PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nicht erhaltenes Geburtstagsgeschenk



mrs.moose
15.07.2008, 14:14
Hallo,

ich weiß nicht geau, wie ich anfangen soll, aber ich versuche mal zu schildern was mir aufm Herzen liegt:

Also, mein Mann hatte vor 4 Wochen Geburtstag, und wir waren auf Mallorca. Es ist nicht das erste Mal, dass wir an seinen Geburtstag nicht zu Hause waren.

Unsere Eltern schenken uns immer etwas zum Geburtstag. Mein Mann hat sich ein Fahrrad bestellt, und mein Vater hat mich auch gefragt, was sich mein Mann zum Geburtstag wünscht. Ich meinte, er könnte einen Zuschuss zum Fahrrad gut gebrauchen. Mein Vater war einverstanden. Soweit so gut.

Dann sind wir in den Urlaub gefahren, meine und seine Eltern haben ihn angerufen und gratuliert. Soweit so gut.

Aber nachdem wir ausm Urlaub zurück kamen, haben meine Eltern wohl den Geburtstag vergessen :wie?: Kein Wort mehr von Geburtstag oder Geschenk. Wir haben meine Eltern nachm Urlaub auch schon gesehen, aber es kam nichts in der Richtung (wir sind seit 3 Wochen wieder im Lande).

Nun weiß ich auch nicht, mein Mann ist nun etwas angesäuert (nicht, weil er das Geld nicht bekommen hat, aber aus Prinzip). Seit 12 Jahren sind wir zusammen, und so eine Situation gab es noch nie (das nichts geschenkt wurde). Nun sind meine Eltern in Urlaub gefahren und ich denke, das verläuft sich nun im Sande...

Mir ist es auch ein bisschen unangenehm meine Eltern drauf anzusprechen, nach dem Motto: "Habt Ihr nicht was vergessen?" Vorallem weil sie ja auch gefragt haben, was er sich wünscht.

Ich bin ehrlich gesagt auch etwas stinkig auf meine Eltern, weil mir das auch unsagbar peinlich ist, wie die sich verhalten.

Wie würdet ihr da ran gehen?

Nori
15.07.2008, 14:23
ich seh das nicht so tragisch, vielleicht haben sie es ja wirklich einfach vergessen.

ich würd deine eltern einfach noch mal an das telefonat vor dem urlaub erinnern. das ihr darüber gesprochen habt wegen beteiligung am fahrrad usw. und ob sie das denn noch möchten etc.

bestimmt ist es ihnen dann was peinlich, weil sie einfach nicht mehr dran gedacht haben:smirksmile:

KHelga
15.07.2008, 14:31
Hallo mrs-moose,

kann es sein, dass Deine Eltern auf eine nachträgliche Geburtstagseinladung gewartet haben?

Inaktiver User
15.07.2008, 14:34
Back einen Kuchen und lade Deine Eltern zum nachträglichen Geburtstag ein!
Spätestens dann wird es Ihnen wieder einfallen. :smirksmile:

Inaktiver User
15.07.2008, 14:39
Ja, das würde ich wohl auch so sehen - wer Geburtstag hat und ein Geschenk erwartet, der sollte auch eine Einladung aussprechen. Wer feiert denn nicht gern - und es ist doch auch nett, wenn ihr euch mal seht!?

Nur ein Geschenke-Rüberreichen an Geburtstagen ist ja irgendwie auch nicht Sinn der Sache, oder!?!?!?!

Malina70
15.07.2008, 14:54
Hallo Mrs. Moose,

ich würde Deine Eltern auch mal zum nachträglichen Geburtstagskaffee einladen. Ich könnte mir vorstellen, dass sie darauf warten.

Gruß,

Malina

Regenwurm
15.07.2008, 14:56
Die haben das bestimmt verpennt. Wahrscheinlich schlummert in irgendeiner Schublade eine hübsche Karte mit Bargeld. Oder Vati denkt Mutti hat den Umschlag schon überreicht während Mutti denkt, Vati hat den Brief schon lange in den Briefkasten geworfen, hehe...

Frag sie doch einfach, ob sich dein Mann über ihr Geschenk gefreut hat, du hättest das gar nicht mitbekommen. :smile:

Tabea
15.07.2008, 14:59
Ich bin ehrlich gesagt auch etwas stinkig auf meine Eltern, weil mir das auch unsagbar peinlich ist, wie die sich verhalten.
Ich finde Dein Verhalten - sorry - etwas kleinlich!

Ansonsten schließe ich mich meinen Vorschreiberinnen an!

Tabea

Margali62
15.07.2008, 15:00
In unserer Familie ist es üblich, zum Kaffee einzuladen.

Inaktiver User
15.07.2008, 15:05
Ich kenne es auch mit einer Einladung zum Geburtstag. Und dann gibt es Geschenke, sonst nicht.

Nori
15.07.2008, 15:08
mrs.moose

du hast ja geschrieben, dass ihr nicht das erste mal in urlaub wart auf seinem geburtstag. wie hat es sich denn dann normalerweise mit dem geschenk für ihn ergeben?

Inaktiver User
15.07.2008, 15:19
Dann sind wir in den Urlaub gefahren, meine und seine Eltern haben ihn angerufen und gratuliert. Soweit so gut.

Die Eltern haben doch gratuliert, so what?

Ist man jedes Jahr zum Geburtstag auswärtig, weils nicht anders geht wg. Ferienzeiten o.ä.?
Oder um sich das "lästige" Geburtstagfeiern zu sparen.

Im zweiteren Fall hätte ich jedes Verständnis für die Eltern und fände es mehr als ungezogen, wegen des Geschenkes solch ein Fass aufzumachen.

Peinlich ist nicht, wie die Eltern sich verhalten.
Ich würde mich meines Mannes schämen in dem Moment.

mrs.moose
15.07.2008, 15:29
Diese Kaffe-Einladungs-Geschichte wird bei uns eigentlich nicht gemacht. Außerdem sind meine Eltern der Meinung, dass die Kinder zu den Eltern zu kommen haben. Egal wer Geburtstag hat. Das läuft an Weihnachten, Ostern und Geburtstagen so, schon seit Jahren.

Daher haben eigentlich wir darauf gewartet, dass meine Eltern uns fragen, wann wir denn vorbei kommen. Weil das nachm Urlaub sonst auch so üblich ist, wir gehen immer zu ihnen um Fotos zu zeigen etc.

Vielleicht bin ich zu kleinlich, aber meine Eltern sind nicht gerade "einfach". Wir haben nicht dieses herzliche Verhältnis zueinander, eher ein höflich-distanziertes, das war schon immer so.

Ps: Wenn ich Geburtstag habe, muss ich mir mein Geschenk auch immer "abholen".

Inaktiver User
15.07.2008, 15:31
Ich warte bis heute auf ein Geburtstagsgeschenk meiner - inzwischen - Ex-Schwiegereltern zum 38. (da waren wir gerade noch so zusammen...). Ich schätze, das werde ich nicht mehr bekommen... (es liegt inzwischen auch einige Jahre zurück) :freches grinsen: :freches grinsen:

Schenken ist doch etwas Freiwilliges, das kann man doch nicht einfordern, einklagen oder daran erinnern? :wie?:

Inaktiver User
15.07.2008, 15:34
Ach so, ich ging von der "normalen" Art und Weise aus, dass beim Geburtstagskind gefeiert wird.
Das find ich nun auch recht merkwürdig, dass ihr da anzutraben habt - ich finde, mit dem eigenen Erscheinen ehrt man doch das Geburtstagskind.

Dann fragt einfach, wann ihr vorbeikommen sollt. :freches grinsen:

Inaktiver User
15.07.2008, 15:35
Diese Kaffe-Einladungs-Geschichte wird bei uns eigentlich nicht gemacht. Außerdem sind meine Eltern der Meinung, dass die Kinder zu den Eltern zu kommen haben. Egal wer Geburtstag hat. Das läuft an Weihnachten, Ostern und Geburtstagen so, schon seit Jahren.

Daher haben eigentlich wir darauf gewartet, dass meine Eltern uns fragen, wann wir denn vorbei kommen. Weil das nachm Urlaub sonst auch so üblich ist, wir gehen immer zu ihnen um Fotos zu zeigen etc.

Vielleicht bin ich zu kleinlich, aber meine Eltern sind nicht gerade "einfach". Wir haben nicht dieses herzliche Verhältnis zueinander, eher ein höflich-distanziertes, das war schon immer so.

Ps: Wenn ich Geburtstag habe, muss ich mir mein Geschenk auch immer "abholen".

Grade wenn Ihr Euch Eure Geschenke "abholen müßt", und diesmal keine Nachfrage kam, wann Ihr denn vorbei kommen werdet, würde ich auch einfach mal eine Einladung zum "verspäteten Geburtstagsfeiern bei UNS" einladen.
Vielleicht haben sie vergessen, dann ist das wohl die sanfte Erinnerung :zwinker: , oder sie haben geschmollt, weil "Ihr Euch nicht um uns gekümmert habt" - letzteres könnte von meinen Schwiegereltern kommen - bei uns ist es auch immer so, dass wir uns die Geschenke "holen kommen" müssen - bloß sind wir eigentlich nicht neugierig auf die Geschenke (schon gar nicht, wenn sie mit einem Zwangsbesuch verbunden sind!).
Ach ja, immer die "liebe Familie" ... :knatsch:

Horus
15.07.2008, 15:51
Hmmmm ... haut mich, aber es erstaunt mich doch massiv, dass "Kinder", die seit Ewigkeiten erwachsen und auch schon länger verheiratet sind, immer noch diese "Geschenkerwartung" gegenüber den Eltern haben.
Und umgekehrt, natürlich.

Ich kenn das überhaupt nicht. Wir gratulieren uns gegenseitig zum Geburtstag (rufen an und schicken eine Karte) und gut ist.
Wenn anlässlich eines Geburtstages oder zu Weihnachten die eine Seite bei der anderen eingeladen ist oder umgekehrt, dann wird natürlich ein kleines Geschenk mitgebracht, das aber mehr symbolisch ist. Wenn wir uns anlässlich solcher Feiertage aus irgendwelchen Gründen nicht sehen (können), was recht häufig der Fall ist, dann lassen wir das mit dem Geschenk auch bleiben.

Schenken ist freiwillig. Man hat als Empfänger keinen Anspruch darauf. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass beide Seiten mit dieser Einstellung wesentlich entspannter leben.

Inaktiver User
15.07.2008, 15:55
was üblich ist in den Familien, ist verschieden.

wir feiern nur runde Geburtstage zusammen, weil wir über ganz Deutschland verstreut leben und eine große Familie sind.

aber wir schenken immer etwas - und das wollen wir so.
weil man zu einem Geschenk einen ganz anderen Bezug hat als zu etwas Selbstgekauftem.

in unserer Familie würde ich selbstverständlich davon ausgehen, dass das schlicht vergessen wurde, und bei meiner Mutter nachfragen.

Gruß, Leonie

minstrel
15.07.2008, 15:59
Nun weiß ich auch nicht, mein Mann ist nun etwas angesäuert (nicht, weil er das Geld nicht bekommen hat, aber aus Prinzip). Seit 12 Jahren sind wir zusammen, und so eine Situation gab es noch nie (das nichts geschenkt wurde).

Und dann gleich angesäuert sein, wenn ein "Fehler" zum allerersten Mal passiert? Das halte ich für überreagiert.

Wann haben denn Deine Eltern Geburtstag und was schenkt Dein Mann ihnen so? Wäre das nicht eine gute Gelegenheit, mal ganz allgemein über Geschenke zu sprechen und vielleicht die Tradition zu ändern? So dass man zum Beispiel gemeinsam essen geht?

Dass deine Eltern nie bei Euch sind fände ich übrigens gar nicht schön.

mrs.moose
15.07.2008, 16:00
@Horus: Natürlich hast Du Recht damit, mir würde es auch besser gefallen, wenn wir dieses Hin- und Hergeschiebe lassen würden. Aber wenn ich schon gefragt werde, was er sich wünscht...

Achja, gerade meine Eltern sind nicht grad "bescheiden" was das beschenkt werden angeht. Sie "erwarten" von uns auch nette Geschenke. Zu Weihnachten letztes Jahr haben sie sich Eintrittskarten für ein Theater incl. Bustour und Stadtbesichtigung nach Hamburg gewünscht, und das Jahr davor ne Digitalkamera...

Ihr seht schon, bei uns ist es alles etwas anders und komisch :freches grinsen:

Nori
15.07.2008, 16:03
wir sind auch eine recht große familie. irgendwann haben wir erwachsenen beschlossen, die hin und her schenkerei zu lassen.

nur die kinder bekommen noch was.

macht alles wesentlich entspannter.

Horus
15.07.2008, 16:08
Aber wenn ich schon gefragt werde, was er sich wünscht...

Wär ne Gelegenheit gewesen, dem Hin- und Hergeschiebe ein Ende zu bereiten.


Zu Weihnachten letztes Jahr haben sie sich Eintrittskarten für ein Theater incl. Bustour und Stadtbesichtigung nach Hamburg gewünscht, und das Jahr davor ne Digitalkamera...

:ooooh:

Natürlich handhabt jede Familie das anders. Wie gesagt, für mich ist das völlig fremd.
Vor allem das Wünschen. Das ist für mich ausschliesslich mit Kindern verbunden.