PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Angst vor Anstreckungen



Ladyfish
11.01.2008, 16:10
Hallo liebe Mitleserundschreiber!
Ich habe grade akut ein Problem und zwar habe ich ständig Angst davor mich anzustecken. Bevorzugt mit den Viren, die gerade in der Presse sind. Da wäre also der Magendarm, oder der Influenza Virus.
Ich kann nicht sagen warum, aber mir macht das wirklich große Angst (auch wenn es natürlich lächerlich klingt verglichen mit wirklich schlimmen Erkrankungen wie Krebs).
Muß dazu sagen, toi toi toi ich bin seit letzten Mai nicht mehr krank gewesen (außer man zählt Depressionen dazu), aber Angst hab ich trotzdem sehr stark.
Gerne würde ich mir diese Angst erklären, oder wenigstens ihr etwas entgegensetzen.
Kann mir jemand raten? Ich habe heute ganz plötzlich Hustenreiz bekommen und fühl jetzt dauernd in mich hinein, ob ich vielleicht starkes Fieber bekommen könnte. Das ist sehr belastend und ich will es nicht!
Lieben Gruß und danke fürs lesen

Melian
19.01.2008, 13:27
Hallo liebe Ladyfish!

Mir ging es ähnlich wie Dir. Ich hatte Depressionen aufgrund meiner sich auflösenden Beziehung, und konnte dadurch meinen Job nicht mehr richtig machen. Ich war ständig krank und hatte Schuldgefühle, weil ich ja nicht "funktionieren" konnte, wie Chef, Partner, Freunde es von mir erwarteten. Inzwischen ist es besser, aber ich kann nur schwer Türklinken anfassen und wasche mir in letzter Zeit ein bißchen zu oft meine Hände, aber es ist noch im Rahmen.

Die Frage ist ja: Wovor hast Du wirklich Angst? Was befürchtest Du als Folge, wenn Du krank wirst? Am Norovirus oder an Influenza stirbst Du nicht. Du fällst höchstens 1, 2 Wochen aus und kannst in dieser Zeit nicht "funktionieren".
Was ist eigentlich so schlimm daran, krank zu sein?
Welche Erwartungen hast Du an Dich selbst?
Hast Du Angst, durch Krankheit Deinen Job zu verlieren?
Oder nicht mehr geliebt zu werden?
Woraus beziehst Du Anerkennung?
Mußt Du immer perfekt sein?

Vielleicht helfen Dir diese kleinen Anregungen dabei, den eigentlichen Grund für Deine Angst zu finden. Ich drücke Dir die Daumen!
LG Melian

Inaktiver User
27.01.2008, 14:21
Hey,
ich kenne Dein Problem. Ich hatte immer akute Angst vor Aids. Jedes Mal wenn ich mit jemandem in Berührung kam (kein Sex) dachte ich, ich würde mich anstecken.
Ich habe auch angenommen, dass ich für immer damit leben muss.
Deine Angst ständig zu überprüfen, bringt nichts. Auch alles abzuwaschen ist falsch.
ich habe mir das Buch "Sorge Dich nicht, Lebe" gekauft.
Darin steht unteranderem, dass Du Dich mit Deiner Angst abfinden musst. Was ist denn schlimmer, deine ständige Angst oder eine Ansteckung?
Und auch wenn Du Dich irgendwo mit ansteckst, geht Deine Leben trotzdem weiter. Vielleicht konnte ich Dir ja helfen. LG leni