PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Magenschmerzen



Ladyfish
07.04.2008, 18:15
Hallo,
ich wollte nochmal einen neuen Beitrag aufmachen, denn mir geht es hauptsächlich im Moment um meine Magenschmerzen. Bei mir wurde bei der letzten Magenspiegelung Reflux 1 und chronische Gastritis festgestellt. Außerdem ist mein Mangen sehr agil, also auch noch ein Reizmagen. Momentan habe ich ziemlich viel psychostreß, den ich auch so schnell nicht ändern kann (Jobsuche, Arbeitsamt etc) und jeden Abend wirklich stark Magenschmerzen die sich dann erst über Nacht bessern. Ich weiß mir wirklich nicht mehr zu helfen im Moment. Durchfall habe ich auch stänidg und dazu krämpfe. BÄHHH mag nicht mehr! Sorry, aber ich bin so angenervt.
Wer hat irgendwelche Tipps für mich?
Lieben Gruß, Ladyfish

Boorg
07.04.2008, 18:17
vielleicht biste allergisch auf Fruchtzucker

Ladyfish
07.04.2008, 20:03
hm allergien sind eigentlich keine bekannt in meiner familie. wie kann man das denn testen? es ist ja auch nicht immer so mit dem magen, sondern nur momentan sehr heftig, also phasenweise und ich esse eigentlich immer sehr ähnlich

trambahn100
07.04.2008, 20:08
Eigentlich hatte ich erwartet, dass sich sofort jemand zum Thema "Heliobacter" melden würde.

Da dies nun nicht passiert ist, schreibe ich es.

Man schaue mal hier rein:

http://www.labor28.de/igel/magenschmerzen.html

Inaktiver User
07.04.2008, 20:09
Schau hier einmal:

rds-forum.de

oder hier:

lebensmittelallergie.info

oder hier:

libase.de

Vielleicht findest Du dort etwas :blumengabe:

Ladyfish
07.04.2008, 22:59
Heliobacter hatte ich bisher bei keiner Magenspiegelung als Diagnose.
Die Links schau ich mir an danke schön :)

trambahn100
07.04.2008, 23:01
Heliobacter hatte ich bisher bei keiner Magenspiegelung als Diagnose.
Die Links schau ich mir an danke schön :)


Ich hatte mich übrigens vertippt, das sollte "Helicobacter" heissen.

Wenn mit einer Magenspiegelung nichts gefunden wurde, dann hast Du wohl keinen. Es sei denn, man hat nicht gezielt danach gesucht.

Ladyfish
08.04.2008, 09:45
ja :) helicobacter meinte ich eigentlich auch hihi es wurde ausdrücklich im befund erwähnt, daß er nicht die ursache ist

Divino
10.04.2008, 12:57
Hallo ladyfish,

dass es Helicobacter nicht sind, ist ja seit der Magenspiegelung klar. Wäre dies der Fall gewesen, hätte man es dir sofort mitgeteilt.

Da sich die Schmerzen über Nacht bessern, klingt es nach einem angespannten, nervösen Magen, der mit Magensäureüberschuß reagiert. Und nachts ist alles "locker" im Magen, daher die Besserung.

Probiere doch verschiedene Varianten aus, wie du über Tag den Magen vollkommen locker bekommst. Z.B. auf die linke Körperseite legen, Bauchatmung, ruhige Musik, ein Kirschkernkissen.

Tabu: Stress, Alkohol, Orangensaft, Aspirin, Kaffee, Nikotin. Und google mal die Lebensmittel & Getränke, die säureerzeugend bzw. basisch wirken. Ich hatte dein Problem früher sehr häufig, war x-mal zur Magenspiegelung, darunter wurde auch einmal Helicobacter festgestellt. Man ist wohl mit schleimhautgereiztem Magen eher anfällig für diesen Bakterienbefall. Geholfen hat mir, dass ich meinen Ernährungsplan zu den allergrössten Teilen aus basischen Lebensmitteln zusammengestellt habe. Als sich alles beruhigt hat, war auch wieder "normales" Essen und Kaffee etc. möglich, ohne die typischen Beschwerden.

Versuchs mal...

Ladyfish
15.04.2008, 10:12
Ein etwas verspätetes Dankeschön, ich werde mich mal umgoogeln!