PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : die fastenzeit beginnt schon bald...



kleineMy
20.01.2008, 21:48
wer startet am aschermittwoch?

tini70
21.01.2008, 11:03
Hast Du das vor?
Und wie lange? Absolutes Fasten, oder mit Molke, Früchten, was auch immer?
Vielleicht mache ich mit, da längste was ich mal geschafft habe waren 16 Tage und mir ging es eigentlich recht gut damit, obwohl der Hunger nie ganz weg ging.
Liebe Grüße, Tini

kleineMy
21.01.2008, 18:26
ja ab aschermittwoch gehts los..
weiß noch nicht was ich mache entweder tee und saftfasten oder mayr kur... mal schauen.. oder suppe und tee und wasser..
naja mein längstes fasten waren 12 reine fastentage.. danach war es eher schwierig wieder mit dem essen zu beginnen *gg*
ich habe mir leckere nüsse gekauft, die ich mir während des fastens gewünscht habe, aber irgendwie waren die dann gar nicht so besonders und eigentlich war eine nuss genug.. war schon komisch..
fasten brechen mache ich ja meist mit einem apfel oder mit basischem gekochten gemüse.. das sich das volumen des magens normalisiert finde ich am fasten das beste, denn danach ist man mit normalen portionen wieder satt..

wäre jedenfalls schön wenn du mitfastest.. wir bekommen sicher noch ganz viele weggefährten, denn im frühjahr starten doch normalerweise einige

Stormwind
21.01.2008, 18:32
Hi,

ich hab mir das auch mal überlegt. Wäre das erste Mal für mich, aber ich habe große Lust dazu.

Ob ich es schaffe, richtig zu fasten, weiss ich garnicht. Ausserdem weiss ich garnicht : wie :wie?:

Ab Aschermittwoch will ich auf jeden Fall 6 (lange) Wochen auf Alkohol und auf Fleisch/Wurst verzichten. Gilt das auch schon :freches grinsen:

kaerra
21.01.2008, 20:44
Hallo,

ich würde mich auch gerne anschließen. Das ist auch für mich dann das erste Mal. Habt ihr denn ein paar Tipps für mich, wie man richtig fastet?

Tigress
21.01.2008, 20:48
Ab Aschermittwoch will ich auf jeden Fall 6 (lange) Wochen auf Alkohol und auf Fleisch/Wurst verzichten. Gilt das auch schon :freches grinsen:

Ja liebe Stormwind. Das (http://de.wikipedia.org/wiki/Fasten) gilt.

Du wirst dich gut fühlen, Verzicht geübt zu haben.

:blumengabe:

Mondschaf
21.01.2008, 20:55
Hallo Zusammen,

ich würde gerne mitmachen. Einfach wegen dem Gefühl! Wie lange macht ihr das? Ich würde glaub ich nur eine Woche fasten. Muss auch arbeiten.

Da ich verdauungstechnisch nicht auf dem Damm bin momentan, würde ich eine leichte Variante nehmen. Wie könnte so etwas aussehen? Ich möchte auch nicht abnehmen, höchstens ein Kilo. Aber dann hörts auf. Wer hat dazu eine Idee? Obstfasten? Gibt es im Netz verschiedene Pläne?

Kann man auch Sport machen? Schwimmen, wäre das okay?

Fragen über Fragen :zwinker:
Mondschaf

PS: wann ist denn Aschermittwoch?

Stormwind
21.01.2008, 20:59
PS: wann ist denn Aschermittwoch?
6. Febr. :zwinker:

und "nur" ne Woche ist vll etwas wenig, oder

Mondschaf
21.01.2008, 21:01
Vielleicht denkt man nur, dass 1 Woche ewig lang ist. Wenn man einmal den Punkt überwunden hat, macht einem auch länger nichts aus.

Tigress
21.01.2008, 21:02
Liebe Mondschaf,


Kann man auch Sport machen? Schwimmen, wäre das okay?

Das ist sehr gut beim Fasten, besonders Schwimmen. Nur friert man leichter dann kostet das Überwindung.

Ganz wichtig finde ich die tägliche Ruhezeit mit Leberwickel. Die Wärme tut dir gut und die Leber kann schön entgiften. Ich trinke dabei Lebertee zur Unterstützung.

Ich finde [edit: verkappte Werbeseite mit Anpreisung kostenpflichtiger Information!] Site sehr informativ. Man kann dort auch eine kostenlose Fasteninfo bestellen. Jeden Tag kriegst du 10 Tage lang eine email die sehr interessante Aspekte des Fastens beleuchten, die letzten emails leiten dann das Fasten ein.

Das Darmthema wird auch gut beleuchtet.

Aschermittwoch ist am 06.02.

:blumengabe:

Mondschaf
21.01.2008, 21:07
Danke, liebe Tigress, für den Link! Da werde ich mal stöbern :buch lesen:

Marilie33
21.01.2008, 21:20
Hallo zusammen!

Ich möchte mich anschließen.
Allerdings kann ich während der Zeit keinen Urlaub nehmen und habe ein wenig Angst vor den Körpergerüchen, vor allem vor dem pelzigen Zungenbelag, von dem überall die Rede ist...

Wirklich gefastet habe ich noch nicht, nur bewußt für einige Wochen Auf bestimmte Lebens- oder Genussmittel verzichtet.
In den nächsten Tagen werde ich mich einlesen( hoffentlich komme ich dazu), und werde dann entscheiden, ob ich ausschließlich Säfte und Tee zu mir nehme, oder auch Obst.

Habt Ihr Erfahrung mit Glaubersalz?

Liebe Grüße
Marilie

Tigress
21.01.2008, 21:29
Hallo Marilie,


vor allem vor dem pelzigen Zungenbelag, von dem überall die Rede ist...


dagegen hilft gut jeden Tag die Zunge bürsten und japanisches Heilpflanzenöl.


Habt Ihr Erfahrung mit Glaubersalz?

Das ist unterschiedlich. Bei manchen haut es gleich durch, bei mir wirkt es gar nicht. Ich bin zu einem Irrigator (http://de.wikipedia.org/wiki/Irrigator) übergewechselt und mache so in der Mitte der Fastenzeit 1x eine Colon-Hydro-Therapie (http://de.wikipedia.org/wiki/Colon-Hydro-Therapie).

Es fühlt sich so erfrischend und sauber an danach.

Desweiterin nehme ich in den Entlastungstagen Flohsamen (http://www.netdoktor.de/medikamente/100010222.htm) das sammelt schon mal den ganzen "Abfall" aus allen Winkeln des Darms zusammen bevor es ausgeschieden wird.

kleineMy
22.01.2008, 15:33
wow so viele mitfaster, das ist ja super.. also am 6.feb. einstimmungstag und dann gehts los.
ich würde gerne 40 tage fasten.. mal sehen ob das klappt.. :smile:

Stormwind
22.01.2008, 15:34
wow so viele mitfaster, das ist ja super.. also am 6.feb. einstimmungstag und dann gehts los.
ich würde gerne 40 tage fasten.. mal sehen ob das klappt.. :smile:
Ja, und wie :wie?:
Hast du dir darüber schon Gedanken gemacht?

kleineMy
22.01.2008, 15:43
wenn ich so lange faste werde ich wahrscheinlich mayr kur machen, das ist eine softere form des fastens.. es gibt ja schließlich täglich ein oder zwei dinkelbrötchen und ein tässchen heiße milch, basische suppen, ja und später dann eiweiß, also ein joghurt oder mozzarella oder sowas..
einfach in google eintippen, da gibt es viele gute seiten zu dem thema..
außerdem habe ich drei bücher über mayr kur.. ist total angenehm wenn man während des fastens immer mal wieder nachlesen kann..

Stormwind
22.01.2008, 15:55
wenn ich so lange faste werde ich wahrscheinlich mayr kur machen, das ist eine softere form des fastens.. es gibt ja schließlich täglich ein oder zwei dinkelbrötchen und ein tässchen heiße milch, basische suppen, ja und später dann eiweiß, also ein joghurt oder mozzarella oder sowas..
einfach in google eintippen, da gibt es viele gute seiten zu dem thema..
außerdem habe ich drei bücher über mayr kur.. ist total angenehm wenn man während des fastens immer mal wieder nachlesen kann..

Danke für die Info, sehr interessant :blumengabe:

Ich habe noch nie was von einer "Mayr Kur" gehört und werde mal danach googeln.

Marilie33
22.01.2008, 17:00
Also 40 Tage sind mir zu lang. Ich plane ca. 14 Tage insgesamt, mit Einstimmungstag und Aufbautagen.

Wie sind denn Eure Erfahrungen. Klappt es besser nur Flüssigkeit zu sich zu nehmen, oder ist Obst zusätzlich sinnvoll.

Marilie

kleineMy
22.01.2008, 19:24
obstfasten hat sicher auch seinen reiz. das habe ich mir auch schon mal vorgenommen, aber noch nie ausprobiert.. langsam wird die auswahl der früchte ja auch wieder besser in den läden..

kaerra
23.01.2008, 10:07
Moin Mädels,

ich hab mich als Neueinsteigerin mal eingehender informiert und was ich da gelesen hab, hat mir ganz schön Respekt eingeflösst. :ooooh:
Teilweise wird die Meinung vertreten, dass man vor dem eigentlichen Fasten den Körper mit Basen aufbauen muss um die sogenannte Fastenkriese zu vermeiden und das vier Wochen vorher. Und vor dem Glaubersalz gruselt es mich regelrecht. Ich hab mich jetzt entschieden dass für den Einstieg das Basenfasten für mich am Besten ist, da der Verzehr von Obst und Salat und Gemüse erlaubt ist. Und ich werde versuchen mit natürlichen Mitteln den Darm zu reinigen, da ich mir nicht vorstellen kann einen Einlauf mit warmen Wasser zu machen :knatsch:
Wer wissen will wo ich meine Infos herhab, gerne per PN. Verlinken geht wegen der Werbung zu Shops nicht.

kleineMy
23.01.2008, 22:19
@ kaerra
man sollte beim mayern basenpulver zu sich nehmen, damit der körper nich tübersäuert..

hibbeln am herbst?
da ist vorher fasten natürlich eine gute idee, zumindest steht das in meinen büchern über die mayr kur

kaerra
24.01.2008, 08:35
Hallo kleineMy,
ja dann trifft sich das ja noch besser. So was wie ein Hausputz fürs Kind :freches grinsen: .

Beim Basenfasten find ich gut, dass die Basenhaltigen Lebensmittel die Übersäuerung verhindern und säurebildende Lebensmittel weggelassen werden.
Beim mayern isst man doch Brötchen und Milch gell? Da würd mir glaub ich schlecht werden davon. Hast Du schon verschiedene Fastenmethoden ausprobiert?

kleineMy
24.01.2008, 13:05
nun ich liebe milch.. aber wenn man die nicht verträgt kann man auch joghurt nehmen oder eben ziegenmilch oder ziegen joghurt.. klingt zwar schrecklich, ist aber lecker..
wie machst du dein basenfasten???
werd ich gleich mal googeln

kaerra
24.01.2008, 15:10
Sieh mal hier (http://www.brigitte.de/gesund/balance/basenfasten/) findest Du Infos zum Basenfasten.

Morgen erstell ich mir erst mal einen Ernährungsplan für die zwei Wochen und am Samstag kauf ich die benötigten Sachen.
Will ja am Dienstag meinen Entlastungtag machen und am Mittwoch anfangen mit der Darmreinigung.
Wie willst Du vorgehen? Wie machst Du die Darmreinigung?

kleineMy
24.01.2008, 17:51
uih am 29.01 legst du schon los???
ja vielleicht fang ich dann auch schon mal an, hab ja eigentlich keinen faschingsball geplant..
basenfasten klingt sehr vernünftig, eigentlich besser als mayr kur..
ich mach da gleich mit.. ich hab das noch nie in erwägung gezogen, weil ich es leichter finde nichts zu essen als ein wenig oder nur bestimmte sachen.. aber ich denke das bekomme ich auf die reihe..
hab mir heute ein buch bestellt.. sobald es da ist gehts los..
entlastungstag mit darmreinigung?? f.x.passage salz, das ist nicht so grauslich wie pures glaubersalz..

Mondschaf
24.01.2008, 19:46
Hallo Leute :blumengabe:

Ich habe mich gegen das Fasten entschieden. Das kann man ja jederzeit machen. Da ich nicht weiter abnehmen will, lass ich es, da da die Gefahr recht hoch ist. Auch hätte ich eh nur Obstfasten gemacht, aber in dem Link war es als "nicht richtiges Fasten" bezeichnet. Ich werd es mal bei den gelegentlichen Obst- und Safttagen belassen, die ich grad in wärmeren Jahreszeiten gern mache...so einmal wöchentlich. Derzeit muss ich auch erstmal schauen, dass mein Darm ins Gleichgewicht kommt. Sehr wahrscheinlich habe ich eine Laktoseintoleranz - ich bin noch in der Testphase. Ich werd trotzdem mitlesen und vielleicht bin ich in 2-3 Monaten fit genug :smile:

Ich wünsch euch viel Spaß und gutes Durchhaltevermögen,
Mondschaf

kaerra
24.01.2008, 21:27
@kleineMy

Nein ich fang am Fastnachtsdienstag an, da hab ich nämlich frei.
Hab mir heute auch die entsprechende Literatur geholt. Werde auch das Passage Salz nehmen. Hab auch einen kostenlosen Coach gefunden. Schick ich Dir per PN falls Du Interesse hast.

@ Mondschaf

Ich hätte mich auch fast gegen das Fasten entschieden. Aber bei den Recherchen hab ich entdeckt, dass das Basenfasten genau gegen die Beschwerden hilft, die mich so plagen. Ich leide z. B. regelmäßig unter PMS, habe eine unreine Haut und nicht nur das Gesicht und möchte vier Kilo Speck loswerden. Außerdem möchte ich mich mit meinem Körper mehr auseinandersetzen. Und das alles so neben meiner Arbeit und ohne ärztliche Begleitung. Da hatte ich vor dem richtigen Fasten ein bisschen Schiss bekommen.

kleineMy
24.01.2008, 21:57
@mondschaf
super, dass du dich doch nochmal umentschieden hast.

@kaerra, gut, dass ich mich jetzt nochmal mit dem basnefasten befasst hab.. das war eine gute anregung von dir.. hab ich noch nie probiert und klingt super vernünftig.. und gut durchführbar..

mykmo
26.01.2008, 07:25
Hallo zusammen, würd' auch gerne mitmachen, mich also hiermit hier und jetzt verpflichten Aschermittwoch meinen inneren Schweinehund zu überwinden. Vielleicht kostet es dann weniger Kraft :zwinker: - bis dahin :hunger:

kleineMy
26.01.2008, 14:16
mykmo, da nehmen wir dich beim wort.. herzlich willkommen in der fastenrunde
welche art des fastens willst du machen? und hast du schon mal gefastet??

sawlanut
26.01.2008, 17:35
Hallo zusammen,
herzlichen Glückswunsch zu eurem Entschluss zu fasten. Ich habe es mehrere Jahre gemacht und bin fest davon überzeugt, dass ich dadurch meine Allergien losgeworden bin.
In diesem Jahr bin ich jedoch gar nicht in der Stimmung dazu und werde es wohl nicht tun. Sich selbst zu zwingen bringt nichts.
Zu der Frage des Glaubersalzes: Das tue ich mir schon seit Jahren nicht mehr an. Hat neben dem scheußlichen Geschmack zu viele unangenehme Nebenwirkungen. Sauerkrautsaft, Milchzucker (wer's verträgt) etc. haben bei mir den gewünschten Effekt, und man soll ja sowieso regelmäßig Einläufe machen. Geht übrigens wunderbar mit "Praktoklist" (fertiger Einmal-Einlauf) aus der Apotheke.

Gute Erfahrungen wünscht Euch

sawlanut

Falls ich mich doch noch für das Fasten in diesem Jahr entscheide, klinke ich mich hier wieder ein.

kleineMy
28.01.2008, 20:24
jetzt können wir die tage zählen bis zum aschermittwoch.. der countdown läuft..
ich brüte grad die grippe aus.. so ein schmarrn..
wenn ich jetzt auch noch fieber bekomme fange ich sofort zum fasten an, denn das ist ja dann eh das einzige was hilft...

Inaktiver User
02.02.2008, 21:13
hallo!

möchte mich euch anschliessen, allerdings werde ich morgen schon mein Entlastungstag machen und am Montag gehts los!
Ich mache es, weil ich mit dem Rauchen aufhören möchte - für den einen oder anderen mag das bekloppt klingen -, jedoch sehe ich darin eine gute Möglichkeit.

Beim Fasten sollte man ja auf alle Giftstoffe sowieso verzichten, um den Körper zu reinigen. Also bietet es sich an, dann gleich der Qualmerei ein Ende zu setzen. Nur auf Kaffee zumindest morgens will ich nicht verzichten.

gruss
lea

kleineMy
02.02.2008, 23:53
ja auf den kaffee kann ich die ersten 3 oder 4 tage auch nicht verzichten..
also ich mache morgen meinen einstimmungstag..

sawlanut
03.02.2008, 16:32
Die Idee, zu fasten, um mit dem Rauchen aufzuhören, ist überhaupt nicht "bekloppt". Es funktioniert!!! Das weiß ich aus einer meiner früheren Fastengruppen. Außerdem hast Du dann den Riesenvorteil, dass Du gleichzeitig Dein Essverhalten verändern kannst, denn die Gefahr, dass Du nach der Raucherentwöhnung zunimmst, ist ja recht groß.

Viel Erfolg bei beiden Vorhaben!

kleineMy
03.02.2008, 22:29
stimmt, nikotin und koffein kann man sich während des fastens super abgewöhnen, ich versuchs mit den vielen liebgewordenen kaffeetscherln, das ist zwar leichter als mit dem rauchen, aber die ersten 3 tage ohne, sind fast genauso schlimm...

heute war mein einstimmungs oder entlastungstag.. und mein schweinehund wollt mir abends ein nutellabrot einreden:ooooh: :ooooh: :ooooh: sowas ess ich doch sonst auch nicht:ooooh: :ooooh: naja ich habs gelassen.. ein paar walnüsse genabbert, die sind basisch ..
morgen gehts los.. ich hab schon seit über 10 jahren nicht mehr gefastet..
ich starte mal mit buchinger also gemüse und obstsäfte, suppen, tee wasser
wenn mir das nicht bekommt dann wechsel ich zum basenfasten

morgens gibts lecker glaubersalz zum frühstück.. mmmhhh
und das ich diesem schokohype heut widerstanden hab, ja das ist echt cool:freches grinsen: :zwinker: :smirksmile:

Marilie33
04.02.2008, 16:41
So, ich werde morgen meinen Entlastungtag starten.

Es gibt Naturreis, Matetee, Pfefferminztee und einen Kaffe, den aber nur, wenn ich Kopfschmerzen bekomme.

Aber später gehe ich noch auf die Piste, damit sich die Sache ab morgen auch wirklich lohnt:freches grinsen:

Ich werde während des Fastens nur trinken, Wasser und Tee.
Acht reine Fastentage habe ich geplant, dann zwei Aufbautage und dann werde ich mich bis Ostern noch einschränken.

Wahrscheinlich werde ich eine Woche lang auf Zucker und Mehl verzichten. Eine weitere auf Alkohol und Fleisch. Die nächste dann auf das Internet. Zwei hätte ich dann noch offen, dafür fällt mir sicher auch noch etwas ein:smirksmile:

Wie schaut`s bei Euch aus?
Ich freue mich auf Berichte.

Marilie

Juna
04.02.2008, 18:36
Hallo zusammen!

Darf ich mich Euch noch anschließen?

Ich habe schon mal gefastet (reines "Saftfasten" mit Tee, Brühe, etwas Saft). Es hat mir unglaublich gut getan - war aber auch ziemlich anstrengend...(Kreislauf war schlapp und seelisch sehr sensibel)

Trotzdem - ich würde gerne wieder Fasten um gesundheitlich, persönlich usw. mal wieder etwas für mich zu tun.

Morgen fange ich mit dem ersten Entlastungtag an, ab Aschermittwoch dann reines Fasten ohne feste Nahrung.

Vielleicht können wir uns hier gemeinsam etwas unterstützen und motivieren!

Liebe Grüße
von Juna

Inaktiver User
04.02.2008, 19:44
Hallo in die Runde,

ab heute wollte ich eigentlich richtig mit dem Fasten beginnen, hatte aber einen sehr langen anstrengenden Tag an der Uni mit viel Kram zum Nacharbeiten. Einstimmungstag aufs Fasten war es ganz und garnicht ... von wegen. Ich habe es immerhin geschafft, mir eine leckere, selbstgemachte Gemüsesuppe zu machen, anschliessend Joghurt mit Früchten und nun schlurfe ich meinen allerliebsten Kaffee, weil ich noch einiges vorhabe. Dann mache ich einfach 2 Entlastungstage draus ;).

Wenigstens bin ich bisher mit dem Rauchen konsequent .. meine erst 3. rauchfreier Tag, so long, morgen ist ein neuer Tag!

lg lea

Marilie33
05.02.2008, 09:23
Guten Morgen,

ganz gegen meine Gewohnheiten habe ich heute früh Hunger, und zwar richtig:knatsch:

Ich werde bis heute mittag mit meinem Tee durchhalten und mir dann eine Portion Reis zubereiten.

Meine Kinder muss ich natürlich während der nächsten Tage bekochen, das wird sicher der schwierigste Teil.
Mein Mann hat sich mir angeschlossen.

Wie löst ihr das? Habt ihr Familie, die ihr nahrungstechnisch versorgen müsst?

Einen schönen Tag
Marilie

Juna
05.02.2008, 12:56
Hallo!

Ich fange heute mit meinem ersten Entlastungstag an. Habe heute morgen noch etwas gefühstückt, auch mit einer vorläufig letzten Tasse Kaffee.

Morgen beginnt dann die richtige Fastenzeit. Nichts Festes mehr essen usw. Morgen hüpfe ich auch auf die Waage und werde etwas dokumentieren, wie die Fastenzeit bei mir so läuft.

Eine Familie muss ich nicht mit versorgen, kann mich ziemlich auf mich konzentrieren.

Leider habe ich immer mal wieder spontane Geschäftsessen - was ich da mache, weiß ich noch nicht. Notfalls auf Suppe ausweichen? Mal sehen.

Liebe Grüße + bis morgen (Aschermittwoch!)
Juna

Marilie33
05.02.2008, 16:50
Juna,

bis wann möchtest Du durchhalten?


Eine Frage in die Runde,

ich habe heute morgen das FX Pass..... genommen. 35 mg auf einen Liter Wasser. Also so wirklich etwas getan hat sich da nicht?

Wer kennt sich damit aus?

Marilie

kaerra
05.02.2008, 17:08
@ Marilie33

Leider nein,
ich versuch Morgen mit warmen Wasser und einer Zitrone drin den gleichen Effekt zu erzielen, wie mit dem FX Passage oder dem Glaubersalz. Morgens auf nüchternen Magen, danke dass reicht auch aus. Und ist natürlich.

kleineMy
05.02.2008, 21:36
Juna,

bis wann möchtest Du durchhalten?


Eine Frage in die Runde,

ich habe heute morgen das FX Pass..... genommen. 35 mg auf einen Liter Wasser. Also so wirklich etwas getan hat sich da nicht?

Wer kennt sich damit aus?

Marilie
das kann passieren.
dann solltest du nachdosieren

leider muß ich auch kochen für meine kids. die ersten tage ist das nicht so angenehm..

ich starte morgen noch mal, hab heute ein wenig geschludert..

kleineMy
05.02.2008, 22:04
huhu wo sind denn meine mitstreiter?? brauche dringend
fastenkollegen.. :smirksmile:
hej an marilie33, kaerra und juna
morgen früh wirds ernst.. :lachen:
wer versumpft denn heute noch auf einer faschingsparty???
morgen gibt es glaubrsalz als katerfrühstück.. *gg*

kaerra
06.02.2008, 08:18
Da bin ich :zwinker:
Hab heute morgen den Zitronendrunk zu mir genommen, leider hats nicht geklappt :knatsch: . Ich hol mir dann doch das Glaubersalz. Werde dann heute nach der Arbeit noch mal versuchen den Darm zu spülen.
Esse gerade Apfel mit Banane.
Für später hab ich noch Karotten und Kohlrabi, zum naschen Dörrpflaumen und Mandeln.

Hab mal versucht jeden Bissen ganz bewusst 33 Mal zu kauen, ganz schön anstrengend. Und Getränke kauen muss ich erst noch lernen, dass vergess ich immer noch oft.

Allen Mitstreiterinnen einen schönen Tag!:blumengabe:

Marilie33
06.02.2008, 13:42
huhu wo sind denn meine mitstreiter?? brauche dringend
fastenkollegen.. :smirksmile:
hej an marilie33, kaerra und juna


Ich bin auf jeden Fall dabei. Seit gestern mittag ist es Ernst, da habe ich noch ein wenig Naturreis gegessen, und das war es.

Heute früh war ich arbeiten, das hat mich sehr abgelenkt. Gerade habe ich für meine Kinder Apfelpfannkuchen gebacken, den mag ich eh nicht so sehr, dadurch war es nicht schlimm. Allerdings muss ich sagen, Hunger habe ich nicht wirklich. Nur einen fiesen Geschmack im Mund und ganz leichte Kopfschmerzen.

KleineMy,
nimmst Du Glauber oder auch das Passagesalz?

Ich werde morgen früh noch einmal eine ordentliche Ladung davon trinken.

So, bis später

Marilie:blumengabe:

kleineMy
06.02.2008, 18:21
hallo mädels
hab heute richtig hunger, weil ich keine fastensuppe gekocht hab und viel zu wenig wasser und tee war das heute auch...
war keine gute idee..
@marilie
f x passage salz nehm ich, denn das ist nur halb so grauslich wie das glaubersalz..

@kaerra
machst du basenfasten?

Marilie33
06.02.2008, 18:55
Mir ist kalt!

Ich habe gerade meine zweite Kanne heißes Ingwerwasser aufgegossen. Ansonsten geht es mir gut.

Der Hunger hält sich im Rahmen.

KleineMy,
wirkt denn das Passagesalz so richtig durchschlagend bei Di

Ich habe schon überlegt, mir das Glaubersalz zu besorgen, denn ich glaube nicht, dass ich den richtigen Effekt bei mir erzielt habe.
Oder ich hatte nicht viel im Darm:wie?:

Grüße von

Marilie

Marilie33
06.02.2008, 18:55
Mir ist kalt!

Ich habe gerade meine zweite Kanne heißes Ingwerwasser aufgegossen. Ansonsten geht es mir gut.

Der Hunger hält sich im Rahmen.

KleineMy,
wirkt denn das Passagesalz so richtig durchschlagend bei Di

Ich habe schon überlegt, mir das Glaubersalz zu besorgen, denn ich glaube nicht, dass ich den richtigen Effekt bei mir erzielt habe.
Oder ich hatte nicht viel im Darm:wie?:

Grüße von

Marilie

Juna
06.02.2008, 19:21
Hallo zusammen!

Heute - mein erster Fastentag! Ich starte mit einem Gewicht von 68,7 kg (Körpergröße 1,70m) - mhmm, ein paar Kilo dürfens gerne weniger werden... :cool:

Ich weiß noch nicht, wie lange ich fasten werde, solange wie möglich, am liebsten 7-10 Tage - mal sehen.

Heute Vormittag habe ich mir schon das Passagesalz "reingewürgt" (nicht gerade mein Lieblingsgetränk, bloß mit schnell Pfefferminztee hinterher trinken geht es). :knatsch: Wirkung allerdings noch keine, ich werde wohl morgen noch mal eine Dosis nehmen müssen. :knatsch:

Ansonsten habe ich Hunger, mein Magen knurrt und mault, und mir ist kalt. Aber ich will durchhalten. Und ich habe heute insgesamt 4 Liter Tee getrunken. Es kann nur besser werden. :tassenkasper: Mittags gab's noch eine Tasse Brühe (instant), morgen werde ich mal Gemüsebrühe selber kochen probieren.

Ich schicke Euch viel Motivation.

Liebe Grüße von Juna

kleineMy
06.02.2008, 19:21
@ marilie
ja das passage salz wirkt.. vielleicht hast du (auch vor dem fasten schon) zu wenig getrunken, dann ist es oft so, dass der darm die flüssigkeit einfach absorbiert..
so hab ich das jedenfalls mal gelesen..
hmm hab jetzt mal eine tomatensuppe gegessen.. lecker
@juna
instant suppe solltest du nach möglichkeit nicht nehmen, ich wußte das auch nicht, aber es ist ein riesenunterschied wenn du die suppe mit ganz klein geschnippeltem wurzelgemüse selbst kochst. hat übrigens eine sehr abführende wirkung, und enthält sehr viele vitamine und mineralstoffe die du während des fastens dringend brauchst.

Juna
06.02.2008, 19:43
@ kleineMy

Danke für Deinen Hinweis, dass ich lieber frisch gekochte Brühe trinken soll, und keine instant. :blumengabe:
Ich weiß, instant ist nicht gerade sehr gesund, aber heute gings bei mir nicht anders. Ich hatte einfach keine Zeit zum selber kochen.
Aber morgen ist sowieso am Vormittag Markttag bei mir im Stadtteil, da kann ich gleich frisch + gesund einkaufen - und dann kreativ los kochen (auch auf Vorrat). Verschiedene Brühe-Rezepte habe ich mir schon aus dem Internet geholt. :hunger:

Bis morgen! & Liebe Grüße, Juna

kaerra
06.02.2008, 20:10
Ich hab mir jetzt das Passagesalz bestellt, sie hatten es nicht da, also kann ich übermorgen erst richtig loslegen.

Juna
Ich hab gelesen, dass man emind. einen Liter trinken muss bevor man das Salz einnimmt. Mit Glaubersalz geht es schneller als mit Passagesalz, dafür schmeckt es gruselig. Und danach den Bauch massieren und wieder viel nachtrinken.

KleineMy
Ja ich mach Basenfasten. Erstelle mir grad einen Ernährungsplan für 7 Tage.

kaerra
06.02.2008, 20:11
Instantsuppen

Die Suppen vom Reformhaus sind ok, da sind keine Geschmacksverstärker drin. Am besten ist natürlich selbst gekocht.:freches grinsen:

kleineMy
06.02.2008, 22:21
@ kaerra
bin schon gespannt auf deinen 7 tage plan, magst den da rein stellen?
du hast ja heute nur ganz wenig gegessen, soll man sich an vorgegebene portionen halten während des fastens? blöd, dass ich das buch noch nicht gelesen hab.
versuche es morgen mal quer zu lesen.

kaerra
07.02.2008, 08:22
Ja es gibt feste Vorgaben. Man soll fünf Mahlzeiten zu sich nehmen: drei Hauptmahlzeiten und zwei Zwischenmahlzeiten. Wenn ich meinen Wochenplan fertig hab, stell ich ihn ein.

Hat gestern Abend mit der Darmreinigung doch noch geklappt, hab einen Liter Tee dann die Zitronen-Wasser-Mischung und dann hab ich noch Suppenbrühe getrunken.

Heute Morgen gibts zum Frühstück eine Banane und einen Apfel.
Dazu gibts Tee und Wasser, ca. 1,5 Liter bis zum Mittag.

Zum Mittag gibts Salat mit Spezialdressing.

kleineMy
07.02.2008, 08:48
guten morgen fastengemeinde
heute ist mein erster tag ohne cappuccino
auf der waage macht sich noch nichts bemerkbar..
aber das kenn ich schon.. mein körper hängt halt sehr an seinen fettreserven.. diesmal wird er sie aber doch verbrauchen müssen, denn ich werde 40 tage fasten.. :zwinker:

kaerra
07.02.2008, 08:54
Wow :ooooh: 40 Tage, Respekt!
Ich hab mir vorgenommen erst mal eine Woche und wenns gut klappt noch ne zweite Woche dranhängen.

kleineMy
07.02.2008, 09:13
ja wenn ich mit buchinger nicht so weit komme, dann wechsel ich auch zum basenfasten, da bekommt man mehr vitamine..

Marilie33
07.02.2008, 12:53
So, Ihr Lieben,

ich bin bisher standhaft geblieben und es iat okay. Mein Kreislauf ist ein bisschen im Keller, gerade habe ich mir Misteltee gekauft, ich hoffe der tut, was er soll.

Ansonsten habe ich gestern abend ein basisches Dad genommen, sehr entspannend!
Heute früh habe ich mit einem ganz tollen Mango/ Papaya- Peeling geduscht.
Allerdings habe ich das Gefühl, das meine Nieren wehtun....

Ach, und meine Wagge zeigt heute früh eineinhalb Kilo weniger, aber das ist bei mir nicht der Hauptaspekt:smirksmile:

Marilie:blumengabe:

Juna
07.02.2008, 13:49
Hallo! :ahoi:

2. Fastentag. Gewicht 68,5 kg, leider. :wie?: Mein Körper scheint Wasser zu bunkern. Ich habe mir jetzt heute im Bioladen einen entwässernden Brennesseltee gekauft - vielleicht hilfts.

Ansonsten geht es mir mittelmäßig. Der Kreislauf ist so lala. Dafür war ich trotzdem heute schon sehr fleißig: leckere Brühe selber gekocht (zwei verschiedene Sorten) und in meiner Wohnung alle Fenster geputzt (=innerlicher & äußerlicher Hausputz).

Ich habe noch einen Fastentipp bekommen: eine Tasse schwarzer Tee am Morgen kurbelt den Kreislauf an. Und im Notfall helfen ein paar Tropfen Honig-lutschen auch Wunder.

Heute Nachmittag ruhe ich mich aus, lese ein Buch, faulenzen. Vielleicht noch ein bisschen spazieren gehen - mal sehen wie es so weiter geht.

Liebe Grüße an alle
Juna

Das Passagesalz zeigt langsam Wirkung (Glaubersalz mag ich nicht nehmen, das Passagesalz wirkt einfach sanfter für den Darm und Glaubersalz schmeckt wirklich grausam, finde ich. Ich würds wohl gar nicht schlucken können - ohne würgen). :knatsch:

kaerra
07.02.2008, 14:36
Noch ein kleiner Tip von mir: Ingwertee, der wärmt schön und gibt Energie. :zwinker:
@ Juna

Du hast es gut, ich muss arbeiten. Hab deshalb ein bisschen Angst wegen dem Passagesalz, bei meinem Glück zeigt es seine Wirkung wenn ich grad im Bus sitze zur Arbeit :knatsch: wie lange dauert es bis die Wirkung eintritt?

Marilie33
07.02.2008, 14:43
Ach Kaerra,

ich muss auch arbeiten. Am Sonntag und Montag habe ich frei.
Schlecht finde ich das eigentlich nicht, da ich dann so eingespannt bin, dass ich nicht weiter an das Essen denke:smirksmile:

Das mit dem Ingwertee funktioniert gut, den hatte ich gestern auch schon.

Marilie:blumengabe:

Juna
07.02.2008, 17:27
@ Kaerra
Das Passagesalz wirkt bei mir nicht sofort, sondern erst nach mehreren Stunden, es wirkt eher natürlich. Glaubersalz wirkt (nach meiner einmaligen Erfahrung) viel heftiger und schneller. :ooooh:


Ingwertee werde ich auch probieren! Wärme von innen hört sich gut an.

Ich werde mit heute Abend noch eine Tasse Brühe gönnen, tut dem Bauch und der Seele einfach gut. :smile:

Viele Grüße
von Juna

Inaktiver User
08.02.2008, 09:10
Wie gehts euch denn allen?

Ich habe die letzten 2 Tage eigentlich geschludert, eigentlich abgewandelt gefastet (wenig und gesund gegessen), so dass ich heut morgen abgeführt habe und ich hoffe, dass ich es heute durchziehen kann. Leider ist bei mir Faulenzen nicht drin, muss viel lernen, deshalb scheitert mein Plan ... aber ich versuchs dennoch ;)

Schönen Fastentag ..

lea

Marilie33
08.02.2008, 12:42
Mir geht es gut. Habe heute leicht körperlich gearbeitet und gestern habe ich einen ausgiebigen Spaziergang gemacht.

Liebe Lea,

ich wünsch Dir Kraft zum Durchhalten, aber auch die nötige Einsicht, wenn es gerade nicht die richtige Zeit zum Fasten sein sollte.

Marilie:blumengabe:

Juna
08.02.2008, 14:49
3. Fastentag. 67,5 kg

Endlich, das Gewicht geht mal einen ordentlichen Schritt nach unten. Ansonsten geht es mir weiterhin mittelmäßig (der Kreislauf macht mir trotz Tipps & Tricks zu schaffen).

Aber ich will weiterhin durchhhalten. Meine Zunge ist schon ganz belegt, der Körper entgiftet ordentlich.

Auch heute muss ich nicht arbeiten und kann mich nur um mich kümmern. Heute Nachmittag treffe ich mich noch mit einer Freundin zum Plaudern auf eine Tasse Tee (statt Kaffee :knatsch: ) Raus und etwas Ablenkung.

Heute Vormittag habe ich in meiner Wohnung weitergeräumt und einiges entrümpelt (= Ballast abwerfen)

Am Montag muss ich wieder ins Büro - hoffentlich wird mein Kreislauf endlich übers Wochenende stabiler.

Sonnige Grüße von Juna :Sonne:

PS: Ingwertee habe ich jetzt auch probiert - sehr gut, sehr lecker! :blume:

Marilie33
08.02.2008, 15:34
So,

ich habe gerade eine Krise. Ich habe einen solchen Hunger. Schlimm. Dagegen antrinken schaff ich kaum noch, ich habe seit heute früh schon 3,5 Liter in mich reingegossen.

Wer weiß Rat?

Marilie

Juna
08.02.2008, 16:04
@ Marilie

Ich versteh Dich, ich kenne das Gefühl - es ist alles anders als leicht dieses Gefühl auszuhalten.

Als Tipps kann ich Dir nur sagen: probiere es mal einen Teelöffel Honig langsam zu lutschen (gut für den Blutzucker, Hungergelüste können damit weggehen). Oder löffle eine große Tasse Brühe zusätzlich (diesen Tipp habe ich von einer Fastenleisterin. Brühe ist gut für die "nervösen Gefühle, Hunger, im Bauch")

Versuch durchzu halten, wenn es geht. Meistens hat man eine Fastenkrise, wenn sich etwas in einem löst, wenn die Seele und der Körper etwas besonders intensives "herausfasten" / herauslösen.

Ansonsten auch ausruhen, eine warme Wärmflasche auf den Bauch und auf die Leber legen. Der ganze Körper entgiftet und leistet im Moment viel. Sei behutsam mit Dir! :blume:

Ich hoffe, meine Tipps können Dir etwas helfen!

Liebe Grüße, Juna

Marilie33
08.02.2008, 16:08
Liebe Juna,

danke für Deine liebe Abtwort. Ich gebe mein Bestes um durchzuhalten. Eigentlich geht es mir ja auch gut. Den Tip mit dem Honig oder der Brühe möchte ich mir verkneifen.
Ich faste ja ausschließlich mit Wasser und Tee, und ich habe Angst, dass ich dadurch noch mehr Hunger bekomme.

Wahrscheinlich lege ich mich gleich tatsächlich ein wenig hin, mit meiner Wärmeflasche.

Bis bald& Danke
Marilie

Jamina
08.02.2008, 20:25
guten morgen fastengemeinde
heute ist mein erster tag ohne cappuccino
auf der waage macht sich noch nichts bemerkbar..
aber das kenn ich schon.. mein körper hängt halt sehr an seinen fettreserven.. diesmal wird er sie aber doch verbrauchen müssen, denn ich werde 40 tage fasten.. :zwinker:


40 Tage fasten? Da verhungerst du doch!:wie?:
Ich würde ja auch mal gerne fasten, traue es mich aber nicht. Oder besser gesagt, ich glaube nicht dass ich es schaffe.
Was ist denn das für ein sieben tage Plan?
Gruss Jam

Juna
09.02.2008, 13:40
@ Marilie: sorry, ich hatte ganz überlesen, dass Du nur mit Wasser und Tee fastest. Hast Du Deine Krise überwunden?


Mir gehts soweit gut. Heute Nacht habe ich allerdings schlecht geschlafen (etwas Kopfschmerzen). Gerade geniesse ich einen Pfefferminztee mit etwas Honig.

Am Montag muss ich wieder ins Büro, da ist Alltag angesagt - mal sehen wie das wird.

Viele Grüße von Juna

Marilie33
09.02.2008, 14:26
So Juna,

mir geht es wieder gut! Hier ist der Frühling ausgebrochen.

Wenn ich heute abend schlafen gehe, dann habe ich vier komplette Fastentage geschafft, Halbzeit somit.

Alles Liebe und gutes Durchhalten
Marilie

Marilie33
10.02.2008, 19:05
Wo seit ihr alle?

Schade, dass der Austausch so schleppend läuft?

Ich wollte Euch noch fragen, wer nach welcher Methode fastet und wieviele Tage geplant sind?

Bin zu faul alles nochmal zu lesen:freches grinsen:

Liebe Grüße
Marilie:blumengabe:

Juna
10.02.2008, 20:08
Hallo!

Anscheinend fasten nicht mehr soviele oder haben keine Zeit/Lust weiter mit zu schreiben.

Bei mir ist alles unverändert. Mein Körper entgiftet, Hunger habe ich keinen, aber besonder kraftvoll fühle ich mich auch nicht. Die Hosen sitzen inzwischen deutlich lockerer. :allesok:

Heute war draußen traumhafter Sonnenschein, beim Fasten nehme ich die Natur gleich ganz anders und viel intensiver wahr. :Sonne:

Fasten mit Saft & Brühe möchte ich noch bis Ende der Woche. Ab morgen ist allerdings Arbeit & Büro bei mir angesagt, mal sehen wie es mir damit geht beim Fasten.

Liebe Grüße :smile:
Juna

Woman113
10.02.2008, 20:57
Hallo liebe Fastenden,

habe gerade euren Strang gelesen und muss euch allen ein ganz dickes Kompliment aussprechen!:blumengabe:
Ich zieh meinen Hut vor soviel Disziplin.

Ich versuche, 7 Wochen auf Schokolade, Kuchen, , Chips und Co und Alkohol zu verzichten. Ich habe es bis heute ohne Probleme geschafft, bis auf einen kleinen "Hänger". :zwinker:

Wünsch euch eine schöne, erfolgreiche Woche

LG
woman

kaerra
11.02.2008, 11:02
Hallo Juna!

ich hab Basenfasten gemacht, das erste Mal überhaupt. Am Dienstag hab ich angefangen und am Sonntag musst ich leider abbrechen. Samstag hatte ich schon so wenig getrunken, mein Hauptproblem:knatsch: überhaupt und prompt Nierenschmerzen bekommen. Und Sonntag war ich den ganzen Tag unterwegs, da hatte ich mit Passagesalz echt Bedenken. Werde aber einen neuen Versuch starten, da ich schon einen positiven Effekt feststellen konnte.

Dir wünsche ich weiterhin alles gute und mehr Durchhaltevermögen als ich es hatte.

Juna
11.02.2008, 16:15
Hallo zusammen!

Fasten & arbeiten bekommen mir nicht so gut. In der Arbeit war es für mich heute wirklich anstrengend, da merke ich das Fasten schon. Aber weiterer Urlaub ist im Moment aus organisatorischen Gründen nicht möglich.

@kaerra - ich kann jeden verstehen, dass das Fasten für sich wieder aufhört, denn es ist nicht leicht (zumindest fällt es mir nicht leicht) und es ist wohl auch nicht immer der passende Zeitpunkt zum Fasten. Einfach auf seinen Kröper hören, dann bekommt man wohl eine gute Antwort.

Ich muss jetzt auch mal sehen, wie lange ich das Fasten noch durchziehe. Wenn's wegen Job, Alltag und Anforderung nicht mehr geht, fange ich langsam mit der Umstellung um. Für den Notfall habe ich mir schon ein Gläschen Baby-Obstbrei gekauft, dass schmeckt sicherlich göttlich, wenn ich davon den ersten Bissen schlucken & schmecken darf.

Liebe Grüße an Euch :kuss:
Juna

Inaktiver User
11.02.2008, 22:42
Hallo in die Runde,

für mich ist es nicht der richtige Zeitpunkt gewesen, deshalb werde ich erst versuchen wenn Ruhe einkehrt.
Ich wünsche euch noch Durchhaltekraft!


Gruss
lea

Juna
15.02.2008, 11:28
Hallo!

Will mich noch mal kurz melden und einen kleinen Abschluss schreiben:

ich habe am Mittwoch mit dem Fasten aufgehört, weil es beruflich einfach zu stressig wurde und ich überraschend auch noch auf eine kurze Geschäftsreise fliegen musste.

Jetzt bin ich wieder Zuhause, es geht mir gut.

Ich habe langsam umgestellt, mit Baby-Obstbrei, fester Suppe usw. Zum Wochenende hin werde ich mich wohl wieder ganz normal ernähren. Mir hat das Fasten viel gebracht, körperlich wie auch seelisch.

Wenn ich mal wieder faste, werde ich mir allerdings ganz Urlaub dazu nehmen - Fasten & Arbeit klappt bei mir nicht so gut.

Alles Gute & viele Grüße
Juna

kleineMy
15.02.2008, 16:49
könnt ihr noch reinschreiben wie es gewichtsmäßig aussieht, wie viel habt ihr abgenommen und wie viel beim fastenbrechen wieder draufgelegt?

Vedenemo
17.02.2008, 13:01
Hallo, Fastenrunde,

ich bin hier die Neue und möchte mich gerne anschließen. Bisher habe ich noch nie gefastet. Eben habe ich einen "Brigitte"-Artikel zum Thema Fasten gelesen und mich danach spontan entschlossen, das dort beschriebene "Sieben-Tage-Fasten" durchzuführen. Also wird gar nicht lange gezögert und geplant, sondern sofort begonnen. Ich will nicht zur Gewichtsreduktion fasten (bin 173 und wiege nur 60 kg), sondern möchte einfach nur mal erfahren, wie sich ein paar nahrungsfreie Tage auf Körper und Geist auswirken. Reichen Eurer Meinung nach die in der Brigitte beschriebenen 7 Tage dafür aus? Ich habe mich nur flüchtig durch die ganzen Einträge hier gelesen, insofern nehmt es mir bitte nicht übel, wenn ich die eine oder andere möglicherweise überflüssige Frage stelle.

Einen schönen ballastfreien Sonntag allerseits.

kleineMy
17.02.2008, 21:26
hallo vedenemo, sag kannst du den brigitte link hier reinstellen?
welches sieben tage fasten programm meinst du?
wenn du keinen speck auf den rippen hast, würde ich nicht ohne ärztliche begleitung fasten

Vedenemo
17.02.2008, 22:10
http://www.brigitte.de/gesund/a_z/fasten

Hallo, KleineMy,
ich bin nicht so die Computer-Könnerin, "Brigitte"-Fasten siehe oben. Ich hoffe, die Verbindung ist korrekt.

Also: ich bin quietschgesund, sehr sportlich und körperlich ziemlich belastbar. Schließlich lebe ich ca. 8 Mon. d.J. auf einer Segelyacht. Ich lasse jetzt mal die "bockige Omma" raus :freches grinsen: :
Warum sollte ich Deiner Meinung nicht fasten? Ich habe partout keine Lust, zum Arzt zu traben, wenn nicht ein akuter Anlaß vorliegt. Wie ich gelesen habe, kriegt Ihr das hier doch alle ohne ärztliche Betreuung hin.

tanja19
17.02.2008, 22:53
hallo vedenemo,

du hast genau die richtige einstellung, und würde mich sehr freuen wenn du mit mir und kleinemy mitmachst :Sonne:
ich fange morgen mit ein entlastungstag an und wollte auch so sieben tage dranhängen. ich habe ein thread "rauchstopp und anschliessend fasten" eröffnet. also komm einfach rüber :blumengabe:

kleineMy
17.02.2008, 23:09
hallo vedenemo,
8 monate des jahres auf einer yacht, das klingt ja himmlisch.. wie kommts?

Marilie33
18.02.2008, 08:46
hallo vedenemo, sag kannst du den brigitte link hier reinstellen?
welches sieben tage fasten programm meinst du?
wenn du keinen speck auf den rippen hast, würde ich nicht ohne ärztliche begleitung fasten

KleineMy,

welche Theorie ist denn das nun?
Darf nur fasten, wer übergewichtig ist? Das ist doch Quatsch, ich hatte auch keine Fettpolster und bin trotz oder wegen des fastens quietschfidel.

Ich habe durch meine zehn Tage drei Kilo abgenommen. D.h. beim Fastenbrechen waren es beinah fünf, jetzt kommt Magen und Darminhalt dazu und es scheint sich bei drei Kilo einzupendeln.
Jetzt wieg ich 53 kg bei einer Größe von 1,68.

Liebe Grüße
Marilie:blumengabe:

P.S. Ich halte es für gefährlicher, wenn übergewichtige Personen ohne Aufsicht fasten und diese Methode zur Gewichtsreduktion wählen.

Vedenemo
18.02.2008, 11:30
Hallo, Kleinemy und Marilie,

den Entlastungstag haben wir also geschafft - mein Mann macht mit. Heute ist Abführtag, allerdings mit Sauerkrautsaft. Der schmeckt nicht gar so fürchterlich wie dieses Glaubersalzzeugs. Jetzt sitzen wir gemütlich beim Tee und planen die kommende Saison:
Kleinemy, wir besitzen zwei relativ große Segelyachten, sozusagen schwimmende Ferienhäuser. Wir segeln im Mittelmeer mit zahlenden Gästen, die entweder nur relaxen, selbst segeln oder segeln lernen wollen. Mein Mann als Skipper auf der einen, ich als Skipperin auf der anderen. Und um so einen "Dampfer" zu handlen, muß man körperlich schon ganz schön fit sein.

Nachdem, was ich übers Fasten gelesen habe, gehe ich davon aus, daß der Grundgedanke wohl eher der ist, seelischen Ballast abzuwerfen, die eingefahrenen Lebenswege zu überdenken und ggf. neu zu definieren und evtl. sogar neue Wege zu finden. Ich bin jedenfalls gespannt, wie's weitergeht und neugierig auf Eure Erfahrungsberichte.

kleineMy
18.02.2008, 20:36
KleineMy,

welche Theorie ist denn das nun?
Darf nur fasten, wer übergewichtig ist? Das ist doch Quatsch, ich hatte auch keine Fettpolster und bin trotz oder wegen des fastens quietschfidel.

Ich habe durch meine zehn Tage drei Kilo abgenommen. D.h. beim Fastenbrechen waren es beinah fünf, jetzt kommt Magen und Darminhalt dazu und es scheint sich bei drei Kilo einzupendeln.
Jetzt wieg ich 53 kg bei einer Größe von 1,68.

Liebe Grüße
Marilie:blumengabe:

P.S. Ich halte es für gefährlicher, wenn übergewichtige Personen ohne Aufsicht fasten und diese Methode zur Gewichtsreduktion wählen.
wenn man sehr dünn ist, dann hat der körper kaum fettreserven, die gefahr bei längerem fasten ist dann groß, dass er seine muskelmasse vermehrt abbaut..
gegen ein paar tage fasten ist sicher nichts einzuwenden..
warum sollte die gefahr bei dicken größer sein? wegen möglicher vorerkrankungen?

kleineMy
18.02.2008, 20:39
Hallo, Kleinemy und Marilie,

den Entlastungstag haben wir also geschafft - mein Mann macht mit. Heute ist Abführtag, allerdings mit Sauerkrautsaft. Der schmeckt nicht gar so fürchterlich wie dieses Glaubersalzzeugs. Jetzt sitzen wir gemütlich beim Tee und planen die kommende Saison:
Kleinemy, wir besitzen zwei relativ große Segelyachten, sozusagen schwimmende Ferienhäuser. Wir segeln im Mittelmeer mit zahlenden Gästen, die entweder nur relaxen, selbst segeln oder segeln lernen wollen. Mein Mann als Skipper auf der einen, ich als Skipperin auf der anderen. Und um so einen "Dampfer" zu handlen, muß man körperlich schon ganz schön fit sein.

Nachdem, was ich übers Fasten gelesen habe, gehe ich davon aus, daß der Grundgedanke wohl eher der ist, seelischen Ballast abzuwerfen, die eingefahrenen Lebenswege zu überdenken und ggf. neu zu definieren und evtl. sogar neue Wege zu finden. Ich bin jedenfalls gespannt, wie's weitergeht und neugierig auf Eure Erfahrungsberichte.
laut meinem mondkalender ist heute der ideale einstiegstag fürs fasten.. obwohl erst am donnerstag vollmond ist..

Vedenemo
19.02.2008, 09:34
"Dein" Mond, KleineMy, macht mir Mut.
Den ersten Tag habe ich mit Säften, Suppen und Tees gut überstanden, aber eklige Kopfschmerzen bekommen. Dabei habe ich ganz sicher ausreichend Flüssigkeit, nämlich mind. 3 l Wasser und Tee zu mir genommen. Kennt Ihr das? Bei meinem Mann, den ich sonst so rein "geruchstechnisch" eigentlich gar nicht wahrnehme, fällt mir ein starker Körpergeruch auf. Stellt sich denn der Stoffwechsel so rasend schnell auf "Hungersnot" um? Kann mich mal jemand darüber aufklären? Danke.

Inaktiver User
19.02.2008, 11:22
Ich melde mich zurück!

Meine Prüfungen sind nun alle vorbei, erstmal habe ich Ruhe und deshalb werd ich die Zeit bewußt nutzen, um erneut einen richtigen (!) Start ins Fasten wagen. Eine Woche ist mein Ziel, inkl. Rauchverbot.


lg
lea

kleineMy
19.02.2008, 21:51
ja vedenemo
wenn du deinen mann jetzt mal nicht riechen kannst ist das eigentlich gar nicht sooo ungewöhnlich, aber man kann schon mal darüber nachdenken.. :freches grinsen: die meisten beziehungen können noch die eine oder andere sanierung/verbesserung vertragen :freches grinsen: :freches grinsen:
gegen kopfschmerz hilft nur abführen, wie auch immer einlauf oder glaubersalz.. schwupps dann sind die kopfschmerzen weg..
der körper stellt sich wirklich sehr schnell um, und der geruchs- und geschmacksinn wird wesentlich schärfer.. auch sonst nimmt man alles mit neuen antennen war
irgendwann hat man das gefühl alle menschen um einen herum essen unmengen.. man wundert sich nur noch und hat das gute gefühl vollkommen über diesem "niederen" instinkt zu stehen..

Vedenemo
20.02.2008, 10:58
Moin, KleineMy,
gegen den Kopfschmerz hat auch - und zwar entgegen aller Fastenregeln - eine grosse Tasse schwarzer Kaffee geholfen. Inzwischen fühle ich mich total gut und bin schon richtig stolz auf meine drei Tage Fasten - was absolut nix ist gegen die 40, die Du Dir vorgenommen hast. Lustig finde ich meinen Freundinnen-Kreis (von denen die meisten leichte bis mittelschwere Gewichtsprobleme haben!!), die mir jetzt permanent einreden, wie gefährlich das Fasten sei. Dabei macht meinem Gewicht dieses Fasten überhaupt nichts aus, es schwankt bestenfalls nach oben, weil mein body eine Hungersnot befürchtet und offensichtlich alle Flüssigkeit speichert. Bei meinem Mann hingegen purzeln die Pfunde - von denen er sowieso einige zuviel hat.

Sag mal, gehören Hitzewellen auch zu den Fasten-Begleiterscheinungen? Wie gestaltest Du denn eigentlich Deinen Alltag? Hast Du Job und Familie zu versorgen? Ich habe ja "Winterpause", d.h. ich muß nicht täglich raus zur Arbeit, sondern teile mir meine Zeit frei ein. Was in diesem Falle natürlich auch hilfreich ist.

Wie regelt Ihr anderen Mit-Fasterinnen denn eigentlich Euren Alltag? Habt Ihr Urlaub genommen für die Fastentage?

kleineMy
21.02.2008, 09:00
moin die runde,
meine schlimmste fastenkrise, ist der widerliche geschmack von diesem glaubersalz.. das ist soooo eklig, allein der geruch, da würgt es mich schon, noch ehe ich den ersten schluck getrunken hab...

Layla99
21.02.2008, 12:39
Hallo in die Runde!

Bin jetzt hier reingestolpert, weil ich auch grade nach dem Brigitte-Programm faste.
Montag war Entlastungstag, heute ist der dritte Fastentag. Gegen die Kopfschmerzen hilft super frische Luft und Wasser mit Zitronensaft. (Soll wohl eine Übersäuerung des Körpers verhindern). Heute früh hatte ich Kreislaufprobleme, die aber durch einen Spaziergang und heiße Brühe weggingen. Hitzewellen bemerke ich auch 2-3 mal am Tag. Meine sehr unreine Haut wird irgendwie besser. Ich hatte mir den Verzicht schlimmer vorgestellt, war gestern für die Familie einkaufen und habe am Abend Pizza und Spinattaschen zubereitet und beim Verzehr daneben gesessen mit meinem Tee - null Problem. 4 Tage möchte ich noch durchhalten...irgendiw denkt man nur noch ans Essen und Nichtessen. Zum Abführen greife ich auf Einläufe zurück, das ist mir lieber als Abführmittel. Da ich oft Migräne habe, ist Glaubersalz sowieso nicht gut.

Ich finde,es ist eine sehr interessante Erfahrung.

LG

layla

Vedenemo
21.02.2008, 20:27
Hallo, miteinander,
an meinem 5. Tag hatte ich heute morgen auch ziemliche Kreislaufprobleme. Tee mit - ich gesteh's - reichlich Honig hat mich morgens "gerettet", nachmittags, als ich wieder so klapprig wurde, habe ich doch noch einmal einen kräftigen Kaffee genossen. Heute Abend gabs Gemüsebrühe aus dem Teller, langsam und ziemlich heiß gelöffelt. Mein Gewicht ändert sich übrigens nicht - die Zahl steht wie "angetackert".

Abends fällt's mir schwer, so rein gar nichts zum Knuspern und Knabbern zu haben. Ich knabbere zwar auch sonst bestensfalls Möhren und/oder Äpfel, aber die sind jetzt ja auch erst mal gestrichen. Das bedeutet für mich einen ECHTEN VERZICHT.
Ha, bin ich doch stark und tapfer :freches grinsen:

Layla99
22.02.2008, 08:33
Guten Morgen,

mir gehts an meinem 5. Tag heute sehr gut.
Ich würde Tee mit viel Honig nicht also Sünde betrachten, ich trinke früh seit gestern auch schwarzen Tee mit viel Zitrone und Birnendicksaft. (Ich hasse Honig). Tut mir total gut.
Da ich keinen Urlaub habe, muss mein Kreislauf in Gang bleiben.
Mein Gewicht sinkt bis jetzt relativ rasant. Seit gestern schon wieder ein Pfund. Heut nachmittag möchte ich walken gehen, sonst laufe ich immer, aber das möchte ich während des Fastens eigentlich nicht.

LG

layla

Vedenemo
24.02.2008, 22:19
Guten Abend miteinander,

wenn ich nachher im Bett liege, habe ich meine 7 Tage geschafft - aber ich bin auch "geschafft". Seit Donnerstag bin ich ziemlich wackelig und der Kreislauf geht auch nicht mehr problemlos rund. Abgenommen habe mal knapp 1 kg - aber darum ging es mir ja auch gar nicht. Morgen fange ganz vorsichtig mit dem 1. Aufbautag an. Und ganz ehrlich: das war meine erste und zugleich letzte Fastenwoche.

Hallo, Kleinemy - bist Du noch zu 40 Tagen entschlossen?

kleineMy
24.02.2008, 22:37
hallo vedenemo..
du hast aber tapfer durchgehalten.. hut ab..
dein erster apfel wird wohl der leckerste apfel aller zeiten sein... :smile:
nein meine 40 tage werde ich nicht schaffen.. da macht der alltag nicht mit, so lange kann ich mich nicht nur um mich kümmern, leider..

Caleche
25.02.2008, 12:06
@ all, die noch dabei sind
Heute ist mein dritter Fastentag (+ 1 Einleitungstag am Samstag), ich faste nach "Buchinger", d.h. nur Saft und Wasser.
Eine Gemüsebrühe "gönne" ich mir zusätzlich. Insgesamt sind sieben Tage einschließlich der Aufbautage vorgesehen. Was mir zu schaffen macht seit heute Nacht sind starke Gliederschmerzen,so stark, dass ich nicht mehr auf dem Rücken liegen konnte. Jetzt am Tag wenn ich laufe oder sitze geht es. Heute war auch wieder "Abführtag", mache ich mit Glaubersalz. Das ist wirklich am unangenehmsten! Was sind das bloß für Schmerzen? Das kenne ich so nicht. Ein bisschen Kopfschmerzen ja - ansonsten ging es mir immer gut. Ich faste jedes Jahr eine Woche, aber so wie es mir heute geht, das war noch nie. Kennt jemand von euch so was?
Viele Grüße von
Caleche

Vedenemo
25.02.2008, 18:14
Hallo, Caleche,
mein Mann klagt auch über Schmerzen - er meint, Muskelschmerzen zu haben und nimmt daher Magnesiumpillen, diese, die man in Wasser auflösen kann. Er hofft, die Schmerzen, die nicht sehr stark, aber doch ziemlich unangenehm seien, damit zu lindern. Da dieses Problem vorhin erst (nach 7 Tagen fasten) aufgetreten ist, weiß ich noch nicht, ob Magnesium hilft. Eigentlich wollte mein Mann mindestens 10 Tage durchhalten, aber nun schauts so aus, als würde er morgen den leckersten Apfel aller Zeiten bekommen.
Ich hatte heute trotz Aufbautag und Apfel einen psychischen Durchhänger - so richtig gräßlich mit Weinkrampf ohne jeglichen Anlaß. Eine Stunde Wandern im Sonnenschein hat mich aber wieder aufgeheitert.

Marilie33
25.02.2008, 20:46
Während meiner Fastentage hatte ich auch solche Muskelschmerzen.
Ich neige generell zu Magnesiummangel und bei mir war es der Grund.

Allerdings habe ich auch nur Wasser und Tee getrunken. Keine Brühe und keine Säfte, die helfen ja eigentlich den Mineralhaushalt zu stabilisieren.

Ich werde im Sommer/ Herbst wieder eine Fastenphase einlegen und dann bewußt Mineralsalze zu mir nehmen.

Liebe Grüße
Marilie

@Vedenemo,
ich hatte psychisch während der Aufbautage mehr Schwierigkeiten, als während des Fastens. Ich bin sicher, dass es Dir in einigen Tagen blendend geht.

kleineMy
26.02.2008, 16:47
ich hab mir heute mal eine große packung magnesium und vitamin c besorgt.. vorbeugend.. außerdem warte ich schon auf das neue strunzbuch, denn dann kommt zur suppe auch ein eiweißdrink dazu.. das sollte die pfunde schmelzen.. beim basenfasten ist der eiweißanteil einfach zu gering..