PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tipps und Unterstützung erbeten!



Pepples78
22.01.2008, 18:18
Hallo Zusammen,

seit Samstag 23:50 Uhr ist es soweit --- ich bin Nichtraucher. Und diesmal wirklich. 2006/ 2007 habe ich bereits 5 Monate durchgehalten und im letzen Jahr wieder angefangen. Jetzt habe ich mir geschworen: zu meinem 30. Geburtstag ist endlich Schluß:Sonne: !

Kann mir das vielleicht mal bitte jemand erklären? Ich wage zu behaupten, dass ich nicht ganz blöd bin und trotzdem habe ich jahrelange geraucht, obwohl es mir nicht gut getan hat. Bei meinem ersten Versuch habe ich GESPÜRT wie viel besser es mir OHNE Nikotin geht - und trotzdem habe ich wieder zugegriffen!

Und jetzt brauche ich Unterstützung. Mir geht es schlecht, kopfschmerzen, Konzentrationsprobleme, Kreislaufschwankungen, Herzrasen und extreme Freßsucht :freches grinsen:

Ich dreh wirklich am Rad - und das kleine Teufelchen flüstert mir zu: Eine einzige ist nicht so schlimm....

Das gibt´s doch gar nicht!

Bin um jede Antwort froh!

Liebe GRüße

Pepples

Inaktiver User
22.01.2008, 18:24
grüß dich pepples!!

und erst mal: herzlichen glückwunsch!!! :blumengabe:

ich habe vor drei tagen aufgehört, ob es jetzt endgültig und für immer ist, weiß ich nicht - ich habe schon mal nicht geraucht (fünf jahre) und dann wieder angefangen. ich seh's jetzt eher locker: klappt, oder klappt eben nicht. :zwinker:

zu deinem teufelchen, dem gibst du jetzt: :nudelholz: :nudelholz:
und sagst ihm, dass es abhauen soll.

fresssucht ist, finde ich okay - ich bin selber gerade mitten im 'geruchsflash', wo die jahrelang verstopften geruchsnerven wohl wieder aktiv werden. ich sterbe allerdings gottseidank nur vor verlangem nach FRISCHEM, insoweit ist's okay. :freches grinsen:

den ganzen rest an symptomen kenne ich von mir nicht. hattest du das früher (bei deinem ersten rauchstopp) auch?

Pepples78
22.01.2008, 18:31
Danke!

Beim letzten Mal war es eher noch schlimmer, was Übelkeit und Kreislauf betrifft - ich habe aller ernstes gedacht, ich sei schwanger:lachen:

aber die Unruhe und Unkonzentriertheit war beim letzten Mal nicht so ätzend - das nervt :weinen:
den ganzen rest an symptomen kenne ich von mir nicht. hattest du das früher (bei deinem ersten rauchstopp) auch?[/QUOTE]

Inaktiver User
22.01.2008, 18:38
*nachdenk* *grübel* :smile: ist ja doch schon ...ähhh... einige jahre her!! :zwinker:

aber nein, hatte ich nicht. auch jetzt nicht. eher im gegenteil, mein kreislauf ist bereits nach einigen stunden besser und hält sich da. ich merke das an der tatsache, dass ich seitdem, also seit stopp, keine kalten hände und auch kaum noch kalte füsse hab. was sonst mein normalzustand war :grmpf:

was unruhe und unkonzentriertheit angeht: klar das hab ich auch. und ich hab mir da sogesehen einen ganz blöden zeitpunkt ausgesucht mit dem rauchstopp, weil gerade mein neues semester anfängt (ich bin fernstudentin an einer britischen uni) und ich mich konzentrieren MUSS. hilft eben nichts. :knatsch:

mir hilfts, wenn ich mich dann irgendwohin setze, wo ich nicht rauchen DARF, dann vergesse ich das nämlich recht schnell. und dank rauchverbot in lokalen ist das ja jetzt kein so großes problem mehr.

überhaupt ablenkung hilft. jetzt werde ich zum beispiel gleich ins kino gehen. großartige erfindung: man darf nicht rauchen und denkt auch gar nicht daran, weil man ja durch den film abgelenkt ist ...