, habe ich auch bereits eine kleine Homepage unter *****veröffentlicht. Auf dieser Homepage versuche ich den Besuchern einiges über das Thema Strom näher zu bringen. Klar, ich verdiene mit dieser Homepage auch noch ein bißchen was nebenbei. Aber was mich viel mehr geschockt hat, war, dass ich bei meinen Recherchen festgestellt habe, dass Deutschland in Sache Stromwechsel im europäischen Raum doch noch sehr weit zurückliegt. So dauert ein Stromwechsel in Deutschland zum Beispiel zwischen 3 und 5 Wochen. In Holland dagegen gerade mal 6 Tage.
Die ganzen Stromanbieter beziehen Ihren Öko-Strom auch nicht aus Deutschland sondern aus den nördlichen Ländern wie Dänemark, Norwegen oder Schweden. Warum macht Deutschland da nicht mehr? Zudem wissen die meisten Deutschen noch nicht mal, was man durch einen Stromwechsel, speziell auch bei einem Wechsel zu einem Öko-Stromtarif, alles bewirken kann. In England wechseln die Bürger im Schnitt 3 mal pro Jahr ihren Stromanbieter.
Ich bin der Meinung in Deutschland sollte etwas mehr Aufklärung in Sachen Strom betrieben werden. Jeder von uns benötigt ihn schließlich täglich.
Ich bin schon auf eure Meinungen dazu gespannt.
Bitte diesen Beitrag nicht als Werbung sehen. Mir geht es rein darum, mal zu erfahren, wie so euer Kenntnisstand in Sachen Strom ist.
Vielen Dank.

Gruss
Tom