PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wurzelbehandlung mit Beruhigungsmittel?



annapaulemax
13.11.2007, 22:11
Hallo Ihr

Mir ist letzte Woche ein Teil von einem Backenzahn rausgebrochen und der Zahnarzt meinte, unter dem Inlay des Zahns sei ein riesiger Haufen Karies, der eine Wurzelbehandlung notwendig mache.:knatsch:

:ooooh: Ich gehe schon unter den besten Umständen ungerne zum Zahnarzt und von Wurzelbehandlungen habe ich nur Schreckliches gehört. Alle meine Freunde verziehen nur furchterregend das Gesicht, wenn sie das hören...:zahnschmerzen:

Jetzt habe ich da nächste Woche einen Termin und - breche fast zusammen vor Angst. Das meine ich wörtlich, mir zittern die Knie!
Wenn ich so nervös bin, werde ich total schreckhaft und das Doofe ist - ich zucke dann richtig zusammen. Beim Zahnarzt nicht wirklich gut, ich habe schon Bohrer im Zahnfleisch gehabt, etc. Jetzt habe ich mir überlegt, vor dem Termin eine halbe Beruhigungstablette zu nehmen. Weiss jemand, ob das sich irgendwie mit der Betäubung beisst?

Beklommene Grüsse

annapaulemax

hasenohr
14.11.2007, 08:13
Hallo Annapaulemax,
frag doch am besten mal deinen Zahnarzt. Sicher bist du nicht die einzige, die Angst vor der Behandlung hat. Ich hatte gestern grad eine solche Behandlung (du siehst ich lebe noch) und kann dich beruhigen! Es wird ja so gut betäubt, dass du nichts spürst.
Gruß , ich drück dir die Daumen -
hasenohr

PuestaDelSol
14.11.2007, 17:23
Kannst du dich nicht anderweitig ablenken/ beruhigen? Ich würde vllt. etwas pflanzliches (Baldrian-Hopfenpräparat oder ähnliches) wählen, aber keine richtigen Tabletten nehmen...
Und auch dich kann dich beruhigen. Das einzige, das du merkst, ist der Stich für die Betäubung, ansonsten verläuft alles schmerzfrei. Und falls du noch was merken s o l l t e s t, wird sofort nachgespritzt und dann geht das recht fix und schmerzlos. Ich habe schon 6 hinter mir (leider nicht nur die) und kann dir sagen: es gibt schlimmeres (z.B. ne WSR... ;-)) Man darf nur nie drüber nachdenken, was genau im Mund passiert, sondern die Herrschaften einfach machen lassen :-)
Gruß und viel Glück!
Nicht verrückt machen!
PuestaDelSol

Inaktiver User
14.11.2007, 17:58
Hallo Annapaulemax,

ich kann kann dich nur zu gut verstehen! Ich muss am Montag zum Zahnarzt, auch mir ist ein Stück vom Backenzahn weggebrochen oder die Füllung raus oder ähnliches.

Mir geht es auch deswegen jetzt schon schlecht. Es gibt kaum was Schlimmeres als Zahnarztbesuche. Obwohl meine Ärztin soooo nett ist, es hilft nix. Ich habe schon Angst vor der Spritze :heul: !

Ich werde es diesmal mit Notfall-Tropfen (Bachblüten) versuchen.

Wann ist denn dein Termin?

Liebe verständnisvolle Grüße,
malea

Inaktiver User
14.11.2007, 18:21
Wurzelbehandlungen habe ich nur Schreckliches gehört

ich halte dagegen und sage, es ist NUR dann schlimm wenn der ZA DAS nicht richtig kann oder macht. und ich hab inzwischen einige WBs völlig problemlos hinter mir. das sagt dir einer der jahrelang richtig angst vorm ZA hatte.....bis er den richtigen gefunden hat. heute isses anders.
gruß von nemesis

annapaulemax
14.11.2007, 20:17
Hallo Ihr

Vielen Dank für die Antworten! Ich arbeite schwer an meinem inneren Gleichgewicht und werde das Ganze schon hinbekommen - haben ja andere vor mir auch schon (sage ich mir zumindest die ganze Zeit...)!

Eines habe ich jetzt allerdings erkannt: ich mag meinen ZA nicht. Und ich habe keinerlei Möglichkeit zu beurteilen, ob er gut ist, oder nicht - ich kann ja seine Aussagen und Aktionen leider nicht überprüfen.

Ich werde diese Wurzelbehandlung jetzt dort durchführen lassen, ich weiss niemand anderen und will es hinter mich bringen, und danach werde ich mir jemanden neues suchen. Hugh! :knatsch:

@ malea

Oi, du Arme - ich drück dir Montag kräftig die Daumen, dass es gaaaaaar nicht schlimm ist. :blume: Ich habe am Donnerstag den Termin. Naja, lenkt mich vielleicht davon ab dass am Donnerstag mein Schwiegereltern zu Besuch kommen, was? :unterwerf:


Euch einen schönen Abend

annapaulemax

Inaktiver User
14.11.2007, 20:25
Ich werde dir berichten.

Meine Schwester sagte, selbst wenn ich jetzt eine Krone bekäme, das wäre überhaupt nicht schlimm.

Also, Augen zu und durch. Wird schon klappen!

LG :blumengabe:
malea

Inaktiver User
14.11.2007, 22:13
Hallo Annapaulemax,

auch von mir noch eine hoffentlich etwas angstmildernde Aussage: Ich habe bisher zwei Wurzelbehandlungen (Zahnarzt) bekommen, einer folgte dann ein paar Wochen später eine Wurzelspitzenresektion (Kieferchirurg), und es war gar nicht dramatisch. Das "Schlimmste" war der Pieks der Betäubungsspritze, und nachdem es gepiekst hatte, stellte ich fest, dass ich auch davon kaum etwas gespürt hatte. Es ist eher die Angst davor, was da auf einen zukommt, die einen vorher evtl. leicht panisch werden lässt.

Wenn du überlegst, nach dieser Sache deinen Zahnarzt zu wechseln, dann googel doch mal etwas ausgiebiger unter den Begriffen "Zahnarzt Angstpatient". Es gibt inzwischen wirklich eine Menge Zahnärzte, die sich in dem Bereich spezialisiert haben und mit Angstpatienten entsprechend umzugehen wissen. Eventuell muss man etwas längere Strecken in Kauf nehmen, um hinzukommen, wenn man einen Arzt gefunden hat, der "passt". Aber in einem solchen Fall würde ich sagen, dass sich das durchaus lohnt.

Also Kopf hoch, wird schon werden. :blumengabe:

Zuza

Ibizita
15.11.2007, 19:17
Hallo,

ich habe inzwischen 4 Wurzelbehandlungen hinter mir...davon liegen 2 schon ca. 10 Jahre zurück, die letztes Jahr auch nochmal erneuert worden sind.Anfangs war es für mich auch der Horror. Doch warum? Weil ich den falschen Zahnarzt hatte. Inzwischen bin ich seit 3 Jahren bei einer Superzahnärztin, und bei der tut nichts mehr weh.
Mit Deiner Entscheidung, den Arzt zu wechseln, liegst Du vollkommen richtig. Wenn er richtig betäubt, merkst Du nichts!

Inaktiver User
19.11.2007, 12:51
Hallo zusammen,

ich komm gerade vom Zahnarzt. War erstmal dank Spritze nicht weiter schlimm. Na ja, geht so. Die Geräusche machen mich schon ziemlich fertig. Aber es war bei weitem nicht so schlimm wie ich dachte.

Also, der Zahn hat wohl keine Überlebenschance :knatsch: , die Ärztin musste auch bis zur Wurzel bohren. Bleibt nun abzuwarten, ob diese jetzt auch noch behandelt werden muss. Um eine Aufarbeitung der ganzen rechten Seite komm ich aber leider wohl nicht drum herum.

Erstmal schaun, wie es mir geht, wenn die Spritze gleich nachlässt. Jetzt muss ich erstmal was Schönes machen, um auf andere Gedanken zu kommen.

LG :blume: ,
malea

annapaulemax
20.11.2007, 12:09
Hallo malea

Danke für den Bericht, das hat mich beruhigt! Klingt.. naja... erträglich, würde ich sagen, oder?

Ich drück dir die Daumen, dass die Nacht ok war und das Schlimmste erstmal vorbei ist.

Viele Grüsse

annapaulemax

Inaktiver User
22.11.2007, 07:27
Hallo annapaulemax,

ich wünsch dir für heute gaaaaanz viel Glück!!

LG :blumengabe: ,
malea

annapaulemax
24.11.2007, 20:12
Danke malea!:smile:

Öhm... um ehrlich zu sein - ich habe gekniffen. Naja, musste auch kneifen - meine Kinderfrau hat mir am Mittwoch eröffnet, dass sie ausgerechnet an dem Tag nur bis mittags Zeit hat. Aber ich gebe zu, ich habe mich auch nicht um eine Alternativlösung bemüht, sondern gaaaaaanz schnell den Termin auf nächsten Mittwoch verschoben. Ich meine, es war ja auch Thanksgiving und so...

Aber Danke für die Daumen, da gibts doch unbedingt :blumengabe:

Viele Grüsse

annapaulemax