PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : BKK- mhPlus (wechsel wegen fitnessstudio)?



gwen77
13.11.2007, 22:37
Hi,

ich bräuchte mal eure Hilfe- in meinem Fitnessstudio werden einem für 1 (!) Jahr komplett die Beiträge von der BKK mhPlus übernommen, wenn man bei denen versichert ist...... kein schlechtes Angebot.

Ich bin derzeit bei einer anderen BKK und würde den gleichen Beitragssatz von 13,3% zahlen, daher denke ich schon darüber nach zu wechseln.

Was meint ihr? Kennt jemand die Krankenkasse???

Danke & Gruß,
gwen

Inaktiver User
13.11.2007, 23:40
Aber solche Angebote gibts doch von mehreren BKK'n

Bei Deiner Wahl sollten allerdings die anderen Leistungen erheblich mehr ins Gewicht fallen, denn im Krankheitsfall sind die Beiträge fürs Fitness-Studio nur eine nette Beigabe. Und wenn bei den Leistungen und der Vorsorge das Angebot nicht stimmt, dann helfen Dir die paar Euronen fürs Fitness-Studio auch nicht wirklich weiter.

Gruß justii

gwen77
14.11.2007, 06:54
Morgen,

ich weiß doch, dass die Leistungen der Krankenkasse wichtiger sind als die Beiträge fürs Studio (meine jetzige würde übrigens 150€ zuzahlen)...

Ich werde daher natürlich die Bedingungen etc. im Detail vergleichen, aber ich dachte ich frage hier schon einmal an, ob die jemand kennt und gute/schlechte Erfarhungen hat.

Warum nicht wechseln, wenn die Leistungen etc gleich sind- spart 880€ im Jahr!

gruß,
gwen

Merya
14.11.2007, 07:18
die mhPlus ist eine bekannte BKK.

Ich bin bei einer anderen BKK versichert, in der Regel sind die Leistungen der BKK's sehr gut. Wir bekamen auch schon Leistungen aus "Good Will" erstattet. Diese waren zwar nicht wahnsinnig teuer, aber dennoch.

Meine Tochter arbeitet bei einer Krankenkasse und es gibt nur 1 BKK, bei der sie sich niemals versichern würde. Die mhPlus ist es aber nicht.

Merya

Oma_Berta
14.11.2007, 07:35
Morgen,

ich weiß doch, dass die Leistungen der Krankenkasse wichtiger sind als die Beiträge fürs Studio (meine jetzige würde übrigens 150€ zuzahlen)...

Ich werde daher natürlich die Bedingungen etc. im Detail vergleichen, aber ich dachte ich frage hier schon einmal an, ob die jemand kennt und gute/schlechte Erfarhungen hat.

Warum nicht wechseln, wenn die Leistungen etc gleich sind- spart 880€ im Jahr!

gruß,
gwen

Guten Morgen,

durch Fusion meiner "alten" Krankenkasse bin ich seit Oktober bei der mh plus versichert.

Ich benötigte kurzfristig eine Bescheinigung, die ich nach Anruf dort am nächsten Tag im Briefkasten hatte.

Auch mein Heil- und Kostenplan für Zahnersatz(den ich noch an die alte Krankenversicherung eingereicht hatte), wurde schnell gestempelt zurückgesandt.

Mit den Zusatzleistungen habe ich mich allerdings noch nicht beschäftigt.

Schönen Tag
Berta

gwen77
14.11.2007, 12:21
Danke für die schnellen, konstruktiven Beiträge! Hatte heute ein längeres Telefonat mit der mhPlus (waren sehr nett) und werde einige Informationen nach Hause erhalten.

Gruß,
Gwen

Triskell
14.11.2007, 12:27
Das ist ja interessant - darf ich fragen, was für ein Fitnessstudio das ist? Ich bin auch bei der mhplus und spiele mit dem Gedanken, in ein Fitnessstudio zu gehen. Wenn die mhplus sowas übernimmt, erleichtert das die Entscheidung natürlich um einiges!

Anastasia1960
14.11.2007, 18:39
Unterm Strich sind doch alle Kassen gleich...

Oma_Berta
14.11.2007, 20:46
Unterm Strich sind doch alle Kassen gleich...

Naja, der Unterschied zwischen den Beitragszahlungen ist schon relativ hoch.

Anastasia1960
14.11.2007, 21:00
Ja klar ist der Unterschied im Beitrag groß. Ich meine die Leistungen einer gesetzlichen Krankenkasse sind geregelt. D.h. alle Kassen müssen den gleichen Standard zahlen. Manche Kasse geben noch einen Bonus dazu. Aber unterm Strich unterscheiden sie sich nicht groß (in den Leistungen).

Oma_Berta
14.11.2007, 21:12
Ja klar ist der Unterschied im Beitrag groß. Ich meine die Leistungen einer gesetzlichen Krankenkasse sind geregelt. D.h. alle Kassen müssen den gleichen Standard zahlen. Manche Kasse geben noch einen Bonus dazu. Aber unterm Strich unterscheiden sie sich nicht groß (in den Leistungen).

Ach so, das hab ich missverstanden. :smile:

Inaktiver User
14.11.2007, 21:36
Ja klar ist der Unterschied im Beitrag groß. Ich meine die Leistungen einer gesetzlichen Krankenkasse sind geregelt. D.h. alle Kassen müssen den gleichen Standard zahlen. Manche Kasse geben noch einen Bonus dazu. Aber unterm Strich unterscheiden sie sich nicht groß (in den Leistungen).

Eine Aussage, die so einfach nicht stimmt.
Etwa 95% der Leistungen der GKV'n sind gleich. Die restlichen 5% (und das ist durchaus nicht wenig) können die Kassen mit eigenen Leistungen und Service füllen.

Dass ein günstiger Beitrag automatisch wenig Mehrleistung bedeutet und viele Mehrleistungen automatisch zu einem hohen Beitrag führen ist dabei ein weit verbreiteter Irrtum. Es gibt durchaus Kassen, die mit Beitrag und Leistung glänzen.

Damit man sieht, wie solche Mehrleistungen aussehen können oder besser gesagt, was man aus 5% machen kann, habe ich in einem früheren Thread mal eine kleine MehrleistungsAuflistung (http://www.brigitte.de/foren/showpost.html?p=2729701&postcount=26) (Link) veröffentlicht.

Wer behauptet da noch, daß die Leistungen bei den GKV'n gleich sind?

Gruß justii

Sun_Wukong
15.11.2007, 15:27
Wer behauptet da noch, daß die Leistungen bei den GKV'n gleich sind?

Gruß justii

Stimmt, ich war letztens auch sehr überrascht, daß die BKK meines GöGa doch tatsächlich seine "Reiseimpfungen" übernommen hat: Hepatitis A und B, Tollwut, Typhus ...
Gut, Geld mußte er vorstrecken und es werden für Beratung und Behandlung nur der 1fache Satz erstattet. Aber immerhin.

Meine Mutter hingegen, bei einer dieser großen Ersatzkassen versichert, zahlt 1. mehr Beitrag und bekommt 2. solche Impfungen nicht erstattet.

gwen77
19.11.2007, 07:03
Hi Triskell,

ist das "Body Culture" in Darmstadt.

Habe mich noch nicht final entschieden. Werde aber zu 90% wechseln.

schöne woche,
gwen

Inaktiver User
20.11.2007, 12:25
Hallo Triskell,

bist du dir da ganz sicher. Ich habe jetzt grad mit der mhplus telefoniert (bin dort auch versichert). Meine Sachbearbeiterin hat mir gesagt sie übernehmen keine monatl. Beiträge. Lediglich gebuchte Präventationskurse im Fitnesstudio werden bis zu 220 Euro übernommen. Der Kurs muss von einer ausgebildeten Person geleitet werden.


LG
Brumme