PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Buch: Entgiften statt vergiften?



Reina
19.01.2008, 11:57
Hallo!

Wer hat das Buch von Uwe Karstädt gelesen? Meinungen?

Liebe Grüße, Reina

Elvchen
10.06.2008, 15:47
Ich habe das Buch nicht gelesen, habe aber Biologo-Detox gekauft und mache die 8-Wochen-Kur. Bin mal gespannt...
Habe letztes Jahr schon eine ähnliche Entgiftungskur gemacht, nachdem eine Dunkelfeld-Blutanalyse ergeben hat, dass ich Borrelien habe sowie eine heftigen Anteil an Schwermetallen und - wohl als Folge von alledem - einen erhöhten Candida-Befall.
Ich habe tatsächlich vor zwölf Jahren 11 (!) Amalgam-Füllungen entfernen lassen. Das Quecksilber veruche ich jetzt nach und nach mit Chlorella etc. auszuleiten.
Habe mich unter anderem für einen Biologo-Detox-Versuch entschieden, da diese Form der Chlorella-Einnahme bis zu 50 Mal effizienter sein soll. Ich probiere es jetzt mal aus.
Eine Freundin, die erfolgreich in der Hufeland-Klinik in Bad Mergentheim an einem offenen Brust-Tumor behandelt wurde, hat dort auch mit Biologo-Detox die Nachbehandlungs-Entgiftung durchgeführt und das Produkt empfohlen bekommen.
Ich selbst habe ja "nur" Allergien, die ich auf Candida, Schwermetall, etc. zurückführe, und ich hoffe, die Entgiftungskur wird helfen.
Ich berichte dann wieder...

Inaktiver User
13.06.2008, 00:28
Hallo,

ich habe mir das Buch als pdf heruntergeladen und habe daraufhin das Mittelchen bestellt. Ich warte seit über einer Woche...Man bestellt zum Glück auf Rechnung, ansonsten finde ich die Homepage der Firma, die das Zeug vertreibt (ll euro), sehr seltsam, keine Adresse, keine richtigen AGB...
Zum Buch: Ich habe es nur quergelesen, aber ich finde, es macht schon Sinn. Grob zusammengefasst beschreibt es, wie giftig Schwermetalle sind und empfiehlt die Ausleitung mit einem Mittelchen (Biologo Detox), welches zusammen mit einem Amerikaner entwickelt wurde. Durch microsierte Chlorella und andere Inhaltsstoffe sollen Schwermetalle ideal gelöst und gebunden werden. Die Chlorella-Alge weiter aufzuschließen (zu microsieren) macht, finde ich, auch Sinn, denn sie ist für viele nicht bekömmlich. Dieser Ray (der Amerikaner), der das Verfahren wohl erfunden hat, hat eine eigene amerikanische Website, die ebenfalls ähnliche Entgiftungspräparate vermarktet. Karstädt (der mir irgendwie nicht sympathisch ist) ist wohl nur auf die Idee gekommen, das diese Art von Präparaten auch in Deutschland gut ankommen könnte, und hat sich mit ihm zusammengetan. Ich werde berichten, falls mir das Präparat denn dann mal zugeschickt wird...


Lg

Politely

merlinrohe
12.11.2008, 11:04
Hallo

ich habe das Buch gelesen und finde es sehr gut.
Ich selber und auch meine Freunde wenden sehr viele Sachen daraus an.
Auch Biologo Detox verwendet eine Freundin und sie fühlt sich mit jeden Tag besser.

Die Adresse von LL- Euro steht im Internet und ist kein Geheimnis
[ ... ]

Ach, ja noch eins BLEIBT POSITIV so ist das Leben viel schöner!!!


Gruß merlinrohe

bliebig
13.04.2009, 10:12
Unbestritten ist, dass Chlorella eine hohe Bindung auf Schwermetalle (SM) und Toxine (T) ausübt.

Wie alle oral eingenommenen Präparate, kommen die Stoffe zusammen mit der Nahrung in den Darm. Dort verichten Sie Ihre Arbeit und fischen aus dem Nahrungsbrei effizient SM und T heraus. Da selbst organisch, wird Chlorella als Nahrungsmittel erkannt und penetriert durch die Darmwand, zusammen mit den gebundenen Schadstoffen.

Der signifikante Anstieg von SM und T im Urin ist darauf zurückzuführen, das wir mit Chlorella et al. erst einmal Schadstoffe in den Blutkreislauf bringen, die normalerweise durch den Stuhl abgeführt werden.

Fazit: Neben Chlorella muss auch noch ein anorganischer Stoff beigefügt werden, um die Schwermetalle im Darm zu binden und die Chlorella Alge von Ihren aufgenommenen Schadstoffen zu befreien. So kann die Chlorella ihre Entgiftungsarbeit im Körper unbelastet verrichten und schleust nicht zusätzlich Schadstoffe ein.

Das Buch enthält keinen Hinweis auf diese Tatsache und ist deshalb nur bedingt empfehlenswert.

Lilith
13.04.2009, 13:42
Hallo, bliebig!

Kannst Du eine Quelle für Dein Posting angeben?

Ich nehme doch an, daß es sich dabei um ein Zitat handelt?

Ostergrüßle, Lilith