PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Im Restaurant an einen Tisch dazusetzen



Inaktiver User
25.02.2008, 20:21
Ganz neu in der BriCom und schon eine Problem:
Letzte Woche wollten mein Mann und ich unseren Hochzeitstag bei einem schönen Essen in einem netten Lokal feiern.
Leider hatten wir nicht mit einem solchen Ansturm mitten unter der Woche gerechnet und nicht reserviert - alle Tisch belegt.
Die Bedienung führte uns zu einem Vierertisch, an dem ein junges Paar saß und in der Speisekarte blätterte. Die Beiden schauten nicht gerade begeistert, als die Bedienung uns bat, an diesem Tisch Platz zu nehmen.
Auch mir war die Situation eher unangenehm und außerdem dem Anlaß nicht entsprechend. Daher bat ich meinen Mann, unser Essen in ein anderes Restaurant zu verlegen.
Er fand dies "ganz schön zickig", vor allem, weil wir ja selbst Schuld waren und nicht reserviert hatten.
Die schöne Stimmung war erstmal weg; die Feier wurde am Wochende nachgeholt, diesmal aber mit Reservierung.

Wie hättet Ihr in dieser Situation gehandelt?

Inaktiver User
25.02.2008, 20:25
Ich hätte mich auch nicht dazu gesetzt. Ebenso wenig hätte ich an stelle des paares gewünscht, dass ihr euch dazu setzt. Insofern finde ich deine reaktion verständlich. Essen gehen, insbesondere zu zweit, ist für mich was sehr privates, ich kann´s auch nicht leiden, wenn fremde leute meinen gesprächen lauschen. Ich mag´s nicht gerne, wenn in einem restaurant die tische eng beieinanderstehen, so dass man den leuten nicht nur genauestens auf den teller gucken kann, sondern auch noch jedes wort hört, was sie wechseln.
Dein mann scheint da ein ganz anderer typ zu sein, dass ihm das so gar nichts ausmacht.
K.

Inaktiver User
25.02.2008, 20:30
Sehe ich genauso wie Konstantina.
Ich hätte mir auch verbeten jemanden an meine Tisch dazu zu setzen.

Bei einem schnellen Mittagessen oder im Biergarten ist das was anderes, aber so..... neee.

Inaktiver User
25.02.2008, 20:38
In einer Kneipe und zu vorgerückter Stunde finde ich es okay, wenn sich jemand dazusetzt oder wir uns dazusetzen.

In einem Restaurant wollte ich das nicht und würde ich es auch nicht machen. Wobei ich sagen muss, dass ich es da auch noch nie erlebt habe, ich finde das war von der Bedienung schon ein eher ungewöhnliches Ansinnen.

Inaktiver User
25.02.2008, 20:41
Ich hätte einen gepflegten Apéritif genommen und wäre dann wieder gegangen.

Ich hätte mich nicht geärgert, dass ich nicht reserviert hatte, nööööööö! Gaaaaar nicht! :freches grinsen:

Brava

Inaktiver User
25.02.2008, 20:47
Selten waren vier PosterInnen* in Folge einer Meinung. Mal schauen, wie lange noch :prost:

*drei Frauen und ein Mann!!!

Giulianna
25.02.2008, 20:49
mir wäre die situation auch sehr unangenehm und dem anlaß nicht entsprechend erschienen. :blume:

Inaktiver User
25.02.2008, 20:49
Selten waren vier Posterinnen in Folge einer Meinung. Mal schauen, wie lange noch :prost:


3 posterrinnen. :zwinker: ein poster.:blumengabe:

Inaktiver User
25.02.2008, 20:51
3 posterrinnen. :zwinker: ein poster.:blumengabe:

Uih, entschuldige...

Inaktiver User
25.02.2008, 20:52
Selten waren vier Posterinnen in Folge einer Meinung. Mal schauen, wie lange noch

Es sind schon 5 nun - rekordverdächtig!
Aber es kommt bestimmt noch ein user rum, der sagt: Weiß nich, wieso ihr euch so anstellt :freches grinsen:

Woman113
25.02.2008, 20:54
Hallo,
eigentlich bin ich auch eurer Meinung, aaabbbeeerrr...
wir sind oft in Spanien und gehen dort auch sehr gerne essen. Dort ist es überhaupt kein Problem, sich zu anderen an den Tisch zu setzen. Liegt es vielleicht an der Urlaubsstimmung oder sind wir Deutschen doch ein bißchen anders?

LG
woman:ooooh:

Inaktiver User
25.02.2008, 21:33
Selbstverständlich bin ich eurer Meinung, aaabbbeeerrr... im Tessin oder auch in Genf sind es immer Deutsche, die nicht warten können platziert zu werden und sich im vollen Restaurant unbedingt an einen Tisch mit ranquetschen wollen.

"Wenn sie ein bisschen nur zur Seite rutscht, dann haben wir vier an dem Tisch auch noch Platz."
Wie oft habe ich diesen Satz gehört … und in dem Falle alle meine deutschen Sprachkenntnisse augenblicklich verloren.

Grüsse

Maël

Woman113
25.02.2008, 21:38
Kann ich nicht behaupten, auch die Spanier setzen sich zu einem an den Tisch, wenns nicht anders möglich ist.


woman

Nadine75
25.02.2008, 21:41
In lockerer Runde ja.
Aber nicht in feierlicher Runde, da möchte ich dann doch für mich und meine Freunde sein.

Inaktiver User
25.02.2008, 21:51
Kann ich nicht behaupten, auch die Spanier setzen sich zu einem an den Tisch, wenns nicht anders möglich ist.


woman


Es ging aber nicht um einen lauschigen Sommerabend, sondern um ein romantisches Dinner zum Hochzeitstag in einem Restaurant.
Das ist schon ein Unterschied.

Inaktiver User
25.02.2008, 21:58
Volle Zustimmung! Das geht ja gleich doppelt nicht. Seinen Hochzeitstag will man nicht mit fremden Leuten am Tisch feiern.

Und für ein Pärchen ist nix schlimmer, als wenn sich irgendwelche Leutz dazusetzten, das habe ich selbst schon erlebt. Da wird ein hoffnungsvolles Date ganz schnell zu einer verkrampften Nummer, wo man nur noch über Lappalien redet, schnell sein Essen runterschlingt und dann geht.

dido07
25.02.2008, 22:01
finde das nicht zickig - ich hätte es auch nicht gemacht :blumengabe:

Inaktiver User
25.02.2008, 22:04
Mir macht sowas nichts aus, aber ich kann es auch verstehen, wenn andere es nicht mögen.

Die verständnisvolle Zeta :smirksmile:

Inaktiver User
25.02.2008, 22:44
gleicher Meinung...wäre auch gegangen

Asphaltblume
25.02.2008, 23:32
Ist doch schick, wie eine Kellnerin gleich zwei Pärchen auf einmal den Abend verderben kann :freches grinsen:

Nee, bei einem romantischen Abendessen will ich auch mit dem Liebsten allein an einem Tisch sitzen und nicht noch ein fremdes (und ebenfalls befremdetes) Paar dabeihaben.

melli55
25.02.2008, 23:53
GENAU!
Wollte ich gerade sagen!
Leute, Leute, was macht Ihr Euch für einen Stress!
Dazusetzen, freundlich bekannt machen und schon kommt ein nettes Gespräch auf.
Furchtbar einfach!

melli55
25.02.2008, 23:54
Na und? Sei doch nicht so kleinkrämerisch!

Kappuziner
26.02.2008, 00:03
Meine Hoffnung für die Zukünftige Welt: man kann - wenn man möchte - fragen, ob man sich dazu setzen kann, und beides, ein "ja" oder ein "nein" wird beides akzeptiert. Je nachdem, was gerade an dem Tisch vor sich geht, sind Zaungäste manchmal erwünscht, ein anderes Mal halt nicht. Und daran müssen ´sich die "Neuen" halten.

Umgekehrt, wenn die Verabredung sich irgendwo dazu setzen möchte: ich kann dann natürlich darum bitten, dass das eben nicht geschieht...

Lizzie64
26.02.2008, 00:08
morgen ... ups, nein heute später ... erzähl' ich eine lustige geschichte dazu

murmeltier
26.02.2008, 00:58
Ich finde das vom Kellner ziemlich frech, dass er die bereits sitzenden nicht gefragt hat.
Ich weiß nicht, ob ich meinem Missfallen Ausdruck verliehen hätte (auch eine Frage der Umgangsformen), aber ich wäre danach vermutlich nicht wieder in dieses Restaurant gegangen und hätte auch gehofft, dass die anderen sich nicht dazu setzen.
Umgekehrt hätte ich mich auch nicht dazu gesetzt.

An einen Vierertisch noch 2 dazu zusetzen geht einfach wirklich mal gar gar gar nicht! Wäre es ein langer 8er-Tisch und wir säßen an einem Ende, hätte ich nichts dagegen, wenn ein anderes Paar sich ans andere Ende setzt - sind ja dann 4 Plätze dazwischen frei und das ist quasi wie der Nachbartisch. Aber so finde ich das nicht ok - vorallem eben, weil es offenbar selbstverständlich angeboten wurde ohne die bereits sitzenden zu fragen.

Grace_Kelly
26.02.2008, 01:30
In der Dorfschänke oder Eckkneipe am Tresen mag das vielleicht zum guten Benimm gehören.

Als Gast am Tisch im Restaurant könnte ich mir vorstellen, dass ich bei so einem Ansinnen explodiere!

Wenn ich mein Essen für teures Geld bezahle, dann kann ich auch erwarten, dass mein Gespräch in dem Kreise verbleibt, den ich mir als Begleitung ausgesucht habe. Und nicht auch für die Ohren von Fremden bestimmt ist, die zur Gewinnsteigerung an meinen Tisch gequetscht werden.

kleinenellie
26.02.2008, 07:25
Ganz neu in der BriCom und schon eine Problem:
Letzte Woche wollten mein Mann und ich unseren Hochzeitstag bei einem schönen Essen in einem netten Lokal feiern.
Leider hatten wir nicht mit einem solchen Ansturm mitten unter der Woche gerechnet und nicht reserviert - alle Tisch belegt.
Die Bedienung führte uns zu einem Vierertisch, an dem ein junges Paar saß und in der Speisekarte blätterte. Die Beiden schauten nicht gerade begeistert, als die Bedienung uns bat, an diesem Tisch Platz zu nehmen.
Auch mir war die Situation eher unangenehm und außerdem dem Anlaß nicht entsprechend. Daher bat ich meinen Mann, unser Essen in ein anderes Restaurant zu verlegen.
Er fand dies "ganz schön zickig", vor allem, weil wir ja selbst Schuld waren und nicht reserviert hatten.
Die schöne Stimmung war erstmal weg; die Feier wurde am Wochende nachgeholt, diesmal aber mit Reservierung.

Wie hättet Ihr in dieser Situation gehandelt?

Genauso wie du.
Wenn ich einen besonderen Anlass zum feiern habe, will ich mit den Betreffenden auch in Ruhe reden können. Und das kann ich nicht, wenn Fremde am Tisch sitzen, jedenfalls nicht so "ungehemmt" als wenn man alleine ist.
Ist vielleicht verklemmt von mir, aber ich wäre auch gegangen :blumengabe:

Merya
26.02.2008, 08:15
Prinzipiell würde es mich nicht stören, ich bin ein sehr kommunikativer Mensch und komme schnell und auch gerne mit anderen ins Gespräch.

Allerdings gibt es Gelegenheiten, da möchte ich das eben nicht. Ein Hochzeitstag essen würde für mich persönlich nicht unbedingt dazu gehören (habe aber dieses Jahr auch schon Silberhochzeit).
Es ist jedoch absolut verständlich, wenn ein Paar da unter sich sein möchte und sehe das überhaupt nicht als zickige Reaktion.

Die einzige, die sich daneben benommen hat, war die Bedienung. Beiden Paaren gegenüber. In einem Speiselokal geht sowas in dieser Form gar nicht.

Ich war mal mit meinem besten Freund Pizza essen. Wir waren ordentlich, jedoch "rustikal" gekleidet und hatten unsere Hunde dabei.

Also offensichtlich kein festlicher Anlaß.

Wir saßen an einem Vierertisch, die Pizzeria füllte sich immer mehr.

Als ein Pärchen keinen freien Platz mehr fand, kam die Bedienung an unseren Tisch und fragte, ob sie 2 Pesonen dazu setzten dürfe.

Wäre ich mit meinem Mann dort gewesen, hätte mir das überhaupt nichts ausgemacht. Ich habe ihn ja jeden Tag.

Wenn ich und mein bester Freund uns sehen, freuen wir uns darauf und reden auch sehr privat.

Da ist es eben nicht angemessen, wenn jemand so direkt dabei sitzt.

Mir war meine Absage schon unangenehm, ich hab aber meine/unsere Bedürfnisse vorne angestellt und zur Bedienung gesagt: "Normalerweise gerne, aber wir haben etwas zu besprechen, tut mir leid."

Ich denke auch nicht, dass ich zickig rüberkam. Ich denke, es war für alle Beteiligten o.k. so.

Merya

Inaktiver User
26.02.2008, 09:17
Hallo Rayla,
kannst Du sagen, was genau Dein Mann an Deinem Verhalten so zickig fand?

Ich kann's nämlich auch nicht verstehen, wie die meisten hier, warum das ein Aufreger war, dass Du Dich nicht an den Tisch setzen wolltest.

Selbst wenn er das etwas lockerer sieht als Du, es war Euer Hochzeitstag, also nicht irgendein Mal-eben-schnell-was-essen.

Und für mich - wäre ich Dein mann - wäre es selbstverständlich gewesen, Deinen Wunsch nach ein bisschen mehr Ruhe und Intimität zu respektieren, ohne Dir daraus Vorwürfe zu machen.

Islabonita
26.02.2008, 09:57
GENAU!
Wollte ich gerade sagen!
Leute, Leute, was macht Ihr Euch für einen Stress!
Dazusetzen, freundlich bekannt machen und schon kommt ein nettes Gespräch auf.


Sicher? Und wenn man das nette Gespräch ausschließlich mit der Person führen will, mit der man dort ist?

Nein, ich finde, die Bedienung hat sich völlig falsch verhalten und hätte das gar nicht erst anbieten sollen. Und die Reaktion der TE kann ich gut nachvollziehen.

Inaktiver User
26.02.2008, 13:29
wir sind oft in Spanien und gehen dort auch sehr gerne essen. Dort ist es überhaupt kein Problem, sich zu anderen an den Tisch zu setzen. Liegt es vielleicht an der Urlaubsstimmung oder sind wir Deutschen doch ein bißchen anders?

Da täuschst Du Dich aber: In Spanien ist es absolut tabu, sich irgendwo dazuzusetzen, ein Spanier würde sowas nicht mal fragen bzw. mit Erlaubnis der dort Sitzenden tun.

Mag sein, daß sich das in Urlaubsgebieten geändert hat, aber wie gesagt: Normal NIE !

Inaktiver User
26.02.2008, 16:11
Hallo,

soviele Antworten, wie schön.
@ Mediterranee (sorry, ich muß erst noch das Zitieren üben)
Ich fühlte mich durch das anmaßendes Verhalten der Bedienung
uns und den Leuten am Tisch gegenüber (sie hat ja keinen von uns nach seinen Wünschen gefragt) so gestört, dass ich einfach nur noch das Lokal verlassen wollte.

Dabei habe ich mich auf keine Diskussion eingelassen und wollte nur noch rauß, was meinem Mann gegenüber nicht gerade sehr nett war - darum seine Bemerkung über mein zickiges Verhalten.
Seine Methode wäre gewesen: Platz nehmen (evtl. am Tresen), Getränk bestellen, auf den nächsten freien Tisch warten und dann sofort umziehen.

Das Restaurant ist übrigens erst Mitte letzten Jahres eröffnet worden. Kurz danach waren wir mit Bekannten da. Der Gastraum war fast leer. Wir haben super gegessen und sind von einem Kellner höflich und zuvorkommend bedient worden.
Nun scheint der Laden sehr gut zu laufen. Langfristigt ist es aber sicher nicht ratsam, unbedingt den Gewinn steigern zu wollen, indem man Gäste ungefragt zusammenpfercht.

Und nein, wir waren am Wochenende nicht wieder da. Wir haben im Nachbarort in einem indischen Lokal hervorragend gespeist, sind sehr nett bedient worden und haben unseren Platz auch selbst ausgesucht.

Liebe Grüße, Rayla

Inaktiver User
26.02.2008, 17:07
ich finde es ok zu fragen (die Bedienung euch, Dein Mann Dich, die Bedienung das andere Paar), genauso finde ich es ok wenn einer der 3 nein sagt (Höflichkeit vorausgesetzt).
Haben wir schon öfters gemacht und auch sehr nette Bekanntschaften gemacht.
Allerdings erwarte ich daß jemand höflich (sachlich) nein sagt und nicht zickig (pikiert,angewiedert...).
Dein Mann hat keinen Grund beleidigt zu sein nur weil einer von Euch nicht reserviert hatte (hat er sich vielleicht über sich selbst geärgert?).

Inaktiver User
26.02.2008, 17:12
Die Beiden schauten nicht gerade begeistert, als die Bedienung uns bat, an diesem Tisch Platz zu nehmen.
Auch mir war die Situation eher unangenehm und außerdem dem Anlaß nicht entsprechend. Daher bat ich meinen Mann, unser Essen in ein anderes Restaurant zu verlegen.
Er fand dies "ganz schön zickig", vor allem, weil wir ja selbst Schuld waren und nicht reserviert hatten.
Wie hättet Ihr in dieser Situation gehandelt?

Ist zwar nach Deinem gerade eingestellten Resumée schon ein bißchen spät...aber ich will trotzdem noch sagen, wie ich gehandelt hätte.

Ich hätte mir bei Äußerung Deiner Bitte, ein anderes Restaurant aufzusuchen gedacht: was habe ich doch für eine wundervolle, sensible Frau. Ich hätte dem Paar noch verbindlich zugenickt und mit Dir beseelt die Lokalität verlassen. Hätte Dir in die Augen gekuckt und mich an die Zeiten erinnert, in denen ich zum ersten Mal das Glück gespürt hatte, mit Dir und nur mit Dir an einem Tisch zu sitzen.


Viele Grüße
Styx

Inaktiver User
26.02.2008, 17:27
Ganz neu in der BriCom und schon eine Problem:
Letzte Woche wollten mein Mann und ich unseren Hochzeitstag bei einem schönen Essen in einem netten Lokal feiern.
Leider hatten wir nicht mit einem solchen Ansturm mitten unter der Woche gerechnet und nicht reserviert - alle Tisch belegt.
Die Bedienung führte uns zu einem Vierertisch, an dem ein junges Paar saß und in der Speisekarte blätterte. Die Beiden schauten nicht gerade begeistert, als die Bedienung uns bat, an diesem Tisch Platz zu nehmen.
Auch mir war die Situation eher unangenehm und außerdem dem Anlaß nicht entsprechend. Daher bat ich meinen Mann, unser Essen in ein anderes Restaurant zu verlegen.
Er fand dies "ganz schön zickig", vor allem, weil wir ja selbst Schuld waren und nicht reserviert hatten.
Die schöne Stimmung war erstmal weg; die Feier wurde am Wochende nachgeholt, diesmal aber mit Reservierung.

Wie hättet Ihr in dieser Situation gehandelt?

Ich mag das auch gar nicht. Weder sich dazusetzen noch welche mit an den Tisch bekommen...gerade am Hochzeitstag sollte man für sich sitzen...aber wie gesagt,. ich finde es gehört sich generell nicht und spricht auch eher gegen das Restaurant...denn auf mich wirkt das: Auf keinen Fall gehen lassen, alle Gäste haben wollen um Geld zu machen. Klar hält man gerne Kunden, aber wenn nix frei ist finde ich den respekt vor dem Kunden wichtiger als das Geld.

Inaktiver User
26.02.2008, 21:57
Dabei habe ich mich auf keine Diskussion eingelassen und wollte nur noch rauß, was meinem Mann gegenüber nicht gerade sehr nett war - darum seine Bemerkung über mein zickiges Verhalten.
Seine Methode wäre gewesen: Platz nehmen (evtl. am Tresen), Getränk bestellen, auf den nächsten freien Tisch warten und dann sofort umziehen.


Hi, - komme erst jetzt dazu ...

Dann hat er sich vielleicht auch über sich selbst geärgert, dass er nicht "souverän" genug war, der Tischzuweiserin freundlich entgegenzutreten, und zu sagen "danke, wir werden so lange einen Apéritiv trinken" - und einfach sicher zu sein, dass der nächste freie Tisch Eurer ist.

Gruß, T.

Inaktiver User
27.02.2008, 20:57
Ob er sich über sich selbst geärgert hat? Möglich, ich weiß es nicht.
Interessant war es für uns beide allerdings, dass wir genau an unserem 20. Hochzeitstag die Rollen getauscht haben. Sonst ist eher er derjenige, der seinem Ärger sofort Luft machen muß. Ich bin dagegen der ruhige Pol in unserer Beziehung, muß erst genau nachdenken, bevor ich reagiere.
Dieses Mal war´s genau andersrum. Er hat die Ruhe bewahrt und war ganz sprachlos, weil er bei mir an solche rigorose Reaktionen einfach nicht gewöhnt ist.

@ Fruehstyx
Das, was Du so schön beschrieben hast, haben wir ausgiebig nachgeholt. Er hat sogar eine schöne Blumenstrauß im Lokal deponiert und mir später überreicht.

Ist doch toll, wenn der Partner nach so langer Zeit noch für Überraschungen gut ist!

Inaktiver User
28.02.2008, 10:02
@ Fruehstyx
Das, was Du so schön beschrieben hast, haben wir ausgiebig nachgeholt. Er hat sogar eine schöne Blumenstrauß im Lokal deponiert und mir später überreicht.

Ist doch toll, wenn der Partner nach so langer Zeit noch für Überraschungen gut ist!


Das freut mich sehr, Rayla :blumengabe:

Viele Grüße
Styx

Sonderzeicen
28.02.2008, 22:24
die bereits anwesenden gaeste fragen, ob sie sich daran stoeren, wenn sich noch ein anderes paar hinzusetzt, ist auch schwierig, denn damit kann man die gaeste unter druck setzen einzuwilligen. hier ist feingefuehl der bedienung gefragt. gerade wenn an dem erwuenschen tisch bereits ein paerchen sitzt (und keine lustige runde), muss man davon ausgehen, dass vertrauliche gespraeche gefuehrt werden, die man nicht gern mit anderen teilen moechte.

ich wuerde in so einem fall auch eher das restaurant verlassen, als mir mein romantisches dinner verderben zu lassen.

Inaktiver User
29.02.2008, 00:05
Wir hatten eine solche Situation auch einmal bei unserem Lieblingsitaliener...Da wir idR sehr aufgeschlossene Menschen sind, dachte er wohl, dass uns das nichts ausmachen würde, und auch wir wollten ihn nicht enttäuschen....

Obwohl wir uns alle Mühe gaben - auch das nette Pärchen - diese Situation möglichst unverkrampft zu meistern, waren wir froh, als das Pärchen sich einige Minuten später erhob und uns einen netten Abend wünschend, verabschiedete.

Inaktiver User
06.03.2008, 15:37
zwar schon etwas verspätet, aber da ich das schon in vielen varianten erlebt habe, doch noch ein kurzer bericht:

variante 1: wir in den flitterwochen (!!) auf den malediven (=teurer urlaub), der kellner setzt uns am ersten tag zu einem ehepaar um die 60 (!!). dort saßen wir einen abend und obwohl die beiden nett waren, haben wir am nächsten tag um einen einzeltisch gebeten.
variante 2: wir in einer lustigen runde, der kellner fragte, ob er ein päärchen dazu setzen dürfe, ja klar, kein problem.
variante 3: ich mit meinem mann nur zu zweit auf dem weg in den urlaub, der kellner fragt, ob er 2 männer dazu setzen dürfe. ja klar, hatten ja kein romantisches dinner. allerdings wollten uns die männer nicht stören und haben dann abgelehnt.

kommt also immer auf die situation an.

grüße
cinnamon

Carolly
13.03.2008, 11:25
Kommt auf die Situation an. Bei einem gehobenen, romantischen Dinner moechte ich sicher nicht bei jemanden Anders mit am Tisch sitzen oder dazu gesetzt werden. In meinem Lieblingsrestaurant wurde schonal fuer uns ein kleiner Tisch organisiert falls wir ohne Vorbestellung lust hatten dort zu essen, aber zu anderen Leuten setzen haette dort niemand vorgeschlagen.

Andererseits: In London wollten wir zu Sylvester in ein bestimmtes indisches Restaurant, ohne Vorbestellung. Es stand zwar eine lange Reihe Wartender draussen aber wir waren die einzigen die nur zu Zweit waren. An dem Tag wurden auch Leute zu anderen an den Tisch gesetzt, das dreckige Geschirr in der Eile durch eine Luke in die Kueche geworfen, und es war sehr lustig.

Erst neulich im Urlaub hat sich ein deutscher Schauspieler mit Frau/Freundin zu uns an den Tisch in einem kleinen Restaurant gesetzt als ein paar Locals begonnen spontan Musik zu machen und mehr und mehr Leute mit Instrumenten oder zum Zuhoeren in das Restaurant stroehmten. Da mein Partner und ich ueberwiegend Niederlaendisch sprechen hatten die zwei wohl nicht gedacht dass ich sie erkannt hatte. War auch ein sehr schoener und lustiger Abend.

Also es kommt auch auf die Situation an.

egoistin
13.03.2008, 14:04
Genau, es kommt auf die Situation an und in Eurem Fall (Threaderöffner) hätte ich ebenso abgelehnt. Finde es schade, dass dich Dein Mann als zickig bezeichnet, wenn Dir lediglich die Situation zu intim oder nicht passend erschien.

lg
Daniela

Fischhaeppchen
13.03.2008, 19:11
Ganz ehrlich, ich will niemanden an meinem Tisch haben - es sei denn, das Restaurant hat absolute Kneipen Atmosphäre oder es handelt sich um eine Wirtschaft mit langen Holztischen, aber da ist es sowieso klar.

In Restaurants, gar in besseren, ist es mir übrigens noch nie passiert, das ein Kellner diese Bitte an uns herangetragen hätte, selbst wenn wir an einem 4er Tisch saßen.

Im hier schon zitierten Ausland, z.B. Spanien oder Frankreich, ist es übrigens generell unüblich jemanden dazu zu setzen. In Spanien gibt es in Restaurants sogar hin und wieder freundliche Türsteher, die die Gäste nur in das Lokal (ich rede von Restaurants der mittleren Preisklasse) lassen, wenn Platz ist und die Namen der Wartenden aufnehmen. So kann es vorkommen, dass sich vor diesen längere oder kürzere Schlangen bilden - trotzdem sitzt man, ist man einmal drin oder hat man reserviert- ganz selbstverständlich auch an vierer Tischen zu zweit.

Essen ist für mich etwas heiliges, ich will die Zeit mit meinem Partner bewusst genießen und mich auch mal stundenlang treiben lassen. Da würde es mich stören direkt neben jemandem zu sitzen. Ich würde es auch konsequent ablehnen, da mir dann mein Geld zu schade wäre - eben weil ich weiß dass es mich stören würde.

Inaktiver User
16.03.2008, 17:24
Hallo,
wenn ich z. B. beim Wandern oder Shoppen Hunger bekomme, spontan/ungeplant in ein Lokal an meinem Weg gehe und "einfach nur meinen Hunger stillen möchte", dann ist es mir egal, ob ich den Tisch mit Fremden teilen soll.

Liegt dagegen ein geplanter schöner Anlass vor, z. B. Hochzeitstag oder Ausgehen mit Freunden oder Verwandten, dann geht es ja nicht nur um das bloße Essen an sich, sondern um die stilvolle Umgebung und schöne Unterhaltung, und dann möchte ich nur mit "meinen Leuten" am Tisch sitzen.

LG fabiola

schneegans
17.03.2008, 13:06
Wenn die Kellnerin auf Zack gewesen wäre, hätte die die anderen beiden Herrschaften gefragt und Euch selbstverständlich auch. Wenn so etwas angefragt wird, dann "alleine", ohne, dass die andere Partei mitbekommt, was gerade passiert. Anstelle der beiden, die zuerst am Tisch sassen, hätte ich offen und freundlich, aber bestimmt, zum Ausdruck gebracht, dass mir das gerade nicht passt.

Gemeinsam am Tisch sitzen gibt es normalerweise nicht in Restaurants im Rahmen gepflegter Dinners. Für einen schnellen Lunch mag es in Ordnung sein.