PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tipp: Single-Reise für Fortgeschrittene



Inaktiver User
25.06.2008, 15:14
Manchmal tauchen hier ja Fragen von Singles auf, wie und wo man denn seinen Urlaub verbringen könnte. Meistens werden als Empfehlung dann Veranstalter oder Urlaubsorte genannt. Ich möchte Euch heute einmal eine andere Möglichkeit ans Herz legen.
Ich habe schon oft an Gruppenreisen teilgenommen, es hat mich an viele schöne Orte geführt, die ich sonst nie hätte bereisen können wie z.B. Teile Asiens und Afrika. Neue Menschen in der Gruppe kennenzulernen war die positive Seite, aber irgendwann störte mich die Fremdbestimmtheit durch das Reiseprogramm so sehr, daß ich nach einem anderen Weg suchte. Vor drei Jahren kam ich von einer Thailand-Rundreise zurück, stieg ich in Frankfurt aus dem Flieger und bestellte am nächsten Tag einen Wohnwagen. Heute kann ich sagen, das war die beste Idee, die ich seit langem hatte!

Reisezeit, vorbuchen, Planung und an ein Programm anpassen? Forget it!:krone auf:
Ich richtete das Ding ein, hängte es hinten an und fuhr in die Ferien. In Deutschland. Ohne Vorbuchen, ohne festgelegtes Ziel, einfach, wonach mir gerade war. Erstmal Richtung Süden. Ich fuhr ins Allgäu an den Forggensee. Herrlich. Ich wollte drei Tage bleiben und dann weiterziehen. Ich lernte nette Leute kennen, fühlte mich sauwohl und aus drei Tagen wurden zwei Wochen.

Sozialkontakte:krone auf:
So ein Campingurlaub ist ideal für Singles. Die Menschen aufm Platz sind viel zugänglicher als in einer Pension oder einem Hotel. Es gibt viel weniger Schranken, die man überwinden müßte. Wenn man sich morgens schon einmal mit dem Waschbeutel unterm Arm und nächtlichem Struwwelkopf aufm Weg zum Sanitärhaus begegnet ist, ist es später am Tag nur ein ganz kleiner Schritt, um mal näher ins Gespräch zu kommen. Weil man gerade Lust dazu hat. Und Zeit. Und die anderen haben auch Zeit. Das ist auf dem Campingplatz so. Die keine Zeit haben, beobachtet man beim Kommen und Gehen. Und bedauert die Armen. :lachen: Wenn man selber Lust hat, etwas zu unternehmen, fliegt man aus. Oder auch nicht. Und abends haben sich alle was zu erzählen. Die Ausflügler und die, die geblieben sind.
Also, selbst wenn man tatsächlich ohne Begleitung reist, fällt es leicht, Kontakte zu knüpfen und hat man auf eine angenehme Art Gesellschaft.

Essen gehen]:krone auf:
Tja, das ist ja auch so ein Thema. Geh mal als Single Essen. Tür auf, rein in die Gaststätte. Wenn man einen Platz kriegt und erfolgreich dieses kleine Tischchen neben der Toilette oder im Durchgang abgewehrt hat, hockt man alleine dumm rum bis das Essen kommt, manchmal kriegt man nur einen Platz bei Leuten, die man jetzt mal nicht kennenlernen will und manchmal ist eh alles belegt. Mit dem Wohnwagen kein Problem. Man geht nur Essen, wenn es wirklich gefällt, ansonsten wird "zuhause" gekocht. Statt blöder Situationen, Frust oder Langeweile gibt's was lecker Selbstgekochtes mit anschließendem gemütlichem Rumlungern.


Die ganzen Eindrücke, die ich auf meiner ersten längeren Tour gesammelt hatte, haben sich seitdem auch auf etlichen Kurzreisen in meiner näheren Umgebung immer wieder bestätigt.

Also ich gebe für diese Reiseart :krone auf: :krone auf: :krone auf: und kann es für Singles nur empfehlen.

connif
29.06.2008, 12:45
Hallo Uli.

Möcht mich zu deinem Beitrag äußern. Klingt sicher sehr gut, was du schreibst. War auch viele Jahre campen, früher mit Mann und Kindern im Wohnmobil quer durch Europa unterwegs. Aber jetzt sind die Kinder raus, alleine mit Wohnwagen ist für mich nix. 1. bin ich weiblich, 2. hab ich kein Auto (mehr), 3. möchte ich endlich nur noch Verwöhnurlaub machen (jetzt wo ich es mir auch leisten kann).

Ich komme grad aus meinem allerersten Urlaub mit Freundin zurück und ich muss sagen: nie wieder! Man denkt sich zu kennen und im Urlaub zeigt sich das wahre Gesicht. Oh Mann, bin ich ge- und enttäuscht worden! Also fällt diese Art des Urlaubs auch für mich aus.

Was du von den Gruppenreisen schreibst ist sehr hilfreich, fällt dann wohl auch schon mal flach, denn so angepasst urlauben und nicht vorher wissend welche Altersstruktur und Charaktere mich in der Gruppe erwarten, das ist sicher auch nicht das Wahre.

Ich denke über Singlereisen (á la Datingcafé) nach, die sind aber sehr teuer und ich bin mir nicht sicher, ob da nicht auch viel Gruppenzwang dahinter steckt.

Habe jetzt mal einen Versuch gestartet und im Tunesienforum einen Rundruf gestartet, ob jemand im Oktober für ne Woche noch mal mitkommt. Habe im Flieger eine junge Frau kennengelernt, die vor Jahren alleine in TUN war, dort Leute kennenlernte und sich seitdem jedes Jahr mit denen dort wieder trifft. Ist ne eingespielte Truppe geworden und die haben jedesmal mordsmäßig Spaß. Hab leider vergessen, mir ihre Nr. geben zu lassen, hätte gern noch mehr erfahren...

Ist schon nicht einfach, alleine irgendwo glücklich zu werden im Urlaub. Aber ich habe Blut geleckt, das erste Mal ohne Familie. Ich werd notfalls auch alleine noch mal in das selbe Hotel fahren, weil ich ja zumindest weiß, was mich dort erwartet und zumindest das Personal kenne. Und langweilen tue ich mich auch alleine nicht, könnte höchstens am Abend etwas öde werden.

Wenn du noch paar weitere Tipps für mich hast: gerne!

LG Conni