PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrung mit Veneers



Bodyshape
27.11.2007, 19:22
Hallöle,

ich habe vor, mir meine oberen Schneidezähne mit Veneers verschönern zu lassen. Hat jemand von euch Erfahrung bzw. wo z. B. im Ausland kann ich preiswerter an meine Wunschzähne kommen?

lg bodyshape

Grace_Kelly
27.11.2007, 23:50
Ja, ich habe einen mit einem Veneer verblendeten Schneidezahn. Musste leider sein, weil meine früherer Zahnarzt sich Behandlungsfehler geleistet hat. Aber das spielt hier keine Rolle.

Der zweite Schneidezahn daneben ist sehr hell und im Schneidebereich leicht durchsichtig. Es war daher eine große Herausforderung, das Veneer farblich genau so zu treffen, damit die Schneidezähne zueinander passen.
Mein neuer Zahnarzt ist sehr anspruchsvoll und wollte einen perfekten Veneer haben, weil man es im Frontbericht sofort sieht.

Ich musste zum Zahntechnikerlabor. Dort hat ein Mitarbeiter versucht den exakten Farbton zu bestimmen. Nach ca. einer Woche was das gute Teil da und paßte trotzdem farblich nicht so toll, zu dunkel.

Dann das gleiche noch einmal. Beim zweiten Mal nahm sich der Chef des Zahntechnikerlabors Zeit für die Farbabstimung und hat den Ton und den leicht durchsichtigen Anteil sehr exakt getroffen.

Bin ganz zufrieden und habe das Veneer schon ca. 3 Jahre.

Veneers gibt es verschiedene. Meins ist ohne Metall-Innenteil, also ohne häßlichen dunklen Rand am Zahnfleisch. Das Materiall ist künstlicher Diamant, nennt sich Zirkon. Ist normalerweise farblos und wird weiss gefärbt und dann gebrannt. Für meinen leicht transparenten Zahn ideales Material. Diese Fertigungstechnik hat aber noch nicht jedes Zahntechnikerlabor.

Fazit:
Niemals würde ich mir einen Frontzahn im Ausland machen lassen. Die Farbanpassung ist schwierig.
Wenn das Veneer einmal eingesetzt wird, muss man damit über Jahre herumlaufen.

Sparen tue ich an anderen Dingen.


Wenn es bei Dir nur so "luxusmäßig" gemacht werden soll und es nicht medizinisch dringend notwendig ist, dann würde ich mich vorher sehr genau umhören. Insbesondere ein Metallrand wäre störend. Eine Studienfreundin hat das im Frontbereich, man sieht es beim Sprechen sehr, sehr deutlich.
Aus ästhetischen Gründen käme das für mich nicht in Frage. Da lege ich lieber einige Hunderter mehr auf den Tisch.

Inaktiver User
28.11.2007, 11:43
Fazit:
Niemals würde ich mir einen Frontzahn im Ausland machen lassen. Die Farbanpassung ist schwierig.
Wenn das Veneer einmal eingesetzt wird, muss man damit über Jahre herumlaufen.

Sparen tue ich an anderen Dingen.



Woraus schließt du denn, dass es in Deutschland besser gemacht wird als im Ausland? Wurde dein Behandlungsfehler nicht in Deutschland gemacht? Ich finde das immer ziemlich blöd. Als ob nur die Deutschen sowas drauf hätten. Gerade bei Veneers würde ich mir sehr genau überlegen, ob eine darauf spezialisierte Klinik im Ausland nicht besser wäre.
Veneers sind in Deutschland relativ unpopulär, die Zahnärzte haben kaum Erfahrung damit. Da ist eine Spezialkinik in z.B. Kalifornien, wo die Ärzte den ganzen Tag nichts anderes tun als Venners einzusetzen, mit Sicherheit die bessere Wahl, als irgendwie Dorfzahnarzt in Deutschland.

Grace_Kelly
28.11.2007, 14:30
Woraus schließt du denn, dass es in Deutschland besser gemacht wird als im Ausland? Wurde dein Behandlungsfehler nicht in Deutschland gemacht? Ich finde das immer ziemlich blöd. Als ob nur die Deutschen sowas drauf hätten. Gerade bei Veneers würde ich mir sehr genau überlegen, ob eine darauf spezialisierte Klinik im Ausland nicht besser wäre.
Veneers sind in Deutschland relativ unpopulär, die Zahnärzte haben kaum Erfahrung damit. Da ist eine Spezialkinik in z.B. Kalifornien, wo die Ärzte den ganzen Tag nichts anderes tun als Venners einzusetzen, mit Sicherheit die bessere Wahl, als irgendwie Dorfzahnarzt in Deutschland.

Sicher ist Kalifornien auch Ausland und bestimt kann man sich dort die Zähne wunderbar machen lassen.

Das Ausland, das hier gemeint ist, soll nach dem Wunsch Strangeröffnerin preiswerter sein. Tendenziell dürften das osteuropäischen Länder oder irgend etwas in Asien sein. Wie es da mitder Spezielisierung so ausschaut, kann keiner sagen. Von Verständigungsproblemen mal abgesehen.
Kalifornische Lifestyle-Zahnärzte werden typischerweise wohl nicht superbillig sein, Dollarschwäche hin oder her.

Die Notwendigkeit es vor Ort machen zu lassen, ergibt sich schlicht für mich aus der Tatsache, dass man bei Frontzähnen zur Farbabstimmung zum Zahntechnikerlabor gehen muss. Mundaufmachen auf Entfernung funktioniert schlecht.
Und selbst wenn man schon dort hingegangen ist, dann kann es auch bei sorgfältiger Abstimmung passieren, dass die Farbe einen Tick zu hell oder zu dunkel ausgesucht wird.
Meine Neuanfertigung in hellerer Farbe wurde als Gewährleistungsfall kostenlos ausgeführt. Davon kann man bei irgend einem chinesischen Billiglabor nicht ausgehen.
Dann wird das eingesetzt, was geliefert wird - egal ob die Farbe einwandfrei ist oder nicht.

Der Behandlungsfehler, den ich meinte, hatte etwas mit einer Wurzelbehandlung zu tun, die jeder Zahnarzt eigentlich beherrschen sollte und nichts mit Veneers.

Inaktiver User
28.11.2007, 16:22
Der Behandlungsfehler, den ich meinte, hatte etwas mit einer Wurzelbehandlung zu tun, die jeder Zahnarzt eigentlich beherrschen sollte und nichts mit Veneers.


Das meinte ich. Du kannst überall auf schlechte Ärzte treffen - hier genauso wie in Osteuropa. In Polen und Tschechien gibt übrigens reihenweise Deutsche/westliche Kliniken. Verständigungsprobleme gibt es da nicht.

Stormwind
28.11.2007, 16:28
Mhm, ist vielleicht auch ein Kostenproblem. Veneers sind ja sauteuer und ich bin mir garnicht mal sicher, ob meine Zusatzversicherung bezahlen würde, wenn ich die Veneers im Ausland machen lasse...

Inaktiver User
28.11.2007, 16:32
Mhm, ist vielleicht auch ein Kostenproblem. Veneers sind ja sauteuer und ich bin mir garnicht mal sicher, ob meine Zusatzversicherung bezahlen würde, wenn ich die Veneers im Ausland machen lasse...

Veneers werden nur von der Kasse bezahlt, wenn sie aus nicht-ästhetischen Gründen eingesetzt werden müssen, d.h. medizinisch notwenig sind. Ob das im Ausland geschieht oder hier ist mittlerweile egal. Da gab es vor ein paar Jahren ein paar Reformen, die das ermöglicht haben. Die Kassen sind sogar froh, wenn man es billiger im Ausland macht. Womöglich bekommt man den Eingriff so sogar leichter bewilligt.

Bodyshape
28.11.2007, 20:38
Hallo noch einmal,

in der Zwischenzeit habe ich einige Infos eingeholt und erfahren, dass die Kliniken im Ausland (hier speziell Tschechien, Slowakei, Polen und Ungarn) sich regelrecht auf den Zahntourismus aus Deutschland eingestellt haben.
Will heißen, es werden für den Behandlungszeitraum, i.d.R. 1 Woche sogar kostenlose Hotels angeboten und für die Nachsorge bzw. eventuelle Reklamation in Deutschland stehen Vertragszahnärzte zur Verfügung.
Es ist nämlich leider oft so, dass die deutschen Zahnärzte sich weigern oder aber horrende Forderungen stellen, wenn ein Zahnersatz aus dem Ausland repariert werden muss.
Gute Kliniken gewähren bis zu 5 Jahren Garantie.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ein großer Teil der Panikmache darin begründet ist, dass die deutschen Ärzte Ihre Felle schwimmen sehen. Sh. in diesem Zusammenhang auch Augen-Laser-Ops in der Türkei. Meine Augenärztin konnte hier nur Gutes berichten.
Schwarze Schafe gibt es leider überall, auch in Deutschland!!

lg
bodyshape

atheer
28.11.2007, 23:01
in deutschland gibt es keine sprachbarriere, wünsche können besser geschildert werden, kurze wege, vor ort service, kulanteres verhalten von zahnarzt und zahntechnik, denn wer hat schon gerne unzufriedene patienten, die ihre unzufriednheit auch noch weitertragen.

viel erfolg

.voelker-schneier.de

edit schreibfehler

Bodyshape
29.11.2007, 09:14
Natürlich wird es Unterschiede zwischen den einzelnen Kliniken geben.
Falls ich mich jedoch für eine Behandlung im Ausland entscheiden sollte, würde ich mich nur an eine seriöse Klinik mit deutschsprachigen Mitarbeitern wenden, auch hiermit wird übrigens geworben.
Aber noch bin ich ja ganz am Anfang meiner Überlegungen. Ich werde erst einmal mit meinem Kostenvoranschlag andere Ärzte in meinem Umfeld aufsuchen und einen Preisvergleich starten.

Wenn ich mir einen neuen Fernseher kaufe, vergleiche ich ja auch die Preise, warum sollte ich es beim Zahnersatz anders machen?

lg
bodyshape

P.S. Die Ärzte werden sich daran gewöhnen müssen, dass die Kundschaft preiskritischer wird

Stormwind
29.11.2007, 09:18
Veneers werden nur von der Kasse bezahlt, wenn sie aus nicht-ästhetischen Gründen eingesetzt werden müssen, d.h. medizinisch notwenig sind. Ob das im Ausland geschieht oder hier ist mittlerweile egal. Da gab es vor ein paar Jahren ein paar Reformen, die das ermöglicht haben. Die Kassen sind sogar froh, wenn man es billiger im Ausland macht. Womöglich bekommt man den Eingriff so sogar leichter bewilligt.

:wie?: Was sind denn nicht-ästhetische Gründe für Veneers? Und seit wann bezahlt die normale gesetzliche Krankenversicherung für Veneers?
Sollte es so sein, bin ich sehr dankbar für Hinweise.

LG

Inaktiver User
29.11.2007, 11:13
:wie?: Was sind denn nicht-ästhetische Gründe für Veneers? Und seit wann bezahlt die normale gesetzliche Krankenversicherung für Veneers?
Sollte es so sein, bin ich sehr dankbar für Hinweise.

LG


Es geschieht nicht oft, aber manchmal sind Veneers auch medizinisch notwendig. Das wurde in einem Urteil des Amtgerichts Frankfurt (http://praxis-live.com/media/Veneer-0706.pdf)so festgestellt und damit sind in so einem Fall die privaten Krankenkassen zur Kostenübernahme verpflichtet. Was die gesetzliche Krankenkasse angeht, weiß ich es nicht.

Stormwind
29.11.2007, 11:33
Soweit ich weiss, zahlen die gesetzlichen bei Veneers garnix :knatsch:

Grace_Kelly
29.11.2007, 11:43
:wie?: Was sind denn nicht-ästhetische Gründe für Veneers? Und seit wann bezahlt die normale gesetzliche Krankenversicherung für Veneers?
Sollte es so sein, bin ich sehr dankbar für Hinweise.

LG

Hallo bei mir war es ein fast zertrümerter Schneidezahn nach einer Wurzelbehandlung. Er mußte dringend eine Teilkrone bekommen aus medizinischen Gründen.
Und bei sichtbaren Frontzähnen zahlt die Kasse zwar etwas mehr, aber nicht alles.
Insgesamt war es irre teuer, ca. 1100,00 für die Luxusversion aus Zirkon (ohne Metallrand!!!)
Die gesetzliche Kasse übernahm ca 400,- (mit Bonusheft seit 15 Jahren)
private Zusatzversicherung ca 550,-
den Rest ich privat 150,-

Inaktiver User
05.12.2007, 09:33
Hallöle,

ich habe vor, mir meine oberen Schneidezähne mit Veneers verschönern zu lassen. Hat jemand von euch Erfahrung bzw. wo z. B. im Ausland kann ich preiswerter an meine Wunschzähne kommen?

lg bodyshape

ich habe mir 1999 2 veneers aufsetzen lassen und bin immer noch total glücklich damit. ich hatte kleine stiftzähne im frontbereich und die veneers sind von meinem zahnarzt sehr schön gemacht worden.
auf die idee, damit ins ausland zu gehen, bin ich nicht gekommen, denn ich wollte meinen erfahrenen zahnarzt, der mich schon lange kennt, daran arbeiten lassen.
so hatte ich immer einen ansprechpartner und kurze wege, abgesehen davon habe ich absolutes vertrauen in seine arbeit.

mir mussten die ersten 2 veneers wieder abgenommen werden, da ich nach einiger zeit doch unzufrieden mit der farbangleichung war, es ging da um nuancen, die zwar tolerabel waren, aber ich wollte es noch einen tick besser haben.
der arzt hat ohne zu murren neue veneers anfertigen lassen und sie mir kostenlos ausgetauscht, eben weil wir uns schon lange kennen und ich eine treue patientin bin.

Stormwind
05.12.2007, 10:23
Hi tibtie,

bei mir stehen auch die beiden Schneidezähne an. Darf ich dich fragen, was du dafür bezahlt hast, bzw. was deine Krankenkasse oder eine Zusatzversicherung davon übernommen hat?

VG von Stormwind