PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vergleich für KfZ-Versicherungen



Tinie
29.10.2007, 12:13
Hallo,

ich möchte gerne dieses Jahr meine Kfz-Versicherung mal vergleichen. Es gibt ja diese Rechner im Internet. Habt Ihr gute Rechner bei denen man hinterher nicht seine komplette Adresse angeben muss? Ich möchte hinterher nicht von den ganzen Versicherungen bombardiert werden.

LG
Tinie

Inaktiver User
30.10.2007, 00:20
Hallo Tinie.

Mein Favorit kommt per PN

lg. justii

Inaktiver User
30.10.2007, 14:33
Es kann sich auch lohnen, mal einfach die bestehende Versicherung anzurufen... Das habe ich eben gerade gemacht.

Ich bin umgezogen und komme deswegen in eine andere Regionalklasse. Zwar habe ich mir auf der Webseite der Versicherung ausrechnen lassen, was ich im nächsten Jahr zahlen müsste, wenn ich dortbliebe, aber irgendwie dachte ich mir "ruf da doch noch mal an".

Ergebnis: Der Tarif, der im Internet errechnet wird, ist (zumindest bei meiner Versicherung) der "Internet-Neukunden-Tarif". Die Dame am Telefon nannte mir einen Tarif, der ungelogen 140 EUR teurer war als der, den die Versicherungseigene Webseite mir nannte. :ooooh: Dieser Tarif gelte nur für Neukunden, die den Vertrag im Internet abschließen.

Sie meinte dann noch, es wäre aber möglich, mich auf den neuen Tarif umzuschreiben, wenn ich das wünsche. Sie schickt mir jetzt ein Angebot mit genau diesem Tarif.

Ergo brauche ich die Versicherung nicht zu wechseln, was jede Menge Papierkram erspart (werde das Angebot allerdings gründlich prüfen, man weiß ja nie...).

Von daher: Ruhig mal die bestehende Versicherung anrufen und nachfragen. Kann klappen! :freches grinsen:

lg
Vishnja

Inaktiver User
30.10.2007, 15:56
Hallo Vishnja.

Ja, bitte achte genau auf die Bedingungen.
In vielen Fällen ist so eine Umstellung auf den Neukundentarif mit tariflichen Verschlechterungen verbunden, die das Risiko für die Gesellschaft reduzieren.

Oft reicht schon ein Blick in die "Rückstufungstabelle nach einem oder zwei Schadensfällen" und man kann erkennen, daß man beim Altvertrag weniger weit zurück gestuft wird als beim Neuvertrag. Man würde also nach einem Schaden massiv schlechter gestellt... Aber dies ist nicht der einzige mögliche Haken.

Schöne Grüße

justii

Inaktiver User
04.11.2007, 19:41
Hallo Tinie!

Ich arbeite selbst bei einer großen Versicherung im KFZ-Bereich (jetzt im November-Januar kommen wieder viele viele Überstunden :knatsch: ), von daher rate ich dir auch: lass dir erstmal den aktuellen Tarif bei deiner Versicherung rechnen und schau, ob noch alle Angaben aktuell sind.

Ansonsten gib einfach mal in google "Kfz-Tarifrechner" ein.
Manchmal ist es aber noch besser direkt auf die HP des Versicherers zu gehen und dort einen Tarifrechner zu machen. Viele Serviceversicherer sind in den allgemeinen Tarifrechnervergleichen nicht drin! Das sind oftmals Direktversichererer, aber da kommts natürlich auch drauf an, ob dein Augenmerk eher auf Service und Beratung oder auf preisgünstig liegt.

Wenn ich dir mal den Tarifrechner meiner Versicherung schicken soll, sag Bescheid. Möchte das hier natürlich nicht aufdrängen :freches grinsen: deshalb nur auf nachfrage.

LG Ylva

Inaktiver User
04.11.2007, 19:45
Ja, bitte achte genau auf die Bedingungen.
In vielen Fällen ist so eine Umstellung auf den Neukundentarif mit tariflichen Verschlechterungen verbunden, die das Risiko für die Gesellschaft reduzieren.

es ist eigentlich eher so, dass die meisten neuen Tarifen im Vergleich zu älteren Tarifen bessere Bedingungen haben. Höhere Deckungssummen, mehr Extras, etc.....

Und da es ab 01.01.2008 ein ganz neues VVG (Versicherungsvertragsgesetz) gibt, ist der Verbraucher damit automatisch besser gestellt worden! Ist also nicht so, dass der Neukundentarif teurer oder gar schlechter ist! Gerade im Jahreswechsel 2008 kann sich der Neukundentarif richtig lohnen und hat deutlich verbesserte Bedingungen für den Verbraucher!

Für die Bestandskunden gilt das neue (für den Kunden BESSERE) VVG erst Mitte/ Ende des neuen Jahres!

Bitte beachtet auch das :blumengabe:

Monikara123
04.11.2007, 19:51
Hallo YL-valli, wie war denn gestern dein Abend?

Gruß
Monika

Inaktiver User
04.11.2007, 21:12
es ist eigentlich eher so, dass die meisten neuen Tarifen im Vergleich zu älteren Tarifen bessere Bedingungen haben. Höhere Deckungssummen, mehr Extras, etc.....

Und da es ab 01.01.2008 ein ganz neues VVG (Versicherungsvertragsgesetz) gibt, ist der Verbraucher damit automatisch besser gestellt worden!

Wenn auch für viele Gesellschaften richtig, so dennoch nicht allgemeingültig.

Zum Einen hat es auch bisher schon Gesellschaften gegeben, die die Forderungen des neuen VVG übererfüllt haben (diese haben jetzt wie auch in den vergangenen Jahren die Möglichkeit, an den Bedingungen zu drehen und im Gegenzug für Neukunden günstige Tarife anzubieten) und zum Anderen ist es nicht korrekt, daß neue Tarife meist besser sind als ältere (wir erinnern uns, früher hatten wir mal unbegrenzte Haftungssummen...).

Mal ehrlich: Wenn sich an den Fahrzeugen nichts geändert hat, nichts an den Personen und nichts an den Schadenszahlen, dann sind die Bedingungen und die Annahmepolitik (Kasko) die einzige Möglichkeit für die Gesellschaften am Beitrag etwas zu drehen. Da ohne günstigen Beitrag kein Neukundengeschäft....

Bedingungswerke welcher Versicherer für 2008 hast Du denn mit deren 2007er Bedingungen verglichen?

Schöne Grüße

justii

Inaktiver User
06.11.2007, 10:28
Autsch...!


Online-Versicherungsvergleiche: Von wertlos bis detailliert

Eine unabhängige Untersuchung von acht Vergleichsportalen für Autoversicherungen im Internet brachte „wenig Licht” und „viel Schatten” zu Tage. Dazu zählen ungenügende Auswahl, mangelnde Informationen und fehlenden Preisgarantien.

So liest man heute in einem Fachmagazin. Die vollmundigen Versprechungen der Online-Vergleichsrechner sind wohl doch mit Vorsicht zu genießen. Vielleicht sollte man lieber zweimal hinsehen...

Aber ich war ja schon immer der Meinung, daß bei sämtlichen Anbietern wichtige Sondertarife sowie mögliche Sonderrabatte (vor allem im herbstlichen Wechselzeitraum ist ja hier viel möglich) fehlen. Die Autofahrer verschenken damit bares Geld, oft sogar mehrere hundert Euro pro Jahr, wenn sie glauben, daß so ein Online-Vergleichsrechner die Lösung der Beitragsprobleme ist.

Schöne Grüße
justii

stefan1004
07.06.2011, 14:57
Ich habe hier einen guten Vergleichsrechner gefunden: Online berechnen und vergleichen - Kfz Versicherung - Autoversicherung (http://www.autoversicherung-tarife.de/onlinerechner.php), der über 180 Tarife verschiedener Versicherungen vergleicht. Viele Versicherer haben auf Ihrer Homepage auch einen KFZ Tarifrechner. Am besten alles einmal durchrechnen und dann für sich das beste Angebot heraussuchen.