PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 15 Kilo weniger, dann bin ich zufrieden^^



tabea88
26.03.2008, 17:42
Hallo allerseits.
Ich hab mir heute ein Brigitte-Buch gekauft und will morgen anfangen daraus zu kochen. Ich hab schon die Glyx-Diät gemacht und Erfolge erzielt. Hat allerdings nicht lange gehalten, weil ich immer wieder bei den Süßigkeiten schwach werde und mich einfach nicht mehr bremsen kann. Mach mir inzwischen wirklich Sorgen...
Im Moment habe ich ganz viel Zeit, weil ich grad mein Abi gemacht habe und es geht erst im Juli mit einem Freiwilligen Sozialen Jahr in Polen weiter. Also ist jetzt die perfekte Zeit um abzunehmen.
Ich bin übrigens 19 Jahre, 1,70m und wiege etwa 75kg.
Wenn jemand Lust hat auf gegenseitige Unterstützung, dann wär ich sehr, sehr dankbar. Krieg das irgendwie allein nicht auf die Reihe...

gritje-2008
28.03.2008, 10:01
Hallo Tabea,
mir geht es ähnlich wie dir, in Frustzeiten tröste ich mich oft mit Gummibärchen. Auch ich habe immer wieder gute Abnehmerfolge erzielt, doch leider hielten die nicht lange an. Was machst du denn an Sport? Ich mache das ganze Jahr Nordic Walking und im Sommer habe ich einen festen Radfahrtermin mit einer Frauengruppe. Ich habe festgestellt, dass ich am leichtesten abnehme, wenn ich arbeite. In freien Zeiten denke ich die ganze Zeit an meine Diät. Ich wiege 87 kg, bin 1,71 cm groß und würde gerne 15 kg abnehmen. Unser Ziel ist also das gleiche.
Heute ist das Wetter klasse und ich habe mir vorgenommen am Nachmittag noch eine Stunde walken zu gehen. Was machst du?
gritje-2008

Xtomate
30.03.2008, 10:50
halli Hallo,

ich habe im letzten Jahr 10 kilo abgenommen, und bis jetzt auch sehr gut gehalten. Ihr müsst echt eisern sein und wenn ihr mal ein paar süsigkeiten eßt dan am nächsten tag oder so dafür etwas wenier essen...

achso und ich empfehle euch keinen Alkohl wärend der diät dann der hat sooo viele Kalorien...

Viel Glück und ihr schafft das!!!!!!

gritje-2008
30.03.2008, 14:55
hallo Xtomate,
das mit dem Alkohol kann ich bestätigen. Ich habe mit gestern abend ein Viertel Rotwein gegönnt, prompt zeigte die Waage heute mehr an. Es ist wie verhext. Mit den Süßies bin ich bis jetzt ziemlich konsequent. Gott sie Dank! Ich kann mich im Moment auch ganz gut zum Sport motivieren, hatte jetzt allerdings frei, ab morgen geht der Alltag wieder los, mal sehen was dann ist.
gritje-2008

Schlemmerroulade
30.03.2008, 20:01
Hallo an alle,

ich würde mich auch gerne anschließen.
Ich habe hier die letzten Tage immer schon mal wieder gelesen, aber meistens immer nur länger bestehende "Abnehmgrüppchen" gefunden.
Ich bin 1,60 Meter groß und wiege im Augenblick 70 Kg.
Das ist mir entschieden zu viel.
Ich weiß sehr gut wie das Abnehmen funktioniert, habe aber Schwierigkeites das in meinem Kopf zu verankern. Ich bin totaler Frust und Langeweilerfresser:hunger:
Durch einige Umstände bin ich momentan sehr unzufrieden in und mit meinem Leben und das ist für mich auch der Grund zu essen.
Immer schön viel Süßes, ich finds schrecklich, dass ich da so von selbst nicht rauskomme.
Ich habe einen Ergometer zuhause, wo ich jeden Tag minimum 10, aber lieber noch 15 Km fahre.
Jetzt fehlt mir eigentlich nur noch etwas, was mir dabei hilft durchzuhalten.
Vielleicht kann es ja hier klappen!?
Ach ja, ich würde gerne so 12-15 Kg abnehmen.
Ich habe alle mögliche WW Unterlagen zuhause, weiß also eigentlich wirklich wie es geht, muss aber immer wieder feststellen, dass mir Schoki soooo viel besser schmeckt als Rohkost:heul:

Hilfe

tabea88
01.04.2008, 08:09
Vielen Dank für die Antworten :-)
An Sport gehe ich ab und zu joggen und sonst auf den Crosstrainer. Manchmal mach ich auch einfach einen richtig langen Spaziergang und kann dabei gut nachdenken; tut nicht nur dem Körper, sondern auch der Seele gut. Früher bin ich eigentlich auch immer gern schwimmen gegangen, fühl mich aber seit längerem nicht mehr so wohl im Bikini. Generell mach ich auf jeden Fall schon gern Sport und bin immer sehr zufrieden, wenn ich's mal wieder gepackt hab.
Das mit der Schokolade kann ich zu gut nachvollziehen. Bei uns daheim ist immer einer ganzer Schrank voller Süßigkeiten, weil meine Mutter das eben so einkauft und dann fällt es echt schwer nicht dran zu gehen. Aber ich habe einen riesen Erfolg erziehlt. Ich habe dafür gesorgt, dass sich jetzt jeder selbst Süßigkeiten kauft und in seinem Zimmer aufbewahrt und jetzt sind einfach keine "allgemeinen" Süßigkeiten mehr da und mir fällt es viel leichter darauf zu verzichten, schon ganze 4 Tage.
Bei mir ist es so, dass wenn ich einmal anfange und es lässt sich irgendwo im Haus noch mehr finden, dann komm ich zu keinem Ende, deshalb versuch ich es gleich bleiben zu lassen.
Ich esse an Süßem dann nur meinen Honig ans Müsli.

Schlemmerroulade
01.04.2008, 19:33
Ich habe, wie ich mal vor einiger Zeit mit dem Weight Watcher Prinzip (eine Freundin hatte mich mit den Unterlagen versorgt) gut abgenommen habe, meinen Heißhunger auf Süßes gut mit Obst in Zaum halten können.
Ich habe immer einen Topf voller klein geschnibbeltem Obst mitgehabt, oder Zuhause stehen gehabt.
Wenn man das Obst vorher schon in kleine Stücke schneidet, greift man viel eher zu als wenn man immer erst noch waschen oder pellen oder sonst was muss.
Ich habe während der Zeit echt wenig Süßes gegessen, weil ich das nicht sehr vermisst habe.
Aber klar, wenn man die Lebensgewohnheiten nicht ändert, kann man auf Dauer das Gewicht nicht halten.
Ich hab fast alles wieder drauf:heul:
Im Augenblick bin ich echt wieder auf einem guten Weg und hoffe man drückt mir die Dauemn, dass das so bleibt.
Ich werde mir den Stress mit der Waage aber nicht mehr so arg antun, ich denke so alle 2 Wochen soll reichen.

Ich drücke allen die Daumen :blumengabe:

gritje-2008
01.04.2008, 20:10
Ich habe mir von Pape u.a. das Buch schlank im Schlaf besorgt. Was mir daran gefällt, ist, dass man bei den Mahlzeiten auch satt wird. was ich mir auf Dauer schwer vorstelle, ist, dass es keine Zwischenmahlzeiten gibt. Also nicht mal 'nen Apfel zwischendurch. Ich denke, dass ich es trotzdem einmal damit versuchen werde. Heute morgen habe ich ein Brötchen mit Nutella gegessen (erlaubt!), doch eigentlich stehe ich eher auf Käse, doch das ist morgens nicht drin. Heute Mittag gabs dann Lauch-Möhren-Gratin, nachmittags eine Stunde walken und abends Brokkoli mit Fischfilet. Ich bin richtig stolz auf mich. Mal sehen, wie lange meine Konsequenz anhält
gritje-2008

tabea88
02.04.2008, 10:11
ich hab mir auch mal ein Weight Watcher Kochbuch gekauft, aber irgendwie haben mir die Rezepte daraus nicht so geschmeckt und auch nicht satt gemacht. Am besten gefällt mir immer noch die Glyx-Diät, der 4-Wochen-Plan ist super und es sind so viele leckere Rezepte drin. Durch das Buch hab ich auch gelernt, was meinem Körper wirklich gut tut und ich hab mich zum ersten Mal seit langer Zeit wieder wohl in meinem Körper gefühlt. Da will ich wieder hin :smile:
Bis zum Sommer, dann will ich mich trauen, mich auf unserer Terrasse in die Sonne zu legen und bräunen zu lassen und ich will vielleicht mal wieder schwimmen gehen. Oh ja, wenn das nicht Motivation genung ist, ich glaub jetzt muss ich gleich Sport machen :smirksmile:
Ich wünsch euch auch ganz viel Erfolg. Um was geht es eigentlich in dem Schlank im Schlaf Buch, außer dass man ausreichend schlafen muss, um abzunehmen?
Heute hat mein Bruder übrigens Geburtstag und kommt uns mit seiner Freunding besuchen. Dann gibts natürlich Kuchen und ich hoffe, es bleibt nicht so viel Kuchen übrig, der dann in unserem Kühlschrank steht und lockt...
Auf jeden Fall bereite ich einen Apfelkompott als gesunde Beilage oder Alternative vor. Der schmeckt bestimmt auch den anderen :D

gritje-2008
02.04.2008, 19:23
Hallo Tabea88,
bei dem Buch Schlank im Schlaf geht es darum, dass der Körper durch gezielte Trennkost und ein Abendessen ohne Kohlenhydrate nachts seine Fettreserven angreift um seinen Nährstoffbedarf zu decken (das ist jetzt sehr kurz und vereinfacht). Außerdem soll durch eine Esspause von mindestens 5 Stunden erreicht werden, dass die Bauchspeicheldrüse sich erholen kann und nicht so viel Insulin produziert. das leuchtet mir ein, deshalb versuche ich nun einmal diesen Weg. Was mir daran gefällt, ist unter anderem auch, dass man weder Punkte noch kalorien zählen muss.
Wenn du die Glyx-Diät machst, empfehle ich dir von Susanne Fröhlich das Buch "Moppel-ich". darin beschreibt sie sehr humorvoll ihre Qualen des Abnehmens.
Gritje-2008

Schlemmerroulade
02.04.2008, 20:36
Ich glaube bei einer Diät, ich nenne es eher Nahrungsumstellung, kommt es auf die ganz individuellen Bedürfnisse eines einzelnen an.
Eine Freundin von mir hat alleine durch den Verzicht auf Fett, trotz hoher Kohlehydratkalorien total viel abgenommen und ich hatte damit keine Erfolge.
Wenn man die WW Strategie beobachtet, merkt man ja auch, dass es letztendlich um eine Reduzierung von Fett geht.
Aber gleichzeitig auch von "normalen" Kalorien.
Ich ernähre mich jetzt nicht nach dem Weight Watchers Prinzip, oder besser, ernähre mich nicht genau danach, aber weil ich es schon mal gemacht habe, ist vieles in Erinnerung geblieben.
Ich zähle keine Punkte und auch nicht bewußt Kalorien.
Ich achte einfach drauf das ich nicht zu fett esse und natürlich auch nicht so viel.
Ansonsten natürlich Sport, Sport, Sport.
Heute bin ich tatatatatataaaa 22,5 km Rad gefahren.
Auf meinem Heimtrainer. Ich fange morgens damit an, solange ich Lust habe. Vorher bin ich immer abends aufs Rad gegangen, aber wenn ich dann mal keine Lust hatte, konnte ich nicht sagen später, sondern habe es ganz ausfallen lassen.
Wenn ich dann noch Lust habe, fahre ich später auch noch mal.
Für mich ist wichtig mich nicht unter Druck zu setzen, ich sag nicht mehr, bis dann und dann sollen so und soviele Kilos weg, sondern step by step. Und die Waage wird auch nicht mehr benutzt. Irgendwie hat die immer ne komische Wirkung auf mich. Hab ich gut abgenommen meint mein Unterbewußtsein wohl immer, jetzt kannste dich belohnen, wenn ich zugenommen habe, dann denke ich wahrscheinlich unbewußt, jetzt ist auch egal.

gritje-2008
12.04.2008, 15:51
1/3 des Weges geschafft!! :Sonne: Ich habe doch tatsächlich 5 kg runter und die Hosen spannen nicht mehr so. tatsächlich sichtbar schlanker bin ich aber noch nicht. ich denke aber, wenn ich mein Ziel erreicht habe ist es OK. ich habe mich auch belohnt und mir eine Teekanne und ein Buch gegönnt.
Mich erstaunt es gerade selbst, wie eisern ich mit mir bin: regelmäßig Sport, keine Süßigkeiten und keinerlei Alkohol; selbst um fetten Käse mache ich einen Bogen und den Liebe ich wirklich.
Wie stehts um eure Erfolge? Ich wünsche euch viel Erfolg, bis bald,
gritje-2008