PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umfrage zum Anpinnen



Inaktiver User
01.12.2007, 09:55
Liebe Besucher des Trauerforums !

Ich möchte eure Meinung erfahren zum "Anpinnen", insbesondere zum letzten Thema:
"Gibt es wirklich irgendwann Heilung?"

Die Frage und der Strang an sich ist wichtig und gut, aber vielleicht verbirgt sich darin auch eine Überforderung
für die, die in großem, frischen Schmerz hier zu uns kommen? Oder auch für die, die den ersten Schock hinter sich haben, aber noch nicht in einem spürbarem Heilungsprozess sind?

Bitte beteiligt euch zahlreich an der Umfrage :blumengabe:



Bitte äußert in diesem Strang auch generell Wünsche und Anregungen für das Trauer-Forum. Sozusagen als gute Vorsätze fürs Neue Jahr, im Sinne der Forengestaltung. Und sagt es bitte auch, wenn ihr meint, es soll alles so bleiben, wie es jetzt ist.

Dieses Forum ist ein gemeinsames Werk, ein selbstgeschaffenes und selbsterhaltendes Refugium, für die, die es danach verlangt.

Inaktiver User
01.12.2007, 11:48
Hallöchen,

ich würde da ja jetzt gerne abstimmen, aber ich kann nicht, da ich nicht die Möglichkeit habe das auszudrücken, was ich möchte. Deshalb schreibe ich das einfach mal so hier rein.

Ich denke, was gesucht ist, ist einfach ein Strang, der den neuen, frisch Trauernden ein bisschen Hoffnung und einen kleinen Lichtblick geben kann. Zumindest war ich von Anfang an auf der Suche nach so etwas. Mir hat es gut getan von Leuten zu lesen, die es geschafft haben. Sicherlich tut es weh, wenn man dann sieht, mein Gott, das kann ja Jahre dauern, das will ich doch nicht. Aber im ersten Schmerz ist es vielleicht wichtig überhaupt zu sehen, dass es wieder besser werden kann. Also ein Strang, in dem von denjenigen berichtet wird, die es "geschafft" haben wie es ihnen jetzt geht, wie sie den "Weg ins Leben zurück" gefunden habe. Seien es dann große Schritte oder auch kleine, das ist dahin gestellt. So etwas würde ich dann auch oben anpinnen, das halte ich persönlich für sinnvoll. Was mich an dem momentanen Strang stört ist die etwas negative Formulierung des Themas. Es hört sich so zweifelnd an, nicht hoffnungsvoll - "gibt es überhaupt eine Heilung?" - so kommt es zumindest bei mir an. Also ich hätte gerne einen Strang mit dieser Thematik der dann auch angepinnt wird (es vielleicht sogar müsste, denn es gibt gerade da vielleicht nicht immer was zu berichten, dennoch sollte er aber gerade von neuen Leuten wahrgenommen werden), allerdings nicht unter diesem "Titel". Mir fällt jetzt leider auch keine gute Alternative ein, es sollte eben wirklich positiv formuliert sein und Hoffnung machen. Vielleicht hat jemand anderer da ja eine Idee. Oder Ihr findet meine Gedanken sowieso nicht so sinnvoll. Sie seien hiermit einfach mal zur Diskussion gestellt.

Ein wunderprächtiges Wochenende wünscht Vonna

Inaktiver User
01.12.2007, 12:21
Hallo ihr Lieben,

ich sehe das wie Vonna. Die Bedeutung des Strangs finde ich auch sehr wichtig, wichtig genung ihn anzupinnen.
Der Titel hätte mich aber damals vielleicht auch davon abgehalten, ihn zu lesen. Besser fände ich, ihn umzubenennen in "Zeichen der Heilung" - wie von dir gewählt, Lavendelmond.
Als ich angefangen habe, hier zu lesen, hätte er mir viel gegeben (das tut er natürlich auch heute noch). Nur leider war er da grad auf der 2. oder 3. Seite und als "Anfänger" hab ich da nicht so hingeschaut.

Liebe Grüße und ein schönes, gemütliches Advent-Wochenende,
malea

P.S Gleiches (also, dass sie mir sehr wichtig sind) gilt für mich persönlich übrigens für den Strang "kleine Zeichen" von Paula :blume: oder "ein kleiner netter Sonnenstrahl" von Kranich (Frain) :blumengabe:

Inaktiver User
01.12.2007, 12:29
Ja, bitte anpinnen, aber vielleicht wirklich mit einem anderen Titel, der eben wie von den "Vorschreiberinnen" schon bemerkt, positiv formuliert ist.
Dann ist die Intension auch deutlich - und es kann, weil ich auch Füchsines Argument sehen, jede/r für sich entscheiden, ob er hineinschauen will und wird nicht überraschend mit dem Licht konfrontiert.

Inaktiver User
01.12.2007, 13:06
Vielen Dank für die erste Resonanz !

Ich werde noch einige Tage warten, bis sich mehr beteiligt haben.

Mir selber kam eben noch die Idee, nicht Dreiers Strang zu "annektieren", sondern eine Art Sammel-Strang anzupinnen, wo alle Postings mit der Aussage "Heilung ist möglich, ihr seht es an mir" hineinkopiert werden.

Frage:
Müsste dann auch ausgleichenderweise ein Strang angepinnt werden mit der Thematik:
"Mir ist so elend, ich muss den Schmerz jetzt rauslassen"

???

Inaktiver User
01.12.2007, 14:08
Mir selber kam eben noch die Idee, nicht Dreiers Strang zu "annektieren", sondern eine Art Sammel-Strang anzupinnen, wo alle Postings mit der Aussage "Heilung ist möglich, ihr seht es an mir" hineinkopiert werden.


Die Idee finde ich sehr gut. Aber den Titel fände ich noch nicht so gut. Da sollten wir auch nochmals brainstrorming machen. Ich fände einen Titel, der nicht auf eine Person deutet, besser.


Frage:
Müsste dann auch ausgleichenderweise ein Strang angepinnt werden mit der Thematik:
"Mir ist so elend, ich muss den Schmerz jetzt rauslassen"

???
Nein, das meine ich auch. Denn das postet ja jeder in seinem Strang oder in dem Strang, in dem er/sie sich wohlfühlt. Die meisten Stränge sind doch aus Tränen und Schmerzen geboren.

wolfsmond
01.12.2007, 17:26
Mir selber kam eben noch die Idee, nicht Dreiers Strang zu "annektieren", sondern eine Art Sammel-Strang anzupinnen, wo alle Postings mit der Aussage "Heilung ist möglich, ihr seht es an mir" hineinkopiert werden.


Besser fände ich, ihn umzubenennen in "Zeichen der Heilung" - wie von dir gewählt, Lavendelmond.


"Zeichen der Heilung" fände ich auch einen passenden Name für den Hoffnungsstrang! Unbedingt anpinnen!




Frage:
Müsste dann auch ausgleichenderweise ein Strang angepinnt werden mit der Thematik:
"Mir ist so elend, ich muss den Schmerz jetzt rauslassen"

???


Dieser Strang ist meiner Meinung nach nicht nötig.

vlg
wolfsmond

Inaktiver User
01.12.2007, 17:40
Gut. Kein Extra-Schmerz-Strang als Gegenpol.


Zitat:
Zitat von Lavendelmond
Mir selber kam eben noch die Idee, nicht Dreiers Strang zu "annektieren", sondern eine Art Sammel-Strang anzupinnen, wo alle Postings mit der Aussage "Heilung ist möglich, ihr seht es an mir" hineinkopiert werden.



Die Idee finde ich sehr gut. Aber den Titel fände ich noch nicht so gut. Da sollten wir auch nochmals brainstrorming machen. Ich fände einen Titel, der nicht auf eine Person deutet, besser.

Frain, der Titel ist nicht gut, war auch nur als ungefähre "Inhaltsangabe gedacht"

Wir machen hier ja keinen "ich bin schneller mit Trauern fertig als Du" Wettlauf :zwinker:
Keinesfalls darf er personalisiert sein.


Ich habe das vorhin alles in Eile geschrieben, sorry :blumengabe:
Waren nur Gedankenblitze

Inaktiver User
01.12.2007, 17:41
Gut. Kein Extra-Schmerz-Strang als Gegenpol.


Um einen "Gegenpol" hätte es sich da eh nicht gehandelt.

Vielmehr um das weiße Pünktchen im Schwarz des YinYang-Symboles.

Inaktiver User
01.12.2007, 18:09
Gut. Kein Extra-Schmerz-Strang als Gegenpol.



Frain, der Titel ist nicht gut, war auch nur als ungefähre "Inhaltsangabe gedacht"

Wir machen hier ja keinen "ich bin schneller mit Trauern fertig als Du" Wettlauf :zwinker:
Keinesfalls darf er personalisiert sein.


Ich habe das vorhin alles in Eile geschrieben, sorry :blumengabe:
Waren nur Gedankenblitze
:in den arm nehmen: :blumengabe:
Auch was in Eile geschrieben wird, ist nachdenkenswert.:engel:

Ricarda44
02.12.2007, 08:47
Hallo, Ihr Lieben!

Ich finde es besser, wenn nur die Stränge oben bleiben, die sich von selbst oben halten. Wenn wir uns so diesen "Fluß des Lebens" anschauen, der ja nun nicht immer geradeaus und um sanfte Kurven fließt, dann meine ich, wir sollten auch diese Stränge hier "fließen" lassen.

Wer sucht, wird die für ihn helfenden Stränge schon finden oder selbst eröffnen. Ging uns ja auch so.
Denn auch das gehört dazu: Für sich selber Hilfe zu suchen und nicht alles "serviert" zu bekommen.

Thema ist ja "TrauerARBEIT".
Ich weiß, wie das ist, wenn man mit Leere vor dem PC sitzt und die Hoffnung einem fehlt. Man surft dann durchs Netz ohne den wirklichen Glauben, dass einem irgendwo die Leere oder die Last genommen wird.
Und dann plötzlich, ups, fällt man über so einen Strang .... und denkt "Danke....."

Ich würde suchen lassen. Wer will, der findet auch. Und das Wollen zurück in ein liebenswertes Leben wird den Weg zeigen.

Ich wünsche Euch einen schönen, schönen 1. Advent!

prinzessin01979
02.12.2007, 18:32
Ich habe für anpinnen gestimmt.Ich weiss noch wie wichtig es für mich war und immer noch ist, von anderen trauernden die schon etwas weiter waren, zu hören, dass es irgendwann wieder ein lebbares leben geben wird, auch nach solch einen schweren verlust.

In tiefster hoffnungslosigkeit, der eigenen zukunft gegenüber, gab mir das immer wieder kraft und mut, weiterzukämpfen.

Liebe Grüße,
Eure Melissa:blume:

fuechsine
03.12.2007, 16:27
Ich habe dagegen gestimmt und finde, das Ricarda´s Gedanken auch meine Gefühle ziemlich gut beschreiben.
Selbstverständlich bin ich für jeden Mut-mach-Strang, aber er sollte, wie ja auch im richtigen Leben auftauchen, verschwinden,
wieder geholt werden oder auch nachdrücklich nach oben gezogen werden, alles o.k. Das sind dann aber aktive Handlungen.

Ich weiß ganz genau, daß niemand von Euch es so meint. Ehrlich - und trotzdem bocke ich innerlich.
Hat es was damit zu tun, dass in meiner Umgebung geseufzt wird, nach dem Motto: jetze isses aber mal gut? Ne, nix ist gut und ich will keinen festgepinnten Strang vor der Nase, jedesmal wenn ich reinkomme.
Ich hoffe nur, irgendwer versteht mich:wie?:

Ricarda44
03.12.2007, 16:31
Huch! Da bin ich ja dann mal auf das Ergebnis gespannt.:smirksmile:

Inaktiver User
03.12.2007, 16:35
Füchsine :blumengabe:, klar verstehen wir das.
Aber es gibt auch die, die sowas gleich am Anfang gebraucht hätten.
Hm...
Laßt uns noch ein Weilchen darüber schlafen, und dann wird eine Entscheidung getroffen, ja?
Es war ja auch nur eine Idee.

Vielleicht melden sich noch andere Teilnehmer hier zu Wort, ich würde mich freuen.

Sternzeit2506
03.12.2007, 18:26
Sehr, sehr schwer. Überlege nun schon seit der Strang eröffnet wurde und denke nun heute, dass ich anpinnen gut finde. Gerade zu Beginn der Trauer irrt man etwas ziellos durch die vielen Seiten und ich habe zum Teil erst recht spät Stränge gefunden, die ich gerne schon vorher einmal gesehen hätte (z.B. Zeichen der Heilung).
Eine gute Woche euch allen. Sternzeit

Inaktiver User
03.12.2007, 20:11
Im Moment steht es 6:5

6x "nicht anpinnen" (darunter 1 kategorisches Nein)
5x "anpinnen"

Wird schwierig.

marko
03.12.2007, 22:07
Ja, bitte anpinnen, aber vielleicht wirklich mit einem anderen Titel, der eben wie von den "Vorschreiberinnen" schon bemerkt, positiv formuliert ist.
Dann ist die Intension auch deutlich - und es kann, weil ich auch Füchsines Argument sehen, jede/r für sich entscheiden, ob er hineinschauen will und wird nicht überraschend mit dem Licht konfrontiert.

Auch ich finde es sollte umgesetzt werden. Immer wenn ich ganz unten bin lese ich in diesem Forum und suche Halt und einen Weg mit meinen Verlust zurecht zukommen. Einen anderen Titel würde ich mir wünsche!

Liebe Grüße

Inaktiver User
06.12.2007, 09:55
Ich bin gerade am Überlegen, ob wir die Stränge:
"Zeichen der Heilung"
"Mir geht es wieder gut"
"Gibt es irgendwann Heilung?"
zusammenlegen in einen Strang


Und diesen dann entweder anpinnen oder immer wieder mal hochholen, wenn Neue ins Forum kommen.

Ich habe in der Technik angefragt, wie ich das machen kann.


Wie denkt ihr darüber??

:blumengabe:

Ricarda44
06.12.2007, 11:22
Mit dem immer wieder hoch holen wäre ich einverstanden. Ich denke ja mal, so nach und nach wird die Fahne immer weiter gegeben. Das heißt, manche verabschieden sich, wenn sie wieder auf einem besseren Weg sind, manche bleiben. Ich denke mal diese Art Solidarität ist ganz gut, wenn "Alte" den "Neuen" vorsichtig den Weg auf bereits bestehende Geschichten zeigen. Aber oftmals haben wir ja auch zwischendurch "anderen Kram" geplappert. Vielleicht stört es Menschen, die noch ganz schwer zu tragen haben?
Andererseits sieht man daran ja auch, dass der Humor und der Frohsinn irgendwann wiederkommen.

Na, macht mal. Hauptsache, es wird gut.......

Liebe Grüße!

Inaktiver User
06.12.2007, 15:32
Ich habe jetzt erfahren, dass die Stränge zeitlich geordnet werden (minutenmäßig) und dann würden direkte Antworten nicht mehr am richtigen Platz stehen.
Vielleicht lasse ich dann das Zusammenführen lieber, sonst zerstöre ich da Dialoge.

Da die Stimmen für und wider etwa "halbehalbe" sind, tendiere ich derzeit dazu, alles zu belassen wie es ist, aber die "Mutmach-Stränge" öfter mal hochzuschubsen.

Zusätzlich könnte ich im Strang "Anmerkungen zum Trauerforum" einen Hinweis schreiben, welche Stränge die Themen "Heilung/Fortschritt/neue Lebensfreude" zum Thema haben.


Wie wäre das?

:erleuchtung:

wolfsmond
06.12.2007, 17:28
von Lavendelmond
Zusätzlich könnte ich im Strang "Anmerkungen zum Trauerforum" einen Hinweis schreiben, welche Stränge die Themen "Heilung/Fortschritt/neue Lebensfreude" zum Thema haben.
gute Idee!

Und die übrigen Stränge, lass mal so wie sie sind, sonst wird das alles zu sehr auseinandergepfückt.

Ich wünsche uns allen hier, viele, viele Beiträge in den "Mutmach-Strängen", damit ein Hochstubsen gar nicht mehr nötig sein wird!

:blumengabe: für Lavendelmond!!!

vlg
wolfsmond

Inaktiver User
06.12.2007, 20:40
Da die Stimmen für und wider etwa "halbehalbe" sind, tendiere ich derzeit dazu, alles zu belassen wie es ist, aber die "Mutmach-Stränge" öfter mal hochzuschubsen.

Zusätzlich könnte ich im Strang "Anmerkungen zum Trauerforum" einen Hinweis schreiben, welche Stränge die Themen "Heilung/Fortschritt/neue Lebensfreude" zum Thema haben.


Wie wäre das?

:erleuchtung:
Sehr gute Idee:engel:

warum soll es den Strängen besser gehen als uns. Wir stubsen uns ja auch immer mal wieder, wenn der Kopf zu tief hängt. :blumengabe:

Inaktiver User
06.12.2007, 22:10
Okay.
Wenn keine Widersprüche kommen, dann mache ich das morgen mal so.


gute Nacht allerseits :blumengabe::schlaf gut:

Inaktiver User
07.12.2007, 14:08
Schaut doch bitte mal in die "Anmerkungen", ob euch das so gefällt.

Ich glaube, es ist eine gute Lösung, mit der wir alle "leben können"
:blumengabe: