PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe-immer Katzenjammer und Angst nach Party



Inaktiver User
06.01.2008, 15:24
Hallo ihr Lieben,

ich lese meistens nur still mit, aber jetzt ist gestern wieder etwas passiert, zudem mich eure Meinungen interressieren würden.

Und zwar war ich gestern mit ein paar Leuten unterwegs, und ich hatte beschlossen richtig Spaß zu haben. Das bedeutet ich habe etwas getrunken und alles war wunderbar. Ich hatte 4 Gläser Sekt und 3 Wodka Lemon, also war schon ziemlich gut drauf :-) alles war bestens.

Das Problem ist, dass ich den gewissen Moment verpasse, wo ich dann weiß, so 4 Gläser Sekt sind genug! Ich habe das wieder nicht hingekriegt. Hinzu kommt noch, das ich dann ziemlich anhänglich werde und den Freunde um mich rum Komplimente mache, z.B. sage wie gutaussehend und geil ich sie finde (im normalen Zustand finde ich sie ganz nett) usw. und wir Arm in Arm dastehen, Händchen halte usw.....mit einem Freund war das jetzt am Samstag so. Ich will nichts von ihm, das weiß er auch. Aber so wie ich drauf war, hätte man das meinen können. Die Lage ist zwischen uns geklärt, aber ein paar andere haben dann gesagt "Die ist heiß auf Dich, die will was von Dir". Ich kann mir nicht helfen, aber ich mag es einfach nicht, wenn jemand so was über mich sagt.

Dann plaudere ich natürlich auch zuviel und sage auch Sachen die ich so nicht sagen oder erzählen würde. Z.B. Sachen aus vergangen Beziehungen usw... alles mögliche einfach, dummes Zeug.

Ich fühle in diesen Momenten immer super gut und habe Spaß, wie sollte es auch anders sein. Aber heute, mach ich mir schon wieder soo viele Vorwürfe, wie ich mich habe so gehen lassen können. Das ist einfach schrecklich für mich. Ich hasse es, die Kontrolle verloren zu haben, nicht mehr genau zu wissen was ich geredet habe.

Ich versuche jedes Wort das ich gesagt habe, wieder zu wissen und versuche Gespräche zu rekonstruieren. Weil ich Angst habe, das ich irgendetwas "Geheimes" von mir erzähle. Und wenn ich dann so fühle wie jetzt, dann schäme ich mich für mein Verhalten, obwohl mir mein Verstand sagt "ach so schlimm war es doch gar nicht". Ich schäme mich, dass ich mich so offen gegeben habe, so verwundbar..... Ich denke dann, das je mehr man über mich weiß um so verletzbarer bin ich ja auch.

Ich fühle mich einfach schrecklich, so schuldig und schlecht, das ich es wieder nicht rechtzeitig geschafft habe die Bremse zu ziehen. Ist mir schon öfters passiert. Also nicht das ich jetzt jedes Wochenende betrunken bin, aber so 3-4 mal im Jahr habe ich schon etwas zu viel getrunken.

Ich weiß, wahrscheinlich kann ich das Problem ganz leicht in den Griff kriegen, wenn ich einfach gar nichts mehr trinke. Aber manchmal reizt es mich dann doch etwas mehr Spaß zu haben......ja, ich weiß, entweder - oder.

Für manche mag das wohl lächerlich klingen, aber kann das vielleicht auch irgendjemand nachvollziehen? Es gibt sicherlich größere Probleme oder Ängste, das weiß ich, aber das lähmt mich jetzt total und ich weiß mir grad nicht zu helfen......

Oder hat jemand von euch das so auf dies Art auch schon erlebt?

Ich kann mich heute auf nichts anderes konzentrieren und denke nur über vergangenen Abend nach......

Vielen Dank schon mal für Eure Meinung und Liebe Grüße an alle,
Chilli

patricia
06.01.2008, 22:03
hey chili,

kannst du nicht vielleicht eine freundin bitten, dass sie dir hilft? vielleicht könnte dir diese freundin ja auf der nächsten party einen dezenten hinweis geben, dass das jetzt besser das letzte gläschen für dich war?

was sagen denn deine freunde am tag nach der party zu deinem verhalten? hat dich jemand schonmal auf deinen auftritt bei der letzten party angesprochen?

wahrscheinlich hilft dir das jetzt nicht viel, aber die anderen haben doch bestimmt auch getrunken und haben's bestimmt auch ein wenig übertrieben...

grüßle von patricia

Karla48
06.01.2008, 22:20
Wahrscheinlich machst Du Dir diese Sorgen völlig überflüssigerweise. Deine Freunde kennen Dich und lieben Dich so, wie Du bist. Nämlich sehr schmusig, wenn angeschickert. Solange du die bestehenden Partnerschaften dabei respektierst, sehe ich da kein Problem.

Du ärgerst Dich über Dich selber - ja meine Güte, man muss doch nicht Tag und Nacht alles unter Kontrolle haben! Man darf doch mal über die Stränge schlagen, Du tust das nicht jede Woche schließlich. Kannst Du Dir nicht verzeihen?

Der Tipp mit der Freundin ist nicht schlecht - obwohl: Du kannst die Verantwortung nicht jemand anders aufhalsen. Du dürftest ihr keine Vorwürfe machen, wenn sie nicht genug aufpaßt, oder selbst angeschossen ist oder oder oder...

Sollte es Dich weiterhin massiv stören, bleibt nur eines:
Du bist ab sofort der Fahrer der Gruppe und trinkst nicht mehr. :Sonne:

LG Karla

Inaktiver User
08.01.2008, 21:42
Hallo patricia, hallo Karla,

vielen Dank für eure Meinungen. Wahrscheinlich habt ihr recht, das ich mir total unnötig Gedanken mache. Ich habe mit mehrern Leuten gesprochen, bei denen ich den ganzen Abend gestanden war, und die meinten, ich wäre super drauf gewesen.

Es hat mich niemand bisher angesprochen. Ich mache mich nur dann immer selbst vrrückt, wenn ich nicht mehr genau jedes Wort weiß das ich gesagt habe, weiß auch nicht warum.

Das ist wohl mein Problem ;-), ich verliere nicht gerne die Kontrolle und wenn es passiert, dann fühle ich mich so wie jetzt. Und kann mir das sehr schlecht verzeihen...

Aber wie gesagt, ich hatte mehre Gespräche und alle meinten, ich sollte mir keine Gedanken machen, es wäre alles in Ordnung.
Ich arbeite dran, dass ich es akzeptiere.... :) wird schon.

@Karla, ich werde wohl Deinen Rat befolgen nun immer zu fahren, dann weiß ich, das ich nichts trinke.

Liebe Grüße an euch,
Chilli

Russland
09.01.2008, 17:34
Hallo Chilli,

ich hatte ähnliche Probleme und versuche jetzt immer authentisch
zu bleiben, angetrunken erlebt mich keiner mehr, der mir nicht
näher kennt.

Bei mir laufen die Verhaltensweisen vollkommen auseinander.
Ich wirke ein wenig kühl und sehr distanziert.
Wenn ich früher ein paar Gläschen mehr getrunken hatte,
war ich vollkommen aufgedreht und nicht mehr zu bremsen.
Wenn ich wieder nüchtern war, habe ich mich total dafür
geschämt und mir die größten Gewissensbisse gemacht.
Folge: Ich trinke so gut wie keinen Alkohol mehr und mit
meiner manchmal etwas frostigen Art müssen die Leute eben
leben!

Russland

Inaktiver User
10.01.2008, 19:55
Hi Russland,

danke für Deinem Kommentar. Ähnlich ist es bei mir auch, ich bin vielleicht nicht unbedingt kühl, sondern mach auch so viel Spaß usw. aber wenn ich dann was getrunken habe, drehe ich so richtig auf. Und bin genau wie Du kaum zu bremsen.

Ich finde es toll, dass Du Deine Konsequenzen daraus gezogen hast und fast nichts mehr trinkst. Das wäre auch die logische Folge bei mir,...aber hab es bis jetzt nicht hingekriegt. Wenn ich bisher wusste, dass ich nicht mehr fahren muss, gings los....

Es war ja nicht das erste Mal, das mir das passiert ist, man sollte
meinen, ich lerne nicht aus meinen Fehlern....Aber nachdem das es jetzt wieder ausser Kontrolle geriet, und ich mich wieder so schlecht fühlte, werde ich das auf jeden Fall auch so machen :). Ist mir wirklich ernst damit, das endlich zu schaffen.

Bin in drei Wochen auf einer Party, da kann ich ja gleich damit anfangen .

Grüßle, Chilli

Melian
19.01.2008, 19:49
Hallo Chilli!!!

Mensch sag mal, ist das nicht fürchterlich anstrengend, sich immer unter Kontrolle haben zu müssen??? Möchtest Du Dich so sehr anstrengen?

Ich stimme Karla zu: Was ist denn so schlimm daran, wenn man 3-4 mal im Jahr einen über den Durst getrunken hat und dann als spaßiges und liebebedürftiges Partygirl rüber kommt?

Bringt der Alkohol vielleicht eine Seite von Dir zum Vorschein, die Du sonst unterdrückst? Vielleicht möchtest Du im Grunde ja wirklich jemanden haben, mit dem Du schmusen und zärtlich sein kannst, bei dem Du Dich anhänglich und auch so schön lustig verrückt geben darfst...

Also, mir geht es genauso wie Dir, ich reagiere unter Alkohol auch 3-4 mal im Jahr so, dass ich total aufdrehe, super gut drauf bin, mein Ende nicht kenne und am nächsten Morgen den dicken Kopp aushalten muss. Das mit dem Katzenjammer hab ich mir inzwischen abgewöhnt... meine Freunde denken gut von mir und wissen, dass man mit mir lustig feiern kann, besonders nach 1, 2 Ramazotti... ;-)) Bin das quasi die Partybombe, sonst bin ich eher ruhig, freundlich und nachdenklich.

Und weißt Du was? Heute ist wieder so ein Abend. Ich gehe mal wieder richtig schön raus, glühe mit Freunden mit Prosecco und Rotwein vor und auf der Hardrockparty gibts dann nachher lecker Bierchen. Ich werde tanzen und aufgrund meines Schwipps auch wunderbar leicht flirten. Gegen 3 schmeiß ich mich in ein Taxi und falle dann zuhause ins Koma und morgen früh brauch in 2 Aspirin. Aber so what? Ist ja nur 3-4 mal im Jahr. Und den Spaß gönne ich mir!!

PS: Und ich frag auch gar nicht mehr nach, was ich alles so gequatscht habe... bringt eh nichts, die anderen trinken ja auch ihr Bierchen... grins!

Chilli, genieße Dein Leben und kasteie Dich nicht so. Es gibt wahrlich größere Probleme, die Dein Leben schwer machen können. Versuche nicht, perfekt zu sein, denn daran muss man zwangsläufig scheitern.

Alles Liebe und Gute
Melian

Inaktiver User
21.01.2008, 19:03
Hallo Melian,

vielen Dank für Deine Antwort, die sprüht ja gerade nur so von positiver Energie und Lebensfreude:-)!! Find ich klasse :-)

Klar, natürlich ist es total anstrengend sich immer unter Kontrolle zu haben, sehr sogar... aber ich arbeite an mir. Und ich muß sagen, mir geht es sehr viel besser und ich denke nicht mehr über diesen Abend nach. Ich habe mich mit diesem einen Freund ausgesprochen an den ich mich den ganzen Abend geklammert und alles ist geklärt.

Und ja, ich möchte schon jemanden, bei dem ich auch so sein kann, weil es auch eine Facette von mir ist, ohne mir hinterher darüber Gedanken zu machen, ....bin halt schon verschmust ;-) und noch mehr wenn ich was getrunken hab.

Ich hoffe Du hattest einen schönen Abend auf der Hardrockparty? Ich gehe erst am Freitag wieder auf eine Party, aber habe nicht vor soo viel zu trinken wie das letzte Mal, weil ich fahren muß.

Du hast recht, ich sollte wirklich mehr geniessen und mir nicht mit solchen unsinnigen Gedanken das Leben schwer machen.

Dir auch alles Liebe,
Chilli

tanja19
09.02.2008, 17:55
hallo chilli,

als ich dein beitrag gelesen habe, war ich regelrecht sprachlos: trifft original auch auf mich zu:ooooh:

die reaktion der anderen waren auch für mich ganz gut, es ist im grunde genommen nicht so schlimm wie für einen selbst.

aber ich habe mir trotzdem vorgenommen weniger alkohol zu trinken, wenn ich dann wieder so kontaktfreudig werde, kann ich es auch geniesen.

und, gab es bei dir wieder mal so eine situation?

:blumengabe: