PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ex-Freundin des Freundes!



Annasusanna
23.07.2005, 16:23
Hallo,

ich bin seit 4 Jahren mit einem Freund zusammen und unsere Beziehung hat sich nach anfänglichen Schwierigkeiten sehr positiv entwickelt. Was mich stört, ist, dass mein Freund immernoch Kontakt mit seiner Ex hat. Ich weiss, dass ich ihm das nicht verbieten kann und möchte ... aber irgendwie bedrückt es mich doch, wenn er mir sagt, dass er zu ihr fährt, um ihren PC auf vordermann zu bringen (wie die Tage geschehn). Ich weiss, dass da nichts mehr läuft ... aber trotzdem. Er hat früher immer ein großes Geheimnis aus seiner Ex gemacht. Es ging soweit, dass wir Weihnachten bei seinen Eltern waren, sie dort anrief und er mir das nicht sagen wollte (ich hab es trotzdem mitbekommen). Oder dass er unterm Tannebaum ein Geschenk von ihr aufmachte, und als ich fragte, vom wem das ist, sagte er, er würde mir das ein anderes Mal erzählen (was er natürlich von sich aus nicht getan hätte). Ich hab ihn danach daraufhin angesprochen und wir haben uns lange über sie unterhalten. Er sagte mir, er fänd es irgendwie unpassend, mit mir darüber zu reden. Ich will ja offen sein und ich hab ihm sogar gesagt, ich würde seine Ex gerne mal kennenlernen. Darauf meinte er, wenn sich die Gelegenheit mal ergibt, ja. Aber bei der Antwort wusste ich schon, dass es diese Gelegenheit nicht geben wird. Habt Ihr da ähnliche Erfahrungen gemacht? Und wie geht Ihr damit um? Mir fällt es ehrlich schwer. Und wenn ich daran denke, dass er nächste Woche bei der Frau zuhause ist und ihren PC wieder heil macht, bekomme ich Bauchschmerzen!
Annasusanna

Andreaberg
23.07.2005, 17:06
hmm, eigentlich finde ich es völlig in ordnung wenn man weiter kontakte zu seinen ehemaligen pflegt. immerhin hat einen mal ne menge verbunden und wenn man normal auseinandergegangen ist, darf doch auch weiterhin freundschaft und sympathie bestehen.

das verhalten deinen freundes klingt ein wenig so, als versuche er es, allen recht zu machen. er möchte dich nicht verletzen und "konfrontiert" dich daher nicht mit seiner ex. das ist natürlich falsch. am besten wäre es wirklich, wenn ihr euch mal kennenlernen würdet, damit diese spannung raus ist und er keine heimlichkeiten mehr fahren muß.

sag ihm, daß du sie kennenlernen möchtest. wenn er dies verneint, frage ihn nach einer klaren antwort, warum er das nicht möchte. laß es ihn erklären.

gibt ja alle möglichen gründe.

sollte es daran liegen, daß sie dich nicht kennenlernen möchte, laß ihn einmal darüber nachdenken, warum ihm ihre gefühle wichtiger sind als deine.

viel glück

Annasusanna
23.07.2005, 17:11
Hallo,

danke für Deine Antwort! Ich habe ja auch nichts dagegen, dass er noch Kóntakt mit ihr hat. Sie sehen sich selten, telefonieren hin und wieder und schenken sich was zum Geburtstag und Weihnachten.

Mein Problem ist einfach, dass er immer so ein Geheimnis daraus gemacht hat. Und Du hast recht, würde ich sie mal kennenlernen, wäre die Spannung raus. Aber irgendwie mag er das nicht. Er hat zumindest zu mir gesagt, dass er selbst sie nicht mehr so gerne trifft. Allerdings weiss ich nicht, ob das so stimmt.

Sicherlich ist was dran, dass er es allen recht machen will. Ich hab halt nur so ein komisches mulmiges Gefühl dabei ...

Oma_Berta
23.07.2005, 17:14
Hallo :smile:
vorab: Jeder Mensch hat seine Vergangenheit!
Warum fühlst du dich unsicher, wenn dein Partner - ihr seid immerhin seit 4 Jahren zusammen -, seiner Ex den PC repariert? Würdest du dich nicht komisch fühlen, wenn du dabei wärst?
Wenn man sich von einem Partner trennt, bedeutet das doch nicht, dass der andere nicht mehr existiert und sich in Luft auflöst, ausgelöscht ist und dass man mit ihm nichts mehr zu tun haben will. Trennungsgründe sind unterschiedlich. Er hat dir über seine Ex erzählt, aber warum willst du sie kennenlernen? Es würde dir nicht weiterhelfen. Du würdest dich mit ihr vergleichen, willst du dir das antun? Welche Schlüsse würdest du aus einem solchen Treffen ziehen? Sie ist hübscher/hässlicher, intelligenter/dümmer, dicker/dünner?
Oder hast du aus anderen Gründen Angst?

Mein langjähriger Partner (Trennung 2000) ruft heute noch zu meinem Geburtstag oder Weihnachten oder zwischendurch bei mir an und schickt mir eine Karte zum Valentinstag, mein LG akzeptiert das als Teil meines Lebens "vor uns". Nicht jede Trennung muss in Scherben enden.

Eure Beziehung besteht doch nicht aus Jux und Dollerei seit Jahren?

Nette Grüße
Omi Bera



:knicks:

Andreaberg
23.07.2005, 17:18
na klar, du bist eifersüchtig. da gibt es etwas im leben deines freundes, das er nicht mit dir teilen will. ist ja auch immer ne komische situation. wenn man da nicht wirklich locker rangeht, gehts ans vergleichen..
klar ist das mulmig.
nach vier jahren sollte es aber eigentlich keinen grund mehr dazu geben.

frag ihn halt noch mal. sag ihm, dir wäre wohler, wenn ihr euch kennen würdet. er kann dir ja auch einfach ihre nummer geben und dann kannst du dich mit ihr alleine treffen.

Oma_Berta
23.07.2005, 17:31
Ohhhh!
Sorry Andreaberg, hälst du das wirklich für eine gute Lösung? Sich mit der Ex zu treffen? Von der Mann seit über 4 Jahren getrennt ist? Die Ex wissen lassen, dass man verunsichert, evtl. eifersüchtig ist? Nein, so klein muss sich Annasusanna nicht machen!

Nette Grüße
Berta

Annasusanna
23.07.2005, 17:32
Nein, nein, nein, ich möchte nicht dabei sitzen, wenn er ihren PC repariert :-o Ich finde es nur irgendwie sehr schade, dass es solche Vorwände gibt (es ist jedesmal ein "Notfall" mti dem PC) ... warum kann er nicht sagen, er trifft sich einfach mal so mit ihr? Warum ich sie kennenlernen möchte? Um meine Angst vor der unbekannten Vergangenheit zu verlieren. Ich möchte einen offenen Umgang. Und nichts geheimnisvolles daraus machen, was es ja eindeutig auch nicht ist.

Inaktiver User
23.07.2005, 18:29
Ich glaube das Problem liegt da, das er nicht von Beginn an reinen Wein eingeschenkt hat. Er hätte zu Beginn Eurer Beziehung direkt sagen müssen: Hör mal, da gibts ne Ex von mir, da läuft nichts mehr, wir sind aber noch gut befreundet.
So, z.B. war es bei mir und meinem Schatzi. Er hat sie mir auch gleich von Beginn an vorgestellt und ich bin heute selber mit ihr gut befreundet. Es gibt null Reibereien. Am ANfang, klar, da musste ich mich als gebranntes Kind (vorher notorischen Fremdgänger gehabt) auch erstmal da reinbemühen. Aber es kann funktionieren, heute habe ich gar keine Sorgen mehr in der Richtung, zumal sie auch inzwischen verheiratet ist und einen SOhn hat.

Und ihr Mann hat ja auch kein Problem mit ihrem Ex, also meinem Schatz. Wir unternehmen halt Dinge alle gemeinsam , wenn wir Lust haben oder man hört und sieht sich wenn jemand Lust drauf hat.

Ich glaube, wenn er am Anfang versucht hätte, sie zu verbergen, da hätte ich auch heute mehr Probleme, als so. Es wäre sicherlich von Vorteil, wenn Du sie kennenlernen würdest, das hat nichts mit Erniedrigung zu tun, man muß es ihr ja nicht sagen, das Du misstrauisch bist. Was spricht denn dagegen, mal nen gemeinsamen gemütlichen Abend mit ihr zu machen, einfach mal quatschen, was nettes kochen oder so...?

Oma_Berta
23.07.2005, 18:51
:blumengabe:
Was ich nicht verstehe ist, warum ist diese Ex nach 4jähriger und doch wohl guter Beziehung jetzt ein Problem? *finger nehm und nachbohr* :smile:

Annasusanna
23.07.2005, 19:07
Nienna, Deine Erklärung ist genau meine auch. Es liegt einfach daran, dass er nicht von Anfang an offen war. Wir haben uns am Anfang unserer Beziehung sogar schon mal gesehen, aber nichtwissend! Ich habe mit meinem Freund an einer STadtführung teilgenommen. Er hat eine Bekannte gegrüßt, die auch teilnahm .... und verhielt sich mir gegenüber so seltsam während der ganzen Zeit, mir gingen nicht Hand in Hand, er stand nie neben mir etc. Als ich hinterher fragte, was eigentlich los ist, hat er mir "gebeichtet", dass seine Ex zufällig auch diese Stadtführung mitgemacht hat und ihm das unangenehm war.

Oma Berta, es ist nicht so, dass das Problem nach 4 Jahren Beziehung erst auftaucht, das ist schon die ganze Zeit vorhanden.

Ich versuche ja, an mir zu arbeiten und ihn zu verstehen und damit umzugehen.

Annasusanna

Inaktiver User
23.07.2005, 19:13
Also Du hast aber einen ganz schönen Angsthasen da. Das mit der Stadttour finde ich heftig, wenns doch die Ex ist, ist es doch eigentlich egal. Ich will Dich nicht unruhig machen, aber bei so was würden bei mir sehr ambivalente Gefühle auftauchen.

Bestehe darauf sie kennenzulernen, denn nur das wird Dir evtl. auf Dauer helfen.

Annasusanna
23.07.2005, 19:20
Das mit der STadtführung ist lange her und es HAT sehr ambivalente Gefühle bei mir hervorgerufen. Vielleicht ist es deshalb auch immernoch so ein Reizthema für mich. Ich kann ja auch nichts für meine Gefühle. Dennoch bin ich mir mittlerweile sicher, dass bei den Beiden nichts mehr läuft. Sie haben eben nur eine gemeinsame Vergangenheit, die noch heute verbindet. Und irgendwie sind sie Vertraute und das ist kein Raum für mich. Das ist es vielleicht, was mich da so stört ... dass ich nicht mit eingelassen werde. Mhh. Ich werde wohl nochmal mit ihm darüber reden müssen.

Inaktiver User
23.07.2005, 19:22
Das verstehe ich dann ja eben dabei auch nicht, wieso hat er sie Dir nie vorgestellt? MAcht er eigentlich der Ex gegenüber immer noch einen auf Single, so wie damals auf der Tour?

Annasusanna
23.07.2005, 19:25
Ob Du es glaubst, oder nicht, das waren auch schon meine Gedanken! Und ich habe ihn mal ganz konkret gefragt, ob sie eigentlich überhaupt von mir weiss. Und er hat JA gesagt. Ich muss es ja glauben. Davon abgesehen, sie hat immernoch auch Kontakt zu seiner Mutter .... und ich denke, dass sie wohl darüber irgendwann mal erfahren hat, dass es mich gibt. Aber 100% weiss ich das nicht ...

Sandra71
24.07.2005, 15:29
Es liegt einfach daran, dass er nicht von Anfang an offen war.



Das war zwar nicht gerade toll, ist aber leider nicht mehr rückgängig zu machen. Wenn er JETZT ehrlich zu Dir ist, verstehe ich die ganze Aufregung nicht. Du solltest ihm nicht auf ewig Sachen hinterhertragen, die schon lange nicht mehr aktuell sind. Entweder HAT man Vertrauen, oder man hat es nicht..."ein bisschen Vertrauen" gibt es nicht...

Froeschle
24.07.2005, 16:01
Ich kann gut verstehen, daß die Exfreundin ein "Problem" für Dich ist. Mir geht es ähnlich. Aber Ihr seid doch 4 Jahre zusammen. Ich glaube, dann würd ich mir nicht ganz so viele Gedanken machen. Ich glaube, daß dein Freund dir z.B nichts sagt von dem das Weihnachtsgeschenk usw. beruht wahrscheinlich darauf, daß er dich nicht unnötig verletzen möchte. Wenn man es aber natürlich hinter herrausbekommt tut es noch viel mehr weh. Ich würde mich wahrscheinlich genau so fühlen wie du. Nur mit dem Treffen mit der Exfreundin, -ich weiß nicht! Ich würde mich auf jeden Fall mit ihr vergleichen. Ist sie dünner, hübscher, toller... als ich?! Ich weiß nicht, ob ich das wollen würde. Wenn ich sie nicht kenne, dann habe ich keine wirkliche Vergleichsmöglichkeit und es besteht auch nicht die Gefahr, daß ich das Gefühl habe selbst schlechter abzuschneiden. Aber wenn du meinst, Dir hilft ein Treffen mit ihr, dann würde ich das versuchen Deinen Freund davon zu überzeugen.
Eigentlich denke ich auch, daß die Exfreundin in 4 Jahren mal mitbekommen haben müßte, daß er eine neue Freundin hat. Kann ich mir fast nicht anders vorstellen.

Andere Leute hier im Forum haben mir in einem anderen Thread geschrieben, daß es schon seinen Grund hat warum die Exfreundin eben die Exfreundin ist. Wir müssen lernen sie als Teil seiner Vergangenheit zu akzeptieren. Ihr seid seit 4 Jahren zusammen. Das spricht doch für Eure Beziehung und nicht für seine Ex.
Wäre es für Dich einfacher, wenn du immer wüßtest wann, wie oft und warum sich die beiden treffen? Das finde ich ist Dein gutes Recht, sag das doch deinem Freund. Er soll lieber gleich mit der Wahrheit heraus, dann weißt du woran du bist und mußt dir nicht unnötig Gedanken machen.

Lieber Gruß
Froeschle

Annasusanna
24.07.2005, 17:39
Hallo Froeschle!

Also, er sagt mir schon, wenn er sie trifft. Genauso gut könnte er das ja heimlich tun, aber er sagt es mir. So hat er mir eben die Tage gesagt, dass er Montag oder Mittwoch nach der Arbeit zu ihr fährt, um dem Computer zu reparieren. Was ich aber nicht verstehe, warum er nicht will, dass ich sie kennenlerne? Ich hatte darüber heute morgen eine große Diskussion mit ihm. Ich sagte ihm, dass ich sie gerne kontaktieren würde und mich ihr mal vorstellen möchte. Es ging lange hin und er und er sagte dann, er möchte das nicht. Warum, konnte er mir nicht sagen. Mich macht das irgendwie ohnmächtig. Ich denke, ich würde mich besser fühlen, wenn ich sie kennen würde. Das hat nichts mit vergleichen zutun, ich denke wir sehen Beide durchschnittlich aus. Darum gehts mir wirklich nicht. Ich möchte auch einfach sicher sein, dass er ihr von mir erzählt hat. Da hab ich immernoch meine Zweifel. Warum sollte er sonst so vehement ablehnen, dass ich sie kennenlerne? Ich hab es ihm wirklich sehr nachdrücklich rüber gebracht, dass ich das gerne möchte. Da stehe ich vor einem großen Rätsel. Und ich weiss jetzt schon, dass ich zickig reagiere, wenn er mir morgen sagt, er fährt zu ihr. Wahrscheinlich kommt dann von mir ein Spruch wie "das ist mir doch egal!" ;-(

Annasusanna

Froeschle
24.07.2005, 18:04
Hallo Annasusanna,

Hm ja, ich weiß natürlich auch nicht warum er nicht möchte, daß du sie kennenlernst. Und erst recht nicht warum er dir das nicht beantworten kann. Ich kann dich da gut verstehen, mir würde es vermutlich genau so gehen.
Am Anfang unserer Beziehung meinte mein Freund mal, ich könnte ja auf so ein betimmtes Fest mit, aber da würde ich bestimmt seiner Exfreundin begegnen. Damals hab ich gleich gesagt, daß das vielleicht eher nicht so gut ist. Ich wollte das damals nicht. Es war alles noch so frisch und ich hab mich nicht zu so einer Konfrontation bereit gefühlt (ich weiß, daß sie ihn zurück möchte). Heute ist das schon ein bißchen besser. Ich weiß jetzt, daß wir beide zusammen gehören und daß ihre gemeinsame Zeit vorbei ist.
Ich finde es auch komisch, daß Dein Freund dir keine Antworten geben kann. Ich kann Dir aber auch nichts raten. Bin mal gespannt was die anderen noch so sagen. Versteht er denn wenigstens Deine Situation? Mein Freund versteht es schon, daß ich ein komisches Gefühl dabei habe, wenn ich weiß, daß er seine Ex trifft und er versucht darauf Rücksicht zu nehmen.
Treffen sich denn die Beiden erst jetzt wieder häufiger oder geht das schon die ganzen 4 Jahre über?

Annasusanna
24.07.2005, 18:33
Hallo Froeschle!

Der Kontakt zwischen meinem Freund und seiner Ex hat sich nicht verändert, sie sehen sich nicht oft, vielleicht 2 Mal im Jahr und sie telefonieren regelmäßig, da weiss ich aber nicht genau, wie oft. Das sagt er mir nicht (muss er ja auch nicht). Wenn er sie trifft, sagt er es mir. Und ich vertraue ihm da auch, das würde er heimlich nicht tun, warum auch? Ich weiss auch, dass seine Zeit mit ihr um ist. Ganz am Anfang hätte ich sicher auch nicht gewollt, dass wir uns treffen. Er war noch nicht lange getrennt, als wir uns kennenlernen. Aber nach 4 Jahren muss man doch nicht mehr auf verletzte Gefühle Rücksicht nehmen? Das muss doch alles geklärt und durch sein? Und nein, er kann mich in diesem Punkt nicht verstehen. Er versteht nicht, warum ich sie kennenlernen will und auch nicht, dass mir das helfen würde. Er ist völlig verbohrt. Und ich habe zu ihm gesagt, dass es sinnlos ist, über sowas zu reden und ich am Ende nun völlig frustiert und gleichgültig bin (was aber nicht wirklich so ist). ER ist doch sonst verständnisvoll, warum macht er in diesem Punkt total zu???

Tisha
25.07.2005, 11:04
Warum bestehst du mit solcher Vehemenz darauf, die Ex deines Freundes kennen zu lernen? Du bist dir deiner Beziehung sicher, glaubst ihm, dass er dir treu ist und wirst von ihm über den bestehenden Kontakt informiert. Und nun inszenierst du so ein Drama?
Annasusanna, ich habe ebenfalls einen Ex- Freund, der seit mehreren Jahren mit einer anderen Frau zusammenlebt. Wir telefonieren oft, sehen uns ab und an und ich habe nicht das geringste Interesse daran, seine Partnerin kennen zu lernen. Und in der Tat fände ich es sehr merkwürdig, wenn so ein von dir beschriebenes Treffen zum „abchecken“ meiner Person stattfinden würde.
Du bist dir doch sicher, dass zwischen deinem Freund und seiner Ex nichts mehr läuft. Also vertrau ihm weiter, gönn ihm ein wenig Privatsphäre (die es mMn auch in einer Beziehung geben muss) und verschlimmere die Situation nicht noch, indem du ihn weiter bedrängst.

Gruß
Tisha

Annasusanna
25.07.2005, 13:50
Tisha, vielleicht hast Du ja recht .... ach ich weiss auch nicht. Ich vertehe halt nicht, was so schlimmes daran ist, wenn ich sie mal kennenlernen will. Aber wahrscheinlich muss ich es einfach akzeptieren, dass er das nicht möchte. Vielleicht hat er einfach nur Angst, dass sie Dinge erzählt, die bei den Beiden früher liefen. Nicht ohne Grund ist es seine Ex.

Tisha
25.07.2005, 14:06
Vielleicht will dein Freund nicht, dass du seine Ex kennen lernst, weil er nicht noch mehr Eifersucht provozieren will. Vielleicht braucht er auch nur einfach ein wenig Privatsphäre, vielleicht hat er seine bereits Ex gefragt und sie blockt ab. Alles Spekulationen, die dich nicht weiterbringen.
An der Situation (du willst, dein Freund nicht), kannst du im Moment nichts ändern. Frag dich doch mal, warum dieses Thema dich so anpiekst. Warum du so eifersüchtig bist, obwohl du eigentlich lt. eigener Aussage nichts zu befürchten hast, ob es dir tatsächlich etwas es dir bringen würde, dem Namen der Verflossenen ein Gesicht zuordnen zu können. Geht es wirklich nur um sie oder liegt da nicht doch etwas ganz anderes im Argen?

Gruß Tisha

Inaktiver User
25.07.2005, 18:17
<font color="green"> Warum bestehst du mit solcher Vehemenz darauf, die Ex deines Freundes kennen zu lernen? [/COLOR]

Wahrscheinlich weil es dann für alle einfacher wäre....ich bin froh das ich die Ex meines Schatzis kenne. Ich würde sie in ihrem Fall auch kennenlernen wollen.

Annasusanna
25.07.2005, 19:40
Nienna, auf jeden Fall wäre es für mich dann einfacher.
Aber gut, er will partout nicht. Er hat mir nun gesagt, dass er seine Ex weitestgehend aus seinem Leben heraushalten will. Das kann ich irgendwo sogar nachvollziehen. Die Kontakte, die noch bestehen, sind sozusagen Relikte vergangener Zeit. So ungefähr .... damit werde ich mich wohl abfinden müssen. Ich hab zwar ihre Mailadresse, werde sie aber nicht hinter seinem Rücken kontaktieren.

Froeschle
25.07.2005, 19:49
Wenn er sie weitestgehenst aus seinem Leben heraus halten will, dann ist das doch gut für dich. Sie hat keine so große Rolle mehr in seinem Leben, du bist jetzt für ihn wichtig!

Oma_Berta
25.07.2005, 20:00
@Annasusanna

Ich weiß, ich bin penetrant: Was wäre dann leichter für dich? Wie würdest du dich denn fühlen, wenn du für dich (ganz subjektiv) feststelltest, dass die Ex hübscher, schlanker, sonstwas wäre? Das würde doch deine Eifersucht oder deine Ängste noch mehr schüren. Denk doch mal daran, dass du seit 4 Jahren seine Partnerin bist!!!
Wie würdest du dich fühlen, wenn dein Partner un_be_dingt deinen Ex treffen wollte?
Ich hab jetzt nicht die ganze Zeit mitgelesen, villeicht hat schon jemand hier gefragt: darf ich die indiskrete Frage nach deinem Alter stellen?

Nette Grüße
Berta
:smile:

Oma_Berta
25.07.2005, 20:09
Vielleicht hat er einfach nur Angst, dass sie Dinge erzählt, die bei den Beiden früher liefen. Nicht ohne Grund ist es seine Ex.




Nochmal die nicht lockerlassende Oma, das obige Zitat hatte ich überlesen.
Was erhoffst DU dir denn von einem Treffen? Dass sie aus dem Nähkästchen plaudert? Wenn du sie einfach nur mal sehen möchtest, aus welchen Gründen auch immer, kannst du ja mal diskret schauen gehen. Oder die Eltern deines Ex nach einem Bild fragen?

Oma_Berta
25.07.2005, 20:15
Fataler Fehler: natürlich die Eltern deines Partners!
Entschuldigung!
:blumengabe:

Annasusanna
25.07.2005, 21:04
Hallo Oma Berta!

Also zunächst mal, ich hätte kein Problem damit, wenn mein Partner meinen Ex treffen will. Das ist alles ewig her und ich habe keinen Kontakt mehr. Von daher wäre es eigentlich ein komischer Wunsch, wenn er das wollte. Aber wie gesagt, mir wäre es egal.
Ich bin 31. Er ist 35. Wir sind also keine Teenager mehr ;-o
Es geht mir nicht ums vergleichen und ich habe sie auch schon mal auf Fotos gesehen. Auf alten Fotos .... und ich hab ein wenig eine Vorstellung, sie ist weder hübscher noch sonstirgendwas, und darum gehts mir auch nicht. Ich möchte auch nicht, dass sie aus dem Nähkästchen plaudert, das würde ich auch nicht tun. Ich meinte nur, dass ER vielleicht Angst davor hat.

Hach je!

Oma_Berta
25.07.2005, 21:18
Hallo
ganz freundliches :smile:

Du scheinst einen Verdacht zu haben, warum dein Partner Angst vor einer Begegnung Du/Ex hat?
Deinem Partner will nicht einleuchten, warum dir ein persönliches Treffen mit seiner Ex (und da reit ich wieder drauf rum: ihr seid seit 4 Jahren zusammen) sooo wichtig ist.
Er sieht keinen Sinn darin. Genau so wenig sieht er vielleicht einen Sinn darin, dir *was ausm Ärmel schüttel* etwas über seine Kindergarten- oder Schulzeit zu erzählen?
Männer ticken einfach anders

Liebe Grüße


:smile:
Berta

Annasusanna
26.07.2005, 08:54
Ja, Männer ticken einfach anders! Du sprichst ein wahres Wort gelassen aus.

Als er mir sagte, er möchte nicht, dass ich seine Ex treffe, dachte ich halt sofort, er macht ihr gegenüber noch eins auf Single .... aber die Erklärung, dass er vielleicht nicht möchte, dass ich Dinge aus der gescheiterten Beziehung erfahre, liegt wohl doch näher. Aber selbst das hätte er mir doch sagen können. Er sagt dann einfach nein, ohne sich zu erklären. Das tut er erst nach langer Diskussion.

Inaktiver User
26.07.2005, 10:08
<font color="green"> Er hat mir nun gesagt, dass er seine Ex weitestgehend aus seinem Leben heraushalten will. Das kann ich irgendwo sogar nachvollziehen. Die Kontakte, die noch bestehen, sind sozusagen Relikte vergangener Zeit. So ungefähr .... [/COLOR]

Also, ich muß jetzt auch mal ne sehr direkte Frage stellen, nämlich ein Verdacht, der mir da aufkommt.

KAnn aber auch aus meiner allgemeinen Paranoia raus entstanden sein. :freches grinsen:

Also: Er will auf keinen Fall, das Du sie kennenlernst, ok muß man halt akzeptieren.

Dann: Er will sie aus seinem Leben weitmöglichst raushalten...(MOment? Weitmöglichst? Wieso gehts denn ncht ganz?)

Weiter: Die bestehenden Kontakte resultieren aus Relikten ihrer gemeinsamen Vergangenheit....(da klingelte in mir der Verdacht)

KAnn das sein, das Dein Freund Papa ist und von daher ein wenig Kontakt halten MUß?

Ich weiß, es ist direkt, aber warum drumherum reden, das ist das was ich dazu denke.

Tisha
26.07.2005, 10:10
Gibt es einen Grund, ihm derart zu misstrauen und schlechte Absichten zu unterstellen?
Ich würde der Freundin meines Ex- Freundes übrigens niemals Details über unsere Beziehung erzählen – auch nicht den Grund für unsere Trennung. Das geht, aus meiner Sicht, niemanden außer uns beiden etwas an. Eine Offenbarung von der Verflossenen deines Partners zu erwarten halte ich deshalb für ausgesprochen abwegig.
Annasusanna, ich wundere mich ehrlich darüber, dass du dich so in dieses Szenario hineinsteigerst. Und ich bleibe dabei, dass die Ex- Freundin vielleicht Auslöser, aber nicht Ursache des Problems ist, dass du mit deinem Freund hast.

Inaktiver User
26.07.2005, 10:20
Tisha:

Wenn er nichts zu verbergen hat, warum wehrt er sich dagegen, das zwei Menschen auf diesem Planeten sich kennenlernen? Es geht doch nicht darum Einzelheiten aus dem damaligen Liebesleben zu erfahren.

Zweitens: Er will die Ex aus seinem Leben raushalten, aber aus irgendweinem Grunde geht das anscheinend nicht....macht mich halt stutzig.

Wenn noch Relikte vorhanden sind, die Kontakt erfordern, dann ist die Beziehung entweder nicht abgeschlossen, was ganz fatal wäre oder da ist eben ein anderes Relikt (siehe oben).

Misstrauen kommt nunmal auf, wenn sich Menschen derart verbohrt zeigen und einem den Anlass dazu geben.

Tisha
26.07.2005, 10:45
Wie ich bereits schrieb, kann es verschiedene Ursachen geben. Vielleicht will er nicht, dass Annasusanna noch eifersüchtiger wird, vielleicht will er ein wenig Privatsphäre außerhalb der Beziehung, vielleicht will seine Ex Annasusanna nicht kennen lernen. Alle genannten Gründe finde ich nachvollziehbar und legitim.

Gegenfrage: Muss ich jede Frau kennen, mit der mein Freund irgendwann in der Vergangenheit Tisch und Bett geteilt hat? Muss ich jeden Menschen treffen, mit dem er Kontakt hat? Wo ist die Grenze zwischen tatsächlichem Interesse und Kontrolle bzw. tiefem Misstrauen? Und wo ist der Respekt vor dem Willen von Annasusannas Partner?

Ich will meine Ex- Freunde auch aus meiner Beziehung raushalten. Sie sind Teil meiner Vergangenheit und haben mit meiner aktuellen Beziehung absolut nichts zutun. Meine Beziehungen sind abgeschlossen, es gibt keine gemeinsamen „Relikte“.
Ich misstraue meinem Partner nicht weil ich mir sicher bin, mir einen grundanständigen und ehrlichen Mann als Partner ausgesucht zu haben. Er muss sich mir gegenüber nicht rechtfertigen und er ist auch nicht dafür zuständig, meine Unsicherheiten und meine Unzulänglichkeiten auszubügeln. Das ist ganz alleine mein Problem.
Mein Vertrauen in ihn gilt so lange, bis er mir beweist, dass dieses Vertrauen nicht gerechtfertig ist. Vertrauen ist der Glaube in die Loyalität und Ehrlichkeit meines Partners. Mit Kontrolle und Offenlegung der gesamten Privatsphäre hat das absolut nichts zu tun.

Annasusanna
26.07.2005, 10:57
Nienna: nein, er ist nicht Papa, das weiss ich definitiv. Deine Phantasie ist ja noch ausufernder als meine ;-o
Dass er sie nicht ganz aus seinem Leben heraushält, liegt halt an der gemeinsamen Zeit, die sie miteinander verbrachten. Nicht jeder stellt gänzlich den Kontakt ein, wenn er sich trennt.

SarahK
26.07.2005, 10:57
Hallo Annasusanna, hallo Ihr anderen!

Der Freund sagt, er wolle die Ex weitestgehend aus seinem Leben heraushalten. Okay. Wenn er einmal im Monat mit ihr telefoniert, dann müsste ich sie auch nicht unbedingt kennenlernen. Aber: Die beiden machen sich Geschenke zu Weihnachten (und zum Geburtstag??), er kümmert sich um ihren PC und fährt zu ihr nach Hause, um ihn zu reparieren... Also ich finde nicht, dass das *weitestgehend raushalten* ist. Dass er vier Jahre nach der Trennung noch die PC-Betreuung inne hat - was bedeutet das?
a) Sie hat keine Kohle, einen Fachmann dafür zu bezahlen
b) Sie kennt KEINE anderen Leute, die sich darum kümmern würden
c) Er sucht einen Vorwand, sie zu treffen und sie steckt mit ihm unter der Decke
d) Er ist einfach ein herzensguter Idiot, der sich ausnutzen lässt und der armen hilflosen Ex zur Hilfe eilt...
e) oder, oder, oder...

Sorry, da würde ich vorschlagen, die Ex revanchiert sich dann demnächst mal und bügelt ein paar von seinen Hemden. Auf die Weihnachtsgeschenke kann man verzichten!

Ich würde sie auch kennen lernen wollen. Privatssphäre hin oder her, damit nimmt man doch keinem was weg. Wenn ich dann nicht damit klar komme, dass ich sie viel schöner finde oder sowas, mein Problem. Dann kriegen wir das irgendwie hin, daran wird ja die Beziehung nicht scheitern. Aber für mich hätte die Beziehung mit der Ex im Versteck so keine Perspektive. Ich lege mir ja auch keine Freunde zu, die ich verstecke, weil sie soooo sexy sind, oder?

Viele Grüße
SarahK

Annasusanna
26.07.2005, 11:04
Tisha: nein, ich unterstelle ihm keine schlechten Absichten. Ich wollte lediglich locker mit seiner Verflossenen umgehen und ihm auch zeigen, dass ich das kann. Ich hab auch kein Problem damit, dass noch Kontakt zwischen den Beiden besteht - solange er mir das ehrlich sagt und nicht verschweigt. Zweiteres war in der Vergangenheit der Fall. Ich hatte schon die eine Geschichte geschrieben mit der Stadtführung. Oder es gab Telefonate, bei denen er so heimlich tat und ich wusste, sie war es etc. Das hatten wir alles in der Vergangenheit. Er hat sogar lange gebraucht, bis er mir gegenüber ihren NAMEN überhaupt erwähnt hat. Kannst Du Dir das vorstellen? Er hat sogar daraus ein Geheimnis gemacht. Und weil er so verkrampft war (durch langes Reden hat sich das wesentlich gebessert), hatte ich ein Problem damit. Mit mir kann man doch reden und ich verstehe wirklich vieles, wenn man es mir nur erklärt.

Inaktiver User
26.07.2005, 12:15
Wenn ich mal meinen Senf dazugeben darf: Ich find's total legitim, dass Du die frau mal kennenlernen möchtest. Sie ist halt eine Freundin und die Freunde, bzw. guten bekannten des Liebsten möchte man ja schon auch kennenlernen, finde ich nichts Dramatisches dran. Ich glaub nicht, dass er Angst hat, dass Du noch eifersüchtiger werden könntest, es kommt nicht so rüber, als hättest Du ihm in der vergangenheit damit regelmässig in den Ohren gelegen :lachen:
An Deiner stelle würd mir einfach auch der grund fehlen, dazu hat er sich schliesslich nicht geäussert. Vielleicht hat er auch mal unbedacht über Eure Beziehung geredet, nach einem Streit?

Ich hätte wohl auch nichts dagegen, die jeweils Neue kennenzulernen, es sei denn, ich hätte noch Interesse...
Hast Du nochmal nachgehakt, warum er das nicht möchte? Dafür MUSS es doch einen Grund geben, zumal die zwei schon ewig auseinander sind. Vielleicht hat er auch Angst dass Ihr Euch total gut versteht und Freundinnen werdet und Du Sachen über ihn erfährst, die ihm unangenehm sind...
LG, J

Tisha
26.07.2005, 13:14
@ Annasusanna:
„Er hat sogar lange gebraucht, bis er mir gegenüber ihren NAMEN überhaupt erwähnt hat. Kannst Du Dir das vorstellen?“
Ja, kann ich, ist mir mit einem meiner Expartner auch passiert. Er hatte damals Kontakt zu seiner Ex und hat ebenfalls ein ziemliches Geheimnis daraus gemacht. Letztendlich stellte sich heraus, dass eben diese Ex während ihrer Beziehung ein unglaubliches Theater veranstaltet hat, weil er noch Kontakt zu seinen Verflossenen hatte. Er hat befürchtet, dass es zwischen uns ähnlich ablaufen würde und hat mir gegenüber nichts erwähnt, um aus gemachten Erfahrungen eventuellen Streitigkeiten aus dem Wege zu gehen. Wenn ich ihm damals die Pistole auf die Brust gesetzt und gedrängelt hätte, wären seine Befürchtungen vollends bestätigt worden und logische Konsequenz wäre wohl gewesen, dass er mir auch in Zukunft Dinge vorenthalten hätte, die Stress hätten verursachen können, aber letztendlich harmlosen Ursprungs sind.
Was du von deinem Freund forderst klingt nach „Ich mache keinen Stress, wenn du dich so verhälst, wie ich es mir wünsche.“ Wenn dein Freund so tickt wie oben beschrieben, wirst du damit keinen Erfolg haben, sondern ihn nur noch bockiger machen. Fakt ist, dass er sich im Moment nicht dazu bewegen lässt, dir diese Frau vorzustellen. Debatten darüber, ob dein Wunsch gerechtfertigt ist (oder nicht), bringen dich keinen Schritt weiter. Wenn du mit der Situation nicht umgehen kannst und er sich nicht bewegt, wirst du dich bewegen müssen. Nochmals: Überleg dir ganz ernsthaft, was der tatsächliche Auslöser deines schlechten Gefühls und deiner Unsicherheit ist.

Inaktiver User
26.07.2005, 13:27
<font color="green"> Ja, kann ich, ist mir mit einem meiner Expartner auch passiert. Er hatte damals Kontakt zu seiner Ex und hat ebenfalls ein ziemliches Geheimnis daraus gemacht. Letztendlich stellte sich heraus, dass eben diese Ex während ihrer Beziehung ein unglaubliches Theater veranstaltet hat, weil er noch Kontakt zu seinen Verflossenen hatte [/COLOR]

das kenn ich von der Ex meines Freundes. :freches grinsen: Aber mein Freund kann unterscheiden und wußte, das er sowas nicht mehr will und hat es gleich bei mir angetestet, indem er sie mir vorstellte. Sie übrigens ist der Meinung, die darf mit Exen Kontakt haben, aber ihr heutiger Mann darf das nicht, das ist auch Mist. In diesen Punkten kommen wir auch nicht so wirklich auf einen Nenner, aber müssen wir ja auch nicht, eine normale Freundschaft ist in jedem Falle drin.

Annasusanna
26.07.2005, 14:28
Tisha: offensichtlich ist wohl mein Freund da ähnlich gebrannt. Er hatte auch mal eine Freundin, die wohl extrem eifersüchtig war. Darunter "leide" ich jetzt noch. Irgendwie ist das in seinem Kopf drin, dabei bin ich aus eigener Einschätzung heraus nicht sehr eifersüchtig ...
Ich denke, ich muss das Thema "Kennenlernen der Ex" einfach sein lassen. Ich habe gemerkt, dass ich da nicht weiterkomme und auf Granit beiße. Er hat es mir ja einigermaßen erklärt ... er will sie aus seinem Leben heraushalten. Und das verstehe ich auch. Dass er noch Kontakt hat, und dass er ihren PC repariert, das hat was mit seiner Gutmütigkeit zutun. Und auch daran, dass sie wohl nicht viele Bekannte hat, die das sonst übernehmen können. Ich habe auch schon zu ihm gesagt, sie soll das nächste Mal den Rechner zu einem Fachmann treffen und einen Vorwand muss er nicht angeben, wenn er sich mit ihr treffen will. Und das meine ich ganz ehrlich. Nicht ohne Grund ist sie seine EX. Und ich bin seine Partnerin und das wird hoffentlich noch lange so bleiben. Interessant ist, wie vielfältig die Reaktion bei so einem Thema sind :cool:

Charlotta
12.03.2006, 11:54
Hallo Annasusanna,

ich hatte einen ganz langen Text geschrieben, weil ich deine Treat regelrecht VERSCHLUNGEN habe. Leider ist der aber im Datennirvana verschwunden.

Es geht mir haargenau wie dir, ich dachte sogar zuerst, ich hätte das damals geschrieben.

Bist du noch online? Wenn ja, erzähl mal, wie es dir bisher ergangen ist. Vielleicht können wir Erfahrungen austauschen.

Gruß
Charly

Engel77
07.03.2007, 16:56
Hallo,
mir kommt Dein Problem bekannt vor, ich bin mit meinem Freund seit 11 Monaten zusammen, davor war er mit einer 4 Jahre zusammen. Er sagt mir immer das er mit Ihr nicht glücklich war, doch jetzt meldet Sie sich seit einiger Zeit wieder ein Mal die Woche, davor hat sie uns eine Zeit lang in Ruhe gelassen, da sie auch einen Freund hatte, doch der hat sich vor ca. 3-4 Wochen von Ihr getrennt. Wenn ich zu meinem Freund sage, das er Ihr endlich sagen soll, das sie uns endlich in Ruhe lassen soll, meint er nur ich soll nicht so eifersüchtig sein. Doch wenn ich mit Ihm darüber reden will deswegen, verteidigt er Sie, das macht mich fertig! Als ich mit meinem Freund zusammen gekommen bin, war die Beziehung schon kaputt, doch sie wohnten noch zusammen. Mitte April 06 zog sie aus und ich besuchte ihn in den Pfingstferien (dazu muss ich sagen, ich habe eine Tochter von 10 Jahren) als Sie Ihn anrief, meinte Sie was ich in Ihrer Wohnung zu suchen hätte und einige Sprüche mehr. Bin langsam am verzweifeln... bringe das nicht aus meinem Kopf. Brauche den Rat von jemandem der sowas auch durch macht!
Danke!

anja_schau27
08.03.2007, 14:15
Hallo Annasusann!

Habe jetzt nicht alles mitgelesen, aber was Du schreibst und die Tipps der anderen kommen mir sehr bekannt vor.
Hier mal ne kleine Geschichte von mir (27): Mein Freund (bald 35)war mit seiner Ex 10 Jahre lang zusammen. Sie ist ausgezogen, weil er ihr nicht das geben konnte, was sie wollte (Party, schwimmen und tanzen gehen). Ganz banale Sachen halt. Seit sie weiß, das er mit mir zusammen ist (1 Jahr), fängt sie permanent an, wieder an ihm zu graben. Es waren doch auch schöne Zeiten und schmalz, schmalz, schmalz. Im Dezember dann hatte sie ihn soweit, das er ernsthaft drüber nachdachte, wieder zu ihr zu gehen (die alte Verbundenheit halt). Doch als sie sich trafen um drüber zu sprechen ist ihm klar geworden, das es so nicht geht und er bei mir bleiben möchte. Klar hat mir das einen rießigen Stich ins Herz gegeben, aber letztendlich kam er zu mir zurück. Das Vertrauen zu ihm ist auch noch nicht wieder 100 % da, aber ich arbeite an mir und bin auch eifersüchtig, wenn er mir sagt - manchmal muss ich auch fragen - das er zu ihr geht, sie telefonieren oder simsen. Mittlererweile habe ich erfahren, das die Ex ziemliche Angst vor mir hat, obwohl sie 2 Jahre älter ist als ich und mich gar nicht kennt (sie hätte von verschiedenen Seiten verschiedene Sachen von mir gehört). Nun habe ich ihr kürzlcih ein Gespräch angeboten und sie hat angenommen. Jetzt, wo ich "netten" Kontakt zur ihr hatte, fühle ich mich gleich viel besser. Und mein Freund findets auch gut. Denn Zickenterror kann er absolut nicht ab. Und so kann ich mit ihr reden - ohne mein Innerstes nach außen zu kehren - und viell. so einen guten Umgang mit ihr schaffen. Ohne Angst haben zu müssen, sie könnte es irgendwann schaffen, ihm mir "weg zu nehmen".
Ich drück Dich und wünsche Dir viel Kraft und Geduld. Denn die musst Du haben.

Hackenschuss
09.03.2007, 12:18
Ich hab mir mal eine Beziehung durch eine Ex kaputt machen lassen. Sie waren auch nur befreundet und so unglaublich wichtig füreinander. Damals wurde ich genötigt, Kontakt mit ihr zu haben.
Sie war permanent präsent. Und ich musste peinliche
Pärchenabende mit ihr und ihrem Neuen verbringen.
Ich habe mich damals leider auf das Spiel eingelassen und gewettert.
Dadurch wurde die Ex wieder interessant, weil sie ja so
viel reifer war als ich und reflektierter.
(War sie in dem Punkt auch. Ich ärger mich bis heute, dass ich
nicht cooler reagiert habe.)
Ende vom Lied: Ich war im Ausland und sie war, als ich zurück kam
mit all meinen Freunden befreundet.
Denen ich dummerweise auch deshalb Szenen machte
und dementsprechend allein dastand..,.Mist

Nach ein paar Nächten mit meinem Freund, den ich ja einige Monate nicht gesehen hatte, hatte ich eines Morgens
die gleiche Blaseninfektion wie die Ex. Na so ein zufall.... tolle Freundschaft ;-(((

Das war das Ende vom Lied.

Auf der anderen Seite: Der Typ stand vorher zu mir, ich habe nur durch dumme Szenen ihn eigentlich wieder für die Ex zugänglich gemacht....

So was passiert mir nie wieder.
Auf der anderen Seite halte ich auch wegen der schlechten Erfahrung heutzutage von vornherein Abstand zu Männern, die
noch zu innig mit der Ex sind.
Tut mir einfach nicht gut.