PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aufzug "reservieren"?



Inaktiver User
03.03.2008, 22:34
Hallo!

Ich habe nicht wirklich ein Problem, frage mich aber, was ihr davon haltet....
Heute nach dem Arbeiten (arbeite im 6.Stock) wollte ich in den Aufzug einsteigen, ich hatte es sehr sehr eilig. Aufzug war gerade da, eine Kollegin stand in der offenen Tür, ich dachte sie wäre auch gerade rein und stellte mich dazu....sie hat die Hand vor die Wahltasten gehoben und gesagt: "Wir müssen noch auf ....warten!"
Ich: "Sorry, ich habs aber eilig!"
Sie: "Nee, ich muss noch warten! Die kommt ja gleich! Muss sich nur noch am PC abmelden!"
Sie kam auch nicht auf die Idee mich kurz runterfahren zu lassen (hätte ihr ja den Aufzug wieder hochgeschickt und offensichtlich hatte sie es nicht so eilig wie ich)....Und die Kollegin auf die sie gewartet hat, saß am anderen Ende des Gangs, selbst wenn sie PC ausgemacht hätte, hätte sie noch ca eine Minute "Fußmarsch" zum Aufzug gehabt....
Ende vom Lied war, ich bin entnervt wieder aus dem Aufzug raus und habe die Treppen genommen....

Bringt mich ja nicht um, aber was haltet ihr davon, den Aufzug mehrere Minuten zu blockieren und nicht für andere frei zu machen?
Ich fands schon recht unhöflich :knatsch:

Grace_Kelly
03.03.2008, 23:42
Finden wir extrem doof.
Was soll das?

Der Aufzug kommt ja wieder, und wie viele Leute in anderen Etagen zum Büroschluss noch vergeblich gewartet haben sagt auch keiner.

Gibt auch welche, die morgens aus dem Aufzug nicht aussteigen können, ohne noch 5 Minuten in der Tür zu klemmen und die Weiterfahrt zu blockieren. Wozu? Um einen Schwatz zu halten mit der Kollegin aus der Etage darüber.

Horus
04.03.2008, 08:49
Find ich genauso doof.
Allerdings mach ich meist einen Bogen um Aufzüge. Zu Fuss gehts schneller - zumindest runter.

Inaktiver User
04.03.2008, 09:07
Ich male mir gerade Horrorszenarien aus von einem Kreislaufzusammenbruch ein Stockwerk tiefer und den Rettungssanitätern, die im Erdgeschoß verzweifelt darauf warten, dass der Aufzug endlich kommt.

Nee, für so ein Verhalten habe ich keinerlei Verständnis.

Bine0369
04.03.2008, 09:39
Sowas kenne ich hier im zu Hause auch. Ich will morgens auf die Arbeit und die Trulla über mir blockiert den Aufzug, weil sie sich noch mit der Nachbarin unterhält. Was habe ich schon durch das ganze Treppenhaus gebrüllt!

Ich wohne zwar nur im 5. Stock, aber ich habe Probleme mit den Kniegelenken und da nehme ich die Treppe nach unten eigentlich nur im Notfall. :wie?:

Inaktiver User
04.03.2008, 10:00
Ich male mir gerade Horrorszenarien aus von einem Kreislaufzusammenbruch ein Stockwerk tiefer und den Rettungssanitätern, die im Erdgeschoß verzweifelt darauf warten, dass der Aufzug endlich kommt.

Nee, für so ein Verhalten habe ich keinerlei Verständnis.


Für solche Fälle gibt es Notfallschlüssel, die den Aufzug herbeiholen.

Grundsätzlich finde ch das Reservierverhalten der Kollegin aber kreuzbescheuert.

Fussl
04.03.2008, 10:36
Bringt mich ja nicht um, aber was haltet ihr davon, den Aufzug mehrere Minuten zu blockieren und nicht für andere frei zu machen?


nichts. Absolut gar nichts halte ich davon. Genausowenig wie mit dem-Handtuch-die-Liege-am-Pool-oder-Strand-reservieren- und-das-morgens-im-Urlaub-ab-6!

Lakritze
04.03.2008, 10:44
nichts. Absolut gar nichts halte ich davon. Genausowenig wie mit dem-Handtuch-die-Liege-am-Pool-oder-Strand-reservieren
-und-das-morgens-im-Urlaub-ab-6!
Das ist vermutlich dieselbe Spezies :freches grinsen:
Gott sei Dank wohne ich im Erdgeschoß und wenn ich in ein mehrstöckiges Gebäude muss, nehm ich die Treppe (Wolkenkratzer gibt´s hier eh nicht)

GuteLaune
04.03.2008, 12:57
nichts. Absolut gar nichts halte ich davon. Genausowenig wie mit dem-Handtuch-die-Liege-am-Pool-oder-Strand-reservieren- und-das-morgens-im-Urlaub-ab-6!

Bisschen OT, aber schööön:

Wisst ihr, warum seit einiger Zeit ein Deutscher Papst ist?








Weil der damals im Vatikan morgens als erster aufgestanden ist und sein Handtuch auf den Thron gelegt hat!:freches grinsen::freches grinsen::freches grinsen:

Lakritze
04.03.2008, 13:13
Bisschen OT, aber schööön:

Wisst ihr, warum seit einiger Zeit ein Deutscher Papst ist?








Weil der damals im Vatikan morgens als erster aufgestanden ist und sein Handtuch auf den Thron gelegt hat!:freches grinsen::freches grinsen::freches grinsen:
LOL :freches grinsen:

Simplemind66
04.03.2008, 13:15
Bisschen OT, aber schööön:

Wisst ihr, warum seit einiger Zeit ein Deutscher Papst ist?








Weil der damals im Vatikan morgens als erster aufgestanden ist und sein Handtuch auf den Thron gelegt hat!:freches grinsen::freches grinsen::freches grinsen:


Wie schöööön :freches grinsen: :freches grinsen:

Asphaltblume
04.03.2008, 14:28
Fahrstuhlreservieren finde ich auch doof - Ausnahme, wenn derjenige, auf den man noch wartet, tatsächlich gerade um die Ecke geschnauft kommt. Aber dann handelt es sich ja wirklich nur um wenige Sekunden.

Lukulla
04.03.2008, 14:39
Die Frage ist: was macht man in einem solchem Fall?
Klar man kann sehr direkt und bestimmend sagen: nimm die Hand darunter, ich hab's eilig, sowas geht gar nicht, ich schick ihn gleich wieder rauf, andere wollen auch fahren....aber was ist, wenn die Kollegin weiter "reserviert"?

Diskussion über ihr Verhalten, ihre Person: macht man nicht, extrem unsozial.

Oder die Treppe nehmen und bei der nächsten Gelegenheit mit der Kollegin reden, aber wenn ja, über was?

Grace_Kelly
04.03.2008, 17:18
.... Genausowenig wie mit dem-Handtuch-die-Liege-am-Pool-oder-Strand-reservieren- und-das-morgens-im-Urlaub-ab-6!
Sollte mir das mal passieren, dass ich eine so "belegte" Liege vorfinde, werde ich das Handtuch fein säuberlich zusammenlegen und an der Poolbar oder nächstgelegenen Rezeption ablegen.
Und dann kein Deutsch mehr verstehen.

Bei Rückfragen würde ich mich als die überfreundliche Hilfsbereite präsentieren, die das offenbar gestern abend vergessene Handtuch freundlicherweise aufgehoben hat.
:blumengabe: :blumengabe: :blumengabe:

Lakritze
05.03.2008, 09:33
Zum Thema "Liegen reservieren am Pool" fällt mir ein hübsches Erlebnis ein, das ich 1996 in Spanien hatte.
Ich ging gern noch vor dem Frühstück, so etwa um 8 Uhr schwimmen, weil da noch kein Mensch am Pool war. Allerdings war schon 2/3 der Liegen mit einem Handtuch belegt. Und auf jedem Handtuch lag eine der dort zahlreich vorkommenden streunenden Katzen. Ein Bild für Götter :liebe:
Daraufhin hab ich die Tiere mit noch mehr Begeisterung gefüttert.

Inaktiver User
05.03.2008, 09:49
Sowas geht gar nicht, finde ich. GsD haben wir bei uns im Bürogebäude 5 Aufzüge. Da wird dann der genommen, der kommt und wenn ein Kollege noch nicht da ist (z.B. zum Mittagessen) wird einfach unten auf ihn gewartet.

@horus

18 Stockwerke gehen zu Fuss, glaube ich, nicht schneller als mit dem Aufzug :freches grinsen:

Horus
05.03.2008, 10:59
18 Stockwerke gehen zu Fuss, glaube ich, nicht schneller als mit dem Aufzug :freches grinsen:

Du weisst nicht, wie ich die Treppen runterrasen kann ... :smirksmile:

Aber aufwärts sind 18 Stockwerke gegen den Lift chancenlos, das stimmt. Bis zum ca. 4. Stock ist man zu Fuss in der Regel etwas gleich schnell wie mit dem Lift, auch aufwärts, aber alles, was drüber ist...

Inaktiver User
05.03.2008, 20:21
Ich bin ja wirklich froh, dass das alle so sehen, wie ich....
Zum diskutieren hatte ich echt keine Zeit, deshalb bin ich dann wieder raus und hab die Treppe genommen....

Wir haben übrigens auch zwei Aufzüge im Gebäude, aber den andern benutzt man momentan lieber nicht (jeder der schon mal vor sich öffnenen Aufzugstüren stand und in einen tiefen tiefen Schacht geschaut hat, weiß wovon ich rede :ooooh: :zwinker: )....

Genneris
08.03.2008, 21:01
Zum Thema "Liegen reservieren am Pool" fällt mir ein hübsches Erlebnis ein, das ich 1996 in Spanien hatte.
Ich ging gern noch vor dem Frühstück, so etwa um 8 Uhr schwimmen, weil da noch kein Mensch am Pool war. Allerdings war schon 2/3 der Liegen mit einem Handtuch belegt. Und auf jedem Handtuch lag eine der dort zahlreich vorkommenden streunenden Katzen. Ein Bild für Götter :liebe:
Daraufhin hab ich die Tiere mit noch mehr Begeisterung gefüttert.

Klasse, wenn ich mir das vorstelle das frühe Morgenlicht die Handtücher und daraufhin die gemütlich zusammengerollten Miezen.

Inaktiver User
11.03.2008, 14:04
Sollte mir das mal passieren, dass ich eine so "belegte" Liege vorfinde, werde ich das Handtuch fein säuberlich zusammenlegen und an der Poolbar oder nächstgelegenen Rezeption ablegen.


Ich war mal in einem Hotel, wo die "netten" Gäste direkt die Auflagen der Liegen mit ins Zimmer genommen haben, damit diese von keinem anderen genutzt werden konnten ....:grmpf:

Simplemind66
11.03.2008, 14:34
:ooooh: :ooooh:

Und die die Angestellten von der Rezeption sagen nix??
Mir wär das ja zu peinlich mit den Auflagen durch die Lobby zu spazieren. Auf was für Ideen die Leute so kommen...:knatsch:

Knuffilein
30.03.2008, 23:51
Hallo,

nein, du bist mit Sicherheit NICHT die einzige, die das doof und bescheuert findet, denn ich finde das nämlich auch doof und bescheuert - und zwar total! Denn was soll denn das eigentlich?! Der Fahrstuhl ist (zwar) für die Allgemeinheit da, aber man ist mit Sicherheit nicht dazu verpflichtet, selbigen für irgend jemanden zu reservieren, wie du so schön sagst.

Es ist zwar nett und höflich, wenn irgend jemand ebenfalls noch mit rein will, ihr/ihm die Türe aufzuhalten und sie/ihn auch noch mit rein zu lassen, aber extra wegen einer gewissen Person den Fahrstuhl minutenlang zu blockieren, finde ich schlicht und einfach unverschämt und - ganz krass ausgedrückt - "irgendwie" auch eine Zumutung! Denn man kann es schließlich auch - wie du - sehr, sehr eilig haben und es kann ja schließlich auch sein, dass man dieses oder jenes öffentliche Verkehrsmittel (Zug, Bus... etc... etc... etc... ) benutzen muss, wenn man nicht mit dem Auto zur Arbeit kommt und der nächste Bus/Zug dann erst wieder viel, viel später fährt. Oder man muss noch einiges an Einkäufen erledigen... undundund... oderoderoder... Insofern kann man dem anderen das Warten nicht aufs Auge drücken und ihn dazu quasi nötigen, denn das geht dann eindeutig zu weit!

Ich hätte das auch nicht mitgemacht und wäre - genau wie du - ausgestiegen und zu Fuß runtergegangen - wohl noch mit den Worten: "Tut mir leid, aber das wird mir jetzt echt zu affig und ich KANN nicht noch eine Ewigkeit warten!!!" Und übrigens, was war mit besagter Kollegin? Hat die Gute denn keine Beine - und haben wir alle keine Beine? - OK, ich gebe zu, dass es schon viel bequemer ist, mit dem Aufzug zu fahren, wenn das Haus mehrstöckig ist, aber runter kann man dann doch viel "eher" laufen, oder?!

Früher habe ich im Hotel gearbeitet und bin auch sehr viel mit dem Aufzug gefahren, aber auf solch eine Schnapsidee wäre ich nie gekommen (und meine Ex-Kollegen/innen auch nicht)! Wir haben uns gegenseitig sowie den Gästen zwar auch die Türe aufgehalten, aber nur dann, wenn sie in der Nähe waren - oder aber, wir haben ihnen den Aufzug sofort rauf- oder runter; je, nachdem, geschickt. Und das hat immer ganz gut und ohne jegliche Diskrepanzen funktioniert.

Noch mal; wie gesagt, ich finde, dass du da vollkommen richtig reagiert hast und ich hätte ganz genauso reagiert und wäre dann halt auch ausgestiegen und gelaufen und mitgewartet hätte ich da ganz bestimmt nicht, denn man/ich ist/bin ja schließlich nicht anderer Leute Lakai - also alles, was recht ist!

claudya22
04.04.2008, 23:49
Ui ja, das Thema mit dem aufzug... Da ärgere ich mich auch öfters mal.
Arbeite auch in einem Büro im 6. stock. Wir sind sehr viele Leute. Ist ein Grossraumbüro und da kommst öfter vor das z.b. der Lift besetzt wird und knapp 5 Minuten gewartet wird bis Kollege X noch kommt... Und die wo es eilig haben werden ignoriert.
Ich habs zum glück selten eilig da mein Bus alle 5 Minuten fährt, aber mich nervts auch dann wenn ichs nicht eilig hab, schliesslich will ich runterfahren und aus der Firma raus und ab nachhaus, und das nach einem anstrengenden tag so schnell wie möglich.

Einmal als ich es wirklich eilig hatte und gebeten habe mich fahren zu lassen, hab sogar angeboten den Lift hochzuschicken meinte die Kollegin:"ach komm, die minute kannst du ja wohl noch warten..:" Ich in einem Ton:"nein, kann ich nicht!" dann guckte sie verdutzt und liess mich fahren.:freches grinsen:

War vielleicht unangebracht, aber ich musste auf den zug und die treppen waren noch nass, da die Reinigungsfirma alle geputzt hat. Da konnte ich schlecht die Treppe nehmen. Sonst hätt ich wohl die Treppe genommen, da ich eigentlich keine Lust hatte auf einen Streit wegen dem Lift.

JumpLady
05.04.2008, 18:49
Das gibt es bei uns im Betrieb glücklicherweise nicht, dass jemand so den Aufzug reserviert!
Ich finde das auch unmöglich! Sicher wenn jemand angelaufen kommt, um den Aufzug noch zu erwischen dann drück ich auch auf den Türenknopf um ihn noch mitzunehmen, aber alles andere geht gar nicht!

Inaktiver User
06.04.2008, 18:44
unverschämt finde ich das - auf der Arbeit benutze ich den Aufzug seltenst, nur wenn ich was zu tragen habe. Aber zu Hause bin ich auf ihn angewiesen - 14 Etagen hoch- oder runterzulaufen, das macht man nicht täglich. Wir haben drei Aufzüge im Haus, aber manchmal wartet, wartet, wartet man. Das liegt dann oft daran, dass man als Nachbarn gerne mal ein Schwätzchen im Aufzug hält und wenn man dann eigentlich aussteigen müsste und der andere muss weiter fahren, einfach noch weiter quatscht. Und zehn Etagen drüber fragt man sich, warum wieder kein Aufzug kommt .... ziemlich gedankenlos und zeitraubend finde ich das! :knatsch:

Knuffilein
20.04.2008, 18:24
unverschämt finde ich das - auf der Arbeit benutze ich den Aufzug seltenst, nur wenn ich was zu tragen habe. Aber zu Hause bin ich auf ihn angewiesen - 14 Etagen hoch- oder runterzulaufen, das macht man nicht täglich. Wir haben drei Aufzüge im Haus, aber manchmal wartet, wartet, wartet man. Das liegt dann oft daran, dass man als Nachbarn gerne mal ein Schwätzchen im Aufzug hält und wenn man dann eigentlich aussteigen müsste und der andere muss weiter fahren, einfach noch weiter quatscht. Und zehn Etagen drüber fragt man sich, warum wieder kein Aufzug kommt .... ziemlich gedankenlos und zeitraubend finde ich das! :knatsch:

Das, was du hier (be)schreibst, finde ich allerdings auch reichlich unverschämt - und rücksichtslos obendrein!