PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Taschenrechner fürs Gymnasium zu verkaufen



gazant
25.11.2007, 15:54
Hallo an alle,

ich musste mir letzes jahr einen casio fx-9750G anschaffen (graphenzeichen-funktion usw..) und kann ihn jetzt durch einen schulwechsel leider nicht mehr gebrauchen. da der neue, den ich mir jetzt kaufen muss auch wieder 100 euro kosten wird, würde ich mich wirklich freuen, wenn mir jemand per persönlicher nachricht seinen bedarf anmelden würde ;-) Damals habe ich ihn für 98 euro gekauft und seitdem ein einziges mal in einer klausur benutzt, weil ich mir nie die mühe gemacht habe die gebrauchsanleitung durchzulesen, die ich natürlich mit abgeben würde. ihr würdet mir wirklich sehr weiterhelfen. vielen dank schonmal, denn ich warte sehnsüchtig auf eure antworten ;-)

eure gazant

Inaktiver User
25.11.2007, 16:14
Hallo gazant.

Also wenn ich mir die Preise bei ........de so ansehe, dann kann ich Dir mit Deinem Verkaufswunsch zu einem adäquaten Preis nicht allzu viele Hoffnungen machen.

Deine Chance ist allerdings, daß Du für Deinen neuen Taschenrechner auf diesem Weg trotzdem nur weniger zahlen mußt, als Du für Deinen casio fx-9750G bekommst.

Welchen brauchst Du denn jetzt neu? Vielleicht kann Dir hier jemand helfen.

Good luck !

Inaktiver User
25.11.2007, 16:27
Was für Schulen habt ihr, dass die Taschenrechner so teuer sein müssen? wir haben einen vom aldi. Der reicht noch fürs Studium.

Inaktiver User
25.11.2007, 17:15
Hallo,
bin selber Mathematiklehrerin. Taschenrechner für das Gymnasium sind doch nicht so teuer. Das habe ich noch nie gehört:ooooh:
Eliesse

Inaktiver User
25.11.2007, 17:16
Hallo Mackie.

Meist werden diese in den Schulen als "Sammel-Bestellung" erworben, da diese dann

a) günstiger und
b) bei allen der gleiche Rechner vorhanden ist.

Dies erleichtert auch für den Lehrer/die Lehrerin das Erklären.
Insofern sehe ich den Sinn schon ein. Und die programmierbaren, wissenschaftlich-mathematischen Graphen-Rechner haben halt nunmal ihren Preis.

Ich muß allerdings sagen, daß ich meinen von damals (1981) immer noch nutze und dieser immer noch voll funktionsfähig ist.
Was ich von den zwischendurch mal erworbenen "Aldi-Rechnern" nicht behaupten kann.

Und bei den von mir heute meist benötigten finanzmathematischen Taschenrechnern sind "Aldi-Angebote" überhaupt nicht existent. Für diese mußt Du immer so viel hinblättern...

Schöne Grüße
justii

Datakrfj
27.11.2007, 20:43
Ich verschiebe den Strang ins Flohmarkt Forum, ich finde, dort ist er besser aufgehoben.

Viele Grüße
Data

Inaktiver User
27.11.2007, 20:54
Ich kenne es auch nur so, dass diese Graphischen, programmierbaren Taschenrechner gar nicht erlaubt sind...
(Nullstellen von Funktionen sollten schon noch berechnet, und nicht abgelesen werden!)

Die gängigen Modelle bei meinen Nachhilfeschülern sind der TI 36 oder der Casio fx 115 MS - letzteren mag ich persönlich lieber, und der kostet unter 20 Euro.
War übrigens ausreichend für ein ganzes Mathestudium - Graphen zeichnen und Programmieren macht man eh bequemer und übersichtlicher am Rechner. Diese Zeichenfunktion ist reine Spielerei.
(Der TI, mit ähnlichem Funktionsumfang aber modernerem Design, der bei komplizierten sachen, also numerischer Berechnung von Intergralen langsamer ist, kostet über 30, wenn ich das richtig im Kopf habe)
Der "Wissenschaftliche" Rechner vom Aldi kann mit den beiden meiner Meinung nach nicht mithalten.

Einiger Komfort, auf den ich bei so einem Taschenrechner nicht verzichten möchte, ist ein zweizeiliges Display.

gazant, was verlangt denn deine neue Schule für einen Rechner?

gazant
01.12.2007, 15:42
die neue schule will einen ti 83 oder ti 84 von texas instruments

Wallhanna
02.12.2007, 18:02
Hallo zusammen!

Interessante Debatte hier. Ich unterrichte Mathematik an einem Gymnasium in B-W , von daher kann ich folgende Informationen geben:

Die von Stuttgart aus gestellten Vergleichsarbeiten die zur selben Stunde in ganz B-W geschrieben werden, enthalten in Klasse 8 Aufgaben, die ausdrücklich mit dem GTR zu lösen sind.

Jetzt haben unsere 8-Klässler den TI 84 PLUS...


einen schönen ersten Advent
wünscht Hanni

Inaktiver User
02.12.2007, 19:38
Hallo zusammen,
hier in NRW sollen die Schüler den jeweils in den Klassen eingeführten TR benutzen.
Ein TI 84 PLUS reicht da allemal.

Einen schönen ersten Advent
Eliesse

Inaktiver User
02.12.2007, 19:54
Walhanna,

darf ich dich dann an dieser Stelle dazu fragen, was du persönlich aus pädagogischer Sicht von dem Einsatz dieser Rechner in Arbeiten der 9. Klasse hältst?
(jetzt mal losgelöst davon, was die Lehrpläne derzeit vorsehen)

Bei uns waren TR zu dem Zeitpunkt nur in Ausnahmefällen (d.h. nicht in jeder Klassenarbeit) erlaubt, da dies dazu verleitet, auch sowas wie 5+7 in den TR einzutippen, und sich ganz auf das Gerät zu verlassen - finde ich im Nachhinein auch wirklich sinnvoll.

- mal abgesehen von dreistelligen Kosten für ein Gerät, dass in der Klasse ganz schnell geklaut oder beschädigt ist.


@ Eliesse
Seit wann ist das in NRW so?
letztes Jahr kamen mein neunt- und mein 11.-Klässler (NRW und RLP) noch mit normalen TRs aus.
In den letzten 6 Monaten, also seit diesem Schuljahr, habe ich allerdings keine Gymnasialschüler mehr.

Inaktiver User
02.12.2007, 20:02
Hallo Knusperhexe,
das war im letzten Jahr auch schon so. Es können die Taschenrechner eingesetzt werden, die in der Klasse eingeführt wurden.

gazant
03.12.2007, 22:38
ok, aber bei meinem problem hilft mir das natürlich nicht so wirklich..;-)