PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zahn ziehen mit Vollnarkose!



Zerbitengeist
25.09.2007, 19:06
Hallo Ihr Lieben!

Komme grade von meiner Zahnärztin, die versucht hat mir einen Backenzahn zu ziehen, der immernoch entzündet und eitrig ist! Sie hat es vor zwei Wochen schonmal versucht und mir wie heute auch eine Betäubung gegeben, doch der Zahn wird nicht taub! Sie hat es versucht, doch es tut höllisch weh (und das bei mir wo ich doch so panische Angst habe). Jetzt hat sie mir eine Überweisung zu einem Zahnchirurg gegeben, wo ich nächsten Montag schon einen Termin bekommen habe, denn der Zahn muss rauss, er ist so entzündet und eitrig und das kann sich auch auf den Kiefer auswirken. Naja bei diesem Termin wird das ganze per Narkose (Vollnarkose gemacht).

1. Hat hier jemand schon Erfahrung damit?
2. Übernimmt das evtl. die Krankenkasse?

LG Eure Zerbitengeist

selva
02.10.2007, 21:28
Hallo Ihr Lieben!

Komme grade von meiner Zahnärztin, die versucht hat mir einen Backenzahn zu ziehen, der immernoch entzündet und eitrig ist! Sie hat es vor zwei Wochen schonmal versucht und mir wie heute auch eine Betäubung gegeben, doch der Zahn wird nicht taub! Sie hat es versucht, doch es tut höllisch weh (und das bei mir wo ich doch so panische Angst habe). Jetzt hat sie mir eine Überweisung zu einem Zahnchirurg gegeben, wo ich nächsten Montag schon einen Termin bekommen habe, denn der Zahn muss rauss, er ist so entzündet und eitrig und das kann sich auch auf den Kiefer auswirken. Naja bei diesem Termin wird das ganze per Narkose (Vollnarkose gemacht).

1. Hat hier jemand schon Erfahrung damit?
2. Übernimmt das evtl. die Krankenkasse?

LG Eure Zerbitengeist


Liebe Zerbitengeist - geh in eine Zahnklinik! Unbedingt! Wenn Deine ZÄ das nicht hinbekommt und Dich nicht schon längst überwiesen hat, schlechtes Zeichen1

Ich bin grade auch bei der Idee mit der Vollnarkose. Hat halt alles seine Risiken. Die Krankenkasse übernimmt - meines Wissens - nichts.

Sieh zu, daß Du den Zahn raus bekommst, obwohl ich sonst dagegen in.

Aber wahrscheinlich bin ich schon zu spät :peinlich:

Alles Gute !

Zerbitengeist
02.10.2007, 23:34
Liebe Zerbitengeist - geh in eine Zahnklinik! Unbedingt! Wenn Deine ZÄ das nicht hinbekommt und Dich nicht schon längst überwiesen hat, schlechtes Zeichen1

Ich bin grade auch bei der Idee mit der Vollnarkose. Hat halt alles seine Risiken. Die Krankenkasse übernimmt - meines Wissens - nichts.

Sieh zu, daß Du den Zahn raus bekommst, obwohl ich sonst dagegen in.

Aber wahrscheinlich bin ich schon zu spät :peinlich:

Alles Gute !



Hi Selva,

was heisst zu spät *gg*, meine Zahnärztin hat mir die Überweisung für die Zahnklinik gegeben, wo ich gestern war und unter vollnarkose den zahn gezogen bekommen habe! Die Krankenkasse übernimmt das, weil es anderst nicht geht. Ist alles schon abgeklärt. Da ich kurz vor einer Kieferentzündung stand und der zahn ohne narkose nicht rauszubekommen war, übernimmt das die Krankenkasse, was ich natürlich sehr gut finde! Ich hatte bammel vor der Narkose, doch ich muss sagen, dass es überhaupt nicht schlimm war. War eine sache von ner halben stunde! Die Nachwirkungen von der Narkose waren auch nicht so schlimm, war gestern und heute zwar etwas schlapp und hab mich die ganze zeit auf der couch vorm fernseh vergnügt und bin dabei eingeschlafen, aber ansonsten hatte ich keine Nebenwirkungen. Es ist alles super gelaufen! Bin so froh, dass es endlich vorbei ist. Und das Beste ist, ich habe fast gar keine Schmerzen (naja die Wunde tut etwas weh, aber das ist auszuhalten)! :jubel:


LG Zerbitengeist

finn
06.10.2007, 08:43
Hallo Zerbitengeist!
Schön, dass die OP so gut geklappt hat!!! Ich ließ mir auch einen Weisheitszahn unter Vollnarkose von einem Chirurg entfernen. Der Typ war menschlich nicht so der Hit, aber OP und Verheilung waren super. Bezahlt habe ich meines Wissens nichts.
Ich bekam noch Schmerzmittel mit, die ich auch brauchte. Am nächsten Tag war wieder alles gut. Bis auf das seltsame Gefühl von dem "Loch" und meine taube Zunge. Gegen das Taubheitsgefühl (hielt mehrere Tage an) habe ich mir in der Apotheke ein Vitamin B-Präparat besorgt. Das hilft!

Alles Gute!