PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : War das jetzt falsch?



Inaktiver User
22.01.2008, 10:23
Moin zusammen.

Letztens haben meine Schwiegerellis in spe sich bei meinem Männe über mich beschwert - aber erstmal die ganze Story dazu:

Ich dämlack hatte bei unserem letzten Besuch mein Portemonnaie liegen lassen.
Da verschicken zu unsicher ist, und wir ja nun auch keine gültigen Fahrzeugpapiere geschweige denn meine Monatskarte hatten (sind ja alle im Portemonnaie..), haben Sie es mir über eine Entfernung von 120 Kilometern hinterhergebracht.
Die Aussage der Mutter meines Freundes:
"In dieunddie Austellung, die grade bei euch läuft, wollte ich eh schon lange mal rein, und jetzt haben wir endlich nen Grund euch mal zu besuchen" habe ich als freundliche Geste bzw. beruhigende Maßnahme gegen meinen Hochroten Kopf gewertet.

Der Tag lief dann so, dass wir erst essen gingen und anschließend ins Museum.
Beim Essen dann mein 'Fehler': unter den gegebenen Umständen wäre es mir äusserst unangenehm gewesen, wenn die beiden uns auch noch zum Essen eingeladen hätten. (Es gab keine Absprache vorher.) Ich habe also als der Zeitpunkt gekommen war, bei der Kellnerin ausdrücklich die Rechnung für alle an mich gefordert. Aus meiner Sicht selbstverständlich.

Später im Museum fiel Er (also SchwieVa in Spe) mir dann sogar an der garderobe in den Arm als ich meinen Euro dafür abgeben wollte, bezahlte ausserdem den Eintritt für uns, und meinte später am Telefon, es sei ihm unangenehm gewesen, dass ich gezahlt habe, da wir doch so wenig hätten...
(ich bin "Geringverdiener" und "Multijobber", er Studi, aber wir nagen nicht am Hungertuch.)

Wie seht ihr das? hätte ich fragen müssen, wer zahlt?

mohnpluhme
22.01.2008, 10:27
Nein. Ich hätte das auch so gemacht wie Du. Das war der gebührende Dank für die Mühe, die sie sich gemacht haben.

Mglw. war dem Schwiegerpapa das einfach unangenehm, weil Ihr eben "nicht so viel habt". Außerdem vielleicht etwas ungewohnt. Bei uns isses ehrlich gesagt auch immer so, dass unsere Eltern zahlen. Auch wenn wir gar nicht weniger Geld haben als sie... :peinlich:

GuteLaune
22.01.2008, 10:31
Du hast dich ganz richtig verhalten - und hast es ja nur gut gemeint und die SWE als Dank für ihre Mühe zum Essen eingeladen.
Vielleicht hättest du schon vorher oder während des Essens sagen sollen "Ich bin euch dankbar - darf ich euch dafür einladen?".
Ob das allerdings viel geändert hätte, weiß ich nicht. Es gibt so Leute, die mögen nicht eingeladen. Mein Vater war auch so einer. Als ich studiert habe, hab ich es natürlich genossen, dass er beim Sonntagsessen im Lokal gezahlt und beim Familienskiurlaub die Hotelrechnung übernommen hat. Als er später dann nach einem persönlichen Schicksalsschlag sehr wenig Geld zur Verfügung hatte, während ich leidlich gut verdiente, war es jedesmal ein riesiger Aufzug, wenn ich z.B. Theaterkarten besorgt habe und auf seine Frage, was ich denn dafür kriege, nur geantwortet habe: "Passt schon...".
Ich denke, dass hat etwas mit dem Wunsch zu tun, sich keine Blöße zu geben, Macht auszuüben.... Wirklich ändern wirst du das nicht.
Ich hab das selber auch erst lernen müssen: Ich werde ganz oft eingeladen, auf einen Kaffee, zum Essen, zu einer kulturellen Veranstaltung. Ich fühlte mich dabei auch lange unwohl. Mittlerweile denke ich, wer mich einlädt, meint es gut mit mir - und ich kann es genießen. (Ich lade selber übrigens auch sehr gerne ein - so gleicht es sich wieder aus).

Inaktiver User
22.01.2008, 10:51
Dann seht ihr das alle ähnlich - beruhigend zu wissen.

Ja, beim bedanken direkt nach dem Eintreffen wäre eine Gelegenheit gewesen, das im Voraus zu klären - eine, die ich leider verpasst hatte.

Ein grundsätzliches Problem damit, eingeladen zu werden, kann ich auch nicht unbedingt erkennen - als wir nach dem Zusammenziehen beide Elternpaare zwecks kennenlernen gemeinsam einluden, war das kein thema - aber natürlich auch lange im voraus geplant und deutlich als Einladung ausgesprochen.

Der Knackpunkt liegt wohl auch etwas darin, dass die beiden tatsächlich froh waren, einen Grund dazu zu haben, sich mal anzuschauen, wie wir uns mittlerweile so eingerichtet haben. :zwinker:

Inaktiver User
22.01.2008, 10:59
Liebe Knusperhexe,

ich denke, sowohl Deine Schwiegies als auch Du, ihr alle habt euch sehr liebenswürdig verhalten!


:blume:
:blume: :blume:
:blume::blumengabe: :blume::blumengabe: :blume:
:blume: :blume:
:blume:

Lukulla
23.01.2008, 22:14
Keine Ahnung, ob das jetzt *falsch* von Dir war, das Essen zu bezahlen, aber Du hast verdammt nette Schwiegereltern in spe!

Nolita
31.01.2008, 12:36
Ich denke, dass hat etwas mit dem Wunsch zu tun, sich keine Blöße zu geben, Macht auszuüben.... Wirklich ändern wirst du das nicht.


Also, das ist ja wohl ein Hammer!! Wenn die Eltern/Schwiegereltern ihre Kinder einladen, wollen sie nur Macht ausüben! Sag mal, wo kommst du denn her?

Ich finde geizige Menschen absolut unerträglich und könnte nie mit denen ein gutes Verhältnis aufbauen. In meiner Familie war immer alles total großzügig. Wenn ich heute noch mit meiner Mutter essen gehen, wollen wir beide für den anderen bezahlen.

Knusperhexxe,
ruf deine netten Schwiegereltern doch einfach nochmal an und sage ihnen, wie schön der Abend mit ihnen war. Die freuen sich bestimmt. :blumengabe:

Inaktiver User
07.02.2008, 15:51
War schon längst wieder bei ihnen zu besuch.
Alles bestens.

Und: ja Lukulla, mit denen hab ich echt Glück gehabt.
Hab meine Familie schon mehr oder weniger "eingetauscht" :zwinker: