PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unerwartetes Hereinplatzen!



Meermin
04.05.2008, 17:15
Hallo,

vielleicht gab es schon irgendwo einen Thread mit dem Thema. Jedenfalls ist das bei mir ziemlich aktuell und ich möchte einfach mein Frust loswerden! Sorry, ein bisschen laaaanggezogen!

Ich habe eine langjährige Bekannte, die die Angewohnheit hat, immer wieder unangemeldet bei mir aufzutauchen. Sie besucht z.B. Freunde, ex-Kollegen die alle hier in meine Gegend wohnen und kommt hinterher einfach noch schnell bei mir vorbei (ohne vorher Bescheid zu sagen) und sitzt dann Stundenlang hier und halte Monologe, gib ungefragte Ratschläge oder jammert über irgendwas/jemand. Kurzum: eine richtige Nervensäge!

Sie verstand nicht, warum ich möchte, dass sie sich wenigstens vorher kurz telefonisch anmelde. Ich habe oft einen Termin mit Kunden oder wichtige Arbeit am Computer zu erledigen. Sie ist der Meinung weil ich freiberuflich arbeite, ich ja meine Zeit einteilen kann und wenn sie hier auftaucht, ich die Arbeit doch einfach am Abend machen kann. Stimmt ja zum Teil, leider ist das nicht immer realisierbar.

Als sie mal wieder unangemeldet hier auftauchte, mit Kuchen und allem, habe ich Klartext mit ihr gesprochen. Das sie doch bitte vorher kurz anrufen soll. Wir können uns dann verabreden zum Kaffeetrinken oder so. Ich fühle mich einfach überrumpelt wenn sie einfach so vor die Tür steht. Sie hat das eingesehen und ich dachte, die Sache ist geklärt.

Und was macht sie jetzt? Sie ruft z.B. Mo. an und sagte, dass sie in der Woche einen Arzttermin hier im Ort habe und dann hinterher zu mir kommen möchte. Sie wusste nicht genau wann, vielleicht Do - so ab 15:00 – sie würde mir auf jedenfall am Abend vorher Bescheid geben. Ich hörte nichts mehr von ihr und nahm an, dass sie keinen Termin bekommen hat. Was passierte? Sie rief am nächsten Tag (auf dem Handy) an und sagte, ganz fröhlich: "rate mal wo ich bin? Ja, gleich hier um die Ecke. Ich komme jetzt zu Dir!" Ich war wirklich "nicht amused!". Stand da mit nassem Haar und mein restlichen Schönheitsprogramm für den Nachmittag war futsch!:knatsch:

Ihre Erklärung? Sie hatte den Arzttermin ganz kurzfristig bekommen und hatte nicht daran gedacht, mir Bescheid zu sagen! Sie hat natürlich gemerkt, dass ich sehr verstimmt war und seither ist funkstille zwischen uns, was ich, ehrlich gesagt, nicht sonderlich Schade finde! :freches grinsen:

Ich habe mit einige Leute darüber gesprochen und niemand hat wirklich Verständnis für mich. Mein Mann meinte, ach, du weißt doch wie sie ist. Du siehst das viel zu Eng! Er verzieht sich aber wenn sie im Anmarsch ist! Weil er ihr ellelangen Monologen auch nicht ertragen kann! :ooooh:

Es kommt sicherlich darauf an WER unerwartet hereinplatzt! :blumengabe:

Trotzdem: wie mit solche Menschen umgehen?? :grmpf: Wem geht oder ging es ähnlich?

Karla48
04.05.2008, 17:26
Sehr sauer hättest Du gar nicht zwingend sein müssen. Sagen "Sorry, aber es paßt grad überhaupt nicht. Wir machen das nächstes Mal so, wie besprochen: Nämlich nach vorheriger Ankündigung" wäre eine gute Möglichkeit gewesen. Wer damit ein Problem hat, ist dann eben sauer, das legt sich auch wieder. Wozu trifft man denn Abmachungen, wenn einer sie einfach kippt und dafür auf Verständnis hofft und daß sich alles nach ihm richtet?

Du hast Dich "überfallen" lassen, dazu gehören immer zwei. :blumengabe:
Ärgerst Dich vielleicht auch ein bißchen über Dich selber, kann das sein?

Also nächstes Mal: Siehe oben.
Und wenn Du Dich überhaupt nicht freust über diesen Besuch, dann ist das ja vielleicht die Gelegenheit, das Ganze mal abzustellen?

LG Karla

GuteLaune
04.05.2008, 17:43
Erklär ihr doch einfach, dass du auch als Freiberuflerin nicht frei in deiner Zeiteinteilung bist und dass du dich nicht auf ein Gespräch mit ihr konzentrieren kannst, wenn du noch eine wichtige berufliche Aufgabe zu erledigen hast.
Und wenn sie wieder einfach so hereinschneit, sagstdu ihr, dass du auf einen Espresso oder so Zeit hast - und dann verabschiedest du sie ganz höflich.

Ich mag spontanen Besuch - aber meine Freundinnen sind auch nicht angefressen, wenn ich sage: Jetzt passt es grad nicht.
Ich halte es auch so, dass ich, wenn ich das Bedürfnis habe, bei jemandem spontan mal vorbeizuschauen, kurz mit dem Handy anrufe und frage, ob es passt. Und wenn jemand sagt nein, dann heißt das nein...

Meermin
04.05.2008, 17:48
Sehr sauer hättest Du gar nicht zwingend sein müssen. Sagen "Sorry, aber es paßt grad überhaupt nicht. Wir machen das nächstes Mal so, wie besprochen: Nämlich nach vorheriger Ankündigung" wäre eine gute Möglichkeit gewesen. Wer damit ein Problem hat, ist dann eben sauer, das legt sich auch wieder. Wozu trifft man denn Abmachungen, wenn einer sie einfach kippt und dafür auf Verständnis hofft und daß sich alles nach ihm richtet?

Du hast Dich "überfallen" lassen, dazu gehören immer zwei. :blumengabe:
Ärgerst Dich vielleicht auch ein bißchen über Dich selber, kann das sein?

Also nächstes Mal: Siehe oben.
Und wenn Du Dich überhaupt nicht freust über diesen Besuch, dann ist das ja vielleicht die Gelegenheit, das Ganze mal abzustellen?

LG Karla

Ja, Du hast Recht. Ich ärgere mich wahrscheinlich am meisten über mich selber. Aber wie soll ich dass machen - Du meinst, ich ließ mich "überfallen" und dazu gehören zwei. Soll ich ihr immer wieder sagen, direkt an der Tür: sorry, ich habe keine Zeit?

Eigentlich weiß ich schon dass ich zu gutmütig (oder zu gut erzogen) :smirksmile: bin und wollte, wie gesagt, das ganz von der Seele schreiben.

Danke für Deine Antwort.
:Sonne:

Lukulla
04.05.2008, 18:58
Ja, dazu gehören immer 2. :smile:

Du musst jedes Mal, wenn Du Dich gestört fühlst, sagen:
"Tut mir leid, ich habe jetzt nicht eine Minute Zeit, ich bin grad am Arbeiten, Haare färben, etc..
Bitte rufe in Zukunft vorher an und mach einen Termin aus. Ich möchte dann auch vorbereitet sein für einen Besuch."

Du sagst, Du bist zu wohlerzogen, so etwas zu sagen?

Ich finde, es gehört zur Wohlerzogenheit dem anderem Gelegenheit zu geben, sich gut zu benehmen. :fg engel:

Ila
04.05.2008, 19:13
Beruhigt es dich, wenn ich dir sage, dass ich mir sehr gut vorstellen kann, wie du dich fühlst?
Jetzt ist die Dame anscheinend beleidigt - und du hast ein schlechtes Gewissen? Oder redet man dir das nur ein?

Tatsache ist: es gibt Leute, die freuen sich wohl tatsächlich über Spontanbesuche. Andere nicht, auch wenn sie nicht zwingend was zu tun haben.
Aber selbst, wenn du deine Arbeit auf den Abend verschieben könntest: warum sollst du dir den Feierabend verderben? Möglicherweise bist du da auch nicht mehr so leistungsfähig.
Also, wenn dir an ihr gelegen ist: wegschicken und sagen, dass sie abends gerne wieder kommen kann. Oder einfach glücklich sein, dass sie dir künftig wohl ganz erspart bleibt.
:blumengabe:

Malina70
04.05.2008, 20:04
Hallo Meermin,

ich denke, Du musst sie einfach einmal richtig auflaufen lassen, damit sie Dir glaubt, dass ihr unangemeldeter Besuch Dir nicht passt. Ich denke, dann wird sich das Thema erledigt haben - spätestens nach dem zweiten Mal.

Wenn Du ihr nicht direkt sagen willst, dass es gerade nicht passt, weil Du was anderes machen willst, dann würde ich zur Notlüge greifen und einen aushäusigen Termin vortäuschen, zu dem Du in fünfzehn Minuten aufbrechen musst. Und dann würde ich auch konsequent das Haus verlassen (notfalls mit dem Auto oder zu Fuß eine Runde um den Block drehen). Klingt nach viel Aufwand, aber das wäre es mir wert, damit sie mal live erlebt, dass ich wirklich keine Zeit habe. Wenn Du nur sagst, es passt gerade schlecht, kommst Du vermutlich nicht sehr überzeugend rüber, und es klingt nach einer Ausrede, die man getrost ignorieren kann.

Bleib fest und frag Dich, was Dir überhaupt an ihr liegt und ob es schade wäre,wenn sie tatsächlich durch Deine Abfuhr so beleidigt wäre, dass sie sich nie mehr meldet. Ich habe nicht den Eindruck, dass Dir viel an ihr liegt.

Gruß,

Malina

Karla48
04.05.2008, 22:46
Ach weißt Du, Meermin, dieses ganze "Woherzogene" - boah, wie überflüssig ist das häufig doch leider. So schaffen es die Tölpel, Jahr um Jahr eine rechtschaffene Frau zu entnerven. :knatsch: Das kannes doch auch nicht sein, und so ist die gute Erziehung auch ganz und gar nicht gemeint. Frau Oberschlau hat neulich wieder mal den (echten) Knigge gelesen - mit großer Freude und viel Lächeln im Antlitz :-)) es lohnt sich wirklich. Denn da werden die Gründe so schön erläutert, warum man sich eigentlich wie benimmt. Es geht eigentlich immer, stets und an-dau-ernd um Rücksichtnahme.

Welche Deiner Schwipp-Tante ja nun augenscheinlich völlig abgeht. Erstaunlich, ganz erstaunlich.

Ich verstehe, daß Du nicht tausend Mal sagen möchtest "Oh, momentan ist es grade nicht so günstig". Aber ich glaube, ich könnte mir nicht verkneifen, sie irgendwann mal zu fragen "Sag mal, warum kommt eigentlich bei Dir nicht an, was ich zu Dir sage?". Ganz freundlich. :freches grinsen: Gib den schwarzen Peter zurück. Sie muß erklären, warum sie ständig Grenzen überschreitet. Nicht DU, warum Du das nun ein für allemal abgestellt haben willst!

Lukulla, Deinen Text muß ich mir merken! Genial! :lachen: "So, Herr Meier, und JETZT haben Sie die einmalige Gelegenheit, ihre Wohlerzogenheit zu beweisen!". :freches grinsen: Haaach, wird das schön. Ich freu mich schon auf die erste Anwendung!!! :lachen: :lachen:

Ich selber halte es übrigens so, daß ich Menschen frage, wie sie es halten mit spontanen Besuchen: Wollen sie? (Da gab es eine Bekannte, die wollte nie weg von daheim, alle sollten kommen, echt jetzt ). Wollen sie manchmal ja, manchmal nicht? (Normalfall, Antwort gibts an der Tür oder es wird nicht geöffnet). Wollen sie nie? Und schon hat man ne klare Antwort - perfekt.

Es gibt wenige Menschen, die ich spontan besuche (z.B. wenn ich nebenan bei ihnen etwas zu erledigen habe), und selbst die (!!!) nehmen Rücksicht darauf, daß ich selbst das anders herum nicht sooo gut finde, denn meistens stören sie dann leider doch. Und gerade als Freiberufler sieht man ja immer und ewig so aus, als hätte man alle Zeit der Welt. :knatsch: Anders herum kann es gut sein, daß ich zufällig sehe, wie eine Bekannte oder ein Bekannter auf der Straße vorbeiläuft und sie - aus dem Fenster wedelnd - grüße und auf einen Kaffee einlade. Klingt wie in der Lindenstraße gell. :freches grinsen: Macht aber Spaß. :zwinker:

Meermin
05.05.2008, 13:33
Danke Euch allen für Eure Rat und Sympathie! Ich fühle mich schon viel besser! :blumengabe:

Habe nicht erwähnt, was die Sache so schwierig machte, ist die Tatsache, dass sie die ex-Schwiegermutter meiner Tochter ist d.h. wir beide haben eine gemeinsame Enkelin. Und deshalb will sie den Kontakt auf Biegen und Brechen aufrechterhalten. Und vielleicht deshalb habe ich das auch so lange ausgehalten! :wie?:

Ich finde, es gehört zur Wohlerzogenheit dem anderem Gelegenheit zu geben, sich gut zu benehmen

Der Spruch ist wirklich gut - Schade nur das der nicht bei alle Leute wirklich funktionieren wurde ... :knatsch:

Ila
05.05.2008, 13:36
Jetzt ist die Sache ja gelaufen, oder?

Was mir auch noch eingefallen ist: Auch sie hat sicher Zeiten, zu denen sie Besuch nicht so richtig genießen kann: Früh am Morgen, wenn sie Eule ist oder so gegen 22.00 im andern Fall, beim Mittagsschlaf, wenn ihre Lieblingssendung kommt....ein paar Mal da mit fröhlicher Miene und einer Flasche von irgendwas, das sie nicht besonders mag... wär das nicht was?:freches grinsen:

Meermin
05.05.2008, 14:08
Jetzt ist die Sache ja gelaufen, oder?

Was mir auch noch eingefallen ist: Auch sie hat sicher Zeiten, zu denen sie Besuch nicht so richtig genießen kann: Früh am Morgen, wenn sie Eule ist oder so gegen 22.00 im andern Fall, beim Mittagsschlaf, wenn ihre Lieblingssendung kommt....ein paar Mal da mit fröhlicher Miene und einer Flasche von irgendwas, das sie nicht besonders mag... wär das nicht was?:freches grinsen:

Gute Idee!! Allein schon als Gegenzug für das was sie neulich von sich gab: :zwinker:

Sie rief an und wollte (mal wieder) sofort Hilfestellung bei ihre PC-Probleme). Frag grundsätzlich nie, ob ich gerade Zeit hätte. Ich sagte, dass sie mich jetzt ganz schlecht erwischt hat, ich bin beim Großputz in meiner Küche. "Ja, sagte sie, als ob ich's gewußt hätte und da ich weiß wie ungern Du putzt, kannst Du Dir jetzt eine Pause gönnen." :ooooh: Da habe ich mich schwer zurückgehalten und ganz ruhig geantwortet, dass ich jetzt keine Zeit habe, sie soll Abends anrufen. Da war sie beleidigt und meldete sich Wochenlang nicht. :knatsch:

Oh Hilfe! Die Frau geht mir nicht mehr aus dem Kopf! Ich schreib noch ein Buch über solche Leute im Stil Eva Heller! :freches grinsen:

Karla48
05.05.2008, 14:42
Ah verstehe - gemeinsame Enkelin.
Ja, man kann sich die Familie nicht aussuchen...*stöööööhn*.

Ruf sie mal zu später Stunde an und stelle eine überflüssige Frage. :wie?: Und rede, rede, rede...Dir ist grad danach...
Mal sehn was passiert? :freches grinsen:

Meermin
05.05.2008, 22:24
Ah verstehe - gemeinsame Enkelin.
Ja, man kann sich die Familie nicht aussuchen...*stöööööhn*.

Ruf sie mal zu später Stunde an und stelle eine überflüssige Frage. :wie?: Und rede, rede, rede...Dir ist grad danach...
Mal sehn was passiert? :freches grinsen:

Das mache ich echt mal! Danke, Karla für Deine Anteilnahme!
:blumengabe:

claudya22
06.05.2008, 17:08
Hast du einen Türspion? Falls ja dann öffne doch einfach nicht mehr die Türe wenn sie dort ist.
Oder wenn sie sich kurz im voraus anmeldet dass sie jetzt kommt, dann sag das du keine Zeit hast für sie. Und das sag möglichst direkt, und ernsthaft.

Solche Leute nerven mich auch, kannte auch mal so jemand... Es kam dann soweit das ich einfach die Tür nicht mehr öffnete wenn ich keine Lust hatte.

Meermin
06.05.2008, 17:32
Hast du einen Türspion? Falls ja dann öffne doch einfach nicht mehr die Türe wenn sie dort ist.
Oder wenn sie sich kurz im voraus anmeldet dass sie jetzt kommt, dann sag das du keine Zeit hast für sie. Und das sag möglichst direkt, und ernsthaft.

Solche Leute nerven mich auch, kannte auch mal so jemand... Es kam dann soweit das ich einfach die Tür nicht mehr öffnete wenn ich keine Lust hatte.

Ne, leider keinen Türspion, aber zum Glück wohnen wir in EG in einer Sackgasse und ankommenden Fahrzeuge fallen gleich auf!

Im Moment ist auf jeden Fall Ruhe - ich glaube sie hat's kapiert. Frag mich nur für wie lang ... :wie?:

schneegans
06.05.2008, 17:37
Hallo Meermin,
ich kenne Dein Problem und hatte es jahrelang ähnlich. Zwar kamen meine Freundinnen nicht unangemeldet, wenn ich nachmittags wissenschaftlich am PC gearbeitet habe (vormittags Job außer Haus), aber die Nachbarinnen, allesamt alte Tanten mit Langeweile und Mitteilungsbedürfnis klingelten ständig oder riefen an. An ihr Verständnis zu appellieren war sinnlos. Ich bin dann einfach nicht mehr an die Tür gegangen und habe bei der Telekom ein Sicherheitspaket geordert. Damit konnte ich die Nummer jener Zeiträuber an meinem Telefon sperren. Klingt brutal, aber man darf nicht erwarten, dass einen andere verstehen, wenn ihre eigenen Bedürfnisse dann nicht mehr befriedigt werden. Letztlich ist man nicht verpflichtet die Tür zu öffnen oder ans Telefon zu gehen. Wenn es gerade nicht passt, lass Deine Freundin doch einfach draussen stehen.

Meermin
06.05.2008, 18:58
Danke, Schneegans! Ich bin so froh über vernünftige, objektive Meinungen, die mir das Gefühl geben, ich bin nicht gemein oder schräg oder sonstwas.
:blumengabe:

Inaktiver User
07.05.2008, 09:05
*lach* Du bist weder gemein noch schräg noch sonstwas!

Passiert mir manchmal ähnlich, aber: Ich hab gelernt zu sagen: Sorry, bin beschäftigt, geht gar nicht. Die einzige, die es nicht kapiert, ist meine alkoholkranke Nachbarin, aber das ist dann auch wieder was andres.

Inaktiver User
07.05.2008, 14:27
Ich würde Sie mit dem freundlichen Hinweis, dass ihr das doch mal geklärt hättet wirklich einfach mal vor der Tür stehen lassen. Also schon öffnen, aber kurze Info, sagen, dass es gerade nicht passt und gut ist.

Manche Leute müssen aus schlechten Erfahrungen lernen, sie verstehen es nicht mit gut zureden.

Karla48
07.05.2008, 14:40
Ja genau, das kann man machen.
Kurzer Talk - aber in der Türe.
Wenn sie das nicht kapiert - ihr Problem.

Und wirklich: Du mußt Dich nicht dauernd rechtfertigen!!! Du machst Dir da einen Streß (aus purer Gutmenschigkeit), den sie sich nicht ansatzweise antut!!!

Mir hat auch mal sehr geholfen:
Die Frau angerufen (ging darum, daß sie mich immer in der Stadt bei zufälligen Begegnungen ansteuerte, ein Gespräch suchte, und ich meistens völlig in Eile...kein Bock auf Smalltalk...):
Ihr gesagt: Entschuldige, wahrscheinlich hältst Du mich für total bekloppt, aber ich kann da nicht drauf. Warte einfach mal ab, ob ICH DICH anspreche oder nicht. Nur weil wir uns kennen, möchte ich mir nicht automatisch Zeit nehmen MÜSSEN".
Das hat total gut geklappt.
Die Frau und ich - wir werden uns immer sympathischer. Das ist ein guter Weg - ganz klar sagen: Ich kann so nicht. Nichtmal für Dich obwohl ich Dich eigentlich schätze.

LG Karla

Meermin
07.05.2008, 14:53
Ich würde Sie mit dem freundlichen Hinweis, dass ihr das doch mal geklärt hättet wirklich einfach mal vor der Tür stehen lassen. Also schon öffnen, aber kurze Info, sagen, dass es gerade nicht passt und gut ist.

Manche Leute müssen aus schlechten Erfahrungen lernen, sie verstehen es nicht mit gut zureden.

Wir haben zahlreiche Diskussionen über dieses Thema gehabt - das Problem war das ich mich gemein fühlte, weil sie immer anfing zu weinen - inzwischen bin ich abgehärtet. Immer wenn ich nachgegeben habe, war es eine Weile schön entspannt zwischen uns und dann geht das ganze Theater wieder los. Echt zermürbend.

Inaktiver User
07.05.2008, 15:05
Ja genau, das kann man machen.
Kurzer Talk - aber in der Türe.
Wenn sie das nicht kapiert - ihr Problem.

Und wirklich: Du mußt Dich nicht dauernd rechtfertigen!!! Du machst Dir da einen Streß (aus purer Gutmenschigkeit), den sie sich nicht ansatzweise antut!!!

Mir hat auch mal sehr geholfen:
Die Frau angerufen (ging darum, daß sie mich immer in der Stadt bei zufälligen Begegnungen ansteuerte, ein Gespräch suchte, und ich meistens völlig in Eile...kein Bock auf Smalltalk...):
Ihr gesagt: Entschuldige, wahrscheinlich hältst Du mich für total bekloppt, aber ich kann da nicht drauf. Warte einfach mal ab, ob ICH DICH anspreche oder nicht. Nur weil wir uns kennen, möchte ich mir nicht automatisch Zeit nehmen MÜSSEN".
Das hat total gut geklappt.
Die Frau und ich - wir werden uns immer sympathischer. Das ist ein guter Weg - ganz klar sagen: Ich kann so nicht. Nichtmal für Dich obwohl ich Dich eigentlich schätze.

LG Karla


Das finde ich super, abre ich glaub, ich hätte mich das gar nicht getraut.
Ist das nicht oft so, dass man sich was nicht "traut", weil man Angst hat, den anderen zu verletzen? So geht's mir oft. :knatsch: Finde ich aber selber doof. :knatsch:

Inaktiver User
07.05.2008, 15:13
Wir haben zahlreiche Diskussionen über dieses Thema gehabt - das Problem war das ich mich gemein fühlte, weil sie immer anfing zu weinen - inzwischen bin ich abgehärtet. Immer wenn ich nachgegeben habe, war es eine Weile schön entspannt zwischen uns und dann geht das ganze Theater wieder los. Echt zermürbend.


Ich finde deine Freundin "gemein". Sie ist ja irgendwie aufdringlich, obwohl du schon darauf hingewiesen hast, dass das mit dem Hereinplatzen nicht geht. Da müsst man sich ja dann eigentlich zurückziehen. Feinfühlig ist sie nicht, dafür bist du das umso mehr. :blumengabe:

Meermin
07.05.2008, 15:58
Nun ja, das Kapitel ist für mich endlich abgeschlossen. Vor allem hat mir die Rückenstärkung hier sehr geholfen. Appell an ihr war, dass wir doch Omas sind und das es unwürdig ist uns so zu verhalten. Unsere Enkelin hat das auch schon mitgekriegt und ich schäme mich dafür. Hat nichts genutzt. Kann ich nicht erzwingen. Sie will und kann es nicht einsehen. Vielleicht braucht sie eine Therapie, was weiß ich.

Inaktiver User
07.05.2008, 16:03
Nun ja, das Kapitel ist für mich endlich abgeschlossen. Vor allem hat mir die Rückenstärkung hier sehr geholfen. Appell an ihr war, dass wir doch omas sind und das es unwürdig ist uns so zu verhalten. Hat nichts genutzt. Kann ich nicht erzwingen. Sie will und kann es nicht einsehen.

Schön, daß Du nun diese Rückenstärkung hast! :blumengabe:

"Auf sich selbst aufpassen" muß man lernen, ging mir auch kein bißchen anders. Und als Oma muß man nicht gleichzeitig eine hohe Frustrationstoleranz haben! :freches grinsen:

Ila
07.05.2008, 18:43
Warum schämst du dich? Wie alt ist eure Enkelin und wie "hat sie es mitgekriegt"? Hat sie was gesagt?

Nadine75
07.05.2008, 19:02
Solche Leute stehlen einem Zeit.
Ich kann dich gut verstehen, ich mag das auch nicht.
Wegen sowas weinen muß wirklich niemand.
Vielleicht mag sie Mitleid und Verständnis so haben ?
Sowas fordert ja auch Aufmerksamkeit und hinhören. Das kann sehr viel Energie rauben und das wiederum kann krank machen.

"Ich möchte dir aufmerksam zuhören können als ein wichtiger Gast, aber das kann ich nicht wenn du hier so reinplatzt."
Vielleicht hilft das..
Oder den Kontaktabbruch.. wenn die die Grenzen nicht wahren kann.
Indem du sie reinläßt, ist es immer wieder eine Zustimmung.

"Och die war ganz freundlich, die hatte nichts dagegen"
Das war eine Antwort auf eine Erzählung von "Da war noch Licht, ich war mal bei denen"... sowas sagen nicht alle so frei und offen.
Das muß schon erspürt werden. Der Spürsinn ist aber da nicht vorhanden.

Meermin
07.05.2008, 22:32
Warum schämst du dich? Wie alt ist eure Enkelin und wie "hat sie es mitgekriegt"? Hat sie was gesagt?

Wie ich bereits erwähnt habe, die Sache ist so schwierig, weil sie die ex-Schwiegermutter meiner Tochter ist. Wir haben eine gemeinsame Enkelin. Sie ist 9 Jahre alt. Die ganze Hintergrund-Geschichte paßt wohl nicht mehr in diesem Strang. :wie?:

Früher war das Mädchen ein paar Mal bei ihr zur Besuch und jedesmal wurde es krank. Meine Tochter rief mich an und ich habe das Kind abgeholt. Sobald sie bei mir war, ging es ihr besser. Konnte nicht genau sagen was los war, sie war erst 2 Jahre alt. Wir wissen alle schon, dass die Frau sehr dominant ist (auf ein sehr subtile Art). Freundlich, lieb und nett und gab sich große Mühe, damit das Mädchen sich dort wohl fühlt. Und trotzdem, hat sie so eine Art andere Menschen zu gängeln. Ich weiß nicht, wie ich das erklären kann.

Das kommt einfach daher, daß die Frau unheimlich nervt. Sie macht das aber auf eine ganz sanfte Art, so dass man das zuerst nicht zu richtig merkt. Redet nur über sich, stelle keine Fragen, weiß alles besser. Als ich mal dort war, guckte sie sich Abends eine Sendung an (auf Italienisch) was ich nicht verstehe, sie versuchte mich regelrecht zu nötigen, dass ich mit ihr gucke, sie würde ja zwischendurch übersetzen! Dazu hatte ich keine Lust und sagte, dass ich lieber am PC geht. Ne, das fand sie keine gute Idee. Ich bin dann einfach ins Bett gegangen. Und so macht sie das wahrscheinlich auch mit dem Kind.

Sie interessiert sich auch nicht wirklich für unsere Enkelin. Beispiel: das Mädchen ist ganz vernarrt in Kevin Tarte (Tanz der Vampire) und hat bei sich im Zimmer einen Poster von ihn an der Wand. Die andere Oma kommt rein und sagte nur "Schrecklich! Das ist doch nichts für kleine Mädchen!"

Das nur so am Rande. Es gibt einfach zu viele Dinge die im Laufe der Jahre passiert sind und deshalb konnte ich das nicht mehr tolerieren wenn sie mich dauernd bedrängt mit ihre "gutgemeinte" Überraschungsbesuche.

Und was unsere Enkelin angeht: sie hat es oft mitgekriegt, als meine Tochter und ich uns über die Eigenarten dieser Frau unterhalten haben. Sie nervt meine Tochter schon seit Jahren. Oft lachen wir darüber, aber meine Enkelin hat dann irgenwann gesagt, "ich mag die Oma Soundso nicht und gehe nie wieder dort hin!"

Und schämen tue ich mich weil wir alles andere als ein gutes Beispiel für das Kind ist.

So und nun bin ich einiges los geworden. Danke Euch fürs Lesen.
:blumengabe:

Ila
08.05.2008, 01:12
Das beste und einzige Beispiel für Kinder ist das Leben wie es ist. SIE fühlt sich offenbar von dieser Oma genauso genervt wie ihr. Würdet ihr die nur als liebenswerten Menschen gelten lassen, würde sie entweder instinktiv merken, dass ihr nicht ehrlich seid (und Kinder haben entwicklungsbedingt notwendigerweise einen enormen Riecher für sowas) oder (was weit schlimmer wäre) ihrer eigenen wahrnehmung misstrauen. Also kein Grund für schlechtes Gewissen! Viel mehr einer, dem Kind zu helfen, mit dieser Abneigung zu leben, ohne ihre andere Großmutter allzu sehr zu verletzen. Also beispielsweise (nach meinem Dafürhalten), sie zu frage, warum sie da nicht mehr hin wolle.... und ihr erklären, dass manche Menschen uns eben mehr liegen als andere und dann gemeinsam herausfinden, was an ihr aber gut+nett ist.

Diese Frau scheint tatsächlich Probleme mit sich und anderen zu haben, aber die könnt nicht ihr für sie lösen.

:blumengabe:

Dani
10.05.2008, 14:05
Man zieht dennoch nicht vor den Ohren eines Kindes über die andere Oma (oder überhaupt über andere Leute) her.

Das gehört sich nicht und zieht Kinder heran, die hinter dem Rücken von anderen Leuten reden.

Wenn man gerade, offene Menschen erziehen will, dann zeigt man wie man mit dem Problem umgehen muss:

Offen, nicht brutal zur anderen Oma sein und konsequent zeigen, ob der Besuch gerade genehm ist oder nicht.
Und nicht scheinbat höflich mit ihr stundenlang reden, und wenn sie die Tür von außen zumacht ihr den Teufel an den Hals wünschen.



Das Thema interessierte mich auch aus persönlichen Gründen:

Ich musste mich das dritte Mal im Leben einer solchen Kraken-Frau erwehren.
Ich bin einfach sehr höflich und merke auch nicht sofort, wenn mich jemand so nach und nach mit den Fangarmen umschließt.

D.h. besagte Frau ruft an und schafft es, mich sage und schreibe 1 1/2 Stunde am Telefon festzuhalten. Bei mir türmt sich die Arbeit derweil und es gibt Menschen um mich herum, denen ich tausend Mal lieber meine Aufmerksamkeit schenken würde.

Jeglicher meiner Versuche, das Gespräch zu beenden, werden überhört und es wird durchgequatscht. Sie hat dann immer die Gespräche beendet.

Zu meiner Verwunderung lässt diese Frau umgekehrt niemanden, wirklich niemanden in die Wohnung.

Wenn sie dann vor meiner Tür steht, kommt dann ein geheimnisvolles "Ich muss mal mit dir reden, kann ich KURZ rein!"
Dann will man nicht so unhöflich sein und lässt sie rein. Sie blockiert mich dann aber noch stundenlang mit mir völlig uninteressanten Themen, bzw., Themen, die man am Tekefon schon zigfach durchgekaut hat.

Ich habe mich gefragt, warum es solche Menschen gibt und vor allem stelle ich mir die Frage, warum es ausgerechnet mich trifft.

Warum bin ich so falsch, dass solche einsamen Menschen-irgendwo müssen sie ja einsam sein- glauben mich so vereinnahmen zu können.

Die Dame davor, hat mich zehntausend Mal davor eingeladen, bis ich mal zugesagt habe. Sie sagte nach einem Glas Wein: "Ich würde Dich so gern zur Freundin haben."
Ich fühlte mich so unangenehm berührt, sie war doch eine praktisch Fremde für mich. Ich habe ihr dann sinngemäß geatwortet, dass Freundschaft für mich über Jahre wächst und man das nicht einfach durch ein paar Worte beschließen könne.

Mich würde interessieren: habt ihr alle auch solche Erfahrungen gemacht, oder liegt es einfach an einem selber, wenn man solche "Kraken-Frauen" anzieht??

Ila
10.05.2008, 15:01
Man zieht dennoch nicht vor den Ohren eines Kindes über die andere Oma (oder überhaupt über andere Leute) her.

Das gehört sich nicht und zieht Kinder heran, die hinter dem Rücken von anderen Leuten reden.



hast Recht: "man" tut das nicht. Aber ich kenne niemanden, der es nicht -wenigstens verklausuliert - DOCH tut. Kinder haben einen Riecher für Unaufrichtigkeit, aber noch nicht die Lebenserfahrung und schon gar nicht die moralische Festigkeit, damit so umzugehen, wie der Kant'sche Imperativ uns das nahe legt.
ehrlicher (auch eine Forderung, mit der Kinder häufig überzogen werden) und sinnvoller finde ich es, mit dem Kind zu überlegen, warum sich die andere Oma vielleicht so "komisch" verhält und es darauf hinzuweisen, dass wir alle unsere komischen Seiten haben.

Dani
11.05.2008, 12:30
hast Recht: "man" tut das nicht. Aber ich kenne niemanden, der es nicht -wenigstens verklausuliert - DOCH tut. Kinder haben einen Riecher für Unaufrichtigkeit, aber noch nicht die Lebenserfahrung und schon gar nicht die moralische Festigkeit, damit so umzugehen, wie der Kant'sche Imperativ uns das nahe legt.
ehrlicher (auch eine Forderung, mit der Kinder häufig überzogen werden) und sinnvoller finde ich es, mit dem Kind zu überlegen, warum sich die andere Oma vielleicht so "komisch" verhält und es darauf hinzuweisen, dass wir alle unsere komischen Seiten haben.


Ich komme aus einer Familie, in der das nicht getan wurde und wird.
Meine Eltern haben niemals über andere Leute hergezogen vor unseren Ohren. Was sie untereinander besprochen haben, das steht wieder auf einem anderen Blatt.
Sie haben immer darauf geachet, dass wir das auch nicht tun.

Falls tatsächlich jemand von uns Kindern anfing zu lästern, wurde derjenige sofort unterbrochen und es wurde ganz freundlich gesagt, dass man das dem Menschen erst persönlich sagen muss, bevor es erlaubt ist, sich öffentlich auf diese Weise über diesen Menschen zu äußern.

Auch heute noch packt mich das Grausen, wenn ich sehe wie eine Freundin (ich kenne sie seit meiner Kindheit und sie hat ansonsten sehr gute Seiten) von mir ihre Kinder erzieht:

Nach außen hin erscheinen sie freundlich und lieb, wenn aber die Bekannte weg ist, wird über sie gelästert.
So etwas macht mich krank.

Das habe ich genau so an meine Kinder weitergegeben.

Ich finde, meine Haltung hat neben dem "das gehört sich nicht", den positiven Nebeneffekt, dass ich jedem ohne schlechtes Gewissen begegnen kann:

Wenn ich mir vorstelle, ich sage was hinter dem Rücken eines anderen Menschen und begegne ihm dann, wäre es mir peinlich und unangenehm.

Ila
11.05.2008, 13:16
Nach außen hin erscheinen sie freundlich und lieb, wenn aber die Bekannte weg ist, wird über sie gelästert.
So etwas macht mich krank.



Nun, DAS kann ich auch nicht ausstehen! wobei es aber eben Grenzfälle gibt: zu manchen Menschen MUSS man freundlich sein (du wirst sagen: zu allen...ist aber ein anderes Thema), obwohl man sie nicht ausstehen kann; aber da reicht freundliche Neutralität ohne besonderes Getue. In diese Kategorie würde ich den hier zur Diskussion stehenden Fall einordnen.

Diese Haltung kann ich durchaus (m)einem Kind vermitteln. Anderes wäre für mich genau so verlogen.


Wie meine Erziehung in diesem Punkt war, ist mir relativ egal: es gibt einige wenige Bereiche, in denen ich im Laufe der Zeit eine andere Sicht der Dinge entwickelt habe als sie mir vermittelt wurde. Dazu zählen vorwiegend die "tut man (nicht)"

Dani
12.05.2008, 15:48
Ne, ich sage nicht, dass man zu allen freundlich sein muss.

Bei mir selbst unterscheide ich Freundlichkeit und Höflichkeit:

Menschen, die ich mag oder die mir sympathisch sind, zu denen bin ich freundlich.

Menschen, die ich nicht so mag, zu denen bin ich höflich.

Menschen, die unverschämt sind, zu denen bin ich sehr offen und direkt.

Ich glaube, da unterscheidne wir uns nicht groß, oder?

Ila
12.05.2008, 16:21
Nein, DA nicht...:smirksmile: :blumengabe:

Meermin
12.05.2008, 17:33
@Ila - Du denkst und fühlst genau wie ich! Schön wenn jemand genau versteht wie's einem geht :kuss:

@Dani - ich habe nirgends geschrieben, dass wir vor dem Kind über die andere Oma geredet haben. Das hat mit "lästern" überhaupt nichts zu tun. Ich habe hier genau beschrieben wie diese Frau sich verhalten hat und das hat sie auch bei meiner Tochter gemacht. Es doch klar, dass wir darüber reden. Kinder kriegen oft was mit, auch wenn man meint sie spielen friedlich im Kinderzimmer! :smirksmile

P.S. Deutsch ist nicht meine Muttersprache, aber unter "lästern" verstehe ich wenn man gehässige Dinge über jemand sagt. Oder mit übertriebene Spott sich über jemand lustig macht.

Ila
12.05.2008, 17:44
:smirksmile: :blumengabe:

Meermin
12.05.2008, 18:23
Offen, nicht brutal zur anderen Oma sein und konsequent zeigen, ob der Besuch gerade genehm ist oder nicht.
Und nicht scheinbat höflich mit ihr stundenlang reden, und wenn sie die Tür von außen zumacht ihr den Teufel an den Hals wünschen.





Sorry, du hast mein Problem nicht wirklich verstanden. :ooooh:

Dani
13.05.2008, 18:18
Und was unsere Enkelin angeht: sie hat es oft mitgekriegt, als meine Tochter und ich uns über die Eigenarten dieser Frau unterhalten haben.

Und schämen tue ich mich weil wir alles andere als ein gutes Beispiel für das Kind ist.


:blumengabe:


?

demelza
14.05.2008, 16:22
ich lösche meinen Beitrag, weil der gleiche vorschlag schon mal kam und te keinen türspion hat.

Meermin
15.05.2008, 00:32
?
Was soll diese "?" bedeuten???:wie?:

Inaktiver User
15.05.2008, 12:32
Was du schriebst:

Und was unsere Enkelin angeht: sie hat es oft mitgekriegt, als meine Tochter und ich uns über die Eigenarten dieser Frau unterhalten haben.
und

Und schämen tue ich mich weil wir alles andere als ein gutes Beispiel für das Kind ist.
Und plötzlich stimmt das dann doch nicht:

Dani - ich habe nirgends geschrieben, dass wir vor dem Kind über die andere Oma geredet haben.

Da hab ich doch auch etliche Fragezeichen.

Meermin
16.05.2008, 21:55
Was du schriebst:

und

Und plötzlich stimmt das dann doch nicht:


Da hab ich doch auch etliche Fragezeichen.

Eben! Weil ich geschrieben habe, sie hat es "mitgekriegt" heißt das nicht das vor ihr gesprochen haben. Sie hat ja außerdem gemerkt, dass meine Tochter nur uns und ihre Freunde hier im Ort besuchen und nie zu der anderen Oma gehen.

Violine
16.05.2008, 22:10
eins der schlimmsten Eigenschaften sind für mich Respektlosigkeit und Taktlosigkeit. Wenn dann noch Selbstherrlichkeit dazu kommt, breche ich den Kontakt ab. Spätestens dann!

und zwar rigoros.

Meermin
16.05.2008, 22:33
eins der schlimmsten Eigenschaften sind für mich Respektlosigkeit und Taktlosigkeit. Wenn dann noch Selbstherrlichkeit dazu kommt, breche ich den Kontakt ab. Spätestens dann!

und zwar rigoros.

Violine, da stimme ich Dir zu, weiß nur nicht wen Du jetzt damit meinst? :wie?:

Violine
16.05.2008, 22:36
Violine, da stimme ich Dir zu, weiß nur nicht wen Du jetzt damit meinst? :wie?:

die Ex-Schwiegermutter natürlich!

Meermin
16.05.2008, 22:47
die Ex-Schwiegermutter natürlich!

*erleichertaufatmen*
:blumengabe:

Violine
16.05.2008, 23:19
*erleichertaufatmen*
:blumengabe:

Um das wirklich zu können, kündige ihr die (falsche) Verbundenheit.

Meermin
16.05.2008, 23:35
Um das wirklich zu können, kündige ihr die (falsche) Verbundenheit.

Ja innerlich habe ich das schon längst getan. Wir haben seit Wochen kein Kontakt mehr. Das blöde ist, dass sie bestimmt irgendwann wieder anruft - sie ist unheimlich zäh! Ich werde sehr distanziert sein und vielleicht kapiert sie das irgendwann, dass ich keine Interesse habe.

Violine
16.05.2008, 23:41
Ja innerlich habe ich das schon längst getan. Wir haben seit Wochen kein Kontakt mehr. Das blöde ist, dass sie bestimmt irgendwann wieder anruft - sie ist unheimlich zäh! Ich werde sehr distanziert sein und vielleicht kapiert sie das irgendwann, dass ich keine Interesse habe.


Innerlich ist der 1. Schritt.

Da sie es bis heute nicht kapiert hat, solltest du noch deutlicher werden. Signalisierte Distanz genügt anscheinend nicht. Also rede Tacheles mit ihr.

Diese Frau denkt ohnehin nur an sich; sie sieht deine Welt nicht.

Meermin
17.05.2008, 00:28
Innerlich ist der 1. Schritt.

Da sie es bis heute nicht kapiert hat, solltest du noch deutlicher werden. Signalisierte Distanz genügt anscheinend nicht. Also rede Tacheles mit ihr.

Diese Frau denkt ohnehin nur an sich; sie sieht deine Welt nicht.

Danke Violine. :blumengabe: Tacheles reden hatten wir schon. Richtig Streit auch. Sie kann und will es nicht verstehen. Monate Schweigen und dann kommt sie wieder! Unglaublich! Wie eine Filzlaus!

Ich werde nächstes mal nur sagen: Bitte, lass mich endlich in Ruhe. Ich will nichts mehr mit Dir zu tun haben. Ich denke, nur wenn ich das so hart und deutlich sage, werde ich meine Ruhe haben.

Ila
17.05.2008, 08:38
Das dürfte wirken!


Aber geht es nicht DOCH anders? So brutal könnte ich nur zu einem wirklichen K...brocken sein - das ist sie ja nicht, "nur" unheimlich nervtötend, unsensibel und distanzlos. Aber nicht bösartig.

Also ein schlichtes NEIN, JETZT passt es mir nicht NICHT. Tür zu bzw. am Telefon freundlich "tschüs" und auflegen. Wie bei einem lästigen Vertreterbesuch/-anruf. Nicht mehr aufmachen/abheben

Sie wird dann garantiert später anrufen und das diskutieren wollen.
Vielleicht kannst du dich durchringen, ihr einen Termin zu nennen, bei dem ihr das besprechen könnt und du erklärst es ihr halt nochmal. Oder eben: du suchst sie dazu zu einem Zeitpunkt auf, der ihr garantiert nicht angenehm ist (dürfte für dich ja einigermaßen leicht zu ermitteln sein)

:blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:

Dani
17.05.2008, 18:17
"Und was unsere Enkelin angeht: sie hat es oft mitgekriegt, als meine Tochter und ich uns über die Eigenarten dieser Frau unterhalten haben."

"Dani - ich habe nirgends geschrieben, dass wir vor dem Kind über die andere Oma geredet haben. "


Wenn Du dich auch der Frau gegenüber so widersprüchlich ausdrückst, kann es ganz gut sein, dass sie Dich nicht versteht.

Nichts für Ungut.

Ila
17.05.2008, 18:50
Meine Güte! Ihr habt wohl keine Kinder und wart auch nie welche:wie?: Selbst wenn kein Wort gesprochen würde, kriegten sie mit, dass da was (schief) läuft! Das ist nichts geheim zu halten. Und natürlich fällt mal eine Bemerkung zwischen Mutter und Tochter und die Enkelin, die grad noch bei ihrer Freundin war, steht plötzlich in der Tür.
Zu behaupten, man spräche NIE über Dritte(bzw. nihil nisi bene) ist Selbstbetrug und lebensfremd

Dani
18.05.2008, 16:42
Meine Güte! Ihr habt wohl keine Kinder und wart auch nie welche:wie?: Selbst wenn kein Wort gesprochen würde, kriegten sie mit, dass da was (schief) läuft! Das ist nichts geheim zu halten. Und natürlich fällt mal eine Bemerkung zwischen Mutter und Tochter und die Enkelin, die grad noch bei ihrer Freundin war, steht plötzlich in der Tür.
Zu behaupten, man spräche NIE über Dritte(bzw. nihil nisi bene) ist Selbstbetrug und lebensfremd

Das stimmt nicht.

Ich halte es für Selbstbetrug, weil man sich schön sagen kann: Das Kind kriegt es eh mit, warum soll ich mich vor ihm zusammen nehmen.
Schön bequeme Haltung, statt sich selbst zu zügeln.

Ila
18.05.2008, 16:45
jederzeit kontrolliert und überlegt zu handeln hat für mich was Unmenschliches, soweit es nicht ohnehin unrealistisch ist. Außerdem hört ein Kind eben auch Dinge, die es nicht hören sollte. Immer wieder, unvermeidbar. Aber das wäre ein neuer Strang, das war hier NICHT die Frage!

Meermin
21.05.2008, 00:31
Das dürfte wirken!


Aber geht es nicht DOCH anders? So brutal könnte ich nur zu einem wirklichen K...brocken sein - das ist sie ja nicht, "nur" unheimlich nervtötend, unsensibel und distanzlos. Aber nicht bösartig.

Also ein schlichtes NEIN, JETZT passt es mir nicht NICHT. Tür zu bzw. am Telefon freundlich "tschüs" und auflegen. Wie bei einem lästigen Vertreterbesuch/-anruf. Nicht mehr aufmachen/abheben

Sie wird dann garantiert später anrufen und das diskutieren wollen.
Vielleicht kannst du dich durchringen, ihr einen Termin zu nennen, bei dem ihr das besprechen könnt und du erklärst es ihr halt nochmal. Oder eben: du suchst sie dazu zu einem Zeitpunkt auf, der ihr garantiert nicht angenehm ist (dürfte für dich ja einigermaßen leicht zu ermitteln sein)

:blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:

Ja ich weiß, das klingt sehr brutal. Anders geht es (leider) nicht. Diese Frau hat mich schon so oft ausgenutzt und hintergangen - und immer wieder habe ich vergessen und war nett, freundlich und hilfsbereit. Wir haben mehr als einmal geredet, geheult und ich dachte jedesmal das wir uns jetzt besser verstehen, und dann kommt der nächste Hammer. Mir reicht's!:grmpf:

Meermin
21.05.2008, 00:46
Meine Güte! Ihr habt wohl keine Kinder und wart auch nie welche:wie?: Selbst wenn kein Wort gesprochen würde, kriegten sie mit, dass da was (schief) läuft! Das ist nichts geheim zu halten. Und natürlich fällt mal eine Bemerkung zwischen Mutter und Tochter und die Enkelin, die grad noch bei ihrer Freundin war, steht plötzlich in der Tür.
Zu behaupten, man spräche NIE über Dritte(bzw. nihil nisi bene) ist Selbstbetrug und lebensfremd

Genau so ist es, Ila.
:Sonne: :blumengabe:

Meermin
21.05.2008, 00:55
"Und was unsere Enkelin angeht: sie hat es oft mitgekriegt, als meine Tochter und ich uns über die Eigenarten dieser Frau unterhalten haben."

"Dani - ich habe nirgends geschrieben, dass wir vor dem Kind über die andere Oma geredet haben. "


Wenn Du dich auch der Frau gegenüber so widersprüchlich ausdrückst, kann es ganz gut sein, dass sie Dich nicht versteht.

Nichts für Ungut.

Nun ja, das wurde jetzt hier mehr als einmal besprochen wie es wirklich war. Bin ja nur froh, dass hier auch andere Meinungen zu lesen waren!

Ich nehme es nach dem Motto:
"You can't be everybody's darling!"
:knicks:

Dani
21.05.2008, 10:51
Ich bin mir sicher, Du kriegst das mit der Frau schon hin.

Massashi
23.05.2008, 09:17
- das Problem war das ich mich gemein fühlte, weil sie immer anfing zu weinen -


Guten Morgen, Meermin!

Ich denke, dass es sich bei der anderen Oma um eine hochmanipulative Frau handelt. Eine dominante Frau, die die Grenzen anderer nicht respektiert und ihre unfairen Methoden hat, anderen ihren Willen aufzuzwingen. - Da hilft meiner Erfahrung nur, sehr viel Energie aufzuwenden, um dagegenzuhalten oder Distanz.

Gute Wünsche!

Massashi

Nadine75
23.05.2008, 15:07
Das dürfte wirken!


Aber geht es nicht DOCH anders? So brutal könnte ich nur zu einem wirklichen K...brocken sein - das ist sie ja nicht, "nur" unheimlich nervtötend, unsensibel und distanzlos. Aber nicht bösartig.



:blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:

Gerade diese sind es aber, die so fürchterlich sind.
Man merkt es ihnen in ihrer Freundlichkeit nicht an, denn die öffnet ja eher Türen als in der Boshaftigkeit.

Meermin
23.05.2008, 21:59
Guten Morgen, Meermin!

Ich denke, dass es sich bei der anderen Oma um eine hochmanipulative Frau handelt. Eine dominante Frau, die die Grenzen anderer nicht respektiert und ihre unfairen Methoden hat, anderen ihren Willen aufzuzwingen. - Da hilft meiner Erfahrung nur, sehr viel Energie aufzuwenden, um dagegenzuhalten oder Distanz.

Gute Wünsche!

Massashi

Danke für Deine Antwort, Massashi! :blumengabe:
Momentan läßt sie mich in Ruhe. Ich glaube, sie hat es endlich kapiert !
:jubel:

Meermin
23.05.2008, 22:01
Gerade diese sind es aber, die so fürchterlich sind.
Man merkt es ihnen in ihrer Freundlichkeit nicht an, denn die öffnet ja eher Türen als in der Boshaftigkeit.

Leider ist das wahr! :ooooh: