PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Taubheitsgefühle in den Beinen



jane-austen
07.08.2008, 18:14
Hallo,
ich habe seit 1,5 Jahren Schwierigkeiten mit dem Rücken und Taubheitsgefühl im linken Bein vom Fuß bis zum Knie, rechts ist nur der Fuß betroffen. Die Beschwerden gingen eigentlich nach einem Sturz auf die linke Seite los, aber jeder Arzt findet andere Gründe dafür. Mal heißt es es sind die Bandscheiben, wobei diese rechts und nicht links vorgewöblt sind, mal heißt es es ist eine Hüftgelenksathrose, die das auslöst. KG, MT usw. haben bis jetzt überhaupt nichts gebracht. Langsam bin ich am verzweifeln, es behindert mich schon relativ stark. Hat jemand von euch vielleicht ähnliche Beschwerden und kann mir einen Rat geben um sie wieder los zu werden?

Woodstock62
07.08.2008, 20:08
Hallo Du Arme,

also dass eine Hüftgelenksarthrose Taubheitsgefühle auslöst, wäre mir total neu :ooooh: Ich glaube, das kannst Du beruhigt abhaken, vor allem, wenn Du im Hüft-/Leistenbereich keine Schmerzen hast. So eine Hüftgelenksarthrose macht sich nämlich durch tierische Schmerzen auf Dauer bemerkbar.

Ich würde da eher auf die Bandscheiben tippen... Die Frage ist nur: Welche :wie?: Davon hat der Mensch ja nun eine Menge...

Lieben Gruss
Woodstock

Inaktiver User
07.08.2008, 20:16
Ein sehr guter Freund von mir hat das auch!
Er hat viiiieeele Untersuchungen über sich ergehen lassen müssen, alle mit dem gleichen Ergebnis: Keine Ahnung, woher das kommt ...... :knatsch:
Allerdings hatte kein Arzt ein einfaches Wirbelsäulenröntgen verordnet ..... erst als er drum bat, und da fand man dann endlich auch die Ursache: bei ihm kommt das von den Bandscheiben im Lendenwirbelbereich. Zwischen den wievielten Lendenwirbeln kann ich Dir nicht genau sagen, glaube aber, dass es mit der fünften zu tun hat, also entweder zwischen 4 und 5, oder zwischen 5 und 6.
Laß mal von diesem Bereich ein Röntgen machen und sprich mit einem Arzt Deines Vertrauens drüber .... erspart Dir vielleicht viele andere Untersuchungen.

frauke2306
08.08.2008, 09:52
Hallo,

das gleiche Problem habe ich grade akut auch mal wieder - eigentlich ist es permanent vorhanden, an manchen tagen weniger und jetzt grad mal wieder sehr ausgeprägt.

ich habe gestern meine Physiotherapeutin (dort gehe hin um Schroth Gymnastik zu machen, ich habe Skoliose und von daher eh immer Probleme mit dem Rücken) darauf angesprochen und Sie hat mir erklärt das das durchaus ein Muskelproblem seien kann.

Die Muskeln die über den Po gehen sind dabei verhärtet und drücken auf den ischias, je nachdem auf welcher Höhe dieser "abgedrückt" wird, kann er mit Taubheitsgefühl in der Wade antworten...

Ich soll bis nächste Woche jeden Tag folgende Übung machen:

Auf dem Rücken liegen und das rechte Bein anwinkeln, mit den Händen das Knie umfassen und das Bein so weit wie möglich Richtung Bauch ziehen. Dann mit dem Knie in Richtung linke Schulter gehen (also das Bein angewinkelt lassen und nicht mehr auf den Bauch drücken sondern schräg in Richtung Schulter ziehen, als wolltest Du mit dem Knie die Schulter berühren)
Im Wechsel auf beiden Seiten, jeweils 2 - 3 min. die schräge Lage halten.

Dies ist eine reine Dehnübung, sie soll die verhärteten Muskel lösen und damit den Druck vom Ischias nehmen.

Ob es Erfolg bringt kann ich noch nicht sagen - aber ein Versuch ist es wert, dieses taube gefühl ist wirklich sehr unangenehm.....

LG
Frauke

Noodie
08.08.2008, 19:07
Hast du je ein MRT gemacht, jane austen? Warst du je bei einem Neurochirurgen?

jane-austen
08.08.2008, 20:14
Hallo,
danke für den Tipp mit der Dehnübung werde ich jetzt immer mal machen. Meiner Meinung nach kommen die Beschwerden von besagtem Muskel, auch sind die Muskeln am Oberschenkel laut Physiotherapeutin verklebt und verspannt. Leider helfen aber auch keine muskelentspannenden Medikamente.
Im Prinzip habe ich laut Neurologen die Symptome von MS aber dies ist schon durch ein CT abgeklärt worden und ist nicht so.
Ein MRT wurde auch schon gemacht, Bandscheibenvorwölbung 4. und 5. Lw. Aber auf der anderen Seite so dass die Beschwerden den Ärzten nach nicht davon ausgelöst werden können.
Im prinzip ist es mir auch langsam wurscht woher und wieso, ich möchte nur dass es weggeht!!!

Inaktiver User
08.08.2008, 21:23
Ein MRT wurde auch schon gemacht, Bandscheibenvorwölbung 4. und 5. Lw. Aber auf der anderen Seite so dass die Beschwerden den Ärzten nach nicht davon ausgelöst werden können.


Hallo Jane,

Ich hatte auch mehrere starke Bandscheibenvorwölbungen mit dem Ergebnis, dass seitdem mein rechtes Bein vom Knie bis zum Fuß taub ist - die Taubheit kann also sehr wohl davon kommen!
Lass´Dich da nicht so abspeisen. Offensichtlich ist bei Dir ein Nerv mit angekratzt. Das dauert sehr lange, ehe der wieder "ausschnappt". Ich habe Schlingentisch und Krankengymnastik verordnet bekommen, die ich jetzt zu Hause noch fortsetze.
Ich habe das Gefühl, dass sich die Taubheit bei mir ganz langsam zurückbildet, aber wie gesagt - je eher man etwas dagegen unternimmt, umso besser, und dann - viel Geduld!!

Ich wünsche Dir gute Besserung.

Liebe Grüße
rolu:blumengabe:

Noodie
09.08.2008, 10:35
Wenn die muskelentspannenden Meds überhaupt nichts bringen würd ich nicht denken dass verspannte Muskeln das einzige Problem sind.

Wie lange hast du denn KG gemacht? Die speziellen Übungen zeigen erst nach vielen Wochen eine Wirkung, und auch nur wenn sie täglich zu Hause weiter gemacht werden. Hast du das getan?

Ich würd auch nochmal zu einem anderen Neurochirurgen gehen, eine zweite Meinung einholen.

Ich habe auch zwei Vorwölbungen, nach Wochen KG fing es langsam an sich zu bessern.

Kreis
09.08.2008, 22:17
Hallo,

ich hatte diese Taubheitsgefühle auch, als ich einen Bandscheibenvorfall hatte und zwar L4/L5 und L5/S1.
Wenn Du zum Orthopäden gehst und ihm sagst, wo die taube Stelle ist, so kann er Dir auch sagen, welcher Nerv betroffen ist.

Schau mal im Netz nach, dort gibt es verschiedene Abbildungen von den Nervenverläufen im Bein eines Menschen.
Da kann man auch als Laie sehen, welche Nerven durch die Bandscheibenvorwölbung bzw. -vorfall betroffen sind.

Bei mir ist das Taubheitsgefühl im Laufe der Zeit wieder weggegangen. Der Neurologe teilte mir damals mit, dass der Nerv nur gereizt sei.
Ist der Nerv aber beschädigt, so müssen Maßnahmen getroffen werden. Und da hiflt keine Krankengymnastik usw. mehr.

Geh doch einmal zu einem Orthopäden und lass Dich dort untersuchen.

Gute Besserung!:blumengabe:

jane-austen
10.08.2008, 16:38
Hallo,

leider ist es nicht ganz so einfach! Im Moment bin ich beim 4. Orthopäden gelandet. Für alle ist klar dass der Ischias betroffen ist.
Aber helfen kann oder will mir keiner. Übungen mach ich schon länger, für Rücken- und Bauchmuskeln. Auch war ich bevor alles anfing relativ sportlich fit und wollte eigentlich mal einen Marathon laufen. Außerdem mache ich noch Yoga. Mit beidem habe ich jetzt auch wieder angefangen, ich brauch das einfach auch um mich wohl zu fühlen. Dadurch werden meine Beschwerden auch nicht schlimmer, aber leider auch nicht besser!

Noodie
11.08.2008, 12:16
Du gehörst in die Hände eines guten Neurochirurgen, nicht Orthopäden. Gib nicht auf bis du einen findest der deine Beschwerden ernst nimmt! Da muss man manchmal länger suchen.

Wann wurde denn das letzte MRT gemacht?

Sicher sollte auch mal die Nervleitgeschwindigkeit gemessen werden, es kann durchaus vorkommen dass ein Nerv betroffen ist und das nicht im MRT gezeigt wird, dafür aber bei diesem Nerventest. Dafür ist ein Neurochirurg zuständig.

Laufen und Yoga würd ich unterlassen bis nicht abgeklärt ist was bei dir los ist.

Wie stark bist du denn beeinträchigt mit den Taubheitsgefühlen? Kannst du überhaupt normal gehen?

LG Noodie

happywoman66
14.08.2008, 00:07
Ich hatte vor einigen Jahren einen BS-Vorfall und 3 Jahre später auch eine BS-OP - doch ich würde nicht alles nur auf die BS schieben... Keiner hat hier schon mal vom ISG gesprochen - denn bei mir ist auf gleicher Seite auch das ISG immer wieder blockiert - hast du das schon mal checken lassen? Denn das blockierte ISG beschert dir ähnliche Beschwerden wie die BS - mein rechtes Bein ist immer kälter, tauber und schmerzhafter als das linke Bein - und zwar vom Po bis (in Extremfällen) bis ganz runter in die Zehen - diese Erscheinungen treten immer an der Außenseite des jeweiligen Beines auf...

LG von Andrea