PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zuzahlungen



Inaktiver User
26.11.2007, 16:46
hallo hallo. im 3. quartal dieses jahres hatte ich einen kleinen, aber häßlichen unfall. ich musste mit dem rtw ins krankenhaus.

dort musste ich dann eine quartalszahlung von 10 euro berappen, obwohl ich kurz vorher beim onkel doktor für dieses quartal schon bezahlt hatte.

hier habe ich irgendwo gelesen, dass man diese quartalszahlung nicht doppelt berappen muss, es sei denn, beim zahnarzt.

deshalb wollte ich diese doppelte zahlung von der krankenkasse zurückbekommen. die sachbearbeiterin bei der kasse (die an ihrer stimme erkennen ließ, dass kunden für sie sowas wie lästige insekten sind) behauptet aber, dass ich beim notarzt auf jeden fall für das quartal 10 euro bezahlen müsse. im gleichen gespräch wurde aber auch behauptet, dass es vom notarzt abhinge, ob ich doppelt zahlen muss oder nicht.

ja was denn nun? :wie?: muss ich beim notarzt ein zweites mal zahlen, oder nicht? kann ich mir die doppelt gezahlte quartalszahlung zurückerstatten lassen (bin allerdings keine geringverdienerin)?

normalerweise würde ich das ganze vergessen und die kasse mit meinen 2x 10 euro glücklich sein lassen.

diese doppelzahlung war für mich damals aber doppelt blöd, weil ich danach nämlich nicht mehr genug geld für ein taxi nach hause hatte. ich war mitten in der nacht zwei stunden zu fuß nach hause unterwegs, weil ich vor schmerzen kaum laufen konnte.

und auf all das oben drauf hat die kasse jetzt angerufen und will von mir 10 euro eigenbeitrag für die rtw-fahrt haben. muss ich das wirklich alles zahlen? ich zahle jeden monat hunderte von euro in diese kasse! ich bin echt sauer!

Inaktiver User
26.11.2007, 18:40
Welche Kasse hilft denn da so kundenorientiert?

hillary
26.11.2007, 21:27
alles rechtens.
klingt jetzt wie hohn, aber du bist ohne überweisung im quartal bei 2 verschiedenen ärzten gewesen.
der eigenanteil rettungswagen ist schon immer,
ironiemodus an
" kannst als halbtoter ja auch ein taxi nehmen oder verwandte anrufen."
ironiemodus aus

als gesunder wirst du zur kasse gebeten und als kranker auch...

Inaktiver User
26.11.2007, 22:46
ich befürchte, dass hillary recht hat.
der eigenanteil am rtw war tatsächlich schon immer. ich erinnere mich da an einen unfall vor über 18 jahren.... damals waren es (wenn ich mich recht erinnere) 50.-DM. ich hab mich damals auch darüber aufgeregt.

DerExperte
26.11.2007, 23:42
alles rechtens und richtig!

viele gesunde wissen gar nicht, welche folgen und zuzahlungen in einzelnen fällen so auf einen zukommen.
auch im bereich der arzneien werden einige zukünftig überrascht sein, was jetzt schon gesetz ist.
und dennoch zahlt die kasse viel zu viel oder hat einen zu geringen beitragssatz, um alles ausfinanzieren zu können.
(das ist keine ironie, unser sozialsystem ist bankrott!).

beste grüße,

DerExperte

Inaktiver User
27.11.2007, 09:36
alles rechtens.
klingt jetzt wie hohn, aber du bist ohne überweisung im quartal bei 2 verschiedenen ärzten gewesen.
der eigenanteil rettungswagen ist schon immer,
ironiemodus an
" kannst als halbtoter ja auch ein taxi nehmen oder verwandte anrufen."
ironiemodus aus

als gesunder wirst du zur kasse gebeten und als kranker auch...
ja, habe mich inzwischen auch anderweitig informiert.
"wenn Ihr hausarzt Sie ins krankenhaus überwiesen hätte, hätten Sie den praxisbeitrag nicht ein zweites mal zahlen müssen."

:fluestertuete: ja klar, ich ruf auch erst mal meinen hausarzt an, wenn ich einen unfall habe!!!

inzwischen weiß ich, dass ich im falle eines unfalls, der nicht lebensgefährlich ist, auf keinen fall 112 anrufen darf, sondern erst mal den notarzt anrufen muss. und der hat eine ganz eigene nummer, die inzwischen dick an meiner küchenwand prangt.

112 schickt auf jeden fall den rtw, aus versicherungsrechtlichen gründen. war mir nicht klar.