PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Angst vor innerer Leere nach Kaufsucht



Melian
19.01.2008, 13:19
Hallo Zusammen!

Seit Jahren habe ich meine innere Leere hauptsächlich durch das Kaufen von Klamotten und Reisen gefüllt. Ich litt unter Depressionen, dadurch zuviel Streß im Job, meine Beziehung ging nach vielen Jahren in die Brüche und ich musste letzten Endes ganz neu anfangen. Im Laufe der Jahre glich ich mein Soll immer mit neuen Krediten aus, lebte aber ständig über meine Verhältnisse. Beim Kaufen schaltete ich jegliche Vernunft aus und hatte auch nie den Überblick, wieviel Geld ich eigentlich ausgebe.

Meine Bankberaterin hat nun mit mir ein gutes und offenes Gespräch geführt und wir haben gemeinsam beschlossen, dass ich meine Kreditkarten abgebe und meine EC-Bezahlfunktion in Läden sperren lasse. Künftig hebe ich mein Geld am Anfang des Monats ab und muss zusehen, wie ich damit klar komme. Es sind 500 €, die ich nun jeden Monat für Supermarkt, Tanken, Ausgehen, Kleidung etc. als Single in der Großstadt zur Verfügung habe. Eigentlich müsste das Geld doch reichen, doch ich habe Panik und fühle mich plötzlich "arm".

Wer war schon mal in einer ähnlichen Situation und kann mir Tipps geben, wie ich besser mit der Kohle klarkomme, wo ich im Alltag sparen kann, und vor allem: Wie seid Ihr mit der inneren Leere klargekommen, die nun nicht mehr durch Shoppen aufgefüllt werden kann?
Womit habt Ihr die Zeiten gefüllt, die Ihr sonst mit Shoppen zugebracht haben? Ich fühle mich so sinnlos irgendwie, das Leben kann doch nicht nur aus Arbeiten, Essen und am WE rausgehen bestehen. Eigentlich fehlt es mir an "nichts", ich habe liebe Freunde, eine liebe Mutter, einen festen Job und eine schöne Wohnung und lebe in einer lebenswerten Stadt. Und doch fühlt es sich so leer an.
Was ich vermisse, ist eine liebevolle Partnerschaft, aber die läßt sich ja nicht mal eben herzaubern, und sie sollte auch nicht allein den Sinn eines Lebens ausmachen, oder?

Vielleicht mögt Ihr mir Eure Geschichten und Auswege erzählen?

herzliche Grüße, Eure Melian

Frodo28
23.01.2008, 12:55
Hallo Melian,

ich kann dir nur raten Dich in Behandlung zu einem Therapeuten zu begeben und danach zu forschen, was bei Dir die innere Leere verursacht. Ich kenne das auch. Das geht nicht weg, wenn man sich nicht damit auseinandersetzt. Du sprachst von Depressionen, vielleicht hat es damit zu tun ?
Hast Du dein inneres Gleichgewicht gefunden, braucht es keine Kompension mehr. Auch ein Partner wird Dir das nicht bieten können. Mach Dich auf die Suche nach Deinem Selbst und Antworten, mehr kann ich dazu nicht sagen. frodo

Melian
27.01.2008, 13:11
Hallo Frodo,
herzlichen Dank! Du hast mit allem, was Du sagst, den Nagel auf den Kopf getroffen. Ich bin bereits in Behandlung und erarbeite gerade einen Weg, der mir helfen wird, aus eigener Kraft. Und das ist wiederrum ein schönes Gefühl.
LG Melian