PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Angst Durchzudrehen



silli1973
28.10.2007, 15:41
Bitte versteht mich nicht falsch, ich weiß nicht ob es richtig ist, aber ich habe dies auch schon im Forum Treenung/Scheidung geschrieben. Ich hoffe man darf das, wenn es eigentlich in zwei Bereiche gehört :wie?:

Nehmt es mir deshalb bitte nicht übel. Ich schreie nur laut um Hilfe.

Hier das was ich im anderen Forum schrieb:



Hallo Ihr Lieben,

ich bin am Boden zerstört. Ich bin seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen. Es ist die Liebe meines Lebens. Im Ernst. Es ist wirklich so. Seit einem dreviertel Jahr wohnen wir zusammen.

(Sollten hier Schreibfehler auftauchen, so verzeiht mir, ich bin am ganzen Körper am zittern)

Es lief alles super, wirklich bis jetzt. Ok kleine Krisen hat jeder mal. War aber wirklich nichts ernstes. Ich habe einen Sohn (nicht von ihm) der natürlich mit mir hier wohnt.

SO und nun folgendes. Ich leide zeitweise an Depressionen und Angstzuständen die bei mir durch bestimmte Situationen ausgelöst werden. Episode Depression (!!??). Nun denn. Ok. Im Februar hatte ich auch eine. Habe sie aber mit der Unterstützung von meinem Freund und meinem Therapeuten gut überstanden. Er war immer für mich da. Hat mich bestärkt und hinter mir gestanden. Wie sagt man so schön mein Fels in der Brandung.

Tja, nun rief mich am Donnerstag eine Ex-Freundin von ihm an. (Ich machs kurz). Erzählte mir sämtliche Details über mein Leben etc. Dies hätte er bei ihr "rausgelassen". Zudem hätten sie im dem Jahr 4 mal Sex gehabt (das war unser einziges Manko, was nicht so wirklich klappte). Und er hat ihr ein Nacktfoto geschickt, vor einem halben Jahr. Rumps. Das hatte gesessen. Doch glauben konnte ich es nicht. Glaubt mir keiner meiner Freunde oder Familie hätte ihm das zugetraut. ich am aller wenigsten. Wie dem auch sei, ich habe mit ihr vereinbart wir treffen uns zu dritt. Haben wir dann auch (und ich durfte mir erst nix anmerken lassen, sonst wäre er ja nicht mitgefahren). Ich hatte das Foto ausgedruckt für den Fall das er es bestreiten will.

So was aber auch noch wichtig ist. Sie will und wollte ihn immer zurück. Sie war total aggresiv und verletzt als wir da waren. (und ich bin weder naiv noch sonst was) Ich kann das wirklich beurteilen, sie hat sich verhalten wie eine verletzte Furie.

Wie dem auch sei, er hat zugegeben, dass er das Foto geschickt hat, Gründe dafür weiß er nicht mehr. Auch das er mit ihr gesprochen hat. (Er brauchte auch jemanden dem er den scheiß mit den Depries erzählen konnte) Kann ich ein wenig verstehen. War schon heftig die Depri.

Das er Fremd gegangen ist bestreitet er vehement. Ich könnte mir auch gut vorstellen das sie das erfunden hat. Denn sie wollte uns nun mit allen Mitteln auseinander bringen. Und sagte sogar zu ihm, jetzt hab ich das erreicht was ich wollte (!).

ES TUT SOOOOOOOOOOOOOOOOO weh!!!!!!!!!

Nun sitze ich hier, kriege wieder Panikattacken. Habe einen Schmerz in der Brust wie verrückt. Normalerweise wäre ich eine von denjenigen die sagen würde: Pack deine Koffe und verschwinde aus unserem Leben. Aber wisst ihr was?? Ich bin 34 und es ist der erste Mann den ich wirklich liebe.

Er bereut alles zutiefst und hat ihr auch bei dem Treffen gesagt: Da steht die Frau die ich liebe, die alles für mich ist. Du Schlampe willst nur Rache weil ich dir ne Abfuhr erteilt habe. Ich will sie nicht verlieren.

Seitdem ist er immer noch hier, schläft aber in einem anderen Zimmer. Den ganzen Tag heulen wir eigentlich nur. Reden und heulen. Er hat sich schon tausend mal bei mir entschuldigt und ich glaube wirklich das es ihm leid tut. Ehrlich. Dafür kenne ich ihn. Und wäre da wirklich was dran, wäre er der mensch, der freiwillig gegangen wäre.

Ich liebe ihn, aber ich hasse ihn im MOment auch. Der der immer für mich da war, mich gehalten hat, zieht mir nun die Beine weg. Er macht sich dafür riesige Vorwürfe. "Ausgerechnet ich tue dir soo weh, das werde ich mir nie verzeihen. Das habe ich nicht gewollt. Ich liebe dich von ganzem Herzen......

Was soll ich tun?? Ihn erstmal bitten woanders zu schlafen? Ich brauch ihn doch. Ihn hier lassen??

Ich weiß was ihr dazu sagt, aber ich hoffe einfach das mir jemand sagen kann wie ich aus diesem Gefühlskarussel von LIebe Hass und Enttäuschung wieder rauskomme. Ich hatte noch nie "Liebes-Kummer" in solch einem Ausmaß. Ehrlich nicht.


Was das mit ANgst zu tun hat?? Ich habe bei meinen Depressionen immer auch mit Panikattacken etc. zu tun. Ich hatte sie schon hunderte Mal, doch jedesmal ist es irgendwie wieder als hätte man alles verlernt. Ich weiß ich muß "einfach" nur ruhig bleiben, nicht in Hyterie verfallen und mich wieder beruhigen und warten bis die Attacke vorüber ist.

Ja, das weiß eigentlich jeder. Aber machen?? Man steht immer wieder neu davor. In meinem Kopf ist so ein Chaos, so ein Durcheinander.

Ich renne den ganzen Tag mit einem Puls von 190 rum und versuche nichts anderes als mich abzulenken oder zu beruhigen. Das muß ich auch, denn ich habe ja einen Sohn. Und die kleine Seele wäre für so einen Terror definitiv noch zu jung. Von daher spiele ich gute Miene zum bösen Spiel, dem kleinen gegenüber. Bin halt nur schlapp bzw. nicht so gut drauf immer weil mein Nacken verspannt ist und mir immer schwindelig wird (was wirklich auch noch stimmt, das war die Diagnose einen Tag bevor der Scheiß überhaupt passierte).

Ich bin in Therapie, bekomme aber so schnell keinen Einzeltermin. Ich bitte euch einfach (leicht gesagt) nur um ein wenig Zuspruch und mutmachende Worte.

Danke schon mal an euch, das ihr diesen Wulst überhaupt gelesen habt.
:kuss: :blume:

Inaktiver User
28.10.2007, 20:53
Liebe Silli,

fühl dich erst einmal fest gedrückt :in den arm nehmen: und beruhig dich!

Also, du sagst du liebst ihn und er ist wichtig für dich! Er sagt dies ebenfalls!

Ich finde, er hat sich vor ihr eindeutig zu dir bekannt- was soll er noch tun? Er kann das Geschehene nicht rückgängig machen. Gib' ihm die Chance zu beweisen, dass er es nicht mehr tut, dass du ihm voll und ganz vertrauen kannst. Sollte er weiterhin diese Art von Kontakt zu seiner Ex haben, dann musst du erneut über Konsequenzen nachdenken.

Du sagst, dass sie alles tun würde, um ihn zurück zu bekommen, d.h., du weißt ja gar nicht, wer hier die Wahrheit spricht!!

Also, schieb die letzten Wochen zur Seite, sag ihm, dass du ihn liebst und das Vertrauen für dich sehr wichtig ist. Nimm ihn in den Arm und genießt euer Leben und eure Liebe!

Kopf hoch!!

LG
Lisa38

silli1973
31.10.2007, 11:33
Ach Lisa wenn das so einfach wäre, würde ich das sofort machen. Da stehen mir wohl meine Gefühle etwas im Weg. Ich bin ein extrem emotionaler Mensch. Das ist der scheiß dabei. Doch ich glaube ich schaffe es diesmal besser als sonst mit den Depris.

Ich schlage mich jedenfalls tapfer.

Danke für deine lieben Worte!!!

:kuss: :kuss:

ELEVEN
31.10.2007, 13:09
Hallo Silli,

ich kann mich lisa nur anschließen

Vorallem lass dir Zeit, setz dich nicht unter Druck.

Ich kenne das mit den Depressionen.
Aber du hörst dich wirklich tapfer an. Du wirst es schon schaffen.

Inaktiver User
31.10.2007, 18:14
Doch ich glaube ich schaffe es diesmal besser als sonst mit den Depris.

Ich schlage mich jedenfalls tapfer.

Danke für deine lieben Worte!!!

:kuss: :kuss:

Aber immer gerne :blumengabe:

Ich finde, dass hört sich ganz gut an und ich glaube, du bist stärker als du es selbst vermutetst. Du wirst sehen, es wird sich eine Lösung finden, du musst nur die Ruhe bewahren!!

Viel Glück!!

LG
Lisa

silli1973
01.11.2007, 13:40
Ihr lieben,

es gibt eine neuerung. Ich habe ihm heute gesagt das ich seine Nähe erstmal nicht mehr möchte und er ist für ein paar Tage zu seinen Eltern. Ich habe mir gedacht so werde ich nicht immer an den schmerz erinnert und kann das besser für mich abhaken. Ob es richtig war? Oder hätte ich mich dem Hass und dem Ekel aussetzen sollen. Doch dann wäre ich daran zugrunde gegangen. Ich glaube es wäre dann irgendwann eskaliert. Und dann wäre alles vorbei gewesen.

Ich liebe diesen mann und möchte doch eigentlich nur das alles wieder gut wird. Woher soll man wissen was der richtige Weg dahin ist??

Ich kann nicht mit und nicht ohne. Scheiß Gefühlswelt. Wie sollen mich andere verstehen wenn ich mich nicht verstehe?

Lieber Gott hilf mir!!!

ELEVEN
01.11.2007, 15:31
Liebe Silli,

zweifele nicht an deine Handlung. Nur durch den Abstand wirst du eher wissen was du willst. Lass dir Zeit.
Ich habe mehr als 1 Jahr gebraucht, bis ich mich von meinem Freund trennen konnte. Weil ich wie du nicht wusste, wie ich mich entscheiden soll. Und zum Schluss war er so grausam zu mir, dass mir dann auch die Entscheidung einfacher fiel bzw. ich logischer sehen konnte.

Lass dir Zeit, bis du dir sicher bist.
Wenn er dich liebt, wird er um dich kämpfen, er wird dir es schon zeigen. Meiner hat es nicht getan.

silli1973
02.11.2007, 17:01
Danke meine Süße, du bist lieb. Es tut mir leid, dass es für euch njicht geklappt hat. Man man man ich bin so durcheinander. Ich habe eine Panikattacke nach der anderen. Scheisse. Jedesmal kostet es mich eine Mörderkraft.

Puh ich weiß wie ich mit den Atttacken und dem Hyperventilieren umgehen muß, aber jedes Mal stehe ich wie neu davor. Aushalten, auf die Atmung achten und der Angst nicht aus dem Weg gehen. Das blöde ist das sie mich einfach überfällt und ich eigentlich gar nicht genau weiß warum. Ich weiß nur das ich Angst vorm Alleinsein habe. Dabei ist das nicht wirklich logisch, da ich gut allein sein kann und das sogar teils genossen habe. Na ja das sind wohl noch alte Ängste. Hatte mal in meiner letzten Depri die Zwangsgedanken ich müsste mir die Pulsadern aufschneiden und das Leben wäre scheisse. Huch, das scheint es zu sein, denn es geht schon wieder los. Aber es sind nur Gedanken. Das weiß ich. Definitiv kein Wille, denn ich habe eine Scheißangst vorm Tod und bin eigentlich ein Lebemensch. Ich denke es ist auch die Angst, weil ich grad in die Eisdiele wollte und eine super stickige Luft dort herrschte. Habe nen Rückzieher gemacht. Ok war nicht in Ordnung, bin dafür aber im Edeka einkaufen gewesen.

Ich setze mich meinen Ängsten immer ganz bewußt aus, weil ich weiß dass sie mich sonst übermannen. Ne ne nicht mit mir. Muß einfach nur ruhiger werden. Dieses Text hier schreibe ich glaube ich mit 300 Anschlägen :-) #

Werde um halb sechs zu einer Freundin gehen Abendbrot essen, dann einen Liebesfilm reinhauen, damit die Tränen nur so fliessen (mal schauen, ob ich das wirklich brauche heute). Und dann nach Hause und mit einem Puls von 180 (!! Tatsache) ins Bett und hoffentlich irgendwann vor Erschöpfung einschlafen.

Man man man ist das alles eine Scheisse. Bin froh wenn das wieder vorbei ist.

Denke ich werde meinen Freund in ein paar Tagen wieder zu mir holen, aber bis dahin brauche ich Abstand. Sonst geht es in die Hose. Drückt mir Daumen, ich weiß das es sich lohnt. Ich weiß auch das wir es schaffen können. Hauptsache ich stehe mir nicht selber im Weg.

Wünsche allen einen schönen Abend und ganz ganz viel Glück und ein gutes Gefühl .

LG Silke

ELEVEN
02.11.2007, 20:49
Habe nicht viel Zeit!
Ich denke an dich und drücke dir ganz fest die Augen.

LG

Lizzie64
02.11.2007, 21:05
die augen?? :ooooh:

ELEVEN
03.11.2007, 10:52
:-) sorry, bin die letzte Zeit sehr durcheinender. Meine Trennung liegt 1.5 Wochen zurück. Natürlich meinte ich die Daumen.

Sternlicht
12.08.2008, 11:17
Nun habe ich (erst heute) alles durchgelesen und würde so gerne wissen: hat sich alles wieder zusammen gefügt? So :liebe: meine ich
??
würde hoffen, weil es las sich zwar "Angst.... raus" aber auch Liebe von zwei Menschen.