PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Haftpflichtversicherung



Lavinya
13.01.2008, 13:28
Hallo ihr!

Da ich nun keine Studentin mehr bin, sondern Berufsanfängerin, muss ich eine eigene Haftpflichtversicherung abschließen. Dazu habe ich ein paar Fragen; ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen:

- Mein Freund ist derzeit noch Student und daher familienversichert. Ich habe gehört, dass Paare, auch wenn sie nicht verheiratet sind, sich gemeinsam haftpflichtversichern können. Geht das auch im Nachhinein? D.h. kann ich jetzt eine Versicherung für mich abschließen und ihn nach Beendigung seines Studiums "mit aufnehmen"?

- Habt ihr einen Tipp, welche Haftpflichtversicherung gut und günstig ist?

- Gibt es bestimmte Punkte, die ich beachten sollte?

- Auf der Arbeit habe ich ein Dienstlaptop und ich nutze dienstlich eine ziemlich teure Kamera etc. Sind diese, wenn ich sie dienstlich nutze auch über meine Privathaftpflicht abgedeckt. Wahrscheinlich eher nicht, oder? Welche Versicherung haftet denn dafür, wenn sie mir im Dienst kaputt gehen oder geklaut werden? Und was ist, wenn ich den Fotoapparat übers Wochenende mit nach Hause nehme (quasi privat - Chef hat's erlaubt) - wer haftet dann?

Danke für eure Hilfe!

Lavinya

Inaktiver User
14.01.2008, 11:51
Hallo Lavinya.

Solange Du im Haushalt Deiner Eltern wohnst (Hauptwohnsitz) kannst Du bei einigen Gesellschaften auch noch in deren Vertrag kostenlos mitversichert sein, wenn Du schon in Berufsausübung stehst. Bei den meisten Gesellschaften allerdings gegen eine geringer Zusatzgebühr.

Wohnst Du nicht mehr im Haushalt der Eltern (Hauptwohnsitz), so ist es sinnvoll, Dich selbst zu versichern. Grundsätzlich schließt Du bei Deinen Vorgaben zunächst eine Single-Versicherung ab und kannst natürlich später Deinen Freund hinzuversichern. Der Beitragsunterschied durch die Umstellung ist bei den meisten Gesellschaften relativ gering (unter 10.-Euro im Jahr).

Die Stiftung Warentest hat Haftpflichtversicherungen getestet und für Single/Familien (Mieter ohne Kinder) einige Sieger ermittelt, die sämtliche wichtigen Leistungen mitversichern. So eine Leistungsübersicht kann z.B. so aussehen:



Mitversichert ist die gesetzliche Haftpflicht aus/ als
- vorübergehenden Auslandsaufenthalten
- Inhaber
- einer oder mehrerer Wohnungen auch Ferienwohnungen,
- eines Ein-/ Zweifamilienhauses,
- eines Wochenend-/ Ferienhauses
im Inland sowie in ausländischen EU-Staaten, Schweiz und Norwegen, die/ das vom Versicherungsnehmer ausschließlich zu Wohnzwecken genutzt werden/wird
- Vermieter von
- einzelnen zu privaten Zwecken genutzten Räumen,
- einer zum Einfamilienhaus gehörenden Einliegerwohnung,
- einer zum Zweifamilienhaus gehörenden Wohnung,
- bis zu zwei Garagen
- der nicht gewerbsmäßigen Hütung fremder Hunde und Pferde
- gelegentlichem Reiten fremder Pferde
- Surfer und/ oder Windsurfer mit eigenen oder fremden Brettern
- Schlüsselschäden (private, gewerbliche und ehrenamtliche Schlüssel) bis zu 25.000 EUR (mit 150 EUR Selbstbeteiligung)
- Mietsachschäden bis zu 1 Mio. EUR sowie Beschädigung von gemieteten Einrichtungsgegenständen in Hotels und Ferienwohnungen/ -häusern bis zu 10.000 EUR
- Bauherr bis zu einer Bausumme von 100.000 EUR
- Gebrauch von
- auf nicht öffentlichen Plätzen und Wegen verkehrenden Kraftfahrzeugen ohne Geschwindigkeitsbegrenzung,
- Kraftfahrzeugen mit einer Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 6 km/h,
- selbstfahrenden Arbeitsmaschinen mit einer Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 20 km/h,
- Krankenfahrstühlen,
- ferngesteuerte Modellfahrzeuge
- Allmählichkeitsschäden
- Gefälligkeitsschäden bis 2.500 EUR (mit 150 EUR Selbstbeteiligung)
- Schäden durch häusliche Abwässer
- Inhaber von Anlagen/ Behältern zur Lagerung von gewässerschädlichen Stoffen und aus der Verwendung dieser Stoffe (WHG-Deckung) bis zu einer Gesamtmenge von 5.000 l/kg
- Inhaber einer privat genutzte Abwassergrube ab Baujahr 1945
- Schäden durch mitversicherte deliktunfähige Kinder bis 2.500 EUR
- Tagesmutter mit/ ohne Verdienst
- Desweiteren gilt die Forderungsausfallversicherung (für Schäden ab 2.500 EUR) als vereinbart.


Die Versicherungssumme sollte in keinem Fall unter 5 Millionen Euro liegen (bei obigem Beispiel wäre diese sogar bei 10 Millionen Euro). Alles andere ist im Zweifelsfall Existenz gefährdend, wie ein Fachmagazin unter der Rubrik "Verbraucherfallen (http://www.map-report.com/haftpfl.htm)" richtig feststellt.

Der Jahresbeitrag liegt für eine(n) Single bei unter 50.-Euro pro Jahr (Öffentlicher Dienst und Medizinberufe sogar noch günstiger).

Eine Selbstbeteiligung rentiert sich bei so günstigen Beiträgen in der Regel nicht.

Während der dienstlichen Nutzung der von Dir angegebenen Geräte (Laptop, Kamera) haftet Deine Firma für diese Geräte bzw. tragen Schäden selbst. Ich gehe davon aus, daß Du nur bei "grobem Unfug" haftbar gemacht werden könntest.

Wenn Du die Geräte mit nach Hause nimmst (der Chef erlaubt es), dann solltest Du darauf achten, daß geliehene, gemietete, gepachtete und unentgeltlich überlassene Sachen mitversichert sind. Dies ist im genannten Beispiel der Fall :-)

lg. justii

tanja19
31.01.2008, 13:31
hallo,
verrät du mir auch wer der testsieger ist, ich suche auch dringend eine haftpflichtversicherung. bin single.

danke und ein schönen tag:blumengabe:
tanja

Inaktiver User
01.02.2008, 07:27
hallo,
verrät du mir auch wer der testsieger ist, ich suche auch dringend eine haftpflichtversicherung. bin single.

danke und ein schönen tag:blumengabe:
tanja
Hallo Tanja.

Wie gesagt, gibt es mehrere Testsieger für jeden Bedarf (Mieter/Eigentümer, Kinder/Kinderlos, Surfsport/Kitesport usw.)

Ich schicke Dir deshalb eine PN

lg. justii