PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : füllungen, oder: der preis ist heiß



Womanrunning
01.11.2007, 10:44
hallo,

an meinen zähnen müssen einige füllungen erneuert werden. leider zähle ich nicht zu den wahnsinnig-gut-verdienenden menschen... jede einzelne kostet jedesmal um die 100 euro (keramik oder kunstoff). die krankenkassen zahlen bloß die amalgam-variante, die ich nicht möchte, und die (zumindest) mein zahnarzt auch nicht mehr verarbeitet.
zudem stehen wohl auch ein inlay und eine teilkrone an.
gibt es eine lösung für dieses dilemma oder ist es mittlerweise tatsächlich so, dass weniger gut gestellte menschen keinen anspruch mehr auf eine ordentliche zahnversorgung haben?:knatsch: :wie?:

Karla48
01.11.2007, 10:53
Je nachdem, wo die Füllungen sind, würde ich zu Gold raten. Es ist nämlich relativ "weich", erlaubt dem Kiefer einen flexiblen Gegenbiß, so wie das natürliche Material auch. Keramik ist tödlich hart und verdirbt einem auf Dauer den "Diskus", diesen Muskel, der den Kiefer auf- und zuklappt (vereinfacht ausgedrückt).

Wenn es um Stellen weiter vorne geht, wo man Gold nicht blitzen sehen mag, dann befrage Dich, welches das weicheste Material ist. Amalgam natürlich nicht nehmen, völlig klar. Ich würde mich auch auf jeden Fall von mehreren Ärzten "beraten" lassen. Zweitezahnarztmeinung oder so ähnlich im Internet bietet Möglichkeiten, nach anderen preislichen Angeboten zu schauen.

Eine Zusatzversicherung gibt es günstig bei der Victo***, ich glaube so etwa 10 oder 15 Euro im Monat, für die Zukunft könnte das ja interessant sein. Beraten lassen!

Soviel für den Moment - in Eile...
LG Karla

Womanrunning
01.11.2007, 12:50
danke karla für deine schnelle antwort! das mit dem gold wusste ich nicht - also, dass die füllung einfluß auf den kaumuskel hat:erleuchtung:

versicherungen habe ich schon abgeklappert. die meisten wollen allerdings einen befundbericht, und da die "schäden" ja schon da sind, hab ich wenig hoffnung, dass die mich überhaupt versichern.

mir ist einfach nicht klar, warum die gesetzliche kk solche grundversorgungen nicht mehr trägt. wenn ich mir die gräten breche, brauch ich doch auch einen gips - und der wird anstandslos bezahlt! warum ist das bei zähnen anders?

ratlos und frustriert

wr., die auch morgen noch kraftvoll zubeissen will

Karla48
01.11.2007, 13:58
Keine Ursache!
Klar wollen die Vorberichte, sonst würde "ich" ja bestraft dafür, daß Du Deine Zähne nicht schon vorher gut behandelt hast :-))
Ein guter Versicherungsmakler (justii-g) wird Dich entsprechend beraten, ich würde sowas auf jeden Fall abschließen, für die Zukunft.

Momentan nützt alles nichts: Notfalls ein Kredit, aber die Zähne müssen auf Zack sein! Da hängt die ganze Gesundheit dran!
Und nicht am falschen Fleck sparen! *predigtmodusaus*

Lasse auch prüfen, wenn Du gerade eine Komplett-Sanierung machen möchtest (mußt ;-( ?), ob nicht hie und da ein Implantat sinnvoller ist als Brücken oder Ähnliches Gebastel. Ich habe mehrere und ausschließlich beste Erfahrungen. Hält, und hält, und hält, und hält...wie früher ein VW Käfer :-))) Und ist kosmetisch allemal die beste Lösung im vorderen, sichtbaren Bereich. Auch müssen dann andere Zähne nicht abgeschliffen werden. Für Kronen: Veneerkronen (Verblender), ideal. Hält ebenfalls schon Ewigkeiten, sieht total natürlich aus.

Wichtig ist nicht nur der Arzt, sondern auch das Labor! Befrage Dich unbedingt, was der Zahntechniker auf dem Kasten hat. Lerne den kennen, bevor Du viel Geld ausgibst. Am besten (und preiswertesten) sind meistens die Zahntechniker, die gleich vor Ort mit dem Zahnarzt zusammen arbeiten (also im gleichen Haus sind, oder wenigstens unmittelbar nah erreichbar). Sie stehen nämlich quasi neben Dir bei den Abdrücken, Farbwahl usw...
Und über den Preis kann man mit denen auch gesondert verhandeln. Sehr wichtig zu wissen!!

Du siehst: Das ist ein Projekt, wofür man viel Zeit braucht. Aber man hat dann auch optimale Versorgung, ein gutes, vertrauensvolles Gefühl PLUS Geld gespart.

Ich wünsche Dir eine gute Erfahrung,
so wie ich sie auch hatte.
Seit dem hatte ich viele Jahre überhaupt keine Angst mehr vor dem Zahnarzt. Momentan bin ich aus der "Übung" und müsste auch mal wieder hin. Im Dezember gehe ich.

Liebe Grüße
Karla

Inaktiver User
02.11.2007, 21:36
Hallo Womanrunning,
habe auch eine Zusatzversicherung bei der Hansemerkur, das kostet 17 Euro im Monat und es wird 45 % von der Zahnarztrechnung übernommen. Zusammen mit dem Anteil der Krankenkasse & Bonusanteil kann ich künftigen Zahnbehandlungen gelassen entgegen sehen. Außerdem steht noch ein Betrag von 180 Euro für Brillen im Jahr, Erstattung von Krankenhaustagegeld und die Erstattung von bestimmten Medikamenten mit im Vertrag. In den ersten 4 Jahren gibt es allerdings nicht die volle Versicherungsleistung, sondern es erhöht sich von Jahr zu Jahr und ab dem 5. Jahr ist es bei Zahnarztrechnungen unbegrenzt. Abgefragt wurde beim Vertragsabschluß lediglich, ob ich noch alle meine eigenen Zähne hätte.:freches grinsen:
Lohnen wird sich diese Versicherung bei mir auf jeden Fall, wenn ich meine Zähne so betrachte, sind in Zukunft noch einige Kronen fällig. An Brücken will ich erstmal garnicht denken!:ooooh:
Lieber Gruß
Natural