PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schmerzen Brustbein



Helsinki81
28.05.2008, 15:46
Hallo,

Vor 2 Wochen habe ich eine Blockade der BWS (Interkostalneuralgie) gehabt und konnte aufgrund der Verkrampfung der Muskeln im ganzen Rücken mich garnicht mehr bewegen. Angefangen hat es vor Monaten, dass ich Schmerzen im Brustbein habe und das Gefühl bekomme es läuft nicht "rund". Als ob die Ansätze der Rippen immer hin-und-her knacken, genauso das Schlüsselbein. Die letzen 2 Wochen gings ganz gut. Nur jetzt fängt es wieder mit Schmerzen vom Brustbein aussgehend an. Der Schmerz ist auch auf Druck provozierbar. Ausserdem verstärkt er sich punktuell in der Mitte des Brustbeins, wenn ich die Schultern nach vorne drücke..
Ich muss fast den ganzen Tag sitzen und habe jetzt Bedenken, dass ich eines Morgens wieder nicht aus dem Bett komme und wieder so eine Blockade habe ( ab ins KH usw.)

Hat jemand von euch Tipps für Lockerungsübungen oder kann mir sagen, was das eventuell sein könnte??:wie?:

Danke!:blumengabe:

Lg,

Helsinki

Sumpfhuhn75
28.05.2008, 23:07
Schmerzen am Brustbein könnten ev. auch von Reflux kommen.

Zur Lockerung hilft bei mir

schwimmen (rückenschwimmen)
ein heißes Bad
Übungen bei denen du mit dem Rücken auf einem Gymnastikball herumrollst.

alles gute!

Noodie
01.06.2008, 13:23
Ich hatte mal Schmerzen im Brustbein, die dann schliesslich als Entzündung der Rippenkartilage diagnostiziert wurden. 3 Tage NSAID haben da geholfen. Ist seitdem nicht mehr wieder gekommen.

Helsinki81
01.06.2008, 16:28
Ich werde das alles nochmal abklären lassen. Im Moment ist gra mal nix zu merken....

summer08
01.06.2008, 20:24
Hallo Helsinki,

ich hatte auch mal diese Schmerzen und dabei Probleme beim Luftholen. Das war wohl die Brustwirbelsäule schuld!!
Habe mich dann zum med. Muskelaufbautraining angemeldet (gibt es in jeder größeren Stadt) und bin mittlerweile schmerzfrei..

Versuchs doch mal... Alles Gute

Summer

regula
01.06.2008, 21:31
Hallo!
informiere Dich mal zum Thema Cantienica, da gibt es eine Übung, die heisst "Schlüsselbein ausstreichen" und ist perfekt für solche Schmerzen. Grundsätzlicher Ansatz sollte wohl die Haltungssanierung sein. Viel Erfolg
Regula

Helsinki81
02.06.2008, 08:55
Danke!
@ Summer: Genau so ist es bei mir auch!
Da sitzen ja generell eine Fehlhaltung ist ( sagt der Orthopäde) muss ich da wirklich etwas tun.
Ich werde mal einen guten KRankengymnasten, am besten zusätzlich Ostheopathen suchen!!

Inaktiver User
02.06.2008, 10:50
Im Yoga gibts eine Übung namens Fisch, die ist genial für sowas !

Helsinki81
03.06.2008, 09:08
Danke! Da such eich gleich mal nach!

Njarka
03.06.2008, 09:17
Haltungssanierung ist ein schönes Wort :blumengabe:

Solche Schmerzen hatte ich auch mal sehr extrem. Damals würde eine Entzündung festgestellt, ich hab dann eine Kortisonspritze bekommen (hätten zwei werden sollen, aber ich bin manchmal sehr inkonsequent - der Schmerz war weg, ich hab mir die zweite nicht geholt...)

Geholfen hat bei mir die Arbeit über so Druck-/Schmerzpunkte (ich weiß nicht, wie das richtig heißt) und Muskelaufbau an Geräten. Und, wenn's hart auf hart kommt, Rückenmassage in unmittelbarer Nähe der Wirbelsäule (natürlich nicht auf!) und manchmal rastet es dann fühlbar ein (unprovoziert...)

Rückenschule... jaaaaaaa... ich war mal ne Zeit lang in einem Kurs von der Aok, war mehr für Ü60er, ich war damals Anfang zwanzig, mir hat das nichts gebracht. Ich lümmel immer noch rum...

summer08
04.06.2008, 22:03
Ich werde mal einen guten KRankengymnasten, am besten zusätzlich Ostheopathen suchen!!

Gute Idee, ich befürchte nur, dass kurze Behandlungsphasen keine Besserung auf Dauer bringen..
Ich versuche nun relativ regelmäßig zum Training zu gehen, um die Muskulaur zu stärken. Aber für den Anfang ist so eine Beratung und ein paar Übungen bestimmt ein guter Anfang!
Viel Erfolg uind gute Besserung

summer

Helsinki81
05.06.2008, 07:48
Ich muss das ganze erstmal richtig lokalisieren lassen um zu wissen in welchem Bereich ein Muskelaufbau am nötigsten ist...

Problem im Moment: Ich stecke mitten im Staatsexamen, da ist die Zeit knapp!

summer08
07.06.2008, 22:35
Problem im Moment: Ich stecke mitten im Staatsexamen, da ist die Zeit knapp!

dAs ist wahrscheinlich die Ursache allen Übels- viel Sitzen und jede Menge Last auf den Schultern...(kenne ich :knatsch: )

Staatsexamen? Lehramt?

summer

Helsinki81
20.06.2008, 13:07
Lehramt? schön wärs! Jura!

Hermione
21.06.2008, 11:40
Hallo Helsinki,

bei Schmerzen im Brustbein wäre es vllt auch eine Überlegung wert, mal Deinen Biss von einem Kieferorthopäden (nicht irgendein Wald-und-Wiesen-Zahnarzt) anschauen zu lassen. - Denn wenn Dein Biss nicht stimmt, kann das auch Auswirkungen auf Deine Brustwirbel haben. Denn solltest Du eine cranio-mandybuläre-Dysfunktion (CMD) haben, also Deine beiden Kiefer irgendwie nicht richtig zueinander stehen, Deine Verzahnung nicht stimmen, kann das mit den Jahren - teils auch übelste Auswirkungen - auf den g a n z e n Körper haben. Das muss auch gar nicht schlimm sein, teilweise scheint es schon zu reichen, wenn nur zwei Zähne nicht richtig aufeinander stehen.

Alles Gute

Hermione

Helsinki81
21.06.2008, 20:39
Jetzt wo du das sagts: Ich kann mit meinem Kiefergelenk knacken, wenn ich den Kiefer wagerecht hin-und-her bewege!

Kann das daran liegen???