PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fasten abbrechen?



chili75
29.05.2008, 11:43
Hallo zusammen.

Ich habe Montag einen Entlastungstag mit Obst und Gemüse eingelegt und faste heute den dritten Tag nach Buchinger, d.h. neben Wasser und Tee gibt es mittags Obstsaft und abends Gemüsebrühe. Hab ich schon zweimal so gemacht und da war alles wunderbar. Jetzt ist mir aber seit gestern Nachmittag richtig übel, heute Morgen hab ich mich nach dem Morgentee (milder Schwarztee) gar übergeben. Außerdem ist mein Kreislauf so richtig am Boden und ich kann mich vor Müdigkeit kaum auf den Beinen halten. Was ziemlich doof ist, denn ich hab keinen Urlaub und muss eigentlich was bringen im Job.

Jetzt weiß ich nicht genau, ob ih das Fasten abbrechen soll. Schließlich wollte ich mir/meinem Körper in erster Linie was Gutes tun, und momentan fühlt es sich glatt nach dem Gegenteil an. Hat einer von Euch ähnliches beim Fasten erlebt und weiß einen Rat?

:blumengabe:
chili

SupaWetta
29.05.2008, 11:46
hi,

ich weiß nich, wo du wohnst, aber ggf. wärs besser gewesen, die fasten-idee auf weniger derart kreislaufbelastendes wetter zu legen?!

lgS

Inaktiver User
29.05.2008, 12:03
Denke auch, das es am Wetter liegt...da geht es vielen kreislauftechnisch nicht gut (mir im übrigen auch nicht, obwohl ich normal esse). Also lieber das fasten sein lassen und wieder "normal" essen, wenn es nicht besser wird, ab zum Arzt (vielleicht hast Du Dir ja auch irgendetwas "eingefangen"). Alles Gute :blumengabe:

chili75
29.05.2008, 14:14
Danke für Eure schnellen Antworten, Cloudshill und SupaWetta.:blumengabe:

An das Wetter hab ich gar nicht gedacht, aber das wäre natürlich eine Erklärung. Kräutertee mit einem Löffel Honig und Zitronenscheiben auslutschen hat mich erst einmal wieder nach vorn gebracht. Aber ein wunderschöner Apfel liegt auf meinem Schreibtisch, wenn es wieder schlecht wird, ist der fällig. Dann gibt's eben erst einmal Obst statt gar nix.

Li Gr chili

kleineMy
30.05.2008, 19:07
kann es sein, dass du auf "kaffeeentzug" bist??? klingt mir sehr danach.... 3 tage ohne kaffee und ich fühle mich so elend als hätte ich die schlimmste grippe oder den labilsten kreislauf und die schlimmste migräne.. und übergeben hab ich mcih auch schon am dritten tag ohne meine geliebte und gehasste koffeindroge
das sollte aber morgen vorbei sein..