PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Funkstille - was habe ich falsch gemacht?



Inaktiver User
28.10.2007, 15:09
Heute brauche ich mal Euren Rat, bin nämlich selbst zur Zeit etwas ratlos. :knatsch:

Folgendes ist passiert: Ende nächster Woche steigt bei uns eine kleine Feier mit ca. 20 Leuten; ich habe eine Einladung per Mail verschickt mit der Bitte um Rückmeldung, wer kommen kann. So weit so gut.

Vor ein paar Tagen meldet sich eine der Eingeladenen (eine ehemalige Kollegin und gute Bekannte von mir aus einer anderen Stadt) und sagt zu. Sie möchte mit ihrem Freund und dessen Tochter aus früherer Beziehung kommen. O.k., ich kenne die Kleine ja, und sie haben sie fast immer im Schlepptau. Von mir aus. Ja, und dann fragt sie an, ob sie außerdem ihren Ex-Freund und dessen Freundin mitbringen könnte, bei denen sie an dem Wochenende übernachten werden. Oder ob das den Rahmen sprengt.

Naja, das wäre dann ein Trupp von immerhin 5 Leuten, von denen wir 2 noch nie gesehen haben. Habe mich mit meinem Mann besprochen, dem das nicht recht ist, da er gern die Gäste auf seinen Feiern persönlich kennen würde. Ich fand die Idee auch etwas unangebracht und schrieb dann vorsichtig zurück, dass es tatsächlich etwas den Rahmen sprengen würde und ob es o.k. wäre, wenn nur sie drei kommen würden. Schrieb noch dazu, dass eine andere Freundin auch mit ihrer Tochter kommt, so dass Klein-Erna wen zum Spielen hätte. Und dass ich hoffe, dass sie mir die Antwort nicht übel nimmt. Und dass wir uns sehr auf sie freuen.

Tja, und seitdem: Funkstille. Seit 5 Tagen beredtes Schweigen. Keine Zu- oder Absage. Nix. Da sie ihre Mails normalerweise regelmäßig liest, nehme ich an (bzw. spekuliere), dass sie jetzt beleidigt ist und sich aus Trotz garnicht mehr meldet. Sonst hätte sie ja zumindest noch zu- oder abgesagt.

Was soll ich jetzt machen? Was habe ich falsch gemacht? War ihre Anfrage rhetorisch und nur zur automatischen Bejahung gedacht? Ich muss gestehen, dass ich momentan ziemlich verärgert bin, mich aber gleichzeitig auch frage, wo ich vielleicht irgendeine ungeschriebene Regel gebrochen habe oder zu unhöflich war. :wie?:

Trina75
28.10.2007, 18:09
Hallo Hermeline!

Meiner Meinung nach hast Du nichts falsch gemacht!! Absolut nichts!! Sie hat Dich gefragt, ob es angebracht wäre....... und Du hast ihr ehrlich geantwortet. Fertig ist die Laube!
1. ist es Deine Feier, 2. kennst Du das Pärchen nicht (okay, könnte man kennenlernen - aber das ist ja nicht der Punkt!) und 3. hast Du es auch noch mit Deinem Göttergatten besprochen, hast also noch eine andere Meinung hinzugezogen. Nee, ich find das so alles okay! Sollte sie Dir das jetzt krumm nehmen, dann frag ich mich, was sie für ein Kleingeist ist, mal ganz davon abgesehen, dass ich es ziemlich dreist finde zu fragen, ob man noch andere Leute zur Party mitbringen darf (und dann scheinbar eine positive Aussage erwartet).

Vielleicht ist aber auch für sie alles geklärt und Du machst Dir unnötig Gedanken!

Freu Dich auf Deine Feier und sei froh, dass Du gesagt hast, was Du gesagt hast!

Viele Grüße,
Trina :-)

Malina70
28.10.2007, 19:06
Hallo Hermeline,

ich finde auch, dass Du nix falsch gemacht hast. Außer Freund und dessen Kind noch zwei weitere Personen mitzubringen, finde ich auch etwas unverschämt. Bei einer Party ab 30 oder 40 Leute wäre es vielleicht noch was anderes, aber bei 20 Eingeladenen finde ich das unangebracht. Und wenn sie deswegen jetzt gar nicht käme, wäre ich auch nicht böse, zumal es ja auch nicht gerade die beste Freundin zu sein scheint.

Viele Grüße,

Malina

Inaktiver User
28.10.2007, 21:29
Und wenn sie deswegen jetzt gar nicht käme, wäre ich auch nicht böse, zumal es ja auch nicht gerade die beste Freundin zu sein scheint.

Ja, das stimmt, die beste Freundin ist sie nicht. Ich bin gerade wahnsinnig erleichtert über das erste Feedback; dachte schon, ich hätte irgendwas komplett vergeigt und wäre ein spießiger, unlockerer Gastgeber (das wäre furchtbar). :smirksmile:

Naja, vielleicht taucht sie ja einfach nächste Woche frohgemut auf ?!? Obwohl, ich glaub´s grad eher nicht.

Trina75
28.10.2007, 21:54
Ja, warte mal ab. Ich find' nicht, dass Du spießig oder unlocker bist. Man wird doch wohl noch planen dürfen! Und entscheiden ja wohl erst recht! :-)

Gute Nacht!
die Trina :-)

Inaktiver User
28.10.2007, 21:58
Außer Freund und dessen Kind noch zwei weitere Personen mitzubringen, finde ich auch etwas unverschämt.

Etwas? Ich finde es derbe unverschämt. Absolutes No-Go!

Hermeline, mach Dir keinen Kopf. Von Deiner Seite aus ist alles im grünen Bereich.

Inaktiver User
28.10.2007, 22:02
.

Aareblitz
29.10.2007, 08:56
Ich schliesse mich an.

Wie kann man nur auf die Idee kommen, auf so eine Party den Exfreund mit neuer Freundin mitbringen zu wollen? So etwas käme mir nie in den Sinn, abgesehen davon, dass ich nicht mitgehen würde, wenn ich an Stelle des Exfreundes und Freundin wäre.

_Pippilotta_
29.10.2007, 09:12
Ich sehe es genauso wie meine "Zwillingsschwester" :freches grinsen: Trina und alle anderen hier.

Du hast gar nichts falsch gemacht. Die Frau ist rücksichtslos und unverschämt.
Selbst wenn es eine Riesenparty mit 100 Leuten wäre, fände ich eine Selbsteinladung völlig Fremder unangebracht, obwohl man in dem Fall vielleicht ein Auge zudrücken könnte.

Aber wenn es eh ein eher kleiner Kreis von 20 Leuten ist und man sich dreist mit 5 Leuten ankündigt, das geht GAR NICHT!

Und - liebe Hermeline, was mich an solchen Geschichten immer wahnsinnig ärgert - letztlich hat derjenige, der sich richtig und freundlich und völlig normal verhält (in dem Fall Du), den Schwarzen Peter, muss sich aus der Situation winden, ohne unhöflich zu sein, macht sich auch noch Gedanken und ein schlechtes Gewissen, obwohl der andere derjenige ist, der sich unverschämt benimmt.

Habe leider auch Erfahrungen mit Selbsteinladern, und weiß wie blöd man sich fühlt, wenn man die halbwegs höflich in ihre Schranken verweisen will, sich aber trotzdem wie der letzte Volldepp fühlt...

Deshalb, mach Dir keine Gedanken, Du hast alles richtig gemacht, ich würde mcih bei der Frau auch nicht mehr melden, wenn sie nicht kommt, soll sie es lassen, ist kein Verlust.

LG
Pippi

_Pippilotta_
29.10.2007, 09:14
Ich schliesse mich an.

Wie kann man nur auf die Idee kommen, auf so eine Party den Exfreund mit neuer Freundin mitbringen zu wollen? So etwas käme mir nie in den Sinn, abgesehen davon, dass ich nicht mitgehen würde, wenn ich an Stelle des Exfreundes und Freundin wäre.

Ist hier zwar nicht das Thema, aber mir ist genauso schleierhaft, wie man mit Neufreund bei Exfreund und Neufreundin übernachten kann... Wär mir glaub ich zu blöd, da würde ich eher ein paar Euronen für 'ne Pension ausgeben. Aber vielleicht bin ich ja auch nur spießig...:zwinker:

Inaktiver User
29.10.2007, 09:52
Hallo Hermeline,

im Großen und Ganzen schließe ich mich meinen Vorschreiberinnen an, insofern, als dass auch ich der Meinung bin, dass du dich ok verhalten hast, wenn du (und dein Mann) ablehnst, Leute, die du nicht kennst, einzuladen.

Ein "Aber" habe ich trotzdem. Was hindert dich daran, zum Hörer zu greifen, sie anzurufen und ruhig und freundlich nachzufragen, ob sie mit ihrem Mann und ihrer Tochter nun kommen oder nicht, damit ihr entsprechend bei den Vorbereitungen planen könnt?

Ich mag ehrlich gesagt diese scheinbar zunehmende Angewohnheit nicht, alles schriftlich per Mail zu machen, wo man es in ein paar Worten am Telefon doch viel effizienter und auch persönlicher regeln könnte und entsprechend wüsste, woran man ist. Los, ruf sie an, frag, dann hast du Klärung.

LG,
Zuza

Islabonita
29.10.2007, 10:05
Ist hier zwar nicht das Thema, aber mir ist genauso schleierhaft, wie man mit Neufreund bei Exfreund und Neufreundin übernachten kann... Wär mir glaub ich zu blöd, da würde ich eher ein paar Euronen für 'ne Pension ausgeben. Aber vielleicht bin ich ja auch nur spießig...:zwinker:

Ist zwar etwas off-topic, aber mein Mann und ich sind mit meinem Exfreund und dessen Neu-Freundin so gut befreundet, dass die auch ab und zu bei uns nächtigen. So was ist sicher die Ausnahme, aber es kommt vor.

Was das eigentliche Thema angeht; Hermeline, Du hast Dir wirklich nichts vorzuwerfen, schließe mich den Vorschreiberinnen an.

Inaktiver User
29.10.2007, 16:03
Ein "Aber" habe ich trotzdem. Was hindert dich daran, zum Hörer zu greifen, sie anzurufen und ruhig und freundlich nachzufragen, ob sie mit ihrem Mann und ihrer Tochter nun kommen oder nicht, damit ihr entsprechend bei den Vorbereitungen planen könnt?

Ich mag ehrlich gesagt diese scheinbar zunehmende Angewohnheit nicht, alles schriftlich per Mail zu machen, wo man es in ein paar Worten am Telefon doch viel effizienter und auch persönlicher regeln könnte und entsprechend wüsste, woran man ist. Los, ruf sie an, frag, dann hast du Klärung.

LG,
Zuza

Du hast völlig Recht. Ich habe eigentlich nur per Mail geantwortet, weil ich keine Lust hatte, den Hörer in die Hand zu nehmen (ja ja, ich weiß...).

Anyway. Es hat sich heute vormittag geklärt. Sie kommen zu dritt und alles ist wieder Friede, Freude, Eierkuchen.

Bei mir hinterlässt diese leicht impertinent Aktion nur so einen kleinen komischen Beigeschmack: hätte ich mir damals gleich Gedanken machen sollen, als sie nach unserer Hochzeitsfeier die Tischdeko mitgehen ließ?! :zwinker: :freches grinsen: Ich werde das im Auge behalten...

Latona
29.10.2007, 16:10
@ Hermeline

Es gibt Menschen, denen reicht man den kleinen Finger, und sie nehmen dann gleich die ganze Hand. Und da scheint diese Dame exakt dazuzugehören. Ich finde es völlig legitim, solchen Leuten klare Grenzen zu setzen.

Poison.
02.11.2007, 13:52
Hmhmm ... wo ist die Unverschämtheit, die hier unterstellt wird? Sie hat gefragt - sogar mit der Frage, ob 5 Personen den Rahmen sprengen würden - sie bekam einen ablehnenden Bescheid (den ich OK finde), sie kommt halt in der ursprünglich geplanten Besetzung und scheint damit auch kein Problem zu haben, da ja nun wieder "Friede, Freude, Eierkuchen" ist.

Man wird ja wohl noch fragen dürfen.

fini.
02.11.2007, 14:46
Heute brauche ich mal Euren Rat, bin nämlich selbst zur Zeit etwas ratlos. :knatsch:

Folgendes ist passiert: Ende nächster Woche...
...wo ich vielleicht irgendeine ungeschriebene Regel gebrochen habe oder zu unhöflich war. :wie?:

:wie?: Frag sie doch, statt andere hier spekulieren zu lassen.

Versteh ich nicht... :gegen die wand:

Sith_Lord
02.11.2007, 16:29
Ich kanns schon verstehen.

So wie du schreibst, ist das andere, fremde Paar nicht irgendwer, sondern deine Bekannte (plus Anhang) übernachten bei denen.
Wahrscheinlich so Sa/So-Treffen. Und es ist schon komisch, wenn man dann Sa Abend verschwindet (Tschüß, wir sind eingeladen), und dann zum Schlafen wieder auftaucht.

Daher die diplomatische Frage: Können wir die vielleicht mitbringen? Total verständlich. Und nicht im Geringsten unverschämt.

Natürlich liegt es an dir, wer kommen darf und wer nicht.Allerdings sehe ich das auch lockerer. Es sind Freunde von denen. Warum nicht neue Menschen kennenlernen?

Ich sehe das alles nicht so eng. Bin eben unkompliziert und spontan.

Inaktiver User
02.11.2007, 20:06
Da geht es mir aehnlich.

Polarstern
03.11.2007, 12:48
Ich kanns schon verstehen.

So wie du schreibst, ist das andere, fremde Paar nicht irgendwer, sondern deine Bekannte (plus Anhang) übernachten bei denen.
Wahrscheinlich so Sa/So-Treffen. Und es ist schon komisch, wenn man dann Sa Abend verschwindet (Tschüß, wir sind eingeladen), und dann zum Schlafen wieder auftaucht.

Daher die diplomatische Frage: Können wir die vielleicht mitbringen? Total verständlich. Und nicht im Geringsten unverschämt.

Natürlich liegt es an dir, wer kommen darf und wer nicht.Allerdings sehe ich das auch lockerer. Es sind Freunde von denen. Warum nicht neue Menschen kennenlernen?

Ich sehe das alles nicht so eng. Bin eben unkompliziert und spontan.
Ich sehe das auch eher locker.

Aber nun hat sich das Problem doch ohnehin gelöst. Allerdings würde ich mich an Deiner Stelle fragen, ob ich eine lockere Bekanntschaft weiterführen möchte, wenn die generellen Lebenseinstellungen nicht so recht zu passen scheinen (Dein Zitat "Sie möchte mit ihrem Freund und dessen Tochter aus früherer Beziehung kommen. O.k., ich kenne die Kleine ja, und sie haben sie fast immer im Schlepptau. " klingt ein wenig herablassend).

LG
Polarstern