PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : IKEA pro + contra



Inaktiver User
20.09.2007, 09:43
2 x im Jahr kommt ja ein IKEA Katalog ins Haus. Ich persönlich finde dort also nichts, was mich umhaut. Die Möbel, naja, und wenn mal etwas dabei ist, was vielleicht ein wenig gefällt, ist es sehr teuer.
Gut, Gläser und Kerzen, also Kleinkram kann man dort ja preiswert mit guter Qualität kaufen, aber Einrichtungsgegenstände????

Meine Frage, muß man diesen IKEA-Trend mitmachen?

Meine Schwester hat ihre Wohnung zu 90 % mit IKEA Sachen eingerichtet, versteht nicht, dass ich die Teile nicht so toll finde und frage deshalb Euch mal: Was meint Ihr zu IKEA Möbel?
Habt Ihr auch welche? Vielleicht aucht total damit eingerichtet?
Bin ich nicht "in" oder unnormal, weil ich auch mal zum Tischler gehe und mir dort ein Schränkchen oder ein Regal bauen lasse?

Blondine
20.09.2007, 10:02
Nuubi ... ich finde Dich normal.

Ein paar Ikea -Teile hat wohl jeder mittlerweile .. wir auch, z. B. diesen Drehsessel für die Kinder ...

Aber, ich würde mich nie ganz IKEA einrichten.

Ganz offensichtlich sieht man es, bei diesen Einrichtungssendungen mit den dicken rosa Frauen, wo hinterher jedes neu gestaltete Zimmer wie frisch aus dem Katalog aussieht ... das sind irgendwie keine Wohnräume, das sind IKEA-Schachteln!!!

Und, besonders günstig finde ich IKEA jetzt auch nicht ... da kommt schon immer was zusammen, wenn man jedes einzelen Trumm mit diesen einzigartigen Namen kaufen muß !!!
Es sei denn man kauft billig ...

Gruß, B.

Inaktiver User
20.09.2007, 10:03
2 x im Jahr kommt ja ein IKEA Katalog ins Haus. Ich persönlich finde dort also nichts, was mich umhaut. Die Möbel, naja, und wenn mal etwas dabei ist, was vielleicht ein wenig gefällt, ist es sehr teuer.
Gut, Gläser und Kerzen, also Kleinkram kann man dort ja preiswert mit guter Qualität kaufen, aber Einrichtungsgegenstände????

Meine Frage, muß man diesen IKEA-Trend mitmachen?

Meine Schwester hat ihre Wohnung zu 90 % mit IKEA Sachen eingerichtet, versteht nicht, dass ich die Teile nicht so toll finde und frage deshalb Euch mal: Was meint Ihr zu IKEA Möbel?
Habt Ihr auch welche? Vielleicht aucht total damit eingerichtet?
Bin ich nicht "in" oder unnormal, weil ich auch mal zum Tischler gehe und mir dort ein Schränkchen oder ein Regal bauen lasse?

Du bekommst zweimal im Jahr einen Ikea-Katalog? Das find ich gemein, denn ich bekomm nur im August einen. :wie?:

Man muss übrigens gar nichts kaufen, wenn man nicht mag.

Inaktiver User
20.09.2007, 10:09
Du bekommst zweimal im Jahr einen Ikea-Katalog? Das find ich gemein, denn ich bekomm nur im August einen. :wie?:

Man muss übrigens gar nichts kaufen, wenn man nicht mag.

Vielleicht liegt es daran, dass ich nicht in Deutschland wohne :zwinker:

Kobold
20.09.2007, 10:14
weil ich auch mal zum Tischler gehe und mir dort ein Schränkchen oder ein Regal bauen lasse?Würde das auch tun, wenn ich dafür das Geld hätte. Aber bei meinem Lohn!!!!!:heul: :knatsch:

Inaktiver User
20.09.2007, 10:32
Würde das auch tun, wenn ich dafür das Geld hätte. Aber bei meinem Lohn!!!!!:heul: :knatsch:

Ach Kobold, soooo teuer sind die auch nicht und die Sachen sind qualitativ wirklich hochwertig, man kann heutzutage auch immer ein bisschen handeln. :freches grinsen:

Inaktiver User
20.09.2007, 10:36
Ach Kobold, soooo teuer sind die auch nicht und die Sachen sind qualitativ wirklich hochwertig, man kann heutzutage auch immer ein bisschen handeln. :freches grinsen:

Vielleicht liegt das daran, dass Du nicht in Deutschland wohnst? :zwinker:

Inaktiver User
20.09.2007, 10:57
Vielleicht liegt das daran, dass Du nicht in Deutschland wohnst? :zwinker:


:lachen: :lachen:
Vielleicht habe ich aber meine Sachen bei einem deutschen Tischler machen lassen, obwohl ich nicht in Deutschland wohne und trotzdem handeln konnte :lachen:

Inaktiver User
20.09.2007, 11:00
Es gibt Dinge bei IKEA, die sind einfach praktisch und sehen ganz ok aus - ich habe immer noch in meinem Arbeitszimmer Billy-Regale, die zu dem Preis nicht zu übertreffen sind. Und was man sieht, sind die Bücher usw., kaum das Regal selbst (das auch akzeptabel aussieht).

Und dann haben wir einige "Platzhalter", z.B. zwei kleine Couchen, bei denen wir davon ausgehen, dass sie irgendwann ersetzt werden, wenn wir das ideale Teil finden; bis dahin sind sie in Ordnung, und wenn sie ersetzt werden, dann ärgert man sich nicht zu sehr über die Verschwendung.

Man sollte aber auch überlegen, dass es für viele keine wirkliche Alternativen gibt. Wenn man neu oder wieder anfängt, dann fehlt das Geld. Wenn man weiß, dass man häufiger umziehen wird, dann sollte man sich mindestens zweimal überlegen, ob man sich mit teuren "definitiven" Möbeln belasten will, nach denen man sich dan gar die Wohnung wählen muss: perfekte Lage, herlicher balkon gut geschnitten - aber die Schrankwand/der Kleiderschrank/das große Bett lässt sich nicht stellen. Also die 2. Wahl für die Wohnung ???

Es ist auch sicher richtig, dass man sich schöne Sachen anfertigen lassen kann - aber da sind die Kosten dann doch eher mit den großen Marken vergleichbar als mit IKEA. Hatten wir auch gerade - fürs Wohnzimmer gibt man das Geld ja gern aus, aber ein angefertigter Kleiderschrank fürs Jugendzimmer, wenn die Tochter in ein paar Jahren auszieht ??? Dann doch lieber IKEA.

Übrigens - niemand ist gezwungen bei IKEA zu kaufen, und die, denen ihr Portemonnaie es so vorschreibt, sind meist froh, dass es IKEA (oder ähnliches) gibt!

SoSo
20.09.2007, 11:16
also ich übernehme dann mal die pro seite

meine wohnung besteht mittlerweile aus 100% ikea und das nicht weil ich da einen trend mitmachen will.

ich liebe das desgin und natürlich auch den preis da ich nicht gerne möbel für das leben kaufe und mich gerne alle paar jahre verändere.

mir geben andere möbelhäuser absolut nichts mehr sobald ich was brauche gehts schnurtracks zu ikea.

was mir auch sehr gut gefällt trotz massenware das man sich doch durch die vielen kombinationsmöglichkeiten induviduell einrichten kann und auch das die unterschiedlichsten produkte doch immer miteinander hamonieren.

aber geschmacker sind ja verschieden. :smile:

Polarstern
20.09.2007, 11:22
Man sollte aber auch überlegen, dass es für viele keine wirkliche Alternativen gibt. Wenn man neu oder wieder anfängt, dann fehlt das Geld. Wenn man weiß, dass man häufiger umziehen wird, dann sollte man sich mindestens zweimal überlegen, ob man sich mit teuren "definitiven" Möbeln belasten will, nach denen man sich dan gar die Wohnung wählen muss: perfekte Lage, herlicher balkon gut geschnitten - aber die Schrankwand/der Kleiderschrank/das große Bett lässt sich nicht stellen. Also die 2. Wahl für die Wohnung ???

Übrigens - niemand ist gezwungen bei IKEA zu kaufen, und die, denen ihr Portemonnaie es so vorschreibt, sind meist froh, dass es IKEA (oder ähnliches) gibt!
Ich bin bekennender IKEA Fan. Ich bin in den letzten Jahren häufiger umgezogen und finde die Sachen sehr praktisch. Ich habe auch einige teure Stücke, die bei jedem Umzug leiden. Ein antiker Mahagonischrank ist nun mal nicht reisetauglich, und das sieht man meinem Lieblingsmöbel mittlerweile an. :heul:

Außerdem finde ich die anderen Anbietre in der Preisklasse einfach scheußlich - bei uns gibt es kein IKEA, aber Roller, Domäne, Höffner und Co... alle entweder so häßlich, daß man lieber in einer leeren Wohnung wohnen würde oder so viel teurer, daß ich sie mir nicht leisten kann.

Sollte ich mal fest irgenwo bleiben, würde ich mir vielleicht auch etwas anfertigen lassen, aber im Moment ist das zu unsicher. Und auch zu teuer, denn unsere Tischler arbeiten definitiv nicht für Preise von IKEA Möbeln.

LG
Polarstern

Yana
20.09.2007, 11:23
Ich bin in den letzten 17 Jahren 7 mal umgezogen (auch mal von einer 3 Zi in eine 2 Zi-whg). Meine Möbel sind ein einziger Misch-Masch. So richtig zusammenpassen tut da wirklich nichts. Meistens mussten schnelle billige Lösungen her. So habe ich z.B. das Hochbett für unseren ältesten Sohn, die Kommoden in einem Kinderzimmer und die Regale für den Abstellraum von IKEA. Das Bett für den mittleren Sohn ist noch mein eigenes Kinderbett. Die Schlafzimmerschränke sind von Karstadt, der Wohnzimmerschrank von Segmüller. Ich habe nie ein Zimmer komplett auf einmal einrichten können, sondern im Laufe der Zeit aus Notwendigkeit immer mal was Billiges dazugekauft. Die Sachen passen weder farblich noch sonst irgendwie zueinander.

Es rentiert sich für mich einfach nicht, in Möbel zu investieren, die beim nächsten Umzug ohnehin kaputt gehen, nicht mehr in das kleinere Zimmer passen oder der veränderten Familiensituation nicht mehr gerecht werden.

Rosaa
20.09.2007, 11:43
Ich liebe es, gelegentlich bei IKEA zu frühstücken.
Sehr günstig.
Und man kann so schön Leute gucken.

P.S: Dieses eigentlich für Hunde gedachte Kissen kann ich wärmstens empfehlen. Maße 95 x 85 cm, maschinenwaschbar, € 19.95

Bästis (http://www.ikea.com/PIAimages/69535_PE184597_S4.jpg)

:smirksmile:

Kobold
20.09.2007, 11:51
Ach Kobold, soooo teuer sind die auch nicht und die Sachen sind qualitativ wirklich hochwertig, man kann heutzutage auch immer ein bisschen handeln. :freches grinsen:Egal, ich habe eh keine Möbel von IKEA nur ien paar Teelichter.:freches grinsen: :freches grinsen: :freches grinsen:

Bagy
20.09.2007, 12:19
@ Rosaa
Was machst Du mit dem Hundekissen? Draufsetzen, der Katze schenken, mit ins Bett nehmen???

Oder gibt es andere kreative Verwendungsmöglichkeiten?

:entspann:

Rosaa
20.09.2007, 12:36
@ Rosaa
Was machst Du mit dem Hundekissen? Draufsetzen, der Katze schenken, mit ins Bett nehmen???

Oder gibt es andere kreative Verwendungsmöglichkeiten?

:entspann:

Ich habe es im Bett als Anlehnkissen am Kopfteil. Sehr kuschelig & bequem beim Lesen. Erwäge ein zweites Kissen zu kaufen und beide Kissen nebeneinander an einer Stange an der Wand zu befestigen. Quasi das "Königsbett für Arme". Fehlt nur noch der passende samtige Baldachinhimmel. :smirksmile:

P.S.: Hund Rüdiger strafte das eigentlich für ihn gedachte Kissen mit Verachtung und legte sich ostentativ auf seine alte, etwas muffelige Hundedecke neben dem Billy-Regal.

Lalique
20.09.2007, 12:43
2 x im Jahr kommt ja ein IKEA Katalog ins Haus. Ich persönlich finde dort also nichts, was mich umhaut. Die Möbel, naja, und wenn mal etwas dabei ist, was vielleicht ein wenig gefällt, ist es sehr teuer.
Gut, Gläser und Kerzen, also Kleinkram kann man dort ja preiswert mit guter Qualität kaufen, aber Einrichtungsgegenstände????

Meine Frage, muß man diesen IKEA-Trend mitmachen?

Nicht, wenn du Selbstachtung hast!
Ikea Möbel sind für die große Masse ohne Geld und ohne Geschmack, zu deutsch: den Pöbel...

I am too snotty for the world...

Lalique
in Chippendale - Originalen - was sonst ...

Rosaa
20.09.2007, 12:50
Nicht, wenn du Selbstachtung hast!
Ikea Möbel sind für die große Masse ohne Geld und ohne Geschmack, zu deutsch: den Pöbel...

I am too snotty for the world...

Lalique
in Chippendale - Orignalen - was sonst ...

Man gönnt sich ja sonst nichts (http://www.cmpentertainment.com/furniture/images/press/269_Chippendales%20High%20Res.jpg).

:zwinker:

Lalique
20.09.2007, 12:52
Man gönnt sich ja sonst nichts (http://www.cmpentertainment.com/furniture/images/press/269_Chippendales%20High%20Res.jpg).

:zwinker:
Ebent...

Inaktiver User
20.09.2007, 12:54
ach, dann bin ich eben manchmal gern Pöbel ...

darf ich dann auch pöbeln ?????

Lalique
20.09.2007, 12:56
ach, dann bin ich eben manchmal gern Pöbel ...

darf ich dann auch pöbeln ?????
Nur, wenn du dich dabei auf ein Ikea Sofa setzt!

Weitan
20.09.2007, 13:08
Hallo zusammen,

ich finde der Aspekt "Verfügbarkeit" darf nicht ausser Acht gelassen werden!

Als ich meine erste Wohnung eingerichtet habe, hatte ich keinerlei Lust auf Lieferzeiten, die dann meist eh nicht eingehalten werden.
Wer lebt schon gerne für neun bis zwölf Wochen aus dem Karton oder im Provisorium.

So ging es ab zu IKea und 48 Stunden später war der Grossteil der Wohnung wohnlich.

Ein netter Zusatznutzen: als ich mit meinem Freund zusammegezogen bin, tat die Trennung von dem ein oder anderen Teil nicht so weh.
....und farblich passen die Dinge aus verscheidenen Serien im gleichen Holzton immer zusammen! So kann Billy neben Bonde und Jussi gegenüber stehen! Praktisch, oder?

Liebe Grüsse
vom Befürworter des holden Lieblingsschweden

Inaktiver User
20.09.2007, 13:46
Nicht, wenn du Selbstachtung hast!
Ikea Möbel sind für die große Masse ohne Geld und ohne Geschmack, zu deutsch: den Pöbel...

I am too snotty for the world...

Lalique
in Chippendale - Originalen - was sonst ...

Hallo? Es geht nicht um Selbstachtung oder den Pöbel, es geht lediglich darum, dass mir persönlich nichts von den Möbeln gefällt und selbst wenn ich von den quietschegrünen Sesseln 2 nehmen würde plus ein Sofa das farblich dazu passt, dann evtl. noch Regalsysteme und ein Teppcihen und und und. Ich glaube nicht, dass dies alles viel preiswerter ist, als bei anderen Möbelhäusern.

Aber wie schon erwähnt, die Geschmäcker sind ja verschieden.
Meine Frage war ja, ob es viele Leute gibt, die fast die ganze Wohnung mit IKEA Teilen eingerichtet haben. Mehr nicht!

Inaktiver User
20.09.2007, 14:25
Aber wie schon erwähnt, die Geschmäcker sind ja verschieden.
Meine Frage war ja, ob es viele Leute gibt, die fast die ganze Wohnung mit IKEA Teilen eingerichtet haben. Mehr nicht!

Ja, gibt es. Obwohl es in unserer Stadt kein Ikea gibt und man ca. eine Stunde fahren muss, kenne ich gerade aus dem ehemals studentischen Umfeld niemanden, der nicht den größten Teil der Einrichtung von Ikea geholt hat.

Inaktiver User
20.09.2007, 14:38
Angefangen haben wir auch mit Ikea. Einige Billys haben immer wieder Verwendung gefunden, und die Kinderzimmer sind Ikea pur. Ansonsten haben wir nach und nach Teile durch Nicht-Ikea ersetzt - durch alte Möbel aus der Familie oder vom Trödel. Oder auch mal durch ein ganz hochwertiges Bücherregalsystem.

Mein Ikea-Bett ist jetzt gut und gerne 25 Jahre alt, und ich brauche kein anderes.

Und Frühstück bei Ikea liebe ich auch.

Inaktiver User
20.09.2007, 14:46
Hi
ich war frueher auch absolut Anti- Ikea.

Aber Ikea hat sich gemausert, vor allem die Neugebauten sind super, vor allem fuer Kinder.

Da kann man dann wirklich mal in Ruhe seine Koettbullar essen und Ruhe haben, weil die Kleinen nebenan spielen.

Danach noch ein Stueck guten Schweden Kuchen oder Rote Gruetze.

Wir waren zu D Zeiten oft im Ikea Restaurant, zum Abschluss sind wir dann immer einmal durchgegangen um jedesmal festzustellen, dass wir aussser ein paar Accessoires nichts brauchen. Bettwaesche fuer Kinder ist suess, aber auch nicht wirklich billig. Das ist wie mit H&M - billig war mal, jetzt ist es hipp...

Gruss aus einem Nicht-Ikea Land
chrissi

lala63
20.09.2007, 14:48
P.S: Dieses eigentlich für Hunde gedachte Kissen kann ich wärmstens empfehlen. Maße 95 x 85 cm, maschinenwaschbar, € 19.95

Bästis (http://www.ikea.com/PIAimages/69535_PE184597_S4.jpg)

:smirksmile:

Das Kissen sieht ja nett aus :Sonne:

Nimwen
20.09.2007, 14:51
Hallöchen,

dann oute ich mich auch mal als Pöbel :zwinker:

Ich liebe nämlich IKEA, viele Sachen treffen genau meinen Geschmack. Klar, von teuren Marken wie Bulthaup oder ähnliches würde ich auch so einiges finden, keine Frage... Das passt aber erstens nicht ins Budget und zweitens lohnt sich das meiner Meinung erst, wenn man irgendwo absehbar länger wohnen bleibt und nicht in ein paar Jahren bestimmt wieder umzieht.

Aber mir gefallen die Sachen wirklich, ich bin gar nicht sicher, ob ich überhaupt was anderes kaufen würde, wenn ich könnte. Alles schön schlicht, viel weiß (meine Lieblings-Möbelfarbe) und sehr praktisch. Und die Qualität ist auch nicht übel. Da ich außerdem noch ein paar (wenige, genauer: 2) wirklich schöne geerbte Möbel von Anfang des 20. Jhd. habe, finde ich auch nicht, dass es 08/15-mäßig aussieht.

Nimwen

Inaktiver User
20.09.2007, 14:56
Es gab mal im Stern eine schöne Geschichte über die Ikeaisierung - der Autor hat ein Altbauhaus in Hamburg mit zehn Mietparteien durchforstet - insgesamt 80% Ikea.

Ikea war mal billig. Echt billig. Bestimmte Sachen gab es zu dem Preis und dann halbwegs vernünftig nur da. Deswegen Habe ich einiges von Ikea. Immer noch genial finde ich Billy und das andere Bücherregal auch.

Dann wurde einiges schäbig, es gab einen Qualitätsrückfall bei einigen Produkten (z.B. die kleinen quadratischen Beistelltischchen waren nicht mehr aus Metall, sondern aus Pappe :ooooh: Schocker!). Dafür blieb der Preis gleich. Soviel ich weiß, verpflichtet Ikea seine Lieferanten, jedes Jahr billiger anzubieten. Man stelle sich die Stundenlöhne vor...

Und heute gibt es einfach einige Sachen, die sind super. Und bei manchen ärger ich mich. Ich habe inzwischen einige Möbel von sauteuren Marken second hand gekauft - hat sich gelohnt, die halten.

kassandra-maja
20.09.2007, 15:14
Hallo zusammen.

Ich gehe auch immer mal ganz gern zu Ikea. Vor allem beim "Kleinkram" finde ich immer etwas (Teelichter, Servietten, Deko-Artikel, Pflanzen, Gläser usw.) :Sonne: .

In Sachen Möbel bin ich dort noch nicht weiter fündig geworden (außer eine ANEBODA-Kommode), die Sachen entsprechen sonst nicht so meinem Geschmack.

Aber wie sagt man halt so schön: "Die Geschmäcker der Gestecker sind verschieden..." :zwinker: und das ist ja auch gut so...

VG kassandra-maja

Blondine
20.09.2007, 15:31
Die Jungs waren aber alle icht blond ... Die gibts nicht bei IKEA!!!!

Inaktiver User
20.09.2007, 15:50
Also, ich mag Ikea total gerne. :smile:
Mir gefallen die Möbel und wir können und wollen auch nicht mehr ausgeben.
Und wenn man Kinder hat, fühlt man sich dort sehr wohl.

Inaktiver User
20.09.2007, 16:25
Mein Haushalt ist gemischt, IKEA, Erbstücke, Sperrmüll

Aber die Qualität hat schon nachgelassen. das IVAR-Regalsystem gibts schon mindestens 15 Jahre, ich habe dreimal Teile dafür gekauft, die wurden jedesmal einfacher. Das erste Schubladenelement ist viel robuster als das letzte, was ich gekauft habe usw.

Die Kommode ANABODA habe ich mir für meinen winzigen Flur gekauft, weil sie eine geringe Tiefe hat, 40 cm, und da gibst nicht so viele.
Aber diese Kommode ist nicht für mich gemacht, ich habe all mein Geraffel aus dem Flur da reingepackt, schon waren die Presspappenschubladenböden durchgehangen. Hätte man nicht Sperrholz nehmen können?

Gut gefällt mir mein Sofa, da kann man Jahre später noch neue Bezüge für kaufen. Aber das war auch nicht billig.

Aufgefallen ist mir, dass die das Design für jüngere Leute nmachen, für mein Sofa gibt es beige Feincordbezüge!!! Sowas gab es in den 70ern schon mal und das hatte ich als Studentin als Gebrauchtmöbel und war froh, das irgendwann mal loszu werden.
Oder ein Regalsystem mit Vorhang. finde ich gruselig! erinnert mich an die Selbstbaumöbel meiner krieggeschädigten Oma.

Aber im Herbst werde ich mir eine neue Wohnung einrichten und ganz bestimmt auch IKEA in die engere Wahl nehmen. IVAR und mein Sofa müssen eh mit:zwinker:

Inaktiver User
20.09.2007, 16:34
@ Nuubi

mit ein wenig Selbstbewusstsein brauchst Du keinen Rückhalt durch andere..

Lasse sie so leben wie sie es mögen und Du lebst wie du es magst..

bei mir gibt es Antikmöbel und Modernes, Polster eher Ligne Roset anstatt Ikea..das aber auch nicht länger hält.. und auch Regale etc von Ikea..bekommst Du "die Krise " wenn Du mich besuchst ? Könnte sein..denn es sieht bei mir garantiert anders als bei Dir aus..Was gut ist..und sein darf..

Es geht nicht um Ikea..es geht um : Leben und Leben lassen..

oder

Wohnst Du noch oder lebst Du schon ?..

und : Entdecke die Möglichkeiten..

oder so..:lachen:

Und hey : diese Mandeltorte dort bei IKEA schmeckt wunderbar..

Inaktiver User
20.09.2007, 16:52
was ich bei IKEA noch toll finde ist, dass es Kleinmöbel für die unmöglichsten engsten Verhältnisse gibt.

Rowellan
20.09.2007, 16:58
@ Linwen: Die Schokoladentorte schmeckt noch besser :hunger:

Wir haben auch alle möglichen Möbelquellen - Möbelhäuser in der Umgebung, Erbstücke, Baumarkt. Und auch IKEA.
Unser Arbeitszimmer ist komplett IKEA-eingerichtet, als wir die Möbel vor 6 Jahren brauchten gab es nichts vergleichbar flexibles in den anderen Möbelhäusern. Es sei denn, wir hätten vom Tischler bauen lassen, aber da war unser Budget leider nicht flexibel genug.

Und wir sind nach wie vor absolut zufrieden mit den Sachen.

Laufrad
20.09.2007, 18:12
Bei mir steht ein De Sede Sofa auf einem Ikea Teppich, ein paar Meter weiter steht eine alte Vitrine, ein Erbstück von meiner Großtante. In anderen Räumen sieht es ähnlich aus, ich mische da nach Gusto. Billy Regale neben dem Eames-Chair? Na klar.

Bei vielen Sachen ist die Qualität von Ikea viel besser geworden, z.B. Schubladenbeschläge. Trell~ll~ll~ll~lleborg, das war mal.

Die Verarbeitung der Leuchten finde ich immer noch schlecht, sehen auf Entfernung gut aus aber bitte nicht dicht dran gehen.

Bettwäsche? Da hatte ich mal eine Garnitur, tolles Design aber die Baumwolle war sehr rauh. Immerhin stimmen inzwischen die Größen mit deutschen Standards überein.

Den Katalog finde ich jedes Jahr einen Genuss, der ist wirklich super gemacht.

Inaktiver User
20.09.2007, 20:56
Mein Haushalt ist gemischt, IKEA, Erbstücke, Sperrmüll

Exakt meins! :freches grinsen:

Unmöglich von Ikea fand ich damals diese bescheuerte Aktion, als ein kleiner Möbeltischler aus München (?) eine Anzeige schaltete mit dem Text "Schrauben Sie noch oder wohnen Sie schon?". Fand ich sehr originell. Hat Ikea den in Grund und Boden geklagt. War doch nicht nötig. Echt nicht. :knatsch: Nicht souverän.

Yana
20.09.2007, 22:04
Hat eigentlich jemand Erfahrung mit IKEA-Küchen?
Ich schlage mich schon seit einiger Zeit mit dem Online-Küchenplaner rum und gebe jedesmal wieder frustriert auf, weil entweder das Programm zusammenbricht oder ich irgendwie die richtige Zusammenstellung der Schränke nicht hinkriege.

Schokoholic
21.09.2007, 07:52
Hat eigentlich jemand Erfahrung mit IKEA-Küchen?
Ich schlage mich schon seit einiger Zeit mit dem Online-Küchenplaner rum und gebe jedesmal wieder frustriert auf, weil entweder das Programm zusammenbricht oder ich irgendwie die richtige Zusammenstellung der Schränke nicht hinkriege.

Eine Freundin von mir schwört seit bestimmt 6 oder 7 Jahren auf ihre (wirklich hübsche) Ikea-Küche. Gab wohl damals ein bißchen Heckmeck, bis alles paßte und komplett war, aber jetzt ist sie einschließlich der E-Geräte unverwüstlich.

Im übrigen finde ich die Aussage, Ikea wäre für den "Pöbel", äußerst arrogant (ganz davon abgesehen, dass wir dann alle Pöbel wären, da statistisch in jedem Haushalt ein Billy wohnt :freches grinsen: )!

Wir haben ebenso wie viele Vorschreiberinnen einen bunten und gemütlichen Mix aus Ikea (die Aufbewahrungssysteme Billy fürs Arbeitszimmer und Pax als Kleiderschrank sind unschlagbar!), teureren Einrichtungshäusern, Stilmöbeln, Erbstücken (wunderschöner Nußbaum-Sekretär, der sich blendend mit dem warmen Buchenton von Ikea verträgt), Urlaubsmitbringseln undundund.

Und Kleinzeugs kann man bei den Schweden eh wunderbar kaufen, nachdem man sich die obligatorischen Köttbullars reingezogen hat. Ich glaub', ich brauche mal wieder einen Hundertersatz Teelichter...:freches grinsen:

Inaktiver User
21.09.2007, 08:59
Im übrigen finde ich die Aussage, Ikea wäre für den "Pöbel", äußerst arrogant

Für manche Leute ist es wichtig, sich abzugrenzen von Leuten ohne Geld oder "ohne Stil". :blumengabe:

Polarstern
21.09.2007, 09:38
Für manche Leute ist es wichtig, sich abzugrenzen von Leuten ohne Geld oder "ohne Stil". :blumengabe:
Dann bin ich beides gern. :lachen:

Hier ein Spiegel-Artikel (http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,498722,00.html) über all die schönen Dinge, die man aus IKEA Möbeln bauen kann, wenn sie einem pur zu langweilig sind.

Ich hätte ja gern die Katze von der Treppe, aber ich bezweifle, daß der besitzer sie rausrücken würde.

LG
Polarstern

Inaktiver User
21.09.2007, 09:42
Ein paar Ikea -Teile hat wohl jeder mittlerweile

Einspruch! Ich nicht! :schild genau:

Ich bin wohl die einzige Frau im Umkreis von 1000 km, die nicht bei IKEA kauft. Nicht mal in der Wühlabteilung finde ich was...

Ein IKEA-Gutschein wäre der Horror für mich; den würde ich sofort weiterverschenken.

Inaktiver User
21.09.2007, 09:51
Sind die Duschvorhänge nicht aus beschichtetem Stoff?
das fühlt sich bestimmt komisch als Kleid an.

Inaktiver User
21.09.2007, 09:56
Sind die Duschvorhänge nicht aus beschichtetem Stoff?
das fühlt sich bestimmt komisch als Kleid an.

Ich hab mal eins aus speziellem Kunstrasen getragen.

Ist nicht alltäglich, aber tragbar. :zwinker:

Orange
21.09.2007, 09:58
Ich bin ein riesiger Ikea-Fan. Auch wenn nicht alles 100 %ig meinem Geschmack entspricht. Aber ich finde immer, bei Ikea gibt es für alles eine bezahlbare Lösung.

Und in der Markthalle finde ich (leider) immer was. Und wenn es "nur" Kerzen sind. Oder Sets oder Gläser oder Kaffeebecher oder.......:smirksmile:

Inaktiver User
21.09.2007, 10:00
Wie heisst es immer so schön? Wer billig kauft, kauft zweimal ...

Für meine Studentenbude war Ikea okay! Auch später habe ich oft dort gekauft. Und wenn ich zurückdenke - welche dieser Möbel habe ich noch? Richtig. Keines. Ob das so toll ist? Wegwerfmöbel - nicht mehr mein Fall! Da lege ich lieber was drauf und habe das dann viele Jahre.

Der nächste Punkt bei Ikea-Möbeln ist das Thema Umzug! Möbel auseinanderschrauben, transportieren, wieder aufbauen - garantiert geht dabei etwas kaputt, Ecken sind abgestoßen etc.

Außerdem gibt es einen seltsamen Effekt bei Ikea: Die Einzelstücke erscheinen sehr preiswert, aber wenn man dann an der Kasse steht und die Summe sieht - dann fragt man sich mit einem Blick in den Einkaufswagen, ob man echt so viel Geld für das alles ausgegeben hat.

Was die Accessoires angeht: Ikea-Kerzen haben eine obermiese Qualität! Eine dieser weißen Stumpenkerzen hat so gerußt, dass es mir eine Wand versaut hat, die nun einen Neuanstrich benötigt. Ikea verkauft auch gerne fusselnde Decken und fusselnde Bettvorleger.

Was ich dort supergerne kaufe, sind Bettwäsche aus 100% Baumwolle, diese Faltschachteln und Gardinen.

Viele Grüße
:blume:

Orange
21.09.2007, 10:04
Ich kaufe die Ikea-Kerzen seit über 20 Jahren und habe noch nie ein Problem gehabt. Sie rußen nicht und halten lange.

Wir sind in den letzten Jahren 5 mal umgezogen, alle Ikea-Möbel haben das hervorragend überstanden. Vielleicht habe ich bisher nur einfach Glück gehabt? Keine Ahnung!

Inaktiver User
21.09.2007, 10:06
Ich hab mal eins aus speziellem Kunstrasen getragen.

Wenn ich das jemandem zugetraut hätte, dann dir! :liebe:

Inaktiver User
21.09.2007, 10:06
Einspruch! Ich nicht! :schild genau:

Ich bin wohl die einzige Frau im Umkreis von 1000 km, die nicht bei IKEA kauft. Nicht mal in der Wühlabteilung finde ich was...

Ein IKEA-Gutschein wäre der Horror für mich; den würde ich sofort weiterverschenken.

Ich glaube nicht, dass wir 1000 km auseinander sind :freches grinsen:

Orange
21.09.2007, 10:06
Die Einzelstücke erscheinen sehr preiswert, aber wenn man dann an der Kasse steht und die Summe sieht - dann fragt man sich mit einem Blick in den Einkaufswagen, ob man echt so viel Geld für das alles ausgegeben hat.
Das stimmt leider. In der Masse ist Ikea nicht so günstig wie man immer denkt. Das ist mir auch schon oft aufgefallen, wenn ich an der Kasse stehe und bleich werde...

Inaktiver User
21.09.2007, 10:07
Was ich dort supergerne kaufe, sind Bettwäsche aus 100% Baumwolle, diese Faltschachteln und Gardinen.

Viele Grüße
:blume:

Die Bettwäsche ist so ziemlich das einzige, das ich nicht mehr kaufen würde, seit ich mir gute leisten kann. Sie ist von minderer Qualität, knittert ohne Ende und hat nicht mal einen Verschluss.

Im Keller lagert bei uns noch einiges davon, da ich es irgendwann mal bei Ebay versteigern wollte. Auf eine unserer Decken kommt mir das aber nicht mehr.

Viele Grüße

vita

Inaktiver User
21.09.2007, 10:08
Wenn ich das jemandem zugetraut hätte, dann dir! :liebe:

Ich verbuch es als Kompliment und wünsch Dir einen schönen Tag :freches grinsen: :blumengabe:

vita

Inaktiver User
21.09.2007, 10:12
Für manche Leute ist es wichtig, sich abzugrenzen von Leuten ohne Geld oder "ohne Stil". :blumengabe:


So würde ich das nicht sehen, auch wenn man nicht viel Geld hat, muß man nicht bei IKEA kaufen.
Es gibt z.B. die Möglichkeit, so wie ich es mache, wenn ich eine schöne Sitzgarnitur sehe, die nicht so preiswert ist, spare ich solange, bis ich sie mir leisten kann, dann wird für den Schrank gespart usw.

Und ich sage nochmal, stellt mal ein gesamtes Wohnzimmer aus dem IKEA Katalog zusammen, es ist nicht billig.

Und ich grenze mich nicht von Menschen ab, die IKEA Möbel haben oder lieben, wie gesagt, meine Schwester ist total mit IKEA eingerichtet, aber sie muß ja da wohnen.

Inaktiver User
21.09.2007, 10:17
So würde ich das nicht sehen, auch wenn man nicht viel Geld hat, muß man nicht bei IKEA kaufen.

Nein, muss man nicht.

Hast du irgendwas in den falschen Hals bekommen?
Ich schrub das nur darauf bezogen, dass Lalique Ikea-Kunden praktisch Pöbel nannte:


Nicht, wenn du Selbstachtung hast!
Ikea Möbel sind für die große Masse ohne Geld und ohne Geschmack, zu deutsch: den Pöbel...

Inaktiver User
21.09.2007, 10:22
Nein, muss man nicht.

Hast du irgendwas in den falschen Hals bekommen?
Ich schrub das nur darauf bezogen, dass hier jemand Ikea-Kunden Pöbel nannte.

:blumengabe:
Sorry, ich fühlte mich angegriffen, weil ich kein IKEA Fan bin. Was aber wiederum nicht heißt, dass Leute, die bei IKEA kaufen Pöbel sind. Diesen Ausdruck finde ich auch nicht so schön, denn wie gesagt ist IKEA nicht so preiswert, wie immer alle sagen. :zwinker:

Orange
21.09.2007, 10:29
Jeder, wie er meint. Ich finde den Ausdruck Pöbel auch ziemlich frech, aber wenn sie es so sieht, bitte, dann bin ich gerne Teil des Pöbels. (Daß ich es anders sehe muß ich nicht erwähnen, oder?)

Inaktiver User
21.09.2007, 10:31
:blumengabe:
Sorry, ich fühlte mich angegriffen, weil ich kein IKEA Fan bin. Was aber wiederum nicht heißt, dass Leute, die bei IKEA kaufen Pöbel sind. Diesen Ausdruck finde ich auch nicht so schön, denn wie gesagt ist IKEA nicht so preiswert, wie immer alle sagen. :zwinker:

na, dann soltest Du DICH überdenken und nicht IKEA..

Nö, Du bist nicht besser als Ikealiebhaber oder gar Junkies..:lachen:

Und über Ikea werden Ikeafans sicher eher Bescheid wissen..

auch zum Thema Ikea braucht man nicht die üblichen langweiligen Verteidigungen einer anderen Entscheidung..

Ich lasse Leute auch in meinen Augen komische Entscheidungen fällen ohne mich angegriffen zu fühlen..
Ich treffe auch komische..nicht nur meine Einrichtung betreffend.. ;-))

Das Ikea-Konzept finde ich spannend..und ja auch die Kreativität..

Man kann ja auch das Positive dennoch sehen, auch wenn mancher IKEAsüchtige in Deiner Umgebung zu sein scheint..

Solltest Du Dich aber so FRREMD fühlen..allein unter IKEA_JUNKIES in Deinem Bekanntenkreis, dann würde ich mir an Deiner Stelle fragen, warum Du nur solche Ikea .Bekannte ;-)) hast und ob Du nicht doch schon infiziert bist..uaahhhhh und das noch nicht weißt und es in Dir gärt und Du Morgen losgehst und es TUST::::lachen: :lachen: :lachen: :lachen:

Es tun MUSST..UAHHHHHHH:smirksmile:

Inaktiver User
21.09.2007, 10:33
Jeder, wie er meint. Ich finde den Ausdruck Pöbel auch ziemlich frech, aber wenn sie es so sieht, bitte, dann bin ich gerne Teil des Pöbels. (Daß ich es anders sehe muß ich nicht erwähnen, oder?)

Nein, das brauchst Du nicht erwähnen.

Ich habe immer den Vergleich mit MC Donalds (da gehe ich auch ab und zu mal hin), da hieß es auch, es sei nur für den Pöbel.

Die waren mal preiswert, geh aber mal heute mit der Familie hin, da läßt Du fast so viel Geld, dafür kann man schon fast in einem "richtigen" Restaurant essen.

Genauso sehe ich es bei IKEA, suchst Du Dir eine Einrichtung aus, die nicht gerade im Angebot ist, zahlst Du wirklich viel dafür.

Polarstern
21.09.2007, 10:40
Und ich sage nochmal, stellt mal ein gesamtes Wohnzimmer aus dem IKEA Katalog zusammen, es ist nicht billig.

Das würde ich so nicht sagen. Wir haben letztes Jahr für meinen Freund eine komplette Wohnungseinrichtung bei IKEA gekauft (also wirklich alles, vom Einsteigerset Geschirr über zwei Sofas bis zum Schlafzimmer), weil er einfach alles auf einmal brauchte. Die ganze Geschichte hat etwa 3000 Euro gekostet - das kostet ein italienisches Designersofa gern mal allein.

Wobei Vita recht hat, seine Bettwäsche ist grauenvoll. Meine Bettwäsche ist weich und glatt, wurde aber leider aus dem Programm genommen.

Meine Nerven nach 8 Stunden bei IKEA lagen allerdings blank, ich hätte am Ende die Verkäufer nur noch ohrfeigen können. "Tisch Hillerup? Da müssen sie noch mal zurück in die soundso-Abteilung." Die liegt natürlich gefühlte 8 km Fußmarsch in der anderen Ecke des Möbelmonsters...

LG
Polarstern

Inaktiver User
21.09.2007, 10:49
na, dann soltest Du DICH überdenken und nicht IKEA..

Nö, Du bist nicht besser als Ikealiebhaber oder gar Junkies..:lachen:

Und über Ikea werden Ikeafans sicher eher Bescheid wissen..

auch zum Thema Ikea braucht man nicht die üblichen langweiligen Verteidigungen einer anderen Entscheidung..

Ich lasse Leute auch in meinen Augen komische Entscheidungen fällen ohne mich angegriffen zu fühlen..
Ich treffe auch komische..nicht nur meine Einrichtung betreffend.. ;-))

Das Ikea-Konzept finde ich spannend..und ja auch die Kreativität..

Man kann ja auch das Positive dennoch sehen, auch wenn mancher IKEAsüchtige in Deiner Umgebung zu sein scheint..

Solltest Du Dich aber so FRREMD fühlen..allein unter IKEA_JUNKIES in Deinem Bekanntenkreis, dann würde ich mir an Deiner Stelle fragen, warum Du nur solche Ikea .Bekannte ;-)) hast und ob Du nicht doch schon infiziert bist..uaahhhhh und das noch nicht weißt und es in Dir gärt und Du Morgen losgehst und es TUST::::lachen: :lachen: :lachen: :lachen:

Es tun MUSST..UAHHHHHHH:smirksmile:

Ich fühle mich gewiß nicht fremd unter den IKEA-Junkies oder meinen IKEA-Bekannten, ich finde es belustigend, wenn es heißt, heute ist Samstag, also auf zu IKEA.
Und irgendwas wird immer gekauft, ob ein Gardinchen, einige Handtücher oder ähnliches.
Ich wiederum gehe nur in einen Möbelgeschäft, wenn ich Möbel brauche und mich für diese Kleinigkeiten durch das Gedrängele zu kämpfen? Nein. Genau das finden bestimmt einige toll aber jeder so wie er es mag :blumengabe:

Inaktiver User
21.09.2007, 10:54
Was aber wiederum nicht heißt, dass Leute, die bei IKEA kaufen Pöbel sind. Diesen Ausdruck finde ich auch nicht so schön, denn wie gesagt ist IKEA nicht so preiswert, wie immer alle sagen. :zwinker:

Überdenke deine Worte! :smile:

Das würde bedeuten, dass Pöbel mit Armut verbunden ist. Kein Geld, muss billig kaufen = Pöbel

Inaktiver User
21.09.2007, 10:57
Überdenke deine Worte! :smile:

Das würde bedeuten, dass Pöbel mit Armut verbunden ist. Kein Geld, muss billig kaufen = Pöbel

Ich glaube, nun hast Du mich nicht richtig verstanden.

Menschen die bei IKEA kaufen müssen ja Geld haben, da es halt dort nicht so billig ist, wie alle immer behaupten.

Inaktiver User
21.09.2007, 11:01
Ich glaube, nun hast Du mich nicht richtig verstanden.

Menschen die bei IKEA kaufen müssen ja Geld haben, da es halt dort nicht so billig ist, wie alle immer behaupten.

irgendwie wird es leicht wirr :wie?: :Sonne:

Inaktiver User
21.09.2007, 11:06
Ich fühle mich gewiß nicht fremd unter den IKEA-Junkies oder meinen IKEA-Bekannten, ich finde es belustigend, wenn es heißt, heute ist Samstag, also auf zu IKEA.
Und irgendwas wird immer gekauft, ob ein Gardinchen, einige Handtücher oder ähnliches.
Ich wiederum gehe nur in einen Möbelgeschäft, wenn ich Möbel brauche und mich für diese Kleinigkeiten durch das Gedrängele zu kämpfen? Nein. Genau das finden bestimmt einige toll aber jeder so wie er es mag :blumengabe:

Ja, das ist lustig.. ich hörte davon auch.. aber jeder Jeck ist anders..sagt man auch..

ja jedem eben seine Religion..und Freizeitvergnügen und Hobby und Stil oder Style, seine Schrullen.. etc..

wenn er andere damit nicht zu sehr nervt..und Dich zwingt es auch zu tun..Dich als Ignorant beschimpft etc..aber das passiert Dir ja wohl nicht..
Und Dir rate ich vorsichtig mit Deinen Wertungen und Einschätzungen zu sein...olala das kann schief gehen.. ;-), auch wenn Du es ja " eigentlich " nur als Verteidigung Deiner Abneigung benutzst.. ;-)

Natürlich gibt es die Ikeamaniacs..diese betrachte ich auch mit Schmunzeln..mir selbst ist dieses Ikea neu und ein wenig fremd und daher spanend : ich finde es witzig..und ja wirklich spannend..
Ja, und kreativ.. lässt Raum für eigene Ideen, das mag ich..

Meine Güte : allein diese Ordungssysteme in den Schränken : oha..und die Stoffe und Gardinenlösungen..wie diese Schiebegardinen mit gespanntem Stoffbahnen.. : faszinierend..
also : finde ich..

Inaktiver User
21.09.2007, 11:07
irgendwie wird es leicht wirr :wie?: :Sonne:

Vita, noch mal für Dich: Meine Meinung:

IKEA Möbel sind nicht preiswert.
Wenn man dort einkauft, gehört man nicht zum "Pöbel", weil man doch eine Menge Geld für die Möbel bezahlen muß.

Nimm den Katalog, stell mal ein Wohn- oder Schlafzimmer zusammen und schau mal, welche Summe bei herauskommt.

Ausserdem ging es in meinem Anfangposting darum, wenn ich den IKEA Katalog erhalten und durchschaue, finde ich persönlich nichts, was mir gefällt und wollte nur von den anderen mal wissen, ob sie bei IKEA einkaufen und wie sie zufrieden sind.
Mehr nicht!

Schokoholic
21.09.2007, 11:13
So würde ich das nicht sehen, auch wenn man nicht viel Geld hat, muß man nicht bei IKEA kaufen.


...und auch wenn man viel (will heißen: jedenfalls eindeutig genug Geld für andere Möbel) Geld hat, muss man nicht die 4- oder 5fache Summe für andere Möbel ausgeben, wenn einem Ikea gefällt!!!

Die Aufbewahrungssysteme sind einfach unschlagbar vielseitig; die Gestaltungsmöglichkeiten mit normalen Böden, Glasböden, Türen, Halbtüren, Stubladen, Stangen, Körben, Einsätzen, Hosenhaltern undundund können andere Läden nicht bieten, da sie nicht diese Stückzahlen produzieren.

Inaktiver User
21.09.2007, 11:20
@ Nuubi

natürlich sind die Möbel für manchen " preiswert " Ihren Preis wert..

Meine Ligne Roset -Couch ist viel teurer und sieht in der gleichen Zeit wie das Ikeasofa müllig aus ( Leinenoberstof..hell..und Kinder ) und das Neuaufziehen des Bezug nach Reinigung kostet so viel wie die Ikeacouch..

Und mir war die Ligne Roset Couch das Geld wert aus verschiedenen Gründen : ja Details im Design..und Details in der Verarbeitung und Qualität des Stoffes..

ABER für andere ist die Ikeacouch ihren Preis wert.. Sie ist genau so wie sie sich ein Preis- Leistungverhältnis vorstellen und sind damit froh und ich mit meiner von Ligne Roset..

Mir würde im Traum nicht einfallen, den Leuten die sich die Ikeacouch gekauft haben Vorträge darüber zu halten, dass ich meine Entscheidung für " preiswerter " halte..wie Du es hier machst..

Und ja man kann auch darüber streiten ob der Designpreisausgezeichnete Nudeltester aus dem Nobelküchenladen eher seinen Preis wert ist oder der originelle Serviettenhalter von Ikea für 9.90 Euro..aber man kann es auch lassen :-)

Inaktiver User
21.09.2007, 11:28
Ich glaube, nun hast Du mich nicht richtig verstanden.

Du sagst, dass "Pöbel" die sind, die sehr wenig Geld haben.
--> Pöbel kann das bei Ikea nicht sein, denn dort ist es ja noch zu teuer für den Pöbel.
Also: Pöbel = Arme.
Wo habe ich dich nicht richtig verstanden?

[Deutschkursmodusan]

Pöbel
Der Pöbel ist ein wenig gebräuchlich gewordener abschätziger, pejorativer Ausdruck für das „gemeine Volk“. Der Begriff bezeichnet somit eine der Bedeutungsfacetten des Begriffs Volk, weitere sind: Bevölkerung, Basis, Masse und ethnische Gruppe.
Der Begriff rührt vom lateinischen populus her (= „Volk“), bzw. stammt aus dem altfranzösischen poble ("Dienerschaft; gemeine Leute").
Mit dem Wort „Pöbel“ wurde gewöhnlich ein Mangel an Kultur, Kultiviertheit, Stil, Feingefühl oder „Sinn für Höheres“ u. ä. unterstellt. Etwa seit den Achtzigerjahren des 20. Jh. wird die Bezeichnung „Proll“ ähnlich verwandt (siehe auch: Prolet).
Damit ist auch das Verb „pöbeln“ verbunden, d. h. in dem oben angeführten Mangel an Feingefühl und der Unfähigkeit zur gewaltfreien Konfliktlösung physisch und verbal einen Streit provozieren, also absichtlich anrempeln oder aggressiv ansprechen (vulgo: „anmachen“), ebenso verwandt in diesem Sinne: lautstark schimpfen, randalieren.
Das Substantiv Pöbelei bezeichnet den Vorgang als Solchen.[Deutschkursmodusaus]

aus Wikipedia

Ich denke, es ist das Abschätzige, was dem Begriff anhaftet, der ihn unangenehm macht. Es distanziert immer den Sprecher, der - so wirkt das - sich erheben will.

Ich stimme zu, dass es wesentlich preiswertere Möglichkeiten der Wohnungseinrichtung als Ikea gibt.

Aber die sind häufig verbunden mit Zweitverwertung. Mir macht das nichts aus. Aber ich kann sehr gut verstehen, dass Leute sich einfach auch mal etwas NEUES gönnen möchten. Und wenn man nicht viel Geld verdient, dann gibt es dafür nicht viel Auswahl. Ikea ist dann neben den Rollers dieser Welt die moderne Alternative.

Sich hinzustellen und abschätzig über das gemeine, pöblige Volk herziehen, die auch noch zu doof sind, zu kapieren, dass sie langfristig gesehen noch nicht mal gut haushalten mit ihren paar Kröten, finde ich..... örks!

PS: Teilweise hat Ikea geniale Designideen, wie schon Linwen bemerkte. Ich persönlich staune heute noch über das 2-Euro-Plastikteil, das man innen in den Schrank hängt, um darin Plastiktüten aufzubewahren: su-per! :allesok:

Inaktiver User
21.09.2007, 11:33
@ Nuubi

natürlich sind die Möbel für manchen " preiswert " Ihren Preis wert..

Meine Ligne Roset -Couch ist viel teurer und sieht in der gleichen Zeit wie das Ikeasofa müllig aus ( Leinenoberstof..hell..und Kinder ) und das Neuaufziehen des Bezug nach Reinigung kostet so viel wie die Ikeacouch..

Und mir war die Ligne Roset Couch das Geld wert aus verschiedenen Gründen : ja Details im Design..und Details in der Verarbeitung und Qualität des Stoffes..

ABER für andere ist die Ikeacouch ihren Preis wert.. Sie ist genau so wie sie sich ein Preis- Leistungverhältnis vorstellen und sind damit froh und ich mit meiner von Ligne Roset..

Mir würde im Traum nicht einfallen, den Leuten die sich die Ikeacouch gekauft haben Voträge darüber zu halten, dass ich meine Entscheidung für " preiswerter " halte..wie Du es hier machst..

Ich halte niemanden meine Entscheidung vor.
Meine Entscheidung ist wesentlich anders.
Hallo? Ich bin der Meinung, dass alle sagen, IKEA ist so günstig und dies bejahe ich nicht.

Ich sehe, dass das 3-er Sofa Stockholm 1.220,00 Euro kostet, ich aber vielleicht auch noch ein 2-er Sofa und einen Sessel dazu haben möchte, dann kann mir niemand sagen, dass das preiswert ist.

Inaktiver User
21.09.2007, 11:39
Ich halte niemanden meine Entscheidung vor.
Meine Entscheidung ist wesentlich anders.
Hallo? Ich bin der Meinung, dass alle sagen, IKEA ist so günstig und dies bejahe ich nicht.

Ich sehe, dass das 3-er Sofa Stockholm 1.220,00 Euro kostet, ich aber vielleicht auch noch ein 2-er Sofa und einen Sessel dazu haben möchte, dann kann mir niemand sagen, dass das preiswert ist.

Na, dann lies mal nicht so selektiv..

Wer ist denn " alle "

Alle Deine Bekannten ?

Hier wurde differenziertes geäußert und überlasse es doch einfach den Leuten , selbst zu wissen was für sie das richtige ist, so wie für Dich das Deine..

DAS versuchte ich Dir oben schon zu erläutern..

Du kommst damit in Teufels Küche..von Alno oder Ikea..ich sehe schon fliegende Kühe schnauben..

Überlasee doch einfach den Leuten selbst entscheiden zu KÖNNEN, was für sie preiswert ist ..vielleicht wollen sie gerne in drei Jahren andere Polster : und dann kannst Du natürlich das Lamento über die Schnellebigkeit und bleibende Werte und Geld zum Fenster hinaus..beginnen..ja das ist alles möglich..


Aber wie gesagt : ein gefääährliches Pflaster..:smile:

Ich würde das nicht tun, obwohl ich sicher manche Deiner Ansichten teile..

Inaktiver User
21.09.2007, 11:40
Du sagst, dass "Pöbel" die sind, die sehr wenig Geld haben.
--> Pöbel kann das bei Ikea nicht sein, denn dort ist es ja noch zu teuer für den Pöbel.
Also: Pöbel = Arme.
Wo habe ich dich nicht richtig verstanden?

[Deutschkursmodusan]

Pöbel
Der Pöbel ist ein wenig gebräuchlich gewordener abschätziger, pejorativer Ausdruck für das „gemeine Volk“. Der Begriff bezeichnet somit eine der Bedeutungsfacetten des Begriffs Volk, weitere sind: Bevölkerung, Basis, Masse und ethnische Gruppe.
Der Begriff rührt vom lateinischen populus her (= „Volk“), bzw. stammt aus dem altfranzösischen poble ("Dienerschaft; gemeine Leute").
Mit dem Wort „Pöbel“ wurde gewöhnlich ein Mangel an Kultur, Kultiviertheit, Stil, Feingefühl oder „Sinn für Höheres“ u. ä. unterstellt. Etwa seit den Achtzigerjahren des 20. Jh. wird die Bezeichnung „Proll“ ähnlich verwandt (siehe auch: Prolet).
Damit ist auch das Verb „pöbeln“ verbunden, d. h. in dem oben angeführten Mangel an Feingefühl und der Unfähigkeit zur gewaltfreien Konfliktlösung physisch und verbal einen Streit provozieren, also absichtlich anrempeln oder aggressiv ansprechen (vulgo: „anmachen“), ebenso verwandt in diesem Sinne: lautstark schimpfen, randalieren.
Das Substantiv Pöbelei bezeichnet den Vorgang als Solchen.[Deutschkursmodusaus]

aus Wikipedia

Du hast mich nicht richtig verstanden, da ich niemanden mit Pöbel angesprochen habe, sondern diese Wort in Verbindung mit IKEA genannt wurde (nicht von mir). Daraufhin erkärte ich lediglich, dass der besagte Pöbel ja nicht bei IKEA kaufen kann, weil es zu teuer ist.
Desweiteren ist das Wort Pöbel so veraltet, dass ich es normalerweise nicht benutze.
Natürlich kann ich, wenn ich kein Geld habe, mir auch keine neuen Möbel kaufen (auch nicht bei IKEA) , sondern schaue, dass ich etwas Gebrauchtes bekomme.

Verstehe auch nicht, warum jetzt alle so rumhacken.
Also nocheinmal:

Ich mag IKEA nicht, weil die Billigmöbel schlechte Qualität haben und die guten dementsprechend teuer sind.
Weil sie immer mit Billigpreisen werben, aber wenn ich mir alles zusammenstelle, wie ich es gern hätte, es doch sehr viel Geld kostet.
Was ist an meiner Meinung falsch?
Andere meinen sie kaufen dort billig und gut. Ja, das akzeptiere ich doch auch.

Inaktiver User
21.09.2007, 11:45
Was ist an meiner Meinung falsch?


Nichts. :blumengabe:

Aber du liest nicht genau, was die anderen wirklich schreiben, wohl auch, weil du schnell schreibst. Dadurch entgeht dir Vieles.
Und du gehst - meine persönliche Meinung - etwas flapsig mit fragwürdigen Begriffen um.

Jaaaaaa, ich weiß, dass Lalique das Wort Pöbel hier auf den Tisch gebracht hat. Ich habe aber eben, ob dir das nun passt oder nicht, etwas dazu geschrieben, wie du das Wort Pöbel einbezogen hast.

Inaktiver User
21.09.2007, 11:46
Na, dann lies mal nicht so selektiv..

Wer ist denn " alle "

Alle Deine Bekannten ?

Hier wurde differenziertes geäußert und überlasse es doch einfach den Leuten , selbst zu wissen was für sie das richtige ist, so wie für Dich das Deine..

DAS versuchte ich Dir oben schon zu erläutern..

Du kommst damit in Teufels Küche..von Alno oder Ikea..ich sehe schon fliegende Kühe schnauben..

Überlasee doch einfach den Leuten selbst entscheiden zu KÖNNEN, was für sie preiswert ist ..vielleicht wollen sie gerne in drei Jahren andere Polster : und dann kannst Du natürlich das Lamento über die Schnellebigkeit und bleibende Werte und Geld zum Fenster hinaus..beginnen..ja das ist alles möglich..


Aber wie gesagt : ein gefääährliches Pflaster..:smile:

Ich würde das nicht tun, obwohl ich sicher manche Deiner Ansichten teile..

Es ist nur schlimm, dass man hier nicht sagen darf, ich mag IKEA oder was auch immer nicht. Schon hat man die IKEA Freunde gegen sich.
Ich kann auch z.B. sagen, ich mag das Parfum XXXX nicht riechen, ha, dann sehe ich schon die Reaktionen der Leser hier.
Oder ich sage, schwarze Kleidung finde ich grauenhaft und es sieht immer nach Trauer aus, omg, dann kann ich mich wohl gleich abmelden.

Ich lasse mich gern belehren, warum jemand dies oder das vorzieht, was aber nicht heißt, dass ich es dann auch mögen muß, bzw. andersrum. Ich habe nicht gesagt, kauft nicht bei IKEA, sondern nur geschrieben, dass ICH da nichts toll finde.
Wo ist das Problem?

Orange
21.09.2007, 11:48
Sind wir nicht alle hier, um unsere Meinung zu etwas zu sagen? Darum gehts doch in solchen Foren. Ich verstehe nicht, daß es immer wieder Leute gibt, die sich angegriffen fühlen, weil andere Leute anderer Meinung sind. :ooooh:

Inaktiver User
21.09.2007, 12:03
Ich verstehe nicht, daß es immer wieder Leute gibt, die sich angegriffen fühlen...

Nein?
Ich verstehe das schon.
Beispiel --> Wortwahl.

Maria40
21.09.2007, 12:04
Ich habe jetzt nicht den ganzen Fred durchgelesen...ist mir zu mühsam...also...

Ich liebe Ikea...ich bin Mitglied der Ikea-family...Besitzer dieser family-card...und habe dadurch schon so manchen Euro gespart,da es für Mitglieder halt manchmal tolle Angebote gibt.

Sicher gefällt nicht jedem mein rot-weiss eingerichtetes Wohnzimmer...muss es auch nicht...mir gefällts...meinem Liebling gefällts...den Kindern gefällts...den Fellnasen gefällts auch...und WIR müssen darin wohnen...geht sehr gut!!:zwinker:

Ikea-Läden kenne ich nur Köln und Heerlen...Köln gefällt mir überhaupt nicht...Heerlen finde ich sehr ansprechend und sehr gemütlich...und im Cafe dort sitze ich gerne...und die leckeren Schoko-Haferkekse kaufe ich auch immer in mehrfacher Ausfertigung!!

Wem Ikea(respektive Ikea-Möbel) nicht gefällt...auch gut...

Schönes Wochenende...
...meins werde ich möglicherweise bei Ikea verbringen... meine allerliebsten Kater haben nämlich wieder mal einige Kaffeebecher zerbröselt :knatsch: .

Orange
21.09.2007, 12:14
Nein?
Ich verstehe das schon.
Beispiel --> Wortwahl.
Du hast mich nicht richtig zitiert. Ich habe geschrieben, ich verstehe nicht, daß Leute sich angegriffen fühlen, weil andere Leute andere Meinungen haben.

Natürlich empfinde ich die Wortwahl auch nicht immer als korrekt. Aber es ging mir darum, daß manche Leute hier schon pampig werden oder eingeschnappt sind, weil man nicht ihrer Meinung ist.

Die Wortwahl oder der Ton ist ein anderes Thema.

lala63
21.09.2007, 12:43
Schönes Wochenende...
...meins werde ich möglicherweise bei Ikea verbringen... meine allerliebsten Kater haben nämlich wieder mal einige Kaffeebecher zerbröselt :knatsch: .

Du stellst Dich wegen Kaffeebechern in eine einmillion Meter lange Ikea-Kassenschlange?! :ooooh:

Mein Mitleid ist mit Dir :in den arm nehmen:

Maria40
21.09.2007, 12:52
Du stellst Dich wegen Kaffeebechern in eine einmillion Meter lange Ikea-Kassenschlange?! :ooooh:

Mein Mitleid ist mit Dir :in den arm nehmen:


Na...da ist die Schlange Freitags nachmittags im Supermarkt um die Ecke aber länger...


Würde ich ewig in Warteschlangen stehen müssen,wäre ich wohl auch kein Fan...ist mir aber tatsächlich noch nie passiert...und ich war in den letzten 2 Jahren häufig bei Ikea (allerdings in NL...vielleicht sind die da besser organisiert...die Toiletten sind jedenfalls tausendmal sauberer als in Köln :erleuchtung: )

Bauschundbogen
21.09.2007, 12:52
"Preiswert" ist imo ein gutes Stichwort. Was ich bis jetzt bei IKEA gekauft habe, war in meinen Augen alles seinen (meist kleinen) Preis wert.

Ich habe einiges von IKEA (Kleiderschrank, Regale, Boxen fürs Kiderzimmer) und bin damit zufrieden. Allerdings erwarte ich für das Geld, das ich momentan für Möbel aufwenden will und kann, (habe zwei kleine Kinder) auch nicht mehr als akzeptable Qualität, ein Design, das nicht weh tut, und Funktionalität.

Bezüglich Qualität wurde ich bis jetzt von Splittern, fehlenden Teile, Wackeln etc. verschont. Klar hält das wenigste für die Ewigkeit, aber das soll bzw. muß es auch nicht.
Design: so ähnlich. Die Möbel passen einigermaßen zueinander und zur sonstigen Einrichtung, und damit, daß Beistelltisch "Snorre" noch in zig anderen Wohnzimmern steht, kann ich gut leben. (Eine ganze Wohnzimmereinrichtung würde ich allerdings dort nicht kaufen.)
Was Funktionalität anbelangt, bin ich von IKEA sehr angetan: , gut durchdacht, sehr variabel, und gerade die Aufbewahrungslösungen finde ich pfiffig und gelungen.

Ob ich IKEA "mag", ist eine andere Frage. Ich mag generell nicht gern einkaufen, kann mir ebenfalls schwer vorstellen, ohne Not einen kostbaren Samstag in einem Möbelhaus zu verbringen, und "Wohnaccessoires" jeglicher Herkunft sind komplett an mich verschwendet. Die "IKEA hat Dich ganz doll lieb und will Dein Freund sein"-Botschaften, um Kunden auch "emotional" zu binden, sind mir eher suspekt, haben aber auch ihre Vorteile, von denen ich skrupellos profitiere (Köttbullar, Mandeltorte, Smaland, Krebsessen...)

Rosaa
21.09.2007, 14:44
Lustig finde ich immer die Durchsagen "Nicole-Rita und Kevin-Lionel möchten aus dem Småland abgeholt werden.
Diese Kinder kann ich allerdings nicht verstehen, hätte selbst Lust mich in diese bunten Bällchen zu schmeissen anstatt nach einem passenden Badezimmerschrank zu suchen.

http://www.ikea.com/ms/de_DE/img/customer_service/IKEA_Kinder_279x279.gif (http://www.ikea.com/ms/de_DE/img/customer_service/IKEA_Kinder_279x279.gif)


P.S.: Die kleinen kostenlosen Holzbleistifte und die Notizzettel zum Mitnehmen finde ich superpraktisch. Die gelbe riesige IKEA Plastikeinkaufstasche ist eine praktische Picknicktasche und auch zum Transport von Schmutzwäsche in den Keller geeignet. :freches grinsen:

Inaktiver User
21.09.2007, 14:44
Du hast mich nicht richtig zitiert. Ich habe geschrieben, ich verstehe nicht, daß Leute sich angegriffen fühlen, weil andere Leute andere Meinungen haben.

Stimmt. :freches grinsen:

Ich hab das extra gemacht, das abzukürzen.
Ich hatte überlegt, ob ich das kritisieren soll (denn es ist eine Behauptung von dir, dass die Leute sich angegriffen fühlen, weil andere eine andere Meinung haben. Das nimmst du mal so an. Du weißt das ja nicht sicher. Vielleicht fühlen sie sich angegriffen, weil sie Pöbel genannt werden. Oder, oder, oder)

Naja, und dann habe ich mich für etwas anderes entschieden.
Nämlich nur darauf hinzuweisen, dass es verschiedene Dinge gibt, die Menschen verletzen oder kränken. Dass das nicht bei jedem gleich ist. Und ich habe mit dieser Verkürzung darauf zeigen wollen, dass ich das sehr wohl verstehe, wenn jemand sich angegriffen fühlt - auch wenn du solche Gründe nicht kennst oder nicht erkennen kannst).


Die Wortwahl oder der Ton ist ein anderes Thema.

Ich bin halt der Meinung, dass genau das das Thema ist, wenn es um das Angegriffensein geht. Oder wie oder was?

Du wirst halt bei deinen Empfindlichkeiten pampig, und andere bei anderen. Mehr wollte ich nicht sagen.

:blumengabe:

Inaktiver User
21.09.2007, 14:59
Hilfe. Ich verstehe diesen Thread nicht. Wenn ich IKEA nicht mag, dann sind mir Argumente pro IKEA doch egal. Dann muss ich mich doch auch nicht fragen, ob ich ein Alien bin, weil ich keine IKEA-Möbel habe, das ist mir doch dann schlicht wurscht. Punkt.

Pro und Contra zur Entscheidungsfindung - das verstehe ich. Aber zur Bestätigung einer sowieso schon feststehenden Meinung - das verstehe ich nicht.

Inaktiver User
21.09.2007, 15:52
Hilfe. Ich verstehe diesen Thread nicht. Wenn ich IKEA nicht mag, dann sind mir Argumente pro IKEA doch egal. Dann muss ich mich doch auch nicht fragen, ob ich ein Alien bin, weil ich keine IKEA-Möbel habe, das ist mir doch dann schlicht wurscht. Punkt.

Pro und Contra zur Entscheidungsfindung - das verstehe ich. Aber zur Bestätigung einer sowieso schon feststehenden Meinung - das verstehe ich nicht.

Nicht Pro und Contra zur Entscheidungsfindung, sondern nur um Argumente zu IKEA zu hören, nicht zur Bestätigung.
Wäre ja sonst mit den anderen Threads genauso:
Ein Nichtraucher sagt, toll es gibt jetzt Nichtraucherrestaurants- und Lokale, was meint ihr dazu?
Nicht, um sich von den Rauchern zum Rauchen überreden zu lassen, sondern um sich Argumente anzuhören.

Ich verstehe Dich nicht, ich habe eine Meinung, die tue ich hier kund, dafür ist doch das Forum da, nun freue ich mich, dass ich positive oder negative Antworten bekomme.
Man muß ja auch nicht antworten, wenn man meint, der Thread sei unsinnig.

Inaktiver User
21.09.2007, 16:26
Nicht Pro und Contra zur Entscheidungsfindung, sondern nur um Argumente zu IKEA zu hören, nicht zur Bestätigung.
Wäre ja sonst mit den anderen Threads genauso:
Ein Nichtraucher sagt, toll es gibt jetzt Nichtraucherrestaurants- und Lokale, was meint ihr dazu?
Nicht, um sich von den Rauchern zum Rauchen überreden zu lassen, sondern um sich Argumente anzuhören.

Ich verstehe Dich nicht, ich habe eine Meinung, die tue ich hier kund, dafür ist doch das Forum da, nun freue ich mich, dass ich positive oder negative Antworten bekomme.
Man muß ja auch nicht antworten, wenn man meint, der Thread sei unsinnig.

Na, dann haben wir doch einen gemeinsamen Nenner - wir verstehen uns gegenseitig nicht :freches grinsen:

Mir ist schon klar, dass Du keine Argumente zur Entscheidungsfindung suchst, genau deshalb verstehe ich den Sinn Deines Threads ja auch nicht.

Du findest IKEA nicht gut, was soll daran nicht gut sein? Wozu dann Argumente sammeln? Das kapiere ich halt nicht. Aber muss ich auch nicht. Genausowenig wie IKEA gut finden. :smirksmile:

Inaktiver User
21.09.2007, 16:27
...

Nimwen
21.09.2007, 21:07
@Nuubi,



Ich mag IKEA nicht, weil die Billigmöbel schlechte Qualität haben und die guten dementsprechend teuer sind.
Weil sie immer mit Billigpreisen werben, aber wenn ich mir alles zusammenstelle, wie ich es gern hätte, es doch sehr viel Geld kostet.


So ganz zustimmen kann ich Dir da allerdings nicht (ich mag allerdings auch IKEA, also bin ich vielleicht nicht objektiv). Zu Studi-Zeiten habe ich IKEA-Billig-Varianten gekauft. Mein Bett z.B. ist das zweitbilligste gewesen, ein Metallbett. Die Qualität ist nicht schlecht, ich habe es immer noch und es sieht noch genauso aus wie beim Kauf. Das gleiche mit meinen Malm-Kommoden - die sind auch nicht teuer, und sie haben eine gute Qualität - die weiße Variante gilbt nicht, sie geht nicht auseinander oder sonst was.

Natürlich kosten Möbel nicht wenig Geld. Ist aber relativ - andere Möbel kosten noch viel mehr. Ich war mal bei Roller (*schauder*) und da war ich wirklich geschockt: Potthäßlich und dann noch viel teurer, als erwartet :ooooh:

Qualitativ hochwertige Möbel wie z.B. Ligne Roset oder diverse italienische Marken z.b., die mir sehr gut gefallen, sind viel viel teurer.

Es ist völlig ok, wenn Dir die Möbel nicht gefallen, dann können sie ja noch so billig sein und für Dich sind sie trotzdem nicht preiswert (=den Preis wert). Aber schlechte Qualität oder überzogene - also nicht angemessene - Preise für die jeweilige Qualität kann man wirklich nicht unterstellen.

Was mir bei IKEA neben der Schnörkellosigkeit und Schlichtheit der Möbel gefällt, ist die Kreativität . Vieles ist einfach super-praktisch und clever gemacht. Z.B. die vielen Kombinationsmöglichkeiten oder die Schrankinneneinrichtungen etc.

Nimwen (auf IKEA-Stuhl sitzend... :smirksmile:)

Carrie09
22.09.2007, 01:27
also, ich kaufe wie bei allen anderen Artikeln auch, dort wo mir die Sachen am besten gefallen. Das mache ich bei Kleidung und so ist es auch bei Möbeln.
Es wird danach geschaut, wo mir das Möbelstück am besten gefällt und wo mir der Preis dann auch noch zusagt wird gekauft!!! Das kann Ikea genauso wie andere Möbelhäuser sein.

Aktuell sind wir zum Beispiel auf der Suche nach neuen Schlafzimmermöbeln ( Schrank, Bett, usw...) aber bei Ikea ist einfach nichts nach meinem Geschmack dabei und das ist überhaupt nicht schlimm, denn dann kaufe ich eben woanders!!!

Mein Sofa ist von Ikea, ist jetzt ca. 8 Jahre alt, habe ich bei einer Eröffnung mal günstig ergattert und hat bisher alles unbeschadet überstanden. Es hat zwar einen hellen Bezug, aber den musste ich bisher noch nicht einmal abnehmen, denn mit etwas Wasser und Seife oder Teppichschaum sieht der Bezug immer wieder wie neu aus.

Ich bin begeistert von Ikea Regalen und Kommoden, das Geschirr ist gut, günstig und perfekt für den täglichen Gebrauch.
Man kann die Sachen meiner Meinung nach gut untereinander kombinieren, es ist nicht schlimm wenn man mal seinen Geschmack ändert oder etwas kaputt geht.

In langen Schlangen stehe ich bei Ikea nie, was daran liegen mag, dass ich definitiv NIE am Samstag zu Ikea fahre. :freches grinsen:

Inaktiver User
22.09.2007, 07:41
also, ich kaufe wie bei allen anderen Artikeln auch, dort wo mir die Sachen am besten gefallen. Das mache ich bei Kleidung und so ist es auch bei Möbeln.
Es wird danach geschaut, wo mir das Möbelstück am besten gefällt und wo mir der Preis dann auch noch zusagt wird gekauft!!! Das kann Ikea genauso wie andere Möbelhäuser sein.

Aktuell sind wir zum Beispiel auf der Suche nach neuen Schlafzimmermöbeln ( Schrank, Bett, usw...) aber bei Ikea ist einfach nichts nach meinem Geschmack dabei und das ist überhaupt nicht schlimm, denn dann kaufe ich eben woanders!!!

Mein Sofa ist von Ikea, ist jetzt ca. 8 Jahre alt, habe ich bei einer Eröffnung mal günstig ergattert und hat bisher alles unbeschadet überstanden. Es hat zwar einen hellen Bezug, aber den musste ich bisher noch nicht einmal abnehmen, denn mit etwas Wasser und Seife oder Teppichschaum sieht der Bezug immer wieder wie neu aus.

Ich bin begeistert von Ikea Regalen und Kommoden, das Geschirr ist gut, günstig und perfekt für den täglichen Gebrauch.
Man kann die Sachen meiner Meinung nach gut untereinander kombinieren, es ist nicht schlimm wenn man mal seinen Geschmack ändert oder etwas kaputt geht.

In langen Schlangen stehe ich bei Ikea nie, was daran liegen mag, dass ich definitiv NIE am Samstag zu Ikea fahre. :freches grinsen:

Danke liebe Carrie09 :blumengabe:

Dies war ein sachlicher Beitrag, ohne jemanden zu nahe zu treten.

AnnaM
22.09.2007, 08:37
Die Möbel der letzen Jahre haben wir so gut wie alle bei IKEA gekauft. Sohnis Studentenbude ist vollständig IKEA und sie sieht toll aus! War auch nicht sooo teuer. (Bett mit allem, Kommode, Nachttisch, Kleiderschrank, 2 Billys mit Türen, Schreibtisch, 2 Rollcontainer für neben und unter den Schreibtisch, Schreibtischstuhl, zwei Sessel, ein Couchtisch, Vorhänge und Holzjalousien für die Fenster für ca. 2500 Euronen.)

Zu unserem alten Schulphysiksammlungsschrank (steht jetzt im Esszimmer voll mit Geschirr und so) haben wir NUR bei IKEA genau die passende Anrichte und den passenden Vitrinenschrank gefunden. Und das Aufbauen ist für mich, eine erklärte Legoliebhaberin, wie das Spielen mit gaaaanz großen Legosteinen. Ich liebe es!

Unsere Sofas (normales Möbelhaus) waren z.b. sauteuer und was ist? Seit Jahren wollen wir sie verschrotten, aber wir finden nichts, was sie zu einem annehmbaren Preis ersetzen könnte. EKTORP wäre eine Möglichkeit, die bezahlbar ist, nur dummerweise haben die genau den Bezug, den wir wollten, ein Jahr vor unserem Kaufwunsch aus dem Programm genommen. Ärgerlich, aber dann warten wir halt und gucken solange woanders. Nur, dass wir da noch nichts entsprechendes gefunden haben.
Mein Bett aus Studententagen trägt jetzt übrigens schon das 3. Kind. Es ist nicht totzukriegen.
IKEA muss nicht sein, aber wenn wir was brauchen, ist ein Weg auch immer zu IKEA! (Und oft wird dann da gekauft. *ggg*)

Inaktiver User
22.09.2007, 09:27
Wir haben einen IKEA direkt in unserer Nähe, und wenn ich etwas fürs Haus kaufen möchte, fahre ich erst mal dahin.

In unseren Kinderzimmern steht viel von IKEA, und die "obligatorischen" Billy Regale haben wir auch.

Ich bin aber auch schon oft mit leeren Händen raus gegangen, weil mir nichts gefiel, aber genauso oft habe ich auch schon viel mehr dort gekauft, als ich eigentlich vorhatte. :freches grinsen:

TeufelsEngel
22.09.2007, 10:59
Also mir bleibt ja eigentlich nun fast nix andere übrig, als meine Meinung hier auch mal Kund zu tun... :smile:

Vorneweg: Ich mag IKEA und das nicht nur, weil es inzwischen mein neuer Arbeitgeber ist. :Sonne:

Ich würde nicht behaupten, dass IKEA billig ist, aber auch nicht, dass die Qualität und der Service (der im Übrigen um einiges umfangereicher ist, wie bei anderen Möbelhäusern->wo bekommt man denn z.B. mal eben Ersatzteile sofort umsonst?!) schlecht oder gar billig sind.

Wenn ich hier im Umkreis in ein sogenanntes "Möbelhaus" gehe, welches eine Billy-Regal-Kopie zum gleichen Preis anbietet und dann die Qualität vergleiche, würde ich nie behaupten IKEA-Qualität sei schlecht. Die Küchen und das Pax-System sind qualitativ absolut hochwertig und wer kann schon behaupten, in 5 oder 10 Jahren mal nochmal eben für seinen Kleiderschrank neue Türen kaufen zu können (und vorallem nur Türen und keinen ganzen Schrank) die immernoch aus der gleichen Serie, vielleicht mit neuen Designs stammen?! :schild genau:

Dass IKEA nicht mit den richtig teuren Möbeln mithalten kann ist klar, denn irgendwoher muss auch der Preis kommen und da reicht das Allein-Zusammensuchen und -Aufbauen nun mal nicht. Und um mal auf ein irgendwo im Threat erwähntes Beispiel mit der Serie "Stockholm" zu kommen: dies ist das Kind von I.Kamprad, eine Serie, qualitativ äußerst hochwertig, die natürlich auch ihren Preis hat (und doch sind die handgefertigten Vasen günstiger wie in einigen anderern Läden)

Im Endeffekt muss jeder für sich entscheiden ob er nun Dinge bei IKEA kauft oder nicht, aber das ist doch auch mit jedem anderen Möbelhaus so (wobei auch hier beim Umzug Schäden an den Möbeln entstehen können :smirksmile: ). Es ist Geschmackssache und sicher auch oft eine Sache des Geldbeutels.

Und ich würde nie auf die Idee kommen jemanden als Pöbel oder schlechter zu bezeichnen, nur weil er sich auch mal IKEA-Möbel kauft oder ist jeder der bei H&M, C&A, etc. kauft, statt bei D&G auch Pöbel nur weil er sich keine Designersachen leisten kann sondern Ottonormalverbraucher ist?!

:freches grinsen: Ich jedenfalls gehe heute Abend zu mir ins Geschäft, feier dort mit vielen anderen IKEA-Freunden eine Pyjamaparty und genieße das Abendessen im schwedischen Stil und nun behauptet nicht, das sein ne 08/15-Abendbeschäfftigung *grins*

Eure TeufelsEngel :fg engel:

Ullalla
22.09.2007, 23:08
Da ich nun schon ein bißchen älter bin, kann ich mich noch an die Zeiten VOR Ikea erinnern. Und dann kam Ikea: und fast alles war in Kiefer! Alle Leute, die ich so kannte, haben ihren Kiefer-Drang voll ausgelebt, mit der Folge, daß ich Kiefermöbel, Kiefer-Kleinteile und Kiefer-Wandverkleidungen nicht-mehr-sehen-konnte-und-wollte!
Aber Ikea hatte ein Einsehen und bot irgendwann auch Möbel mit anderen Oberflächen an. So habe ich mir vor 25 Jahren Billy-Regale in einem dunklen Holzton zugelegt. Diese Bücherregale haben einiges auszuhalten (viiiiele Bücher), aber sie sind einfach unverwüstlich.

Im Schlafzimmer haben wir auch viel Ikea, z.B. Küchenschränke :freches grinsen: als Wäscheschränke.

Alles, was ich bei Ikea gekauft habe, ist sehr stabil und hält schon seit vielen Jahren (und das Zusammenbauen war oft eine derartige Belastungsprobe für die Beziehung, daß ich irgendwann dachte 'wenn wir das so gut überstanden haben, dann können wir auch heiraten', gesagt-getan).

Ansonsten ist unsere Wohnung ein Mischmasch aus Ikea, Trödler, Selbstbau, und ein "gutes" Sofa haben wir uns auch geleistet! Und im Moment sitze ich an einem Schreibtisch von Ikea, den wir auch schon 20 Jahre haben und der immer noch toll aussieht.

Kommt wohl drauf an, w a s man da kauft.

Langer Rede kurzer Sinn: ich mag Ikea gerne, bin aber kein Fanatiker und "einfach nur so" gehe ich da nicht hin (obwohl ich jeden Tag fast dran vorbeifahre).

Inaktiver User
25.09.2007, 13:10
Hallo,

bei uns macht bald ein IKEA auf, d. h. statt einer Stunde nur noch ne halbe Fahrtzeit.
Ich freue mich schon aufs Rumstöbern, ich habe ein fast leeres Haus, das eingerichtet werden will :)
Aber man merkt, dass die alteingesessenen Möbelhäuser im Umkreis jetzt etwas ins Schwitzen geraten und urplötzlich wird das Sortiment erweitert, Neueröffnungen von "Junge Möbel " - Abteilungen usw.
Ich habe mir vor Jahren mal richtig schöne, massive Möbel von Brinkmann gekauft, damals war schon beim Verhandeln Spielraum, vllt gibt jetzt die IKEA-Eröffnung noch mehr her, am liebsten würde ich nämlich die vorhandenen durch passende ergänzen.
Dekozeugs kaufe ich auch gerne bei IKEA und ich stimme zu, dass es sooo billig gar nicht ist, wenn man an der Kasse steht und die Summe sieht. Da kommt schnell was zusammen und mit dem ganzen Kleinkram machen die sicherlich Umsatz ohne Ende... Ich gerate leicht in so einen Flash, dies noch und och kuck ma wie süß, das würde doch ganz toll in die Ecke passen usw usf...

Inaktiver User
25.09.2007, 13:38
Meine Frage, muß man diesen IKEA-Trend mitmachen?




Nein, muss man meiner Meinung nach nicht.:smirksmile:

Aber ich oute mich mal. Ich liebe IKEA. :liebe: Aber ich kaufe dort so gut wie nie etwas. Deswegen habe ich auch keine Ahnung, warum es so eine große Anziehungskraft auf mich hat.:wie?: Viele Möbel finde ich sehr hässlich und auch von ziemlich schlechter Qualität. Die Möbel, die mir dann doch gefallen, sind richtig teuer, so dass ich mir denke, für das Geld kann ich auch woanders kaufen.:lachen:

Nur bei dem Kleinkram, da lasse ich mich gerne mal verleiten. Teelichter, neue Wassergläser oder anderer Dekokram, der öfter mal ausgetauscht wird, das kaufe ich gerne dort.

chillypeppa
25.09.2007, 18:03
Also bei mir wirkt Ikea auch nicht. Ich bin irgendwie Ikea-resistent.
Als bei uns die erste Ikea Filiale in greifbarer Nähe aufmachte, sind wir natürlich sofort mal hin. Wir wollten auch mal sehen, was an Ikea so dran ist.
Aber hinterher war ich irgendwie total enttäuscht. Die Möbel fand ich gar nicht so toll, auch Gardinen oder Lampen fand ich grässlich.
Nur beim Kleinkram, Gläser und sowas wurde ich fündig.
Wir waren inzwischen schon einige Male aus Neugier da, aber die Möbel gefallen mir immer noch nicht. Und so mega günstig ist das ganze Zeug auch nicht.
Man kann in normalen Möbelhäusern durchaus Schränke, Tische oder Stühle finden, die robuster und günstiger sind.
Zum Teil ist die Verarbeitung bei Ikea Möbeln wirklich schlampig.
Ich hoffe es fühlt sich jetzt keiner angegriffen.
Aber ich werde wohl weiterhin Ikea- frei wohnen.

Inaktiver User
25.09.2007, 18:41
Hallo,
"Pöbel" kauft nicht bei IKEA - er kauft bei Otto, Quelle & Konsorten, weil man dort ratenweise abstottern kann:smirksmile:

In meinem Bekanntenkreis sind es eher die Akademiker, die ihrer Studentenzeit nachtrauern, die bei IKEA kaufen...als könnten sie sich damit irgendwie dieses Feeling erhalten, genau wie mit dem Besuch von Studentenkneipen, obwohl sie dort mit Abstand die Ältesten sind:freches grinsen:

Inaktiver User
25.09.2007, 20:03
Ich denke, alle Schichten kaufen bei IKEA, genauso wie alle bei ALDI kaufen - bzw. ist das grundsätzlich möglich.

Für die Supersonderangebote (Plastiktischchen, Wackelhockerchen, dünnwandige Gläser) würde ich keinen Cent ausgeben. Aber nur das ist wirklich billig.

Die wirklich schönen und guten Teile sind auch bei IKEA nicht so spottbillig.

Mir gefällt es auch nicht, daß die Austellungskojen so schlampig aufgebaut sind - aber....*hüstel*...ich bin vom Fach, da kann man es mir nicht so leicht recht machen.

Das eine oder andere Teil könnte ich mir aber schon finden. Ich hatte auch einmal ein Möbel von IKEA fällt mir gerade ein....ein weißes Buffett "Rutger" - sogar an den Namen kann ich mich noch erinnern, und es ist 15 Jahre her.......

:blumengabe:

Yana
25.09.2007, 21:08
Wir haben uns vor 3 Jahren unsere komplette Balkonausstattung bei IKEA gekauft, da wir Urlaub auf Balkonien machen. Wir haben für eienen Tisch, eine Bank, zwei Lehnsessel, zwei Klappstühle und zwei breite Bastmatten für den Boden ca. 400 Eur bezahlt. So billig hätten wir bestimmt nirgends Uralub machen können.:Sonne:

Allerdings haben wir erst zu Hause gemerkt, dass all die wunderbaren Möbel gar nicht Platz hatten auf dem kleinen Balkon, weshalb wir die Klappstühle und einen Lehsessel dann im Keller verstauen mussten :knatsch: .

Und morgen werde ich einen kleinen IKEA-Bummel machen, weil ich mir die Sachen einfach nur so mal gerne ansehe.

Vanimperialis
25.09.2007, 21:11
Ich denke, alle Schichten kaufen bei IKEA, genauso wie alle bei ALDI kaufen - bzw. ist das grundsätzlich möglich.




Warum auch nicht?

Es ist ja zum Glück noch nicht vorgeschrieben, dass man mit einem Einkommen ab soundsoviel Euro keinen ALDI oder Ikea mehr betreten darf:Sonne:

Ikea ist doch in erster Linie Geschmackssache!
Die Möbel sind größtenteils seeeehr schlicht. Ich mag das, andere stehen eher auf altdeutsche Eichenmöbel....
oder was auch immer:smirksmile:

und dann kommt noch dazu, irgendwer schrieb es schon:
Wer will schon lebenslang mit den selben Möbeln leben? und da ist Ikea dann ideal, weil die Möbel für eine gewisse Zeit genutzt werden können und man beim aussortieren nicht groß den Wert ausrechnen muss und man dann doch nur einen Bruchteil davon bekommt....

Wir haben z.B. ein ziemlich teures (aber auch großes) Marken-Sofa. Dieses ist nun nach 4 Jahren an einer Seite an der Rückenlehne gebrochen als sich mal zwei Freunde gemeinsam aufs Sofa gesetzt haben (haben sich schwungvoll in die Lehne geschmissen). in der Hauptsache ist es absolut ärgerlich , dass es diese "Belastung" nicht aushält.
Wir haben uns dann direkt an den Hersteller gewandt.
Dieses Sofa ist aber seit zwei Jahren nicht mehr im Programm und die Firma sagt sie habe keine Möglichkeit das zu reparieren oder uns sonst wie weiterzuhelfen....ein starkes Stück bei dem Preis.... noch dazu kann man das Teil nicht einfach ersetzen oder entsorgen, da das Sofa Hufeisenförmig ist und das Anschlusstück eine Befestigungsschiene hat die dann sichtbar wäre.

Bei Ikea sind die einzelnen Stücke quasi "ewig" im Angebot und wenn da was kaputtgeht (wie z.B. bei einem Bettsofa Beddinge eine Feder aus dem Mechanismus) erhält man umgehend und sehr günstig (in dem Fall 8€- da nicht mehr in der Garantiezeit....) Ersatzteile.

Ebayfan
27.09.2007, 20:20
Als ich mit meinem Freund zusammenzog, haben wir uns teilweise für recht teuere Marken-Möbel, gesundes Mittelmaß und als das Geld knapp wurde, für Ikea-Möbel entschieden.

Heute, 15 Jahre später muss ich sagen: IKEA ist, verglichen mit richtig guten Sachen, einfach Schrott. Die Küche (Alno) ist noch top! Genau wie die Schränke von Flötotto. Auch die Sachen aus den normalen Möbelhäusern zu mittleren Preisen sind noch recht ansehnlich, abgesehen von einem der Sofas, welches etwas durchgesessen ist. Aber die IKEA-Kommoden sind eine Katastrophe: Einige der Schubladenblenden sind abgebrochen, die Führungen der Schubladen funktionieren kaum noch, eine ist auch schon mal runtergerauscht.

Später haben wir noch einen IKEA-Schrank dazugekauft (das Geld reichte nicht für Flötotto und unser System war nach 12 Jahren dann doch mal ausgelaufen). Da gab es schon bei der Montage Probleme. Die Behandlung mit einem ganz normalen Akkuschrauber war für einige Bohrungen schon zuviel - da muss man die Schrauben anscheinend mit Hand und Gefühl reindrehen und nicht effektiv und schnell mit dem Akkuschrauber. Sonst darf man nämlich zum Holzleim greifen.:ooooh:

Richtig toll von IKEA ist mein Notebooktischchen und ein Beistelltisch. Über die kann ich (noch?) nicht meckern - ich habe sie aber erst ein Jahr.

Die IKEA-Deko macht mich gar nicht an. Die wenigen Teile, die ich davon habe, habe ich geschenkt bekommen. Bei IKEA selbst habe ich nicht das geringste Problem, daran vorbei zu gehen.

Richtig traurig finde ich aber, dass Flötotto Insolvenz anmelden musste. Es wird bald also keine hochwertigen und schönen Möbel von dort mehr geben. Und auch nicht mehr diese wunderbaren Möbelaufsteller von dort - noch nie habe ich vorher so sorgfältig arbeitende Handwerker gesehen! Bei denen ging nichts kaputt, es entstand nicht der geringste Kratzer, die Leute waren nett und kompetent und auch gar nicht so übellaunig, wie das häufig bei anderen Firmen vorkommt.:zauberer:

Die Frage ist nur, warum muss eine solch tolle Firma Insolvenz anmelden:heul: ? Waren es nur die relativ hohen Preise oder weil inzwischen alle Welt zu IKEA rennt?:peinlich:

Flötotto Möbel konnte man übrigens auch mitten in den Raum stellen, ohne dass sie gleich instabil wurden (nichts mit an die Wand tackern ;-)) oder dass es hässlich aussah - sie haben nämlich richtige Rückwände und nicht so eine Presspappe wie andere Möbellieferanten.:jubel:

Löst sich bei Euch auch ständig diese Presspappe oder passiert das nur uns, weil wir unsere Schränke immer bis zum letzten Winkel vollstopfen? Ich finde es immer super, wenn Teile aus dem oberen Fach ins untere abrutschen, weil sich diese mickrige Rückwand mal wieder gelöst hat. Sowas hat man bei Flötotto nie!

Ich oute mich also als trauriger Flötotto-Fan, kaufe aber aus praktischen Gründen auch mal bei IKEA. Dort hat man eben den Vorteil, dass man manche Teile auch innerhalb von 3 Stunden mitnehmen kann - man muss nur für sein kleines Tischchen erst die Zusammenstellung ganzer Zimmer der Leute vor einem abwarten. Warum müssen eigentlich solche Kleinteile bei der Warenausgabe abgeholt werden:gegen die wand: - die passen doch auch locker in ein Mitnahmeregal!

Wenig nett fand ich auch die Weigerung einer IKEA-Verkäuferin, mir ein Ausstellungsstück zu verkaufen, das über der leeren Verkaufskiste hing. Stattdessen sollte ich eines nehmen, auf dem schon alle probegesessen hattn oder zwei Tage später wiederkommen. Auf das durchgesessene Teil habe ich dankend verzichtet und genauso auf die 40 km einfache Wegstrecke - genau wie auf die langen Warteschlangen an der Kasse.

Da waren die Innenarchitektinnen bei Flötotto wirklich besser. Die waren wirklich hilfreich bei der Einrichtungsplanung und machten konstruktive Vorschläge. Da hat Möbelkauf wirklich Spaß gemacht. Bei IKEA dagegen ist mein Motto: Langweiligen Werktag aussuchen, vormittags schnell hin und möglichst genauso schnell wieder raus. Was bei dem Slalom-Parcours nicht einfach ist - besonders wenn man etwas vergessen hat und noch mal schnell zurück will.:ooooh: Man kommt sich vor wie ein Hindernisläufer, dem immer wieder mal ein Dekoteil zwischen die Füße geworfen wird und der immer wieder in den Ecken unauffindbar versteckte Teile suchen muss. Es ist schrecklich! Genau das Gegenteil von geradlinig und übersichtlich.

Aber mein IVAR-Regal aus Teenager-Zeiten, das noch im Keller steht, das hält und hält und hält. Darüber kann ich wirklich nicht meckern!:freches grinsen:

Mal sehen, wo wir jetzt vernünftige Kommoden herbekommen... Von IKEA jedenfalls nicht! Vielleicht finde ich bei Ebay noch ein schönes Teil von Flötotto.:zwinker:

EvaFee
27.09.2007, 20:55
In meinem Bekanntenkreis sind es eher die Akademiker, die ihrer Studentenzeit nachtrauern, die bei IKEA kaufen...als könnten sie sich damit irgendwie dieses Feeling erhalten, genau wie mit dem Besuch von Studentenkneipen, obwohl sie dort mit Abstand die Ältesten sind:freches grinsen:

Gemein :ooooh: :heul: :lachen: da gehöre ich inzwischen ja auch dazu.

Zum Thema Ikea. "Zuhause" bin ich mit vielen alten Erbstücken (Jahrhundertwende und 50er Jahre) meiner Großeltern und Urgroßeltern eingerichtet. Nun wurde ich in eine Kleinstadt (10.000 Einwohner) auf dem bayerischen/fränkischen Land versetzt.

Also: Zweitwohnung für unter der Woche. Problem: Möbel. Umzug meiner zuhause unnötigen Möbel war mir zu teuer, Möbelhäuser in der Gegend? Fehlanzeige. (bis auf ein kleines im Umkreis: siehe unten).
Wer liefert nun Möbel zu einem annehmbaren Preis in meine neue Wohnung? "Normale" Möbelhäuser nicht. Otto/Quelle & co: das was mir gefiel war so teuer, dass ich es mir nicht leisten konnte (die Design-Schiene von Otto).
Also meine Lösung: zu Ikea gehen, anschauen und dann im Internet bestellen. Ergebnis: binnen einer Woche hatte ich meine Möbel.
Nun brauche ich noch ein kleines Regel-Brett für mein Telefon. Das Umkreis-Möbelhaus hat genau zwei zur Auswahl: Massive Landhaus-Fichte für ca 50 Euro oder extrem-billig-Kunststoff-Holz-Imitation für 18 Euro. Obi hätte ein paar im Angebot, aber da kosten die Halter ja schon ca 20 Euro.
Also werde ich am Wochenende daheim mal wieder zu Ikea gehen und mir so ein kleines Regal, wie ich das brauche, relativ günstig kaufen.


Und: ja, mir gefällt die klare, schlichte, helle und moderne Linie an Ikea-Möbeln recht gut. Denn wenn es schon neu ist, darf es meiner Meinung nach auch modern und/oder schlicht aussehen. Und das Aufbauen liebe ich.

Inaktiver User
27.09.2007, 22:31
Dab mit den Presspapperückwänden kenne ich auch. Das nervt:knatsch:, noch schlimmer sind die Presspappenböden in Schubladen, was soll ich denn da reintun, ohne dass die Kommode zusammenbricht?

Ebayfan
28.09.2007, 11:05
Dab mit den Presspapperückwänden kenne ich auch. Das nervt:knatsch:, noch schlimmer sind die Presspappenböden in Schubladen, was soll ich denn da reintun, ohne dass die Kommode zusammenbricht?

Nicht wahr? So mancher Billigmöbelhersteller baut einfach irgendetwas, was gut aussieht und wenn dann so ein Sammler wie ich ankommt, der die Sachen mal so richtig vollstopft, fällt alles auseinander!!

Was glauben die wohl, warum man sich Möbel anschafft? Als Dekoration? Dafür könnte ich mir auch etwas anderes vorstellen!

Du hast recht, in Schubladen ist die Presspappe am schlimmsten. Mein Jugendzimmer hatte so ein Teil. Ständig rutschen meine Sachen hinten raus.

Bei hochwertigen Möbeln passiert das jedenfalls nicht! Da fällt höchstens mal was hinten rüber, wenn man zu hoch gestapelt hat.:zwinker: Dann ist es gut, wenn man die untere Lade schnell herausbekommt. Sonst ist die Fummelei wirklich lästig!

Donna3
28.09.2007, 11:26
mein ikea küchenoberschrank im büro, hat mich kürzlich fast erschlagen. die befestigung hat sich gelöst und die klappe fiel auf meinen kopf. das ding wurde von einer firma zusammengebaut und aufgehängt die mit ikea zusammenarbeitet.
nun sitze ioh da mit einem völlig kaputten teil, kann das ding reklamieren und sehen, wer mir das wieder zusammenbaut und anbringt.

das ist nur eines der beispiel für die nicht so gute ikea qualität. trotzdem gehe ich so einmal im jahr dorthin und schaue mir alles an, weil ich die einrichtungsideen ganz nett finde, kaufe aber kaum was.

SpezialEdition
28.09.2007, 12:27
Vor einigen Jahren hatte ich allenfalls Ikea-Doko-Kram oder Küchenutensilien in der Wohnung. Nachdem ich aber in den letzten Jahren größere Umzüge hinter mich gebracht habe finden sich immer mehr Teile von Ikea in meiner Wohnung.

Sowohl mein Pax-Schrank mit den damals noch erhältlichen Falttüren, die MALM-Kommode, die Billy-Regale, die Schreibtischserie und auch Bonde haben mich bisher nicht enttäuscht. Ok, ich habe mir die Teile nicht gekauft um sie die nächsten 20 Jahre in der Wohnung stehen zu haben. Aber wenn ich es genau nehme habe ich den Pax-Schrank, das Bett und die Kommode bereits seit 9 Jahren, bin damit 2 x umgezogen und die Teile sehen immer noch gut aus und sind nach wie vor stabil. Die Umzugsleute hatten den Schrank auch im Null-Komma-Nichts super gut aufgebaut.

Also ich kann nicht meckern. Vor allem wenn ich das Preis-Leistungsverhältnis anschaue. Und wenn man bedenkt, dass auch teure Möbelstücke bei Umzügen leiden können (und ich dann vor allem viel mehr leide :smirksmile: ), dann muss ich sagen, für mich ist Ikea z.Zt. eine gute Alternative. Ich mag das schlichte Design.. die klaren Linien (diese unsägliche Kieferserie käme mir nicht ins Haus), ich schätze die ungewöhnlichen Maße und ich finde, dass die Möbel recht gut durchdacht sind.

Was mich nicht begeistert sind die Küchen, die Matratzen und die Polstermöbel. Wobei ich unlängst bei einem Bekannten eine Ledereckcouch stehen sah die gar nicht mal soooo schlecht war :freches grinsen:. Schaun mer mal wie die in 5 Jahren aussieht.

Nadines
29.09.2007, 16:05
Wie heisst es immer so schön? Wer billig kauft, kauft zweimal ...

Was die Accessoires angeht: Ikea-Kerzen haben eine obermiese Qualität! Eine dieser weißen Stumpenkerzen hat so gerußt, dass es mir eine Wand versaut hat, die nun einen Neuanstrich benötigt.

Exakt das gleiche habe ich auch erlebt! Meine damalige 1-Zi-Wohnung sah aus wie wenn es gebrannt hätte!! Ich musste komplett neu streichen (obwohl ich erst Monate zuvor bei Einzug alles frisch gestrichen hatte).
Seit diesem Erlebnis boykottiere ich IKEA....

SpezialEdition
29.09.2007, 16:55
Exakt das gleiche habe ich auch erlebt! Meine damalige 1-Zi-Wohnung sah aus wie wenn es gebrannt hätte!! Ich musste komplett neu streichen (obwohl ich erst Monate zuvor bei Einzug alles frisch gestrichen hatte).
Seit diesem Erlebnis boykottiere ich IKEA....

Ich habe diese Kerzen (die dicken) seit Jahren im Einsatz und noch nie dergleichen erlebt. :ooooh:

Schokoholic
29.09.2007, 17:37
Ich habe diese Kerzen (die dicken) seit Jahren im Einsatz und noch nie dergleichen erlebt. :ooooh:

Ich auch - hatten wir einfach Glück oder haben die anderen vielleicht was falsch gemacht, zB die Kerzen in einer zugigen Ecke aufgestellt? :wie?:

SpezialEdition
29.09.2007, 20:03
Ich auch - hatten wir einfach Glück oder haben die anderen vielleicht was falsch gemacht, zB die Kerzen in einer zugigen Ecke aufgestellt? :wie?:

Die Kerzen sind bei mir seit Jahren sozusagen im Dauereinsatz. Ich glaube kaum, dass ich so viel Glück haben kann :zwinker:. Entweder haben die Beiden eine fehlerhafte Charge abgekommen, oder es sind andere Kerzen, oder die Kerzen standen in der Zugluft o.ä.

Donna3
30.09.2007, 21:54
die ikea kerzen sind wirklich von minderer qualität. ich habe mir zwar noch nicht die wohnung verrußt, aber die dinger brennen nicht gleichmäßig und produzieren massen von herablaufendem wachs.

Ute1502
30.09.2007, 21:59
Mit IKEA Kerzen habe ich noch keine schlechten Efahrungen gemacht.
Ansonsten haben wir ein Bett von IKEA, dazu gab es einen Rolltisch, da läßt es ganz gemütlich im Bett frühstücken. Das ist ein Teil, was wir nirgendwo anders gefunden haben. Ansonsten ist unsere Wohnung bunt gemischt eingerichtet (Möbel von versch. Anbietern), aber die unverwüstlichen Billx Regale haben wir auch.

Elbenfeuer
01.10.2007, 18:00
das Beste an IKEA ist immer noch die weiße Mandeltorte !!!!!!!


Chippendale-Snobs dürfen die nicht essen ;-)

Die ist nur für deutschen Pöbel !!!!!!!! :-)

Inaktiver User
01.10.2007, 18:58
Ikeamöbel hat jeder? Ich nicht!

Jenufa
03.10.2007, 13:59
Ich war lange nicht bei IKEA (gab keinen) und seit es einen in meiner Nähe gibt, bin ich begesitert. Wenn ich mal "reich bin" kaufe ich vielleicht auch mal woanders, bis dahin bleibe ich IKEA treu. Ich war noch ein paar mal bei anderen Möbelhäusern, da habe ich aber nichts gefunden.

Letztes Jahr brauchte ich mal eben eine Einrichtung für eine Zweitwohnung und ich habe nicht Pressspan-Teile mit Vorhang genommen und habe für einigermaßen wenig Geld (so um 500 Euronen) ein Regal, einen Schrank, zwei Teppiche, einen Tisch, 3 Couchtische, Stühle, Bettdecke und Kissen, Vorhänge, Stehlampe und Kleinkram gekauft. Das alles hat auch schon den ersten Umzug gut überstanden. Ich denke Rakke, Malm und Expedid stimmen mir zu, dass das eine gute Wahl war, der Teppich spricht nicht mehr mit mir, seit ich seinen Namen vergessen habe.

Mein teuerstes Möbelstück - ein wunderschöner Massivholzschrank, der viel mehr gekostet hat, als hier alles zusammen - steht bei meinen Eltern, denn a) will den kein Mensch alle paar Jahre umziehen und b) kann mir keiner erzählen, dass der keine Macken bekommt, wenn ich ihn ständig umziehe und dafür auseinander und zusammenbaue.

Inaktiver User
04.10.2007, 01:20
Meine Einrichtung stammt zu 100 % von Ikea. Das war früher mal anders, nachdem ich aber mehrmals wirklich teuren Schrott gekauft habe, bin ich reumütig zu Ikea zurückgekehrt.
Der Lattenrost eines Ligne Roset Schlafsofas ist zerbrochen, als sich ein Besucher ein wenig schwungvoll darauf fallen ließ und war natürlich nicht mehr zu reparieren.
Meine wirklich teure Küche habe ich nach sechs Jahren zum Sperrmüll gestellt, weil sie zu schäbig aussah, um noch einmal damit umzuziehen.
Und ein Sofa hatte nach 4 Jahren durchgeschrubbelte Bezüge, die sich natürlich nicht einfach austauschen ließen, sodass dies auch auf den Sperrmüll gewandert ist.
Die Ikea-Schlafcouch aus meiner ersten Wohnung nach dem Studium ist mittlerweile 16 Jahre alt und immer noch gut in Schuss...
Natürlich gibt es auch Schrott bei Ikea, aber den kann oft vor dem Kauf erkennen, wenn man z. B. beim Besuch im Möbelhaus den Boden der Schubladen prüft. Und das Zeug bleibt dann einfach da... Auch Dinge, die ich überteuert finde, kaufe ich dann eben einfach nicht oder ich warte darauf, dass sie irgendwann reduziert angeboten werden (habe die Erfahrung gemacht, dass man einiges nur abwarten können muss - geht natürlich nur, wenn man Ikea in der Nähe hat).
Viele meiner Sachen stammen übrigens aus der Fundgrube. Und ich freue mich nach Jahren immer noch über meine Schnäppchen.
Die Ikea-Mitarbeiter finde ich allerdings gewöhnungbedürftig in ihrer Art. Oder liegt das an der Region, in der ich Ikea nun besuche? Weiter südlich in D fand ich sie früher jedenfalls weitaus hilfsbereiter und freundlicher. Nachdem ich dann wieder in den Norden gezogen bin, war ich auch einige Male in NL bei Ikea - sehr, sehr viel angenehmer als hier, aber da ich Ikea nun quasi vor der Tür habe, wäre es idiotisch, die weite Strecke zu fahren.
Noch was: Bilde ich es mir ein, oder sind die Essensportionen kleiner geworden (vielleicht bin ich ja auch gefräßiger geworden)? Aber letztens wollte ich eigentlich um eine Lupe bitten...
Es grüßt
die Bohne

Miracle41
04.10.2007, 10:21
Vor 16 Jahren haben wir bei Ikea sechs Teile Timmermann gekauft (Pöbel halt, was soll man machen :freches grinsen:), die dann zu einer großen Schrankwand zusammengestellt wurden.
Das Ding ist unverwüstlich, da ist nix verzogen oder verbogen und in all den Jahren noch nicht ein Türenscharnier ausgeschlagen.
Inzwischen wird Timmermann schon lange nicht mehr produziert und wenn ich die Gebote für die einzelnen Teile bei Ebay so beobachte könnte ich schon in Versuchung kommen.

Woodstock62
04.10.2007, 10:58
Bin auch Ikea-Fan, allerdings wohne ich nicht 100% in Ikea, sondern auch gesund gemischt (alte Möbel, Ikea & Trödel). Richtig teuere Sachen können wir uns nicht leisten, obwohl mir da durchaus auch einiges gefallen täte... aber nun denn. Ich war wohl auch schon mal bei anderen sogenannten Möbel-Diskountern wie Roller (ohja ohje, das ist wirklich ein Riesenabstrich in der Qualität) und Poco (das ist gleich Sperrmüll). Dagegen ist Ikea erstklassig! Das Design ist sicher Geschmacksache, ich finde die vielen Kombinationsmöglichkeiten einfach Klasse.

Woodstock

Inaktiver User
09.10.2007, 13:42
das Beste an IKEA ist immer noch die weiße Mandeltorte !!!!!!!


Chippendale-Snobs dürfen die nicht essen ;-)

Die ist nur für deutschen Pöbel !!!!!!!! :-)


.... und ich liebe die Haferkekse, die doppelten mit Schokolade ...:freches grinsen: :hunger:

Inaktiver User
10.10.2007, 08:49
Gibt`s die mit Orange und Schokolade gar nicht mehr?
Ewig nicht gesehen. Die waren lecker!

Zeitnomade
10.10.2007, 18:49
Ich lebe lieber als noch zu schrauben.

EvaFee
10.10.2007, 21:36
Ich lebe lieber als noch zu schrauben.

... und ich liebe das Schrauben!

wibbelstetz
11.10.2007, 14:36
Was ist spontaner als IKEA ? Idee haben (mit Kindern muss man sich irgendwie ständig ein bisschen verändern) - losfahren - schrauben - fertig. Nicht erst 6 Wochen warten. Man muß sich natürlich seine eigenen Gedanken machen und auch mal querdenken. Wenn ich dann natürlich die Einrichtungs-Sendungen im Fernsehen bei zappen erwische, graust es mich auch. Wohnen kann man in diesen Räumen dann wohl nicht mehr.:smile:

Blondine
12.10.2007, 11:33
... ach wenn Du es hälst wie der Kerl aus der Ebay-Werbung ... der mit dem Hemd wie die Tapete ...
Also, Deine Klamotten kannst du bestimmt selbst aus passenden IKEAStoffen dazudesignen.
Dannn fällst Du im Zimmer nicht mehr auf, und wenn Du Dich so klug verhälst, wie ein durchschnittliches Chamäleon, dann könnte ich mir vorstellen, dann absorbiertDich das durchgestylte Zimmer komplett ... hauptsache nicht, oder nur ganz langsam bewegen.

Gruß, B.

Edelherb
12.10.2007, 12:03
Als Jugendliche und zu Studentenzeiten habe ich auch größtenteils in IKEA gewohnt. Jetzt wird es langsam weniger.

Ich finde, das IKEA ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat. In anderen Wohnungen und bei anderen Umzügen habe ich schon so manches aus dem Möbelhaus gesehen, natürlich aus der Nicht-Marken-Abteilung, was nicht nur deutlich klappriger, sondern auch weniger durchdacht und in meinen Augen viel häßlicher war. Wenn man also nicht viel ausgeben will, ist IKEA für vieles erste Wahl.

Früher habe ich auch immer gesagt, dass ich niemals eine IKEA-Küche will, sondern "etwas richtiges", in unserer letzten Wohnung brauchten wir dann eine neue Küche, die aber nicht für's Leben gedacht war und haben bei IKEA zugegriffen. Die Qualität ist deutlich gestiegen und wir waren glücklich mit unserer Küche - die Geräte waren allerdings nicht von IKEA. Wir hatten sie bereits, aber wir hätten dort auch keine neuen gekauft. In unserer jetzigen Wohnung war bereits eine Küche, die ich auf eine ähnliche Preislage einschätze, die wir nur durch IKEA-Schränke ergänzt haben. Ich bin immer wieder glücklich mit dem Vollauszug und erst recht mit den Schubladendämpfern, die man mittlerweile für 5 EUR ergänzen kann. Damit schließen die Schubladen so ganz sanft. :liebe: Ich gehöre zu den Leuten, die Schubladen manchmal nur öffnen, um sie dann wieder zuzuschubsen und zuzusehen, wie weich sie schließen. :peinlich:

Unsere restliche Wohnung ist gemischt. Teils IKEA-Altbestände oder Zwischenlösungen, teils höherwertigeres. So einige der IKEA-Teile sind bei uns mittlerweile auch Stellvertreter, bis wir uns das Traummöbel an der Stelle leisten können. Neu werden wir bei IKEA wohl nur noch Kellerregale kaufen und ggfs. Kleinzeug. In den neuen Katalog habe ich entsprechend noch nicht reingeguckt.

Was ich auch an IKEA schätze: nach unserem Auslandsumzug war es nicht nur kein Problem, Möbel bei Bedarf zu ergänzen (Billy läßt grüßen), sondern beim Köttbulla-Zwischenstopp habe ich mich plötzlich auch ganz heimich gefühlt. :peinlich: Weil's halt so aussah und schmeckte, wie immer bei IKEA, auch wenn wir ganz woanders waren.

Naja, diesen Effekt hat man ja demnächst in jeder Innenstadt und jedem Einkaufszentrum. :smirksmile:

Grüße,
Edelherb